TAG Heuer baut mit Google und Intel eine Luxus-Smartwatch

Smartwatches werden schon lange als das nächste große Ding angepriesen, so richtig durchsetzen konnten sie sich bisher aber nicht. Der Start der Apple Watch kommt zwar erst, es gibt aber durchaus viele Branchenexperten, die einige Zweifel haben, ... mehr... Logo, TAG Heuer, Uhrenhersteller Bildquelle: TAG Heuer Logo, TAG Heuer, Uhrenhersteller Logo, TAG Heuer, Uhrenhersteller TAG Heuer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Spannend. Da gibts für die Apple Watch Edition starken gegenwind hoffe ich!
 
@psyabit: Mein bisheriger Favorit ist noch Kairos https://kairoswatches.com/
 
@EffEll: Sehr schön! Kannte ich nicht danke ^^
 
Eine mechanische TAG Uhr mit Microsoft Band und seinen Sensoren - das waers. :-) Und das Automatische Werk laedt die Batterie des Bands.
 
@MPR_GER: "Und das Automatische Werk laedt die Batterie des Bands." Perpetuum Mobile? ^^
 
@darior: Nur wenn der Verschleiß der Einzelteile bei 0% wäre. Trotzdem wäre es stark, wenn das Automatische Werk die Sensoren eines Microsoft Bands mit genug Saft befeuern könnte. Das wäre nun wirklich eine starke Kombo.
Allerdings würde ich nicht unbedingt mit einer 5000€ Uhr joggen gehen bzw. Sport machen. ;)
 
@hhgs: Ich meinte dies als Scherz. Das automatische Werk erzeugt ja keine Energie. Es ist auch nur ein Energiespeicher, welcher halt mit Muskelkraft aufgeladen werden kann anstatt mit elektrischer Energie. Da sind Welten zwischen dem Energieverbrauch einer Automatikuhr und eines Microsoft Bands...
 
@darior: Vor allem weil der Rotor nur die Feder spannt, welche die "Energie" liefert. Da kannst du dir selbst ausmalen wie viel Energie das Werk für die Elektronik liefert. Gleich Null. Da wäre ein Quarz-Werk-Mix schon eher vorstellbar.
 
@darior: Klar, absolut unmöglich. Nur das Gedankenspiel weiter gesponnen. Nett wäre es allemal. ;>
 
Google bleibt ein Nachmacher... Jetzt hier mit TAG Heuer... Obgleich Google und Luxus sich gegenseitig ausschließen... Wer soll die Uhr kaufen? Etwa diejenigen, die sich nur ein 200€AndroidSmartphone leisten können?
 
@wingrill9: "nur ein 200€ Android Smartphone" - 200€ für ein Smartphone sind für dich "nur"? Nicht schlecht.
 
@hhgs: Noch tiefer wollte ich nicht gehen, da die Quali sicherlich unterirdisch sein muss... Wo würdest du die Grenze ziehen?
 
@wingrill9: Grenze zu was? Gute Smartphones gibt es schon für unter 100€ (Lumia). Meine persönliche Grenze wäre wohl bei 150-200.
 
@hhgs: Naja, wenn du meinst.... :-)
 
@wingrill9: Sagt er und ging mit seinem iPhone 4 mit kaputter Vorder- und Rückseite :D
 
@2-HOT-4-TV: Tolle Unterstellungen.... :-/
 
@wingrill9: Denkst du, dass die das alles so schnell geplant haben?
 
@vegettocool: Nun ja. Die Gerüchteküche um eine Apple-Watch sind waren schon - na gut, nicht zig Jahre, aber - sooo lange bekannt, dass andere Firmen rechtzeitig selbst planen könnten und halbgare Uhren (Samsung 'hust') auf den Markt bringen konnten.
 
Jean-Claude Biver vor Apple Watch Keynote:
"Elektronik stirbt, Mechanik lebt - Ich möchte keine flackernden Displays, Computerstimmen (...)"
http://goo.gl/V9uaou (focus.de)...

Nach Apple Keynote:
"eine Ehe von technologischer Innovation mit Uhrmacher-Glaubwürdigkeit"

Da steht wohl jemand unter Druck ;)
Also im Ernst, man kann entweder nur ein Smartwatch oder eine mechanische Uhr bauen. Beides zusammen geht nicht, außer man kommt ohne Akkus aus.
 
wie gesagt wird mechanische Energie gespeichert und die kann selbstverständlich in elektrische umgewandelt werden (sogar mehr als genug) - die Idee wäre cool
 
@teufler: "Sogar mehr als genug" wo kommt diese Sicherheit her, dass die erzeugte Energie einer Automatik reicht um die nötige Elektronik zu betreiben?

Ich wage das doch ganz stark zu bezweifeln...
 
Hmm, ich rieche einen Google Glass-mäßigen Erfolg...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!