Windows Hello: Microsoft zeigt neues Login-Tool für Windows 10

Persönlicher und sicherer: Mit diesen Schlagworten hat Microsoft heute ein neues Feature von Windows 10 präsentiert. Windows Hello soll dafür sorgen, dass Nutzer von ihren Geräten erkannt werden und ständiges Anmelden bei Diensten der Vergangenheit angehört. mehr... Windows, Windows 10, Login, Windows hello, Login Screen Bildquelle: Microsoft Windows, Windows 10, Login, Windows hello, Login Screen Windows, Windows 10, Login, Windows hello, Login Screen Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Anmeldeanimationen erinnern mich an den Schnüffelhund des WindowsExplorers... :-) :-S
 
@wingrill9: Du meinst BOB.

Für mein dafürhalten empfinde ich darin eine bedrohliche Entwicklung. 1x easier und gefühlte 20x "more Security" in dem Werbevideo.
Grausige Entwicklung. Einfach und sicher sind für mich die gleichen Freunde wie schnell und sicher. Die NSA freut sich.
 
@Candlebox: Nein, er meint diesen Hund aus Windows XP: http://secretgeek.net/image/Search_over_engineered.jpg
 
@DARK-THREAT: Jo, das ist der Hund von XP vererbt aus Melissas Microsoft BOB. ;-)
 
@DARK-THREAT: Ja, genau diesen... Würde mich nicht wundern, wenn der im FlatDesign eine Auferstehung feiert... Die Ansätze sind da. :-)
 
@wingrill9: Ah, ihr kennt nur das übernommene Pendant. Der heißt eigentlich Rover
https://www.youtube.com/watch?v=a9AWusKGQr8
 
@Candlebox: Das ist allerdings noch schärfer... :-D
 
@wingrill9: Wenn Lust und Zeit, zieh Dir alle 6 Teile rein, Andreas, den Sprecher von Sempervideo finde ich darin Endgeil. Der Hund daraus ist, meines Wissens nach, in XP nur übernommen worden.

Ich habe damals bei XP gekotzt über das virtuelle Vieh, weil ich 2001 nicht mehr wußte, woher mir die Töle so bekannt ist. ;-)
 
Genau. Schön weitere Fingerabdrücke sammeln die dann bei der nächsten Flugreise direkt mit der fetten Datenbank zusammengeführt werden. Eine düstere Zukunft könnte bevorstehen, wenn man da nicht aufpasst.
 
@Jas0nK: wieso? was machen die denn dann mit deinem Fingerabdruck? Wie kannst du persönlich Schaden nehmen, wenn eine Behörde deinen Fingerabdruck kennt? Das ist nicht zynisch gemeint, würde mich nur interessieren, wieso viele so besorgt sind wenn es um biometrische Daten geht.
 
@FuzzyLogic: das ist eigentlich einfach zu erklären... Wenn man (wie z.B. letztes Jahr bei eBay) die Datenbank hackt und die Passwörter werden öffentlich, dann kann ich einfach mein Passwort ändern und gut ist.

Was passiert wohl, wenn meine "Biometrischen - Daten" öffentlich bzw. in Händen Krimineller geraden? Und damit mein ich nicht, das die dann mit etwas Know How sich in meinem Windows anmelden können... da geht es eher um meine Zahlungsmittel oder Identifizierung an Grenzen...

=> ohne jetzt genau zu wissen wie man die schlüssel zum Fingerabdruck umkehren kann... Aber wie gesagt, was jetzt 'noch nicht' möglich ist, kann ja in 10 Jahren EASY sein!
 
@baeri: Gar nichts passiert mit diesen. Zitat Golem: "Microsoft betont in einem Blogbeitrag ausdrücklich, dass die biometrischen Daten nur lokal gespeichert und nicht auf Servern des Unternehmens abgelegt werden."
 
@Knarzi81: hm,... das wäre ja dann gut. Vergleichbar wie es Apple auch macht. Aber ist das dann sicher und für immer da? Oder könnte es auch ein schritt in die Richtung sein. <- unsere Bilder waren vor einigen Jahren auch nur auf unseren Rechnern...

Ich will mich hier nicht als "Gegner" darstellen... Ich wollte lediglich anmerken, das Zweifel berechtigt sind.

... Ich träume schon seit Mission Impossible an einen Hauseingang mit Netzhautscanner.
 
@Knarzi81: haben sie ueber das cortana notebook auch gesagt und du kannst es auf bing.com einsehen :)
 
@baeri: niemand interessiert sich für deinen fingerabdruck
 
@Jas0nK: Das schlimme ist eher, dass man es nutzen MUSS!!! Oh, ach ne, es bleibt immer noch mir überlassen.....
 
@Ashokas: Da kann man sich ja nicht immer so sicher sein, oder?
 
@Jas0nK: "Using Windows Hello and “Passport” is your choice and you control whether to opt-in to use it. We understand how critical it is to protect your biometric data from theft, and for this reason your ‘biometric signature’ is secured locally on the device and shared with no one but you. It is only used to unlock your device and “Passport”, it is never used to authenticate you over the network."
 
@Jas0nK: Zitat Golem: "Microsoft betont in einem Blogbeitrag ausdrücklich, dass die biometrischen Daten nur lokal gespeichert und nicht auf Servern des Unternehmens abgelegt werden."

So, und nu?
 
Und wieder kommt einer mit Biometrie angeschissen. Sie lernen es einfach nicht.
 
@Johnny Cache: In Zukunft wird dann nach Server-Einbrüchen den Nutzern nicht mehr empfohlen, das Passwort zu ändern, sondern sich ggf. eine dritte Hand mit neuen Fingern wachsen zu lassen...
 
@TiKu: Vielleicht sollte man jetzt schon in Second Hand Shops investieren? ;)
 
@Johnny Cache:
mmyd :D
 
@Johnny Cache: Haha :D
 
@Johnny Cache: Egal was MS macht, man kann immer noch von einem anderem OS z.B. USB stick booten, falls kein Bootpasswort.
Die "Lücke", dass man Utilman.exe gegen cmd.exe austauschen kann wird sicher auch nicht in Win10 behoben. Willkommen System Permission
 
@henne_boy: Die Lücke existiert ja schon seit ewigen Zeiten und dürfte inzwischen auch schon unter Denkmalschutz stehen. Die spannende Frage ist, ob man dann die biometrischen Daten kopieren kann und welche für Angriffsszenarien damit möglich wären.
 
@henne_boy: Sicherheitslücke? Um das zu tun musst du Admin am Rechner sein und wenn du eh Admin am Rechner bist, kannst du sowieso machen was du willst, das bringt so ein Adminkonto nun mal mit!
 
@Johnny Cache: billiger Iris-Scanner aus China, voll sicher
 
Sind das neue UI Changes in der Taskbar im Video?
 
Ja genau... ich gebe meine Fingerabdrücke und Irisscans in die Wolke zu den USA...
Na wenns sonst nichts weiter ist... vielleicht direkt noch ein paar Fotos von den Genitalien dazu legen? Also nur für den Fall der Fälle...

Der ganze Biometrieshice geht mir langsam echt auf die Ketten und ich werde davon mit Sicherheit nichts nutzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!