Star Citizen: Client wird 100 GB haben, Patches ebenfalls riesig

Beim Weltraum-Spiel Star Citizen von Entwickler-Legende Chris Roberts kann man praktisch alles als gigantisch bezeichnen: Das gilt unter anderem für Crowdfunding-Finanzierung, Spielwelt sowie Umfang. Aber auch die Spieldateien werden riesig sein: ... mehr... Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Bildquelle: Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Cloud Imperium Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bald gibt es dann Festplatten-Bundles mit Spiel ;)
 
@Rumpelzahn: Glaub es wünschen sich dann mehr eine vernünftig schnelle Leitung um nicht tagelang laden zu müssen.
Wird blos noch interessant wie du das herunterladen der Festplatte umsetzen willst. :-)
 
@bebe1231: Und dann schließen die Leute eine DrosselFlatrate ab die bei 80GB dicht macht :D
 
@Clawhammer: oder man hat "glück" und ist bei Kabel Deutschland, wo man wenn es ganz schlecht läuft (weil KD der Meinung ist der Download würde unter deren Filesharingregeln laufen) nach 10 GB/Tag gedrosselt wird bis zum nächsten Tag, dann ganze 10 Tage braucht um alleine den Client zu laden. In der Zeit sind dann sicher wieder irgendwelche Patches erschienen. :D
 
@MarcelP: Unter 60gb wurde ich nie gedrosselt (wenn ich "linux Distributionen" zog *hust*). Bei steam oder im xbox one store wurde ich selbst nach 700gb an einem Tag nicht gedrosselt und kd hat sich auch nie beschwert :P
 
@ExusAnimus: Ja normalerweise ist bei mir eine Drosselung auch erst ab 60 GB aber in letzter Zeit fangen die an schon bei 10 zu drosseln. Bei steam hatte ich bisher auch noch keine probleme aber man weiß ja nie wie die kabelbude tickt. Mich ärgert nur das Vodafone im DSL auf der einen seite nichts mit drosseln zu tun haben will aber es bei Kabel zulässt.
 
@MarcelP: Das selbe hier. Sobald mein router auf 10GB Transfer am Tag springt ists essig mit downloads.

Naja noch 4 Monate dann kann ich kündigen. Dann hab ich halt keine 100 Mbit Kabel D mehr sondern nur noch 50 Mbit vdsl - aber dann ohne limit und rund um die Uhr.
 
@dognose: Dann solltest du dich mal beschweren, denn normale Downloads sind von der Drossel eigtl. nicht betroffen. Es werden nur von Filesharing-Programmen genutzte Ports gedrosselt, normale http-Downloads werden nicht verlangsamt Ich hatte das schon ein paar Mal, dass die Drossel angesprungen ist nach grösseren Online-Backups, aber ohne es gezielt auf diesen Ports zu testen hatte ich es nicht mitbekommen. Alle im Browser angestoßenen übertragungen, sowie Steam, YT etc. ging alles ungebremst weiter. So steht es ja auch im Vertrag. Wenn bei dir also alles dicht ist dann, stimmt da was nicht.
 
@MarcelP: Springen die 10gb immer an oder nur bei "Linux Distributionen"? Denn wenn immer, dann ist das nicht normal Oo schon allein mit legalen angeboten komm ich schon auf 20-50gb am Tag und bei mir drosselt da niemand Oo
 
@MarcelP: Problem ist eher die permanente Drosselung auf etwa 3MBit und schlechter (von 100) weil KD permanent über ihrere Kapazitäten verkauft!
 
@ExusAnimus: nene sind nur die "Linux Distributionen". So oft ziehe ich nicht aber es fällt halt auf und beunruhigt irgendwie. Vielleicht kommt als nächstes das die auch Steam drosseln und so.
 
@ExusAnimus: Laut AGB wird FileSharing mit BitTorrent & Co und FileHoster wie RapidShare & Co definiert. Andere Seiten sind davon nicht betroffen. Steam, VOD Anbieter und andere 100%ig legale Online Shops mit Digitalinhalten (Google, Amazon, etc.) werden bei Kabel Deutschland nicht gedrosselt. Ich glaube auch nicht, dass das bei KD kommen wird.
 
@ExusAnimus: Is auch nur Gebabbel, schließlich ist Download nicht gleich Download. Das lässt sich durch Protokolle etc. filtern.

Hab auch schon mal 1TB Download am Tag gehabt und da wurde nix gedrosselt.
 
@Stefan1200: Kann ich mir auch nicht vorstellen, der shitstorm wäre riesig :D
 
@Stefan1200: Also bei mir ist es so, dass der normale http traffic aktzeptabel weiterläuft. Aber z.b. Youtube, Videos auf Facebook sind "unschaubar".

Auch einige downloads (http) werden von der drossel getroffen. Dropbox und Skydrive funktionieren, jedoch sind manche downloads von MS-Seiten schlicht nichtmehr möglich.

(Amazon TV dagegen funktioniert auch gedrosselt noch)

Naja, interimsweise verwende ich nun einen VPN-Dienst von HMA. Dadurch ist jeder download wieder ungedrosselt möglich, da Kabel-D wohl den Inhalt nicht erkennen kann.

Aber kündigen werde ich trotzdem. Man hat ja nichtmal die Möglichkeit für Aufpreis die Drossel zu umgehen.
 
@dognose: Ok, das ist heftig. Wobei mein Rekord bei 60 GB am Tag liegt. Drüber bin ich noch nicht gekommen. Daher bisher noch nie eine Drossel bemerkt, weder auf Youtube, noch auf Facebook, Vevo oder Steam.
 
@bAssI: Bei mir nicht. Im Gegenteil. Statt 100mbit down/6mbit up habe ich 102/12. Bin sehr zufrieden besonders seit ich das Fritz Kabelmodem habe und nicht mehr den anderen Mist
 
@bebe1231: nennt sich Post, DHL, UPS und es gibt noch das ein oder andere Protokoll. Für große Dateien manchmal der schnellste Übertragungsweg. ;-)
 
@Michas: Fürchterlicher Ping, aber die Bandbreite ist wirklich beeindruckend. ;)
 
@Johnny Cache: Ich hatte in letzter Zeit etwas Probleme mit Paketverlusten, ich hoffe da kommt demnächst mal ein Patch.
 
Bei meiner Leitung würde ich dann länger runterladen als spielen...
 
Dass PC-Spiele immer größer werden, liegt in der Natur der Sache. Die immer stärker werdende Hardware und die daraus resultierende bessere Möglichkeit immer mehr Details und größeren Levelumfang zu liefern, ist seit Beginn der Videospiele so gewesen. Doom 1 hat auf ein paar Disketten gepasst, Doom 3 hat schon eine DVD bzw. mehrere CD's erfordert. So ist das nun mal.
Mir persönlich allerdings wäre es um einiges lieber, wenn die Games mehr Tiefgang und eine bessere Story ausweisen würden. Zudem sind mir die meisten PC-Spiele von heute eindeutig zu kurz. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber wenn man 15 Stunden für einen Titel braucht, wird das mittlerweile schon als lange eingestuft.

Was mir aber viel mehr Sorgen bereitet, ist die gegenwärtige DSL-Situation in Deutschland. Wenn man nicht in einer größeren Stadt lebt, hat man schon verloren.
Ich wohne nichtmal in einer kleinen Stadt auf dem Lande, habe aber immer noch DSL2000. Seit Jahren beschwere ich mich immer wieder darüber, aber ändern tut sich nichts.
 
@Aloysius: Das ist Deutschland! 8-)
 
@Aloysius: Mit der Spiellänge kommt es aber auch stark aufs Genre an. Simulationen und Strategiespiele bieten meiste deutlich längere Spielzeit als Shooter und dergleichen.
 
@Aloysius: 1200 Einwohner und hab VDSL mit 25.000
Es kommt einfach darauf an wie sich euer Bürgermeister für die Sache einsetzt und auch Druck macht.
 
@bebe1231: Das kann ich überbieten! 500 Einwohner VDSL mit 50MBit/s ;)
 
@bebe1231: Ebenso. Wir haben 579 Einwohner :D
 
Der Tenor der Bundesregierung und Telekom ist doch das so wie es ist alles OK ist und ein paar Mobilfunkfrequenzen reichen um Deutschland fit für die Zukunft zu machen.
Ich habe mal nachgeschaut, 100 GB würden bei einem Aldi-Tarif über Mobilfunk 300 Euro kosten.
 
@eigelb: Und wen genau interessiert das? Der Hybrid Tarif der Telekom bietet praktisch flächedeckend 16k und mehr an über Mobilfunk und da wird nichts gedrosselt. Ich kenn Leute die damit sogar Online zocken und nen besseren Ping haben als so mancher am Kabel und das kostet dann ganze 30€ im Monat, aber hauptsache man kann hetzen ohne es selbst getestet zu haben.
 
@picasso22: Du vergisst bei der Sache, das auch für den Hybrid-Tarif eine Mindestbandreite beim leitungsgebunden DSL nötig ist, da zwingend IP-Telefonie vorausgesetzt wird! Mit DSL384 an einem Annex B Anschluss wirst Du keinen Hybrid-Tarif bekommen, selbst bei bestem LTE-Empfang!
 
na dann hoffen wir mal, dass die updates nicht in so schneller folge kommen, nicht dass dann die ersten o2 kunden dank ihrer fair flat auf 2 mbit gedrosselt werden... :)
 
Dann ist man beim Download über die Telekom schon über dem Monatslimit ;D
 
@dodnet: Zeit zu überdenken, ob ein Vertrag mit der Telekom noch zeitgemäß ist.
 
@dodnet: aber ihr wisst schon, dass die Telekom diese Drosselthematik erstmal gestrichen hat und dass in diesem Jahr vermutlich neue Tarife zu erwarten sind, wo man dann wählen kann zwischen günstiger und Drossel oder etwas teurer und keine Drossel, oder? Und man muss auch bedenken, dass zu Zeiten, als diese Drosselthematik so hochgekocht wurde, das Thema Video-Streaming noch nicht im Massenmarkt angekommen war ... das ist heute nicht mehr so. Von daher werden wir, wenn es zu Drosseltarifen kommen sollte, andere Ansätze sehen.
 
@JoePhi: Das Drossel überhaupt zur Wahl steht disqualifiziert diesen Verein.
 
@knirps: sehe ich nicht so. Das ist eine Idee eines Unternehmens seine Kosten zu optimieren. Ist nur logisch und der Markt wird zeigen, ob das realistisch ist oder nicht. Ich gehe davon aus, dass wir für einige Jahre vermutlich Drosseln bei allen Betreibern sehen werden, bevor diese ob der erreichbaren Datenraten wieder wegfallen.
 
@JoePhi: Ich sehe da eine reine Abzockermentalität und das klare Aufzeigen eines Rückstandes, weil dessen Infrastruktur nicht mehr im Zeichen der Zeit steht. Eine Firmenpolitik die zeigt, nicht zukunftsorientiert zu handeln sondern immer der Zeit hinterherrennt.
 
@knirps: Welcher bundesweit verfügbare Alternative gilt denn deiner Meinung nach als qualifizierter?
 
@RocketChef: Bundesweit nicht. Es gibt aber lokale Anbieter die durchaus besser aufgestellt sind/sein können.
 
@knirps: Wie der Name lokal schon sagt, sind diese lokal. So gesehen bietet mir die Telekom an meiner Wohnung FTTH für 35€ im Monat. Das ist halt lokal bei mir so gegeben.
 
@FatEric: Wenn es lokal keine Alternativen gibt, ist das bedauerlich.
 
@knirps: Wenn du eine bundesweite Alternative hast die nicht drosselt, kannst du gerne weiter von "Abzockmentalität" und "Rückstand" reden. Mir gefällt die Situation auch nicht, aber lokale Anbieter ändern am Gesamtzustand leider wenig und da sonst keiner der grösseren Anbieter nicht drosselt macht die Aussagen auch nicht besser. Wenn auf die "kleinen Lokalen" die Nutzerzahlen und damit die Verwaltungs-/Wartungsaufgaben der "Grossen" prasseln würden, wäre da auch schnell die Drosselklausel in den AGBs...
 
@RocketChef: Warum muss es denn bundesweit sein? Wichtig ist doch, das ich da, wo ich es brauchte, eine Lösung finde. Wie weit das Gebiet des Anbieters geht, kann mir doch egal sein.
Ich habe keinen bundesweiten Anbieter, habe eine störungs- und drosselfreie 50mbit Leitung stabil anzuliegen.
 
@knirps: Doch es gibt alternativen. M-net zum Beispiel. Die wollen aber für nen 18 Mbit/s Anschluss 30€ sehen. Es kommen aber nur 10 Mbit/s an. Deswegen die böse teure Telekom für 5€ mehr im Monat mit einem echten Glasfaseranschluss mit 50/10 Mbit/s die exakt genau so ankommen. Also nichts mit "bis zu". Fürn 10er mehr im Monat könnte ich sogar 200/100 Mbit/s haben. Brauch ich nur nicht.
 
@FatEric: Ist bei mir ähnlich. 150 mbit könnt ich haben, wenn ichs wollte. 50 sind mir aber vollkommen ausreichend.
 
@knirps: Wieso liest man bei Dir so oft "ich ich ich", egal in welchem Post? Jetzt mal ehrlich.
Wenn es bei Dir so toll ist wieso stellst Du Andere immer als blöd hin weil sie in keiner solchen Infrastruktur leben wie Du?
 
@knirps: Der Verein disqualifiziert sich nur wegen deinen Vorurteilen und du suchst weiter Gründe, dieses Vorurteil aufrecht zu erhalten. Normale menschliche Psychologie. Nüchtern betrachtet ist die Telekom mit einem VDSL Anschluss absolut konkurrenzlos gegenüber den anderen großen Mitbewerbern. Der Preis geht mit 35€ im monat absolut in Ordnung und bekommt 50/10 und das auch in den Abendstunden. Bei Kabel zahlst du exakt das gleiche, hast aber nur 2 statt 10 Mbit/s Upload, hast ein Shared Medium und teilst dir die Power mit dem Straßenzug UND wirst gedrosselt! NEIN! Die Telekom drosselt nicht!
 
@FatEric: Ich zahle 5€ weniger für meinen Kabenanschluss 50mbit. Ist jetzt nicht der Preisunterschied schlecht hin, von "exakt das gleiche" kann ich da dennoch nicht sprechen.
Auch ist der Ping bei meinem Kabelanschluss der bessere als bei VDSL.
 
@knirps: Das ist ggfs ein alter Vertrag. Kabel Deutschland neuverträge kosten 35€ für 50 Mbit/s. Bei Kabel BW gibts 50 Mbit/s gar nicht nur 25 Mbit/s für 30€ und 120 Mbit/s für 40€.
Die Telekom war mal teuer.
 
@FatEric: Ich bin kein KD Kunde. Ich bin bei Telecolumbus und da wurden erst zu den gleichen Preisen die Geschwindigkeiten erhöht.
 
@knirps: Der Ping ist erst mal irrelevant. Er sagt nämlich nicht aus ob der Provider die Datenströme auch immer mit der optimalsten Leistung überträgt.
Es ist zwar toll wenn du eine top 100er Leitung hast, der tatsächliche Datenstrom aber nur zu 60% - 70% verfügbar ist.
Ich kenne das von einigen Wohnbaugesellschaften hier, die standardmässig Kabelanschlüsse verlegt haben. Wenn in so einem Wohnblock dann alle 10 Parteien am Kabel hängen, ist schluss mit Lustig. Für TV reicht es dann zwar noch aus, aber für HighSpeed-Internet ist dann Pustekuchen da sich die 10 Parteien den Speed vom Segment teilen müssen.
Bei Kabel ist es also wichtig zu wissen, wieviele Leute sich ein Segment teilen.
Dieses Problem habe ich bei der Telekom nicht (bis auf ein paar wenige Asbach Uralt Verkabelungen).
Bei uns im Wohnblock sind 8 VDSL 50 Anschlüsse von der Telekom. Und die brummen auch gleichzeitig ohne Probleme und Leistungsabfall ihre Daten durchs Netz (habe ich selbst getestet).
Meine Devise: ich habe lieber 50er absolut sicher, stabil und permanent als eine 100er mit "bis zu und vielleicht".
 
@LastFrontier: Hier wurde 2012 im großen Stil aus- und umgebaut. Ich weiß von 5 von 14 Nachbarn welche ebenfalls Internet übern Kabelanschluss haben. Probleme gabs bisher keine.
 
@knirps: Ein normaler Durchschnittsverbraucher merkt das auch nicht. Welcher Durchschnittskunde benutzt denn seine Leitung rund um die Uhr und saugt täglich mehrere Gigabyte oder gar Terrabyte an Daten runter?
man muss da schon Konsumjunkie sein um das auszureizen.
"Lieschen Müller" käme auch mit einer 16000er Leitung hin.
Kein normaler User hat im Monat einen Datendurchsatz von 8 TB oder mehr.
Nicht mal mit YouTube und Streamingportalen.
Ich schaffe das nur mit handfesten Downloads.
Ich behaupte ja immer noch der meiste Traffic dürfte durch illegalen Content verursacht werden.
 
@LastFrontier: Nein, das glaube ich mittlerweile nicht mehr. Immer mehr Streamingangebote bestimmen den markt, das ist Traffic der bei allen Nutzern generiert wird.
 
@knirps: Bei einem Stream werden definitiv weniger Daten übertragen als beim Download des gleichen Materaiales in HD.
Würden die Filme in FullHD mit voller Datenrate übertragen würde kaum ein Film je beim Kunden ankommen - zumindest nicht ruckelfrei oder ohne Unterbrechungen. Du würdest mit dem Puffern gar nicht hinterher kommen.
 
@LastFrontier: Das mag ja sein, dennoch entstehen große Datenmengen wenn Streaming mehr und mehr selbstverständlich wird... und das wirds werden.
 
@knirps: Habe ich auch kein Problem damit.
Nur wird es das nicht kostenlos geben.
Das eigentliche Problem liegt nämlich darin, dass zwar jeder alles möglichst schnell und überall haben will, aber kaum einer möchte dafür auch mehr zahlen.
 
@LastFrontier: Das stimmt. Nur man kann dem Kunden das nicht zum vorwurf machen, wenn die Anbieter sich gegenseitig unterbieten im Preis, und dann auf einmal die Preise verdoppeln wollen mit dem Argument Ausbau. So geht es auch nicht.
 
@knirps: Die Schuld liegt schon mit beim Verbraucher.
Sieht du doch alleine schon bei den DSL-Anschlüssen. Die sind nur die ersten zwei Jahre günstig. Danach werden die bis zu 100% teurer.
Nach den zwei Jahren musst du den Provider wechseln um wieter günstig zukonsumieren. Die Bestandskunden (Nichtwechsler) finanzieren also die Lockangebote mit.
Also sparen kann man da schon - aber auch mit den entsprechenden Folgen.
Wobei 5.-€ im Monat bei mir nicht sparen ist, sondern Geld nicht ausgeben.
Und ich kann nicht erwarten dass ich immer nur die beste Leistung für am wenigsten Geld bekomme.
Ich kann hier auch locker bis 200.000er Leitung bekommen - dafür muss ich aber auch entsprechend mehr zahlen (hier wären das mal 10.-€ mehr im Monat).
Also wer will kann alle zwei Jahre hoppen wie er lustig ist.

Und was den Ausbau betrifft: Niemand baut dort aus wo es sich nicht rentiert.
Wenn es doch so lukrativ ist, warum macht ihr euch dann nicht selbständig und baut die weissen oder unterversorgten Flecken aus?
Auch die Telekom muss sich dafür rechtfertigen wo sie ihre Einnahmen verbrät. Wie jedes andere Unternehmen auch.
Und auch Gemeinden müssen da mitspielen. Ist ja nicht so dass sich Leitungen von selbst verlegen und aufgerissenen Strassen / Wege sich von alleine regenerieren.
 
@LastFrontier: Ich doch nicht die Schuld der Kunden das sie dazu animiert werden alle 2 Jahre zu wechseln. Die gestalten das Angebot doch nicht, die nehmen nur die Möglichkeiten die ihnen geboten werden.
Bei deinem zweiten Absatz gebe ich dir absolut Recht.
 
@FatEric: Ich zahle 80 Euro an die Tkom für VDSL 50 habe aber hotspotflat isdn und entertain drin, ich muss sagen ich zahl sie gerne denn dafür habe ich seit 2009 eine stabile schnelle und bislang ausfallfreie anbindung das bekommt KD bei mir iner Ecke nicht hin.
 
@timeghost2012: Dann hast du wohl noch einen alten Vertrag oder noch zusatzoptionen. Die Telekom ist inzwischen billiger geworden. http://www.telekom.de/magenta-eins. Aber ja, ich bin auch bei der Telekom und zufrieden.
 
@FatEric: Die zusatzoptionen habe ich genannt hotspot flat entertain isdn plus vdsl 50 und ja ich habe den vertrag seit 2009.
 
@JoePhi: Und du weisst, dass die Größenbeschränkung bei Neuverträgen bereits drinsteht? Und das Thema mit dem Drosseln war vor 2 Jahren, da war Videostreaming auf jeden Fall nichts unbekanntes und abzusehen, dass das immer mehr verbreitet wird...
 
@dodnet: nö. Ich habe einen Vertrag mit Entertain und 100MBit seit drei Monaten. Da steht nix von Drossel drin. Von daher ist Dein Kommentar irgendwie total ... falsch. ;)
 
@JoePhi: Nein ist er nicht aber bei Entertain Tarifen wird trotz der Drosselandrihung nicht gedrosselt.
 
@timeghost2012: wie gesagt: In meinem Vertrag steht nichts von Drossel drin. Mit keinem Wort. Weder angefroht noch erwähnt.
 
@JoePhi: Was ist mit 75/200/300GB ab Mai 2016?
 
@Soupman2.0: davon steht in meinem Vertrag nix mehr drin.
 
@dodnet: Die Telekom hat kein Limit. Gemäss AGB könnten sie zwar drosseln, tun es aber nicht.
Ich bin jetzt seit 9 Jahren bei der Telekom - und da wurde noch nie gedrosselt.
Immer voller up- und Downspeed an 24/7/365.
Daten werden so um die 8-12 TB (TerraByte) im Monat runtergeladen.
Dazu kommen noch die Datenströme von Entertain.
Das Telekomzeugs funktioniert einfach am besten und beim Support habe ich nur eine Anlaufstelle für alle Dienste.
Und preislich ist die Telekom eben nicht teurer wie andere Anbieter. Das differiert mal um 5.-€ im Monat rauf oder runter.
 
Krank, einfach nur krank.
 
@wollev45: Nein: Fortschritt, einfach nur Fortschritt.
 
@dodnet: Ne, sorry, Datengröße hat mit Fortschirtt mal so gar nichts zu tun. Fortschritt wäre viel Leistung in wenig Code unterzubringen.
 
@knirps: Glaubst du der Code hat 100 Gb? Das sind Texturen und Assets, die den Platz fressen.
 
@gutenmorgen1: Auch Grafiken sind letztendlich nur Code...
 
@knirps: Naja, so gesehen wird wohl kein einziger Spieleentwickler seine Spiele ordentlich optimieren. 30-50 Gb bei stinknormalen Shootern oder Rennspielen sind ja keine Seltenheit und SC legt bei Umfang und Detaills im Vergleich zu allem was es bisher gab noch eine ordentliche Schippe drauf. 100 Gb verwundern mich absolut nicht.
 
@gutenmorgen1: Von Verwunderung habe ich auch gar nicht gesprochen. Nur kann eine größere Datenmenge nicht mehr Fortschritt bedeuten wie das dodnet meinte. Das sehe ich gegenteilig, wenn man keine weiteren Wege zur besseren Komprimierung findet, kann man nicht von Fortschritt reden.
 
@knirps: Packe nicht 2 verschiedene Themen in eins. Das eine ist Fortschritt in der Grafik von Spielen, die nach derzeitiger Technik nun mal mehr Speicher braucht, weil mehr Details vorhanden sind. Das andere ist die Weiterentwicklung von Kompressionen, die auch nachwievor weiter geht. Siehe neue Video-Kompressions-Standards. Vor 5 Jahren wären die gleichen Daten für das Spiel vermutlich 200 GB gewesen. PS: Grafik ist kein Code, Grafik sind Daten denen eine bestimme Bedeutung zugewiesen sind (Konvention). Code ist etwas das ausgeführt werden kann. Befehle für eine Maschine etc.
 
@knirps: Nein, Grafiken sind nicht Code!
 
@NamelessOne: Der Grundsatz bleibt der gleiche: Mehr benötigter Speicher hat nichts mit Fortschritt zu tun!
 
@knirps: Je aufwendiger das ist was ich tun möchte umso mehr Ressourcen werden dafür nun mal benötigt. Wir sind mit Computer noch lange nicht da angekommen wo wir eines Tages mal sein werden und da wird man dann über 100GB genauso lachen wie man es heute über die 650MB oder 1,35MB macht.
 
@Fonce: Das mag durchaus sein. Ich finde trotzdem das es am Grundsatz nichts ändern.
Zumal, vll. sind wir in der Zukunft ja fähig für etwas, was wir heute 1GB brauchen, in späterer zeit in 100MB unter zu bringen. Das wäre doch mal Fortschritt.
 
@Fonce: Sondern?
 
@knirps: Ist für dich ein Urlaubsfoto auch nur "Code"?

Ein Bild ist ein Bild ist ein Bild....
Und wenn du keine matschigen Texturen willst, musst du ein verlustfreies Kompressionsverfahren für Bilder nutzen. Und während sich Text (Code) extrem gut komprimieren lässt, so ist dies bei Bildern eben nicht der Fall.

Und 99% der Größe kommen nunmal durch Texturen (und falls vorhanden Videosequenzen).

Der reine Code und sonstige Textinhalte (die KEIN Code sind) bringen komprimiert zusammen vermutlich nichtmal ein Megabyte auf die Waage.

Und der Fortschritt (hier extrem hochauflösende Texturen, die eben NICHT aufpixeln) kommt nunmal nicht gratis...
 
@knirps: DA hast Du Recht, schließlich verbrauchen Geräte heute wirklich weniger Strom ( Energiedaten) als früher und Autos, auch wenn sie hier sehr unbelibt sind, verbrauchen auch weniger Kraftstoff.
Trotzdem: diese Ausreißer nach oben gibt es heute und wird es auch in Zukunft geben.
 
@knirps: Eine hochauflösende Grafik ist nun mal größer als eine mit kleinerer Auflösung. Und da lässt sich nichts komprimieren, ohne schlechtere Qualität zu bieten. Bei immer größeren Monitoren (Stichwort 40'' mit 3840 × 2160 Pixeln) müssen halt auch bessere Grafiken her, sonst sieht das sch* aus.
 
@dodnet: Ich habe nie gegenteiliges behauptet
 
@dodnet: Vielleicht solltest dir mal das Game angucken dann kapierste auch wieso die Updates so groß sind :)
 
@deischatten: Ich kenne das Spiel... auf den falschen geantwortet? ;)
 
@dodnet: Sollte eins höher rutschen :)
 
@wollev45: Deine Aussage verstehe ich nicht. Wieso sollte das krank sein? Wer Roberts kennt, weiss, dass er klotzt statt kleckert. Und das geht eben auch um die Graphiken. Ich denke, dass jeder, der sich mal mit diesem Spiel beschäftigt hat, mit genau diesen Werten gerechnet hat. Und ich bin mir auch sicher, dass wir in Zukunft Spiele sehen werden, die noch deutlich größer sind, wenn die Graphiken mal wirklich realistisch werden.
 
Ich hätte gern so einen Nostalgie Edition mit 150 CDs...
 
@EmilSinclair: oder die Hardcorenostalgie Edition mit rund 70 000 - 73 000 Disketten (1,44 MB). wenn ich mich nicht verrechnet habe :D
 
@EmilSinclair: Wir hätten noch ein Floppylaufwerk. Im Nachbarzimmer liegen die 3,5"-Disketten. (Ups, da war einer schneller) :-) Aber richtige Hardcorefans nehmen die Venyl-Edition für den Akustikkoppler...
 
@Kobold-HH: wie heißt es so schön. zwei dumme, ein gedanke :P
 
Damit dürfte jetzt auch XPlane 10 vom Thron gestoßen sein mit seinen ~80GB
Na prima, bisher musste ich mehrere Tage das Spiel laden und brauchte bei den patches den ganzen Abend. Jetzt werd ich für die Patches schon Tage brauchen ... -.-

Also davon ausgehend ich würde Star Citizen spielen wollen. Bisher war mein Interesse daran eher verhalten. Die neusten Meldungen machen es auch nicht gerade besser. Was sagt denn der Breitbandausbau Deutschlands dazu?
 
@crmsnrzl: Uninteressant sieht das Ganze ja wirklich nicht aus, aber die benötigten "Game Packages" sind arschteuer, und so lange man da nicht wenigstens mal kostenlos reinschnuppern kann, können sie's gerne behalten.
 
@DON666:
Ist doch zur Zeit die kostenlose Testwoche noch bis Samstag, Code kann ich auf Nachfrage schicken!
 
@Thors Hammer: Neugierig wäre ich dann schon mal gewesen, aber bis Samstag schaffe ich das nicht mehr runterzuladen^^
 
@DON666:
Code: PAXEASTFREEFLY2K15
Seite zum Einlösen:
https://robertsspaceindustries.com/promotions/paxeast-2015
 
@Thors Hammer: Danke!
 
@Thors Hammer: mhhh muss ich da jetzt ein Schiff kaufen in echt geld um das test We zu zocken? Was ne kranke Geldmacherrei....
 
@HookZ:

Wie so denn das? Da ist doch eine Hornet Trainer mit drin im Test!
 
@Thors Hammer: nach dem DL hab ich es auch erkannt ;P Ehrlich gesagt hätte ich mir das auch sparen können, meine Kiste ist zu lahm für das Game trotz i7 mit ner gt650M 2 GB RaM; unspielbar. Also dann in 5 Jahren interessant für mich wenn mein lapi ausgesorgt hat...
 
@DON666:
Gute Neuigkeiten: Gibt ab Morgen noch mal ne Freiflugwoche:
http://star-citizen-news-radio.de/2015/03/sxsw-frei-flug-woche/
 
@Thors Hammer: Jo, werd mir das Game heut irgendwann endlich mal ansehen. Der Download lief noch, als ich gestern nach Hamburg gefahren bin, und nun bin ich grad wieder zu Hause... Mal gucken, ob das auf meiner Mühle hier läuft. ;)
 
@DON666: Und?
Wie war der Test?
 
@Thors Hammer: Also technisch gesehen läuft das gut auf meinem PC, allerdings ist das ganze trotzdem nichts für mich, da es sicherlich vom Umfang her meine zeitlichen Möglichkeiten bei Weitem sprengen würde, und außerdem ist es - so wie mir scheint - wirklich als Geldgrab angelegt, denn wenn man da richtig einsteigen will, kann man schon wirklich ordentlich Knete investieren. Aber man muss schon sagen: ein beeindruckendes und ambitioniertes Projekt, das wird sicherlich bei der angepeilten Zielgruppe zünden. :)
 
@DON666: Wegen Geldgrab: Du kannst Dir alles im Spiel erspielen nach Release, es reicht wenn Du jetzt ein Aurora oder Mustang-Starter-Paket kaufst. Squadron 42 ist da auch dabei, das hast Du gar keinen Vorteil von einen teureren Paket. Aber jetzt im AC kommt man natürlich insebodere im MP damit nicht weit. Ja man muss viel üben, ist nicht so leicht wie ein Ego-Shooter zu bedienen. Fällt auch mir recht schwer da ich nicht mit Joystick rechts steuern kann während ich mit Maus links ziele. Früher bei Wing-Commander da könnte man die Waffen nicht unabhängig von der Richtung steuern. Auch hatten die WC-Spiele eine atmosphärische Flugphysik welche viel leichter zu handhaben ist. Hier wird nur mit Steuerdüsen gearbeitet die die Drehung erst mal beschleunigen müssen die dann aber ert wieder gebremst werden muss.
 
@Thors Hammer: Ja, dass die Steuerung die fehlende Schwerkraft berücksichtigt, habe ich nach wenigen Sekunden bemerkt... ;)
 
@DON666:

Die sowieso, aber ich meine die Atmosphäre, im Atmoflug bremsen Lenkruder mit dem Luftwiderstand die eine Seite sofort ab so dass der Flieger sich dreht, bei SC müssen erst Steuerdüsen die Drehung beschleunigen. Um die Drehbewegung wieder zu stoppen müssen dann eben Gegen-Düsen diese wieder abbremsen was auch dauert. G-Kräfte werden hier übrigens massiv simuliert, einen wird schwarz vor Augen wenn man es mit engen schnellen Kurven übertreibt!
 
Holla, vor 13 Jahren hätte ich das mit ISDN runtergeladen... dann hätte ich aber doch glatt die Kanalbündelung eingeschaltet, sonst würde das ja ewig dauern ;-P
 
@Dr. Alcome: ISDN und Kanalbündelung kann ja jeder, 56k ist Hardcore. :D
 
@MarcelP: Ich hab angefangen mit einem 33.6er Modem... hab's gerade ausgerechnet, damit würde der Download 295 Tage dauern :D
 
@Dr. Alcome: Da hat man ja eine Jahresaufgabe und man ist traditionell telefonisch nicht erreichbar :D
 
@MarcelP: Und wenn man fertig ist, ist bereits die nächste Version verfügbar ;-)
 
@andi1983: in der zwischenzeit wird vermutlich nicht nur ein Patch raus gekommen sein :D
 
@krauthead: XD vermutlich wäre immer breits der nächste Patch draußen, bevor man den Aktuellen gezogen hätte.
 
Wurden die Grafiken im BMP-Format und für jede Auflösung extra gespeichert oder wie kommt man auf so eine Datenmenge. Mir unbegreiflich. Man könnte wirklich meinen die Hersteller liefern sich ein Wettrennen wer den größten hat.
 
@Memfis: Das sind .DDS Dateien und die haben eine 2K und 4K Auflösung, bei Star Citizen kommt da schon einiges zusammen;)
 
Off Topic : Ich lese ständig nur Drosselung, ich habe im Monat zwischen 1-2 TB Down und ca 500 GB Up sowohl bei mir als auch bei meinen Bekannten hier im Umkreis kenne ich das Thema Drosselung nicht, ist das regional ein Thema ? Ich wohne in einem 500 Einwohner Nest und habe VDSL 100 ....
 
@Märchenprinz: Drosselung kenne ich auch nicht. Wie viel ich tatsächlich runter lade weiß ich nicht, würde es aber auf mehrere 100GB einschätzen. Eine Drossel is mir nie begegnet. Allerdings steht eine solche auch nicht bei mir im Vertrag oder in den AGB. Telefonisch äußerte man mir immer wieder das so etwas nicht in Planung ist.
 
@Märchenprinz: Was machst du den mit deiner Leitung?^^ Habe noch nie mit meiner 100MBit Leitung mehr als 400GB Traffic im Monat verbraucht.(Unitymedia = keine Drosselung)
 
@Märchenprinz: Noch mehr Off Topic: Ich lese ständig VDSL 100. Ich wohne in einem 20.000 Einwohner+ Nest. Mehr als DSL6000 kennen wir hier nur aus dem Fernsehen. OK wer spendabel ist und sich DSL16000 leistet erreicht zumindest spät Nachts fast 10.000 kbit/s wenn er im richtigen Viertel wohnt. Für den Rest bleiben 1MB/s Wunschträume.
 
@crmsnrzl: meine Nachbarn links haben DSL Light , rechts haben ne 16000er , ich in der Mitte habe 100 Mbit !! Wenn man richtig Druck macht bekommt man auch was man will, die sind nur nicht in der Lage Bestandskunden auf neue Ports in ihren Verteilern zu schalten, das ist das Problem.

Ich habe eine Telefonoberleitung, das Kabel läuft mehrere hundert Meter durch die Luft dementsprechend sind auch die Kabel alt. Man wird für dumm verkauft das ist alles.
 
@Märchenprinz: ??? Die Techniker der Telekom (und die Techniker aller anderen Anbieter) sind garantiert fähiger als Du, das mit dem Umschalten kriegen die hin wenn es möglich ist.
Und wenn Du jeden Monat über 1TB Download hast dann kannst Du mit Deinem Leben eh nix anfangen, vielleicht ist es sogar völlig sinnlos.
Nein, ich sage nicht dass man "nur" so und so viel an Daten braucht, aber mache halt mal ein Beispiel warum Du diese Datenmengen brauchst.
Und was mich bei solchem Gekotze immer ein wenig verwundert: Kaufst Du (weil ich eben gerade Dich anspreche, es gäbe ja genügend andere), kaufst Du im Wochentakt zehn neue TB-Platten? Jetzt mal ehrlich. Wo verstaust Du die ganzen Prons? Und siehst Du die jemals an oder willst Du nur eine Sammlung haben die verschlüsselt wird damit sie niemand sieht.
Nimm das jetzt nicht extrem persönlich, vielleicht gibt es ja andere Gründe, vielleicht bist Du Maschinenbauer. Da kommt ja einiges zusammen. Aber wie kommst Du "regelmäßig" auf so eine Datenmenge?
 
Vielleicht sollten die sich mal das Updatesystem von Guild Wars angucken.
 
Ich finde das nicht mehr normal.
200GByte die Größe des Clients. Dazu noch die Patches und, und, und.

Was machen dann die Leute die kein DSL >10MBit haben ?
Und wenn ich das richtig im Gedächtnis habe, ist das ein nicht zu verachtender Teil an Personen.
Im Laden wird es diese Version wohl kaum schaffen, bzw. erhältlich sein (Mutmassung meinerseits).
Das wären ca. 5 BluRays. Die meisten werden noch DVD Laufwerke haben, sprich sie müssten das Spiel auf DVDs kaufen - sind dann über 20 Stück.
 
@Brassel: Das Spiel gibt's dann im Laden auf ner Spindel Zu kaufen.
 
@crmsnrzl: Das war mir ein Login-Wert...Danke für den Lacher am Morgen.
 
Cool, da kann ich mit meinem LTE Vertrag und 30 GB pro Monat Highspeed Internet das Spiel in 4 Monaten runterladen. Nebenbei kann ich dann leider gar nichts mehr machen. Da freue ich mich schon drauf!
 
deswegen schrieb ich ja, krank...einfach nur krank.
klotzen statt kleckern, koste es was es wolle. typisch ami halt...
 
Von den 100 GB Daten sind wahrscheinlich 70 GB Videosequenzen in FullHD. ;D
Das würde die Datenmenge erklären.
 
@masterjp: Es gab doch letztens eine News, in der beschrieben wurde das die Daten in 64Bit vorliegen statt in 32, weil sie damit das Lag-Problem beseitigen konnten. Ich nehme an dies wird der eigentliche Grund sein, warum der Client so riesig wird.
 
Bis nächstes Jahr warten. Und wenn das Spiel dann immer noch so gut aussieht wie heute (alles ist ja relativ), dann kann man sich eine Platte kaufen. Die haben dann wohl so 10-20TB. Sollte reichen.
 
@NewsLeser:

10-20 GB? Meinst Du ne Schallplatte?

Festplatte wird für SC übrigens zu langsam sein, selbst wenn Du die Geduld dafür hast, Deine Mitspieler im MP werden die sicher nicht haben. Eine SSD ist für SC eigentlich Pflicht!
 
@Thors Hammer: Natürlich TB, also nein, meinte keine Schallplatte. Eine Festplatte sollte aber locker reichen.
 
@NewsLeser:
CR hat schon während der Kampagne 2012 dringend eine SSD empfohlen, jetzt wo das Spiel noch viel umfangreicher und detallierter wird, wirst mit ner HD deine Mitspieler verärgern wenn die minutenlang auf Dich warten müssen z.B. bei einen Sprung.
SSD ist gegenüber HD oft deutlich schneller als Sie nur vom Traffic aussehen. Wichtig ust die Zugriffszeit, da Programme oft 1000de Dateien öffnen macht das viel aus wenn die Zugriffszeit nur 0,1 MS anstatt 13 hat. Habe selber SSD und Programme die früher 20-30 Sekunden gebraucht haben öffnen sich jetzt in 3-4 Sekunden, besoders auch Spiele gehen jetzt erträglich schnell. Wenn Due keine SSD willst dann bestücke mit mindestens 16 besser 32 GB Ram. Bedenke dass bei der Schiffsdarsetllung inc. Schadensmodell mit Streaming gearbeitet wird und ein Schiff bis zu 9GB Daten hat, eine HD dürte dafür zu langsam sein, es sein denn Du hast es komplett im RAM.
Warum eig. keine SSD? 500er sind bald für 200 Euro zu bekommen, wenn ich bedenke, dass ich vor 19 Jahren noch 400 DM für ne 2 GB HD bezahlt habe nicht wirklich teuer. Wenn Du eh ca. 400 Euro in die Graka stecken musst um das in hoher Quali zu spielen dann sollte es hier auch nicht dran scheitern!
 
Wer Star Citizen kostenlos testen will kann das jetzt tun. Noch ist die alte Freiflugwoche nicht abgelaufen gibt es ab morgen eine neue mit neuem Code:

http://star-citizen-news-radio.de/2015/03/sxsw-frei-flug-woche/
Code: SXSWFREEFLY2K15
Seite zum Einlösen:
https://robertsspaceindustries.com/promotions/paxeast-2015
 
@Thors Hammer: invalid code

bzw passt der nicht zum pax east event, denn "Die Seite auf der man den Code eingeben kann ist noch nicht online."
 
@Warhead: OK, danke, mir ist so als ob SCNR das gestern so verlinkt hat aber erst hinterher korrigiert hat!
 
@Warhead: Hier jetzt die Seite:
https://robertsspaceindustries.com/promotions/sxsw-2015
 
Ach was bin ich froh das ich nur auf Konsolen spiele....
 
OMFG, hier wird über ein Spiel berichtet und in den Kommentaren geht es zu 98% nur um eure dämliche DSL-Flat oder auch Nicht-Flat oder welchen Speed whatever... Meine Güte, kaum jemand schreibt was zu dem Game...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles