Shiny Flakes: Online-Großhandel für Drogen in Leipzig ausgehoben

In Leipzig haben sich nicht nur Online-Händler angesiedelt, die legale Waren vertreiben. Die Polizei hat jetzt einen Anbieter ausgehoben, der verschiedene Drogen über das Internet verkauft haben soll. Sein Online-Shop wurde unter dem Namen "Shiny ... mehr... Drogen, Tabletten, Pulver Bildquelle: tvcelje.si Drogen, Tabletten, Pulver Drogen, Tabletten, Pulver tvcelje.si

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Den Dreck aus der eigene Wohnung aus zu verticken..wie dumm muss man sein ?
 
@Jimbo: Und die Polizei hat trotzdem ein Jahr gebraucht. Wie langsam kann man sein?:O
 
@-adrian-: Die wollten nicht nur den Online-Shop sondern auch den Rattenschawnz dazu.
Bei diesen 38 Razzien ist mit Sicherheit der eine oder andere Dealer mit hochgegangen.
Nennt man einfach klassische Ermittlungsarbeit und Beweissicherung.
Und das alles ohne Vorratsdatenspeicherung!!!!

Das Problem ist nämlich: Verdächtigen kann man viel - beweisen ist aber eine ganz andere Sache.
 
@-adrian-: Diese Sorte Unkraut sollte man halt schon mitsamt Wurzel ausreißen und nicht nur oben abmähen... also lieber langsam aber gründlich vorgehen. Das jemand so korrekt war und der Polizei geholfen hat, die nicht alles langwierig und alleine rausfinden mussten, hab ich in den News leider auch nicht gelesen.
 
@Jimbo: Welcher Dreck?
 
Schade, hab gern dort bestellt. Muss ich jetzt halt meine Liste mit den ASINs wieder auf den neuesten Stand bringen ��
 
@Shareme: Was bistn du fürn Weichei, das du so nen Zeug brauchst ?
 
Der Lächerliche Kampf gegen die Drogen. Wann checkt der Staat mal das es Zeit ist für eine sinnvolle Drogenpolitik?
 
@ThreeM: Und die wäre? 25% mwst draufklatschen? :D
 
@ThreeM: Das Frage ich mich aus...
seit über 30Jahren versucht die Regierung und die Polizei vergebens den Drogenkrieg zu stoppen, aber bisher ohne jeglichen Erfolg. Festgenommen Dealer werden einfach durch neue Dealer ersetzt genau so wie die Menschen die im Drogenkrieg sterben. Und solange man mit Drogen schnell und einfach Geld machen kann wird sich daran nichts ändern, gerade in armen Ländern wo die Menschen sowieso nichts zu essen haben und nur durch den verkauf von Drogen sich und ihre Familie ernähren können. In Länder mit starker Wirtschaft hingegen werden immer mehr Drogen konsumiert um mit den Leistungsdruck an der Arbeit und der Gesellschaft mithalten zu können und nicht mehr nur zum feiern...alles total paradox!
Das Geld was für die Drogenbekämpfung ausgegeben wird, sollte man lieber in die Aufklärung stecken und in die Behandlung von der Krankheit Sucht.

Wir werden also noch so einiges lesen von Online-Großhandel die hochgekommen wurden.
Ändern wird dies aber nix, ist nur was für die Statistik und im den Bürgen im glauben daran, dass sich was ändern wird.
 
jetzt müssen sich wieder einige Leute mit qualitativ miderwertigem zeug bei dubiosen Hauptbahnhofverkäufern eindecken. Bravo
Da fragt man sich was schlimmer ist den den Konsum kann man zwar verbieten aber wie man schon in einigen Ländern festgestellt hat eben nicht unterbinden! Nichtmal die Todesstrafe schreckt ab.
Man braucht endlich vernünftige Vorschläge wie man so etwas bekämpft, verbieten und bestrafen ist keine Lösung ...
 
@veraeppelt: Teil-Hirnamputationen bei den Konsumenten, damit die (wieder) damit aufhören wollen / können ? *fg
 
@DerTigga: ungefähr so sinnvoll und erfolgreich wie das derzeitige system
 
@veraeppelt: nunja..ich finde, das am ehesten was dran bzw. dagegen gemacht werden sollte, das Drogen ansich als ..was weiß ich....coool..toll....wichtig zu haben....Indiz für erwachsen sein oder ähnliches angesehen werden.
Sie zu erlauben oder zu verbieten bekämpft nicht wirklich was, wie ich finde. So nen Mistzeugs als habenswert bzw. wichtig fürs eigene Leben einzustufen, steht oder fällt meiner Ansicht nach nicht durch Verbote oder Erlaubnisse, das findet in der Gesellschaft bzw. durch sowas wie Gruppenzwang statt.
 
Ich weiß leider nicht ob es letztlich ein Fake ist, aber das Interview mit dem angeblichen Initiator ist gut:
http://motherboard.vice.com/de/read/exklusiv-interview-mit-dem-betreiber-hinter-shiny-flakes-4593
 
@Kribs: Danke für den Link. Ist wirklich interessant - und gar nicht mal so realitätsfremd.
 
wer schenkt einem 20 jährigen so viel vertrauen oder besser wo hat ein wenn er es 2 jahre gemacht hat 18 jähriger soviel kapital her um sowas aus dem boden zu stanzen. an der sache stimmt hinten und vorne was nicht der ist bestimmt ein bauern opfer oder aber der ist so cool sitzt seine jugendstrafe ab und sammelt dann in ruhe sein kb großen wallet dateien ein, dann ist payday für ihn . von oktober bis febr. 1000000 umsatzt 4mio stoff

wobei auch ein 51-jähriger serbischer Kurierfahrer verhaftet werden konnte.

die wahren drahtzieher werden die nie bekommen
 
@lebron2k15: Viele jüngere sind nur Reseller, da kann man ganz gut was aufbauen.
 
http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/spektakulaerer-polizei-erfolg-in-leipzig-360-kilo-drogen-sichergestellt-daten-aus-dem-darknet/r-polizeiticker-leipzig-a-278584.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen