Amazon Unlocked: Pläne für ein "Amazon Prime für Apps"

Amazon arbeitet derzeit an neuen Werbemaßnahmen, um den eigenen Amazon App Store weiter voranzubringen. Dem Magazin Techcrunch sind dazu interessante Details zu einem neuen Angebot zugespielt worden, bei dem Nutzer ansonsten kostenpflichtige Apps ... mehr... Amazon, App Store, Amazon Prime Bildquelle: techcrunch Amazon, App Store, Amazon Prime Amazon, App Store, Amazon Prime techcrunch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich selbst als Primekunde finde es nicht schlecht. Kenne viele, die keinen Mehrwert mehr in Prime sahen und nach der massiven Preiserhöhung ausgestiegen sind.

Fast alle Gratisapps des Tages sind für mich zwar uninteressant, aber vielleicht für den Einen oder anderen ein Grund, wieder Primekunde zu werden, warum nicht.
 
@Candlebox: Die reden aber hier von einem extra Dienst. Genauso wie die Kindle Leihbücherei, ich rede nicht von der mit 1 Buch pro Monat.
Ist jedenfalls so oder so Schwachsinn, mal ernsthaft, als ich mein erstes Smartphone hatte habe ich mir noch dutzende Apps installiert, bis man dann feststellt, das vieles unglaublicher Müll ist. Am Ende landet man dann vielleicht bei höchstens 30 verschiedenen Apps, die man regelmäßig nutzt. Dafür nen prime für was? Damit ich mir den 80sten Clash of Clans Klon laden kann? Oder die 500teste was auch immer Newsapp? Die können mit ihren 200 Millionen Apps soviel Werbung machen wie se wollen. Die Top 200 sind doch die interessanten, der Rest ist unfassbarer Müll!
 
Das größte Problem beim amazon App Store ist leider, dass die Programme größten teils nicht aktuell sind (im Gegensatz zum google Play Store), wenn amazon das noch hinbekommt, können sie zumindest auf "paar" Downloads mehr von mir hoffen.
 
@pcblizzard: Ich sehe es mitunter als Vorteil, wenn man sich so die Kommentare im Playstore durchliest. Viele Updates sind erstmal 2-10 Versionen lang schrott.
Da habe ich lieber eine veraltete, funktionierende Version.
 
@Candlebox: Mist, wollte Dir ein "Plus" geben, sorry.
Naja aktuellstes Beispiel, bei mir, ist "TuneIn Radio Pro". Da ist im google Play Store aktuell Version 13.2.x und bei amazon 13.1.x. Es öffnet sich zwar das Programm selbst aber sobald ich ein Sender auswähle, bekomme ich nur ein schwarzen Bildschirm und es bleibt einem nur übrig, die "Back"-Taste zu wählen um ins Menü vom Programm zu kommen (bessern tut sich das nächste mal aber nichts).
 
@pcblizzard: Danke für den Hinweis. Egal ;-)
Aus dem Grund ist für mich ein ungerootetes Gerät alternativlos.
Ist ein Update für mich fehlerhaft und nicht benutzbar, schwupps mit TitaniumBackup zurück.
Viele Apps habe ich schon vom Playstore mit TB getrennt, weil die Updates nur Verschlechterungen nach sich ziehen, welche man in den Playstore Kommentaren lesen kann.
 
@Candlebox: *klugscheißer Modus* Ich bin sicher gemeint war ein gerootetes Gerät, nicht ungerootet? ;)
 
@ITfreak09: *hust*. Schlecht formulierter Satz.
 
@pcblizzard: Der Publisher ist dafuer verantwortlich, die App Stores mit neuen Versionen zu bestuecken. Wenn der nur den Play Store mit Updates versorgt, kann Amazon da herzlich wenig machen.
 
Ich hab bei den Gratis Apps zwar immer mal zugeschlagen, aber genutzt hab ichs bisher nicht. Finde den Play Store da einfach unkomplizierter. Übersichtlicher, die Aktualität der Apps, Zahlungsarten (gerade bei Kindern ist es einfacher eine Gutscheinkarte für den PlayStore zu holen) und die Bewertungen kann man da auch vergessen, da ist das im PlayStore aussagekräftiger.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check