Amazon Fire TV-Stick: Nur noch heute zum Kampfpreis

Zuletzt haben sich die Gerüchte gemehrt, dass der Versandhändler Amazon schon bald seinen Fire TV-Stick in Deutschland anbieten wird. Dabei war die Rede von April und so ist es nun auch: Ab 15. April ist der TV-Stick verfügbar und kann ab sofort ... mehr... Fire TV, Fire TV Stick, HDMI Stick, Chromecast Alternative Bildquelle: Amazon Amazon, Fire TV, Fire TV Stick, HDMI Stick, Chromecast Alternative Amazon, Fire TV, Fire TV Stick, HDMI Stick, Chromecast Alternative Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich warte schon sehnsüchtig auf 9 Uhr :)
 
''Vermutlich klarer Hinweis auf den Start des Fire TV-Sticks'' sehr gut :D Vielleicht gibt es ab 9 Uhr auch einfach Popcorn im Angebot.
 
Der Vorteil zum Chromecast wäre der Preis und Instant-Video-Support. Andererseits unterstützen den Chromecast bereits viele Apps wie Audials (Radio App) - könnte man sowas auch über den Fire TV Stick auf den TV bringen?
 
DD Plus kann der ChromeCast, an Receivern die das annehmen, aber auch. Die sollen mal lieber gucken dass die auch zum CC streamen. Aber warte mal, geht ja nicht, dann würde ja keiner mehr den FireTV Stick kaufen...
 
@RocketChef: richtig, der einzige grund ist das die leute den sonst nicht wollen. darum will ich als CC besitzer auch kein prime bezahlen. habe schon mit amazon geschrieben, die haben nur ausreden. aber ich bleibe lieber in meinem google ökosystem, gefällt mir besser. ausserdem sind illegale streams eh besser, wollte maxdom um zb walking dead in HD zu schyauen, aber die sind erst bei staffel 4 und ich warte aber aud staffel 6, streamcloud und co mit CC beste, alles aktueller und gratis dazu xD
 
@neuernickzumflamen: Leider kann beim CC nicht jeder Audio Codec wiedergegeben werden :/ Über Streamcloud wirds schon keine Probleme geben denke ich mir
 
@wertzuiop123: streamcloud (und ecostream) laufen einwandfrei, schaue mit meinem CC zu 90% über diese dienste, neben paar youtube und playmusic sachen^^
 
@neuernickzumflamen: Ich habe Filme meist lokal und da hakts. Beim CC oft beim Ton / beim TV-internen Mediaplayer bei den Untertiteln (und Plex ist fummelig über den Samsung TV). Erwische mich wieder immer öfter die OUYA mit Kodi/Plex deswegen einzuschalten ^^

Aber nutze den CC für den Rest (Radio, Fotos gucken, Musikstream über NAS, ...)
 
@wertzuiop123: Plex streamt auch wunderbar zum CC.
 
@DeepBlue: Ja, hängt aber an der Datei, ob die Audiospur vom CC unterstützt wird ^^
 
@wertzuiop123: Aktiviere das Transcoding - sobald der CC das Format nicht unterstützt, wird es vom Plexserver geändert. Dafür muss der Plexserver natürlich einigermaßen performant sein (zumindest die Videospur könnte ein normales NAS nicht transcodieren).
 
@DeepBlue: Also auf der Nas Transcoding -> ein? Ok suche mal danach

Dann Plex am Handy öffnen und mit Chromecast verbinden -> Soweit OK. Ich sehe das Cover des Films und kann den Untertitel wählen

Nur kann ich jetzt nicht abspielen. Ich komme nur zum "Filmplakat". Wo ist der Play Button?
 
@DeepBlue: ok 1 von 4 filmen konnte ich abspielen. da nehme ich doch lieber kodi, der alles bis jetzt gefressen hat ^^
 
@wertzuiop123: Also, es funktioniert direkt über die Plex-App, hier ist mal eine Anleitung dazu: http://praxistipps.chip.de/chromecast-lokale-dateien-mit-plex-abspielen_28989

Ich habe meinen Plexserver auf einem älteren Ubuntu-Notebook installiert - das ist auch schnell genug für Video-Transcoding, so funktioniert wirklich jedes Video.
 
@DeepBlue: Ja meine NAS ist leider zu langsam. Da gehen leider nur 1 von 4 bei meinem Test über Plex. Kodi über mein Handy spielt alles ab. Kodi auf der OUYA hakt auch bei einem (spielt 3 von 4 ab). Ich liebäugle doch mit einem NUC (VLC auf und fertig). Ist doch allen Murks, wenn ich außer vlt. der Nas nich noch einen größeren PC laufen lassen will -.-
 
@neuernickzumflamen: Auf TWD Staffel 6 kannst noch lange warten. Da ist noch keine Sekunde abgedreht. Aktuell läuft Staffel 5, auch in den USA. In Deutschland nur einen Tag zeitversetzt auf Sky.
 
@alh6666: hab mir die letztens "so" angeschaut auf CC, aber gut zu wissen das man noch warten muss :D trotzdem ist legales video on demand überteuerter müll, da nicht mal aktuell ans internet angepasst ;) nur aus dem grund habe ich den CC auch gekauft ehrlich gesagt...
 
@neuernickzumflamen: https://www.werstreamt.es/
 
@alh6666: Super seite. So etwas habe ich immer schon gesucht!
 
@alh6666: guter tip, aber bei twd hängen alle anbieter bei staffel 4, die habe ich schon letztes jahr irgendwann bei streacloud gesehen^^
 
Habe das Angebot abgelehnt, und nun?
 
@klein-m: musst du in der hölle schmoren :D
 
@Balu2004: Könnte auch ein paar Milliönchen einklagen, weil die Werbung nicht das gehalten hat, was versprochen wurde... ;)
 
@klein-m: Ich sag nur "Pferdekopf".
 
19 Euro! Habs mir bestellt!
 
@Gannicus: Dito:)
 
19 EUR, so günstig, da kann man kaum was falsch machen, habs einfach mal bestellt. Auch wenn ich schon laenger nen Chromecast habe.
 
Danke für den Tipp, hatte eh schon überlegt mir das zu Kaufen, da ich Amazon TV bisher nur auf der PS4 gucke und die nicht im Wohnzimmer steht. Für 19 Euro hab ich nun nicht lange überlegt und zugeschlagen.
 
Also für 19€ kann man wirklich überhaupt nichts falsch machen. Endlich kann ich Amazon prime instant video, Spotify premium und Radio direkt an allen TVs im Haus betreiben, ohne umständlich mein Ultrabook anschließen zu müssen. Genial! Weiß jemand, ob die Liste der verfügbaren Dienste über die Zeit noch erweitert werden wird? Dachte z.B. an Sky Go oder SNAP oder soetwas :-) (sehe gerade, dass der Chromecast SNAP unterstützt...)
 
@muehLe: Sky Go geht nicht, da die Silverlight nutzen. kA ob das irgendwann kommt für den CC
 
@wertzuiop123: ah stimmt ja...danke für die Info! :-)
 
@wertzuiop123: Könnte man nicht die Sky Go App auf einem Tablet oder Smartphone installieren und dann den Inhalt streamen? Wahrscheinlich erlaubt das die App aber nicht.
 
@phil1085: Ansonsten den Bildschirm übertragen ^^ Aber ist keine schöne Lösung. Die Lösung von Balu unter mir kann gehen
 
@phil1085: Genau bei vielen Apps, die nicht nativ Chromecast unterstützen, wird auch die Bildschirmspiegelung blockiert. Man sieht nur ein schwarzes Feld oder die Fehlermeldung "Der Rechteinhaber hat die Inhalte nicht freigegeben."
 
@muehLe: pack dir einfach die sky go android app über sideload auf den stick

http://www.netzwelt.de/news/151064-so-gehts-sky-go-ueber-amazons-fire-tv.html
 
@Balu2004: Super, danke für den Tipp! Werde ich mal versuchen. Hoffe der Stick hat die gleiche Software-Umgebung wie der Fire TV...
 
ich hoffe ja immernoch, dass der neue apple tv endlich amazon prime unterstützt...
 
@Rikibu: Da sträubt sich eher Amazon von. Die wollen ja ihre Geräte verkaufen
 
@wertzuiop123: Die wolen in erster Linie ihre Dienste (Videoverleih/-verkauf) damit verkaufen. Die Geräte sind doch nur Mittel zum Zweck. Deswegen werden die ja vermutlich auch zum Selbstkostenpreis verkauft.
 
@ijones: So ist es :)
 
Schon mal einen von den Sticks an einen Beamer angeschlossen? Was da aus den Lautsprechern kommt ist echt grausig! Kauft euch lieber den Raspberry Pi2, damit habt ihr einen vollwertigen Hosentaschen-PC. Und mit einer USB-Soundkarte gibt es auch satten 5.1 (analog/digital Toslink ) Sound. USB-Sticks mit HD-Filme lassen sich übrigens auch damit abspielen.
Kostet auch ca 39€.
 
@MichaelB: Beim Raspberry darf man aber nicht vergessen dass er im jetzigen Fall (19€) auch mal ganz locker doppelt so teuer ist wenn man nen halbwegs brauchbares Gehäuse + Netzteil dazu plant. Hat der neue Rasp WLAN? Ich glaube nicht, also auch da muss man dann für hohe Mobilität nachrüsten. Ist schon ein anderer Schnack, wenngleich auch technisch für BASTLER interessanter. Leider beherrscht das Amazon Fire TV und vermutlich dieser Stick analog dazu keine Formatumschaltung, sprich, 24p. So bleibt trotz technischer Machbarkeit die XBMC/Kodi Funktion weitestgehend nutzlos, da für mich nicht zu ertragen wenn es nicht mit korrekter Wiederholfrequenz läuft. Dennoch ist 19€ ein sehr guter Preis, insbesondere wenn man, wie ich, nur eine uralte PS3 Fat hätte um Amazon Inhalte gucken zu können. Da macht so ein Stick schon nen schlanken Schuh mit Lautlosigkeit und Stromverbrauch ;-)
 
@Frankenheimer: Ja der RasPi wirkt nur auf dem ersten Blick günstig. Neben den Board, kommt aber noch die Speicherkarte, Funktastatur/-Maus, möglicherweise WLAN, ein Gehäuse und ein Netzteil hinzu.
 
@MichaelB: Ich schließes an den Fernseher an, der überträgts an Anlage, Quali ist gut, keine Probleme. Und ich bin durchaus audiophil. Chromecast!
 
@MichaelB: Ich habe auch einen RPi 2 mit OSMC und bin damit vollauf zufrieden. Alles läuft (Filme von einer Platte im Netzwerk wie auch Streaming vom Handy via Yatse auf den RPi) völlig problemlos. Der Firestick interessiert mich aber trotzdem. Und wenn der sich dann auch noch "aufbohren" lässt (wie das Fire TV), indem man XBMC/Kodi draufpacken kann, wär's für die 19,- € ein echtes Schnäppchen.
 
@Niclas: Immer diese Sprüche "alles läuft mit dem oder dem Ding.." Das ist meistens eben nicht so. 3D-ISOs laufen nicht und HD-Ton auch nicht. Damit ist dein Teil nichts fürs Wohnzimmer oder Heimkino. Eher andere anspruchslosere Räume wie Schlafzimmer.
Genauso so ist es mit dem FireTV. Der kann zu den beiden oben genannten Punkten kein 24p, also noch weniger geeignet.
Nur weil was billig ist schraube ich nicht meine Ansprüche runter.
Für irgendwelche StreamingVideodienste sind die Amazonteile aber ganz nett. Damit sind wir aber wieder auf der Seite der weniger Anspruchsvollen. Movies aus solchen Portalen fehlt die Bitrate und der HD-Ton.
 
@mulatte: sehe ich wie du,,für mich ist das ding 19€ müll
 
@mulatte: Ganz genau so ist es... Irgendwas läuft immer "schief". War noch mit der Popcorn Hour mega zufrieden. Die hat alles gefressen, aber wirklich alles - hat auch ihren Preis. Liebäugle nun doch mit einem NUC, da Kodi auf der OUYA doch auch etwas buggt -.-
 
Ich nehm an Amazon lässt dort nicht einfach Apps installieren, wie Play Store, Kodi etc.
Ohne Kodi ist es für mich kein vollwertiger Streaming Stick.
 
@CrazyWolf: Frage ist wie die Modding Community reagiert. Bei dem Preis macht man erstmal nichts falsch. Wenns hinterher gemoddet wird mir recht, wenn nicht dann nicht, Spotify, netflix und amazon reichen erstmal!
 
@CrazyWolf: Kodi lässt sich installieren... geht beim "großen" Bruder Amazon Fire TV auch und funktioniert dank der beachtlichen Hardwareleistung absolut hervorragend.
 
Schade; unterstützt wohl kein Google Music (laut eigener Recherche) und somit bleibt mir dann wohl nur ChromCast zu kaufen.
 
Unterstützt der Stick Miracast? Es wird da zwar erwähnt, dass man vom Amazon Fire Tablet streamen könnte, aber ob das jetzt Miracast oder was eigenes ist, konnte ich nicht so wirklich herauslesen.
 
Ich frage mich nur, ob es für mich einen Grund gibt, den Stick von Amazon zu kaufen. Ich habe schon Chromecast und irgendwie sehe ich da nur die Unterstützung von Instant Video, was aber nur mit Prime Mitgliedschaft Sinn macht. Oder übersehe ich da was?
 
@adigo75: Nein (finde ich auch), siehe mein o3
 
@wertzuiop123: Naja, ich bin eigentlich auch begeistert vom Chromecast, vermisse aber ein wenig die Dualband-Unterstützung beim WLAN - nur wegen dem CC muss ich noch zweigleisig fahren. Zudem kann man den Stick wohl eine feste IP zuweisen (CC kann nur mit DHCP). Auch hat der Fire TV Stick schnellere Hardware, das Lader der Videos sollte (noch) schneller gehen. Ich habe mal einen bestellt, den werde ich erst einmal testen.
 
@DeepBlue: Bin ebenso begeistert vom Chromecast. (Für Videos bin ich zufrieden - auch über WLAN - wenn der Ton denn auch geht ^^) Nutze ihn aber eher dauernd für Musik (Bubbleupnp über mein NAS und Audials Pro für Radio). Bin auf deinen Test gespannt :-)
 
so, 3 stück bestellt - muss jetz nur noch meine cromecasts loswerden
 
Was bringt mir der Stick? Sorry, hab mich mit dem Thema bisher nicht beschäftigt.
 
@cuarenta2: Damit kann man einen Röhren-Fernseher zu Full-HD upgraden.
 
@cuarenta2: Wer keinen Smart TV hat, aber einen HDMI-Eingang, der kann durch so einen Stick auf Inhalte von den jeweils unterstützten Anbietern zugreifen und zum Beispiel Filme ausleihen oder gekaufte Filme anschauen. Zudem erlaubt dieser Stick ein paar Spiele und auch Musikdienste.
 
Leider verfehlt der Artikel komplett zu erklären, was man mit dem Stick denn überhaupt machen kann. Filme gucken... Amazon Prime Kunde bin ich. Filme kann ich am PC gucken. Ok und was der Stick jetzt genau?
 
@bowflow: Der Stick bietet die Möglichkeit, dass man auch an älteren Fernsehern (ohne Smart-TV-Funktion) Apps wie Youtube, ARD-Mediathek, ZDF-Mediathek und eben die Dienste von Netflix, Amazon und Co. nutzen kann. Ich habe mir das Teil bestellt, weil mein Fernseher das alles noch nicht kann. Außerdem kann man mit dem Stick über WLAN auf seine NAS zugreifen und darüber dann Musik hören oder auch Filme oder Fotos anschauen.
 
@ijones: Für kleine Fotos ok. Ansonsten dauert die ganz Geschichte schon etwas ;) Ich habe für mich die Lösung gefunden, die Fotos mit dem Handy abzurufen (performanter) und den Bildschirm mit dem Stick auf den Fernseher zu übertragen. Dann kann man schnell durchwischen
 
@wertzuiop123: Ich verwende zum Betrachten in der Regel Photostation meiner Synology NAS. Da kann man beim Hochladen angeben, welche skalierten Miniaturformate man von den Fotos generieren lassen möchte Bei Betrachtung auf einem Fernseher macht natürlich das Laden großer RAW-Dateien wenig Sinn. Für die Anzeige auf dem Fernseher genügen ja idR 3 Megapixel und die sollten als jpg auch schnell über WLAN übermittelt sein.
 
@ijones: Auch bei der geringen Größe stört es mich etwas. Da finde ich die Lösung über die Spiegelung eleganter, aber jeder wie er mag :)
 
@wertzuiop123: Wie wird der Inhalt denn auf das Fernsehgerät transportiert? Per Bluetooth?
 
@Minusgeber: Das war eine ernstgemeinte Frage! Wie kommt das Bild des Tabletts auf den Fernseher?
 
@ijones: Per WLAN :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles