Windows 10: Wie man Cortana in Build 10041 Deutsch "beibringt"

Windows 10 Build 10041 bringt auch die integrierte Sprachassistentin Cortana mit sich. Es gibt hier allerdings ein Aber: Vielfach verweigert die Funktion die Zusammenarbeit, eine problemlose Nutzung auf breiter Basis können bisher ... mehr... Windows Phone, Windows Phone 8.1, Cortana, Sprachassistent, Windows Phone Developer Preview Bildquelle: Microsoft Windows Phone, Windows Phone 8.1, Cortana, Sprachassistent, Windows Phone Developer Preview Windows Phone, Windows Phone 8.1, Cortana, Sprachassistent, Windows Phone Developer Preview Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah, offenbar genau mein Problem. Ich hoffe, dass das bis RTM noch verändert wird. Möchte nämlich eigentlich gerne weiterhin ein Englisches OS installieren und dann die Eingabesprache auf Deutsch ändern. Ich kann (und will) mich mit einem deutschen Windows partout nicht anfreunden.
 
@HeadCrash: Darf man fragen welche Übersetzungen genau dir nicht gefallen? Hört sich "Einstellungen" wirklich so viel schlechter als "Settings" an?
 
@BartVCD: Es geht mir gar nicht so sehr um die Übersetzungen als solche. Die sind bei Windows eigentlich im Gegensatz zu vielen anderen Produkten immer sehr gut. Ich habe mich nur über die Jahre voll und ganz an die Englischen Begriffe gewöhnt und suche z.B. auch danach. Dadurch ist ein deutsches Windows für mich einfach sehr viel umständlicher zu bedienen.

Zudem muss man bedenken, dass die Windows-Sprache auch unmittelbaren Einfluss auf Dinge wie Fehlermeldungen aus mehrsprachigen Applikationen hat. Und diese sind z.T. extrem schlecht übersetzt oder man hat das Problem, dass man zu einer deutschen Fehlermeldung keine guten Informationen im Internet findet.

Aus diesem Grund hat Windows ja die flexible Möglichkeit, die Anzeigesprache bzw. Eingabesprache/Region zu verändern. Das sollen sie jetzt mit Cortana nicht kaputtmachen.
 
@HeadCrash: Dann gewöhn dich halt um.
 
@Kirill: Ah, und davon werden dann die Informationen, die man zu deutschsprachigen Fehlermeldungen findet, besser? Ich denke nicht.
 
@HeadCrash: Nö. Aber die Informationen in den deutschsprachigen Fehlermeldungen sind schon mal nicht schlechter. Warum sollen die jetzt besser werden?
 
@Kirill: Natürlich sind die Informationen schlechter. Solange aus der Fehlermeldung zweifelsfrei die Fehlerursache hervorgeht, gibt es kein Problem. Dummerweise ist das in extrem vielen Fällen eben nicht der Fall. Und da hilft eine kurze Suche im Internet nach ähnlichen Fällen. Dummerweise findet man - wenn überhaupt - zu deutschen Fehlermeldungen gerade mal einen Bruchteil der Informationen zu englischsprachigen Fehlermeldungen. Dazu kommt noch, dass ein großteil der gängigen Foren/Dokumentationen komplett auf Englisch gehalten sind. Englisch ist nun mal leider die Sprache der Softwareentwicklung. Was man alleine durch den Wechsel von einer deutschen auf eine englische Fehlermeldung teilweise an Zeit bei der Suche spart, ist enorm. Probier es mal aus.
 
@HeadCrash: Ich kann dir zwar folgen, aber ich check das Problem einfach nicht. Dann such ich halt nach "windows update error 0x123456" anstatt "Windows Update Fehler 0x123456"
 
@Kirill: Ich würde mal sagen, dass Du Dich wahrscheinlich noch nicht oft genug mit Fehlersuche unter Windows beschäftigt hast :) Dein Beispiel ist absolut nicht repräsentativ. Wenn es einen Fehlercode gibt, suche ich einfach nur nach dem Code, da ist der Text Makulatur.

Es gibt immer wieder schlecht übersetzte Fehler, die keinen Code enthalten. Da kommt es eben auf den Text an. Und viele davon kann man, wenn man die Originalmeldung nicht kennt, nicht mal wirklich übersetzen. Und es geht nicht mal ausschließlich um Windows-Meldungen. Man braucht nur ein Deutsches Windows zu haben und darauf z.B. ein Entwickler-Tool mit schlechter Übersetzung (also in der Regel alle) zu installieren. Durch die Systemsprache tauchen dann plötzlich nur die schlechten deutschen Meldungen auf. Die Systemsprache hat nun mal deutlich mehr Auswirkungen als nur die Windows-Oberfläche anzuzeigen.
 
@HeadCrash: Sorry, da muss ich dir widersprechen. Zu jeder Fehlermeldung auf deutsch findet man auch per Google sofort was. Außerdem haben Fehler fast immer einen Fehlercode dabei und der ist unabhängig von der Sprache immer gleich. Ich bastle gerne an meinem System rum und dabei geht auch mal das ein oder andere kaputt. Sofern es zu dem Fehler eine Hilfe gibt, finde ich diese auch, egal ob auf deutsch oder englisch! Gerade bei den Windows Fehlern findet man zu jedem Fehler in jeder Sprache die Windows unterstützt etwas. Bei Programmen auch. In Notfall an den Support direkt wenden. Gibt es diesen nur auf Englisch, kann man die Fehlermeldung immer noch übersetzen. Also ich hatte noch nie Probleme und ich habe mir früher wöchentlich mein System komplett zerschossen, da ich rumexperimentiert habe, bis der Arzt kam. Das kam Stress Tests mit provozierten Fehlern gleich ^^ In den letzten 2-3 Jahren ist das nicht mehr ganz so schlimm bei mir, aber Fehler treten auch so noch oft genug auf (meist von den Programmen verursacht). Und wie gesagt, noch nie Probleme gehabt was dazu online zu finden!
 
@HeadCrash: Wofür ist dann Cortana da? Wenn du so ein "Englisch Freund" bist... dann verwende Cortana auch auf English...

Meine Erfahrungen mit Bing zeigen zumindest dann wenn man was auf Englisch sucht (besonders Bilder) kommt man schneller und Prezierer an bessere Ergebnisse!
 
@baeri: Ich würde Cortana auf Englisch verwenden, wenn sie in der Lage wäre, zusätzlich deutsche Begriffe zu verstehen. Das Problem, das mich auch bei WP lange von Cortana ferngehalten hat, ist nämlich, dass natürlich Kalendereinträge, Emails, Webseiten etc. in Deutsch sind. Und bei Cortana kennt MS nur den Alles-oder-Nichts-Weg. Wenn ich also nicht auch noch ständig Englisch schreiben will und alle meine Termine mit Englischen Titeln versehen möchte, muss mit gemischten Sprachen arbeiten.
 
@HeadCrash: uservoice.cortana ^^
 
@psyabit: Habe schon Feedback gegeben. Sowohl zu WP, Windows als auch Xbox. :)
 
@HeadCrash: immer diese abneigung gegen deutsche software/filme/games. ich verstehe nicht was an unserer sprache so schlimm ist. wir können echt froh sein, solch gute übersetzungen zu bekommen. vor allem windows hat eine ausgezeichnete deutsche version.
 
@Mezo: Ich habe überhaupt keine Abneigung gegen die Deutsche Sprache. Bei Software hat es aber in vielen Fällen einen ganz praktischen Nutzen, sie eben in der Entstehungssprache zu nutzen. Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, geht es nicht um die Qualität der Übersetzungen, sondern um ganz andere Dinge.

Auch Filme und Spiele schaue/nutze ich vorwiegend in Deutsch, obwohl ich Dir Unmengen an extrem schlechten Übersetzungen nennen könnte ;-) Plus viele Fälle, wo einfach lieblos synchronisiert wurde. In vielen Fällen geht so z.B. eine ganze Menge an Wortwitz verloren, der sich z.T. einfach nicht übersetzen oder besser nicht synchronisieren lässt. Von daher finde ich es - auch zu trainingszwecken - gar nicht schlecht, auch mal ins Englische zu wechseln. Zumindest wenn man die Sprache sprechen möchte.
 
@HeadCrash: Was du hier beschreibst ist in anderen Ländern um uns herum weit aus verständlicher. Die haben allgemein ein anderes Verständnis zur Englishen Sprache. Dabei spielt es keine Rolle ob es Frankreich, Niederlande, Tschechien oder irgendwelche Arabischen Länder sind. Bestes Beispiel bei Online Games, alle Kittis aus anderen Ländern verstehen English sehr gut, bei den Deutschen sieht das ganz anders aus.
 
@daaaani: Die Franzosen und andere Sprachen,der war gut...
 
Hey Leute,
was mich bei Windows 10 am meisten nervt, ist das man die meisten sachen nur noch mit diesem scheiß Online-Konto machen kann. Wozu braucht man dann noch Firewalls? Microsoft kann dann jederzeit auf denn Rechner rumschnüffeln und Betriebe werden das so nicht kaufen. Deswegen ist ja auch Windows 8 bei der Industrie so schlecht angekommen. Betriebe wollen Ihre Datenauch nur selten bis garnicht in irgendwelche Clouds auslagern.

Gruß Roger25000
 
@Roger25000: Übertreib es mal nicht. lol
Außerdem brauchst du nur ein Microsoft Konto, wenn du den Windows Store und die modernen Apps richtig nutzen möchtest.
Wenn du wie gewohnt nur klassische Desktop Programme ausführen willst, kannst du auch wie gewohnt mit einen lokalen Konto arbeiten.
 
@Unglaublich: Aber um Cortana nutzen zu können muss man ein Online-Konto haben.
Ich hab bis dahin Win10 offline getestet. Shop brauche ich nicht, aber Cortana hat mich gereizt.
Naja, und enttäuscht.. aber das ist eine andere Geschichte.
 
@Roger25000: Du hast aber schon verstanden, was der Sinn einer TP ist ?

Nämlich: Feedback zu sammeln

d.h.
Fast alles was du am Rechner machst(fast jeder Tastendruck) geht als Daten
an MS. Das steht aber auch ganz klar und eindeutig in den Nutzungsbedingungen
für diese TP's
Wenn dich das stört, dann lasse die Finger von den TP's und warte auf die endgültige
Version.

Und deine Ausführungen bezüglich des Unternehmenseinsatzes, zeigen eigentlich
nur, dass du davon offenkundig keinerlei Ahnung hast, was heutzutage ein typischer
Arbeitsplatzrechner überhaupt ist. Nur soviel...mit Sicherheit keine Spielwiese
an der jeder Nutzer herumbasteln kann, wie er gerade lustig ist. d.h. Im Falle
Windows 10 wird da mit Sicherheit kein normaler Nutzer an einem Arbeitsplatzrechner
überhaupt Zugang zum Store haben, um sich da irgendwelche Apps runterzuladen/installieren
Das werden die Admins mit Sicherheit als erstes unterbinden.
 
@Selawi: ja das habe ich verstande, ich mach das schon eine Weile. Ich meine aber wenn das so bleibt, daß Cortana nur Online nutzbar ist, dann sehen ich Schwarz für Win 10. Die Industrie wird sich keine Spionagesoftware in die Betriebe holen. Ich weiß auch dass man im Unternehmensnetz keine Apps installieren kann und soll darum geht es mir auch garnicht, mir geht es einzig und allein um Cortana.

Gruß Roger25000
 
@Selawi: Wie oft Feedback an Microsoft geht das kannst du ganz leicht selber bestimmen. Kann man doch einstellen. Ich hab eingestellt das nie Feedback an Microsoft geht.
 
Windows 10 ereilt das selbe Schicksal wie 8 und 8.1 ... solange es Windows7 gibt, wird 10, 11,12 usw. keinen Fuß in die Arbeitswelt schaffen! Windows7 ist einfach zu gut!
 
@Lecter: Übertreib es mal nicht. lol
Kommentar abgeben Netiquette beachten!