Fleißige Windows Insider übermittelten bereits 1 Mio. Mal Feedback

Mit Windows 10 bringt Microsoft aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr das neue Betriebssystem auf den Markt. Das Interesse an dem großen Upgrade ist schon jetzt unglaublich hoch: Über eine Million Mal haben Nutzer bereits Feedback zum OS in ... mehr... Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1'000'000x Feedback. Und da verstehe noch einer Einzelpersonen, die sich darüber beklagen, dass ihr Feedback nicht umgesetzt worden ist...
 
@frilalo: Ist doch klar. Microsoft hat gefälligst auf MICH zu hören, schließlich repräsentiere ich sowieso die Mehrheit!
 
@frilalo: Ich verlange Aero Glass mit 56% Durchlässigkeit und ein neus Icon für den Papierkorb genau so, wie ich es mir vorstelle. Aber Microsoft ignoriert mich mal wieder. Keine persönliche Mail von Gabe, nichts! Typisch. Windows 10 ist das schlechteste Windows aller Zeiten.
 
@iammaac: Du hast das /ironie vergessen^^
 
75% davon regen sich bestimmt über die Icons auf. das Finale Produkt wird bestimmt noch einmal Neue Icons bekommen. dafür ist ja eine Beta da.
 
@cs1005: Hoffentlich, die Frage die ich mir stelle, warum haben die die Icons eigentlich ersetzt, wenn die noch nicht fertig sind und in der Zwischenzeit nicht einfach die WinVista Icons gelassen?
 
@cs1005: Wieso sollten für die Beta neue Icons eingeführt werden, die anschließend in der Final wieder geändert werden? Das ist Verschwendung von Ressourcen. Außerdem sind gewissen Designelement der Icon bereits auf der neuen Homepageoberfläche von Microsoft zu finden, also mach dir nicht zu viel Hoffnung.
 
@Der_Nachbarino: Wenn soviel darüber diskutiert wird.. ist es wohl keine Verschwendung...
Meinen sie nicht..

2 Mio für einen Werbespot zu zahlen der die selbe Awareness bringt, als ein hässlöiicher Papierkorb, das ist Verschwendung... wären sie der Erfinder diese Papierkorbs und bekämen 500000 als Prämie würden sie sicher ablehnen...
 
@Der_Nachbarino: Weil das System zum Testen da ist?
Vielleicht wollten sie prüfen, wie die Icons Ankommen?
 
@Der_Nachbarino: die Vista Beta hatte auch andere Icons als die FInale RTM Build.
 
@Der_Nachbarino:
>Außerdem sind gewissen Designelement der Icon bereits auf der neuen Homepageoberfläche von Microsoft zu finden

Von welchen reden wir hier?
 
@iammaac: Er meint vermutlich die für Support, Downloads, Apps, Sicherheit und Kaufen unter dem großen Bild vom Surface Pro 3. Die haben aber nichts mit den kritisierten Desktop- und Explorer-Icons zu tun.
 
@cs1005: Viele regen sich über das Startmenü auf! Bin auch einer derjenigen der die Tech preview testet und feedback gibt! Dies ist über die derzeitige Feedback app nicht besonders gut gelöst! Und natürlich sind auch Aufgaben dabei die man testen soll, was aber nicht immer möglich ist wenn es z.B eine Funktion wie Cortana auf deutsch nicht gibt!
Natürlich wollen auch alle endlich die Deutsche Version von Cortana, mir wäre es schon recht wenn auch die englische Version dauf wäre! Der Großteil kann ja auch Englisch!

Mal abwarten was sie bei der nächsten Version übernommen haben!
 
Hoffentlich ist bei der Masse eine hohe Anzahl an Negativfeedback für das Icon-Pack dabei. Ich habe keine Lust aus externen Quellen alternative Icon-Packs zu laden. Zum einen ist dadurch ein Gefahrenpotenzial (Malware) gegeben. Zum anderen werden wieder Negativdiskussionen geführt, wie einst das fehlende Startmenü à la Win 7.
 
@Der_Nachbarino: Ich glaube die Icons sind einfach ein Grund im Microsoft zu bashen, da es keine größeren Probleme mit Windows 10 zu geben scheint.
 
@iammaac: Was mich an Win10 am meisten stört, das scheinbar für immer die alten umständlich zu bedienenden Menüs bleiben, Ressourcenmonitor, Partitionsübersicht mit Win95 Grafik, erweiterte PC Konfiguration,...
 
@L_M_A_O: Na, das sind halt die Dinge, mit denen die meisten so ungefähr dreimal in ihrem Leben in Kontakt kommen. Also kümmert man sich erst einmal um das, was jeder ständig nutz. Diese Uralt-Dialoge wird MS sicherlich in Zukunft auch noch ändern, aber wenn ich priorisieren würde, wären sie auch gaaaaanz unten.
 
@L_M_A_O: Es sind aber viele Dinge - also die, die gesamte Management-Console betreffen - die sich bewährt haben. Mit diesen Dingen kommen normale PC-User eh nie in Kontakt, und auch technische User kommen im Arbeitsalltag damit nur selten auf einer Workstation in Kontakt. Erweiterte User freuen sich über den Remote-Zugriff auf diese Komponenten, z.B. bei den Core-Servern.

Es ist halt ein großer Teil des Systems, der für technische User gedacht ist. Warum also nicht? :) Ich finde die MMC klasse!
 
@notepad.exe: Es geht ja noch nicht einmal um ein vollständiges Neudesign, aber es wäre schon mal sehr hilfreich wenn man die Fenster so vergrößern würde daß die üblichen Inhalte auch am Stück reinpassen.
Es ist einzusehen daß die Dialoge '95 für VGA entsprechend ausgelegt wurde, aber in Zeiten wo überall mindestens 720p verwendet wird könnte man das ja mal kurz ändern. Das ist nun wirklich keine Arbeit.
 
@L_M_A_O: Das Startmenü in der derzeitigen Tech prev. ist eine Katastrophe!
 
@iammaac: bei dir ist doch alles ein Grund Microsoft zu bashen
 
@Soupman2.0: Bitte?
 
@iammaac: Auf jeden Fall. Wobei sie halt wirklich wirklich hässlich sind. Aber wenn DAS die Schwäche ist ... haben will!
 
@Der_Nachbarino: Irgendwie verstehe ich viele Menschen nicht:
Firefox 4: "Ih neues Design, ich will wieder das 3.X er Design"
Firefox 29 oder so: "Ih neues Design, ich will wieder das 4er Design"
Win Vista/7: "Ih neues Design, ich will wieder das XP Design"
Win 8: "Ih neues Design, ich will wieder das 7er Design"
Win 10 "Ih neues Design ..."
Sonst noch Probleme?
 
@The_Xar: Das neue FF Design ist aber wirklich scheiße. Ist einfach unpraktisch, habe mir sofort wieder das alte installiert. Seltsam ist natürlich, das die Entwickler Version immer noch das alte Design benutzt;) https://www.mozilla.org/de/firefox/developer/ (habe ich mir in den normalen FF aktiviert)
 
@The_Xar: Der Vergleich hinkt allerdings etwas. Bei der Designumstellung Firefox > 29 hat sich auch die Menüführung verändert. Ebenfalls von Windows 7 auf Windows 8. Menschen mögen von Natur aus selten Veränderungen.

Natürlich ist Design Geschmackssache, aber ich vermute (eigene Meinung) der Großteil der Menschen mögen das neue Icon-Design nicht.
 
@The_Xar: Bei XP gabs auch nen riesen geheule wegen dem Luna Theme ;).
 
@sLiveX: Da sah es mit ein paar klicks aber wie bei Win 2000 aus.
 
@JimDiabolo: ...was aber auch nicht wirklich gut war, denn das war ja quasi 95-Design, also betongrau.
 
@The_Xar: Das ganze nennt sich Salamitaktik. Man macht schrittweise Veränderungen und die Leute sagen daß sie das Alte wieder haben möchten, während sie in Wahrheit oft noch viel mehr zurück wollen, sich aber schon an das jetzt kleinere Übel gewohnt haben.
Win7 ist alles andere als perfekt gewesen, aber es war angenehmer als Win8.x. Und wenn ich mir Win10 ansehe stelle ich fest daß mir selbst das verhaßte Win8 lieber ist. Was ich aber eigentlich möchte ist eine GUI wie damals von Win2000.
 
@Johnny Cache: Dann gäbe es eine Lösung für dich: Windows 2000.
 
@DON666: XP tuts auch, das konnte man noch ordentlich einstellen.
Aber du willst doch hoffentlich keine unsicheren Systeme empfehlen, oder? ;)
 
@Johnny Cache: Nö, wirklich empfehlen würde ich derzeit selbstverständlich 8.1. ;)
 
Mal von Windows 10 weg, finde ich solche Feedback-Systeme klasse und wichtig, wenn sie nicht immer einen gewaltigen Haken hätten, sie zementieren das ist, nehmen nicht direkt Einfluss auf zukünftige Entwicklungen.

In dieser Form sind Feedback-Systeme Bugreport und Alibisysteme.
 
Mein Lieblingsfeedback, auf das ich mal gestoßen bin: "Ich möchte nicht nur den Papierkorb, sondern auch eine Verknüpfung zu "Dieser PC" auf dem Desktop haben."
Äh, ja.
 
@Klaus-Bärbel: Hab ich auch gesehen. Die Einstellung dafür ist aber auch völlig hirnrissig versteckt, muss man zugeben.
 
@adrianghc: Teilweise, vielleicht wäre es aber am einfachsten, man würde bei der Ersteinrichtung die Leute fragen, welche Standardverknüpfungen sie auf dem Desktop haben wollen.
 
@adrianghc: Man kann die Verknüpfung aber auch einfach über den Explorer erstellen.
 
@Chris81: Rechtsklick überfordert aber die meisten Nerds :D
 
@Paradise: Den Rechtsklick predige ich auf der Arbeit seit mittlerweile (gefühlten) Jahrzehnten. Diese simple Logik ("Wenn du mit irgendeinem Objekt was anstellen willst, dann klick es doch einfach mal mit der rechten Maustaste an") scheint einfach zu hoch für diverse sogenannte Homo Sapiens zu sein... ;)
 
@DON666: Die nächste Stufe der Evolution wäre dann Shift oder Strg gedrückt zu halten beim auswählen ;-)
 
@Paradise: DAS kapieren in der Regel wenigstens die aus der Buchhaltung, die den ganzen Tag mit Excel im Gange sind. ^^
 
Und ich bleibe dabei, das Feedbacksystem insgesamt, ist sehr verbesserungsfähig. a)usersvoice.com, eine Live ID Anmeldung, 20 Votes, das war es, und eben nicht abmelden wieder 20 Votes, neue IP nochmal 20 usw. Wenn man ehrlich ist und die Seite nur mit einer angemeldeten Live ID nutzt, war es das mit neuen Vorschlägen, wenn die 20 Votes weg sind. Ach ja, wie die Ergebnisse aussehen würde, wenn man nicht nur positive Votes abgeben würde, sondern auch "Nein Danke" wäre auch so eine Frage. Die Vorschläge dort sind zwar teilweise okay, bloß "Top Ideas" stimmt eben überhaupt nicht. (Schönen Gruß an die Iraner, Perser und Kurden...)
b)Die Inside-Feedback App. Mal abgesehen davon, dass die sehr langsam ist, schon ganz gut, nur irgendwie erinnert mich das auch an Microsoft.com -> contact us->Feedback, oder so.
c)Ein generelles Problem ist für mich auch, wer gibt da überhaupt Feedback? 1)Die vielleicht etwas betriebsblinde Fraktion von irgendwelchen Softwareentwicklern, MS_Sonstwas, und selbsternannten MS-Gurus, die, übertrieben gesagt, am liebsten überall sofort eine Eingabeauforderung mit Adminrechten verfügbar hätten und die mit einem Linux von vor 10 Jahren auch hervorragend zurecht kämen? 2)Irgendwelche Leute die irgendwas irgendwo gesehen haben und meinen das wäre ganz toll. (Und wo man bei Nachfragen dann auch nur hört "das ist toll") 3)Diese ganz komischen Typen, die es seltsamerweise gerüchteweise leider immer noch geben soll, die Windows 10 dann irgendwann mal im Laden kaufen. 4)Leute die es schaffen 1,2 und 3 irgendwie abzuwägen? Ich habe den Eindruck 4) ist eine verschwindend geringe Minderheit. Am Ende bleibt es dann doch wieder an MS hängen, die einen sagen dann "zu kompliziert", die anderen "MS hört ja nicht auf uns". Sollten die Feedbackkanäle auch für 3) verfügbar bleiben, würde es mich nicht wundern, wenn das Feedback ein komplett anderes wäre.
Persönliches Fazit: Die Möglichkeit Feedback zu geben ist sicherlich vorteilhaft, nur das Wie (und vielleicht sogar das Wer) finde ich eben auch stark verbesserungsfähig.
 
@Lastwebpage: Du hast die Fraktion der ewig besserwissenden, haarspaltenden deutschen Berufsnörgler vergessen :-)
 
Schade, dass sich die VMWare Tools unter dem VMWare Player nicht auf einer Windows 10-Installation anwenden lassen. Wäre es machbar, würde ich intensiver Windows 10 testen.
Aber auf dem Surface Pro 3 lässt sich ohne die Tools die Bildschirmauflösung nicht richtig anpassen und produktiv arbeiten lässt sich mit einer kleineren Auflösung leider nicht.
 
@application: Warum verwendest du dann nicht Hyper-V, ist besser als VMware Player und die VM kannst du dann sogar als Boot einrichten und Win10 real testen.
 
@L_M_A_O: Für Hyper-V braucht man blödweise mindestens Win8/2012, was ja nicht jeder hat.
 
@Johnny Cache: Er hat doch ein Surface Pro 3.
 
@adrianghc: Verdammt, ich vergesse immer wieder daß auf Tablets Windows läuft.
Daran werd' ich mich so schnell wohl nicht gewöhnen.
 
@L_M_A_O: Wie kriege ich meine Hyper-V-VM auf dem realen Blech gebootet? Find da grad nix passendes im Netz...
 
@DON666: Geh zu dem Pfad der Virtuellen Festplatte z.B. "Win 10 Tech\Virtual Hard Disks" und öffne die Datei per Doppelklick. Du dürftest nun in dem Explorer die neue Partition "Lokaler Datenträger" sehen. Dann kannst du per cmd/PowerShell den Befehl "bcdboot X:\windows"(X = dein Laufwerksbuchstabe von der Virtuellen Partition) eingeben. Mit msconfig kannst du dann noch einige Einstellungen vornehmen:
http://abload.de/img/win10virtuellbootjkj4r.png
 
@L_M_A_O: Danke dir!

EDIT: Das klappt ja 1A, supi!
 
@DON666: Freut mich:)
 
@L_M_A_O: Kann ich denn danach die VM auch wieder "normal" als solche verwenden? Immerhin installiert WU ja jetzt die Treiber für meine echte Hardware... Oder hätte ich die vielleicht dann vorher sichern sollen? Ist aber im Prinzip auch egal, dient ja lediglich als Testsystem, und auf dem realen Blech ist's eh viel besser. ;)
 
@DON666: Bei mir funktioniert es ohne Probleme, habe schon öfter hin und her gewechselt und sogar die Preview geupgraded. Selbst mit dem GPU Treiber und dergleichen gab es keine Probleme(Nvidia)
 
@L_M_A_O: Genau daran hatte ich gedacht. Chipsatz- und GPU-Treiber werden hier grad installiert (Intel bzw. Nvidia). Na, dann ist das ja noch besser. Macht so natürlich viel mehr Spaß als in der VM.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles