Gleich wieder miese Laune: Apple nötigt allen Nutzern Watch-App auf

Gerade erst hatte der Computer-Konzern Apple die Nutzer seiner Plattform mit verschiedenen Neuigkeiten in eine eigentlich recht gute Laune versetzt, wird die Stimmung auch schon wieder verhagelt. Die Ursache hierfür liegt in dem gerade erst ... mehr... App, Apple Watch, iOS 8.2 Bildquelle: Apple App, Apple Watch, iOS 8.2 App, Apple Watch, iOS 8.2 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
vielleicht sind deshalb die apple server down gerade... shtistorm :P
http://www.ifun.de/itunes-und-app-store-mit-massiven-problemen-74188/
 
Die Leute sollen sich mal nicht so anstellen. Ich hab schon ewig einen Ordner für die ganzen System-Apps, die ich eh nicht benutze. Jetzt ist halt eine App mehr darin...
 
@aecro: Wäre es dann nicht mal wünschenswert diese Apps mal löschen zu können ?
 
@avril|L: Kann man Systemapps bei Android oder WP deinstallieren? Aber Hautpsache man kann Apple anpissen ...
 
@Rumpelzahn: Nein - Ist auch keine Systemapp. man kann auf WP aber einige Apps nicht loeschen - das stimmt.
 
@Rumpelzahn: Wer redet hier von System-Apps? Es geht um zusätzliche Apps die nicht notwendig für das OS sind.
 
@Rumpelzahn: Man kann sie zumindest deaktivieren, so dass die sich weder in den Arbeitsspeicher laden noch im Launcher angezeigt werden. Wobei die meisten Apps dieser o.g. Art gar nicht erst ins System gedrückt werden sondern optional herunterladbar sind (ausg. die Google Seuche - aber auch die lässt sich zumindest deaktivieren).
 
@Rumpelzahn: Man kann sie in WP allerdings ganz einfach vom Home Screen werfen, dann stören sie nicht mehr. Es ist ja nicht der verbrauchte Platz der die Nutzer nervt.
 
@Chiron84: Die Nutzer nervt hier glaub ich am wenigsten etwas (siehe aecro). Vielmehr "nervt" dies die Leute, die eh kein Apple-Produkt haben, aber nichts gescheites mit ihrer Zeit anzufangen wissen. :)
 
@Runaway-Fan: Mein bester Freund ist bekennender Apple-Fan(noch) und den nervt _jede_ App die man nicht deinstallieren kann - und bei der Apple Watch App handelt es sich definitiv NICHT um eine System-App.
Ich hoffe die App kommt nicht auf meine iPads, denn dann nervt sie mich auch.
 
@Rumpelzahn: Wo habe ich denn bitte Apple "angepisst" ? Hauptsache rumtrollen oder ? Aber um deine Frage zu beantworten, ja kann man, wenn auch über Umwege und nicht ohne Garantieverlust. Biste jetzt zufrieden Trollmeister ?
 
@Rumpelzahn: Das ist keine App fürs eigentliche System.
Ich werde mir nie eine Apple Watch kaufen und brauche demzufolge weder eine Watch-App noch irgendwelche Apps die damit überhaupt in Zusammenhang stehen.
Benötigt nur unnötig Speicherplatz.
 
@Rumpelzahn: Nicht nur Apps auch die von Apple aufgezwungene Musik kann man nicht löschen... hab zumindest noch nicht herausgefunden, wie ich das blöde U2 Album aus der Playlist loswerde...
 
@b.marco: https://support.apple.com/de-ch/HT201396
 
@b.marco: Hier steht wie man es endgültig löschen kann: https://support.apple.com/de-de/HT201396
 
@Chris81: danke...
 
@Rumpelzahn: Wenn man unter WP die Systemzeit vorstellt, dann kann man auch Systemapps löschen. Nur gibt es keine störenden Apps, die man unbedingt löschen müsste.
 
@Rumpelzahn: Ja, mit Root geht das bei Android. Für die Folgen ist dann jeder selbst verantwortlich.
 
@Rumpelzahn: mit root, was auf fast allen geräten in < 5 min getan ist, geht das. das ent-rooten geht ebenfalls genauso schnell - für alle sicherheits-fanatiker.
 
@Rumpelzahn: das wär so also ob jetzt jeder WP Nutzer eine App für das Microsoft Band bekommen hätte, die man nicht deinstallieren kann. Da würde ich es auch verstehen wenn die Nutzer da fluchen (also die die kein Band haben /haben wollen).
 
@avril|L: Sicherlich. Muss man gleich ein Fass aufmachen, weil es nicht geht?
 
@aecro: Wer macht denn ein Faß auf ?
 
@avril|L: Offenbar ein paar Nutzer, sonst würde es diese News nicht geben.
 
@aecro: Achso dachte das war auf mich bezogen :)
 
@avril|L: Nö, hast ja recht.
 
@aecro: Tja mit Android wäre das nicht passiert, root drauf und weg mit dem Mist
 
@aecro: genau so... boah, first world problems...echt lächerlich
 
@LuckyDuke: Ich finde es witzig, wie vieles als "first world problems" abgestempelt wird und damit mein, man soll halt die Klappe halten, andere haben viel größere Probleme... Das tut allerdings gar nichts zur Sache. Warum haben wir überhaupt Smart-Watches? Ist auch das Ziel ein (imaginäres) "first world problem" zu lösen. Da hätte man sich viel mehr Gedanken darüber machen sollen "third world problems" zu lösen. PS: Ist Datenschutz auch ein "first world problem"? Besser wir sitzen einfach mal still, oder?
 
@aecro: So sollte man also mit bloatware umgehen - sich mal nicht so anstellen. Hat das jemand Samsung Nutzern schon gesagt?
 
@-adrian-: Samsung-Nutzer können - müssen aber nicht. Das ist der feine Unterschied. Bei Apple gibt es immer Vordenker, damit nur das geschieht was gewollt ist - von Apple.
Aber das haben die Nutzer der ansonsten guten Apple-Hardware immer noch nicht begriffen.
 
@-adrian-: das ist keine Bloatware, das ist eine Systemapp. Schon mal bei Windows versucht den Explorer zu deinstallieren? Ist das nun auch eine Bloatware? Gleiches Maß und so.
 
@TurboV6: Ist schon ein unterschied, wenn ein System (daher der Name) von etwas abhängig ist oder nicht. Diese App oben scheint sich aber eher als nicht Systemapp zu klassifizieren, da iOS ja auch ohne laufen kann.
 
@NamelessOne: schon mal dran gedacht, dass sie einfach so fest verdrahtet wurde, dass es eine SystemApp ist? Vermutlich wäre es auch anders gegangen; aber sind die Gründe, wenn die Funktionen jetzt noch gar nicht bekannt sind, überhaupt schon ersichtlich?
 
@-adrian-: Ich habe bei meiner Bekannten mittels Root uninstall sämtliche Samsung Apps eingefroren, die sie nie benutzt hat, die aber immer irgendwie aktiv sind. Der stündliche Akkuverbrauch sank von 2% auf 0,8%! Bloatware stört also in der Tat.
 
@aecro: Mach ich auch so. Aber je mehr unnötiger nicht entfernbarer Apps es von Apple gibt, desto weniger Platz hat man auf dem Gerät für nützliche Apps. Die Summe macht's und lässt mich heute schon grübeln, ob mein ipad 3 irgendwann durch ein ipad X ersetzt wird oder dann doch durch ein anderes Gerät, über das ich (hoffentlich) die Herrschaft habe
 
@aecro: Es wäre wünschenswert, nicht benötigte Apps ausblenden zu können. Das hat nichts mit "anstellen" zutun. Apple setzt Designtechnisch immer auf Aesthetik aber der Homescreen ist mit unnützen Apps zugemüllt, egal ob in einem Ordner oder nicht.
 
@hurt: Ich hätte auch gerne eine Möglichkeit, wie man die Apps loswerden kann. Aber das ist für mich jetzt noch kein Grund, mich darüber aufzuregen, dass ich eine weitere für mich nutzlose App auf dem Handy habe. Wenn das mein größtes Problem wäre, ginge es mir ganz schön gut.
 
@aecro: Es geht weniger um "die eine App mehr". Das Problem ist, dass diese eine App nun die alte Diskussion über unnütze Apps wieder anfacht. Wie man sieht schlummert dieses Problem noch in den Köpfen vieler, was meiner Meinung nach auch absolut verständlich ist.
 
@hurt:
Sehr richtig!

Was aber etwas kurios ist, ist Android, unteranderem(!), wegen "Bloatware" furchtbar zu finden, wenn Apple aber ähnliches treibt ist das alles halb so wild und man soll sich mal nicht so haben!?

Ja, wir kennen das Problem auf Android nur zu gut!
Gerade drum!
Ich dachte Apple sei in allem besser?
Oder dann vielleicht doch nicht?
 
@hurt: geht doch: --> Einstellungen --> Allgemein -->Einschränkungen

dann die Apple Apps auswählen, die ausgeblendet werden sollen
 
@SteffenB: Diese Funktion ist als Kindersicherung gedacht und nicht dafür nutzlose Apps auszublenden.
Außerdem ist damit kein gezieltes Ausblenden von Apps möglich.
 
@hurt: "danke" wäre schön gewesen, statt zu meckern. die Funktion ist nicht ausschließlich eine Kindersicherung, sondern dient zum gezielten Einschränken der Nutzung, z.B. in Firmen (wenn es nicht zentral über Apple Konfiguration managet). Und du kannst dort jede einzelne Apple App gezielt ausblenden.
 
@SteffenB: Zugegeben, ich besitze nur ein iPhone 4 mit iOS 7.1.2 und ich weiß nicht, wie es bei iOS 8 aussieht, aber ich finde keine Möglichkeit die "Aktien" App auszublenden. Ich kann sehr wohl Safari, Kamera, FaceTime, iTunes Store, iBooks Store, App-Installation, App-Löschung, In-App-Käufe und CarPlay verbieten. Ich kann auch Apps auf eine gewisse Altersgruppe einschränken (4+, 9+, 12+, 17+, Alle, Keine).
Wenn Du mir zeigst, wie ich damit in der Lage bin gezielt Apps auszublenden, wäre ich Dir sehr dankbar. Bis dahin gehe ich davon aus, dass es nicht möglich ist.
 
@hurt: du kannst dort doch so gut wie alles gezielt ausblenden, nur weil sich "Aktien" nicht ausblenden lässt...

ansonsten so auch gehen (kann ich nicht nachstellen unter iOS 8 ist's einfacher:

"1. Füllt Euren Startbildschirm / Homescreen komplett mir Apps (es darf kein Platz mehr frei sein). Zudem muss auf dem Startbildschirm mindestens ein Ordner vorhanden sein.

2. Platziert alle Apps, die Ihr loswerden wollt in einem Ordner unten im iOS 7-Dock.

3. Tippt und haltet auf diesen Ordner und drückt dann zweimal den Home-Button (schnell hintereinander), so dass sich der App Switscher öffnet.

4. Geht im App Switcher zurück zum Startbildschirm.

5. Nun sollte der Ordner im iOS 7-Dock ausgegraut und etwas vergrößert sein.

6. Nun tippt einmal auf den Ordner, der auf Eurem Startbildschirm liegt (also nicht jener im Dock).

Wenn Ihr nun wieder zu Eurem Startbildschirm wechselt und den Home-Button ein weiteres Mal drückt, sollte der Ordner aus dem iOS 7-Dock komplett verschwunden sein."

Nicht besonders elegant, ich weiß.
 
@SteffenB: Ich kann eben nicht "so gut wie alles" ausblenden. Die "Karten" App bspw. lässt sich auch nicht ausblenden, genauso wie viele andere Apple Apps.
Ich weiß ja, dass Du nur helfen willst, aber meine Grundaussage, dass sich subjektiv nutzlose Apps nicht von Haus aus ausblenden lassen, ist weiterhin korrekt.
Deine nicht elegante Lösung mag zwar funktionieren (nicht getestet!), aber ich persönlich wäre auf diese Vorgehensweise definitiv nicht von alleine gekommen. Zumal sich mir dann wieder die Frage stellt, wie ich die auf diese Weise ausgeblendeten Apps wiederbekomme.
 
@hurt: du hast ja Recht! Die Apps nehmen einiges an Platz weg, müsste nicht sein. Deinstallieren wäre ganz schön. Hat mich bisher nicht gestört, fliegt alles in einen Ordner auf der letzten Seite, seh ich dann ja auch nicht mehr. Vom Platz ist es bei Größen von 64 - 128 GB, was die meisten kaufen kaum relevant. Trotzdem, Du hast absolut Recht, man sollte die ausblenden können. Versuch mal den Apple Configurator.

Kann Dir ja mitteilen ob, es damit gut geht. Muss demnächst an das Programm sowieso ran, weil ich die zentrale Betreuung und Wartung für einige iPads an der Schule meiner Frau übernehme...

Die die Apps kann in der Lösung man dann noch über Spotlight aufrufen....anders leider nicht, da sind sie aber noch, nur eben versteckt.
 
@SteffenB: Ich behelfe mir momentan mit einem Jailbreak um nicht genutzte Apps auszublenden. Ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber die Modding Community hat mir schon oft dort weitergeholfen, wo Apple nichtmehr wollte.

Mein iPhone 4 hat sogar nur 16 GB und ehrlich gesagt stört mich der verwendete Speicherplatz der Apple Apps eigentlich weniger. Nur der Aesthetik wegen stören mich die Icons.. :D
 
@aecro: Es macht trotzdem keinen Sinn, dass man eine solche App zur Pflichtinstallation erhebt. Stattdessen sollte Apple das Löschen erlauben, genauso wie z. B. bei der Aktienkurse App.
 
@aecro: Ihr ärmsten könnt ja nicht mal eine App hinschieben wohin ihr wollt. Alles schön der Reihe nach und ohne Zwischenräume. Steve und Cook wissen aber genau was der User will und deswegen ist alles richtig was die Jungs sich einfallen lassen.
 
Es ist einfach nur sinnvoll, dass die App für die Verwendung einer Watch gleich mit dem OS bereitgestellt wird. Für diejenigen, die eine Watch holen ist so das Out-Of-The Box Erlebnis besser (man muss nicht erst in den Store gehen, eine App laden, sondern kann gleich loslegen). Warum muss man denn überall nun wieder sowas negatives reinpacken?
 
@kazesama: Die App koennte sich auch automatisch installieren, wenn die Uhr verbunden wird. Ist ja nicht die Einzige app die auf dem Phone erscheint sobald eine Uhr gelinkt wurde. Da sind einige apps die noch nachinstalliert warden
 
@-adrian-: Die App wird ja gerade benötigt, um sich mit der Uhr zu verbinden. Irgendwo muss die Funktionalität zur Uhr-Verbindung ja drinstecken. Ob die nun im OS direkt steckt (und mit ihren Dateien Speicher wegnimmt...) oder eben als eigene App existiert, ist am Ende des Tages doch unerheblich finde ich.
 
@kazesama: um eine BT Verbindung aufzubauen brauchts also ne Extra app. Hat dein Auto und Headset dann auch ne Extra app
 
@-adrian-: Darum gehts doch gar nicht. Aber die Funktionalität benötigt eben Platz. Wo ist da nun der Unterschied ob die in einem bestehenden Menü mit drin ist oder etwas hübsch aufgemacht in einer eigenen App verpackt wird? Davon mal ab - ja, ein Auto hat da in der Tat eine App für. Nur das die Mensch-Maschine-Schnittstelle in diesem Fall anders aufbereitet ist. Oder glaubst du das Auto "beherrscht" die Kommunikation mit deinem Headset wie von Zauberhand einfach so? Und im Headset ist es in den Mikrocontroller integriert - also ja, hat es.
 
@kazesama: Und das die App einen auf den Homescreen gelegt wird und direkt Werbung für die Watch macht ist auch nötig?
 
@-adrian-: oder noch besser Uhr und Phone haben nfc und nach dem berühren wird die Alp installiert. Ach ja nfc gibst beim Äpfel ja nicht... ach kommt mit dem 7er und wird als neue Technologie verkauft.
 
@kazesama: Ich verstehe das Problem jetzt auch nur zu 90%. Ich finde es gut, dass es eine System-App ist. Viele iOS-Nutzer, die nicht alle hauseigenen Apps benutzen, haben sich ja bereits einen "Ablageordner" für diese Apps angelegt. Also einfach die Smartwatch-App da mit reinpacken und gut ist.

Die letzten 10% in meinem Verständnis fehlen, weil ich grundsätzlich ein Verfechter davon bin, dass auch nicht-essentielle System-Apps löschbar sein sollten (also sowas wie der E-Book-Reader bei Apple beispielsweise oder die Börsen-App). Von mir aus können diese Apps standardmäßig auf das System geladen werden, aber es sollte auch einfach wieder entfernbar sein, wenn der Nutzer gewisse Funktionen einfach nie nutzen möchte.

Einfach aus Platzgründen, sowie weil ich persönlich auch gerne eine gewisse Grundordnung habe und daher nur Apps auf dem Smartphone haben möchte, die ich auch wirklich nutze.

Ähnlich sieht es auch bei Android aus, wobei man da durch den Homescreen immerhin noch die Möglichkeit hat, gewisse Apps einfach nicht zu verknüpfen.
 
@RebelSoldier: Bin ich sofort bei dir - bin auch ein Freund der Beschränkung auf das wesentliche. Das ist eben ein zweischneidiges Schwert in diesem Fall.
 
@RebelSoldier: Nun, das Problem wird es sein, dass die Apple Watch Funktionen sicherlich tief ins System integriert sind in Form von diversen Diensten, Schnittstellen usw. Die App an sich wird da wohl auch nur größtenteils dafür da sein, eine GUI anzubieten. Deshalb glaube ich nicht, dass es einen großen Unterschied machen würde, die App zu löschen.
 
@kazesama: Ich glaube dass es den Leuten egal ist, ob die paar MB für die App ihnen fehlen... die meisten wird stören dass sie es auf ihrem Home Screen haben und nicht abpinnen können.
 
@kazesama: Wußte gar nicht das bei euch das "in den Store gehen" so aufwendig ist. Dann ist es ja doch gut das gleich eine unlöschbare App erscheint.
 
@mulatte: Es ist nicht schwer - aber umständlich. Wenn ich mir ein iPhone hole und alle Welt von der typisch applemäßigen Out-Of-The-Box-Erfahrung schwärmt und das erste was ich machen muss ist, mir Zusatzsoftware zu laden - dann ist das einfach doof. Davon mal ab kann die Store-Mitarbeiterin dem potentiellen Kunden sagen "nene, das geht gleich von Werk aus" - super Sache! Viele Leute WOLLEN einfach nicht erst noch eine App laden, ihre Logindaten dafür eingeben etc. - die wollen NUTZEN. Und genau das ermöglich Apple hier einfach - und das auch ohne das man erst in irgendwelche Menü Muss. Apple Watch Icon antippen und fertig. Mir, als versierterem Nutzer isses letzten Endes egal - aber man muss immer vom ganz einfach gestrickten Konsumenten und Laien ausgehen - wenn gleich das viele (gerade hier oder auch bei golem.de) gerne mal vergessen.
 
Komisch auf dem 4S seh ich nichts^^ Und jetzt mal ohne Ironie. Die Überschrift stimmt nicht, wenn ich ALLEN lese.
 
@hämmi: Die iWatch kann doch nur, meines Wissens nach, mit einem iPhone 5 und aufwärts verwendet werden, oder? Wahrscheinlich wirst du daher auch keine App erhalten haben.
 
@hämmi: weil dein 4S gar nicht mit der Watch kompatibel ist :P
 
@He4db4nger: Es ist mir schon klar. Mich stören die reißerischen Überschriften die einfach nicht stimmen.
 
@He4db4nger: Nicht mit dem 4s kompatibel? Meiner Meinung nach sollte die Kompatibilität zumindes bis zum IPhone 4 zurückreichen. So müssen Interessierte wieder ganz tief in die Tasche für iphone 5 und watch greifen. Bin froh dass ich nicht in der Apple-Welt unterwegs bin. Lumia rules ;-)
 
@mmode7m8: Ist Microsoft Band mit WP 7.5 nutzbar?
 
@iPeople: Wenn schon, dann 7.8! Kann wegen den BT Treibern nicht funktionieren. Die gibt es erst seit 8.1
 
@iPeople: Microsoft band ist sogar mit Android und iPhone nutzbar! Es ist einfach eine Standardisierte Bluetooth Verbindung.

=> Klar hab ich mehr Features, wenn es mein Smartphone unterstützt... aber Band funktioniert auch Standalone!
 
@baeri: Microsoft Band setzt Windows Phone 8.1 voraus, Android 4.3 und iOS 7.1. Soviel dazu. Also ganz so dolle abwärtskompatibel isses ja doch nicht. Warum ist das bei Apple böse und bei MS nicht? Der Windows Phone 7.8-Nutzer muss neu kaufen, der Android 4.2 Nutzer kanns nich nutzen und wer ein iPhone 3GS hat schaut auch in die Röhre.

Und die Apple Watch setzt eben BT 4 voraus, was das iPhone 4S und darunter nicht haben. BT4 ist auch standardisiert, nur eben nicht in älteren Gerätenbverfügbar.
 
@William: Siehste. Wer kein WP8.1 gerät nutzt, der muss auch neu kaufen, um MS Band zu nutzen.
 
@iPeople: und trotzdem Funktioniert es -> aber richtig... nur eingeschränkt...

=> aber ich kann Band verbinden und sehen wenn jemand Anruft SMS und Co Funktioniert nicht.
 
@baeri: Ja toll. Was funktioniert denn dann? Richtig, es funktioniert eigentlich gar nichts, außer dann man verbinden kann. Wo ist der Sinn? Dann lieber gar nicht.
 
@iPeople: Band funktioniert auch ohne Handy... wenn ich zum Joggen gehe will ich kein Smartphone dabei haben...
 
@baeri: Darum gings jetzt gar nicht. Es ging um Abwärtskompatibilät und das Gemecker, weil die Apple Uhr nur bis zum iPhone 5 runter nutzbar ist. Und wie wir gerade feststellen, gibt es diese Einschränkungen nicht nur bei Apple.
Ich stelle mir gerade den Shitstorm vor, der hier losbrechen würde, wenn WF gemeldet hätte "Apple Watch zeigt bei iPhone 4s un darunter nur an, wer anruft".
 
@iPeople: ich Kenn mich mit der Apfeluhr nicht aus... funktioniert diese Ohne Smartphone? Dann ist doch alles gut!

Wenn nicht ists mir auch egal :D

=> im bezug auf iPhone 4 und WP7.8 und Android 3.x ...
Wer sich für x Hundert € ne Uhr kauft, kann sich auch alle 2 Jahre n Smartphone kaufen... Ich finde es nicht besondert verwunderlich, das sich die Hersteller für die 2% Nutzer dinge zur Verfügung stellt die über der Technik stehen...

=> wenn ich mir ein iPhone 4S mit iOS 4 Kaufe, dann hab ich mir iOS 4 gekauft und nicht iOS 17 oder sonst was! Service ist toll darf aber auch den Fortschritt nicht schaden!
 
@mmode7m8: Das 4er ist EOL, da kommen ja auch keine iOS-Updates mehr an. Ist in meinen Augen auch nichts dramatisches, da das iP4 immerhin schon über 4,5 Jahre alt ist.
Ausschlagebend für diese Entscheidung dürfte allerdings das nicht-Vorhandensein vom Bluetooth 4 - Standard sein.
Gruß :-)
 
@He4db4nger: apple könnte doch eine iphone 4s edition mit bluetooth 3 bereitstellen mit apple watch laufzeiten von 2h :D
 
Naja, schlimmer sind neue Apps, die sich NICHT in Ordner verschieben lassen. Davon gab es ja auch ne Menge..

Darüber sich jetzt aber aufzuregen ist etwas zu penibel. Das die App zu weit im System inkludiert ist um zu löschen, kann ich verstehen. Und nur alle Schnittstellen an board zu haben ohne das Front End macht auch wenig Sinn m. M. n..
 
@dabiggy: Welche Apps lassen sich denn nicht in Ordner schieben?
 
@dabiggy: seit iOS 8 kannst Du alles in Ordner schieben :)
 
@dabiggy: Es gab genau eine... Der Zeitungskiosk... Nicht mehrere... Und das ging wohl nicht, weil der Kiosk nix anderes war als nen "Ordner" mit nem eigenen Image. Vielleicht unschön gelöst. Aber "ne Menge" ist es wohl eher nicht.
 
@hempelchen: Genau die war mir eingefallen und DIE hatte mich genervt ;)
Du hast Recht, eine Menge war es nicht..
 
@hempelchen: Ordner in Ordner geht doch auch, Apple hat da eine Frickellösung gemacht. Die Absicherung hat man nur beim "Drop-Event" implementiert. Wenn man während des Öffnen schnell den anderen Ordner gedrückt hält, dann kann man ihn ablegen.
http://stadt-bremerhaven.de/ios-mit-trick17-ordner/
 
Diese App enthält mehr als Promo für die Uhr, nämlich das simple Koppeln und Verwalten. Somit ist Euer letzter Absatz nicht ganz korrekt.
 
@iPeople: Geht das nicht mit NFC und Bluetooth :P
 
@-adrian-: Doch.
 
@iPeople: Der Absatz passt doch. Da die Uhr noch nicht erhältlich ist, hat findet man in der App >aktuell< nur Promo-Material.
Sobald die Uhr gekoppelt ist, steht einem ja auch die Verwaltung des Geräts in der App zur Verfügung.
 
@Saudumm: Falsch ... es befindet sich ja eben nicht "nur" Promomaterial drin, sondern auch die Funktion zum Koppeln und verwalten. Dass es die Uhr noch gar nicht zu kaufen gibt, spielt doch dabei keine Rolle.
 
@iPeople: Aber zum koppeln kann ich die App noch gar nicht verwenden, da die Uhr noch nicht verfügbar ist. Also bleibt mir im Moment nur das Promo-Material. Was anderes schreibt Winfuture hier doch auch nicht.
 
@Saudumm: WF sagt: "findet lediglich einige Promo-Informationen zu kommenden Uhr." ... und das ist falsch, man findet auch die Menüpunkte "Koppeln starten" und "Meine Uhr". Das letztlich im Augenblick nur das Anschauen der Info zur Uhr nutzbar sind, spielt doch keine Rolle.
 
Der Artikel klingt etwas nach Klick-generieren mit dem Buzzword Apple Watch. Als ob das ernsthaft die Masse an Leuten stören wird, dass da ein Icon mehr ist.
 
@He4db4nger: War auch mein erster Gedanke.
 
Hätten zu der App wenigstens gleich noch ein U2-Album dazulegen können.
 
@Klaus-Bärbel: Zumindest von Coldplay den Song Clocks... ^^
 
<Ironie>
Ich finde man sollte die App auf 4GB Größe aufblähen, dann verkaufen sich die Apple-Geräte mit mehr Speicher auch wieder besser.
Weiterhin dürfen die Apple-Jünger dem Hersteller dann dankbar sein, dass sie so quasi gezwungen wurden ein Gerät mit mehr Speicher zu kaufen, wenn ihnen später der Speicher nicht so schnell ausgeht.
</Ironie>
Es ist einfach eine Frechheit, was sich Apple da mal wieder erlaubt. Und es gibt tatsächlich Leute, die meinen es wäre ein besseres Out-Of-The-Box Erlebnis damit. Also wenn es so schwer ist sich eine App aus dem Store herunterzuladen, dann sollte man lieber an der Usability des Stores arbeiten als 99% der Anwender Speicher zu klauen, den sie nicht mal mehr wieder freigeben können, selbst wenn sie wollten.
 
hat jemand was anderes erwartet von apple???
 
@snoopi: Wie du anhand der News und den teils empörten Kommentaren deuten kannst: Ja
 
werde ich nie verstehen warum die Hersteller einem diesen Müll immer aufzwingen müssen und noch weniger kann ich verstehen wie es Leute nicht stören kann so was nicht ohne weiteres löschen zu dürfen und mit billigen Lösungswegen kommen wie Ordner erstellen yeah, man kann man euch schnell besänftigen.
 
@veraeppelt: Ich kann nicht verstehen, wie eben diese Leute so viel Geld für dieses Produkt ausgeben, wissend, dass sie den "aufgezwungenen Müll" nicht entfernen kann.

Ich mag ja recht einsam mit der Ansicht sein, aber wenn ich so viel Geld in ein Produkt stecke, möchte ich doch unliebsame Dinge entfernen können. Sonst brauche ich das Produkt ja nicht kaufen.
 
@d1ps3t: Oder die Vorteile des Produktes wiegen für Dich so stark, dass Du Dich damit abfindest, dass Du ein paar Dinge, die Du nicht benötigst, dann auch auf dem Gerät hast (und sie nicht entfernen kannst), selbst wenn Du das unschön findest. Oder es ist Dir einfach egal (schätze das trifft auf die meisten Anwender zu).
 
@FenFire: trifft auch auf mich zu, trotzdem ist es immer ein extrem nerviges Gefühl, vor allem wenn man nur den weg des Ordner erstellens geht um sie aus der sicht zu schaffen ...
daher kann man so etwas nicht oft genug anmeckern, vielleicht ädert sich ja mal was wenn es endlich mehr Leute begreifen, dass diese Software nichts darauf zu suchen hat wenn man sie nicht nutzt!
 
@veraeppelt: Aber wie wäre die Grenze zu ziehen, welche Software hinreichend häufig genutzt wird um vorinstalliert zu sein, und welche von hinreichend vielen Kunden nicht genutzt wird, um weggelassen zu werden? (mal ins Extrem verzerrt: "wenn ich im Web surfen will, installiere ich mir selbst einen Browser", "wenn ich mailen möchte, installiere ich mir selbst einen Mailclient", "wenn ich die Uhrzeit wissen möchte, installiere ich mir selbst eine Uhr/einen Wecker", "wenn ich Adressen auf dem Telefon speichern möchte, installiere ich mir selbst eine Adressbuchsoftware", "wenn ich SMS schreiben oder empfangen möchte, installiere ich mir selbst einen SMS-Client". Um jedes "aber das nutze ich nicht" zu bedienen wäre ein Telefon mehr oder minder nackt und könnte ab Werk fast gar nichts ausser eine Netzverbindung aufzubauen und einen AppStore aufzurufen - es böte lediglich Basisfunktionalitäten [Konnektivität etc.] sowie vordefinierte APIs zum "Andocken" bestimmter Grundfunktionen wie z.B. Austausch von Adressen zwischen einer [dann separat zu installierenden] Adressverwaltung und Apps, die Adressen nutzen möchten).

Nun ist die Smartwatch etwas, das Apple selbst in dem Markt drücken und zu einem Massenprodukt machen möchte... da ist aus ihrer Sicht dann natürlich die Software dafür etwas, das "Teil des Systems" sein sollte, sowohl aus technischer Sicht (lässt sich evtl. tiefer verankern mit Treibern etc.), als auch aus Nutzersicht (bequemer, alles schon da, beim Kauf einer Uhr einfach koppeln und nutzen und nicht erst irgendwas installieren) als auch aus Marketingsicht (Smartwatch überall im Bewusstsein).
 
@FenFire: selbst wenn die Software unbedingt vorinstalliert sein muss, spricht nichts gegen die Möglichkeit es löschen zu können wenn man es nicht braucht.
 
Habe das Icon gestern gesehen, habe es in den Ordner geschoben, wo schon iHealt, Tipps, Podcasts, Sprachmemos,... vergammeln und damit war die Sache für mich gegessen. Aber herrlich, wie man sich daran wieder hochziehen kann und einen Skandal herbei beschwört.

Wen es stört, der kann sein iPhone ja auf eBay einstellen und sich ein anderes Gerät kaufen. Hab ich auch mit meinen Samsungs gemacht. Gekauft, getestet, für Mist befunden und beim nächsten Mal zu einem anderen Hersteller gegriffen. In meinem Fall Apple.

Natürlich darf man das Vorgehen von Apple kritisieren. Aber man sollte dann nicht vom Hersteller erwarten, dass er es einem passend macht. Ein Kunde mit Hirn kauft das für sich passende Gerät und wartet nicht, dass der Hersteller ein Gerät für ihn passend macht, weil es ihm nicht passt.
 
@LoD14: Also hast du, da du dich an dieser Bloatware störst, beim Kauf deines Apfels kurzzeitig das Gehirn ausgeschaltet, da du bei deinem vorigen Bloatware-Samsung-Monster ja immerhin durch Root hättest die Apps entfernen können
 
@d1ps3t: touchwiz kann man nicht vollständig entfernen. nichtmal mit root. und ein icon kann ich einfacher verstecken, als eine oberfläche, die ich nicht weg bekomme.
 
@LoD14: Mit Custom ROM könntest du. Allerdings verstehe ich auch nicht, warum man sich ein Samsung kauft, wenn man nur mit Verlust der Garantie die Bloatware Touchwitz entfernen kann.
Das bestätigt nur meine Vorurteile, dass Samsung-Kunden und Apple-Kunden mittlerweile komplett gleich sind ;-)
 
@d1ps3t: muss halt jeder für sich entscheiden, was man als bloatware definiert. für manche ist es eine träge oberfläche, die man nicht los wird, für andere ein icon, was man versteckt und nie wieder sieht.

allerdings muss man auch folgendes bedenken: bei apple gibt es wenigstens updates. auch wenn sie "bloatware" mitbringen... bei samsung... da war was mit updates...

übrigens gibt/gab es für meine geräte keine bzw nur verbuggte custom roms...
 
@LoD14: Und warum spricht Cook und Jobs damals immer vom besten Smartphone der Welt wenn man nicht erwarten kann das man im Sinne des Users handelt? Ich kanns dir sagen, weil sie gelogen haben.
 
@mulatte: Nein, weil jeder eine andere Vorstellung davon hat, wie das beste Smartphone der Welt sein sollte. Das iPhone kann natürlich niemals für alle das beste Smartphone der Welt sein, aber das ist nur die übliche Werbesprache und noch keine Lüge.
 
@adrianghc: Ne sorry, wer in jedem Satz 5x amazing sagt der denkt wirklich das er der König der Welt ist und die besten Smartphones baut. Wenn das aber so wäre würde kaum wer einen Androiden kaufen.
Fakt ist, das wie auch Google inzwischen kräftig gegeängelt wird und der User nur nebenbei bedient wird. Wie aus Zitronen Saft soll Geld rausgepresst werden mit Stores und Shops und Zubehör und was sonst noch alles. Das macht Apple ganz besonders stark.
 
@mulatte: Natürlich ist Apple von den eigenen Produkten überzeugt, das kann man ihnen nun wirklich nicht vorwerfen. Ja, ich finde auch, Apple übertreibt's bei den Präsentationen etwas mit dem Überschwang, aber das ist mir wirklich völlig egal, sollen sie von mir aus ruhig. Ich beurteile ihre Produkte sowieso nicht nach der Anzahl der Lobwörter.
Übrigens gibt es sehr viele Leute, ich würde sogar sagen, der Großteil, die ganz genau wissen, dass ihr Smartphone nicht das beste der Welt ist, aber es reicht ihnen eben. Der Großteil macht sich vermutlich nicht einmal Gedanken darum.
 
Bei Apple ist ein Skandal bei Samsung sind die ganzen vorinstallieren, nicht löschbaren, Apps aber OK.
 
@picasso22: noch son hater Opfer, die haben euch ganz schön zugesetzt =D dass ihr das immer noch nicht verkraften könnt das jemand euer heiligtum kritisiert ist immer wieder lustig ^^

ganz nebenbei regen sich bestimmt 1-2 leute auch bei Samsung darüber auf ...
Glaub du liest nur Apple Kommentare ;)
 
@picasso22: Bei Samsung regt sich keiner mehr auf, weil's seit Jahren nichts bringt.
 
@Chiron84: Bringt es denn bei Apple etwas? Oder werden da auch seit Jahren unerwünschte Apps wie Podcasts, iHealth etc. zwangsinstalliert?
 
@picasso22: Ach, in den Android-Foren schäumen auch ständig ein paar Leute um den Mund, weil Samsung-Geräte ebenfalls ein paar vorinstallierte, ohne Root nicht löschbare Apps haben. Insofern nimmt sich das nicht viel zwischen Apple und Samsung :)
 
Also wenn so etwas einem die Laune vermiesen kann, dann sollte man sich echt untersuchen lassen.
 
Sehe es ähnlich, wie viel hier. Wen interessiert das denn ? Davon abgesehen: Die App ist funktionstüchtig. Und der Gedanke, ausgerechnet Ive wäre nicht im Bilde über diese App, erscheint völlig absurd.
 
Also es gibt sicher Dinge, die mir miese Laune bereiten können, aber mit Sicherheit keine Apple watch App auf meinem iPhone. Man kann es auch übertreiben.
 
Früher wurde Apple gelobt das Ios so Schlank und Schnell ist. und Heute ist es irgendwas da zwischen. dafür ist Stock Android Sogar Schlanker und kann mehr.
 
@cs1005: Was kann Stock-Android mehr?
 
@iPeople: Unterstützung für Dual-SIM, USB, deutlich mehr Geräte...
 
@TiKu: DUAL-SIM kann Stock-Android nicht von Hause aus. USB ist nicht mehr, sondern lediglich anders, mehr Geräte stimmt ansich auch nicht, denn das Stock-ROM muss aufs Gerät angepasst werden. So, und jetzt Du.
 
@iPeople: Stock-Android kann Dual-SIM seit 5.1, soweit ich weiß.
 
@adrianghc: Soweit ich weiß, werden die ROMs durch die Hersteller des DUAL-SIM Gerätes angepasst. Daher gibt es auch so wenige C-ROMs für DS-Handys. Für mein Huawai gibt es z.B. gar keines.
 
@iPeople: Ich schieße unwissend mal ins Blaue: Ich weiß, dass Android seit 5.0 für Smartphones mehrere Nutzerkonten anlegen kann.
Soweit ich informiert bin, ist das bei iOS nicht der Fall.
Da hast du dann etwas, das Stock Android besser kann als iOS ;-)
 
@d1ps3t: Also bisher ist die Ausbeute mager ;) Aber stimmt, Nutzerkonten wäre ein Beispiel.
 
@iPeople:
Multi-Window bietet Samsung bei einigen ihrer Phablets, sonst findet man es bei OmniROM oder wenigen anderen Custom ROMs oder via XPosed, was ebenfalls Root voraussetzt, Overclocking und Undervolting sind nicht wirklich Dinge, mit denen sich der durchschnittliche Benutzer überhaupt befasst
Folglich gibt es für den durchschnittlichen Benutzer nicht sehr viele Vorzüge.
(außerdem soll Apple mit iOS8 für das iPad ebenfalls Multi-Window einführen)
 
@d1ps3t: Ja eben, das ist aber alles kein Stock-Android ;)

Naja, ich weiß nicht, auf 10 Zoll mehrere Fenster? Sehe da für mich kein Anwendungsgebiet.
 
@iPeople: http://winfuture.de/news,86171.html

"Offiziell genannt wird der offizielle Support für mehr als eine SIM. Das klingt im ersten Moment nach nichts Neuem, da es bereits zahlreiche Dual-SIM-Phones gibt, allerdings ist das nun Teil des Betriebssystems, die Hersteller müssen für Unterstützung mehrerer Mobilfunknetze nicht mehr selbst tätig werden bzw. in den Code eingreifen."
 
@adrianghc: Außer auf WF habe ich weiter keine Infos darüber finden können. Aber schön, wenns so ist. Allerdings, machen wir uns nichts vor. Wir reden hier von einem System, welches mit 5.1 brandneu ist und sich schleichend und langsam verteilt.
 
@iPeople: Die Android One Geräte (Erhältlich seit September 2014) sind alle mit Stock-Android inkl. Updates von Google und haben auch oft Dual-SIM.

Hier auch eine andere Quelle.

http://officialandroid.blogspot.de/2015/03/android-51-unwrapping-new-lollipop.html
 
@floerido: Ah okay, danke. Na bei der Vielfalt an DS_Geräten war das eigentlich überfällig. Dann kann ich ja doch noch aufn C-ROM für mein Huawai hoffen ;)
 
Was heute alles so eine News Wert ist....Skandal...
 
@Flanigen0: es ist eine news wert da es um apple geht. apple, das interessiert alle. die lover und die hater. dazwischen gibt es eh schon lange niemanden mehr. das polarisiert, führt zu klicks und diskussionen. das alles hat apple geschafft wie noch nie ein unternehmen zuvor, mir fällt keins ein. JEDER interessiert sich für apple. aufgrund von liebe oder aufgrund von hass. jeder hat eine meinung, jeder will die auch unbedingt loswerden. ich übrigens auch :)
 
@Matico: "dazwischen gibt es eh schon lange niemanden mehr."

Stimmt nicht! Ich bin weder Lover noch Hater. Ich erkenne an, wenn Apple etwas gut macht, aber ich bin kein Fan und selber nutze ich auch keines ihrer Geräte. Bin aber schon oft mit OS X und früher sogar Mac OS 9 in Kontakt gekommen - der allererste Rechner, den ich je benutzt habe, lief unter Mac OS 9 und eine Zeitlang hab ich auch ein MacBook Air 2011 als Laptop benutzt.
 
@adrianghc: Ich schließe mich dem "dazwischen" an. Apple macht mit iOS ein paar Dinge sehr gut, ein paar gut, ein paar mittelmäßig, ein paar weniger gut und ein paar schlecht. Wie Android auch. Eine Daseinsberechtigung haben beide Systeme, und für die Bedürfnisse der meisten Anwender dürften sie auch beide mehr oder minder gleichermaßen geeignet sein - die Entscheidung für oder wider eines der Systeme dürfte in vielen Fällen von persönlichem Geschmack oder auch zusätzlichen Faktoren wie "das haben viele in meinem Freundeskreis" abhängig sein.
 
@FenFire: Meine Rede. Ich sage immer, es gibt da draußen viele verschiedene Kunden mit vielen verschiedenen Bedürfnissen. Der eine sieht sich bei iOS, der andere bei Android, WP, BlackBerry oder was auch immer am besten bedient und es ist in keinem der Fälle irgendwie verwerflich oder dumm, das eigene System seiner Wahl zu bevorzugen.
 
@Matico: Warum sollte es dazwischen nicht mehr geben? Das ist mal wieder eine tolle Aussage. Natürlich gibt es das, oder wurde jeder Kunde bzw jeder Mensch auf der Welt befragt?
 
@Flanigen0: natürlich habe ich es übertrieben. dennoch erhält JEDER apple thread viel mehr beiträge als google, microsoft etc. threads. das ist eben so. und das liegt an den polarisierten menschen. es geht um ne tendenz die ich aufzeigen wollte. man muss aber auch immer alls dazu sagen...das nicht weirklich JEDER MENSCH polarisiert ist erklärt sich von selbst - dachte ich.
 
@Matico: Hier ist es auch extrem, aber es it teilweise auch wegen der Berichterstattung so. Die Artikel werden schon so verfasst, dass es provoziert. Wie neulich der Artikel, dass bestimmte funktionen aus der Apple Watch rausgelassen werden...wobei diese nie offiziell angekündigt worden sind.
 
Ich bin mit meinem 4s auf 8.2 und habe kein Symbol. Würde mich aber auch nicht stören. Das komische Healthcare habe ich auch und brauche es nicht.
 
@mirkopdm: die watch benötigt ein iphone 5 oder neuer.
 
Auf meinem iPad Mini Retina (WiFi) ist die App nach dem Update auch nicht aufgetaucht. Ich vermute mal es betrifft nur die Pads mit mobilem Internetzugang. Also doch nicht alle Nutzer.
 
Wieviele Bildschirmschoner sind vorinstalliert? Can it run Crysis? ... alles egal!

für erwachsene Leute ist jedenfalls kein Armband dabei. nur für Kinder und Posh Spice gibt es passende.

18cm Umfang?! sorry, aber als Erwachsener mit 1,9m Körpergröße haben meine Handgelenke deutlich mehr Umfang. kommt evtl vom Sport, aber die Uhr soll ja auch sowas wie ein Fitnessbegleiter sein. naja, um den Penis könnte die Uhr dann evtl. reichen. nur das Ablesen wird zu nem Drahtseilakt mit Exhibitionismus als Anklagepunkt! :D
 
Apple ist und bleibt eine Drecksfirma, faktisch die Stasi unter den PC-Handy-SW Herstellern
 
@cheech2711: "faktisch die Stasi" - ich denke das musst Du mal näher erläutern.

Müssen Leute Angst vor Repressionen durch Apple haben, dürfen sie ihre Meinung nicht frei äußern wenn Apple zuhört, ohne fürchten zu müssen verhört und/oder verhaftet zu werden, keinen Studienplatz zu bekommen, nicht befördert zu werden, ...?

Sorry, wer solche "Vergleiche" anstellt hat meiner Ansicht nach keine Ahnung, was die Stasi war - sie war ein exekutives Organ einer Diktatur, mit dessen Hilfe die Bevölkerung bespitzelt und mit Repressalien unterdrückt wurde. Die Leute hatten auch keine freie Entscheidung sich dieser Diktatur und ihren Maßnahmen nicht zu unterwerfen, ob jemand Apple-Produkte nutzt oder nicht ist jedem selbst überlassen (zumindest im privaten Bereich, beruflich mag es seitens eines Arbeitgebers gewisse Vorgaben geben).
 
@cheech2711: dein Nick läßt vermuten, daß du Cheech Marin und Thomas Chong kennst. deren Filme reichen zurück bis in die Neunziger. insofern du erst recently auf diese Filme gestoßen bist, fehlt dir der geschichtliche Aspekt total. solltest du älter sein und die DDR zu mehr als 10 Jahren selber erfahren haben, dann wären dir diverse Represalien durchaus in Erinnerung.

wer die Stasi nicht am eigenen Leib erlebt hat, kann sich Vergleiche sparen. wie ich nach dem Ende der DDR feststellen mußte, war ich bereits zu Zeiten der Unterstufe "im Visier" und das nur, weil meine Verwandschaft nicht das "Glück" hatte gemeinschaftlich auf einer Seite des Eisernen Vorhangs zu leben. Ich werde hier keine Namen nennen. Aber die betreffenden Personen sollten sich selber hinterfragen.

Unsere Familie hatte nur alle paar Jahre mal die Chance, mit dem einen oder anderen Verwanden zusammen zu kommen.
 
[Ironie] Alter, bin ich gerade mies gelaunt [/Ironie]
 
" sie auf einen hinteren Homescreen oder in einen Ordner zu verbannen. "

das ist ja eine tragödie biblischen ausmaßes. /ironie off
 
Und was ist daran nun schlimm? Soll nun auch kein musik player, app store, mail client mehr drauf? Meine fresse man kann sich an sachen aufgeilen, unfassbar
 
Naja, miese Laune ist bei jeder Applenews auf Winfuture... ;-)
 
Klar ist das etwas blöd, aber Apple wird bestimmt eine Lösung bieten.
Die waren wieder mal zu schnell mit ihrem Release.
 
die ueberschrift ist sowieso falsch. mein ipad hat die app nicht. wozu auch ;)
 
Wie man sich wegen sowas aufregen kann ist mir schleierhaft.
 
Super Masche. Gibt sicher viele Nutzer die sich denken "okay wenn ch schon die App habe kann ich auch gleich das Gerät dazu kaufen" :)
 
Apple scheint es wirklich nötig zu haben mit solchen tricks zu arbeiten. Nicht umsonst sind sie kein Marktführer und werden es so auch nie werden.
 
Liebe Redaktion
Warum bekommt ihr schlechte Laune wegen einer zusätzlichen App? Bekommt ihr auch bei allen Apps, die auf Samsung Galaxy etc. geladen sind schlechte Laune? Da gehts Euch dann ja echt mies. Tut mir sehr leid. Also nicht auf Apple rumhacken und wegen einer App aufregen. Yoga hilft, oder mal den Scheiss von Android angucken was da alles von Samsung auf den Telefonen landet vielleicht relativiert das wieder. Oder doch nicht so?
 
@HenryS: Es macht auch schon einen Unterschied ob man nach einen Firmware-Update solche Software präsentiert bekommt oder ob man sich beim Kauf bewusst ist und vielleicht deshalb sogar für das System entscheidet.
 
@floerido: Is aber bei Android auch schon vorgekommen, dass nach einem Update plötzlich ne App mehr den Speicher verkleinerte.
 
@iPeople:
Ja, und das nervt uns genau so!
Und darüber regen wir uns auch genau so auf!

Kurioser Weise machen sich Apple User unteranderem auch wegen der Bloatware über Android lustig.
Wenn Apple diesen Unsinn aber macht, und das nicht erst jetzt mit dieser App, dann ist das alles halb so wild? Kann man ja in einem Ordner "verstecken"?

Gerade wenn ich Apple User wäre würde ich gewaltig Krawall machen!
Sonst geht es denen nämlich bald genau so wie uns "Androiden"!
Mit dem Unterschied, das wir nicht nur einen AppDraw haben, sondern solche unliebsamen Dinge wenigstens noch deaktivieren können!?
 
@OPKosh: ja stimmt wohl. aber es gibt einen kleinen Unterschied. Die Menge und Häufigkeit. ich hatte ein Galaxy S3 ...
 
@HenryS:
Richtig!
Aber wie hieß das noch: "Wehred den Anfängen"?!
Das ist der Punkt?!
 
Echt haarsträubend und lächerlich zugleich, über was sich der übliche Mob hier mal wieder aufzuregen versucht, nur weil es mal wieder gegen Apple zu schießen gilt! Aber, wenn es sonst keine Probleme gibt, scheint ja offenbar alles gut zu sein. ;))
 
@KoA:
Wir "Androiden" regen uns auf, weil wir das Problem der Bloatware nur zu gut kennen!

Und wenn man dieses Problem als Apple User gar nicht erst kennenlernen will, sollte man sich sehr wohl ERSTRECHT aufregen!

"ihr" macht "euch" immer so schön über ruckelde bloated-TW-Samsungs lustig!?
Oder war das nur Neid und "ihr" wollt sowas auch haben?
 
wie nun alle samsung boys aus ihren lagern kommen ^^ .... ich bin ja auch eher für android und vorallem samsung. und bloatware der hersteller ist nun mal ein guter weg eigene services bekannter zu machen. seis drum wie hier schon oft gesagt wurde blendet man die app einfach aus. die meisten samsung user sind dafür leider oft zu doof und denken auch touchwiz wäre nicht weg zu bekommen. ;D ich denk aber mal das sich kaum ein iphone user dran stören wird wenn da auf einmal ne app mehr drauf ist. außer sie ist recht groß ^^ dann wirds schnell eng im eifon
 
@Tea-Shirt:
"kaum ein iphone user dran stören wird wenn da auf einmal ne app mehr drauf ist."

Sollten sie aber!?
Zumindest wenn sie nicht wie Samsung User enden wollen?!

Das eigentlich Kuriose ist aber, dass man bei Android, und inzwischen sogar Samsung, diesbezüglich zurück rudert, wäred es bei Apple schlimmer wird?!
 
Bei android auh niht anders - Mitgeliferte Apps sind im read-Only System-Verzeichnis (können bei android allerdings deaktiviert werden)
 
wie groß wäre der aufschrei, wenn die app nicht dabei wär und die apple watch am markt wäre... also man kanns auch alles übertreiben. wenn eine app ... ein paar pixel ... für schlechte laune sorgen ... na mahlzeit ... dann gehts bald den bach runter
 
@TeamST: ja, iphone user sind ja damit überfordert dann die entsprechende app selbstständig zu installieren. bin ich froh dass ich mir meine android wear app selber hab installieren können. ^^
 
Steve Jobs würde sagen: Dann kauft euch halt eine Apple Watch! ;)
 
Tscha - aufgedrängt werden hier nur die typisch schwachsinnigen Kommentare. Die App ist einfach auf die Seite zu schieben. Fertig. Aufgedrängt wurde/wird einem von Google in Android NSA Code, wie bekannt geworden ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles