Steam-Controller ist nun (wirklich) fertig, hat aber ein Problem

Der Steam-Betreiber Valve arbeitet bereits seit einer gefühlten Ewigkeit an seinem Controller, dessen Design wurde bereits mehrfach über den Haufen geworfen. Auf der Game Developers Conference in San Francisco hat das Unternehmen nun die finale ... mehr... Steam, Valve, Controller Bildquelle: Valve Steam, Valve, Controller Steam, Valve, Controller Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so wie der aussieht, hat der mehr als nur ein problem. schreckliches teil
 
@walterfreiwald: Wenn er sich wenigstens gut bedienen lässt^^
 
@walterfreiwald: ach, du hast ihn schon ausprobiert? dann kannst du ja jetzt ausführlich berichten, wie schrecklich das teil ist.
 
@mh0001: Letztes Jahr auf der CES wurde noch die Zwei-Touchscreen-Variante vorgeführt und mit dieser lies sich schon sehr anständig zocken. Allerdings ist es sehr gewöhnungsbedürftig, den Totpunkt zu finden.
 
@walterfreiwald: Ich würde ihn an deiner Stelle erstmal ausprobieren. Wie so oft kann es nach einer Eingewöhnungsphase viele Vorteile geben. Wir haben uns so sehr an die klassischen Kontroller gewöhnt, dass bestimmte Probleme einfach ignoriert werden: Das Aiming in Shootern ist auf Konsolen nur mit sticky aim und aimbot methoden wirklich sinnvoll zu nutzen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Touch Tasten hier frischen wind ins genre bringen.

Valve hat eigentlich schon immer sinnvolle Entwicklungen gemacht. Man muss sich nur mal die Bedienung vom Big Picture Modus auf Steam anschauen (besonders Tastatureingaben z.B. im Browser mit dem Gamepad) . Da ist die Bedienung am PC mit dem Gamepad soviel besser gelöst, als das nervige Einblenden einer kompletten Tastatur wie es bei den Konsolen der Fall ist.
 
@Ripdeluxe: Jo richtig! War zunächst beim Gamecube/Xbox360 Controller irritiert, dass die Analogsticks nicht auf gleicher Höhe liegen...mittlerweile will nicht nichts anderes mehr!
 
@walterfreiwald: mal wieder typisch WF-Nutzer... nicht einmal ausprobiert, kaum gesehen - aber schon vorverurteilt... vermutlich sollte ich meine Aussage einfach auf "typisch" reduzieren.

Ich z.B. finde, dass die Buttons definitiv nicht an die Seite gehören, denn es grenzt an eine Verrenkung wenn man die Buttons drücken will (ich habe sowohl ein PS3- als auch ein Xbox360-Pad - und ich finde beide in der Hinsicht schrecklich). So kann ich mir vorstellen, dass ich Knöpfe drücken UND das Joypad mit der ganzen rechten Hand halten kann - dürfte auch Krämpfen im rechten Daumen vorbeugen (vor allem bei Prügelspielen - wobei ich da vermutlich eh nen Arcade-Stick vorziehen würde).
 
@walterfreiwald: Sehe ich komplett anders! Optisch sieht er sehr gut aus und auch die Tatsache, dass Valve hier auch an diejenigen denkt, die die Maus- und Tastaturnutzung bevorzugen finde ich super.

Letztlich sehe ich bei diesem Controller überhaupt kein Problem. Mein Interesse ist auf alle Fälle geweckt und wenn auch andere (Test-)Berichte so positiv ausfallen, wie der hier von WinFuture, werde ich mir das Ding auf alle Fälle kaufen.

Endlich ein Controller der eine vernünftige und intuitive Bedienung verspricht und dazu auch noch gut und edel aussieht (zumindest auf dem obigen Bild).
 
@seaman: Was daran jetzt intuitiv sein soll, versteh ich absolut nicht.
 
@crmsnrzl: Wo habe ich geschrieben, dass es intuitiv SEIN WIRD?
 
@seaman: Du hast nur geschrieben, dass er endlich eine intuitive Bedienung verspricht. Ich sehe allerdings nicht, in wiefern das intuitiver sein soll, als die anderen Controller.

"Endlich ein Controller der eine vernünftige und intuitive Bedienung verspricht und dazu auch noch gut und edel aussieht (zumindest auf dem obigen Bild)."
 
@crmsnrzl: Die anderen Controller (z.B. von der xbox 360/ONE und der PS 3/4) sind jedenfalls absolut unhandlich und um die Buttons zu erreichen, benötigt man schon riesige Hände oder dehnbare Daumen.

Und daher betrachte ich diesen Controller hier von Valve schon als potentielle Verbesserung, gerade wenn man Maus und Tastatur bevorzugt. Aber ob das wirklich so ist, muss sich noch zeigen.

Das und nichts anderes meine ich mit "eine vernünftige und intuitive Bedienung VERSPRICHT". Dachte eigentlich, dass das aus dem Kontext her erkennbar ist.
 
Ich hab kein Problem mit dem Button Layout, früher war der Xbox Controller mein Lieblingscontroller. Mittlerweile wurde er vom Wii U Pro Controller abgelöst und dieser hat genau das selbe layout. Oben die Analogsticks und unten die Buttons/Steuerkreuz.

Was mich nur irritiert ist, dass es keine wirkliches steuerkreuz mehr gibt bzw. wohl das linke touchpad dafür herhalten muss. Ich bin mal gespannt wie gut das funktioniert.
 
@Ripdeluxe: Der Wii U Pro Controller ist doch nahezu idnetisch mit dem 360 Controller bis auf das die rechte Seite gespiegelt worden ist, Buttons unten, stick oben.
Ich sehe da jetzt keine großen Anhaltspunkte was da zum wechsel des Lieblingscontroller führt. Denn ergonomisch sind sie auch fast gleich.
 
@knirps: Jain, Ich finde den Wii UPro Controller Ergonimisch als so ziemlich das ideal. Ja die Xbox Pads sind hervorragend, a ber der Pro ist ein tickchen besser für meine Hände. Abgesehen davon hat er das bessere D-Pad. Was allerdings Blöd ist: Keine Analogen Trigger :/
 
@ThreeM: Ich musste tatsächlich d-pad googlen. Sag doch einfach Steuerkreuz, ist ja nicht so das die Deutsche Sprache dafür nichts anzubieten hätte.
Gut, ich hab den Wii UPro Controller nie in der Hand gehalten. Nur anhand der Bilder sehe ich, das der Wii UPro Controller keine wirklichen großen Unterschiede zum 360 aufzuzeigen hat.
 
@knirps: Ich hab beide (ich hab ALLE) Pads hier. Der Wii U Pro ist angenehm leicht, und hat eine unfassbar lange (im vergleich zum xbox pad) Akkulaufzeit.

Und bei der Ergonomie sinds wirklich nuancen die das Pro Pad angehnemer machen.

Im gesammten gewinnt das Nintendoding aber halt den Blumentopf.
 
@ThreeM: Akkulaufzeit kann ich gar nicht mitreden. Bei Peripherie herrscht bei mir Leinenzwang.
 
@knirps: Ging mir bisher auch immer so und am PC wird das auch so bleiben.
Der Pro Controller hält allerdings laut Angabe ca. 80 Stunden durch.
Wir haben ein komplettes Wochenende (ca. 40 Stunden) Mario Kart hinter uns und da hat er noch nicht mal die "low-battery"-Warnung gemeldet. 40% Restladung.
Da kann man schonmal von Kabeln absehen.
 
@Knarzde: Der Controller hat zwar kein Rumble aber es ist beängstigend wie lang er hält. Ich spiele damit schon seit Monaten immer wieder und musste erst ein mal laden.
 
@knirps: Ich rede davon, dass Engadget (lese bitte den bericht) sich beschwert, dass rechts dort wo die knöpfe sein sollten das Touchpad zum umschauen ist und dort wo der stick sein sollte die Buttons. Ich habe lediglich angemerkt, dass dies bereits beim Wii U pro controller so ist. Du sagst es selbst dort wo der stick ist, sind die buttons, dort wo die buttons sind ist der stick (bezogen auf pro controller vs xbox 360 controller).

Hier beim Steam controller hat man rechts halt statt nem analogstick ein touchfeld, welches durchaus (zumindest laut youtube videos) wesentlich präziser beim zielen ist.
 
@Ripdeluxe: Wenn man sich eingewöhnt, ist man beim Touchfeld des OUYA-Controllers auch etwas schneller. Ist aber gewögnungsbedürftig und bei kleinen Links muss man gut zielen ^^
 
Ergonomisch macht das Ding einen fruchtbaren Eindruck. Ich muss mit dem Daumen also nach innen um die Steuerelemente zu erreichen.
 
@knirps: Ergonomisch machte der Dreamcast Controller damals auch einer furchtbaren Eindruck, und dennoch war er zu seiner zeit einer der besten Controller.
 
@Ashokas: hm hatte ich damals beim Dreamcast nie den eindruck....er war bemerkenswert hässlich aber einen unergonomischen eindruck?
 
@knirps: Muss man das bei einem Smartphone öfters nicht auch? Klingt für mich jetzt garnicht so schrecklich.
edit: sorry unsinn, hab "nach hinten", im sinne nach unten, gelesen :D oder meinst du das so?
 
@treyy: ich habe nach "innen" geschrieben und damit meine ich auch nach unten, ja. Bei Smartphones war Ergonomie ja nie ein Thema. Das sie ergonomisch eine Katastrophe sind, ist ja nichts neues ^^
 
Und der nächste in der Runde der nicht weiß, dass die Spieler einfach einen normalen Controller möchten.
 
@mike4001: ... wie er von MS und Sony diktiert wurde. Ich werd' das Ding testen und dann mein Fazit ziehen. Die 4 Buttons könnten schon ein Problem werden, aber das behaupten ja auch viele vom Analog-Stick des PS-Controllers...
 
@mike4001: der normale Controller war doch der mit dem Startegiespiele gar nicht ordentlich und First Person Shooter nur mit Ziehlhilfe ordentlich spielbar waren oder ?
 
"...zu gewöhnungsbedürftig ist, vor allem wenn man auf Konsolen "gelernt" hat."
Der Controller ist ja auch für PC-Gamer gedacht und nicht für Konsoleros. Die können ruhig bei ihren X-Boxen und PlayStations bleiben.
 
da bleibe ich meinem One controller für PC treu. das sieht ja mal abartig Hässlich aus. Kommt man mit der Touchsteuerung echt klar?
 
Seit Herbst 2013 entwickeln die an dem Controller, jetzt wird er vorgestellt und erst im Herbst 2015 wird er verfügbar sein, über 6 Monate brauchen die für die Fertigung, einfach nur lachhaft, die leben wohl noch im Steinzeitalter.
 
@gplayeranti: Besser gut durchdacht und getestet und so als Beta-Version die der Kunde testet.
 
brrr die position des sticks gefällt mir aber garnicht. wenn ich bei kumpels zocke bekomm ich immer ordentlich schmertzen in den daumen nach ein paar stunden an der ps3. die position ist einfach zu weit unten für eine normale haltung. aber denke mal man wird hier ja eh nur das touchpad nehmen =). bin gespannt. hoffe die steam boxen kommen endlich bald und evtl gleich mit dazu ein steam pad. was mit steam os läuft und den ganzen inhalt an steam spielen unterstützt mit diesem controller dazu. das wäre ne fette sache =D
 
Also ich nenne das "Innovation". Mir gefällt das Design. Man muss es erst mal testen, aber die Jungs bei Steam sind keine Stümper. Die würden das nicht auf den Markt bringen, wenn es nicht eine Menge Leute gäbe, die das Teil lieben. Endlich mal ein Controller der speziell auf die Bedürfnisse von PC Spielern ausgerichtet ist. Ich freu´mich drauf.
 
Was haben die Designer geraucht? So ein hässliches Pad hab ich noch nie gesehen.
 
Da für mich klassische Controller wie sie jetzt existieren für Shooter ein absolutes No-Go sind, bin ich sehr gespannt, wie sich solche Genres mit Valves Erguss anfühlen.

Ich werde das Gerät auf alle fälle ausprobieren und mich interessiert auch nicht, dass das Layout anders ist. Warum muss etwas, das kein klassischer Controller ist, das Layout eines solchen haben?
 
Wären die Buttons an der "originalen" Stelle gäbs doch gleich wieder Klagen wegen nachmachen. Also schon gut so.
Warum immer der selbe Einheitsbrei, beim Wechsel zwischen PS und XBox ist das Layout schließlich auch etwas verschieden.
 
Ich stell mir das durchaus interessant vor mit den Trackpads, so einer wird definitiv angeschafft.
Zur Anfangszeit von Steam noch Valve eher nicht gemocht und GameSpyArcade genutzt und seit durchaus längerer Zeit (min. 7-8 Jahren) ist die Steam-Bibliothek einfach super.
Das gilt auch für die Produkte von Valve (sei es Software oder Hardware wie nun der Controller, Vive, Link, usw.).

Bin echt begeistert und im Herbst wird ja dann einiges veröffentlicht - Controller und Vive direkt anschaffen :-D
 
Hat bis jetzt jemand ein Video gefunden, auf dem man im Splitscreen den Controller während der Steuerung und in der anderen Hälfte das Livebild vom Spiel gesehen hat? Konnte bis jetzt nur ähnliches von der alten Revision entdecken.
 
Steambox ist voll der Hit... Sony und MS zittern schon. Wenn die Entwicklung so weitergeht, kommen schon 2020 die ersten Geräte für den Massenmarkt. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Dell Alienware

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte