Windows 10 Build 10031: Release-Notes und Bilder durchgesickert

Die nächste öffentlich verfügbare Technical Preview von Windows 10 rückt näher und womöglich (wahrscheinlich?) trägt diese die Build-Nummer 10031. Das geht aus einem ausführlichen Leak hervor, der nicht nur das transparente Startmenü zeigt, sondern ... mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Build 10031, Windows 10 Build 10031 Bildquelle: Wzor Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Build 10031, Windows 10 Build 10031 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Build 10031, Windows 10 Build 10031 Wzor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mich interessiert ob der soudnbug behoben aus der preview. selbst neue realtek treiber die dort per windows update kamen, gingen nicht. nur der interne direkt aus der preview (9926) und dann nur mono
 
@scary674: Welcher Soundbug? Ich habe selber einen Laptop mit Realtek-Sound und habe keine Ahnung, wovon du sprichst.
 
Ich habe ein Asus G750JH und kann den Bug, den er beschreibt komplett nachvollziehen.
Sound geht auch mit Realtek-Treiber, erzeugt aber bei jedem Ton einen 2-3 Sekunden Effekt, der klingt wie eine Tesla-Spule.
Mit dem internen Treiber geht der Sound wie von scary674 beschrieben.
 
@Sonnen Krieger: Was ist ein "interner Treiber"?
 
@Kirill: der mitgelieferte der preview
 
@Sonnen Krieger: also können wir eingrenzen.... asus problem? denn ich habe das g750jx modell
 
Ich bin sicher, das neue Papierkorbicon wird erst ganz zum Schluß beim großen Launch-Event enthüllt...
 
@EmilSinclair: Es ist ja nicht nur das, auch die Ordner sehen furchtbar aus.
 
@knirps: Also ich finde die Icons sehen schon ganz gut aus, besser als die Glaseffekte.
Sobald man sich daran gewöhnt hat fallen einen die Unterschiede gar nicht mehr auf.
 
@Unglaublich: Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen Gefallen und gewöhnen. Das ist der gleiche Unterschied wie zwischen Akzeptanz und Toleranz.
 
@knirps: Ich würde da ganz ruhig bleiben. MS wird den Erfolg von W10 nicht aufgrund des Mülleimericons aufs Spiel setzen wollen. Vielleicht gibt es da sogar optionale, vielleicht sogar regionalisierte Angebote. Für Deutschland hielte ich zum Beispiel einen "gelben Sack" oder sogar eine "braune Biomülltonne" für wesentlich aussagekräftiger. ;-)

Ansonsten wird es wieder Anbieter geben, die MS auf die Sprünge helfen oder wir packen die guten alten Data-Becker CD wieder aus und installieren die "10.000 und mehr Icons"-Sammlung.
 
@EmilSinclair: Toll und dann auch noch Mülltrennung am PC, oder was? ;) Der mit der Data-Becker CD war auch nicht schlecht ^^
 
@Unglaublich: Ja, das ist der Maßstab, den man laut den Fans seit Windows 8 an das Betriebssystem anlegen soll: Man kann sich dran gewöhnen....
 
@knirps: Ich glaube noch nicht, dass die final sind. Ein paar Nebelkerzen würde ich an MS-Stelle noch stehen lassen. Man hat gesehen, wie das Metro- bzw. Flat-Design adaptiert wurde. Und ein Icon auszutauschen, ist vermutlich auch noch kurz vor Realese möglich.

Ich habe da ziemliches Vertrauen in MS. Ich finde viele Bereiche der akutellen Build einfach schlicht schön.
 
@EmilSinclair: Beim Schritarten-Dialog bei Windows Vista hat auch keiner geglaubt der der Final ist... ^^
 
@knirps: War Vista jemals Final? :D
 
@Tobiasg: War es Windows jemals? :P
 
@EmilSinclair: Ich traue MS mittlerweile zu, dass sie es lassen...hoffen tu ich es natürlich nicht.
 
Es wäre ja mal ein absolutes Killer-Feature wenn Windows Anwendungen mal auf dem Monitor startet, auf dem man die Anwendungen gestartet hat. Der Multi-Monitor Support ist unter Windows immer noch das aller letzte. Anstatt sich wichtigen Dingen anzunehmen, muss man sich über sinnlose Icons und UI-Konzepte rumärgern.
Edit: Das sollte hier gar nicht hin, auch egal...
 
@knirps: Das passt hier schon hin - denn die meisten hier echauffieren sich tatsächlich über die Optik von W10 und ein paar belanglose Gimmicks.
 
@EmilSinclair: http://www.winbeta.org/news/recycle-bin-icon-rage-don%E2%80%99t-get-too-upset-about-windows-10-icons
 
@EmilSinclair: Das Ding wird langsam zur Legende, so viel wie darüber gesprochen wird. Am Ende sind dann all die Windows-10-Nutzer verwundert warum das endgültige Icon gar nicht so hässlich ist. Da wäre es vielleicht besser das Ding als Bonus noch in den "anderen Symbolen" anzuzeigen^^
 
Titelleisten-Buttons sind auch nach Monaten noch nicht vertikal zentriert, das Papierkorb-Symbol deutet immernoch auf das hässlichste Iconset seit Win 3.11 hin. Also ich glaube, Win10 ist für mich jetzt bereits gestorben. Es macht nichts, was Win7 nicht kann. Und Win7 sieht konsistent aus und ist ein gutes Desktop-OS. Ich brauche bei 16GB RAM und 27" Screen keine Kachel-"Apps". Tut mir leid.
 
@Jas0nK: Dann benutzt du auch kein Tablet, sonst würdest du den Sinn dahinter verstehen.
 
@b.marco: Richtig. Wir benutzten kein Tablet. Wir legen andere Schwerpunke. Warum müssen die Desktop Nutzer die leidtragenden sein? Warum müssen wir die Kompromisse eingehen und nicht umgekehrt?
Warum sollen denn die Tablet Nutzer nicht zusehen wie sie mit ihren Wurstfingern den Button erwischt bekommen? xD
 
@knirps: evtl. solltest du dir mal Windows 10 genauer ansehen. Das haben sie mittlerweile soweit entwickelt, dass es im Desktop Modus sich wie ein Desktop PC verhält und wenn du es abdockst und als Tablet benutzen willst, dann drückst du nur einen Button und deine sämtlichen Apps und Programme werden nicht mehr im Fenster Modus sondern im Vollbild angezeigt. Wo bitte bist du da eingeschränkt?
 
@b.marco: Ich bin auf der aktuellst verfügbaren Build regelmäßig zu Gange.
 
@knirps: klasse... und warum jammerst du dann?
 
@b.marco: Weil ich mit der Lösung nicht zu Frieden bin. Der Schwerpunkt ist nach wie vor die Modern UI welche ihren Schwerpunkt für die Mobile und nicht für die stationäre Lösung hat. Man kommt mit dem Fenstermodus und dem "Startmenü" zwar entgegen, es sind aber Kompromisse und keine vollwertigen Lösungen für Desktop Nutzer.
 
@knirps: Bitte was? Wo ist der Schwerpunkt Modern UI? Du musst keine einzige Kachel im Startmenü anzeigen lassen und somit ist die Modern UI komplett verschwunden, wenn du das möchtest.
 
@b.marco: Nahezu jede Systemeinstellung wird in Apps untergebracht. Das ist auch ein Bestandteil der Modern UI, das sind nicht nur Kacheln.
 
@knirps: ja, das ist so... jedoch machst du mittlerweile die meisten Einstellungen in der Nachrichtenzentrale. Ansonsten öffnest du im Desktop Modus fast nur x64 Programme. In Windows 7 öffnest du alles mit der IE Enginge und benutzt jedoch Firefox, oder?!. Wäre es dir also lieber, sie würden nicht mehr auf ihr Framework zugreifen sondern jedes Fenster individuell programmieren?! Nur weil sich ein paar nicht umstellen wollen? Es geht hin zur vereinfachten Programmierung mit einer besseren Aktualisierbarkeit des Betriebssystems.
 
@b.marco: Ich mache die meisten Einstellung nicht(!) in der "Nachrichtenzentrale". Man hat mir die Möglichkeit dafür gegeben, ich werde selber darauf aber wohl erstmal nicht zurück greifen, weil es schlicht nicht mein workflow ist.
 
@b.marco: Ein Desktop ist kein Tablet! Wenn Microsoft Windows als Tablet-System sieht, dann sollen sie es sagen und als solches verkaufen! Es wird aber auch als Desktopsystem verkauft und da nervt Metro einfach nur.
 
@TiKu: In Windows 10 gibt es wieder ein Start Menü, das du komplett ohne Metro nutzen kannst. Ausserdem werden sämtliche Apps in Fenstern ausgeführt, so dass der Desktop Nutzer keinerlei Nachteile hat.
 
@b.marco: Das Startmenü der ersten Win10-Preview war in der Tat ziemlich gut. Da hatten sie nur die Untermenüs zu stark kastriert, ansonsten war es ganz brauchbar. Im Dezember/Januar haben sie es dann leider vermurkst, sodass das Startmenü jetzt wieder unbrauchbar ist.
Und nein, man kann nicht komplett ohne Kacheln arbeiten. Die Einträge links werden als Kacheln dargestellt und sobald du etwas anpinnen willst, wird es rechts als Kachel angezeigt.
 
@TiKu: naja für den Fall gibt es dann bestimmt wieder eine Drittanbieter Lösung. Kein mir bekanntes Betriebssystem kann alles das was ihr gerne hättet, also gebt ihnen doch einfach die Zeit etwas zu erstellen, womit irgendwann mal jeder zufrieden sein wird. Du kaufst dir ja auch nicht ein Auto und sagst dann dem Verkäufer, "aber das Armaturenbrett hat jetzt runde Anzeigen, ich will aber ovale!!!" Du musst das Gesamtpaket mögen oder eben nicht und dich nicht nur an ein paar kleinen Kacheln echauffieren. Es wird nichts im Leben geben, was dir zu 100% gefällt und man muss immer Kompromisse eingehen. Die "Kacheln" gehören jetzt zum Corporate Design von Microsoft, so wie der angebissene Apfel, die weissen bzw. Alugehäuse und die Pastellfarben zu Apple.
 
@TiKu: "...haben sie es dann leider vermurkst, sodass das Startmenü jetzt wieder unbrauchbar ist."

Immer wieder prima, wie manche Leute gewisse Dinge so ultimativ bewerten können, als hätten sie die einzig wahre Meinung für sich gepachtet, die dann bitteschön auch für alle anderen zu gelten hat. Du solltest vielleicht deine persönliche Meinung auch als solche erscheinen lassen und nicht als Ultima Ratio für jeden Computerbenutzer weltweit. Dass DIR das alles nicht gefällt, wissen wir hier nun schon lange.
 
@b.marco: Dem Startmenü von Windows XP fehlten zwei Dinge: Ein Suchfeld und die Jumplist. Ansonsten war es perfekt. Alternativ fehlte dem Startmenü von Windows 7 eines: Das Aufklappen von "Alle Programme" nach rechts als Untermenü.
Microsoft hatte also bereits sehr gute Startmenüs. Aber in ihrem Wahn, einem Desktopsystem Touchbedienung überstülpen zu müssen, haben sie es ruiniert.
 
@DON666: Erzählst du das auch denen, die Metro gut finden und dies so kundtun, als gelte das für die gesamte Menschheit?
 
@TiKu: Bleibt abzuwarten wie das Startmenü am Ende aussieht, fand es anfangs auch besser, da ist MS aber noch am experimentieren/testen was besser ankommt.
 
@TiKu: Es ist sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich User mit Betriebssystemen arbeiten, denn mir ist es so ziemlich egal ob es einen Fenstermodus, Modern-UI oder einen Riesigen schwarzen Punkt als Oberfläche gibt, solange eine funktionsfähige Suchfunktion existiert.
Bsp.: Windows 7 - Ich will eine Anwendung öffnen -> Windows Taste drücken Anfangsbuchstaben der Anwendung reinhacken und mit Enter starten. Das geht bei mir schneller, als mit der Maus auf der Oberfläche rum zu fummeln.^^
Bei Windows 8/8.1 ist es ähnlich.

Kurzum: Die Maus brauche ich nur wenn ich mal eben in ein bestimmtes Feld springen will, ohne über die Tastatur durchschalten zu müssen.^^
 
@Jas0nK: Über Jahre beschweren sich die Leute sie wollen eine Paket-Verwaltung. Nun kommt OneGet, der neue Store und noch viele anderen Sachen aber nein es hat keinen Mehrwert.
 
@Vietz: Ich habe mich nie über die fehlende Paketverwaltung beschwert. Im Gegenteil, mir ist es eigentlich lieber, wenn ich Software installieren kann, ohne dass Microsoft diese erst freigeben muss und ohne dass Microsoft weiß, wann ich welche Software installiere.
Für mich hat Windows 10 auch keinen Mehrwert gegenüber Windows 7. Die neuen Features vermisse ich in keinster Weise, ich würde sie unter Windows 10 nicht nutzen.
 
@TiKu: Ich hab Leute geschrieben und nicht Tiku. Und so wie ich schon gelesen hab, kann man schon anderen Quellen einbinden.
Aber war ja eigentlich klar, das sowas wie "MS darf nicht wissen was ich installiert habe" kommt.
Wenn es nicht da ist wird sich Beschwert und wenn es kommt auch. Obwohl MS keinen Zwingt es zu nutzen oder alternative Quellen funktionieren.
 
@Jas0nK: naja wenn du denkst das die Guys aus Redmond seit 5 Jahren nur Icons und Buttons ändern, dann viel Spaß mit deinen 16GB und dem 27 Zoll Screen für die ach so wichtige Anzeige der Icons und Buttons.
 
Wie kann man sich so an einem scheiß Icon aufgeilen -.- Wenn dass das größte Problem von W10 wird ist es das beste OS aller Zeiten :)
 
@ceramicx: Es werden immer Gruende gefunden :)
 
@-adrian-: Da hast Recht :D
 
@ceramicx: Ich denke mir auch ständig, wenn ich hier von "schlechte Nachricht" lese, dass jetzt irgendwas krasses kommt und dann wird da von einem Icon geredet... Herrgott, dann ändert man es halt manuell auf was anderes, wenn es einen so dermaßen stört...
 
@ceramicx: verstehe ebenfalls nicht das die leute sich an einem einzigen icon so hochziehen.. windows 10 könnte in der tat das beste windows aller zeiten werden.
 
@Balu2004: Warum "könnte"? Sehe eine Weiterentwicklung immer positiv (v.a. in Sachen Sicherheit, usw.). Da müssten sie schon was richtig verhauen ^^
 
@wertzuiop123: nicht jede weiterentwicklung war aber von erfolg gekrönt .. siehe vista und windows 8/8.1.
 
@Balu2004: EIN Icon?? So ziemlich das ganze Iconset von Windows 10 ist hässlich.
 
@TiKu: Das kennt doch noch niemand. Wir alle haben bisher nur das momentan in der Preview verwendete Iconset gesehen, weil Microsoft diesem Thema zum jetzigen Zeitpunkt einfach noch keine Priorität einräumt, das wird aber gerne mal "vergessen".
 
@DON666: Nenne mir eine Windows-Version, bei der Microsoft kurz vor Release das Design nochmal grundlegend geändert hat, vor allem nachdem sie es während der Entwicklungsphase schon geändert haben.
 
@TiKu: Studiere einfach mal den WinBeta-Link, den Knarzi etwas weiter oben gepostet hat, dort findet sich (u. a.) auch eine entsprechende Aussage von Gabriel Aul. Mal abgesehen davon hat sich bei Microsoft in letzter Zeit sehr viel verändert, was interessieren mich irgendwelche alten Geschichten? Und in die Zukunft sehen kann ich leider auch nicht, im Gegensatz zu (u. a.) dir sehe ich das Ganze allerdings auch nicht so verbissen negativ, sondern bin bereit, mir ein finales Urteil erst dann zu erlauben, wenn auch das Produkt Final ist. Diese "Alles-Scheiße-Mentalität" geht mir gewaltig auf den Senkel.
 
@DON666: Die fehlt offensichtlich die Erfahrung mit neuen Windows-Versionen, drum diese Naivität.
 
@TiKu: Na sicher...
 
@TiKu: finde ich nicht unbedingt .. ist aber geschmacksache.
 
@ceramicx: Ich finde es eher bezeichnet, dass Microsoft den Kunden gerade in einem (seitens der Umsetzung) so konfliktfreien Bereich ihren Willen verweigert. Und sorry, wenn ich das sage: Hässliche Dinge haben es halt schwer. Das gilt für Software genauso wie für Produkte und Menschen. Ginge es um wirklich nur Betriebssystem-relevante Fakten dürfte Microsoft niemals diesen Marktanteil haben.
 
@Niccolo Machiavelli: Wo wird den der Wille verweigert. Das Icon ist auf keinem System, das aktuell offiziell ist, das ist einfach zu witzig. GabAul hat schon zigmillionen mal gesagt, dass die sich drum kümmern, aber das andere Dinge momentan wichtiger sind als dieser verdammte Papierkorb.

Schwer zu begreifen, was?
 
@iammaac: Das könnte daran liegen daß man denen inzwischen einfach nicht mehr glaubt.
Ich habe Joe Belfiore bei der Vorstellung der TP auch so verstanden, daß sie explizit auf die Win7-User die sie bisher nicht erreichen konnten eingehen wollten, aber das was sie stattdessen abgeliefert haben dürfte die meisten wohl nur in ihrer Meiung bestätigen als sie zu einem Umstieg zu bewegen.
Ich würde denen gerne glauben, aber realistisch ist das wie bei jedem Glauben nicht.
 
@Johnny Cache: "Ich habe Joe Belfiore bei der Vorstellung der TP auch so verstanden, daß sie explizit auf die Win7-User die sie bisher nicht erreichen konnten eingehen wollten, aber das was sie stattdessen abgeliefert haben dürfte die meisten wohl nur in ihrer Meiung bestätigen als sie zu einem Umstieg zu bewegen."

Nein, ich sag dir jetzt mal, wie du es verstanden hast. Du hast es so verstanden, dass sie explizit auf DEINE Wünsche eingehen würden, weil du glaubst, deine persönlichen Vorstellungen mit einem erfundenen Mehrheitsanspruch als den richtigen Weg legitimieren zu müssen. Microsoft ist schon in Teilen auf die Nutzer von Windows 7 eingegangen, indem ein Startmenü zurückgekehrt ist, das dem von Windows 7 von Bedienung und Aussehen her ähnelt und nicht mehr den ganzen Bildschirm bedeckt (könnte/sollte aber noch besser werden), indem die ganzen Randgesten (z.B. Charms-Bar) entfernt und durch explizite, klickbare Buttons ersetzt wurden, somit die Oberfläche wieder verstärkt auf Mausnutzung optimiert wurde (und das ist auch gut so). Sogar, dass Apps nun im Fenster mit einer normalen Titelleiste usw. laufen, könnte man als Entgegenkommen gegenüber Nutzern von Windows 7 deuten. Abgesehen davon sind noch ein paar Monate Zeit und das demnächst auftauchende transparente Startmenü und Taskleiste deuten darauf hin, dass auch im Hinblick auf Design (siehe Aero Glass) ein klein wenig mehr kommen könnte. Ich würde transparente Fensterleisten nicht ausschließen, auch wenn man bisher nichts davon gehört hat. Ich glaube aber nicht, dass Aero Glass in seiner jetzigen Form zurückkehren wird. Dass Windows 10 von Aussehen und Bedienung aber kein Klon von Windows 7 werden würde, war doch eigentlich von Anfang an klar, auch bei der Vorstellung von Belfiore. Ich frag mal andersrum, was für konkrete Sachen erwartest du noch, die auf die *Allgemeinheit* der Nutzer von Windows 7 eingehen würden und nicht nur auf dich speziell?
 
@adrianghc: Glass ist mir egal bzw. kann ich auch nicht leiden. Aber selbst in Win8.1 stelle ich gerade fest daß die Taskbar transparent ist und noch nicht einmal auf die restlichen Einstellungen hört.
Was mich stört ist ModernUI, welches ganz offensichtlich eine Touch-GUI ist, welche dorft vielleicht sogar richtig gut funktioniert. Da ich an einem PC aber kein Touch habe hat diese GUI dort auch rein gar nichts zu suchen. Auf Smartphones und Tablets können sie das gerne machen und sind dank Googles vergleichbaren Material Design sogar sehr Konkurrenzfähig.

Win8.x und damit auch Win10 waren oder sind technisch sicher hervorragende Betriebssysteme und der einzige Grund warum ich und viele anderen nicht ungestiegen sind, war nun mal die für unsere Plattform nicht angepaßte GUI.
Und ich habe nie behauptet daß man ModernUI abschaffen solle, aber eine alternative Desktop-GUI für Desktops wäre das mindeste was zumindest ich vom Marktführer erwarten würde. Und wenn ich die Marktanteile interpretiere, kann ich davon ausgehen daß ich mit der Meinung sicher nicht allein dastehe.
 
@Johnny Cache: Modern UI ist unter Windows 10 aber auch für Mausnutzung ausgelegt, eben aus den von mir vorhin genannten Gründen (Buttons statt Gesten usw.). Der größte Unterschied ist mittlerweile doch eher in der Optik als in der Bedienung an sich zu finden. Oder wo siehst du in der grundsätzlichen Bedienung von Windows 10 schwerwiegende Unterschiede zu Windows 7? Die angepasste Desktop-GUI, die du (zurecht) forderst, ist doch das, was Windows 10 bekommt oder bekommen soll.

Natürlich stehst du mit der Abneigung gegen die Oberfläche von Windows 8 nicht allein, das hab ich auch nie bestritten. Aber die größten Kritikpunkte der Oberfläche (Gesten statt Buttons, Apps und vor allem Startmenü im Vollbild) sind meiner Ansicht nach nun in Windows 10 halt behoben worden und da ist mir nicht ganz klar, wieso du bestreitest, dass das Ansprechen von Windows 7-Nutern zu einem gewissen Grad, eben in den von mir vorhin angesprochenen Punkten, klar erkennbar ist.
 
@adrianghc: Buttons sind auch in Win10 ganz selten anzutreffende Dinge. Und zu einem Button gehört eben nicht nur ein Icon oder Beschriftung, sondern vor allem auch eine Begrenzung, also etwas daß bei ModernUI oder Material Design völlig flöten gegangen ist.
Klar merkt man das wenn man daneben langt, aber das ist ungefähr so wie auf ein weißes Blatt Papier auf einem weißen Tisch zu schreiben. Du merkst dann schon irgendwann daß das worauf man schreibt nicht mehr das Papier ist, aber es wäre dennoch deutlich geschickter gewesen wenn man es vorher gewußt hätte.
 
@Johnny Cache: Wo fehlen dir denn in Windows 10 irgendwo Buttons? Und das mit der Begrenzung ist doch ein völlig anderes Thema, das hat nichts mit dem Thema Touch/Maus-GUI zu tun.
 
@adrianghc: Die Symbolleiste vom Windows Explorer hat bspw. keine Buttons mehr. Das sind nur noch aneinander gereihte Kritzelsymbole, bei denen man erraten muss, dass das was zum klicken ist. Auch in der PC Settings App gibt es klickbare Bereiche, die keine Buttons sind. So kann man auf den Zurück-Pfeil klicken, aber nicht auf den Text daneben, obwohl der sich auf den Pfeil bezieht. Visuelles Feedback ist auch hier Fehlanzeige.
 
@adrianghc: "Nein, ich sag dir jetzt mal, wie du es verstanden hast. Du hast es so verstanden, dass sie explizit auf DEINE Wünsche eingehen würden, weil du glaubst, deine persönlichen Vorstellungen mit einem erfundenen Mehrheitsanspruch als den richtigen Weg legitimieren zu müssen." Hat dich der überwältigende Zuspruch seitens der Kundschaft gegenüber Windows 8 auf diese Theorie gebracht?
 
@TiKu: Dasselbe Problem wie bereits unter Windows 8. Das MIT, dem man wohl kein Fanboitum unterstellen kann meinte dazu "I found myself touching text, lines, dots, edges, wondering if something useful would happen." http://www.technologyreview.com/review/511116/windows-8-design-over-usability/

Aber hey, es ist nach der einhelligen Meinung hier das beste Windows aller Zeiten und alle anderen nur zu faul zur Umgewöhnung.
 
@Niccolo Machiavelli: Lies bitte nochmal ganz genau, was ich, auch weiter unterhalb des von dir zitierten Beitrags, geschrieben habe.
 
@TiKu: Natürlich sind es Buttons, ob du/man sie erkennen kann oder nicht ist ein anderes Thema, aber Buttons sind es, denn du kannst sie anklicken, führen eine Aktion aus und geben dir sogar visuelles Feedback. Ich finde übrigens, dass die Navigationsbuttons im Explorer dicken sein sollten. Visuelles Feedback gibt's aber dort und überall sonst in der Form, dass ein Button beim Hovern anzeigt, ob er klickbar ist oder nicht, das war schon immer so. Generell sind Symbole klickbar, wenn nicht zum Beispiel durch Ausgrauung deutlich gemacht werden soll, dass sie es in dieser konkreten Situation nicht sind.
 
@adrianghc: "Visuelles Feedback gibt's aber dort und überall sonst in der Form, dass ein Button beim Hovern anzeigt, ob er klickbar ist oder nicht" Wie denn? Er wird nicht farbig unterlegt, er bekommt keinen Rahmen...
 
@TiKu: Die Navigationsbuttons im Explorer bekommen Farbe, die aber leider nicht allzu gut sichtbar ist, was wieder damit zusammenhängt, dass sie zu dünn geraten sind. Der Button, um eine Ebene hochzunavigieren, bekommt aber sogar einen Rahmen drumherum, vermutlich, weil er es unter 8.x schon tat. Generell nutzen Buttons (soweit ich es sehen kann) meistens farbige Hinterlegung als visuelles Feedback, so z.B. auch der Zurück-Button in den Einstellungen, der ein dunkleres Grau als Hintergrund bekommt.
 
@adrianghc: Visuelles Feedback, das man mit der Lupe suchen muss, ist so nützlich wie kein visuelles Feedback.
 
@TiKu: Mit Ausnahme der zu dünnen Navigationsbuttons finde ich das visuelle Feedback doch eigentlich gut sichtbar.
 
@iammaac: Wie man sich auch bei Windows 8 um das verheerende Feedback vom Moment des Releases der Developer Preview an gekümmert hat? Janeisklar. Bis zum Erscheinen von Windows 10 plant man besser damit, dass Microsoft das Nutzerfeedback wie üblich ignoriert. Denn das ist der Standardzustand.
 
@iammaac: Lass es lieber mit dem kann man nicht diskutieren nur ignorieren ;)
 
@ceramicx: Den Minus nach zu urteilen bin ich ja schwer zu ignorieren. Aber ich gebe mir auch redlichst Mühe, die kleine Windows-8-Sekte mit unangenehmen Wahrheiten zu nerven.
 
@Niccolo Machiavelli: Windows-8-Sekte? Was, wer, wie? Ich bin absolut kein Freund von der Windows 8 Oberfläche. Aber so macht man sich das Leben einfacher ;)
 
@iammaac: Falls das stimmt, entschuldige ich mich. Den Eindruck habe ich nach deiner flammenden Verteidigungsrede in Hinblick auf die Vergangenheit von MS aber nicht. Auch wenn man Pauschalisierungen vermeiden sollte, liegt man auf dieser Seite damit verdammt oft richtig. Das macht es in der Tat einfacher, ja.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich stehe der Sache einfach agnostisch gegenüber und lasse mich auf das Argument ein, dass es dieses mal vielleicht anders läuft.
 
@ceramicx: Technisch auf jeden Fall, aber das hilft auch nicht viel wenn es nur unbequem zu bedienen ist.
Wie wichtig das ist hat man ja schon an Win8.x gesehen, welches wohl das bisher beste OS von Microsoft gewesen ist.
 
@Johnny Cache: Das verstehe ich ja bei den doch gravierenden Änderungen von W8 aber ein Icon bei W10? Bzw Iconset? Zumal man das ja auch noch easy ändern kann.. ;)
 
@ceramicx: Es sind eben viele Kleinigkeiten und irgendwann platzt dann eben manchen der Kragen. Die Icons finde ich jetzt gar nicht mal so schlimm bzw. finde ich daß sie zum restlichen ModernUI sogar recht gut passen, was toll wäre wenn ich ModernUI nicht von ganzem Herzen hassen würde. ;)
 
@Johnny Cache: :DD Geht mir aber auch so
 
Ich würde mir mal einige Essentielle Dinge wünschen: 1-Einen Mediaplayer der sich so wie bei Android und IOS die Wiedergabe Position für jedes Video merkt wenn man ihn beendet oder ein anderes Video anspielt.2- gleiches für einen Audioplayer.3- Die möglichkeit Prozesse wirkungsvoll abzuschießen, von mir aus auch erst nach 3 Warnungen, letztens hat sich mein Win Explorer beim Netzwerkzugriff aufgehängt und selbst das Prozess beenden im Taskmanager hat nichts gebracht, es blieb nur der Stromstecker ( Z-Boxen haben keinen reset Taster).4- Ich nutze einen Windows PC als "Datengrab" via Heimnetzgruppe, da gehen mir die Laufwerksbuchstaben aus, warum geht man nicht endlich von den LW-Buchstaben zu einem Linux ähnlichem Schema über?? ( Ja ich weiss, man kann Laufwerke als Ordner mounten, aber das ist gefrickel, und da Win10 ja eine neue Zeitrechnung sein soll, wäre es die Gelegenheit das zu ändern).
 
@Butterbrot: Weisst du was passieren würde, wenn es unter Windows auf einmal keine Laufwerksbuchstaben mehr gibt? Die Leute fangen doch schon an zu kotzen, wenn das Startmenü nicht mehr da ist. Aktuell machen sich einige ins Hemd, weil das Icon für den Mülleimer nicht mehr glänzt und in 3D ist. Ich glaube, wenn die Laufwerksbuchstaben verschwinden, springt ein Grossteil dieser DAUs von der Brücke! (was manchmal aber auch nicht unbedingt von Nachteil ist)
 
@Butterbrot: Warum ist das Mounten von Laufwerken als Ordner Gefrickel?
 
@TiKu: Du warst wohl noch nie an an einem anderen System gesessen.
Nimm mal z.B. einen Festplattentower mit 4 HD und klemm den an Rechner I an der intern zwei Laufwerke verbaut hat - also C: D: + E: F: G: H: (+ ist der Tower)
Dann erstellst du deine Verknüpfungen.
Nun nimmst du diesen Tower und schliest den an einen anderen Rechner an, der statt zwei nun schon vier interne Laufwerke verbaut hat.
Also C: D: E: F: + (Tower) G: H: I: J:
Was ist passiert? Die Laufwerke des Towers bekommen nun andere Laufwerkszuordnungen und deine Verknüpfungen sind für die Katz.

Unter WIN ist es vollkommen egal welchen Namen die Platte hat - die Zuordnung erfolgt immer vie Laufwerkbuchstabe.

Unter OSX z.B. wird eine Platte immer anhand ihres Namens erkannt; egal unter welcher internen Laufwerksverwaltung die gemountet wird.
 
@Butterbrot: Schreib das doch einfach mal beim Windows Insider Programm als Feedback. Wobei ich mir fast sicher bin das die Laufwerksbuchstaben NICHT fallen werden^^ Die anderen Punkte gefallen mir aber :)
 
Villeicht sollte mal eine Sammlung gemacht werden das sich der Russische Blogger einen Widescreen leisten kann... Wobei, gegen einen 1920x1920 Monitor würde ich mich auch nicht wehren.
 
@Butterbrot: Ich bin eher dafür, Microsoft mal ein paar UI-Designer zu finanzieren.
 
@TiKu: Ja, dafür würde ich pro Lizenz gerne einen extra Fuffi in die Hand nehmen.
Auf der positiven Seite bleiben mir diese Ausgaben sicher erspart...
 
Ja wo bleibt denn jetzt das offizielle Update? Ich dachte es sollte schneller gehen.
 
Ich würde ja den neusten Ferrari als Papierkorb-Icon vorziehen, damit endlich mal etwas mehr Stil auf den Desktop kommt ...
 
alles nur Mutmaßungen
Gibt doch keinerlei Infos das diese Version die nächste CP werden könnte.
Vielleicht gibt auch erst Ende März eine mit ner höheren Build Nummer und Spartan inetgration.
Mal schauen
 
Ich hoffe man kann das Hintergrundbild bei dem kompletten Startbildschirm auch komplett transparent machen.
 
Irgendwie hört man immer was von neuen Builds. Erst 10029, dann 10022 und jetzt 10031.
Aber erscheinen tut keine. Sehr seltsam
 
Irgendwie wird Windows immer hässlicher. Windows 7 war seit XP das geilste was es optisch gab, und die Aero Effekte haben mich dazu getrieben, bereits Windows Vista Beta als Produktivsystem zu nutzen.
Ich fasse Windows 8/10 daher nicht an, solange ich mit Win 7 klar komme. Geht ja mal gar nicht, das die das nichtmal alternativ als Theme anbieten. Das neue Modern Design ist nicht für jeden.
 
10031 wird mit ziemlicher Sicherheit nicht die nächste Preview werden.
 
@der_ingo: weil???
 
ist durchgesickert ... jane is klar
 
Das einzig Interessante wäre mal, Spartan endlich reinzuschaufeln. All die klitzekleinen Bugfixes und Änderungen sind jetzt nicht so interessant, zumindest momentan, da Windows 10 ja sowieso erst im Herbst (wow, noch verdammt lange hin) erscheint. Da werden sich noch 92873462345 andere Dinge ändern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles