Lumia 940 soll per Iris-Scanner entsperren und Dock unterstützen

Microsoft hat bereits erklärt, dass man vor der Veröffentlichung von Windows 10 kein neues Flaggschiff-Smartphone veröffentlichen wird. In Entwicklung sind die nächsten Lumia-Topmodelle aber sicherlich schon, weshalb man sich über entsprechende ... mehr... Auge, Mensch, Iris Bildquelle: Laitr Keiows (CC BY-SA 3.0) Auge, Mensch, Iris Auge, Mensch, Iris Laitr Keiows (CC BY-SA 3.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf dem MWC wurde das schon gezeigt (bei einem anderen Smartphone):
http://www.heise.de/newsticker/meldung/MWC-Fujitsu-will-Iris-Scanner-in-Smartphones-integrieren-2564014.html

Ich vermute mal, dass MS die Technik von Fujitsu zukauft und nicht selbst entwickelt.
 
@gutenmorgen1: Könnte auch eine MS Research Technologie sein. Die verwursten von da ja aktuell endlich mal mehr.
 
Interessant wäre es alle mal.
 
wobei ich mich frage, warum Microsoft nicht auf Intel setzt.. auch in den Smartphones. Gibt ja durchaus ein paar Smartphones mit Intel Prozessor, dann könnte man aber jegliche Limitierungen fallen lassen bzgl. dem Dock..würde doch einiges vereinfachen. Klar, für viele wird es reichen, wenn Office und Email und Spartan dann auf nem großen Bildschirm bedient werden können, aber wer weiß, welche Nutzungsszenarien da noch in Zukunft kommen..
 
@He4db4nger: gerade auf einem smartphone haben viele mittlerweile viele daten die für sie wichtig sind z.b. kontakte, termine, facebook usw. apps auf smartphones sind oftmals so das man einmal die zugangsdaten eingibt und die app merkt sich dies. wenn man nun x86 basierte smartphones mit windows hätte würde man hier auch zwingend einen virenscanner benötigen der halbwegs sicher ist. wie sich das dann auf die akkulaufzeit bzw. performance auswirkt bin ich mir auch nicht sicher.. wobei ich sowas definitiv sehr cool finden würde und hoffe das sowas früher oder später kommt.
 
@Balu2004: Virenscanner ist abhändig vom Marktanteil und nicht vom Prozessor! Der Marktstärkste ist der Interessanteste für Angriffe!

Da Microsoft mit WP aber Marktanteile Plant, wird das früher oder später so oder so kommen... genau wie bei Android und bei iOS es notwendig ist.
 
@Balu2004: sorry - aber was hat ein Virenscanner mit Intel x86 zu tun? Auch die früheren PPCs (Macs) hatten Virenscanner... für Android (ARM-Architektur) gibt es genau so Virenscanner wie für iOS (wobei ich das jetzt einfach mal ob der Verbreitung vermute).
Außerdem hat niemans gesagt, dass man zwangsläufig eine x86 Architektur einsetzen muss.. und selbst wenn, muss diese nicht viel mit dem x86/x64 Systemen aus dem PC-Markt gemein haben...
 
@divStar: derzeit benötigst du für windows rt keinen virenscanner, ist mir auch keiner bekannt. da windows 10 für arm künftig windows rt + windows phone verschmelzt, dürfte das hier genauso sein auf windows rt kann man derzeit nur software installieren die vom appstore kommt (zumindest offiziell). für ios gibt es derzeit keinen virenscanner der genauso funktioniert wie einer unter windows x86.
 
@Balu2004: Ein Gehirn ersetzt in den meisten Fällen einen Virenscanner.
 
@Balu2004: Das Lustige ist das es soweit ist das Du Wichtig und Facebook in einem Satz nennst :)
 
@deischatten: jeder hat andere bedürfnisse/prioritäten. ich kann mir schon vorstellen das es leute gibt denen facebook wichtig ist damit sie mit freunden von übersee oder sonstwo in kontakt bleiben.

stell dir vor jemand hakt deinen facebook account oder whatsapp und beleidigt in deinem namen deine freunde, postet unsittliche bilder usw. das ist erst mal eine lapalie im eigentlichen sinne, viel spaß dann bei den erklärungen warum das so war.
 
@Balu2004: Hatte ich schon. Ich hab das argument "wurde gehackt" geglaubt. Wenns die Freunde nicht glauben ... würde ich über neue Freunde nachdenken.
 
@He4db4nger: x86 kompatible Prozessoren von Intel sind da gar nicht notwendig. Microsoft hat auf dem Surface RT bereis einen ARM basierten Desktop auf dem ein Office läuft. Windows Store Apps würden ja eh laufen wie auf einem Tablett.
 
@He4db4nger: Vielleicht wird es ja einer von den neuer Atom x3-Prozesoren. Vielleicht wollen sie dabei aber für die Universal-Apps auf ARM und den Möglichkeiten der flexiblen Anpassung an verschiedene Gegebenheiten Werbung machen.
 
Wie geil - will ich haben !!! Darauf habe ich jetzt schon mind. 3 Jahre gewartet. Smartphone und Desktop-PC in einem Gerät mit Dockingstation. Perfekt! Darf von mir aus 1000+ Euro kosten :-D
 
@WieAusErSieht:
Also auch wenn 1000+€ doch etwas viel wären, im Verhältnis zur zu erwartenden "PC-Leistung", wäre ein solcher Preis da zumindest eher gerechtfertigt als bei einem S6(Edge) oder iPhone!
 
Iris-Scanner ist aus meiner Sicht vollkommen unnötig und auch aus Datenschutzgründen hoffe ich, dass sowas nicht kommt.
Der Desktopersatz wäre dagegen schon interessant - aber wenn ich überlege, dass an meinem jetzigen Surface Pro außer Display und Tastatur kaum Platz für Prozessor etc. verschwendet wird, wäre hier auch kein wesentlicher Mehrwert vorhanden. Wenn Handy und PC tatsächlich so verschmelzen, sollte definitiv mehr für Sicherheit getan werden.
 
@gettin: Muss man ja nicht nutzen.
 
Wofür eine Docking-Station? Monitor über Miracast, Audio über Bluetooth, Internet über WLAN, Tastatur+Maus auch Bluetooth und Aufladen über Qi.
 
@PranKe01: Soll ja wirklich Leute geben, die sich in einer elektromagntisch Verseuchten Umgebeung erst richtig wohlfühlen ;) Vom Stromverbrauch mal abgesehen.
 
@PranKe01: Das sollte theoretisch bereits ab GDR 2 gehen... Monitor via Mirracast, BT Tastatur und Maus. Aber ich denke es geht eher um den Marketingeffekt. Machen kannst du das jetzt bereits, auch mit Android. Aber es tut kaum jemand weil wegen eigentlich ist es unpraktisch und man braucht es nicht :-)

Der Bedarf bedient eben doch nicht immer nur die Nachfrage.
 
@Beenthere: Dass Bluetooth-Mäuse mit GDR 2 tatsächlich funktionieren soll, weiß man aber noch nicht, oder?
 
@adrianghc: Dock ist halt einfach praktischer. Sehe ich beim Laptop jeden Tag. Es nervt total erst 10 min damit zu bringen bis jede einzelne Komponente verbunden oder eingesteckt oder sonst was ist. Das Dock ist einfacher. Gerät einschalten und rein damit. Fertig. Hackbrett, Maus Monitor Drucker und was man sonst noch braucht hängt fest am Dock. BT Hackbrett nehme ich im mom nur für Wohnzimmer wenn ich wirklich Mobil sein will. Bei nem Festen APC hab ich e immer alles am selben Platz stehen.
 
Wenn ich das so lese denke ich, die noch verbleibenden PC hersteller sollten langsam aus ihrem Dornrösschenschlaf erwachen sonst wird das nix mehr mit dem Wachküssen. Im Ernst, Microsoft wird zunehmend zum umfassenden innovativen Hardwarehersteller die Anderen Hersteller bauen weiter ihre Billigplastikgeschwüre von Notebooks ohne jegliche Innovation. Meine Prognose: Künftig Microsoft im Homebereich, Lenovo im Businessbereich.
 
Ich glaube sowieso das man "irgendwann" kein PC mehr braucht und man das Smartphone für alles benutzt per Dockingstation. Man hat seinen PC überall dabei. Aber ein Irisscanner oder Fingerprintschutz ist völlig hohl und bietet keinen Schutz. Wenn man überfallen wird nehmen die einfach deinen Finger oder halten dir das Teil vors Auge und es ist entsperrt. An die Zahlen kommen die NIE ran außer die schlagen dich tot.
 
@dd2ren: Das Szenario mit dem Überfall ist zumindest aus heutiger Sicher aber eher unrealistisch und wenn da mit einer Schusswaffe vor dir herumgefuchtelt wird wirst du auch das Passwort herausgeben.

Normal ist es doch so das das Smartphone heimlich geklaut wird und dem Dieb geht es eher um das Gerät an sich, das Passwort ist da meist nach einem Rest verschwunden und für die Fotos usw. braucht er dieses garnicht da er in den meisten Fällen die SD-Karte einfach am PC auslesen kann.
 
Ich wäre mit meinen Erwartungen eher vorsichtig. Was wurden für wahnsinnige Ankündigungen für das Microsoft Band gemacht: Ein Sensor, der schmerzfrei den Blutzucker misst, usw. Die Wahrheit sah letztendlich ziemlich unspektakulär aus.
Einfach mal abwarten und Tee trinken, was sich Microsoft ausdenkt und auch tatsächlich realisiert.
 
@application: Das mit dem Blutzucker war für "kommende Versionen" angekündigt. Mal tatsächlich ein sinniges Feature für Diabetiker.
 
in 10 jahren werden wir uns tot lachen wenn wir auch die letzen jahre zurücksehn was die technik welt zu tage gebracht hat wegen dem midialen wahn der privatsphäre. iris scanner.... das ist so..... überflüssig... das ist wie ein smart mit heck spoiler. im handy ein iris scanner damit keiner meine "schatz bring noch milch mit" nachrichten lesen kann. aber am briefkasten n schlüssel der so lang ist wie n halber finger xD die welt muss man nicht kapiern.
 
Abgesehen vom Iris Scanner ist das definitiv der Weg. Wenn das Smartphone am Schreibtisch im Dock ist, wird es automatisch zu meinem PC. Meiner Meinung nach hat Microsoft in diesem Szenario mit der unified Windows Strategie die Nase vorn. Die Frage ist nur ob die Generation Facebook bis dahin überhaupt noch Maus & Tastatur kennt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!