Diamanten, Gold & Platin: Apple Watch für 115.000 Dollar vorgestellt

Was macht man nur, wenn einem die Apple Watch Edition für 10.000 Dollar einfach nicht luxuriös und exklusiv genug ist? Das US-Unternehmen Brikk gibt auf diese Frage eine Antwort: Man kauft die veredelte Version "Lux Watch" für bis zu 115.000 Dollar. mehr... Apple Watch, Luxus, Teuer, Diamanten, Pink Gold, Brikk, Lux-Watch Bildquelle: Brikk Apple Watch, Luxus, Teuer, Diamanten, Pink Gold, Brikk, Lux-Watch Apple Watch, Luxus, Teuer, Diamanten, Pink Gold, Brikk, Lux-Watch Brikk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Könnte auch als hässliche 5 Euro Uhr von Ed Hardy durchgehen. Naja, wer's hat und drauf steht.
 
@terminated: Guinness könnte auch als Cola durchgehen.
 
@gutenmorgen1: Könnte es, schmeckt mir nämlich beides nicht ;)
 
@gutenmorgen1: ja, aber erst, wenn der Schaum weg ist.
 
@doubledown: Och, mit ein bisschen Sahne nachhelfen dann passt das schon. brrr.
 
@gutenmorgen1: Örgs, da bleib ich dann doch lieber bei Cola.
 
@HeadCrash: Schmekt besser als es aussieht :D
 
@psyabit: Ich hab's probiert, aber ich kann mich mit keinem irischen Bier so richtig anfreunden. Dann bleib ich lieber beim Whiskey ;-)
 
@HeadCrash: Jo zu nem guten Bowmore sag ich auch ned nein :D
 
@psyabit: Das ist aber kein Ire, sondern ein Scotch. Natürlich noch besser. Wenn's um die Iren geht, hab ich nix gegen einen leckeren Jameson.
 
@HeadCrash: -.-' wie peinlich. Wer lesen kann ist klar im Vorteil und wer Versteht hat schon fast gewonnnen ;)
 
@HeadCrash: Whisky UND Guiness ;) Pils ist mir zu derb.
 
@iPeople: Pils ist auch nicht so meins, obwohl es ein paar gibt, die ganz okay sind. Ich bin ja Kölner, von daher ist meien Zunge auf Kölsch getrimmt ;-)

Und ich versuch meistens, Whisk(e)y und Bier nicht zu mischen. Bier ist ein 08/15-Getränk, guten Whisk(e)y dagegen muss man genießen und in Ruhe trinken.

Je mehr ich schreibe, umso mehr glaube ich, ich sollte heute Abend mal wieder einen trinken :D
 
@HeadCrash:

Kölsch trink ich nur mal, wenn ich in Köln bin, also so einmal im Jahr auf nem Festival :D

Eigentlich bin ich gar kein Biertrinker, eher mal so ein Mixgetränk wie Desperados. Aber ich gehe gerne mal mit Freunden in ein Pub nachm Konzert,Kino, Bowling etc pp ... Und im Pub gehört ein Guiness zum guten Ton ;) Ansonsten Whisky, gern mal mit Ginger Ale und viel Eis. Aber das Ganze eher selten.

Stelle auch gerade fest, dass meine Flasche Whisky alle ist. Na hat ja immerhin knapp ein Jahr gehalten ;) Morgen mal einkaufen gehen ;)
 
@iPeople: Du hast nur eine Flasche? Anfänger :-P
 
@HeadCrash: Eher genügsam;)
 
Wie verdorben muss ein Mensch sein, der so viel Geld hat, dass er nicht weiß wohin damit?
 
@Gordon Stens: Vielleicht haben diese Menschen einfach nur eine gute Idee gehabt und konnten diese gut verkaufen. Warum muss man dafür verdorben sein?
 
@iPeople: Bleibt halt trotzdem die Frage warum man dieses Geld dann in sowas investieren muss statt es vielleicht an die eigenen Mitarbeiter oder an Bedürftige zu spenden oder sonst was. Aber naja, jeder kann mit seinem Geld machen was er will und wenn unser einer sich ein neues Smartphone nach 2 Jahren kauft denken sich viele andere bestimmt auch: wie verdorben muss ein Mensch sein um ein völlig intaktes Gerät durch ein anderes ersetzen zu wollen.
 
@terminated: Weil es jeden selbst überlassen ist, was er/sie/es mit seinem Geld macht.
 
@Flanigen0: Was willst du mir damit sagen? Das hab ich doch genau so auch geschrieben...
 
@terminated: Oh hah :D bin in die Falle getappt, dass ich nur 50% von deinem Beitrag gelesen hab :D
 
@Flanigen0: Hauptsdache immer gleich Antworten, wenn man bereits einen Teilsatz liest, der eventuell gegen Apple oder deren Strategie sein könnte...
 
@Flanigen0: Passiert :)
 
@wertzuiop123: Hä? Er war nicht mal gegen Apple, hat nur in Frage gestellt warum man so viel ausgibt für eine Uhr, wenn man auch mit dem Geld helfen könnte. Siehst du da vlt etwas was ich nicht sehe?
 
@terminated: Wie schon sagst, jedem selbst überlassen ... und weil das so ist, ist man nicht gleich verdorben.
 
@iPeople: für mich sind Reiche, die es raushängen lassen, eigentlich verdorben - ganz egal woher das Geld kommt. Solche, die damit aber was Gutes anfangen und es sich auch tatsächlich verdient haben (und nicht einfach nur von Insider-Wissen profitiert haben wie die ganzen Neureichen Russen, die ihr eigenes Volk bestohlen haben), haben meine Anerkennung.
Da ist es ehrlich gesagt dann auch unerheblich, ob sie sich so eine Smartwatch kaufen oder nicht.
 
@divStar: Was bedeuetet denn für Dich "raushängen lassen"? jemand der reich ist wird IMMER höherwertiges zeugs kaufen und das auch offen tragen. das ist ganz normal. Auch die Mittelschicht kauft nicht bei KIK und stellt das zur Schau.

Ansonsten sind wa uns einig.
 
@iPeople: Es sind heutzutage weniger die guten Ideen, vielmehr ist es die leicht beeinflussbare Masse, welche zum Großteil nur noch aus Mitläufern besteht.
Die kluge Idee ist eigentlich, die Antwort auf die Frage, wie man es schafft der Masse einen Trend aufzuschwatzen.
Bereichern tun sich heute die Menschen, welche am besten manipulieren können.
 
@Tomelino: Und dazu gehört keine gute Idee? Denk mal drüber nach ;)

Mal davon abgesehen verweigere ich mich dieser andauernden Behauptung, Kunden wären lediglich mitläufer und Zombies ohne eigenem Willen. Solche Aussagen kommen immer von denen, die einfach nicht akzeptieren wollen, dass ihr Lieblingsprodukt nicht so dolle ankommt, wie ein Produkt der "gegenerischen" Firma.
 
@iPeople: Der 0815 Kunde ist Mitläufer und informiert sich nicht selbst. Da greifen dann Sachen wie Gruppenzwang und Minderwertigkeitskomplex, was von dem Marketing ganz gezielt und (IMHO) gemein ausgenutzt wird.
 
@Aerith: Das einer Vielzahl von Kunden einfach das gleiche Produkt gefällt, ist irgendwie nicht im Rahmen des Möglichen?
 
@iPeople: Natürlich gefällt es vielen Kunden wenn der Trend erst mal geschaffen wurde. Das ist ja der Sinn von "Trend setting" und "Marketing".
Das sind subtile beeinflussungen die wir oft noch nichteinmal bewusst wahrnehmen.

Aber wenn viele Menschen viel Geld für ein technisch unterlegenes Produkt ausgeben nur weil die Marke im Gegensatz zu der Konkurrenz anerkannten "Kult-Status" hat... wie würdest du die Masse dieser Menschen denn sonst nennen?
 
@Aerith: Welches "technisch Unterlegene Gerät" mit "Kult-Status" meinst Du denn?
 
@iPeople: Och die gibts immer wieder mal. Die iPhones sind nur ein Beispiel. Ein anderes wären "beats" Kopfhörer.

Wobei ich nicht sicher bin ob "Kult status" der richtige Ausruck für das ist was ich meine. Ich rede vom: "in sein" wenn man Gerät X hat.
 
@Aerith: Und Du meinst ernsthaft, dass sich die leute so ein gerät nur kaufen, weil sie damit "in" sein wollen? Also mal ehrlich, nen 200 Euro-Kopfhörer, nur um "in" zu sein?
 
@iPeople: Na wegen der "super Klanqualität" kaufen die den ganz bestimmt nicht. :D
 
@Aerith: DAs ist subjektiv. Klang wird nicht definiert durch Dich oder mich. Ich find deren Klang auch nicht besonders, aber immerhin noch besser als manch ein Kopfhörer für 69 Euro. Und schließlich zählt auch das Design zum geschmack, und wem die Beatsdinger gefallen, der kauft sich die eben.
 
@iPeople: Mal angenommen ich hätte die beats Kopfhörer entwickelt und würde diese unter meinem eigenen Markennamen verkaufen, ohne vorher Stars geben zu haben, damit vor einer Kamera zu posieren.
Du glaubst doch nicht allen ernstes, dass sich sowas verkaufen würden, oder?
 
@Tomelino: Das hat eher was mit Marketing und Werbung zu tun. Mit Stars macht man ein Produkt eben schneller bekannt. Schau Dir Teufel an. Die sind ohne Werbung da hin gekommen wo sie jetzt sind, inzwischen machen sie Werbung und sind noch erfolgreicher.

Es hat aber wenig damit zu tun "in" zu sein. Mir kann doch keiner erzählen, die leute geben 200 euro für kopfhörer aus, deren klang inen absolut missfällt.
 
@Gordon Stens: Jeder sehr reiche Mensch muss nicht gleich verdorben sein.
 
@Gordon Stens: Wenn es wenigstens eine richtige Uhr von einem gescheiten Hersteller wäre und nicht diese Kaugummiautomatenuhr.
 
Welcher normale Mensch kauft sich sowas, auch nicht für 10 000
Ne Rolex hast du noch in 50 Jahren, aber keine Smartwatch!!!

So ein Blödsinn!
 
@counter2k: Was ist "normal"?
 
@iPeople: Die Verschiedenheit von allem :D
 
@psyabit: Wenn ich die Masse sehe, die als "Normal" gilt, freue ich mich jedesmal, wenn jemand zu mir sagt "Du bist doch nicht normal" ... ich bin dann nämlich extrem erleichtert. :D
 
@iPeople: Das schöne ist ja jeder sagt von sich er sei nicht Normal. Ich auch nicht :D
 
@psyabit: Nö, ich weiß, dass ich nicht "normal" bin. Will ich auch gar nicht sein.
 
@iPeople: Holst du dir ein Apple Watch? Wenn ja, welches Modell?
 
@vegettocool: Wenn ich mal zeit habe, schgau ich mir das Ding mal an ... außerdem will ich die ersten Erfahrungsberichte abwarten. Dann entscheide ich ob und welche.
 
@iPeople: Ok. Ich gucke mir das auch mal an.
 
@counter2k: Wieso sollte sich ein "normaler" Mensch eine Rolex kaufen? Eine Uhr für um die 100€ tuts doch genau so und sieht - je nach Geschmack - auch genauso gut aus. Aber wie iPeople schon gesagt hat: was ist schon "normal" ;)
 
@terminated: Naja eine Rolex kann man ja nun nicht mit einer Digitalen Smartwatch verlgeichen.
Die Smartwatch ist ein wegwerfartikel (mal hart gesagt) und eine Rolex ist Handgefertigt und für die Ewigkeit gedacht.
Rolex ist understatement und eine Smartwatch einfach nur technik hergestellt in China vom günstigen Anbieter am Markt!
Das ist genauso wenn du einen Cartier Kette mit einem Kopfhörern vergleichts, man kann beides um den Hals legen, aber trotzdem sind es verschiedenen Dinge...
 
@counter2k: "Rolex ist understatement"... inwiefern ist eine Rolex bitte eine "Untertreibung"? Oo
 
@counter2k: ich hab die rolex auch nicht mit einet smartwatch sondern mit einer normalen Uhr verglichen.
 
@counter2k: Ich schätze nur, dem potentiellen Käufer von diesem "Spaß" geht es so rein garnicht um die Funktion.. ist irgendwie bei jedem dieser sog. Luxusartikel so ;).
 
@erso: Natürlich ist die Funktion da ziemlich egal. Wie sollte jemand, der sich so einen Klunker zulegt, auch jemals dazu kommen, das Ding zu bedienen, soviel Zeit bleibt ihm doch gar nicht. Man darf ja auch nicht vergessen, dass es ab einem gewissen Kontofüllstand als "pfui" gilt, ein Accessoire mehr als ein Mal öffentlich zu tragen. Nicht auszudenken, wenn man ein zweites Mal damit gesehen wird, da fragen sich die anderen ja gleich, unter welcher Brücke man denn wohl sein Quartier aufgeschlagen hat. ^^
 
@DON666: Es gibt Menschen mit ernstzunehmenden Sorgen :D
 
@counter2k: stimmt schon
 
@counter2k: Die kaufen sich auch für ein paar 1000€ Markenkleidung, die sie genau einmal anziehen, oder Autos, die nach 2 Wochen schrott sind, muss halt nicht jeder so sehr aufs Geld achten wie wir. ;)
 
alleine der Koffer mit Carbon... so ein scheiss...
 
@wfhh: Der sieht so richtig nach 19,99€ Produkt made in china aus.
 
Eure-Armut-kotzt-mich-an-uhren WOW .. und trotzdem treffen sie sich dann mit der Unterschicht am 230V Lebenselixier.
 
@eXF: Min. jeden Tag ;-)
 
@eXF: Warte mal ab, das Ladenetzteil ist bestimmt auch vergoldet :-)
 
@Metropoli: Besser nicht ;) (Gold leitet gut)
 
@Metropoli: aja goldene Zeiten (=
 
Für den Preis sollte man als Kunde Langzeitsupport in Form von Akkutausch und Erneuerung des technischen Innenlebens erwarten dürfen. Nach 3 Jahren ist nämlich der Akku platt und dann dürfte bereits die zweite Generation der eigentlichen Technik verfügbar sein.
 
@Winnie2: Wer sich so eine Uhr kauft wird wohl auch nicht großartig Probleme haben sich in 3 Jahren die nächste Generation zu kaufen. Wahrscheinlich ist ihm schon das kurze Gespräch mit dem Händler die Anfahrt und den Preis wert ;)
 
@Winnie2: Der muss dann Online einen Termin für die Genius Bar machen :-)
 
wers brauch. man (n) gönnt sich ja sonnst nichts.
 
Och, die armen Edelsteine ;-(.
 
Sorry, aber sowas tät ich mir auch nicht kaufen, wenn ich unter "superreich" fiele. Ehrlich gesagt: insbesondere dann nicht.

Ich bin eher versucht zu sagen: sowas richtet sich an Neureiche, die nie einen eigenen Cent selber verdient haben. Das Ding ist einfach nur Protzwerkzeug - nicht mehr, nicht weniger. Dann lieber eine ordentliche Limousine fürs gleiche Geld, da drin kann man dann wenigstens von Punkt A nach Punkt B gebracht werden und entspannen kann man da drin (hoffentlich) auch.
 
@RalphS: 1. Für 115.000 Dollar gibts keine ordentliche Limusine und 2. hast du schon mind. 3 davon, wenn du "superreich" bist. Was solls, träum weiter...
 
Also, die Nikon Kamera für 57,995 Dollar ist ja ein Schnäppchen, aber das für ein Hundehalsband bis zu 10.000 Dollar auszugeben doch etwas viel...
Bitte mal auf "," und "." achten, denn sonst kann das schon etwas verwirrend im Artikel sein ;-)
 
Nach 2 Jahren ist das Elektronikschrott. Braucht keiner. Dann besser eine mechnische Uhr. Nachhaltigkeit ist mein Ziel.
 
Die Steinchen finde ich kitschig aber die Gold-Aluminium Legierung als Material gefällt mir von der Farbe her.
 
Wer keine Ideen mehr hat bringt so etwas auf den Markt.
 
Nunja, wer sich den Roger Dubuis Excalibur quad toubillion nicht leisten kann, der hat nun wenigstens einen kleinen Trost aus der Biiligkiste. Apple watch, Technikspielzeug für Wannabes und Emporkömmlinge, mein Mitleid ist Euch gewiss.
 
Leute, die sich eine solche Uhr kaufen müssen, tun mir einfach nur leid.

Egal, ob sie der Meinung sind, die Uhr besitzen zu müssen, einfach um sie zu besitzen und bei etwaigen Anlässen damit anzugeben, oder einfach, weil ihnen keine bessere Verwendung für ihr Geld einfällt, was die Sache nicht besser macht.

Beide Möglichkeiten sind meiner Meinung nach einfach nur traurig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles