Windows 10: Hardware-Minimum für Desktops und 'Windows Mobile'

Microsoft hat vor kurzem die Veröffentlichung von Windows 10 für den Sommer bestätigt, im Zuge dieser Ankündigung wurden auch die offiziellen Mindestvoraussetzungen für die Hardware genannt. Allzu große Überraschungen gibt es dabei allerdings nicht, ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Mindestanforderungen Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Mindestanforderungen Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Mindestanforderungen Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ist denn Windows mobile 10 jetzt? Ist es das Windows RT oder eine Art Windows phone 8.2 sozusagen?
 
@Jas0nK: Windows Mobile, das wahrscheinlich nach außen offiziell weiterhin Windows 10 heißen wird, ist einfach die ARM-Variante von Windows 10. Es stand ja von vornherein fest, dass Windows 10 weiterhin neben der X86/x64-Welt auch für ARM und in einer Art Micro Framework-Variante für IoT verfügbar sein würde.
 
@HeadCrash: Nicht richtig. ARM ist falsch, denn oben werden auch die neuen Atoms genannt. Es ist einfach nur die Phone- und Mini-Tablet-Variante.
 
@Knarzi81: Okay, Du hast recht. Aber nur diese Variante wird eben auch als ARM-Variante zur Verfügung stehen ;-)
 
@HeadCrash:
Das les ich so aber nicht heraus, denn das wird Windows 10 IoT sein, welches dann auch auf dem Raspberry Pi2 B laufen wird... und in dessen Release man sich subscriben konnte...
Die Frage ist ob dafür die gleichen Skalierungen gelten werden.
 
@tommit: Das Windows für IoT wird aber voraussichtlich noch deutlich minimalistischer sein, also keinerlei Oberfläche oder ähnliches beinhalten. Das ist ja quasi ein alter Hut, denn Windows CE konnte so etwas schon vor mehr als 10 Jahren. Vor über 6 Jahren hab ich schon mit .NET Micro Framework auf einem Development Board programmiert. Und das ist noch deutlich weniger als die ARM-Variante, die im Prinzip ein Windows für kleine Tablets, Phablets und Phones sein wird.

Wahrscheinlich wird die IoT-Variante auch auf ARM laufen, daher ist vielleicht die Unterscheidung auf Basis der Prozessor-Architektur blöd, das geb ich zu.
 
@HeadCrash: Have a look
http://www.zdnet.com/article/microsofts-windows-10-for-iot-what-to-expect/
 
@tommit: Die Folien kenne ich. Ich finde es nur sehr merkwürdig, dass MS hier alle Betriebssystemversionen unter dem Titel IoT listet. Denn unter IoT versteht man im Allgemeinen nicht Tablets und Smartphones oder mobile Scanner, sondern tatsächlich eher Sensoren, Steuergeräte etc. Alles in allem also headless devices.
 
@HeadCrash: Mein Fokus für ein Win10 on Raspberry PI wäre eine Grundlage wie diese:
https://osmc.tv/
oder dies
http://domoticz.com/

oder andere Experimentalaufbauten..
z.B: Stromzähler, Gas und Verbauchserfasser in einer Hutschiene ein alter Raspberry Pi als Slave und dann mit WLAN weitergeben an den Master Raspberry Pi2 ...(mit Win10 IoT)...

AUch das geschnüffele meines Samsung SmartTVs geht mir auf den Nerv, hab noch ne ältere TBS USB TV Card mit CI und mach daraus dann aus allen alten Fernsehern ein Smart PVR Device für knapp 50 Euro....
 
@Jas0nK: Kann dein Missverständnis nachvollziehen, ständig werden neue Begrifflichkeiten generiert die einen Mehrwert suggerieren sollen der nicht vorhanden ist.

Windows 10 ist auf allen Geräten Windows 10, Ausnahmen sind die Gerät typischen Eigenschaften/Variationen. Windows Mobile ist die Windows 10 Variation für mobile Geräte die sich dann nochmal in die Geräte Eigenschaft splittet (z.B. Smartphone Tablett), Folglich gibt es kein "Windows Mobile" sondern ein Windows 10 für mobile Geräte.

Lass dich nicht einschüchtern, diese Begriffe sind absichtlich missverständlich formuliert!
 
@Kribs: Ich blick das immer noch nicht so ganz. Wenn alles Win10 ist und auch überall die Touch-GUI implementiert ist, warum braucht man dann noch eine extra Version für Mobilgeräte?
Irgendwie erinnert mich das ganze an die frühen NT-Zeiten wo es getrennte Versionen für x86, MIPS und Alpha gab.
 
@Johnny Cache:Das mit dem nicht Durchblicken können, halte ich für Absicht.

Also, so wie ich es verstanden habe, bei Werbung kann man da nie ganz sicher sein, ist zukünftig überall wo Windows draufsteht Windows 10 drin, die Nutzungsmöglichkeit oder das Aussehen hängt dann von den Gerätetypischen Eigenschaften ab.

Ob es noch eine Windows 10 Variante für ARM geben wird ist >mir< nicht bekannt.
 
@Kribs: Egal, lassen wir es einfach auf uns zukommen. Letztendlich erinnert es entfernt an deren bisherige Lizenzpolitik, welche ohne extra Schulung wahrscheinlich auch keine Sau verstanden hat.
 
@Johnny Cache: Weil "mobile Geräte" keinen x86 Code(Programme) ausführen können.
 
@bLu3t0oth: Weil es ARM-Kisten sind. Also doch so wie damals bei NT.
 
@Johnny Cache: Ja kannst du halten wie ein Dachdecker... alles was ARM-Win ist, kann jedenfalls kein x86, sondern nur alles aus dem Store.
 
@Johnny Cache: Was aber völlig egal ist, weil für jede Plattform beim kompilieren von Universal Apps ein separates Binary erzeugt wird. Die Unterscheidung Windows 10 und Windows 10 Mobile ist aber nicht die Basis, sondern die UI-Differenzen. Mobile hat keinen Desktop und ein auf kleinere Geräte angepasstes UI. Und es sind eben nicht zwingend ARM-Kisten, schließlich stehen oben im Text auch x86-CPUs.
 
@Johnny Cache: Es ist ja eben nicht überall die gleiche GUI implementiert. Windows 10 definiert sich mittlerweile mehr über den Kern statt über das Gesamtsystem. Der Kern ist überall derselbe, die Oberfläche ist der Geräteklasse angepasst.

Kein Display = keine Gui = Windows 10 für IoT; Display bis 8 Zoll exklusive = reine Touch-GUI, kein Desktop = Windows 10 für mobile Geräte; Display ab 8 Zoll einschließlich = volle GUI = Windows 10 ohne Namenszusatz
 
@Jas0nK: alles ohne Desktop...
 
Mich macht beim Desktop nur die Zeile etwas nervös: Firmware: "UEFI Secure Boot Enabled". Ähm bedeutet das, dass ich jetzt unbedingt UEFI BIOS und Secure Boot aktiv haben muss?

Edit: Damit würde ja PXE-Boot (im Unternehmen) und Backup per Clonezilla völlig flach fallen :(
 
@DarkKnight80: Bisher läuft Windows 10 (Build 9926) bei mir noch im ACPI-Mode ...
 
@alterknacker: OK, danke. Vielleicht sind das die Spezifikationen für Notebooks und neue "fertig" Desktops und betrifft nicht die OEM-Version?
 
@alterknacker: ACPI hat aber nichts mit Secure Boot zu tun. Bei den Geräten, bei welchen Secure Boot aktiviert ist, ist ACPI ebenfalls aktiviert. ACPI steuert ja neben ein paar anderen Sachen nur die Energieverwaltung. Die eigentliche Überprüfung der Signatur des Bootloaders im Rahmen des Secure Boots läuft UEFI Intern ab.
 
@DarkKnight80: frage ich mich auch.. und da UEFI als requirement genannt wurde, was passiert bei PCs ohne UEFI?
 
@superfun: Genau, das frage ich mich auch. Aber wie "alterknacker" weiter Oben geschrieben hat, läuft die Build 9926 anscheinend noch im BIOS-Mode...
 
@DarkKnight80: Auch die 10041 läuft weiterhin im BIOS-Mode ...
 
@DarkKnight80: ich geh einfach mal davon aus dass es wie bei Windows 8.1 sein wird:
Um das Windows 10 Logo als OEM an deinen rechner kleben zu dürfen muss UEFI aktiviert sein.
hat jetzt nicht mit der möglichkeit zu tun ob ACPI-Mode möglich ist oder nicht sondern nur fürs offizielle Logo an OEM Rechnern(HP, Dell usw.)
 
@PubLic_En3my: Ich drück dafür echt die Daumen!
 
@DarkKnight80: @die anderen beiden; Ihr habt aber schon gesehen, dass es sich um die Mobile Version handelt mit dem UEFI enabled!?
Das betrifft nicht die PCs, sondern nur Smartphones und Tablets <8"
 
@bLu3t0oth: Beim Desktop steht auch UEFI und Secure Boot :-(
 
@DarkKnight80: Da geht wie schon gesagt um OEM-PCs. Haben diese keine Secure Boot aktiviert, dürfen die nicht dieses komische Logo aufgeklebt bekommen.
 
@bLu3t0oth: Glaube (und Hoffe) ich auch. Aber dann sind je ja keine "Mindestanforderungen" an die Hardware sondern eher an die OEM-Lizenz oder? Also wenn es auch anders läuft. Im Umkehrschluss ist es dann spannend ob ich (hart auf hart) einen Lizenzverstoß begehe wenn ich es anders installiere???!!!
 
@DarkKnight80: Nein, da mach dir mal keine Sorgen. Das wird genauso sein wie bei Win8.
Du kannst es genauso ohne UEFI(SB) installieren und aktivieren. Das geht schon deshalb, weil du von win8 eine Upgradeinstallation machen können wirst.

einen Lizenzverstoß ist das auch nicht und selbst wenn es so WÄRE, würde das bei dir als einzelne Privatperson niemanden bei MS jucken.
 
@bLu3t0oth: OK, ich danke dir für die Antwort. Dann hoffe ich jetzt einfach mal, dass ich hier bei einem Update oder einer Neuinstallation nichts umstellen bzw. neu kaufen muss nur weil ich noch eine alte UEFI-Version habe oder Secure Boot deaktiviert ist.
 
@DarkKnight80: wird scho schief gehen ;)
 
@DarkKnight80: Da mache ich mir im Moment weniger Sorgen. Da Windows 10 als großes kostenloses Upgrade für Windows 7 erscheinen wird und bei Windows 7 UEFI und Secure Boot keine Rolle spielt, wird Windows 10 nach wie vor den BIOS Mode bzw. UEFI o. Secure Boot unterstützen.

Secure Boot könnte nur für fertige Rechner mit vorinstalliertem Windows 10 ein Problem werden, wenn man es ier nicht deaktivieren kann. Sind ja bereist jetzt schon Geräte mit Windows 8.1 im Umlauf, bei welchem diese Funktion fehlt.
 
Ich bedanke mich mal bei allen Aufklärern für Ihre für mich logischen Schlußfolgerungen, weil ich auch über das UEFI gestolpert, fast Schnappatmung bekam.
 
Sehr aufmerksam habe ich den Abschnitt mit den Hardwarevoraussetzungen gelesen und muss mich doch sehr wundern, wieso ich plötzlich einen SD-Steckplatz brauche, um Updates zu machen. Wie ich es verstanden habe, ist es nur eine Empfehlung, gleichwohl empfinde ich es als eine Irreführung der Kunden wie mich, der mit dem Lumia 930 ein wirklich mangelhaftes Gerät (flackerndes Display bei 3G-Verbindungen, etc) besitzt, das zusätzlich auch nur noch unter Schwierigkeiten Update installieren kann. Ich hoffe inständig, dass die Installation trotz Empfehlung möglich sein wird!
 
@sucher: Die Updates auf SD-Karte sind hauptsächlich für die Geräte gedacht, die nur 4GB internen Speicher haben.
 
@sucher: Du brauchst bei 4GB Speicher eine SD-Karte.
Wohin soll das Update bitte bei 4GB zwischengespeichert werden?

Bei einem Lumia 930 mit 32GB hast du wohl genug Platz.
 
@Vietz: Wobei ich mich hierbei schon frage wieso man das nicht auch per USB Kabel on demand vom PC aus übertragen kann. Sollte doch von Windows 7/8.1 zu Windows Phone locker machbar sein. Dann bräuchte man nicht zwingend eine SD Karte und der Verbreitung von Windows 10 wäre das sicher auch hilfreich. Oder geht das? Habe kein Windows Phone, bin aber sehr interessiert, vorallem mit Windows 10 dann :)
 
@sucher: Dein 930 hat nur 4GB Flashspeicher? In der 2. Grafik sieht man eindeutig, dass die SD-Karte nur für Geräte mit kleinem internen Speicher gebraucht wird.
 
Ihr habt ja Recht. Ich geb' mich geschlagen. Ich hatte nur den Text gelesen. Touché
 
@sucher: schlechter Spieler guter Verlierer ^^
 
Hab ich das richtig verstanden UEFI ist am Desktop ein muss? Ich glaub damit schneiden sie sich ins eigene Fleisch.
 
@Ludacris: ich geh einfach mal davon aus dass es wie bei Windows 8.1 sein wird:
Um das Windows 10 Logo als OEM an deinen rechner kleben zu dürfen muss UEFI aktiviert sein.
hat jetzt nichts mit der möglichkeit zu tun ob ACPI-Mode möglich ist oder nicht sondern nur fürs offizielle Logo an OEM Rechnern(HP, Dell usw.)

ist nur persönliche Vermutung aber sonst wird ein Update von zB Windows7 auf Windows 10 oft schwierig.
 
@PubLic_En3my: richtig das mit den updates hatte ich bei dem post im hinterkopf. Kann gut sein dass du damit recht hast, ich vermute fast das das die OEM ANforderungen sein werden.
 
Finde ich aber schön, dass 800x600 als min. Auflösung für die Desktop Variante festgelegt hat. Dann könnte man ja eventuell doch das eine oder andere Netbook mit Windows 10 wiederbeleben, ohne dass man irgendwelche Registry Hacks anwenden muss. Mal schauen, wie es in der RTM mit der Hardwareunterstüzung an sich aussieht.
 
Aha, eine 32bit Version gibt es immer noch? Wundert mich doch sehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles