Senf dazu: "Kopierschutz"-Aufregung - Böse, böser, Electronic Arts?

Der Spiele-Publisher Electronic Arts hat bereits in Vergangenheit so manche umstrittene Kopierschutzmaßnahme eingeführt, zuletzt hat EA aber mehrfach Besserung in Bezug auf Kundenzufriedenheit gelobt. Doch fällt man erneut mit einem "Digital Rights ... mehr... Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine güte ist der Beitrag albern und lächerlich formuliert.
Das Thema Kopierschutz ist alt und langweilig. Wir alles wissen: Wer will, cracked. Wer nicht will, zahlt. Daran wird kein Schutz was ändern.
 
@knirps: Offline magst du recht haben; bei Online-Games "crackt" man nicht so leicht ;) (wer will zahlt da eben oder man lässt es)
 
@wertzuiop123: Wohl wahr. Wenn ich das Spiel aber erstmal nur testen will, reicht mir auch der gecrackte Singleplayer Modus.
 
@knirps: Such mal nach nem gecrackten Single Player Modus bei WoW, LOL, CS und Co. Gibt genug Games, die kein SP mehr haben, egal ob (MMO)RPGs, Shooter, MOBAs oder sonst welches Genre.
 
@Scaver: Diese Spiele kaufe ich aber generell nicht, da ich kein Multiplayer bin.
 
@wertzuiop123: "nicht so leicht" trifft es. Gibt aber auch hier bei manchen Spielen Mittel und Wege.
 
@MiezMau: Natürlich :) Bin aber aktuell ehrlicher BF3/4 GuildWars Onlinespieler mit Kollegen. Offline reizt mich nicht mehr so sehr. Höchstens warte ich auf Carmageddon ^^
 
@knirps: Gratuliere. Du crackst. Du bist ein wahrer Held. Ja klar, nur zu "Testzwecken"...
 
@witek: Das habe ich nicht gesagt. Ich habe bildlich gesprochen bei meinem re:1. Ich sagte lediglich, das es die Möglichkeit nach wie vor gibt und auch weiter geben wird.
 
@knirps: "reicht mir auch der gecrackte Singleplayer Modus"
 
@witek: "Ich habe bildlich gesprochen"
 
@witek: Unterirdisch, witek. Sowohl Beitrag als auch Kommentare hier sind unterste Schublade von dir. Ich bin jetzt einfach mal so frei das zu äußern. Das ich hier von einem Redakteur trollhaftes verhalten erwarten darf, ist wirklich ohne Worte.
 
@knirps: Wieso? Weil ich eine Meinung zu EA habe, die vom "Mainstream" abweicht? Und auf deine Beleidigungen im Original-Post ("albern und lächerlich") reagiere? Und nicht einfach die Klappe halte, wenn ich immer und immer wieder persönlich angegriffen werde? Mich darf man anspucken, aber wehren darf ich mich nicht? Aber Sorry, das wird sich nicht mehr ändern. Und wenn man austeilt, dann muss man auch einstecken können. Das gilt für mich wie für dich.
 
@witek: Es geht nicht um deine Meinung, es geht um den Stil. Auch dieser soll mir egal sein, aber hier unterschreitest du einfach das Niveau.
Wenn du immer und immer wieder persönlich angegriffen wirst, solltest du dir vll. mal Gedanken darüber machen warum dem so ist.
Ich führe nicht Buch darüber, wir beide geraten hier das erste mal aneinander würde ich sagen. Ich möchte es auch nicht persönlich werden lassen, aber von einem Redakteur und Artikelverfasser erwarte ich einfach ein bisschen Etikette und eine Vorbildfunktion in der Community. Dieser wirst du einfach nicht gerecht.
 
@knirps: Zum Text oben stehe ich. Falls ich mich im Ton der ersten Antwort vergriffen habe, dann möchte ich mich dafür bei dir aber entschuldigen. Edit: Verschreiber
 
@witek: Alles klar, dann machen wir hier ein Schlussstrich. Thema erledigt.
 
@witek: Willkommen in Deutschland. Beschissene aufgedunsene Wohlstandsgesellschaft deren Lieblingssport es ist, alles zu Zernörgeln und wehe dem, dessen Meinung vom Pöbel abweicht. Der Michel war schon immer ein dummes blökendes Schaaf!
 
@marex76: Beschissen ist, das man in DE nichts mehr kritisieren darf ohne das die erste Reaktion auf Kritik etwas mit Diskriminierung zu tun hat.
Wir Deutschen hatten mal eine wunderbare Diskussionskultur die in einer Mainstream Danke und Amen Kultur verkommen ist.
 
@knirps: Das was heutzutage im Netz abläuft, schiesst schon lange über das "Kritisieren" hinaus. Eine wahnsinnig gewordene überfressene Meute die im War and Hate-Rausch Amok läuft und geifernd Galle spuckend alles und jeden angreift, weil im Netz die Anonymisierung gegeben ist, und somit konsequenzenfrei agiert. Ich lese in fast jedem Kommentar kaum eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem obigen Text, nur blinden festbetonierten Aktionismus, weil man sich in der Rolle so gefällt und denkt das es so sein muss. Zudem wird nicht akzeptiert das es eine Meinung ist und eben nur die eigene die einzig wahre und richtige ist.
 
@witek: Zu spät. So eine Reaktion steht KEINEM Redakteur (etc.) in egal welchem Format zu. Klar darfst Du, gerade in deinen News, auch deine Meinung äußern und sicher musst Du dir nicht alles gefallen lassen. Aber da muss man anders reagieren, nämlich professioneller. Wenn man aber schlimmer und härter zurück feuert als der Angriff war, ist das Verhältnis nicht mehr gegeben. Du solltest darüber stehen und bedenken, dass der Angriff auf deine News hier geht und nicht gegen deine Person, denn die kennt ja hier eigentlich keiner von den Lesern. Ganz ehrlich, in jedem Print Magazin, Zeitschrift etc. hättest Du nun deinen letzten Artikel verfasst und würdest kaum einen neuen Job in der Branche finden. Das Internet macht es aber möglich. Ist ja so schön anonym und man muss sich nicht gut benehmen, nicht mal wenn man will, dass die Leute die Artikel lesen und man somit Geld verdient (und sei es nur durch Werbung). Ich werde künftig alle Artikel von dir ignorieren, es gibt immer alternativen mit dem selben Thema. Und Senf dazu kann man hier eh nicht mehr lesen. Senf dazu soll die eigene Meinung darstellen, aber wenn man als Leser dann anderer Meinung ist und dies in den Kommentaren kund tut, wird man jedes mal(!!!) doof angemacht. Soviel zum Thema eigene Meinung. Ach ja und zum Artikel "Man weist (Hobby-)Tester übrigens darauf hin, dass sie sich beim Kundendienst vorab melden sollen, wenn sie die Hardware-Konfiguration mehr als fünf Mal tauschen wollen." Wo denn? Ich würde noch nie darauf hingewiesen. und ich teste auch, wenn auch nicht für ein Magazin (egal ob print oder digital).
 
@witek: Gratuliere, du unterstützt diese Gängelung der Kunden. Ein wahrer Held der Industrie.
 
@knirps: Richtig, ein echter Fanboy-Artikel. Naja, Winfuture ist ja meiner Meinung nach auch sowas wie die BILD für die IT-Welt, passt also.
 
@Memfis: Wie ist das ein Fanboy Artikel? Ein User regt sich über eine DRM Maßnahme auf die 0.00001 % aller Nutzer betrifft als wäre es der Weltuntergang.
Wenn man das nicht in Ordnung findet ist man ein Fanboy? :)
 
@hezekiah: DRM ist IMMER schlecht, weil die Nachteile einzig und alleine der Käufer zu tragen hat.
 
Naja. Dieser Vorfall mag noch aufgebauscht sein, aber dass EA sich den PC-Markt kaputtmacht, ist dennoch nichts neues. Oder was war nochmal mit Sim City?
 
@Kirill: Was hat Sim City mit dem kaputt machen eines ganzen Marktes zu tun?
 
@knirps: Sim City ist ein herrliches Beispiel dafür. Hast du die Berichte nicht gelesen? Oder die Nachrichten auf WF.de bezüglich der Probleme?
 
@Kirill: Doch, ich sehe nur nicht den Zusammenhang mit der Zerstörung eines ganzen Marktes.
 
@knirps: Sim City hätte den PC als Spieleplatform ausnutzen können, dabei hat EA z.B. Modding gestrichen, was gerade am PC ein wichtiger Faktor ist. Dazu DRM mit always-online und mickrige Gebiete. Solche Späße sind auf Konsolen vertretbar, aber am PC eine Todsünde.
 
@Kirill: nein, ist es nicht. Es ist eine politische Entscheidung die in erster Linie EA zum Verhängnis wurde, nicht dem PC-Markt.
EA hat gemeint man möchte SC5 den Bach runter gehen lassen, so ist dem geschehen. Dem PC als Spieleplattform war das an sich egal. Ich sehe da keinen zerstörten Markt.
 
@knirps: Ja? Habe ich was anderes behauptet? Dem PC-Markt geht's bestens. Wenn nicht besser. Nur EAs PC-Markt ist am Wegbrechen und den haben sich EA selber kaputtgemacht. Ich hab jezz erst gecheckt, dass du in [o2] das "sich" überlesen hast.
 
@Kirill: Öhm. ja, es klang für mich so. Sorry wenn ich das falsch aufgefasst habe.
 
@knirps: Nö, das war nur ein Missverständnis. Ich schätz, jetzt wenn das geklärt ist, sind wir uns einig :)
 
Und was ist da jetzt neu? Origin war doch vor Jahren schonmal in der Kritik, weil die einfach mal die komplette Festplatte gescannt hatten.
 
@dodnet: machts immernoch
 
Während ich den quatsch hier gelesen hab ist die Temperatur meiner nudeln um 2 grad gesunken... Skandal!
 
@ExusAnimus: haha, wie geil... xD
 
Ich denke mit solch restriktiven Kopiermaßnahmen schaden sich Computerspielehersteller nur selbst. Denn gecrackte Versionen haben diese Restriktionen dann nicht. Und dass jeder Kopierschutz gecrackt werden kann und auch wird ist eigentlich offensichtlich. Spieler werden sich dann überlegen, ob sie Restriktionen (buchstäblich) in Kauf nehmen oder nicht.
 
Darf ein Unternehmen den Kunden zu Hause so derart überwachen?
 
Für mich ist Steam schon eine gewaltige Kröte, wenn es irgendwie geht weiche ich auf DRM Freie Alternativen (GOG) aus.

ein Spiel das über den Steam eigenen Schutz in Form der Aktivierung und Accountbindung hinausgeht wird schlicht nicht gekauft, aus Prinzip und Überzeugung.
 
@cathal: ... und genau diese gewaltige Kröte war ich nie bereit zu schlucken - weder Steam, noch Origin, UPlay & Co haben es je auf meine Platte geschafft!

Hat aber möglicherweise auch etwas mit dem Alter zu tun (jenseits der 60), denn je älter ich werde, desto weniger lass ich mir von den Konzernen dieser Welt vorschreiben, was ich zu tun oder zu lassen habe.

Sollen Sie halt noch restriktiver mit Online und Registrierungszwang um sich werfen, von mir sehen diese Verbrecher seit Jahren keinen Cent mehr ...
 
Seit Starforce, Tages und co vor vielen Jahren Einzug gehalten haben kaufe ich nur noch ganz wenige PC-Spiele. Spiele überwiegend auf Nintendo-Konsolen oder der XBox 360. PC als Spieleplattform ist für mich praktisch gestorben.
 
@Memfis: Selbst schuld!
 
@LivingLegend: einzig vernünftiges vorgehen!
 
Es geht nichts über Qualität, das haben andere Titel ohne jeglichen Kopierschutz mehr als bewiesen (aber selbst wenn sie einen hätten, wenn die Qualität stimmt relativiert sich das wieder). EA lernt es nicht, sondern hat nur eins, nämlich Dollars in den Augen. Sollen sie so weitermachen, ich hab denen auch mit SimCity das letzte Mal Geld gegeben, und ich werde dem Verein keine einzige Träne nachweinen wenn er untergeht. Was wohl leider nicht passieren wird.
 
Emotionale Antwort auf eine emotionalen Reaktion. Naja Sachlichkeit in der IT/Gamer Welt ist eh schon längst Geschichte. Alles driftet in 2 Poliges denken ab. Die Guten und die Bösen haha wir brauchen das scheinbar. PS4 vs XBOX One, Apple vs Samsung etc...
 
Ich versuch das mal ins echt leben zu holen. Also diese Machart.

Deutschland - früh Morgens (16Uhr10)... Es klingelt an der Tür. - Der Postbote. - PB:"Guten morgen" DU: "Morgen" - PB:"Ein Pakte für Sie". - Du: "na endlich"! PB: "Bevor ich ihnen das Paket aushändigen kann muss ich ihnen eine frage stellen. Habt sich seit der Bestellung was in der Wohnung verändert"? Du: "Ja, ich habe neue Butter, Milch, neue Schwämme zum reinigen, Zahnpasta und Feuerzeugbenzin"! - PB: "Jane, das geht nicht! Ich muss das Paket wieder mitnehmen. Bitte kommen Sie Morgen mit einer kompletten Aufstellung aller Güter ihrer Wohnung ins Postamt"... Blubb...

Ich liebe Sarkasmus. ;)
 
@SpiritOfMatrix: Traurigerweise recht treffend
 
Glaube es ist keine gute Idee wenn ihr Meinungsäußerungen im Internet macht.
Macht mehr Stress als es am Ende vermutlich wert ist und einige Nutzer verstehen das Prinzip mit der Meinung auch nicht so wirklich.
 
@hezekiah: Also lieber das übliche "wir fressens in uns rein und nichts ändert sich weil sich keiner beschwert"? Ist ja wie in der Politik ... totschweigen ...
 
Muss ich das jetzt verstehen?
War das jetzt Ironie oder ist da wirklich jemand angepisst, weil ein anderer mit konträrer Auffassung eine Abweichende Meinung hat?
Nur, und dieser Punkt macht mir dann doch Angst, DRM bzw. der Schutz des Geistigen Eigentums ist ein Freibrief für uneingeschränktes ausforschen, ein Freibrief für immer Striktere Regulierung, bis hin zur "Strafverfolgung" Nichtkonformer User.
Es soll wirklich Menschen geben die das begrüßen, ich gehöre nicht dazu!

Egal wann, egal wo, egal von wem, Große Schrecken haben sich immer aus kleinen Dingen entwickelten, deshalb hat ein schlauer Mensch den Sinnspruch erfunden "Wehret den Anfängen"!
 
@Kribs: Meine Herren, da führt tatsächlich jemand einen Hardwaretest ein, um zu prüfen, das user ein Spiel nicht die gesamte Familie und deren Freundesfreunde mit dem Spiel versorgen. Schlimm, schlimm. Achja, Microsoft macht das seit Windows XP, und irgendwie kräht da kein Hahn nach. Es gibt wirkliches schlimmes DRM, aber bitte das, wo waren eure Aufreger bei XP?
Eigentlich hätte bei dem Typ und seinen Grafikkartenwechseln auch Windows meckern müssen. Die habens nur mitlerweile soweit geändert, das mehrere Komponenten mit in die Hardware ID einfließen!
 
@LivingLegend: Was denn? Du kannst das Spiel doch sowieso nur in einer Instanz starten. Solange es um eines geht das den Onlinezwang hat(also fast alle neue Spiele). Was ist denn da nun noch eine Hardware abfrage von nöten?

Bei Win ist das eine ganz andere Geschichte!
 
@LivingLegend: Weist du, XP ist wirklich ein "Netter" vergleich, da hatte ich >NOCH< die Möglichkeit neben XP auch die Hardware zu beherrschen!
XP konnte man, anders als bei jeden Nachfolger, mit eigenen Mitteln und 1-2 Tools vollständig zum Schweigen bringen.
Auch damals bei XP hab ich alles andere als geschwiegen.

Was mich bekümmert sind Leute die behaupten, "es gebe immer was schlimmeres", diese haben schlicht aufgegeben sich zu wehren, aufgegeben Nachzudenken, sie haben sich willentlich versklaven lassen und nutzen jetzt ihre Trägheit um andere auch auszubremsen.

Ja Microsoft gehört auch (philosophisch) zu "Reich des Bösen", mit TPM oder Secure Boot entrechten sie ihre Nutzer!

Es gibt für mich eine klare Linie, wir haben (mehr oder weniger) ein gutes Rechtsystem, dessen Aufgabe es ist über Recht und Unrecht zu urteilen, da darf es kein Schatten-Unrechts-System geben das unser Rechtsystem ad absurdum führt!
 
@Kribs: Ich will ja nichts großartiges sagen. Aber bevor ich mir Sorgen um solchen Pillepalle-Mist wie DRM in Computerspielen mache, sorge ich mich um TTIP und CETA, kämpfe gegen die Vorratsdatenspeicherung, gegen Altersarmut und sinkende Löhne bei steigenden Lebenshaltungskosten.

Die gesamte Spielindustrie ist wie die Filmindustrie ein sterbender Ast und vollkommen irrelevant für die Zukunft. Wenn sie überleben, okay. Wenn nicht? Auch okay. Es gibt jedoch Probleme, die uns alle in der nahen Zukunft betreffen. Und es gibt wirklich noch Menschen, die CxU oder SPD wählen! Dort gilt es anzusetzen um Parteien das Ruder zu geben, die bisher noch nicht beweisen konnten, was sie aus ihren Wahlversprechen machen.

Wählt die Piraten, wählt die Linken, von mir aus auch die AfD... Aber kümmert Euch um das reale Leben! Überzeugt Freunde, dass Nichtwählen in unserer freien Demokratie ein nicht gutzumachender Fehler ist! Die überzeugten Vollpfosten gehen nämlich alle wählen. Gebt Eure Stimmen ab und sorgt für einen Wandel in Deutschland. Nur so können wir einheitlich gegen die aktuellen Probleme kämpfen.
 
@SunnyMarx: ... sorry - aber du erzählst doch auch nur mehr oder weniger aufgewärmte Scheiße! Oder glaubst du tatsächlich, dass deine abgegebene Stimme auch nur das Geringste in unserem System verändern wird?

Wenn du tatsächlich etwas ganz entschieden Neues willst, dann geht das nur von Unten.

Du und deine Freunde müssten ganz bewusst den Marsch durch die Instanzen (Gemeinderat, Stadtrat und Co) antreten, denn nur so wäre gewährleistet, dass sich deine Vorstellungen auch tatsächlich einem breiteren Publikum erschließen lassen ...
 
Unabhängig vom Thema: Ein objektiver und neutraler Artikel sieht anders aus, liebes winfuture-Team. Eine Nachrichtenseite sollte distanziert berichten, beide Seite darstellen und die Meinungsbildung den Lesern überlassen. Und wenn es sich um einen subjektiven Kommentar handeln soll, dann gehört ein Hinweis darauf in die erste Zeile!
 
@DerStudti: "Senf dazu" ist unser explizites Kommentar-Format, es ist also eine ausgewiesene Meinung des Autors. Also ja, es ist das genaue Gegenteil eines objektiven und neutralen Artikels. Aber auch entsprechend gekennzeichnet.
 
@witek: Ich bin mittlerweile kein regelmäßiger Leser auf dieser Site mehr und mir war nicht bekannt, dass das Format "Senf dazu" die Kommentarrubrik hier darstellt. Erst nach mehrfacher Lektüre entwickelte ich einen Verdacht, dass dies so sein könnte. Mit anderen Worten: Der Hinweis ist für sporadische Leser vielleicht nicht so deutlich, wie ihr denkt.
 
@DerStudti: also deutlicher wie im abschließenden "Absatz" kann mans wohl nicht rüberbringen was Senf dazu ist?! Rote Blinkschrift vielleicht noch?
 
@0711: Manche wollen einfach nur nörgeln... Egal wie sehr man es deutlich gemacht hätte, er hätte gemeckert...

Damit passt er übrigens gut zu dem Guru Typen ;-)
 
@DerStudti: Senf dazu, da ist klar ersichtlich das jemand eine MEINUNG hat. Das macht jede größere Zeitung 1x am Tag, wo tatsächlich jemand eine Meinung zum Thema postet! Nennt sich Kommentar, Wort zum Sonntag, Senf dazu, wie auch immer! Klarer kann manns garnicht kennzeichnen, als dies WF hier tut! Man kann aber tatsächlich Erbenzähler spielen, und die nicht genaue Kennzeichnung hervorheben. Aber manche regen sich auch über Kommafehler im Impressum auf.
 
@LivingLegend: Aus den anderen Beiträgen über meinem schließe ich, dass nicht nur ich das "Senf dazu" entweder überlesen oder nicht als Hinweis auf einen Kommentar gedeutet habe...
 
Ich bin zwar nicht betroffen aber wie behindert kann man denn solche Schutzmaßnahmen auslegen? Hobbytester sollen sich vorher beim Kundensupport melden ob sie was mit ihrem zeug tun dürfen ansonsten wird man n tag ausgesperrt?
Ja da finde ich es angebracht wenn man sich darüber aufregt, es gibt keine Grundlage für einen derartigen schutz...ea kann ja offenbar selbst keinen grund dafür nennen und die Ausflucht "ist nicht das spiel sondern origin"? Ja wer verdongelt denn das spiel mit dem scheiss?

Und dann regt sich ein dritter drüber auf dass es jemand nicht passt der davon betroffen war/ist - der Hersteller das auch nicht mal wirklich als Fehler sieht?!

Deine Meinung ist scheisse, meine Meinung.
 
Kopierschutz ist Nonsens und nur Drangsalierung der Ehrlichenkunden.

Onlinegames, mal Ehrlich die meisten nutzer mir inkl. Spielen nie Online, ich Genieße ein schönen oder auch nicht SP und dann ist der Drops gelutscht. Es macht kein Spass Stundenlang nur zu Ballern usw. ich möchte von einer fesselnden Geschichte unterhalten werden. Für ersteres wäre mir als Vollzeitarbeiter auch meine Freizeit zu Schade für.

Es gibt ja auch Gecrackte Server, dann gibt es gar keinen Grund für DRM und co.

mfg
 
"...dass sie sich beim Kundendienst vorab melden sollen, wenn sie die Hardware-Konfiguration mehr als fünf Mal tauschen wollen." Ja genau, ich frag EA noch um Erlaubnis, bevor ICH mit MEINEM Rechner mache, was ICH für richtig oder notwendig erachte. Da gehts schlicht um's Prinzip.

Wir werden immer stärker entmündigt und finden das auch noch toll. Siehe auch Windows 10 und UEFI/TPM. Wir müssen uns dann von der Softwaremafia vorschreiben lassen, was wir mit unserem Rechner noch dürfen und was nicht. Generation Facebook findet das vielleicht toll, Verstand und eigener Wille per AGB untersagt und keiner merkts... es ist ein schleichender und daher funktionierender Prozeß...

Grad am Beispiel UEFI (Secure Boot) sollte man sich zum Beispiel fragen, warum ausgerechnet Microsoft dem Rest der Welt vorschreiben darf, was auf der Hardware laufen darf. Wenn ich mir Hardware hinstelle und Linux nutzen will, was geht das bitte Microsoft an? Aber ohne einen von denen zertifizierten Bootloader geht da nix. Warum ist das wohl so? Weder Hard- noch Software wären von MS und trotzdem haben die ihre schmierigen Finger im Spiel. Ja, Linux läuft mit UEFI, aber nur durch die Gnade Microsofts!

Mit welchem Recht!?

Aber ich schweife ab... sorry für OT :)
 
Hmmm... ich habe gerade eine "Sicherungskopie" von meinem Hardline für die XBox360 gemacht und muss sagen... es läuft! Sogar das Image von der externe Festplatte löpt... Tja... warten wir mal bis die ersten Cracks für die PC-Version auftauchen ;-)
 
Ich begebe mich mal jetzt dahin, wo es wirklich weh tut:
Ich wünsche mir einen Kopierschutz, der endlich mal funktioniert. Und zwar so, dass die Softwre nicht gecrackt werden kann UND dass er den Käufer nicht beeinträchtigt.
Ja, ich bin FÜR Kopierschutz, damit die ganzen "Freewre-Kröten" nicht ständig aus ihen Löchern gekrochen kommen und sich beschweren, dass sie ja was "testen" wollen und ansonsten das Spiel sehr gerne kaufen würden.
Die scheiß OpenSource-Bewegung sorgt dafür, dass Software schlechter wird, in allen Sparten. Kauft doch die dämlichen Indie-Spiele (ich spiele übrigens nur auf Konsole, bin also nicht davon betroffen und in Euren Augen sowieso minderwertig) und lasst die unabhängigen Entwickler reich werden. Aber Ihr kopiert ja sogar die Indiespiele.
Geißel der Schaffenden, das seid Ihr, und nicht mehr. Ein Furunkel der Menschheit.
Und Ihr behauptet, dass EA den PC kaputt macht? Oder meint Ihr Windows? Dann kauft Euch doch die Spiele für Linux, aber auch das macht Ihr nicht.
Widerlich.Ihr.Seid.
 
@Milber: Und Du Typ aus "Der Untertan" von Heinrich Mann?
 
@Chris Sedlmair: Nö, aber es freut mich, dass Du das sehr gute Buch kennst. ehrlich.
Warum Untertan? Ich WILL nicht, dass ales frei ist. Ich kann es auch nicht leiden wenn von mir etwas kopiert wird nur weil man sich die Kröten sparen will.
Nein, ich WILL einen Kopierschutz, damit die Diskussionen endlich mal runtergefahren werden. Aber natürlich einen, der nur eines macht: Kopieren verhindern.
Aber das wird mit den Freeware-Deppen leider nicht gelingen.
 
Ich weiß ja, warum ich seit Jahren einen "großen" Bogen um diese Mistbude mache - die checken's einfach nicht >>> aber zum Glück gibt's ja "Steam" - die machen das "viel besser" - Sarkasmus OFF MUAHAHA
 
Ist mir egal. EA wird bereits seit mehreren Jahren (komplett) gemieden. Wenn mich ein Kopierschutz ärgert, wird das Spiel nicht gekauft. Ich habe nur begrenzt Zeit und genug Spiele, um von jetzt an bis ans Ende meiner Tage durchgehend zu zocken.... ergo ich suche mir einfach etwas anderes.

Cities:Skyline macht halt z.B. was DRM angeht vieles richtig: günstiger Anschaffungspreis, gute Qualität, viel Modding und dank Steam Game Workshop auch eine Motivation nicht auf Online-Features zu verzichten. Klar: wer kein Geld hat, dem ist das egal und er wird sich vermutlich alle Spiele, der er / sie will sich kostenlos holen und ehrlich gesagt finde ich das sogar verständlich, da von dem eh nichts zu holen wäre und die Werbung einen brutal zum konsumieren verführt.

Wichtiger ist es aber jene, die Geld hätten, davon zu überzeugen dieses für das ein oder andere Spiel auszugeben. EA hat hier sehr schlechte Leistungen in der Vergangenheit erbracht. Insofern rate ich zumindest bei EA (es gibt aber noch so ein paar Publisher, die ähnlich dumm agieren) grundsätzlich vom Kauf ab.
 
EA ist dafür bekannt in jedes Fettnäpfchen, den Spieler zu werfen.
Tja, sie graben sich ihr eigenes Grab.
Da müssen so voll Pfosten in der Chefetage Arbeiten.
Naja....................
 
Sorry, aber PC Gaming ist schon lange tot. Es gibt kaum noch echte PC Spiele. Das sind alles Konsolenportierungen. Und so spielen sie sich auch. Nur ganz selten kommt mal ein gutes echtes PC Spiel raus. Selbst gute Games wie Alien Isolation spielen sich typisch Konsolenmäßig. Der Spieler wird für dumm gehalten: Welchen Knopf er wann drücken soll kommt selbst noch am Ende des Spiels (und selbst einen dämlichen Quicktime Event gibts, und die Steuerung und das Gameplay ist an langsame Controller angepasst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Battlefield 1 (PC) im Preisvergleich

Battlefield 3 bei Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles