Samsung: "Rekord" mit rund 20 Millionen Galaxy S6-Vorbestellungen

Die beiden neuen Flaggschiffe von Samsung, das Galaxy S6 und das Schwestermodell Galaxy S6 Edge mit gekrümmtem Display, sollen den koreanischen Hersteller zu neuen bzw. alten Höhen führen. Und das könnte gelingen: Denn laut eines Branchen-Insiders ... mehr... Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6 Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6 Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Abwarten, ob der Samsung Kunde wirklich das will, was er Jahre lang bei Apple kritisiert hat. So oder so. Am Ende kann entweder über Samsung oder die Kunden von Samsung gelacht werden.
 
@LoD14: Seh ich auch so, der klassische S4 oder S5 Nutzer lehnt das Telefon überwiegend ab.
Kann natürlich sein dass Samsung auch eine ganz neue Käuferschicht aufgetane hat, diejenigen die aus irgendwelchen Gründen bei Android bleiben wollen und dennoch bereit sind fast 1000.-€ für ein Telefon auszugeben.
Jedenfalls bin ich wirklich gespannt ob das nun nur Lippenbekenntnisse sind oder die Gerät in den Regalen liegen bleiben.
 
@bebe1231: Ich glaube, der Markt, den Samsung hier nun auch abdeckt ist der, der 12-17 Jährigen, die Muttis Taschengeld ausgeben nur um sagen zu können, dass sie ein 1.000,- Teures Smartphone haben.
Die, die sich damit wirklich auseinander setzen werden wohl eher zu anderen Geräten greifen.
 
@sunrunner: Seh ich genauso. Jedenfalls bin ich einer von denen, der sich mit Geräten wirklich auseinander setzt, daher greife ich zu Windows Phone.
 
@flooce207: haha, genial. Ich überlege im Moment auch, mir ein WP zuzulegen. Mein altes S3 brauche ich dann nur noch zur Bedienung meines ChromeCasts
 
@LoD14: "Der Samsung-Kunde" existiert nicht, es gibt wie bei allen Marken verschiedene Käufergruppen mit verschiedenen Interessen. Der eine kauft vielleicht bei Samsung wegen der auswechselbaren Akkus, SD-Karten-Slots usw., der andere kauft bei Samsung, weil Samsung einen gigantischen Werbeaufwand betreibt und Samsung somit einfach in den Köpfen präsent ist (außerdem werden bei vielen Mobilfunkverträgen Samsung-Geräte angeboten), der andere kauft bei Samsung, einfach weil's "cool" ist. Letztere zwei Käufergruppen werden wohl eher dazu geneigt sein, zum S6 zu greifen als die erste. Ich glaube sogar, die Mehrheit der Käufer gehört eher den letzten zwei Gruppen an als der Fraktion der auswechselbaren Akkus.
 
@LoD14: Vor allem zahlen die auch noch den Preis, der bei iPhones ein No-Go war^^
 
Und es gibt eine offizielle Anleitung zum ausbauene des Akkus.

http://downloadcenter.samsung.com/content/UM/201503/20150303094626458/SM-G920F_UM_EU_Lollipop_Eng_Rev.1.0_150302.pdf
 
@spackolatius: Ich nutze seit rund 25 Jahren Mobiltelefone, ich habe in den Jahren viele Schutzhüllen, Displayfolien, Adapter usw gekauft, beim Siemens S4 sogar mal eine Ersatzantenne. Aber eines habe ich in all den Jahren nie gekauft, und das war ein Akku. Ach, halt, mein erstes Telefon war ein Ericson 720 ( oder so), da konnte man den akku nur ausgebaut laden, da hatte ich einen zweiten der dann im Gerät war. Ich habe hier ein Iphone 4, das ist seit über 4 Jahren im Einsatz und hat immernoch seinen ersten Akku und kommt damit über den Tag. Besonders ulkig finde ich immer wenn die Leute ihren Akku selber wechseln wollen, aber die Autobaterie in der Werkstatt tauschen lassen und bei einem platten Reifen nach Papa oder dem ADAC rufen
 
@Butterbrot: "Besonders ulkig finde ich immer wenn die Leute ihren Akku selber wechseln wollen, aber die Autobaterie in der Werkstatt tauschen lassen"

Hehe, da ist was dran^^
 
@Butterbrot: Ich hatte den von Sony den Pendant zum Siemens S4. Ich musste den Akku nachbestellen, weil da der Akku des Geräts irgendwann nur noch 4h hielt.
 
@Butterbrot: vor 25 jahren hatte ich nen rucksack voll akkus ;) auch heute noch hab ich min 1 ersatz akku dabei. ist aber eben auch ne frage wie man die geräte nutzt u ob man die möglichkeiten hat zwischen zu laden.
 
Samsung und Zahlen... Man hat bei den letzten Geräten ja gesehen, was davon zu halten ist.
Die könnten auch 20 Milliarden Vorbestellungen angeben, das wäre genauso glaubwürdig.
 
@gutenmorgen1: wenn die 20 Millionen auch in kurzer Zeit verkauft würden - und nur dann interessiert die Zahl ja irgendwie - dann hätten wir weltweit entweder einen deutlich größeren Markt für Premiumprodukte in diesem Jahr oder Apple würde ab sofort kaum noch iPhones verkaufen. Beides sehr unrealistisch. Die Zahlen sagen gar nix aus außer das irgendwann diese Dinger - vermutlich zu sehr geringen Preisen verkauft werden. Außerdem war es bisher immer so beim Galaxy S, dass nur der 1. Monat starke Verkaufszahlen hatte und es danach rasch bergab ging (siehe S4 und S5)
 
@gutenmorgen1: Die Zahlen hat Samsung noch gar nicht kommentiert/rausgegeben. Wenns nach deren Glaubwürdigkeit geht, dürften sie die Aussage aber noch toppen ^^
 
Aber bestätigt hat Samsung die zahlen noch nicht?
 
20 mio. Bestellungen von Anbietern, wie viele tatsächlich verkauft werden, wird sich noch zeigen. Zumindest fangen schon mal alle großen Provider an dafür Werbung zu machen. Also kein Wunder das es so viele Bestellungen sind.
 
Ich sehe an der S6 Generation keinen großartigen Fortschritt gegenüber dem S5, v.A. das Edge ist m.E. absolut unbrauchbar, mag aber daran liegen, dass ich mein Smartphone gerne mit einer Hand bedienen können möchte. Vielleicht ist für Frauen mit kleinen Händen, die schon bei 4,5" Probleme mit der Einhandbedienung bekommen ganz nett.. Und abgesehen davon, diese Dinger sind unglaublich teuer, ich verstehe die Welt nicht mehr.
 
Interessant, von einem europäischen Mobilfunkbetreiber hat man die weltweiten Vorbestellerzahlen?
 
@0711: Wieso nicht? Wenn du in der Führungseben bist bekommst du schon weit mehr mit was am Markt gerade läuft.
Leider haben dafür die wenigsten Ahnung was der Kunde will. :-)
 
@bebe1231: Wieso sollte Samsung diese Zahlen einem europäischen Provider kundtun? Für den sind wenn dann so oder so nur die potentiell eigenen Märkte interessant - auf der anderen Seite wäre man hier zum werben etwas spät dran (ebenso wie der Provider mit seinem Interesse)
 
@0711: Auch ein europäischer Anbieter kann ein Globalplayer sein.
Der spanische Anbieter Telefonica (o2) ist auch Marktführer in Südamerika. Das wichtigste Land der britischen Vodafone Gruppe ist Indien. Die deutsche Telekom ist auch zugleich viertgrößter Mobilfunkanbieter in den USA.
 
@floerido: ja, haben sie alle...nur nicht weltweit wie du schon selbst schön aufgezählt hast
 
@bebe1231: Weil es "den Kunden" nicht gibt. Wieso gibt es immer Leute, die glauben, sie repräsentieren zufällig das, was die Mehrheit der Kunden möchte bzw. glauben es zu wissen? Es gibt viele verschiedene Käuferwünsche und -interessen und manchmal wird einfach die eine Gruppe vorrangig angesprochen und manchmal die andere.
 
@0711: Die Telekom, Vodafone und o2 haben zum Beispiel auch Töchter in Übersee.

Vodafone ist zweitgrößter und o2 ist viertgrößter Anbieter der Welt, Platz 1 und 3 belegen chinesische Unternehmen.

Da wird man schon vertrauenswürdige Quellen für solche Zahlen haben.
 
anzumerken ist das andere seiten davon berichten das die vorbestellungen von den mobilfunkanbietern kommen da diese mit einer hohen nachfrage rechnen. wieviele geräte letzendlich beim kunden landen lässt sich imho im moment schwer nachvollziehen.
 
@Balu2004: Die Anbieter werden die Geräte, bei geringer Basis-Nachfrage, sicherlich mit Aktionen in den Markt drücken. Somit kann man diese Geräte schon als verkauft ansehen, sie werden voraussichtlich nicht im Lager vergammeln. ;-)
 
20 Millionen Kunden wünschen sich einen größeren Pen**...
 
@luckyiam: Du weist doch es kommt immer auf die Technik an also mach dir keine Sorgen =P
 
@luckyiam: laut der Bildzeitung sind aber 50% davon zufrieden wie er jetzt ist ;)
 
Ich bin IT Profi und für die Ahhs und Ohhs Längenmesswettbewerbe denkbar untalentiert.. hab ein single Core Handy welches allein mindestens 6 Tage bis zur nächsten Akkuladung braucht.

Nun kocht das Ei schon 30 Minuten und ist immer noch hart....

Nun bin ich also alt... hmm fühlt sich gut an...
 
@tommit: du machst halt Länge durch Erfahrung wett :-)
 
@scar1: Wenn man den vielen unfreiwilligen Popups glaubt, ist das auch das Wichtigste ;-)
Mal abgesehen von den unfreiwilligen Mails aus den eher östlichen Gebieten...

Ich steige übrigens erst wieder bei ditriaconta Core Handys mit 1 Terabyte RAM ein...
und dann lerne ich schneller zu telefonieren...
 
Top Modell und kommt wahrscheinlich mit Android 4.4.4 raus und dann darf man wie bei den anderen neumodellen von Sasmung Monate lang drauf warten, schönen Dank auch Samsung...
 
@koluschkiB: BS: Android 5.0.2 Lollipop mit TouchWiz UI
Wie lange sie es supporten steht eh in den Sternen
 
Logisch das es viele Vorbestellungen gibt. Der Trend der Masse geht nun mal zu unibody etc. Wir die wir uns mit technischen ik auskennen legen ganz andere Ansprüche an Hardware. Aber Samsung hat richtig gemacht. Mir gefällt es zwar auch nicht aber Samsung ist ein unternehen was verkaufen will. Wenn sie nicht enden wollen wie Nokia Sony oder HTC dann muss das halt so sein. Also die Masse wird siCh freuen. Aber wir haben ja genug alternativen. :)
 
@Tea-Shirt: So lange diese (altermnative) nicht aus "OBST" besteht, ist alles gut!
 
Ja nun, was soll ich sagen. Ich habe es auch bestellt. Das Gerät hat mich absolut überzeugt. Samsung hat den großen Sprung geschafft und sind wieder voll drin. Das grüne sieht einfach Hammer aus!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter