Windows 10: Microsoft bittet um Feedback zu umstrittenen Icons

Der wahrscheinlich größte Aufreger von Windows 10 bzw. der aktuellen Technical Preview mit der Nummer 10041 ist keine technische Lösung, sondern ein Nebenschauplatz: die Icon-Designs. Die Optik der Symbole, die seit einer Weile durch diverse Leaks ... mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Design, Windows Technical Preview, Technical Preview, Icons, Build 10041, Windows 10 Build 10041 Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Design, Windows Technical Preview, Technical Preview, Icons, Build 10041, Windows 10 Build 10041 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Design, Windows Technical Preview, Technical Preview, Icons, Build 10041, Windows 10 Build 10041 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das alternative Icon-Design gefällt mir an sich zwar wesentlich besser. Auf dem Desktop wirken sie aber wie Fremdkörper. Zum System passen sie auch nicht wirklich.
 
@knirps: Warum "wie Fremdkörper"? Passen doch ganz gut finde ich.
 
@Unglaublich: Der Konsistenz halber müsste es ein Stil sein, wie in der "neuen" Systemsteuerung.
 
@knirps: Die Icons in der Settings App sind ja wohl so ziemlich die hässlichsten im ganzen Windows 10.
 
@TiKu: Sie entsprechen aber der Designsprache von Windows 10. Ich kann zum ganzen flachen Design keine kitschigen XP-Icons einsetzen. Das ist pure Inkonsistenz.
 
@knirps: Du musst aber bedenken, dass nicht nur die Systemicons auf dem Desktop rumschwirren, sondern ebenso viele von irgendwelchen Third Party-Anwendungen. Und die halten sich eben nicht an die Designsprache von Windows 10... den Stilbruch hat man da auf jeden Fall. Daher wäre es vielleicht ganz gut, wenn der nicht auch noch mitten durch den Desktop geht.
 
@Chiron84: Ich hätte gerne einen Kopf oder einstellung, mit der ich zu den "alten" Win7 Icons zurück kann. Denn mir persönlich gefällt dieser ganze FLAT-DESIGN überhaupt nicht. Weder bei MS, Apple, noch Android.
Ich mag mein System mit Rundungen und etwas tiefe.
 
@sunrunner: Ich bin sicher dafür hat schon jemand ein Icon Pack gemacht. Die auszutauschen ist doch recht einfach.
 
@knirps: Ich denke das kommt noch. Es handelt sich ja um einen Vorschlag.
 
@Unglaublich: Mir gefallen sie auch ganz gut, vor allem die Ordner, etc. aber den Papierkorb auf dem Desktop empfand ich als störend irgendwie. Evtl. weil er nicht zu meinen anderen Desktop Icons paßt :) Den Papierkorb wie oben im 1. Screenshot im Explorer finde ich allerdings schöner als den auf dem Desktop.
 
Die alternativen Icons im Bild oben sehen auch schick aus. Dezent und modern.
 
@Unglaublich: Jop... mit dem alternativ-Vorschlag könnte ich auch leben... das aktuelle Design sieht allerdings aus wie im guten alten Paint gezeichnet -.-
 
@Unglaublich: Ich kenne die Icons selber nur von Bildern hier von winfuture, was ich bisher gesehen habe war nicht so Dolle, aber das Alternative Design oben gefällt mir auch sehr.
 
Mit dem neuens Design könnte ich leben.
 
@WF:
Also Eure Bilderserien sind ja ganz nett, aber gehen die vielleicht noch kleiner?
Man kann ja fast noch was erkennen! ;-)
 
Ich persönlich mag die Anderen Icons viel lieber, nur sind die Farben das haupt Problem, diese sind viel zu grell!
 
Einen Schönheitspreis gewinnen die auch nicht, aber besser als die aktuellen sind sie allemal.
Ich fände es besser, wenn Microsoft sich deutlich vom Flat Design verabschieden würde. Flat Design sieht oft aus wie eine Webseite, bei der der Designer das CSS-File nicht hochgeladen hat.
 
@TiKu:
Flat design ist halt leichter zu entwerfen und spart somit Geld. Das ist wohl der einzige Grund.
Finde ich aber gut, dass sie Kritik erlauben........
Das alternative Design sieht übrigens aus wie aus nem Sims Zimmer geklaut.
 
@Freudian: Ich glaube niemand kann Kritik verbieten. Mit dem Mülleimer hat MS einen regelrechten Shitstorm ausgelöst, den man sich kaum entziehen konnte. Da nicht drauf zu reagieren, wäre sehr dumm gewesen.
 
@knirps:
So wie bei viel wichtigeren Dingen?
 
@Freudian: Für mich spielt eine harmonische Oberfläche mit die wichtigste Rolle bei einem OS. Seit Vista ist der Zug mit mehr Stabilität und Sicherheit für mich eigentlich abgefahren, Windows bewegt sich auf einem gutem Niveau der Sicherheit und Stabilität und MS konnte das auch immer stück für Stück weiter ausbauen.
 
@knirps:
Das erklärt so einiges.
 
@Freudian: Ja, wenn der Alltag davon bestimmt ist, auf den Monitor zu gucken, dann muss man sich schon irgendwie wohl fühlen in der Umgebung in der man arbeitet.
 
@knirps:
Ja, wie gesagt, wichtigere Dinge sind eben nicht so wichtig. :)
Du willst mir also ernsthaft erzählen dass du wegen irgendwelchen Icons Depressionen bekommst auf Linux, OSX, Windows 7, Windows 8 oder Windows 10? Struktur und Übersicht ist egal?
Was arbeitest du denn, dass du dir 8 Stunden am Tag Icons angucken musst?
 
@Freudian: Ich orientiere mich an Icons. Bei bestimmten Dingen haben sich die Grafiken eingeprägt, so das lesen der Funktion nicht mehr erforderlich ist. Empfinde ich als wesentlich effizienter.
 
@knirps:
Ja, aber daran gewöhnt man sich sehr schnell. Bei nem neuen Smartphone wo alle Icons komplett anders sind, brauche ich nichtmal nen Tag um das zu lernen. Wenn die Struktur keinen Sinn macht, einige Sachen doppelt sind oder die Übersichtlichkeit mies ist, dauert das aber länger.
Am besten läuft man als arbeitender Mensch jedoch indem man die Programme die man braucht einfach offen lässt und und man somit die Icons kaum zu Gesicht bekommt. :)
 
@knirps: An den Symbolen kann man doch immer noch die dahinter liegende Funktion erkennen.
Was denkst du wie schnell du dich an das neue Symbol Design gewöhnst, das geht so schnell das du es gar nicht bemerkst.
 
@Unglaublich: Da die monochrome Icons kaum noch eigenen Charakter aufweisen können, glaube ich verliert mich sich darin.
 
@Freudian: "Flat design ist halt leichter zu entwerfen und spart somit Geld." Du scheinst ja richtig professioneller Designer zu sein. Aber vielleicht auch nicht.
 
@hhgs:
Ja, ich entwerfe unter anderem GUIs. Aber netter Trollversuch...
 
@Freudian: Dann tut mir dein Arbeitgeber leid.
 
@hhgs:
Du kannst es nicht lassen, was? Tut dir was weh?
 
@Freudian: Och nein, lass gut sein. Alles bestens. Heute habe ich gelernt, dass "Flat design"(!sic) leicht zu entwerfen ist und Geld spart. Man soll ja jeden Tag etwas neues lernen. Danke hierfür.
 
@Freudian: Beim Aqua-Design sieht fast alles gut aus, da Verlauf, Spiegelung, Schlagschatten und Glanzeffekte das mangelnde grafische Talent überdecken können. Gutes Flat Design ist sicherlich nicht so mühelos aus dem Handgelenk zu schütteln wie du es darzustellen versuchst.
 
@TiKu: Die Entwürfe sehen beide aus wie mit dem Fuß gezeichnet. Ich schätze MS hat eine "Spitzen"-Designagentur engagiert, die viel Geld kostet und Luft besser erhitzen kann als gelungene Entwürfe abzuliefern. Ich würde mir als Kunde beim Interfacedesigner verarscht vorkommen wenn ich für so was noch Geld zahlen müsste.
 
Sieht aus wie Windows 95 das Sie mit dem Startmenü Back to the Roots gehen gibt Sinn... Aber die Icons?
 
@Teyro: Haha, da isser ja wieder, der gute alte eckige Windows 95/98 Papierkorb. :D

Falls mir die Kiddies nicht glauben wollen:
http://www.guidebookgallery.org/pics/gui/desktop/firstrun/win95.png
 
@Aerith: Jaaa, ich find den auch toll. Ich mag aber auch die neuen Ecken von Windows 8+
Kreise verschwenden nur Platz.
 
Also mir gefallen die neuen Icons auch überhaupt nicht. Schaut aus als hätten sie die "schnell" mit Paint gezeichnet oder wie bei Windows 3.11 in VGA-Auflösung. Ich kann ja verstehen das sie etwas neu machen wollen. Aber dann nehmt die neuen Icons aus dem Metro-Design (Systemsteuerung). Aber die Farben in den Icon hier sind einfach nur krell und quitsche bunt :-/

Edit: Die Icons auf dem Screenshot sehen echt sehr viel besser aus!
 
Nicht die Icons sind das Problem, sondern der Mix aus mittlerweile allen Design/Bedienkonzepten der ganzen Windows Ära!!! Beispiel: Startmenü mit Kacheln, Windows Explorer im Windows 7 Stil, "Lokaler Datenträger" im Stil von Windows NT/2000. .... einfach ein Murks!
 
@Manuel147: Komischerweise fassen sie aber gerade die Altlasten gar nicht mehr an.
Man könnte fast meinen daß die inzwischen unter Denkmalschutz stehen und nicht verändert werden dürfen.
 
@Johnny Cache: Denkmalschutz für Software. Das wäre doch mal was. ^^
 
@Manuel147: tja man kann es eben nicht allen recht machen... vor allem nicht den querulanten
 
@kottan1970: ja klar. Nur dann als Kompromiss ALLE Designs anzuwenden ist aber noch schlechter als gleich auf EIN Konzept zu setzen!
 
@Manuel147: Ich gebe dir recht. Beim Arbeiten mit dem System (auch schon mit 8) kommt man sich vor als arbeitet man mit 2 bis 3 Systemen gleichzeitig. Ständig klickt man auf ein Icon und es öffnet die neue Systemsteuerung. Dann springt man wieder auf die alte Anzeige-Einstellung und dann wieder zurück. Habe das Gefühl wie in einer VM zu arbeiten, anstatt in einem System :-(...
 
Ich fand die Icons aus Windows 7 eigentlich ganz OK. Die auf diesem Screenshot gezeigten Icons empfinde ich als gelungenen Kompromiss zwischen den Win7 Icons und dem flat design. Vielleicht nicht in letzter Konsequenz flat, aber optisch empfinde ich sie nicht mehr so störend wie die Win10 Preview Icons.
 
Besser als die aktuellen aus der Preview aber auch nicht wirklich schön. Die Designer bei MS gehören gefeuert, ist ja peinlich was die abliefern...
 
Mir wäre es lieber wenn sich Microsoft bei den Icons mal auf eine Perspektive und Strichstärke einigt. Mal Schaut man von Oben das Objekt an (Papierkorb), mal von Rechts oben (Isometrische Sicht (My Computer)) und mal frontal (Ordner, Netzwerk). mal fette Ränder und Linien und mal dünne Linien.
Das wirkt auf mich sehr inkonsistent.
 
Also in meinen Augen sieht das ganze sehr zusammengewürfelt aus. Da passt ein Icon nicht zum anderen. Es fehlt ein künstlerischer Leitfaden und ein Manager, der wie in Steve Jobs Manier versessen auf gutes Design ist und die Designer so lange iterieren lässt bis es nahezu perfekt ist.
 
Sollen doch Vista Icons und das Aero Design nehmen. Das passt bestens zur Kachel Optik!
 
Die sollen die Icons moderner machen. Ähnlich wie Mac OS oder Linux Ubuntu etc..
 
@Gannicus: Ich habe schon bessere Witze gehört. Ich hoffe das war nicht ernst gemeint von dir.
 
@Unglaublich: Wieso? Das findest du hässlich?

http://fc07.deviantart.net/fs70/f/2013/275/e/c/pacifica_icons_by_bokehlicia-d6nn5lb.png

Die sollen ja nicht 1 zu 1 kopieren aber moderner machen und Flat Design nutzen. Ich finde die WIndows 8 Kacheln nicht schlecht, aber bitte keine krassen eckigen Ränder sondern ganz leicht abgerundet. Das würde super aussehen.
 
@Gannicus: Ja, die sind hässlich. Weil das sind keine Icons, sondern quasi App-Startbuttons.
 
@Gannicus: Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber kann es nicht sein daß genau diese Icons auch ihren Beitrag zu deren unterwältigenden Marktanteil geleistet haben?
Früher war es so daß man den Marktführer nachgemacht hat um dessen Marktanteile zu erreichen und nicht anderesrum.
 
die sehn aber auch billig aus.
 
Ihr redet hier alle von Grafik-Schnickschnack, aber das das Update auf die neue Bulit 10041 nicht immer klappt, wird hier gar nicht erwähnt. Ich habe gestern vergeblich versucht, diese Bulit auf meinem Laptop zu installieren, aber es klappte einfach nicht, nur der blöde Hinweis, es sei ein Fehler aufgetreten. Wenn diese dämlich Updatepraxis bei Microsoft als Fortschritt angesehen wird, dann wird das nie etwas mit einer Markteinführung in diesem Sommer. die sollten zuerst mal daran arbeiten, das man die Updates überhaupt erst einmal hinbekommt.
 
@Norbertwilde: du solltest keine Preview Programme mitmachen, wenn du losmeckerst, sobald irgendwas nicht funktioniert. Installiere deinen Test-PC halt neu mit 9926 und probier das Update auf 10041 dann. Eine Preview, die sich an Experten richtet, hast du als Experte doch sicherlich auf einem eigenen Test-PC installiert. Dann ist das alles gar kein Problem.
 
@Norbertwilde: Eine Kleinigkeit am Rande. Das Upgrade auf 100041 braucht auf der Systempartition 30 GB freien Speicher...dann klappt es auch !
 
@rauter33: Das erklärt einiges bei meiner VM^^ Nach Neu­in­s­tal­la­ti­on mit Upgrade ging es dann^^
 
Mir sind die Icons vollkommen Schnuppe... von mir aus auch wieder zur CLI wechseln. Wichtig ist bei Icons für mich nur, dass ich erkenne was es bezeichnen soll.
 
Schaut ja schon wieder besser aus...
 
Also das Alternativkonzept geht schonmal in die richtige Richtung, ist aber immer noch nicht so wirklich das gelbe vom Ei. Wer hat denen in Redmond eingebläut, dass Isometrie wieder in ist? zumindest gehen vor allem die alten Icons stark in die Richtung.
Vielleicht sollte Microsoft das Angebot von Iconfactory annehmen, die haben bisher hervorragende Arbeit geleistet, finde die Win7-Icons nach wievor schön! (aber leider nicht passend zu Win10)
 
Microsoft und Design hat noch nie zusammengepasst und wird es auch nie.
Auch die neuen Icons sind mehr der Krabbelkiste entsprungen als von einem echten Designer (Künstler) entworfen.
Man sollte sich hier mal tatsächlich OSX anschauen (nicht erst Yosemite). Denn dort ist wirklich alles durchgängig konsistent. Die Gesamtoptik vermittelt Ruhe und Klarheit und nervt nicht durch pupertäre Pixeldesaster.
Aber sicher wird es auch unter WIN 10 wie unter allen WIN-Versionen wieder Tools geben, womit man sich das dann selber hinpfuschen kann.
 
@LastFrontier: Japp, besonders die durchscheinenden Farbklekse vermitteln Klarheit darüber, dass Apple nichts von GUI-Design versteht. Die Windows-Icons mögen ja hässlich sein, aber bei denen denkt man wenigstens nicht, dass das Display im Eimer ist.
 
@TiKu: Gott, was für ein Schwachsinn, sorry...
 
Als ich "... die feststellen soll, ob tatsächlich der Großteil der Windows-Nutzer die überarbeitete Optik ablehnt ..." gelesen habe, dachte ich für mich "Microsoft, Ihr habt sie nicht mehr alle" - wie kann Microsoft so eine Frage stellen? als Beta-Icons für ne Preview-Build ok, aber der Frage nach hatten die allen Ernstes vor, die so bis zur Final durchzziehen.. die Icons haben nichts mit einer überarbeiten Optik zu tun, für mich sind das Lückenfüller, die man in 5 MInuten im Paint zeichnet, um überhaupt Icons zu haben, aber niemals in der Endversion
 
Da sträuben sich mir die Nackenhaare wenn ich als Hobby Icon Designer sowas sehe, Augenkrebs pur!
An Hässlichkeit kaum zu überbieten, unfassbar was für unkreative, uninspirierte Leute da am werken sind, da passt vorne und hinten absolut nichts zusammen.
Werde eh wieder wie bei jedem Win OS sämtliche Icons tauschen, Deskmodder und DeviantART sei dank!
Hier ist mein Win8.1 (http://agamemmnon.deviantart.com/gallery/24224917/Windows-8-1-Pro-MSI-GE60-Notebook-Screens) wie es derzeit ausschaut noch nicht ganz fertig aber kein Vergleich zu den dilettantischen Screens hier und ich mach das nur so als Zeitvertreib.
 
@Litt: Von Augenkrebs schwafeln und so ein Design vorschlagen.....
 
@iSpot: Ich schlag das nicht vor, das ist z.Z. mein persönlicher Geschmack und ich mach das nur für mich. Habe schließlich noch einen Job, 3 Hunde und Kinder zu versorgen.
In einem Monat kann das schon wieder ganz anders aussehen bei mir.
@OttONormalUser: eben, ich bin kein Profi und immer noch am lernen. Aber was die als Profis da abliefern ist lächerlich.
@Gordon Stens: Wie gesagt, das mach ich Hobbymäßig nur für mich, und bin noch lange nicht fertig.
Deswegen kopieren sich hunderte Leute meine Screens...
 
@Litt: Musst dich nicht verstecken. Sind tolle Sachen dabei (nicht nur Icon).
 
@Litt: ehem ... wenn ich das sehe was du tagtäglich siehst da bekomm ich schneller augenkrebs davon wie vom aktuellen win10-design
 
@Litt: Du bist nicht umsonst nur Hobby Icon Designer ;)
 
@Litt: Sieht für mich wie der Modding-Desktop eines 14-Jährigen aus. Von Eleganz und Stil keine Ahnung.
 
Etwas ähnliches wie XDG Icon Spec wäre auch toll , nicht nur deswegen weil man da Icons Tauschen kann. Sondern weil sich Anwendungen dann was Icons angeht dann vielleicht mal ans Theme anpassen können. Es nervt so wenn Anwendungen die Icons für Datein ändern und es dann aussieht wie ein Fremdkörper. zb wenn ich Flacs mit VLC öffnen will und dann da das Hütchen steht.
 
Man kann es mit den Icons sowieso niemanden recht machen. Der eine findet sie gut, der andere findet sie schei... . Werden sie getauscht findet man sie aufeinmal selber schei... und die anderen finden sie gut. Egal wie man es macht ist es sowieso falsch, weil es einfach in der Natur der Menschen liegt sich niemals einig zu sein ;)
 
Einfach die Möglichkeit einbauen Icon Themes zu verwenden, eine Seite namens Windows-Look (Äquivalent zu Gnome und KDE-Look) eröffnen, und jeder kann sich austoben.

Denn wenn wir ehrlich sind, wird immer irgendwem ein Icon nicht gefallen ;)
 
Ich küsse Nadella persönlich, wenn MS sich wenigstens für das alternative Icon-Design entscheidet und diese Grütze der bisherigen Win10-Icons lässt.
 
Die Systemsteuerungsicons finde ich vom Ansatz her eigentlich nicht schlecht. Auf das Minimalste reduziert und funktional. Ich mag es schlicht und einfach :D
 
Mit dem alternativen Icons kann man sich anfreunden, obwohl mir die Windows 10 Icons in seiner jetzigen Form mir auch gut gefallen. Bei den alternativen Icons gefällt mir z.B. der Papierkorb überhaupt nicht.Das eckige Ding sieht total Altbacken aus, wie aus Führern Windows-Zeiten.
 
Was mir noch bei dem Screenshot auffällt: die Titelleisten-Buttons (Schließen, Minimieren, ...) sind endlich auf korrekter Höhe angeordnet!
Das ist in keiner bisher veröffentlichten/geleakten Preview so. Dort 'klebten' diese Buttons bei normalen Windows-Anwendungen (Explorer etc.) immer am oberen Rand - nur jene von den den Metro-Apps waren vertikal zentriert - was bisher irgendwie komplett besch... aussah.

Bleibt zu hoffen, dass es sich hierbei wirklich um ein sehr junges, internes Build handelt und es diese Änderungen (inkl. der gezeigten Icons) noch ins Release schaffen.
 
@M4he: Leider ist das Minimieren-Symbol immer noch auf falscher Höhe.
 
@davidsung: Das Minimieren-Symbol ist bei dem neuen Design generell mittig - im Gegensatz zu Windows 7 oder 8, wo es quasi unten am Button plaziert war. Von daher ist die Ausrichtung auf dem dargestellten Screenshot schon korrekt.
 
Beides nicht zu ertragen. Die neuen sehen aus wie in nem Kindergarten von 4 jährigen gemalt und die Alternative wirkt für mich wie aufgebohrte Symbole aus den Zeiträumen Win95+. Zum glück kann man die Symbole später ja selber gut und schnell austauschen.
 
@Scaver: Seh ich auch so.. jahrzehntelang gab es eine Entwicklung. Vom uralten 16 Farben Pixelbrei bis zum vernünftigen modernen Icon. Dann kam dieser beknackte Trend zum Flatdesign und man versuch mit aller Gewalt so wenig Farben wie möglich zu verwenden und jeglichen Realismus zu entfernen. Das konnte man auf mobilen Geräten ja noch verstehen, aber auf dem Desktop wirkt das total fehlplatziert.

Die Icons aus der Systemsteuerung sind an Minimalismus ja kaum noch zu überbieten. Bisher konnte man bei vielen Icons bestimmte Menüpunkte auch relativ blind anhand der Farben optisch schnell wiederfinden, das fällt nun völlig flach.

Und auch die bunten Icons sehen aus als hätte sie der Praktikant in der Mittagspause mit MS Paint gekritzelt. Die neueren in der ISO-Perspektive, sind auch maximal 20% besser. Ein Musterbeispiel für Verschlimmbesserung das Ganze.

Bin ja echt gespannt, mit welchem Windows dann wieder der Umschwung kommt. Ewig wird man bei dem Flat-Design auch nicht bleiben - irgendwann muss ja auch mal wieder was "Neues" her. Designtrends kommen und gehen - und auch der wird wieder verschwinden.
 
Feedback? Sehr gern: wenig liebevoll, kantig, die moderne Richtung finde ich aber schon spannend.
 
Warum bieten die nicht einfach mehrere Styles an.
So meinetwegen ein Darktheme, Aquarellstyle, etc.?
Wollen die wieder nur langweilig die eine Schiene fahren und Leute dazu bringen,
dass sie das System inkonstend machende Cotumizer installieren, was wieder dazu
führt, dass die User am Ende so 'Shice Windows' sagen?
 
Also die Icons sind meiner Meinung nach nicht das Schlimmste.

Ich spreche hier nur mal von der Energieverwaltung die nach wie im Minifenster sich öffnet und man sich den Wolf scrollt. Das ist so unübersichtlich - warum kann man sowas nicht einfach vergrößern? Fürchterlich solche Sachen.

Ebenso finde ich die Systemsteuerung die jetzt teilweise über Metro zu erreichen ist, katatrophal. Man will wie gewohnt nach den Updates sehen, in der herkömmlichen Systemsteuerung und findet dort natürlich nur die Möglichkeit die Meldungen dazu abzuschalten.
Die Windows-Updates erreicht man wieder nur über Metro - warum auch immer.

Warum teilt man den Kram so auf?

Kann man nach den ganzen Jahren Windows nicht einmal eine einheitliche übersichtliche Systemsteuerung bauen?

Zumindest öffnet sich die Metro-Oberfläche jetzt in einem Fenster und man muss nicht in der VM-Ware verzweifelt herumrudern, ehe man den Quatsch wieder zu hat.
 
Microsoft soll endlich das Klassische Design wieder in Start/Eigenschaften Anbieten, was dann Win7 Gui + original Startmenue beinhaltet und es soll Frieden sein.

Es gibt einfach keinen Grund zu versuchen, einem auch wieder bei Win10 dieses häßliche, nervige und unproduktive Kachel-Modernui mist per Zwang aufzudrängen, MS so nicht!
 
Ich bin klar für die alternativen Icons!
 
Ich fand den Style von Windows 7 auch modern. Das meiste ging nahtlos in einander über ohne Stilbrüche. Die Systemsteuerung war die erste Anlaufstelle für Einstellungen in Desktop-Systemen. Aero-Glas hob die kantigen Rahmen aus Windows XP-Zeiten auf und dennoch hatte man einen Rahmen, den man anfassen und ziehen konnte. Ich mochte das Design und habe mich nur wegen etwaiger Verbesserungen zu Windows 8.1 überredet. Auch Windows 10 werde ich, wegen der besseren Unterstützung neuer Geräte verwenden. Schließlich ist Windows 8.1 auch nur noch ein sterbender Gaul, den man nicht weiter verbessern wird.

Und dennoch muss ich immer wieder sagen, dass mir Windows 7 am aller besten gefallen hat. Es machte einfach etwas her. Das Schlimme an der Sache ist, dass Aero-Glass fertig entwickelt ist und nur noch optional eingepflegt werden müsste. Ich würde auch einen 10er dafür raus rücken, um wieder leuchtende Buttons und transparente Fensterrahmen mit runden Ecken zu kriegen. Aber in Redmond hört man die Rufe der wenigen Aero-Glass-Liebhaber einfach nicht. Leider.
 
@SunnyMarx: Ich fand Windows schon seit Vista absolut spitze.
 
@SunnyMarx: Die Gui von Win7 in 10 Einzubinden da würde ein Mitarbeiter schon reichen, wäre keine große Sache.

Weltweit gesehen und am Misserfolg von win 8+, wollen 80% der Nutzer die 7er Gui zurück, 10% ist es Egal, gerade mal 10%, besonders in Foren wie WF und CB vertreten stehen auf Sinnlose Modernisierung, finden Grapschtelefon OS auf PC gut und betrachten dass auch noch als Inovation :D
 
Ich stimme mit der maximalen Punktzahl für das aktuelle Iconset, denn ich habe Angst dass die Alternative die MS sonst aus der Schublade holt, NOCH hässlicher ist... :-\
 
Hm...Vielleicht alles Teil der MS-Strategie? Zuerst ein völlig beschissenes Icon-Pack veröffentlichen, das niemandem passt, dann eine schönere Variante bringen, die dann plötzlich allen gefällt.

Wetten, wer das neue Icon-Pack noch vor dem Aktuellen sieht, denkt sich auch "nie im Leben"? ^^
 
Mir kommt das ganze Design seit Win 8 irgendwie billig vor (wie selbst gebastelt). Die kontinuierliche Steigerung im Design seit Win 3.1 bis Win 7 konnte man mit jedem Wechsel sehen. Aber seit Win 8 eigentlich wieder ein Rückschritt nach dem anderen. Ich habe die Technical Preview 10041 auf einen Bastelrechner und weis im Augenblick noch nicht wie ich das finden soll. Bin aber eher enttäuscht.
 
Ich habe seit gestern nur probleme erst wurden die lautsprecher nicht erkannt.Heute konnte ich mein laptop nicht starten,erst nach mehren versuchen.Ich glaube ich warte noch
 
Wenn es keine andere Probleme gibt, dann ist ja alles ok. Auch Microsoft kann keine Wunder vollbringen, für die gilt auch: "Recht zu machen jedermann, ist eine Kunst die niemand kann" dem einen zu flach, dem anderen zu bunt und der nächste hätte es wieder anders.
Und im übrigen, wem das alles nicht gefällt kann ja bei XP, Vista oder Win7 bleiben bzw. es gibt ja noch Linux oder Apple.
 
Falls win10 gratis sein sollte, werde ich diese abscheuliche schon fast Retro-Ikonographie selbstverständlich schlucken. Als win10-User, der für win10 ein paar Mäuse hinblättern muss, würde ich es aber schon sehr begrüssen, wenn ich beim Einrichten des BS eine Auswahl hätte von verschiedenen icon-Designs. Ich stelle mir da folgendes vor: von sehr schematischen s/w Icons über schön gezeichnete Icons mit 3D-Effekt bis hin zu fotorealistischen Icons. Die Redmonder sollten sich da mal was überlegen und uns nicht dauernd ihre eigenen nicht immer graphischen "Un-Moden" aufdrücken.
 
Die neuen Icons sind wirklich das letzte!!! Aber vielleicht denkt "MS" um, und baut dieses alternative Icon-Pack ein!! Dieses sieht wirklich super und dezent aus!! Sollte Microsoft stur bleiben, dann wird's halt wieder los gehen mit den Kritiken, wie bei Windows 8!!!
 
Also ich finde das alternative Design erinnert mich ganz stark an die NewIcons bzw. an die neueren GlowIcons beim AMIGA.
 
Dieses alternativdesign in Iso perspektive is auch nicht das wahre. Entweder sie sollen richtig echt aussehende icons in richtiger perspektivischer Ansicht machen oder flach...
 
Wie wäre es damit, mehrere Designs anzubieten?! Die paar MB machen auch nix mehr aus bei dem Platzbedarf auf Platte. (Und nein, nicht kostenpflichtig via Shop)
 
ganz einfach als Symboldatei die Datei imageres.dll aus Windows 8 /Windows/system32 nehmen ,welche man sich vorher zbs. auf eine externe platte gesichert hat .Wenn man nun auf Desktopsymbole ändern geht und wählt Papierkorb und dann durchsuchen sieht man erst mal den Pfad zu der imageres.dll von Windows 10 . Hier den Pfad zur gesicherten imageres.dll eingeben und man hat die alten Symbole vor sich und kann so zbs den Papierkorb mit dem bisherigen Icon versehen.
 
Diese Verbreitung des Flachdesign-Gehirnvirus ist das eigentliche Problem.
Es gibt die junge Generation, die die digitalen Anfänge nicht miterlebt hat, die finden das NEU und MODERN.
Und da gibt es die Veteranen, zu denen ich mich zähle. Die kennen den Mist, weil es damals nicht anders ging - technisch.
Daran wollen wir nicht mehr erinnert werden !
Aber es ist wie mit jeder Mode, alles dreht sich immer im Kreis und wiederholt sich in immerwährenden Zyklen.
Warum sonst gibt es 70jahre Retro ?
Schlimm finde ich, dass man den Menschen keine Wahl mehr lässt. Alle springen auf den gleichen Zug, als hätten sie Angst sonst unterzugehen.
Das erste, was ich mir installieren würde, wäre ein Designpaket eines Drittanbieters.
Wenn der Anbieter an der Börse notiert ist, würde ich auch Aktien kaufen.
Aber bevor ich mir Win10 zulege, müssen noch ganz andere Grauseligkeiten ausgemerzt werden !
Jetzt kommt sicher so eine Reaktion wie..."die ewig gestrigen", "geh sterben"
Leute, ihr haltet euch für "modern". Warum kann ich dann keinen Fortschritt erkennen ?!
 
diese ganzen Icons sind geschmacks-, farb- und stillos.
Ohne jegliches Konzept und erinnern mehr an Kreationen aus der Woodstock Zeit.
Diese sogenannte Flat Hysterie ist schon nicht mehr zu ertragen.
Wenn in dieser Form dann muss mit mit viel Kreativität und Können an die Sache ran.
Was hier bis jetzt abgeliefert wurde ist einfach nur erbärmlich.
 
Also manchmal leiden die leute an geschmacks verirrung oder?
Irgendwie sehen die alternativen icons aus wie von Windows 95 oder bis Windows ME?

Ganz ehrlich gesagt, alle beide Icon sets sehen nicht gut aus . da fehlt mir eindeutig das neue, ich würde ein schlankes design bevorzugen, es kann ähnlich dem design "Logo" von Cortana entsprechen. sprich, das es beim berühren des Icons, sich erhellt oder eine art von bewegung macht.
das würde auch nicht viel an resoourcen verschlingen, da es sehr wahrscheinlich eine art von GIF Dateiformat wieder gibt bzw. oder sogar ist!

also ein reines 2D und kein pseudo 3d effekt, oder im besten fall, eine leichte Mischung, hauptsache es zerdrückt einen nicht, beim anschauen, weil es zu dick aufgetragen ist!

Ausser vlt in bewegung oder irgendwas mit Licht effekten. Ich finde auch, das Sie keinem Konzept folgen. Die Icons sehen sehr unterschiedlich aus.
selbst in den vergangenen Windows Versionen. Was mir auch die letzten jahre aufgefallen ist, es gibt immer noch ICons im Windows System, die kein neues design bekommen haben, vlt liegt es daran, das Sie nicht sehr oft benutzt werden/wurden bzw. das jeweilige Programm ausgeführt haben. Mann könnte meinen, das diese Icons, aus Windows 95 noch stammen.

Ich hoffe, das MS selbst die Asbach Icons renoviert und ein einheitliches Design bekommt.

Achso, als Notiz Anhang: Ich bin seid mitte der 80'er bis aufwärts dabei.

das Flache design, tue ich damit rechtfertigen, das es im grunde immer irgendwo anfangen muss, und da nunmal einfaches design klar strukuriert ist und man dadurch die möglichkeit hat sachen hinzuzufügen.

aber im großen und ganzen sehe ich das wie alle anderen Veteranen. die jugend von heute denkt sie wären modern, aber im grunde genommen verhält sich das wie "Die große MODE". immer Karussel fahren!

BRINGS :P
 
Das ganze Disign hätte man zwischen Windows 2000/Me und Windows XP schieben können! Aber so nach den Icons von Windows Vista/7 !

Nee, das geht wirklich nicht !!! Bischen mehr 3D und nicht so abgeckt alles !!!
 
meiner meinung nach, ist ganze vorstellung von win10 daneben gelaufen, zu kantig nicht persönlich nicht klar strukuriert, alles irgend wie mal ebend zusammen gezimmert hab damals auch lang gebraucht um mich mit xp anzfreunden als den win 7 kam war ich begeistert und so will ich wieder begeistert werden aber so wie es aktuell ausschaut? never!!! nicht in dem stil nicht in dieser linie keiner wird mich aktuell von win 7 weg bekommen wenn sich nix ändert, bin ein leidenschafftlicher zocker mach viel mit leppi und home pc daher fand ich win7 für meine bedürfnisse passend aber win 10?!? niemals nicht! überlegt euch was besseres mit vista habt ihrs versaut mit 8+ habt ihrs versaut und genauso wirds auch mit 10 laufen!
 
ich würde MS gern meine Erfahrungen mit dem Zurück von WIN10 auf WIN7 mitteilen, finde aber keinen Weg.
Nach dem Zurück auf WIN 7 funktioniert die Aufgabenplanung nur noch sehr eingeschränkt.
Es werden c a. 40 Fehler angezeigt ´....Abbild verändert....´, einige für von mir installierte Programme, andere z.B. für die Windows-Sicherung.
Auch das Importiren von einer anderen WIN7-Installation funktioniert nicht, Fehlermeldung ´..ist schon da...´, damit kann wohl nur gemeint sein, dass die Datei schon im Ordner System32 vorhanden ist, den das Formular wo der Job eingetragen wird, ist leer.
Antworten gern an email(at). ekkehardbruns(dot)de
 
@ekki: Hast Du es schon mal ganz idiotisch versucht? Habe vielen damit geholfen denen Win 8 nicht zusagte wegen Optik und Funktion. Beim Hochfahren im 1/2 Sekundentakt auf F8 tippen. Normal macht er eine Konsole auf wo Systemwiederherstellung ein Punkt ist. Such Dir ein Datum aus bevor Du win 10 installiert hast. Dann holt er die Originalversion nach vorne. Solltest Du das wissen und schon versucht haben dann verzeih. Will Dich nicht für doof erklären aber eine Bekannte von mir hatte 10 "Fachmänner" mit zig CD`s am Start die habens nicht gepackt. Das funktionierte aber reibungslos!! LG UweR
 
Habe das kostenlose Upgrade auf Win 10 installiert nach dem von Win die Meldung kam mein PC sei geeignet. Funktioniert auch alles wunderbar, nur mein 16:9 Bildschirm macht keine runden Formen mehr, nur noch Ellipsen. Umstellung über Systemsteuerung wird verweigert. Was tun?UweR
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles