Windows 10: Microsoft bestätigt offiziell einen Start im Sommer

Microsoft hat anlässlich der Windows Hardware Engineering Community-Konferenz (WinHEC) die Katze aus dem Sack gelassen: Windows 10 wird im nächsten Sommer erscheinen, gleichzeitig in 190 Ländern und 111 Sprachen. Eine echte Überraschung ist dieser frühe "Termin" nicht, ... mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Build 9901, Windows 10 Technical Preview for Consumers, Windows 10 Desktop Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Build 9901, Windows 10 Technical Preview for Consumers, Windows 10 Desktop Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Build 9901, Windows 10 Technical Preview for Consumers, Windows 10 Desktop

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon in 3 Monaten? WoW
Ok wenn es keine Fehler enthält, wieso auch nicht.
 
@Vietz: ;) keine Fehler? na ja ... sagen wir ... keine show stopper ;) Aber ich muss sagen, dass ich da wirklich gespannt bin, welches Ökosystem mit Win10 kommt ... nicht nur auf PCs und wie Microsoft da auf mehreren Fronten angreifen wird. Dem einzigen, dem ich nachweinen werden, werden die Platzhalter bei OneDrive sein. Ansonsten fühlt sich der Sprung auf Win10 an, wie Vista auf 7. Ich war mit Vista im Grunde zufrieden, begeistert hat mich dann aber 7. Und ein ähliches Gefühl habe ich bei 8, rsp. 8.1
 
@JoePhi: Platzhalter bei Onedrive?!
 
@Edelasos: In Windows 8.0 war OneDrive tief im System integriert. Wenn man beispielsweise mit einer x-beliebigen Win32-Anwendung auf den OneDrive-Ordner zugreift, dann werden dort Dateien gelistet, die gar nicht auf dem PC existieren. Beim Öffnen lädt Windows im Hintergrund die Datei herunter und das Programm kann ganz munter weiterarbeiten. Eine sehr tolle und transparente Funktion! Wurde aber später von MS entfernt, da es die Nutzer verwirrt haben soll, was denn nun wirklich auf der Platte liegt und was erst heruntergeladen werden muss.
 
@davidsung: Das war nur eine andere Sync Engine. Genaugenommen hatte Microsoft 3 Sync Engines: OneDrive Business, Windows 7 und Windows 8. Mit Windows 10 hat sich Microsoft dazu entschieden die Windows 7 Engine auszubauen, sodass die Funktionen der drei Engines in eine verschmolzen werden. Das Feature was Du ansprichst nennt sich "Placeholders" und wird zu einem späteren Zeitpunkt (wahrscheinlich erst nach dem Release) in Windows 10 integriert.

Siehe https://blog.onedrive.com/taking-the-next-step-in-sync-for-onedrive/
 
@davidsung: Gut erklärt. Es ist zwar richtig, dass der normale DAU eben von den Platzhaltern verwirrt war, aber dennoch ärgert es mich irgendwie. Na ja ... was wäre das Leben ohne Veränderungen? Langweilig!
 
@hurt: Also nach allem was man so liest, wird das leider so nicht mehr kommen. Im Grunde hätte man das System einfach so lassen können, nur eben im Icon und Namen der Datei, die eben nur im Platzhalter vorhanden ist, dies sehr deutlich machen sollen. Es soll aber eben auch Gerüchte geben, dass der Platz, den auch die Platzhalter bei sehr großen Dateizahlen in der Cloud so groß waren, dass sie kleinere System zu sehr belastet haben. Na ja ... man wird mit der Entscheidung leben müssen. Denn ansonsten finde ich OneDrive mehr als gelungen.
 
@JoePhi: Ich habe einen offiziellen Blogeintrag des OneDrive Teams verlinkt. Verzeih mir, wenn ich diesem mehr Vertrauen schenke als "nach allem was man so liest".
 
@hurt: na ja. Die Gründe warum die Platzhalter weggefallen sind, sind ja a) die Nutzer haben nicht begriffen, dass ein Platzhalter eben nicht die Datei ist und b) einige Programme hatten massive Probleme, weil eben auch nicht erkannt wurde, dass ein Platzhalter eben genau das ist und nicht die Datei selbst. Diese beiden Punkte können aber im Grunde eben nicht über die Widereinführung der Platzhalter gelöst werden. Solange ein Nutzer denkt, dass die Datei auf seinem Rechner ist und sich wunder, warum es nicht klappt, wenn er offline ist, machen Platzhalter eben keinen Sinn. Und genau das sagt ja Microsoft. Ich bin gespannt wie sie dieses Dilemma lösen wollen. Und bis dato habe ich einfach verstanden: Die Platzhalter waren keine gute Idee. Wir werden sehen.
 
@JoePhi: In dem Blogeintrag steht aber auch klipp und klar, dass viele Nutzer sich dieses Feature wünschen und, dass es auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert wird. Deine Probleme mögen ja alle existieren, aber ich kann mich eben nur nach dem richten, was offiziell gesagt wurde. Alles andere ist Spekulation und sollte nicht als Information verkauft werden.
 
@hurt: 'Meine' Probleme sind das sicher nicht. Ich habe die TechPreview von Win10 von meinem Zweitsystem wieder runtergeschmissen, weil die placeholder nicht mehr dabei waren. Wenn diese kommen, dann wäre das tiptop. Aber diese Aussage ist die erste (und ich spreche auch von offiziellen Aussagen), die den Anschein haben, als ob die die Teile wieder irgendwie einführen wollen würden. Das widerspricht aber sämtlichen vorher getätigten Aussagen zu diesem Thema - eben auch von Microsoft selbst. Man wird sehen.
 
@JoePhi: Erbsenzählerei auf meiner Wortwahl ist nun wirklich nicht die feine Art zu diskutieren. "Deine" Probleme hätte man als "Die von Dir erwähnten Probleme" verstehen sollen.

Und ja, ich habe die Placeholder in der Windows 10 Technical Preview auch sehr vermisst, habe mich dann aber (vorerst!) damit abgefunden 5 GB zu synchronisieren, da ich die Preview weiter testen möchte.
Wir werden sehen, ob die Placeholder ein Comeback feiern werden oder nicht, ich hoffe es doch sehr, schließlich war das ein Feature, dass (soweit ich weiß) nur OneDrive anbieten konnte.
 
@hurt: Na ja. Eine Formulierung bleibt eine Formulierung, oder?`Und ich habe bei Dir schon das Gefühl, dass Du weisst, was Du schreibst. ;)
Bei 5GB ist das ja noch nichtmal im Ansatz ein Problem. Ich nutze Office 365 und in meinem Onedrive liegen weit über 500GB Daten. Da ist es wirklich ein Problem, da ich Onedrive dann so umbauen muss, dass ich die Ordner, die synchronisiert werden sollen, eben auch so anlege und dann ggf. Daten innerhalb des Onedrive verschieben muss. Und damit wird das ganze System der Synchronisierung ad absurdum geführt. Onedrive war mit den placeholdern eine erfrischende Alternative zu dem ganzen Gelerch. Ohne die placeholder ist es eigentlich nichts anderes, als ein sehr günstiges Dropbox. Und da finde ich einfach schon schade.
 
@JoePhi: Ja versteh mich nicht falsch, ich finde es auch sehr schade, dass sie fehlen. Das war ein Alleinstellungsmerkmal mit welchem Microsoft Kunden gewinnen konnte und jetzt stehen diese Kunden dumm da. Man kann nur hoffen, dass Microsoft Wort hält und eben diese Funktion zu einem späteren Zeitpunkt implementiert. Also Daumen drücken.
 
@hurt: da sind wir uns einig ;) Aber ich bin ehrlich: Ich glaube das erst, wenn ich es wirklich sehe. Die placeholder sind halt keine DAU-Lösung. Und genau das will MS ja ... ist ja auch verständlich.
 
@Vietz: Naja, NOCH ist MS davon recht weit entfernt :)
 
@HeadCrash: Naja man weiß ja nicht, bei welchen Build sie intern sind.
Und Build 10036 ist bis auf das Startmenü schon ziemlich fehlerfrei.
 
@Vietz: Ich denke nicht. Bisher war es bei MS meistens so, wenn die eine Jahreszeit angegeben haben, war der Release meist recht nah am Ende dieser Jahreszeit.
 
@Vietz: Auch August ist noch Sommer ;)
 
@Vietz: Ich nehme auch an, dass mit "im nächsten Sommer " eigentlich "diesen Sommer" gemeint ist....
 
@touga: Dieser Sommer ist ja auch von jetzt auch betrachtet "nächster sommer". also der sommer der am nächsten ist.
 
wenn die das so hinkriegen wie bei der Tech Preview dann erahne ich echt böses....
 
@RedBaron: inwiefern? was passt denn deiner meinung nach noch nicht?
 
@RedBaron: der Name sagt es bereits... "Tech Preview"... setz dich mal in einen Prototypen eines Autoherstellers. Das ist vollgepumpt mit Technik und es sieht echt nicht schick aus, aber das will man bei einer Tech Preview ja auch nicht.
 
@b.marco: Ich glaube das man einfach zu viel in die Bezeichnung hinein interpretiert.
 
@knirps: Naja kann es schon als Beta übersetzen.
Die Entwicklervorschau gegen Ende des Jahres kann man als Alpha-Phase zählen.
Die jetzige Tech Preview als Beta-Phase, da jeder der will sie testen kann.
 
Weniger als ein halbes Jahr, um sich auf eine UX zu einigen und alles glatt zu polieren? Da haben die sich aber was vorgenommen, wenn ich mir die jetzigen Technical Previews angucke, mag ich fast nicht daran glauben.
 
@davidsung: Wenn die Zeit knapp wird können sie ja immer noch eine alt bewährte aus der Schublade holen. ;)
 
@davidsung: wieso? Wie alt ist denn deine aktuelle Tech Preview?! 2 Monate, oder? Das ist für so ne Version echt viel... die nächste Version wird spannender.
 
Hatte eigentlich mit Oktober gerechnet, aber wenn es schon im Sommer fertig ist, dann um so besser.
 
Absolute Klasse! Windows 10 kann wirklich das beste bzw. kompletteste Betriebssystem aller Zeiten werden. Es liegt nun an Microsoft alles richtig zu machen.
 
@Gannicus: Den Satz hab ich auch schon bei Win 7 und 8 gelesen :-) ..oder so " die Hoffnung stirbt zuletzt " !
 
@malocher: Win7 und Win8.x waren auch die bis dahin besten Windows. Über deren Aussehen kann man natürlich geteilter Meinung sein, aber technisch waren beide hervorragend.
 
Das wird nichts. . .
 
@SpiDe1500: Doch, eine Katastrophe wie beim Vista start :)
 
@SpiDe1500: Das Bauchgefühl teile ich. Ich habe so ziemlich alle Geräte von MS und wenn ich wieder 2 Jahre warten muss, damit diese anständig funktionieren (WP8, Win RT, Xbox bissel weniger), kehre ich MS final den Rücken. Sie haben jetzt die einmalige Chance, das ganze Ökosystem von vorneherein sauber aufzuziehen und wenn sie das verkacken bin ich raus.

Als kleiner Fanboy drück Ich MS jedoch die Daumen und freue mich schon auf mein Surface 4 und Lumia 940 ;)
 
@Jambolino: Warum immer so Pessimistisch? Selbst Vista war ein Super System und seiner Zeit voraus!

Ich lese hier sooo oft nachgeplapper aus Foren und einigen Median... aber wirklich Ahnung?

Wir reden hier von einen Multimilliarden schweren Unternehmen ... die wissen schon was sie tun. Klar könnens die nicht jeden Recht machen und klar muss man auch "Trends" setzen (wie z.B. Startmenü von Windows 8) ... Aber trotzdem geht das Prinzip auf...

Windows 8 wurde in den ersten 2 Tagen öfters verkauft als OSx überhaupt. Und Vista gibt es jetzt noch so oft wie Linux...

Klar gibt es Probleme wenn ein neues System auf den Markt kommt und NIEMAND zwingt dich ein Update zu machen (nicht umsonst warten Unternehmen immer etwas)... aber ich bin schon immer ab Tag 1 in der MSDN dabei (seit Vista) 'echte' Probleme hatte ich nie.
 
@baeri: man vergleicht Verkaufszahlen mit den Vorgänger- und Nachfolgerversionen des gleichen Betriebssystems und nicht mit anderen OS.

Sonst sollten wir einmal die Verkaufszahlen von Windows Phone 8 nicht mit Version 7, sondern mit Android und iOS vergleichen. Dann sieht MS keinen Stich und ist bedeutungslos. Gemessen an den Verkaufszahlen von Windows Phone 8 an Version 7 ist es ein ziemlicher Erfolg.

Man kann doch nicht immer alle Fakten so lange verdrehen bis sie passen. Selbst laut Microsoft (Statement Ballmer) haben sich Vista und Windows 8 schlecht verkauft. Punkt.

Die Verkaufszahlen für PCs brechen gerade wieder massiv ein. Keiner weiß wie sich Windows 10 verkaufen wird, denn es ist wie bei Windows XP: Es gibt für Windows 7 Nutzer überhaupt keinen Grund auf Windows 10 umzusteigen. Du und ich und andere interessierte werden das tun, aber meine Kunden, die gerade erst auf Windows 7 umgestellt haben - no Way.
 
@SteffenB: das ist ja genau das was ich meinte...

Aber es schadet ja auch niemanden... auch Windows 7 ist ein Windows und definitiv kein schlechtes System.

Stimmt Vista hat sich "im vergleich" schlecht verkauft ... und die Aktionäre kommen darauf nicht klar...

Ich persönlich war glücklich mit -> wenn auch mit Windows 7 wesentlich glücklicher... einen "Evolutionären" schritt wie diesen (Vista -> 7), werden wir wohl bei Windows 10 nicht erleben (kann ich mir zumindest nicht vorstellen). Trotzdem ist für mich Windows 10 schon jetzt ein super System ...
 
@baeri: Ich glaube schon, dass Windows 10 sehr evolutionär werden wird - zumindest wenn die nahtlose Nutzung (Tablet / Desktopmodus) sowie der Aufbau eines eigenen Ökosystems (Universal-Apps, gute nahtloses Arbeiten geräteklassenübergreifend...) weiter voranschreiten wird. Auch, dass es endlich mal Multidesktop gibt (warum eigentlich immer noch keine Tabs im Windows Explorer, kann doch nicht so sehr sein?) und einen neue Browser sind doch für MS große Schritte.

Aber mir gefällt Windows 10 bisher auch deutlich besser als Windows 8.
 
@SteffenB: Na ja ... ich denke, dass die Integrationsmöglichkeiten von Cloud in Win10 und die Integrationsmöglichkeiten mit der mobilen Welt (und hier schaut es ja auch danach aus, als ob MS da eben auch auf andere Systeme, als Win selbst, setzt) durchaus ein Grund sind von Win 7 zu wechseln. Besonders wenn wir nicht über Enterprisekunden sprechen sollten ...
 
@JoePhi: das mag für Enterprise-Kunden vielleicht stimmen.
Ich habe täglich mit dem normalen Kunden zu Tun (Kurse, Computer Club, VHS). Und die interessiert die Cloud und auch ein Ökosystem herzlich wenig. Oft sieht es so aus: Windows Laptop, Android Smartphone und iPad oder ähnlich.
 
@SteffenB: ja eben. Microsoft treibt es ja auch eben voran, dass eben nicht nur Windows Phone und entsprechende Tablets gut eingebunden werden, sondern bindet eben auch Android und iOS näher an Windows ... Stichworte Office, Cloudlösungen (eben nicht nur OneDrive), etc. Sie wollen ja eher ein Diensteanbieter sein, als ein OS-Anbieter. Von daher denke ich schon, dass Win10 da Sinn machen kann. Besondern, wenn das im ersten Jahr kostenlos ist ...
 
@JoePhi: ich nutze fast alles davon (Word und Co für iOS, OneDrive für Windows und Mac, Office 365 für Windows und Mac). Aber außer mir kenne ich niemanden, der OneDrive nutzt. Ich hab da jetzt mehrere Anläufe im Computer Club und bei Schulungen gemacht, fanden alle ganz toll was heute so möglich ist...nachhaltig genutzt hat es eigentlich keiner. Das Gleiche gilt für die Officeversionen auf Android und iOS: runtergeladen haben es alle (war ja kostenlos), genutzt kein Einziger.

In so fern weiß ich nicht, ob diese Strategie aufgeht. Ja, mir ist auch klar, dass MS sich zu einem Diensteanbieter wandelt. Nur nutzt deren Produkte auf den mobilen Plattformen bei den normalen Kunden - egal welchen Alters - einfach kaum jemand.

Ich würde mir das auch anders wünschen, denn man kann nicht ernsthaft gut finden, dass ein Laden wie Google, der nur vom Verkauf seiner Nutzer-/ Kundendaten lebt und ein ziemlich murkliges OS hat im mobilen Sektor den Ton angibt. Leider sieht die Realität anders aus.

Beispiel: Ich habe endlich mal jemanden überzeugt bekommen kein Android-Smartphone zu nehmen, sondern ein MS Lumia und was war: Während man bei iOS und Android nach wenigen Sekunden loslegen kann, kam:

1) "Ihr System wird vorbereitet" - dauerte etwas 10 Minuten
2) "Es stehen 32 Updates bereit" - dauerte etwa 25 Minuten
3) "Ein wichtiges System-Update steht bereit" - weitere ca. 10 Minuten

Nach etwa 45 Minuten war das Gerät dann endlich betriebsbereit. Super. Wenigstens auf mobilen Geräten sollte das nicht so sein, oder?
Auch habe ich immer gesagt, ich finde das Metro UI auf Smartphones vom Aussehen her nicht schlecht. Das ist auch weiter so. Nur Bedienen lässt des sich vom normalen User ziemlich schlecht: komplizierte und oft versteckte Dialoge, diese winzigen 3 Punkte für das Kontextmenü usw. Hoffentlich wird das mit Windows 10 Mobile besser, sonst wird das nix mit Microsoft und mobil.
 
@SteffenB: hehe, naja wenigstens bekommst du auf dem Lumia updates... :-) im gegensatz zu vielen Androiden...

beim thema cloud (storage) bin ich bei dir: ich lade Fotos von Events immer in Onedrive hoch und verschicke die links. und was bekomme ich zurück? mails mit 25mb fotos drangehängt, die hälfe davon will ich garnicht sehen, bzw. hätte mir der thumbnail gereicht... oder noch besser ne gebrannte CDs (*muahaha*)...
 
@scar1: ja, wenigstens bekommt man Updates.

das mit OneDrive und Fotofreigabe von Apple - die ich teils beide benutze ist das bei mir ähnlich: Fotos werden für die anderen mit wenigen Klicks bereit gestellt und was kriege ich? E-Mails, USB-Sticks oder ich entdecke die Fotos ein Jahr später bei dem wenigen und lade sie mir selber auf OneDrive ;-) wieso sind die Deutschen so rückständig bei Technik?
 
@SteffenB: Bei der jüngeren Generation kommen die Dienste großenteils gut an, die ältere Generation traut sich da noch nicht so ran bzw. weiß da teilweise nichts mit anzufangen und dann spielt die Datensicherheit/Privatsphäre auch eine Rolle.

Was hast denn bei dem Lumia für Updates machen müssen, kommt doch nur "selten" ein Systemupdate und hin und wieder die Apps was bei Android doch genauso ist, insbesondere nach einem Rest werden einem da doch auch die ganzen Googledienste aktualisiert.
 
@PakebuschR: Lumia 535, Windows 8.1: bei den Updates waren - wie bei Windows üblich - einige App-Updates und einige System-Updates, hab ich mir aber nicht alle gemerkt. Und anschließend halt noch ein großes System-Update.

Es geht ja auch gar nicht um die Anzahl der Updates, sondern um die enorme Zeitdauer. App-Updates werden bei iOS zum Bsp. bis zu 5 zeitgleich runtergelassen und installiert und es dauert 'nen Minütchen oder Zwei. Und alleine schon - auch ohne Updates - das ein nacktes System viele Minuten "vorbereitet" wird, bevor man überhaupt loslegen kann (ist ja in der Desktopversion auch so), während die Einrichtung bei Android und iOS - wie gesagt - wenige Augenblicke dauert ist ein Unding!
 
@SteffenB: Naja während der Downloads/Installation kann man aber wie bei Android auch schon mit dem Gerät arbeiten und da kommt zumindest bei Android auch einiges. Mehrere Downloads gleichzeitig geht natürlich unter Umständen flotter aber finde das nun nicht störend bei der Einrichtung.

Wäre aber dennoch wünschenswert, da muss ich dir recht geben. Besonders z.B. beim App download aus dem Store wenn man gleich mehrere auswählt. Vielleicht kommt das mit Win10?
 
@PakebuschR: denke auch, dass diese Prozesse in Windows 10 optimiert werden. Bei OneDrive wird - glaube ich - leider auch nacheinander hoch - und runtergelassen, jede Datei einzeln, oder?
 
@baeri: Vista wurde irgendwann zu einem sehr guten OS, bei Veröffentlichung hatte es aber noch einige ganz gewaltige Macken, welche zumindest für mich klare Show Stopper waren.

Wieso wird eigentlich jedem der sich negativ über Vista (und auch andere OS) äußert automatisch unterstellt daß er nur irgendwas nachplappert und sich nicht selbst ausreichend damit beschäftigt hat?
Klar gibt es auch solche Leute hier die nur unreflektierten Mist von sich geben, aber ganz gleich ob das jetzt irgendein Kiddie ohne eigene Meinung oder vielleicht doch ein MCP ist, es ändert nichts an der Tatsache daß es Probleme mit Vista gab.
 
@Johnny Cache: zugegeben, ich gebe hier "meine" Meinung wieder und ich hatte damals ein extrem Leistungsfähiges System (fast das beste was man auf den Markt als Endanwender haben konnte)...

Es lief schnell zuverlässig... Die Programme liefen ebenso super...

Windows XP konnte nicht mit 4GB Ram oder mehr... und die x64 Version war schlechter Vista ...
 
@baeri: Jede x32 Sytemversion kann 4 GB und mehr adressieren und verwalten. Auch XP. Diese Beschränkung ist von MS künstlich herbeigeführt.
Auch WIn Vista x32 und WIN7 x32 können nicht mehr als 3.7 GB Ram ansteuern.
Also ist deine Aussage Humbug.
Mit WIN 7 hat man "nur" den Bockmist von Vista bereinigt.
Das problemloseste MS OS ist bisher WIN7. WIN 8 ist erst ab 8.1 zu gebrauchen und W10 muss sich erst mal im Alltag beweisen. Denn bis jetzt ist die Preview nur ein Spielzeug, das vor allem im Netzwerkbetrieb noch erhebliche Probleme hat.
Also wenn W10 auf den Markt kommt wird es zumindest bei mir noch etliche Monatedauern bis auch nur einen Rechner umstelle.
Und da W7 nahezu perfekt funktioniert wird es auch nicht so viele Leute geben die da masenhaft auf W10 umsteigen.
Wer mit WIN7 Probleme hat, liegt nicht am OS sondern an jenen die davor sitzen.
 
@baeri: Wie ich geschrieben habe, ich habe alles von MS! Aber ich frage mich warum, wie du es sagst, Milliarden schwerer Konzern es nicht schafft, mit dem Lunch der XBO einen Blueray Player zur Verfügung zu stellen (Aldi 30Eur), das Win RT bei Launch unbedienbar zu lassen, mit der Updatepolitik für WP8 fast alle treuen User in die Weißglut zu treiben, Cortana nicht großflächig auszurollen, ein Fitband (das wirklich nicht schlecht zu seinen scheint) nur einem sehr begrenzten Markt zur Verfügung zu stellen, eigene Apps auf Konkurrenzsystemen mit mehr Funktionalität zu versehen und zu guter Letzt Versprechungen zu machen, die man nicht halten wird - ala es gibt schnelle Updatezyklen für die Win10 Preview (Wann war das letzte Update nochma?). Ich bin MS treu aber, gerade was man im Bezug auf 10 (nicht) mitbekommt (z.B. Spartan) lässt nichts Gutes erhoffen. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben dies gezeigt...
 
@Jambolino: du siehst manches sehr kurzsichtig... auch ich habe nicht den genauen "Einblick" in alle Strukturen...

Beim BluRay-Brenner: die xBox ist kein DVD Player ... ich kann mir vorstellen, das ähnlich wie beim MediaCenter es eben Lizenskosten sind die es zu klären gab... (keine Ahnung)

bei Band hat Microsoft sich vorsichtig in den Markt getastet... Band war die letzten 3 Monate fast ausverkauft... das bedeutet das Microsoft mit kleinen Kapazitäten angefangen hat. Evtl. um nicht nen "zu teuren" Flop zu riskieren.

Microsoft hat nicht den ruf wie Apple: "Scheiß egal was das ding kann, scheiß egal wie gut das ist,... es wird gekauft und geliebt..."
=> Microsoft wird sehr kritisch betrachtet und man lästert über dinge wie z.B. Aero Glas...
Ich fass mir da an den Kopf und Frag mir wofür soll das ganze gut sein?

Wir reden von einen System das nicht nur Millionen Menschen gerecht werden soll sondern auch noch hunderte oder gar tausende Hardwareanforderungen erfüllen muss...

ich hab keine xBox (da kann ich nicht mitreden) aber ich hab ein Lumia 2520 <- super gerät ... bin sehr glücklich mit (musste mich an den IE gewöhnen, da ich bisher nur Chrome verwendet habe, aber das läuft gut), ich habe ein Lumia 930... egal ob Navigation, Wetter, Email, SMS, Wikipedia,... im Bekanntenkreis bin ich derjenige der am schnellsten zu den Informationen kommt. Ich habe ein Notebook (mit TouchScreen) mit Windows 10 TP... jo das Startmenü läuft noch nicht ganz Stabil ansonsten kann ich klar eine Weiterentwicklung sehen (und damit meine ich nicht die Optik oder das Startmenü... Ich meine dinge die unter der Haube schneller, effizienter oder sicherer sind...)

Ja, du hast nicht unrecht... alles läuft nicht 100%tig rund... auch ich warte auf das Update von der TP... aber ehrlich die TP ist in erster linie dafür das um Microsoft bei der Entwicklung zu unterstützen (dinge richtig zu tun) und nicht Leute wie z.B. mich die einfach nur mit "rumspielen" wollen... also bin ich ruhig und zufrieden.

Viel Text, wenig Inhalt... kurz: ICH kann mich nicht beklagen... jeder andere sollte seine Probleme an Microsoft schreiben...
 
@baeri: "alles läuft nicht 100%tig rund..." und genau hier liegt der Hund begraben, welcher 0815 User hat denn Bock lange rumzufummeln oder x Monate zu warten bis das was da ist funktioniert und versprochene Funktionen nachgereicht werden (Copy & Paste in WP7)? Das haben die Jungs aus Cupertino leider bisher, was den Consumer Bereich angeht, "etwas" besser gemacht. Hoffen wir das Beste. Ich persönlich atme erst durch wenn ich sehe das nicht mehr gelabert, sondern endlich geliefert wird.
 
@Jambolino: ach stimmt ja, da iPhone konnte Copy Paste vom ersten Tag an, genau wie irgendwelche dinge über Bluetooth verschicken oder Multitasking...

Wie wärs denn, wenn du uns mal Zeigst wie man ein OS vom ersten Tan an erschafft, das es "perfekt" ist!?

Es wird NIE ne perfekte Software geben, sie wird nie Fehlerfrei sein und sie wird nie JEDEN zufrieden stellen können!

Obwohl Android auf nen echten erschreckenden Höhenflug ist sind die noch weit von einem PERFEKT entfernt!
 
@baeri: Perfekten Code wird es vermutlich nie geben - bei der ganzen Thematik, ob wo und wann was Verfügbar ist geht es im Grunde auch weniger um die explizite Fähigkeit zu Programmieren, sondern um die richtige und vor allem am Kunden orientiere Allokation von Ressourcen, dieses zu tun (Here Drive das ehemalige Steckenpferd der Lumias - Routenauswahl, Akkubelastung, Stabilität - Aktualisierung WANN?)

Ich sage nicht, dass die Software im Allgemeinen schlecht ist (viele APPs sind es im Vergleich aber doch), ich (IT affin) favorisiere sie ja auch. Die Konkurrenz scheint hier einfach den allgemeinen Kundennutzen, einzelner Funktionen besser und schneller zu erkennen. Sonst wäre WP ja nicht ganz so abgeschlagen.
 
@Jambolino: "Kundennutzen, einzelner Funktionen"...

Akkulaufzeit, Geschwindigkeit, Kostenfaktor, Stabilität, NFC, Updatepolitik, trotz weniger Updates noch bestes Navi?...

Einzelne Funktionen bei denen WP 95% der Konkurrenz im Griff hat...

1. WP ist der 3. im Bunde (kennst du jemanden mit einen Firefox OS?) <- das aufzuholen ist nicht so einfach...
2. WP wird in den Medien und in "Personenkreisen" schlechter gemacht als es ist
3. WP wurde von Grund auf Stabil und Schnell aufgebaut... lieber weniger Features dafür mehr Zuverlässigkeit... <- das hat vielen nicht gepasst andere Profitieren davon.
4. WP hat viele Spiele... trotzdem ist es kein Spielzeug... viele brauchen/wollen aber Spielzeug!

der Marktanteil ist erschreckend klein... macht das System (für mich) aber nicht schlechter als iOS oder Android... Ich würde mir auch zum iPhonepreis ein WP kaufen...
 
Stimmt es, dass es wieder verschiedene Win 10 Versionen geben wird, also quasi Basic, Premium und Pro? Und dass man mit seiner Win7/Win8/Win8.1-Lizenz - egal welche man hat (also Basic, Premium oder Pro) - NUR auf die Basic Variante von Win 10 upgraden kann?
 
@JuanA: Es wird laut WZoR folgende Versionen geben: Core -- CoreARM -- CoreConnect -- CoreCountrySpecific -- CoreSingleLanguage -- CoreConnectedCountrySpecific -- CoreConnectedSingleLanguage -- Education -- EmbeddedIndustry -- EmbeddedIndustryA -- EmbeddedIndustryE -- EmbeddedIndustryEEval -- EmbeddedIndustryEval -- Enterprise EnterpriseEval -- EnterpriseS -- EnterpriseSEval -- PPIPro -- Professional -- ProfessionalS -- ProfessionalStudent -- ProfessionalWMC
Quelle: WZoR
Auf welche Version man kommt, hab ich keine Ahnung.
 
@Vietz: Core-Versionen sind bei der GUI eine hervorragende Idee. Powershell FTW! ;)
 
@Johnny Cache: Muss dich enttäuschen
Die "Core" Version hat in Windows 8 die "Basic" Version vom Namen abgelöst.
Musst dann wohl doch die GUI oder einen Windows Server nutzen. ;)
 
@Vietz: Wäre wohl auch zu einfach gewesen einen Namen zu verwenden der aktuell nicht in anderer Benutzung ist.
 
@JuanA: Meine Win 7 Ultimate wurde zur Win 10 Pro Lizenz.
 
@NeMeSiSX2LC:
Wie, Du hast jetzt schon eine Win10 Pro Lizenz? Ich dachte die gibts erst, wenn die Final erscheint?! Außerdem dachte ich es gäbe momentan nur Technical Prewievs von der Basic und der Enterprise Variante?
 
"Windows 10 wird im nächsten Sommer erscheinen, gleichzeitig in 190 Ländern und 111 Sprachen"
sollte es nicht DIESEN heissen? Ich dachte jetzt kurzzeitig 2016 :D
 
@Timerle: Ist dieser Sommer nicht auch der nächste Sommer?
 
@witek: Schwer zu sagen... ;)
https://youtu.be/qzO4BSTnkgg
 
@Johnny Cache: Touché ;)
 
@Timerle: Mich hats auch verwirrt
 
@Timerle: Wenn überhaupt "DIESEM" (Dativ). Der nächste Sommer sollte 2015 stattfinden. Wie kommt man auf 2016? Sie meinen, nur weil in der BILD-Zeitung steht, dass der Sommer 2015 ausfällt man deswegen die Veröffentlichung auf ein Jahr verschiebt?
 
die News ist auch interessant: All Windows 10 Upgrades Will Be Free—Even If Your Copy Is Pirated, also selbst raubkopierte Win7/8 bekommen ein kostenloses update auf Win10
 
@deepblue2000: Und dann wird nach erfolgreichem Upgrade angezeigt, dass du Windows 10 kaufen solltest ;-) Aber ich freue mich auch auf Windows 10 :-)
 
"Eine echte Überraschung ist dieser frühe "Termin" nicht," nicht wirklich. Will man doch so schnell wie möglich Win 8 vergessen machen, wie damals vista oder ME. Da sollte man sich einfach überraschen lassen ob dieses große Update für Win 8.1 wirklich was bringt!
 
Hoffentlich gibt es dann nicht so viele Fehler wie bei der Win8.1 RTM und den ganzen Patchen.
 
@L_M_A_O: Wenn es danach geht, da gibt es bei Win7 aber einiges mehr an Patches :)
 
Microsoft sagt ja:
"innerhalb des ersten Jahres nach der Veröffentlichung ist das Upgrade auf Windows 10 für Nutzer von Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 kostenlos...."

... für das Gerät das man grade nutzt wurde immer wieder betont was bedeutet diese Gerätelizenzeinschränkung in der praxis ?

Ich habe zum beispiel meinen letzten Computer (Gerät) im Juni 1997 gekauft und nutze Windows 7 das ich selbstverständlich im Handel vor Ort gekauft habe ?

frankkl
 
@frankkl: Was für eine Gerätelizenzeinschränkung?

Du kannst dein Win7 kostenlos auf 10 Updaten und nutzen wo du willst sofern das Gerät dafür Hardwareseitig geeignet ist bzw. die Treiber mitspielen/verfügbar sind.
 
Schneller als gedacht. Mal sehen, ob zeitgleich auch Windows 10 für die XBOX kommen wird. Das wird dann sehr interessant.
 
Also ich finde die Ankündigung, auch gecrackten Win7 oder Win8 Versionen ein Update auf Win10 zu ermöglichen schon sehr großzügig. Damit könnte man vielleicht erreichen, dass diese Nutzer in Zukunft ehrlich Software von MS kauft, was der Sinn dieser Aktion sein soll. Es wird vermutlich tatsächlich dazu führen, dass einige die Finger von illigal verbreiteten Windows 10 lassen werden. Wenn dazu noch eine Günstig-Preis Kampagne dazukommt, könnten die Verkaufszahlen deutlich höher ausfallen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob Win10 im August 2015 final angeboten wird. Das Update werde ich wohl dann in jedem Fall machen
 
@Norbertwilde: Ist das denn offiziell von MS bestätigt bzw. klappt anschließend auch die Aktivierung? - bleibt wohl abzuwarten.

Wobei es sich auch schwierig gestalten dürfte das ganze zu erkennen/prüfen bei den ganzen Hacks/BIOS Mods welche nach außen wie echt wirken, gehe eher davon aus das es "geduldet" wird da nicht anders umsetzbar bzw. keine 100%ig sichere Methode gibt illegale Versionen zu enttarnen. - teilweise weiß der Anwender wohl selber nichts davon.
 
Windows 10 ist ja praktisch der Nachfolger vom Windows 7 von der normalen nutzung mit zum beispiel den Startmenü und vielen mehr,
also ist ein Update davon einfach logisch und nicht grosszügig !

frankkl
 
"nächsten Sommer" ? Also erst 2016 ? Denn dieser Sommer ist 2015 und der nächste wäre 2016. ;)
 
@marcol1979: finde ich auch aber siehe o8
 
@marcol1979: Das kann man vielleicht so annehmen wenn wir bereits Sommer hätten, dann wäre der Nächste in 2016 aber wir haben noch nicht Sommer und eigentlich sollte jedem die aktuelle Jahreszeit bewusst sein, eben das wir in 2015 noch kein Sommer gehabt haben und uns dieser bestimmt gemeinte Sommer erst noch bevor steht.

Wenn ich im Oktober "nächster Sommer" sage ist natürlich der in 2016 gemeint, wenn ich das im Februar oder März 2015 sage, ist natürlich der in 2015 gemeint.

Mit diesem, dieser, diesen Sommer konkretisiere ich, mit dem anderen Wort was von Nahe abstammt, deute ich eine zeitliche Abfolge an.

Diesen Sommer kann ich zum Beispiel auch sagen wenn wir bereits Sommer haben, das kann ich mit nächsten Sommer nicht sagen. Deshalb benutze ich "Diesen Sommer" eigentlich immer wenn wir bereits Sommer haben und "nächsten" wenn jener bevor steht.
 
Möchte sonst noch jemand eine Biographie über diesen oder den nächsten Sommer verfassen? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles