Buy2Play: Elder Scrolls Online ist ab heute ohne Abo spielbar

Das MMORPG Elder Scrolls Online hat mit dem heutigen Tag die Umstellung auf ein neues Geschäftsmodell vollzogen: Ab sofort bezahlt man einmal für das Spiel und kann fortan ohne monatliche Gebühren in die Welt von Tamriel eintauchen. mehr... Mmorpg, The Elder Scrolls Online, Skyrim Bildquelle: Bethesda Mmorpg, The Elder Scrolls Online, Skyrim Mmorpg, The Elder Scrolls Online, Skyrim Bethesda

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das Spiel eigentlich gut, kann man sich das so wie ein "Online-Skyrim" vorstellen? Bin etwas skeptisch, ob ich es mir für die PS4 kaufen soll, mein PC reicht dafür ohnehin nicht...
 
@devilsown: Hab nur die Beta mal 10 Minuten gespielt. Ist halt nen MMORPG wie WoW
 
@devilsown: Viele Freunde und Kollegen sagen, dass es nicht sehr Skyrim-Lastig ist. Ich hab's zu Beginn mal einen Monat gespielt und es war - zumindest damals - relative MMO-Standardkost im Elder Scrolls Universum. War jetzt kein Mist, aber eben auch nichts Besonderes.
 
@devilsown: Ok, danke euch!
 
@devilsown: Also, ich muss dich leider enttäuschen, wenn du ein Skyrim (von der Story her) erwartet hast, welches du mit deinem Freund/Kumpel zocken kannst. Es ist, wie schon re1 und 2 sagten, ein MMORPG mit Skyrim Skin. Nicht so schlecht wie manch anderes MMO, aber halt...kein Skyrim, sondern "nur" ein weiteres MMORPG
 
@sunrunner: TESO hat die wesentlich besseren Quests und Geschichten und vor allem NPCs zu bieten, wo Skyrim nur eine hohle Blase ist. Kommt mir nicht mit guten Storys in Skyrim oder erinnerungswürdigen NPCs. Das bemerkt man aber auch nur wenn man die Augen aufmacht und da nicht mit ADS nur durchrauscht. Dann ist es alles andere als ein Standard-MMO. Aber wem erzähl ich das, ist verlorene Lebenszeit!
 
@marex76: Mag sein, dass es für jemanden, der alle Questlogs liest ein gutes RPG ist, aber ja, da bist du bei mir leider falsch. Ich bin halt der "klassiche 0815 RPG spieler" der einfach immer weiter klickt, um die Quest schnell zu beenden! :D
 
Zählt das dann auch für Steam?
 
@Michael Heusner: Wieso sollte es das nicht?
 
Buy2Play wirklich? Sollen wir das jetzt feiern oder was soll diese bekloppte Bezeichnung? Es ist halt ein Spiel was man kauft. Oder schreibt ihr demnächst auch "Das neue XYZ Buy2Play" also wirklich.
 
@picasso22: Es macht bei einem MMO durchaus einen gewaltigen Unterschied, ob Du ein P2P, ein F2P oder ein B2P hast. Wenn Du die Bezeichnungen einfach nichts kennst, finde ich Deinen post eher peinlich.
 
@JoePhi: ich verstehn ihn so das er meint das es halt nur ein spiel ist was man kauft und dann spielen kann. .... so ... wie es halt eigtl schon immer war. bevor irgendwelche idioten sich ausgedacht haben bezahl optionen einzufügen oder f2p zu bringen wo man immer ordentlich für inhalte blechen kann und letztendlich weit mehr zahlt als den normalen kaufpreis für ein normales spiel. wenn ich an früher denke da war es ja auch "spiel kaufen und dann online spielen" nichts da mit jeden monat abdrücken oder sogar noch diesen müll f2p was eigtl p2w ist.
 
@Tea-Shirt: Früher hattest du dedizierte Server und KEINE MMORPGs. Das der Betreiber für seine Serverbetreuung Geld sehen will ist durchaus verständlich. Und F2P ist nicht immer automatisch P2W. World of Tanks zeigt wie es in gut geht. Dennoch kann ich es verstehen. Ich bin da auch net unbedingt ein Freund von.
 
@picasso22: Es geht doch nur darum, die Begriffe auseinander zu halten. "Kauft man im Laden und kan dann unendlich zocken" klingt etwas sperriger als "Buy2play".
 
welch wunder. jetzt wird groß angekündigt das ein spiel sein modell umstellt. .... schon mal aufgefallen das buy2play wie ihr es nennt eigtl genau die ursprungsform jedes spieles mit online multiplayer ist was es früher halt immer gab?! die bezeichnung ist eigtl total bescheuert weil es halt genau so sein sollte. wenn ein online modus da ist dann haben die hersteller die kosten der server zu tragen und nicht der endverbraucher. hat doch wohl früher auch geklappt. finde sowas lächerlich
 
@Tea-Shirt: "multiplayer ist was es früher halt immer gab?!" Hast du da mal ein Beispiel? Weil "früher" hattest du keine MMORPGs (Everest ,etc waren alle mit Abomodell, bis auf Guildwars). Würd mich mal interessieren welche Spiele von "früher" sowas hatten ;)
 
@ThreeM: Diablo II im Battlenet.
 
@Henning: Uff das hatte ich garnichtg mehr auf dem Zettel ^^ Gut, Ausnahmen bestätigen die Regel ;)
 
@Henning: D2 im BNet war aber kein MMORPG mit ner persistenten Welt, sondern einer der (kleinen) möglichen Gruppe hat den Rest der Gruppe gehostet.
 
Wie niedlich! Als ich zum Release mal prophezeit habe, dass es früher oder später auf F2P umgestellt wird, weil das Monatsabo-Modell veraltet ist, habe ich einige Minus bekommen. Aber schön, dass ich dennoch recht hatte und die Zweifler unrecht. :-)
 
@Kobold-HH: Hast (noch) nicht recht, ist Buy2Play nicht Free2Play... Kleiner aber feiner Unterschied.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen