Metal Gear Solid: Snake-"Vater" Kojima wird wohl Konami verlassen

Metal Gear Solid ist eine der bekanntesten Spiele-Reihen überhaupt, mit dem Namen des Protagonisten Snake ist natürlich ein Entwickler untrennbar verbunden: dessen "Vater" Hideo Kojima. Doch dieser wird allem Anschein nach der Veröffentlichung von ... mehr... Konami, Metal Gear Solid, Metal Gear Solid 5, MGS5, MGS Bildquelle: Konami Konami, Metal Gear Solid, Metal Gear Solid 5, MGS5, MGS Konami, Metal Gear Solid, Metal Gear Solid 5, MGS5, MGS Konami

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zeiten ändern sich!
 
@tamm: Eben. Und Kojima ging mMn nicht mit dieser, und Konami will es nun mal. Erinnert mich an Molyneux, Wright oder Sid Meier... alles tolle Spielemacher, die zu ihrer Zeit richtig gut waren. Aber heute...
 
Snake? Snaake? Snaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaake?
 
Als Publisher hätte ich auch so meine Probleme mit Kojima, besonders mit dem was über sein Twitter Account läuft. Da werden Exklusivinhalte mit Konami vereinbart und Kojima kümmert dies nicht und agiert entgegen dieser Abmachungen und die Leute sind völlig verunsichert. Dazu kommt noch "Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes" war richtig schlecht.

Ich persönlich finde ihn unsympathisch, allerdings hat er großartige Dinge geschaffen, dafür respektiere ich ihn sehr. Zum Beispiel die Assassin`s Creed Gegner KI Altert Engine. Diese wurde aus den ersten Metal Gears für AC weiterentwickelt. Bis heute noch ein wichtiges Spielelement und wurde von vielen Spielen einfach übernommen. Etwa so bedeutsam wie die Quick Time Events (* ShenMue Mastermind Yu Suzuki), von denen das erst veröffentlichte The Order haufenweise hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen