Firefox Sicherheitsupdate 36.0.4: Mozilla flickt 15.000-Dollar-Leck

Gleich zwei Mal hieß es in den letzten Tagen für Firefox-Nutzer: "Ein Update steht zum Download bereit". Nach Version 36.0.3 hatte Mozilla kurze Zeit später Firefox 36.0.4 veröffentlicht. Das Update stopft unter anderem ein Loch, das einem Hacker ... mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Logo, Firefox, Mozilla, Firefox 4 Logo, Firefox, Mozilla, Firefox 4 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum wird immer die Infografik reingequetscht, die nur bis zum Oktober 2014 geht?
 
@wertzuiop123: Winfuture hat wohl nichts anderes zu bieten!
 
@wertzuiop123: weil firefox stark an qualität abgenommen hat...???

die neuen versionen sind leider fürs klo...1. weil die api schlechter geworden ist...2.drm möglich macht...3. werbe/spyware funktionen (werbung ist für mich grundsätzlich malware!)
 
@anonymous0315:
Zu 1.: Kannst du das belegen?
Zu 2.: Das ist ein gravierendes Problem im neuen Webstandard, allerdings auch bei Chrome so.
Zu 3.:
Werbung/Spyware-Funktionen in Firefox haben mit der standardmäßig aktivierten Google-Suche Einzug gehalten und das war 2004. Im Vergleich zu Chrome steht Fx hier noch besser da.
 
@anonymous0315: deswegen kann man doch trotzdem eine aktuellere statistik nehmen xD
 
@wertzuiop123: Wäre wohl _zu_ deprimierend für Mozilla ;)
 
@anonymous0315: Ohne Belege, bist du nur ein Troll von vielen.

Darüber hinaus gibt es leider keine Alternative zu Firefox. Die einzige Alternative wurde mit Opera12 beerdigt. Ob Vivaldi und/oder der Otter-Browser dort anknüpfen können muss sich erst noch zeigen.

Ansonsten fällt mir kein anderer benutzbarer Browser ein.
 
@wertzuiop123: Hier mal ne neue Grafik aus DE:
http://gs.statcounter.com/#desktop-browser-DE-monthly-201402-201502
So schwer ist es doch gar nicht. Und das sieht hier ganz anders aus.
 
@Roger_Tuff: Deine Auswertung ist leider nur für Deutschland. Hier die weltweite: http://gs.statcounter.com/#desktop-browser-ww-monthly-200807-201502
 
@Roger_Tuff: Die Auswertung oben stammt eher von Statcounter, die auf Netmarketshare basiert. Die zählen etwas anders. Deinen Link kannte ich, danke (musst eher weltweit sehen, in DE und Ö ist natürlich Firefox vorne - war schon immer Firefox-Land). Trotzdem wäre eine aktuellere Statistik in einem aktuellen Artikel angebracht, egal ob von statcounter oder NMS ;)
 
Die Zahl der Browsernutzungen wird im Übrigen auch durch Softwareanbieter gesteuert, die den Browser einfach mitinstallieren, wenn der Anwender nicht aufpasst und die Optionen entfernt. So kommt der Chrome z.B. u.a. mit dem Flashplayer und IrfanView auf's System. Und das sind Anwendungen, die weit verbreitet sind und schon gewinnt Chrome an Boden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!