Mario wird mobil(er): Nintendo kündigt Phone-Spiele-Entwicklung an

Der japanische Videospielkonzern hat sich lange um das Thema Smartphone und Tablet gedrückt bzw. auf seine mobilen Konsolen gesetzt, Kunden sollten laut Nintendo eben lieber zu Handhelds wie 3DS greifen. Doch nun kann auch "Big N" die Zeichen der Zeit ... mehr... Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Bildquelle: Nintendo Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Top! Nen Handy habe ich immer dabei. Mein Tablet geht auch mit auf Reise wenns mal länger weg geht. Nen 3DS kommt mir nicht ins Haus, da ich keine Lust habe noch nen extra Gerät mit mir rum zu schleppen. Hoffe das da ein paar vernünftige Spiele erscheinen :)
 
@lurchie: geht ja aber nur für Spiele, die "knopflos" sich bedienen lassen. Also ist schon ein anderes Gefühl, wenn man einen "richtigen" Handheld -äh- in der Hand hält. Oder auf dem glatten Touchscreen 1-button-drücken praktiziert.
 
@lurchie: Der neue 3DS ist aber echt richtig gut und die Spiele überhaupt nicht mit Spielen für nen Handy vergleichbar. Wobei es leider ein bissel wenig sind. Aber Mariokart, Mario World und Zelda (a Link between Worlds) sowie Luigis Mansion 2... Das sind schon richtig echte Spiele die unglaublich viel Spaß machen und das 3D ist total genial mit dem neuen 3DS :)
 
@Yamben: Jupps, Akkulaufzeit ist auch prima und 3D funktioniert nun, wie es sein sollte. Wirklich tolles Teil

Kann mir bei den Plänen von Nintendo wirklich nur vorstellen, dass die für Handys Apps wie "Video-Kanal", Amiibo Verwaltung, evtl Lv Editor und Co rausbringen. Ooooder halt "billigspiel-Clone" ala Tempel Run mit Mario, Angry Birds mir Nintendohelden, Aufbauen wie Clash of Clans oder ähnliches. Evtl kommt Dr. Mario auch wieder :)
 
@tomsan: Habe es nachgelesen. Das mit dem "abgespeckten" wollten sie ja schon länger machen. Liest sich aber nun so als wenn die es wirklich ernst meinen. Man wird sehen was kommt... Vielleicht verhilft es Nintendo auch zu "alter stärke" und es springen wieder ein paar Entwickler mit auf. Würde zumindest dem 3DS sehr gut tun. Fast alle guten Spiele hat Nintendo selbst entwickelt, dabei hat das kleine Ding echt potential... :)
 
@Yamben: Da aber Ninendo ziemlich viele Klopper draussen hat, komme ich da eh nicht hinterher. Weder auf der WiiU noch auf dem N3DS.... also da brauche ich nicht auch noch Mulit-Plattform-Einheitsbrei von EA, Ubi und Co ;)
 
@tomsan: Jap, habe mir letzten Monat ne Wii U gekauft weil ich einfach mal wieder Bock auf Super Mario und Mario Kart hatte. Die Konsole wurde im Bundle mit MK8 gekauft und dazu noch New Super Mario Bros U und Super Mario 3D World. Mittlerweile sind noch Super Smash Bros., Pikmin 3 und Zelda Wind Waker HD dazu gekommen. Damit hab ich erstmal mehr als genug zum zocken. Was ich mir später noch holen will ist Wonderfull 101, Captain Toad: Treasure Tracker und Donkey Kong Country: Tropical Freeze. Und dann kommen da ja dieses Jahr noch Splatoon, das neue Zelda und Yoshis Wolly World. Auch steht Mighty No. 9 noch an, was zwar auch für andere Systeme erscheint, aber wenn schon ein Inoffizieller Mega Man Nachfolger kommt, dann muss man den auch auf einen Nintendo System spielen. :)
Zur Zeit wird mein Spiele PC vielleicht mal Abends ne Stunde angemacht für ne Runde CS oder COD:BO mit Freunden ausm Clan, aber mehr auch nicht.
 
@Yamben: Bissl wenig? Die 3DS Bibliothek ist sogar ziemlich riesig. Mario Kart, Smash Bros, Mario -Spiele, JRPGS (Bravely Default, Tales... usw), Die Professor Layton Spiele, Final Fantasy, Fire Emblem....

Dazu kommen dann noch die ganzen virtual Console spiele + die gesamte DS Bibliothek welche sich auch heute nicht verstecken braucht. Ich habe mir vor 2 Jahre oder so den 3ds zugelegt und komme ehrlich gesagt mit dem Spielen üebrhaupt nicht hinterher.
 
@Yamben: die Titel hab ich als Kind so durchgenommen die machen mir nie wieder Spass
 
mein erster gedanke
http://www.babydiscount.net/images/produkte/i74/7419-tierchen-lernhandy-1298.jpg
 
wenn jemand lust hat kann er mal ein beitrag über nintendo vor 2 jahren raus suchen. da habe ich genau das vorhergesagt. (wo bleibt meine kohle als analyst?) auf jeden fall bleib ich dabei das nintendo damit den anfang vom ende einleutet. die spiele werden mit sicherheit gut sein keine frage. aber wenn nintendo nicht schlau vorgeht bei der vermarktung wird es ein mega schuss in den ofen. 1. müssen sie aufpassen das die spiele nicht kopierbar sind. soll heißen keine spiele direkt als app sondern ein eigenen market mit inapp käufen für die spiele. (immer noch die beste lösung gegen ein einfaches apk installieren.) 2. die preis gestaltung ist wohl das ausschlaggebende dafür wie sich das verkauft. die leute sind an casual games die kostenlos sind gewöhnt. die mehrheit hat sich damit abgefunden von werbung bombadiert zu werden und für ingame währung unrealistische preise zahlen zu müssen. (die meisten werden apps wohl aber nur eine kurze zeit spielen bis man ohne ingame währung nicht weiter kommt und dan deinstallieren.) soweit sollte es bei nintendo garnicht erst komen. allerdings sind preise wie jetzt bei NDS unrealistisch. niemand zahlt 40 € für eine app. also müsste es mit etwas gekoppelt werden. ein monatlicher bezahldienst erscheint mir da wirklich das sinnvollste. online zugang zum netzwerk und servern. kleiner beitrag für die spiele an sich. 5-15€ wie bei den final fantasy teiln oder dem gta remake sind durchaus vertretbar und würden viele zahlen. 3. es wäre ungbegindt notwendig passende hardware anzubieten. bis jetzt kenne ich so gut wie kein spiel das estwas aufwändiger ist und wirklich spaß macht mit einer touch steuerung. also wäre ein controller für handys von nintendo eine super alternative. wen der allerdings wieder 80 € kostet bleiben sie wieder drauf sitzen. also alles nicht einfach und ich geh davon aus das nintendo mehr verluste machen wird als jetzt schon. der smartphone markt ist riesig aber nintendo denkt nicht zeitgemäß wie wir die letzen jahre gesehn haben. sie werden versuchen das projekt zu realisieren und scheitern. interpunktionen groß und klein schreibung könnt ihr gerne kritisieren. danke
 
@Tea-Shirt: nintendo müsste 2 gleisig fahren. die wirklichen spielewelten in deren bekannten universen + innovation auf die eigenen Plattformen bringen, auf tablet und smartphone nur free to play wie pokemon ... das wäre ne cashcow...
 
Handyspiele... netter Zeitvertreib, wer aber wirklich gut mit richtiger Steuerung spielen will, kommt um nen Controller nicht herum. diese digitalen Steuerkreuze auf Touch Displays sind nicht das Wahre...bein gespannt, wie sie das Problem lösen.
 
@Rikibu: Spiele wie "Layton" würden funktionieren. Oder auch die Mario RPGs. Allerdings ist dann das Problem der Konkurrenz aus dem eigenen Haus. Tippe mal eher, "Billigspiele"/ Clones von anderen Games nur mit "Nintendo-Universum". Oder halt auf Apps setzen, nicht direkt Spiele.

Mal schauen. Aber dass man sich bald fragen wird, ob man nun sich Super Mario für das Handy oder doch für den DS holt, bezweifel ich stark
 
@tomsan: oder gute Spiele mit kleinem Umfang die einen in die jeweiligen Franchises einführen. So könnte man mehr Kunden an 3DS und Wii U heranführen. Was ist wertvoller? Das Erschließen von neuen Kundenkreisen die bisher keine Berührungspunkte mit Nintendo haben oder das vermeiden von Konkurrenz im eigenen Haus?
 
@hezekiah: *das* stimmt auf jeden Fall. Ist aber ne sensible Gradwanderung... und da ist Nintendo nicht der grosse Profi drin. Sind ja eher dickköpfig, was in der Vergangenheit auch nicht immer falsch war. ;)

Mal schauen. Tippe noch immer, dass zuerst eher Apps kommen. Und wenn schon Spiele, dann neue Entwicklung, die die WiiU/DS ergänzen. Und nicht direkt Konkurrieren.
 
@tomsan: Ich schätze Nintendo auch so ein das sie eine Sache eher nicht machen wenn sie das gesamte Geschäftsfeld gefährden könnte auch wenn es schon intiale Investitionen gab. Die agieren vielleicht nicht immer am Schnellsten aber bisher haben sie es noch immer irgendwie geschafft.
 
@hezekiah: Allerdings gab es ja schon von den Aktionären öfter mal die Rufe nach "Streuung" zu hören/lesen. Der schnelle Yen lockt ;)
 
Cool, mit angepasster Steuerrung werden die meistens games sicher verkaufsschlager. Da reichen ja erstmal die alten titel dann brauchen sie ihrem neuen teil keine konkurenz machen :)
 
@veraeppelt: Angepasste Steuerung = weg mit den ganzen Knöpfen. Das kann nun dazu führen, dass die Spiele viel zu plump werden.
 
Smartphonespiele.... Wer braucht die schon? Die sollen mal endlich Zelda für den PC raushauen!!! xD
 
Längst überfällig und viel zu spät.

Wer so sehr die Zeichen der Zeit verschläft und über Jahre hinweg versucht, die Totgeburt Gameboy am Leben zu erhalten weil man glaubt, damit gegen Smartphones und Co anzukommen, hat es nicht anders verdient. Mal schauen, ob sie noch rechtzeitig die Kurve kriegen.
 
@Justyz: Naja, als sich Sega zu diesem "überfälligen" Schritt entschieden hat, war es deren
Untergang und keiner kaufte mehr deren Konsolen.

Was Du nun mit Totgeburt Gameboy meinst, ist mir schleierhaft. Der ursprüngliche Gameboy verkaufte sich die geschnitten Brot. Und auch der DS war nach einem kleinen Startpatzer super gelaufen. Wie auch der 2DS und der neue N3DS. Sind Verkaufsknaller.
 
@tomsan: Vergesse nicht Atari, die waren auch recht Stark im Hardwaregeschäft. Wie oft waren sie jetzt mittlerweile insolvent?
Mir fällt kein Konzern ein, der erfolgreich von einem Hardware-Hersteller zum Drittanbieter wurde. Höchstens Namco als Arcade-Hersteller, wobei sie mittlerweile mit Bandai fusioniert sind, die mit ihrer Konsole Apple Pippon richtig gescheitert waren.
 
@Justyz: Äh genau.. Diese Totgeburt Gameboy(118 mio), Nintendo DS(158 mio und ganz nebenbei der kommerzielle Durchbruch von Touchscreens bei mobilen Geräten 2004) und 3DS(50 mio) die sich zusammengenommen über 400 Millionen mal verkauft haben :D
Die wissen einfach nicht was sie tun - ist ganz offensichtlich.
 
@hezekiah: der war vermutlich selbst nichmal geboren als die "totgeburt" den mobilen game sektor revolutionierte ^^
 
@Justyz: Du hast schon mitbekommen, dass diese Totgeburt (New 3DS) im Februar die meist verkaufte Hardwareplattform in den USA war oder?
 
Ich bin von dieser Geschichte nicht so angetan. Ich hoffe, dass Nintendo sich hier selbst treu bleibt und hier durchdachte Produkte herausbringt. Man sieht, was aus Sega geworden ist nachdem sie Ihre IPs verramscht haben. Für ich ist Nintendo eine der wenigen Spielefirmen am Markt auf deren Produkte man sich zum Großteil noch verlassen kann. Wenn die jetzt auch anfangen mit free-2-play, pay-to-win und was auch immer, dann geht dem Markt wirklich eine qualitativ hochwertige Firma verloren.
 
@Ripdeluxe: naja Nintendo muss aber reagieren. nicht jeder möchte sich noch eine Nintendo-Konsole kaufen.
 
@MarcelP: Muss garnicht... MS muss ja auch keine Android-Spiele rausbringen. ;)

Klar ist Handy/Tablett ein riesiger Markt, aber wenn Sie hier nicht aufpassen, bleiben die Hardwareverkäufe aus (da nun jeder die billigen Handy-Spiele kauft) und dann wars das mit Big-N.

Vor allem kann es die Qualität von Nintendo verwässern, wenn nun auch noch flott irgendwas verwurstet wird. Ist nicht ganz so leicht...
 
@tomsan: Die ersten Versuche solcher Free2Play-Spiele hat man auf dem 3ds schon erfolgreich mit Pokémon Shuffle gemacht. Alle 30 Minuten bekommt man einen Versuch, möchte man mehr, dann muss man sie Nachkaufen. Die Pakete gehen von einen Klunker 0,99€ bis zu 75 Klunker für 47,99€. 5 Versuche kosten wohl einen Klunker. Für Nutzer unter 18 Jahren gilt aber immerhin ein monatliches Limit von 100€.
 
@tomsan: MS spielt aber in einer ganz anderen Liga (wie Sony auch). Ohne jetzt die genauen Vergleichszahlen im Kopf zu haben verkaufen sich Xbox und PS sicherlich weitaus besser als die von Nintendo (Wii U + Gameboys).

Ich bin großer Fan von Mario, Zelda und co. aber dafür würde ich mir heutzutage nicht extra eine Konsole von Nintendo kaufen. Das wäre schade ums Geld weil das Gerät sicherlich verstauben würde sobald ich die Spiele durch habe und kein Nachschub vorhanden ist. Die Leistung der Konsole ist jetzt auch nicht vergleichbar mit den Next-Gen, wo man sagen könnte "OK ich zocke auch andere Spiele". Ich kaufe mir ja auch keinen Vorjahreswagen wenn ich für etwas mehr den Aktuellen bekommen kann.

Es steigt, warum auch immer, die Anzahl an Spielen für den PC die vorher exclusive für die Konsolen zu haben waren. Mir fällt da spontan von Square Enix die Final Fantasy XIII-Trillogie ein. Ursprünglich nur für PS3 und XBOX 360 zu haben, seit letztem Jahr auch über Steam für den PC

Kurzum, Nintendo hat in meinen Augen nur zwei Chancen überhaupt dauerhaft zu überleben:
1. sich den anderen öffnen
2. eine Konsole an den Markt bringen die Konkurrenz zu den "Großen" sein kann und vielleicht sogar ein Plus bietet

Ist aber meine persönliche Meinung, die sicherlich nicht jeder teilt.
 
@MarcelP: Sehe ich genau umgekehrt..... gibts eigentlich irgendwas gutes für die PS oder XBone, was nciht auch aufm PC läuft?

Bei meiner WiiU und DS kann ich mich vor tollen exklusiven Titeln kaum retten.
 
@MarcelP: Ich denke, dass dieses Konzept als Ergänzung um die eigene Plattform zu promoten evtl aufgehen könnte. Wenn Sie sich aber in eine Richtung manövrieren in der entweder die Hauptprodukte kanibalisiert werden oder Nintendo selbst sein image schlecht macht weil es dann so schlechte pay-2-play smartphone apps rausbringt, dann ist damit mehr Schaden entstanden als Nutzen.

Nintendo hat mit der WiiU nicht die gewünschten Absatzzahlen erreicht. Aber ich denke, dass es derzeit kein Problem ist. Es gab 2014 sehr viele Starke Spiele und auch dieses Jahr kommen gute Titel raus, welche die Verkäufe wieder pushen könnten. Die Konkurrenten helfen Nintendo derzeit ja zusätzlich noch. Es gibt kaum gute Exklusive Titel für "Next-Gen" und der Rest kommt teilweise total verbuggt auf den Markt oder bietet nur wenig Inhalt. Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass die Leute das noch Lange mitmachen werden. Wir hatten eine ähnliche Situation schon mal in den 80ern als alle Spielefirmen lieber in kurzer Zeit Müll auf den Markt geworfen haben. Und wenn die Entwicklung so weitergeht werden wir wieder genau da hinkommen. Ich denke spätestens dann werden die Spieler schon merken, dass Gameplay, Story und Inhalt einfach wichtiger sind als nur die Grafik.
 
@Ripdeluxe: Man kann wohl das Spiel Pokémon Shuffle als entsprechenden Testballon bezeichnen. Das Free-2-Play ist dort bei Nintendo-Kunden gut angekommen und wird jetzt auf weitere Plattformen ausgeweitet.
 
Die Alten Säcke in Japan tasten sich an den Fortschritt ran. Mal sehen wie lange es noch dauert bis ich Mario und co auf der PlayStation und Xbox spielen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

New Nintendo 3DS im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.