Windows 10: Details zu Cortana in Spartan, neue Build 10022-Bilder

Es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis sich ein neuer öffentlicher Build der Windows 10 Technical Preview blicken lässt. Bis es soweit ist, gibt es aber einige interessante neue Informationen, vor allem zur Integration der Sprachassistentin mehr... Microsoft, Browser, Cortana, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan Bildquelle: WinBeta Microsoft, Browser, Cortana, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan Microsoft, Browser, Cortana, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan WinBeta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei aller Liebe zu Windoes 10, aber die "neuen Icons" sind eigentlich eine Zumutung.
 
@gill_bates: Und in den Ribbons noch gar nicht aktualisiert. Es wäre so typisch für MS wenn das auch so bleiben würde.
Die Icons sind das hinterletzte. Auch das die die Fensterbuttons nicht vertikal zentriert bekommen... auch hier wette ich, das bleibt so. MS hatte schon immer ein Gespür dafür das offensichtliche nicht zu tun.
 
@knirps: cool... hier wird ein Feature präsentiert, das echte Innovation bedeutet und ihr jammert über Icons, die ihr selbst ändern könnt, falls sie euch nicht passen... *facepalm*
 
@b.marco: Es ist ein Feature was mich nicht interessiert, von daher hält sich meine Euphorie da deutlich in Grenzen. Viel wichtiger ist mir tatsächlich ein Konsistentes Design, womit MS schon immer Probleme hatte.
 
@knirps: Und wenn du ein konsistentes Design hast, dann jammert wieder jeder, dass man es nicht genügend individualisieren kann. Microsoft steht nun mal dafür, dass du eigentlich fast alles (ausser den Kernel und den Windows Manager) anpassen kannst und so gestalten kannst, wie es dir gefällt. Was du aber dafür bei MS hast, ist Konsistenz in der Bedienung. Setz jemanden, der zuletzt ein Windows 95 hatte an einen aktuellen Windows 8.1 und ich wette, dass er nicht lange braucht um sich zurecht zu finden. Das gleiche gilt für Office. Setz ihn dagegen vor nen Mac oder vor Linux und er dreht durch.
 
@b.marco: Microsoft stand nie(!) dafür das du große Anpassungen tun kannst. Seit jeher muss man Windows patchen um sein Theme ändern zu können, weil sich MS weigert ein offenes System zu Schaffen.
 
@knirps: sag mir doch mal bitte was du nicht ändern kannst?! Du kannst Icons selbst erstellen und platzieren, du kannst Hintergründe ändern du kannst Farbe, Schrift, etc. in den Fenstern ändern, ich kann das Verhalten ändern, wie und in welchem Ordner der Windows Explorer sich öffnen soll und so weiter. Was du nicht ändern kannst, hat damit zu tun, dass du ansonsten die Bedienbarkeit verlieren würdest. Was für grosse Anpassungen brauchst du denn? Apple ist da noch viel restriktiver...
 
@b.marco: Du kannst das Theme nicht ändern! Nicht ohne Einwirkung dritter.
Auch sehr schön, wenn man ein schwarzes Theme hat, das man die Schrift nicht mehr lesen kann, weil MS verpasst hat das sich diese dem Theme anzupassen hat. Bis jetzt, auch in Windows 10, wurde das noch nicht korrigiert.
 
@knirps: du hast ein Theme gefunden von 100000 das nicht richtig funktioniert... wow... http://windows.microsoft.com/de-de/windows/personalization-gallery hier, tob dich aus...
 
@knirps: Das ist schonmal gelogen, du kannst auch Themes ändern ohne zu patchen ...
Nur hast du weniger Auswahl bei den Themes, da keine unsignierten Themes akzeptiert werden.
 
@b.marco: Das sind keine Themes, auch wenn MS sie als solche bezeichnet. Das sind nur fertige Konfigurationen eines einziges, bestehenden, Themes. Unter einem Theme verstehe ich sowas hier:
http://skinpacks.com/category/customization/windows-8/
(ich gebe zu, nicht das schönste Beispiel).
Derartige Veränderungen sieht MS nicht vor.
 
@knirps: https://www.youtube.com/watch?v=flEcp__aiLc
Ob sie es vorsehen oder nicht, anscheinend kann man es anpassen...
 
@b.marco: Das man alles irgendwie kann, ist nicht die Debatte. Du hast am Anfang geäußert Microsoft sei dafür bekannt das man alles ändern könne.
Ich sage dir das dem nicht so ist, im Gegenteil. MS legt Hürden damit genau dies nicht ohne weiteres geschieht.
 
@knirps: du hast bisher auch noch nicht gesagt, was man deiner Ansicht nach nicht ändern kann...
 
@b.marco: Ich hätte gern eine Transparente Titelleiste, abgerundete Ecken, ich möchte das Symbol im Startmenü ändern, die Rahmen verkleinern, ich möchte in Windows 8 das Startmenü wieder haben und das alles ohne Einwirkung einer Drittsoftware.
Und Action Baby, überrascht mich wie man das alles mit Windows tun kann...
(Ich möchte diese Änderungen persönlich nicht, das sind Wünsche wie ich sie von anderen bisher wahr genommen habe)
 
@knirps: also wie du das in Windows 9 machen willst, ist mir schleierhaft, da gebe ich dir recht.
 
@b.marco: Du warst zu langsam. Mein Edit war deutlich früher... nice try ;)
 
@knirps: http://www.deskmodder.de/blog/2012/08/04/windows-8-aero-und-es-geht-doch/
 
@b.marco: Ich soll dafür aber ein Tool herunter laden... Du sagtest Windows könne das von selbst?!
 
@knirps: bei Windows 95, 98, 2000, XP, Vista könnte ich dir das sofort aus dem Stehgreif sagen, bei Windows 8 muss ich passen, da bin ich nicht mehr so drin, weil es mich echt nicht mehr interessiert... aber ich hab dir ja den Link der Deskmodder geschickt, vielleicht findest du da ja was du suchst.
 
@b.marco: Du musst passen, weil MS es so wichtig ist, das du Windows nach deinem Geschmack anpassen kannst, das sie den Entschiedenen Dialog in Windows 8 einfach mal entfernt haben ;)
 
@knirps: nö... du musst schon richtig schauen... das wäre nur die zweite Variante... die erste ist ein Bug im Windows Aero Light Theme
 
@b.marco: Also ich habe gerade versucht in Windows 8.1 es zu übernehmen, es funktioniert nicht da der übernehmen-button ausgegraut wird. Sprich, hier hat MS auch ganz im freiheitlichen Gedanken eine Lücke gestopft.
 
@knirps: da hat mal wieder jemand nicht verstanden, was eine Preview ist.....
 
@TurboV6: So viel Preview kann 10 gar nicht mehr sein. Es soll zum Herbst dieses Jahres released werden. Meist ist 2-3 Monate vorher Codefreeze. Sprich die Entwicklung von Windows 10 dürfte sich in einer späten Betaphase befinden, die eigentlich weitest gehend eine fertige Oberfläche aufweisen müsste.
 
@knirps: Es wird als Preview geliefert und nicht als Beta. Egal was du spekulierst. Man sollte es dann auch als Preview nehmen.
Das Design ist gewöhnungsbedürftig. Man kann und sollte dazu im Insiderprogramm seinen Kommentar abgeben.
 
@knirps: Schon mal in der Software Entwicklung beruflich unterwegs gewesen und weißt, was ein Branch (Entwicklungslinie) ist? Wer sagt, dass Du hier wirklich all das optisch siehst, was nachher im sogenannten master landen wird? Vieles kann hier immer noch Test sein. Es ist nicht unüblich, dass Firmen unter der Haube schon das fertige Produkt haben, aber die Optik an Testkunden in verschiedenen Varianten ausliefern; einfach um die Usability und die Reaktionen zu testen. Die Optik kannst Du zudem heute in wenigen Stunden austauschen, denn man spricht hier vom sogenannten MVVM-Pattern, sodass eine vollständige Austauschbarkeit der Oberfläche in kürzester Zeit erfolgen kann.
 
@wori: Microsoft verwendet seit 8 nicht mehr Alpha oder Beta für die Vorabversionen. Alles wird nur noch als Preview bezeichnet.
 
@TurboV6: Auch hier das selbe was ich unten geschrieben habe: Ich bewerte das, was ich sehe anhand desse, wie MS sich in den vorherigen Windows Versionen verhalten hat. Ein solches Verhalten hatte es von MS bisher nicht gegeben. Zumal man bei MS auch viel zu stur ist, um letztendlich wieder was zurück zu ziehen.
 
@knirps: Microsoft hat mMn auch noch nie Alpha- oder Betaversionen an einen großen Testerkreis rausgegeben.
Gut , Vista nehm ich da mal aus. ;-)
Ich hab einfach ein Feedback zu diesem optischen Schmankerl abgegeben.
 
@knirps: Wenn Du nicht verstehst und nicht verstehen willst, was eine Preview ist, dann halt Dich doch da einfach raus? Man kann MS viel unterstellen, aber dass sie nicht wieder was zurück ziehen können ist a) lächerlich, b) falsch und c) zeugt das von Deiner Inkompetenz in dieser Sache - massiv. Du reitest Dich hier schön in ein Töpfchen rein.
 
@wori: XP, Vista und 7. Bei XP waren es noch andere Zeiten, da kam die Beta noch per Post ^^
 
@knirps: Ok, das war mir nicht präsent.
 
@TurboV6: Warum sollte ich mich daraus halten? Meine Ansicht ist ziemlich klar und belegt. bei Windows 8 kam es auch keine Beta. Da gab es eine Technology Preview, eine consumer Preview und eine Release Preview. Nix Beta und nix Release Candidat.
 
@knirps: Dir ist schon bewusst, dass Microsoft keine Constumer / Release Previews mehr hat, sondern nur noch eine Monthly Preview, die mit der eigentlichen Abstufung relativ wenig zutun hat? Ok, Dir fehlt da als Beamter verständlicherweise das Wissen, wie man heutzutage Software entwickelt (Google mal nach SCRUM / Agile Software Entwicklung). Dort wirst Du nicht nur finden, wieso man keine klassischen Alpha, Beates und Release Preview mehr hat, sondern auch, dass es immer wieder Reaktionsphasen gibt, wie diese hier eine sein könnte.
 
@knirps: Nö... Cortana war bei der Einführung Alpha und ist jetzt Beta... das gleiche gilt für Bing...
 
@b.marco: Ich rede von Windows, nicht von Cortana oder Bing.
 
@TurboV6: Das ist mir bewusst und damit stimmst du meiner vorherigen Aussage sogar zu. Ich danke dir für dein einsehen. ich bin leider kein Beamter, schön wärs ;)
 
@knirps: sorry... ich hatte nur "Microsoft verwendet" gelesens
 
@b.marco: Ich dacht es war klar das wir von Windows reden... ok, mein Fehler. War vll. etwas zu hoch.
 
@knirps: tja... du springt halt auch zwischen den Themen wie es dir gerade passt... der Artikel heisst immer noch "Details zu Cortana in Spartan, neue Build 10022-Bilder" und du erzählst die ganze Zeit etwas von Icons und Windows Versionen...
 
@b.marco: Nein, ich bin konstant bei Windows geblieben. Zumal ich weiter oben ganz klar geschrieben habe, das es seit Windows 8 nicht mehr der Fall ist das Vorabversionen von Windows als Alpha, Beta oder RC bezeichnet werden. Das hätte man ganz einfach ableiten können, wenn man meine Aussagen richtig ließt, verfolgt und nachvollzieht.
 
@wori: glaube es gibt keine Betas mehr. Gibt nur noch Previews.
 
@Flauschi: Danke
 
@knirps: https://windows.uservoice.com/forums/265757-windows-feature-suggestions/suggestions/7119330-windows-10-mockups-modern-aero-glass-transparenc ... bitte dieser Idee 3 Votes geben... ich hab auch die Befürchtungen, dass MS wieder das Design mischt.
 
@SpiDe1500: naja, ich bin gegen die Wiedereinführung von Aero. Denn ich denke das transparente Effekte noch viel mehr Inkonsistenz bringen würden. Zumal MS ja angekündigt hat, Transparenz wieder einführen zu wollen.
 
@knirps: Ist jetzt nicht dein Ernst, oder? ;)... Ribbons? Da war doch mal vor sehr langer Zeit irgendwas, als die auf einmal in MS-Office auftauchten und hier auf WF 90% aller User schrieben, "Was soll der Schei**?", "Braucht kein Mensch!", "Weg damit!", oder? Auch damals war die "Nein! Ich will es einfach nicht!" Trotzphase der meisten Nutzer recht lang, wenn mich mein Gedächtnis nicht ganz trügt. Von daher, so sicher bin ich mir beim MS Gespür und dem Gespür der Nutzer da nicht so wirklich.
 
@Lastwebpage: in Windows hab ich die Ribbons bisher nicht genutzt. In Office nur mangels Alternative.
Meine Meinung über Ribbons ist nicht besser geworden. In Libreoffice such ich viel weniger, trotz Verschachtelung, als in Office 2007+.
 
@gill_bates: von mir aus könnten sie Zahlen als Icons nehmen zumal du die Icons selbst anpassen kannst... Hauptsache sie machen weiter mit solchen coolen Features wie die Cortan Integration in Windows 10 und Spartan.
 
@b.marco: Mich würde nicht wundern wenn es bei Cortana ein Problem mit der EU geben würde, wegen der Bing-Anbindung. Ich warte nur darauf bis eine andere Suchmaschine Beschwerde einreicht. Ich könnte es sogar nachvollziehen.
Cortana wird wohl einer der ersten Dinge sein, die ich deaktivieren werden. Das ist ein ständiger Uplink zu MS, den ich nicht gut heißen kann.
 
@knirps: tja... das sind halt unterschiedliche Ansichten. Ich war sogar schon am überlegen, ob ich mir ein Amazon Echo besorge... warte jetzt aber doch lieber auf Cortana :)
 
@knirps: Wer soll sich Beschweren?
Google? Die haben das Monopol in der EU.
 
@Vietz: Es gibt auch viele kleine Suchmaschinen, die man als unbedeutend abtun kann. Ich erinnere nur was ein unbedeutender Browserhersteller namens Opera letztendlich erreicht hat.
 
@knirps: Die müssen dann Google verklagen mit über 90% und nicht MS...
Denk mal wieso Apple alles machen darf und keiner verklagt sie. Die haben einen zu geringen Marktanteil.
 
@Vietz: Wo kein Kläger ist, da ist kein Richter. Google hat 90% Marktanteil in Sachen Suchmaschine und MS in Sachen Desktop OS. Wird ein netter Fight wenn es soweit kommen sollte.
 
@knirps: Da wird nichts kommen...
MS hat nur die Klage bekommen, weil sie ein Monopol im OS und Browser hatten.
Wenn sie mit einem bekannten Produkt ihr anderes unbekanntes Produkt pushen beschwert sich keiner.
 
@Vietz: MS hat schon lange kein Browser Monopol mehr. Schon seit XP-Zeiten war der IE nicht mehr führender Browser.
MS hat aber nach wie vor eine Monopolstellung was das OS angeht. Zumal der IE auch nur ein willkürliches Ziel war. Letztendlich könnte man jede Zugabe in Windows anzeigen, der WMP wurde auch nie angefochten und war eine lange Zeit unangefochten.
 
@knirps: Warum haben sie wohl kein Monopol mehr beim IE?
Wegen der Klage.
Wie willst du ein Produkt verklagen was kein Monopol hat?
Sonst dürft kein Bekannte Firma ein anderes Produkt mehr rausbringen.
Man könnte es ja durch das bekannte Produkt pushen... Was ein Schwachsinn...
 
@Vietz: Man muss zwischen einem Monopol und einem Quasimonopol unterschieden. MS hatte niemals ein Monopol auf dem IE, im Gegenteil. Es war aber die Stellung von Windows die MS die Stellung des eigenen Browsers begünstigt hat. Genau das war das Argument des Urteils. Genau dieses Argument könnte man auf jede Zugabe in Windows abtun.
 
@knirps: Der WMP wurde aber angefochten, deshalb gibt es ja die N-Versionen ohne Media Player und einigen anderen Programmen.
 
@adrianghc: Wurde N überhaupt jemals verkauft?
 
@Kirill: Ich denke ja, oder? Ich bin ziemlich sicher, es wenigstens im Microsoft Store gesehen zu haben (finde es dort grad aber nicht mehr) und auf DreamSpark gibt's die auch.
 
@adrianghc: Ich meine, ob tatsächlich Verkäufe stattfanden, ob also jemand tatsächlich freiwillig diese laut EU absolut notwendige Edition gekauft hat.
 
@Kirill: Ach so! Gute Frage - ich vermute, das waren tatsächlich nicht sehr viele. Die meisten Leute wollen vielleicht halt doch ein OS, das so viel wie möglich von Haus aus mitbringt, zumal die N-Version tatsächlich einige Nachteile mit sich bringt als nur den fehlenden Media Player - z.B. fehlt auch MTP-Unterstützung, wenn ich das richtig verstanden habe.
 
@gill_bates: die in den Settings finde ich gar nicht so schlecht. Aber die im Explorer.... das kann man nicht bringen.
 
@TurboV6: Ich verstehe nicht, warum sie zum einen klare Metroicons machen, zum anderen aber diese Pseudo-3D-Icons die überhaupt nicht zu MUI passen.
 
@Knarzi81: hab ich weiter unten geschrieben: kann ein einfacher Test auf Reaktionen sein. Nicht unüblich.
 
@gill_bates: Also ich frage mich wirklich ob das Design von einem 3-Jährigen kommt.
 
@gill_bates: In dieser aufgeblasenen Größe sehen auch die Windows 7 Icons grausam aus. Warten wir mal ab.

Zu Sparten - ich bin gespannt, ich bin gespannt. Fürchte aber, dass wir in D erst mal nicht "mitspielen" dürfen...
 
"[...] dann liefert Cortana zusätzliche Informationen, [...], darunter Öffnungszeiten, Standort, Telefonnummer" Das Problem an sowas ist doch, dass es niemand nutzt, da man den Angaben nie traut und dann doch sowieso selber auf der Website noch mal nach schaut. Es gibt ja heute auch schon unzählige Webseiten im Netz á la Gelbe Seiten, die einem Öffnungszeiten, Telefonnummern, etc. für Firmen, Ärzte, Geschäfte, etc. auflisten. In den wenigsten Fällen sind diese aber noch korrekt und up-to-date.
 
@DerKritiker: Vor allem sind das Informationen für die Google gerade fürchterlich angemault wird, da die Nutzer keine Wahl haben von welchem Anbieter sie diese haben möchten. Aber fest in den Browser integriert soll das wieder in Ordnung sein?
Daß MS deswegen wieder Klagen an den Hals bekommt ist doch nicht nur absehbar sondern schon fast garantiert. Oder sehe ich das falsch?
 
@Johnny Cache: Wo ist das Problem? Es ist 100%ig komplett abschaltbar. Und Du kannst gerne weiterhin FF/Chrome etc. nutzen.
 
@44quattrosport: Ich habe damit gar kein Problem, wohl aber irgendwelche Juristen.
Wobei es mir aber sehr recht wäre wenn man Komponenten wie Cortana bei der Installation außen vor lassen könnte, was aber garantiert nicht passieren wird.
 
@Johnny Cache: Dann wird man es bei Programme und Features deinstallieren können, so wie den gesamten IE und Spartan-Schrott.
 
@SunnyMarx: Das hoffe ich sehr, würde aber selbst in meinen wildesten Träumen nicht damit rechnen.
 
@Johnny Cache: Doch doch... Bei 8.1 habe ich auch den IE komplett raus geprügelt. Finde nur immer wieder erstaunlich, dass dennoch Updates für den IE gezogen werden. ;o)
 
@SunnyMarx: Hängt vermutlich damit zusammen das die Engine des IE noch für einige andere SystemSachen benutzt wird. Selbst wenn du den Browser irgendwie entfernt hast müssen die Komponenten für das System trotzdem auf dem neusten Stand gehalten werden - daher die Updates :)
 
@DerKritiker: also unter Windows Phone 10 scheint das relativ zuverlässig schon zu funktionieren, selbst ohne Cortana. Ich musste am WE mehrere Öffnungszeiten prüfen und konnte durch eingeben der Lokation und Öffnungszeiten, diese einsehen und die haben gestimmt.
 
Bah ist das hässlich. Dass Microsoft das mit der Optik überhaupt rausgibt ist schon erschreckend. Das hat auch nix mehr mit "Feedback sammeln" zu tun, das zeigt einfach komplette Geschmacklosigkeit.
 
@Jas0nK: schon mal auf die Idee gekommen, dass Microsoft in der Preview mit Absicht Reaktionen testet?
 
@TurboV6: Ich bin auf die Idee nicht gekommen. Denn das wäre ein 1.0 Verhalten von Microsoft.
 
@knirps: Du scheinst echt null Ahnung von Versionierung und der Software Entwicklung zu haben :-) Echt süß :-)
 
@TurboV6: Ich beobachte die Windows Ettwicklung seit 20 Jahren.... Ich denk ich weiß sehr genau wovon ich rede ;)
 
@knirps: Deine Beiträge hier zeigen aber eher eine gewisse Inkompetenz in dieser Sache; keine 20 Jahre Erfahrung.
 
@knirps: Als Theoretiker, der nur beobachtet, weiß man in der Regel nichts bis gar nichts. ;)
 
@Knarzi81: Auch da vertrete ich eine andere Meinung, was wenig überraschen dürfte ;)
 
@knirps: Egal was, du scheinst immer eine sehr "spezielle" Meinung zu vertreten...
 
@dodnet: Ich vertrete in der Regel keinen Mainstream, das stimmt.
 
@knirps: Verstehe deinen Satz nicht ganz. Es doch mittlerweile Mainstream, den Mainstream nicht zu vertreten....
 
@TurboV6: Reden wir nach dem Release mal drüber... Microsoft hat noch nie ein zweites Icon-Set vor einem Release erstellt. Die Ursprungsversion wurde immer in die Release reingepackt. Und um ehrlich zu sein... Die aktuellen Buttons von Windows 10 sind einfach nur erbärmlich.

Aber klar... Die neuen Buttons müssen extrem energieeffizient sein, da ansonsten das Grafikmodul bei Tablets und Smartphones das Akku leer saugt. Aber gut... Ich hab ne 150 Euro GraKa in meinem Desktop-Rechner. Aber ist doch geil, wenn die nur noch 4% des Prozessors braucht, weil der Rest einfach nicht mehr gefordert wird.
 
@Jas0nK: selbst gestalten?! kannst dir ja die Oberfläche so anpassen, dass sie aussieht wie Mac OSx
 
@Jas0nK: Da hast du recht.
+1
 
Und nach wie vor kein sub-pixel Anti aliasing. Ich finde es sehr störend, wie die Schrift im Modern UI aussieht.
 
@iammaac: ClearType ist sub-pixel-rendering mit Antialiasing und das gibts schon seit XP.
 
@hezekiah: Modern UI hat definitiv kein ClearType.
 
@iammaac: Gib mal ClearType in der Suche ein. Da müsstest du dann was unter "Settings" finden. Es ist vielleicht bei dir nicht aktiviert.
 
Ganz Ehrlich was juckt mich das Design von Icons solange das System schnell und stabil läuft!
 
@Romed: Denkst du über deine Wohnung auch so? Was interessiert dich Wandfarbe und Möbel solange du die Dinge schnell findest die du brauchst und suchst?
 
@knirps: Ja, das geht mir tatsächlich am Arsch vorbei.
 
@crmsnrzl: Dann gehörst du allerdings zu einer Minderheit würde ich sagen.
 
@knirps:
Du stehst doch auf "Non-Mainstream" Meinungen...
 
@GRADY: Genau das habe ich auch gedacht.
 
@GRADY: Sofern sie Sinn ergeben.
 
@knirps:
Für einen Nazi kann es auch Sinn ergeben einen Juden/Ausländer etc. zusammen zuschlagen...
 
@GRADY: Das ist der Punkt ab dem man aus einer Debatte aussteigt. Sobald sich jemand derartig in die Ecke gedrängt fühlt, das er die Nazikeule schwingen muss.
 
@knirps:
Der Vergleich hätte auch für jegliche andere Straftäter gegolten...
Btw. deine Aussagen drängen niemanden in eine Ecke, eher dienen sie der Belustigung wie auch dieses mal...
 
@knirps: Wände: weiß. Möbel: Hellholz, hauptsache pflegeleicht (sprich keine Edelstahl/Klavierlack Oberflächen wo man bei jedem Fingerabdruck wienern muß wien Beknackter).
Farbakzente werden je nach Stimmung via RGB-LED gesetzt.
An die Wände noch ein paar nette Bildchen -> Fertig ist die Laube.

Bin da auch recht unkompliziert. Zweckdienlich muß es sein.... und nicht ALLZU hässlich (sprich kackbraune DDR-Möbel gehn gar nicht ^^ )

Win 10 Symbole sind zwar Hässlich (so wie die ganze MS-Paint Optik seit Windows 8) aber sie tun ihren Job. Im Endeffekt schaut man zu 95% eh auf den Fenster Inhalt.
 
@Aerith: Ich bin da auch unkompliziert, unser Geschmack scheint da fast gleich. Dennoch muss ein Wohlfühlfaktor da sein. Das ist für mich auch bei Software der Fall. Die Symbole tun ihren Job, ja. Währen sie ansehnlicher, wärs dennoch irgendwie schöner ^^
 
@knirps: Da hast du nicht ganz unrecht. Eine Software die zu kalt und Produktivitätsorientiert ist kann auch abweisend wirken.

Ich mochte die verspieltheit von Windows 7 was die Optik anging.
 
@Aerith: Windows 7 war, bis auf 2-3 kleine Dinge, recht rund, ja.
 
Ich habe gerade ein Déjà-vu,
war da vor kurzen nicht eine RIESEN GROSSE AUFREGUNG das bestimmte Fernseher nicht nur ungefiltert, unverschlüsselt Stimmaufzeichnungen weiterleiten sogar ungefragt an Dritte?

Und jetzt macht sich niemand Gedanken das ein Privat oder Bürocomputer eventuell alle Gespräche mitschneidet und weiterleitet, Inklusive Strenggeheimer oder sehr Persönlicher Inhalte (Medizinischer Nachfragen/Suchen)?

Und das ganze noch über Ami-Server, ja ich bin bei Microsoft Paranoid!
 
@Kribs: Sind halt die meisten Verlogen. Bei Samsung wird gebashed weils halt Tradition ist. Wenn Apple das gleiche tun würde, wäre es das Feature schlechthin.
Ich habe weiter oben ähnliches gesagt und wurde abgestraft.
 
@knirps: Wirklich schade, das das hier auf einen solchen Niveau "Abgeklatscht" wird, dabei müssten doch eigentlich die Befürworter ein großes Interesse daran haben solche (meine) Befürchtungen nachhaltig aufzuklären und faktisch das Gegenteil zu beweisen bzw. zu beruhigen.

Es wird einen Grund haben das auch hier das genaue Gegenteil passiert bzw. Kritiken lieber der Quasi-Zensur anheim fallen.
Schade, aber damit müssen wir dann halt leben, womit für mich auch der indirekt Beweis hergestellt wird, das es mehr als einen wahren Kern für meine Befürchtungen gibt, bei deinen dann LEIDER auch, es dann lieber Abgestraft wird weil man sich der Realität nicht stellen will/kann!
 
@Kribs: Schuldig bist die Unschuld bewiesen ist, das kommt mir bekannt vor.
 
@crmsnrzl: Nein, auf Nachweis schuldig gesprochen, die Faktenlage lässt keinen anderen Schluss zu!
 
@Kribs: "Und jetzt macht sich niemand Gedanken das ein Privat oder Bürocomputer eventuell alle Gespräche mitschneidet und weiterleitet, Inklusive Strenggeheimer oder sehr Persönlicher Inhalte (Medizinischer Nachfragen/Suchen) ?"

Die Aufregung war groß weil es Samsung getan hat. Wenn es nur um das "könnte" ginge kommen deine Bedenken und deine Paranoia 10 Jahre zu spät. Mindestens.
 
@crmsnrzl:
Du meinst also, das das was Microsoft jetzt macht deswegen verjährt ist und damit Kritiklos umgesetzt werden darf weil in der Vergangenheit keiner so Dreist war diese Spyware offen zu bewerben?

Also ist für dich allein schon der Gedanke an Datenschutz und dessen Umsetzung ein Bashing gegen Microsoft?

ARME Welt, wenn du die Mehrheit repräsentieren würdest!
 
@Kribs: Und jetzt nochmal ohne Unterstellungen, bitte.
 
@crmsnrzl: Unterstellungen?

Wenn du meinen Letzten Satz meinst,
"ARME Welt, wenn du die Mehrheit repräsentieren würdest!",
den nehme ich nicht zurück oder revidiere Ihn, der ist ein Resümee aus den zwei Sätzen zuvor!

Die beiden zuvor geschriebenen Sätze sind Fragen, wie das Satzzeichen "?" am Ende vermuten lässt,
deren Beantwortung du offen lässt, was man als schweigende Zustimmung interpretieren kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Satzzeichen
http://de.wikipedia.org/wiki/Fragezeichen
 
@Kribs: Gabs das Thema nicht erst neulich?
Unterstellung sind selbst dann noch welche, wenn man sie als Frage tarnt.
Selbiges gilt für Drohungen.

Da du dich anscheinend absichtlich doof stellst, tu ich mal so, als wäre ich zu blöd das zu erkennen.

"Du meinst also, das das was Microsoft jetzt macht deswegen verjährt ist und damit Kritiklos umgesetzt werden darf weil in der Vergangenheit keiner so Dreist war diese Spyware offen zu bewerben?"
Nein, hab ich auch nicht impliziert.

"Also ist für dich allein schon der Gedanke an Datenschutz und dessen Umsetzung ein Bashing gegen Microsoft?"
Nein.

"ARME Welt, wenn du die Mehrheit repräsentieren würdest!"
Wage zu bezweifeln, dass du mich genug kennst, um das einschätzen zu können.
 
@crmsnrzl: "Gabs das Thema nicht erst neulich?"
Bei uns nicht, aber ein ähnliches gehabe von dir:
[re:1] crmsnrzl am 19.02.15 um 11:29 Uhr
"G. Menschen die hassen machen etwas grundsätzlich falsch!"
Dass das gerade von dir kommt, ist schon ein bisschen lustig :3

Aber wenn du absolut keine Aussage mit dem Satz
" Die Aufregung war groß weil es Samsung getan hat. Wenn es nur um das "könnte" ginge kommen deine Bedenken und deine Paranoia 10 Jahre zu spät. Mindestens."
machen wolltest, dann soll es mir recht sein, sagt auch so einiges aus über die Person.

"Unterstellung sind selbst dann noch welche, wenn man sie als Frage tarnt.
Selbiges gilt für Drohungen."
Keine Sorge, ich werde mich >bei dir< zukünftig hüten nachzufragen, wie etwas gemeint ist oder in welchen Zusammenhang es steht!

"Da du dich anscheinend absichtlich doof stellst ..."
Weise ich zurück, ich wurde hier von profunder Stelle als nicht Normal diagnostiziert, ich kann nicht beides sein?
 
@crmsnrzl: Entschuldigung ich habe mich nicht vollständig ausgedrückt.

Selbstverständlich werde ich mich Zukünftig auch hüten, Imaginäre Drohungen gegen dich auszustoßen!

Was nicht als Drohung gemeint ist.
 
@Kribs: Ich wollte dir nicht unterstellen mir gedroht zu haben. Ich hatte es lediglich der Vollständigkeit halber ergänzt. Und in besagtem Thema "neulich" ging es in den Kommentaren auch darum, das eine Unterstellung weiterhin eine bleibt, auch wenn man sie als Frage formuliert.
"Bist du bescheuert?" wird auch weiterhin als Beleidung verstanden.
Nicht dass ich dir damit eine beleidigende Absicht unterstellen wollte.
Ein Beispiel für eine Drohung zu bringen, traue ich mich jetzt nicht mehr.

[re:1] crmsnrzl am 19.02.15 um 11:29 Uhr
"G. Menschen die hassen machen etwas grundsätzlich falsch!"
Dass das gerade von dir kommt, ist schon ein bisschen lustig :3

Das war doch auch eine Antwort auf einen Kommentar von dir, oder?
Wenn ich das jetzt so lese, muss ich wieder schmunzeln.

In dem Zitat habe ich nichts als Frage getarnt, daher sehe ich den Zusammenhang jetzt nicht. Es sei denn, du hast den Subtext dieser Zeilen verstanden. Das würde bedeuten, du bist mit dem Konzept vertraut, weshalb dir auch der unterstellenden Charackter deiner Fragen weiter oben klar sein müsste. Das wiederum stärkt die Annahme, du stellst dich absichtlich dümmer als du bist.

Welche "profunde Stelle" gelangte denn zu der Diagnose, wenn ich fragen darf? Warum schließt sich beides aus?

Noch interesse über das eigentlich Thema zu reden?
 
@crmsnrzl: Das ist mein Letztes Post zu dem Thema, in allgemeinen und im besonderen an dich!

Mit meinen Beispiel wollte ich dir verdeutlichen das >du< als "Unterstellter" mit "Guten Beispiel" vorangehst, ich diesen Fall findest du meine allgemeine aussage lächerlich und unterstellst mir zu den "Hassern" zu gehören.

Ansonsten stellen deine Aussagen nur Allgemeinplätze da, die weder Sachlich noch Faktisch irgend eine Aufklärung oder eine neue "Bessere" Sichtweise bieten.
Dazukommen Halbwahrheiten deren Ziel es ist von der Realität abzulenken, die Konkret eine Lüge darstellen oder die Person abwerten sollen:

("[re:1] crmsnrzl am 03.03.15 um 14:29 Uhr
@Kribs: Geht doch immer noch")

Elemente wie "Notification Center" , "Schop", "Cortina", usw. sind so tief im BS verankert das ein vollständige Entfernung schlicht unmöglich ist, weiterhin Ressourcen darauf zurückgreifen können!
Du verlangst ständig das Kritische Poster ihre Kritik begründen, währen du für dich und in deinen Antwort- Post meist jeden Faktischen Beweis vermeidest/auslässt!

("[re:2] crmsnrzl am 03.03.15 um 10:47 Uhr ++--3 @Kribs:
"Und jetzt macht sich niemand Gedanken das ein Privat oder Bürocomputer eventuell alle Gespräche mitschneidet und weiterleitet, Inklusive Strenggeheimer oder sehr Persönlicher Inhalte (Medizinischer Nachfragen/Suchen) ?"
Die Aufregung war groß weil es Samsung getan hat. Wenn es nur um das "könnte" ginge kommen deine Bedenken und deine Paranoia 10 Jahre zu spät. Mindestens.")

Anders als du unterstellst, mache ich mir seit Jahren Gedanken über Sicherheit seit 2006 auch Beruflich, herbei nicht nur in Software oder bei einen bestimmten Anbieter sondern auch bei Hardware und allen Anbietern.

Ich halte dich für einen Mobber (auch wenn mir der Stichhaltige Beweis unmöglich ist), dessen einzige Motivation es ist andere Fertigzumachen, aber selbst sofort eingeschnappt ist wenn du es mit gleicher Münze zurückgezahlt bekommst (Thema Unterstellung)!
 
@Kribs: "Mit meinen Beispiel wollte ich dir verdeutlichen das >du< als "Unterstellter" mit "Guten Beispiel" vorangehst, ich diesen Fall findest du meine allgemeine aussage lächerlich und unterstellst mir zu den "Hassern" zu gehören."
Das ist nicht korrekt. Die Aussage ansich fand und finde ich nicht lächerlich, belustigend finde ich lediglich, dass sie von dir kam. Das entspricht auch dem Wortlaut. Die darin enthaltene Unterstellung, sollte dich, wenn du dir der Wirkung deiner Posts bewusst bist, auch nicht überraschen.
Zudem ist das nur ein einzelner Satz am Ende meines Kommentars, der Kern steckt in den Zeilen darüber. Ganz im Gegensatz zu deinem obigen Kommentar, der lediglich aus Unterstellungen und einer darauf beruhenden Behauptung besteht (die man alternativ auch als Beleidigung auffassen könnte, aber das war sicher nicht deine Absicht).

"Anders als du unterstellst, mache ich mir seit Jahren Gedanken über Sicherheit seit 2006 auch Beruflich, herbei nicht nur in Software oder bei einen bestimmten Anbieter sondern auch bei Hardware und allen Anbietern."
Dennoch ist der Zug bereits abgefahren. Apple und Google bieten ähnliches bereits, teils schon viel länger. Facebook, und wie die Dienste alle heißen, Telefonie genrell, Skype, WhatsApp, ICQ ...
"könnte", also die Möglichkeit das die Daten missbraucht werden ist seit mehr als 10 Jahren bereits allgegenwärtig. Verwundert tun, weil das kaum jemanden noch anhebt, brauchst du da nicht mehr. Aufschrei deswegen gibts nur noch, wenn mal was rauskommt. Und im Fall Samsung war die Reaktion der Öfefntlichkeit eigentlich auch kaum noch der Rede wert. Und was der "NSA-Skandal" gebracht sieht man doch, praktisch nix. Snowden beißt sich vielleicht inzwischen selbst in den Hintern. Hat sich zum Staatsfeind gemacht für nix und wieder nix.

Zu deiner Mobber-These: Wennes dir dadurch besser geht, kann ich damit leben.
 
@Kribs: Nö mach ich ned. Weißt du warum?
Weil der Stecker meiner Webcam nur im Port steckt wenn ich im Skype oder TS aktiv bin.

Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das nicht das sie nicht hinter die her sind!
*Aluminiumhut zurechtrück und sich nach dem betont unauffälligem schwarzen Van umschaut*
 
@Aerith: Jetzt werde ich dich überraschen:

Danke, vielen Dank das du mir meine Vorbehalte bestätigst, deinen Niveauvollen und Geistreichen Ratschlag werde ich natürlich befolgen.

(das war Ironie)
 
@Kribs: Ich hoffe du hast auch sämtliche Mobiltelephone, WLANS/BT/NFC fähige Geräte abgeschaltet. Oh und Telephone sowie Briefe können auch abgehört bzw geöffnet werden!

Denn eine andere Möglichkeit als diese Geräte stromlos zu schalten wenn du absolute Sicherheit willst hast du schlicht und ergreifend nicht. Selbst wenn du Cortana in den Settings abschaltest hast du keine Garantie ob da wirklich nichts mehr aufgenommen wird, sofern du dir nicht die Mühe machst jedes Einzelne Paket zu analysieren das von deinem comp. ins Internet gesendet wird.

Datenschutz ist ja schön und gut, aber es gibt einen Punkt an dem die Lächerlichkeit erreicht wird.
 
@Aerith: Ja du hast vollkommen Recht, die einzige Möglichkeit ist die Vogelstraus Taktik, auf keinen Fall die Verursacher benennen oder Sie zur Änderung animieren, am besten die nächstbeste Tiefe Höhle suchen und sich dort von Mos und Algen ernähren ab und zu mal nenn Käfer der sich verlaufen hat unerkannt weil im Dunkeln.
Ja du hast Recht, es gibt keine Garantie für Sicherheit oder sich sicher zu fühlen, schließlich haben wir unser Selbstbestimmungsrecht (inklusive das Recht an unseren Daten) mit der Geburt aufgegeben bzw. es an Firmen wie Microsoft abgegeben.
Ja du hast Recht, wir sind verpflichtet unwidersprochen alles hinzunehmen was andere für uns richtig halten, Freiheit ist was für Loser nur die Harten haben sich selbst versklavt.

Nur zur Sicherheit (das war Ironie)

Vater unser der du bist im Himmel,
Hirn verteilen reicht nicht bitte verschenke auch Intelligenz, Bitte!
 
@Kribs: Du kannst dir das herumwerfen von leeren und teils beleidigenden Phrasen gerne sparen. Echte Intelligenz hat es nicht nötig kränkend zu werden sondern klärt Unwissende mit stichhaltigen Argumenten und Fakten auf.

Sicher, geh raus und protestiere auf allen Vieren.... und dann schau mal genau hin inwiefern das die reiche Elite die die Macht hat interessiert.

Solange der 0815 Facebook user das alles mitmacht (und mach dir nichts vor, den wirst du nicht so einfach auf die Barrikaden bringen, schon gar nicht mit "hätte" oder "könnte") braucht sich der Softwaregigant nicht wirklich um die 1-3% der "Sicherheitsbewussten" User kümmern.

Also alles was uns effektiv bleibt ist eine "take it or leave it" Situation.

BTW: ich hoffe für dich das du dich nie über das Internet bewerben musst. Denn da hast du KEINE andere Wahl als einer beliebigen Firma sehr sensitive Daten anzuvertrauen und du weißt nicht was die hinter deinem Rücken damit machen.
 
@Aerith: Ehm, ja ...?
"Echte Intelligenz ... klärt Unwissende mit stichhaltigen Argumenten und Fakten auf."
wo?
Ehm ..., "leeren ... Phrasen"?
Ehm ..., "reiche Elite"?
Ehm ..., "0815 Facebook user"?
Ehm ..., "take it or leave it"?
Aufklärung, Echt jetzt, da Danke ich für die Aufklärung?
Zum BTW:
Solange ein Aufgeklärter Mensch (Aufgeklärt nicht wie in deiner Sichtweise) die Möglichkeit hat, ohne Zwang selbst zu entscheiden, inwieweit Er Daten preisgeben will, ist es seine Sache!

Nur frage ich mich was der Schmu soll, ständig auf andere zu zeigen, wo es doch hier um nur einen einzigen Dienst geht und dessen Gefährdung?
Ich kann die Gesinnung nicht nachvollziehen, "die Welt ist schlecht also kann es nicht so schlimm sein und andere sind genau so schlimm"!
Nicht das ich es übersehen habe:
"teils beleidigenden Phrasen"
Wer Datenschutz als Lächerlich darstellt, hat es nicht anders verdient!
"Datenschutz ist ja schön und gut, aber es gibt einen Punkt an dem die Lächerlichkeit erreicht wird."
 
@Kribs: Wenn du irgendwann mal verstanden hast das Wirtschaftsunternehmen nur auf Druck und nicht auf "Moral" und "Anstand" reagieren, dann können wir weiterreden.

Wende dich an die Datenschützer, lass die gegen MS klagen (Falls du die dazu mit "hätte und könnte" überzeugt bekommst) und dann schaun wir mal ob und was Cortana abhört und weiterleitet und ob MS sich dafür interessiert was 3,5 Datenschützer aus der Bananenrepublik DE dazu sagen.

Letztenendes ist es eine Vertrauensfrage. MS hat bei der Win10 und Holo-lens Veranstaltung gesagt "Der user hat die Kontrolle darüber was Cortana weiß und was nicht".
Wenn DU als user diese Aussagen der MS Entwickler anzweifelst, liegt die Beweislast dafür das MS wirklich unerlaubt mithört bei DIR.

Solange da nichts passiert ist was nachgewiesen werden kann, ist alles was du tust reine Panikmache. Denn die theoretische Möglichkeit jeden Benutzer auszuspionieren gibts schon viel länger als Windows 10 und Cortana.
 
Ich möchte ein Windows ohne Shop, Apps, Kacheln, Kill-Switch und NSA-Anbindung usw., ich bleibe lieber bei den Versionen vor Win8. Ach ja und das Schlimmste ist diese bescheuerte Cloudanbindung - FURCHTBAR!
 
@Hondo: Was Shop, Apps, Kacheln und Cloudanbindung angeht, ja total furchtbar, solche Sachen ohne Zwang.

Außerdem, solltest du wirklich die NSA-Anbindung fürchten, kann ich dir von den Windows-Versionen nach 2000 nur abraten.
 
@Hondo: Schön, manche wollen aber Fortschritt. Du anscheinend nicht.
 
@SpiDe1500: Überladenes Windows hat nichts mit Fortschritt zu tun.
 
@knirps: Was sollen sie machen? Den Fileexplorer rausschmeißen für Cortana?
Und wenn es Ressourcen geht, Cortana schluckt nicht viel bis zu gar nichts.
Es ist nicht mehr als ein Browser.
 
@Vietz: Warum nicht ein Windows mit dem Umfang eines Windows 2000 und den Rest als optionale Features zum Download anbieten? Das wäre für mich Fortschirtt auf aller höchstem Niveau. Ein selbstbestimmtes Windows.
 
@knirps: Weil wenn dir MS schon Windows schenkt, über Onedrive Geld gemacht werden muss.
Bei der momentanen Mentalität kauf sich keiner mehr Software.
Und da lässt dir MS bestimmt nicht die Wahl, die Produkte zu entfernen die Geld bringen.
 
@knirps: Endlich mal einer der versteht, worum es geht. Man kann den "Fortschritt" nicht loswerden und muss ihn aus Gedeih und Verderb im System haben. Es geht M$ aber nicht darum, es dem Kunden recht zu machen, vielmehr werden Lösungen geboten, die viele nicht wollen und die sich obendrein noch prima zum Datensammeln und ausspähen nutzen lassen (Cortana, Cloud, Store etc.)
Die Ich-hab-nicht-zu-verbergen-Fraktion findet das natürlich toll.
 
@Vietz: Ich hab MS nicht darum gebeten es mir zu schenken. Zumal, wo schenkt MS mir etwas? MS tut gut daran den Ruf etwas nach oben zu korrigieren, nachdem man in Windows 8.x arrogant gegen jede Form von Kritik angegangen ist.
 
@knirps: Weil du von Windows 7 kostenlos auf Windows 10 kommst.
MS muss es dich nicht geben sondern macht das Freiwillig.
 
@Vietz: Ja, naja davon bin ich ja nicht betroffen. Ich habe 8.0 damals bei Release gekauft.
 
@Hondo: Mein Gott bist du paranoid.
Wie wäre es mit lokalen Konto und schon funktioniert nicht von den aufgezählten.

@Knirps
Du bekommst doch auch für Windows 8 bzw. 8.1 das Upgrade.
 
@Vietz: Mein Gott bist du vertrauenseelig
 
@Hondo: Sagt der, der meint MS würde erst ab Windows 8 spionieren.
 
@Vietz: das macht es natürlich besser omg
 
@SpiDe1500: Und warum kann man nicht einfach beides haben? Die Älteren werden sich vielleicht noch daran erinnern daß man früher einfach solche Komponenten bei der Installation weglassen konnte.
 
@Johnny Cache: +
Oder sie nachträglich über die Systemsteuerung (Windowsfunktionen aktivieren oder deaktivieren) De-Installieren konnte.
 
@Kribs: Geht doch immer noch
 
Da du an andere Stelle danach verlangt hast:

"Oder sie nachträglich über die Systemsteuerung (Windowsfunktionen aktivieren oder deaktivieren) De-Installieren konnte."

Man konnte früher nachträglich ein paar Dienste über die Systemsteuerung
(Windowsfunktionen aktivieren oder deaktivieren) deinstallieren, aber nicht alles. Nicht mal das Meiste. Und man kann es heute immer noch, aber nicht alles. Nicht mal das Meiste.

Diese Funktion gibt es immernoch.
Es sind einige Sachen rausgeflogen, ein paar dazugekommen.
 
@Johnny Cache: Kann man glaube seit Win 2000 nicht mehr, dafür geht die Installation heute schneller/einfacher von der Hand. Glaube auch nicht das dort "Kill-Switch und NSA-Anbindung usw." aufgeführt war :)
 
@Hondo: Faszinierend wie du weißt, dass erst ab Windows 8 die NSA zuhört...
 
@Hondo: Sobald dein Rechner am Internet hängt sind alle deine Daten im prinzip public, da du zu jeder Zeit Opfer eines Hacks sein könntest.

DAS ist der Grund warum wirklich sicherheitsrelevante, sensible Systeme KEINEN physikalischen Zugang zum Internet haben.
 
@Hondo: Jop, weil Windows 7 garantiert keine NSA-Anbidung hat, während du dir ja sicher bist, dass 8 sie hat. Was für ne Logik steckt dahinter?
 
@Kirill: Das weiß ich auch nicht, aber mit Win8 ist alles auf always on ausgelegt, Cortana tut sein übriges, dann wissen sie auch gleich, wie du klingst, solltest Du eine XBox haben, wissen sie auch wie Du aussiehst usw.
Der Trend ist einfach das Problem, über kurz oder lang werdet ihr das auch noch merken, wenn ihr nur noch über die Klinge springen dürft, die M$ euch hinhält.
Warum bieten sie diesen onlinekram nicht optional an? Na? Weil sie wollen, dass Du ständig online bist und mehr Daten von Dir preis gibst .... Warum wollen die das? Na? Genau weil sie dich a) über kurz oder lang in ihr Softwarmietsystem zwingen wollen und b) du dann mehr Infos von dir preis gibst etc.
 
@Hondo: Lüg nicht. Bei "Alles" habe ich aufgehört zu lesen. Lokalen Windowsaccount nutzen und gut ist.
 
@Hondo: Genau und deswegen kann man Windows ja auch auf nem offline system und ohne MS-Account betreiben.

Der Online Kram IST bereits optional. Nur sparen sie sich die Installationsdetails, da die paar MB Speicherplatz heutzutage eh keine Sau mehr interessieren und daher der Aufwand Komponenten entfernbar zu machen nicht wirklich lohnenswert ist.
 
War die Engl.Version für mich absolut SUPER in Handhabung,Aussehen,Funktion u.s.w. so ist die DE-Version nicht nur auf Anhieb unsympathisch sondern echt SCH.... geworden!Daher auch meine Frage:
Warrum muss Microsoft bei den Prev.Versionen immer noch mehr ändern?unnötigen Ballast einbringen?
Daher suche ich nach folgender Lösung:EN.Version DAUERHAFT nutzen zu können(ü.den 14.4. hinaus und die Sprache(n) umstellen zu können -wie bei vorigen Vers. auch-
 
@Thiere: Was hatn die Textspreche mit dem Aussehen zu tun? Cortana läuft doch soweit ich weiß unter Win10 im DE raum gar nicht.
 
@Aerith: Ich hab das auch schon nicht verstanden. Aber gut das ich nicht der Einzige bin.

Vielleicht sind die Kreuze in der DE-Version anders. Regionale Präferenzen.
 
Das stilistische Erscheinungsbild dieses fragwürdigen Betriebssystems gehört fünfundzwanzig bis dreißig Jahre zurück in die Vergangenheit. Kommt vielleicht bei einem "Silver Surfer" gut an.
 
Dem einen ist es zu Bunt, den anderen zu einfach, der dritte will schwarz/weiß.
Wem das Design nicht gefällt kann ja zu einem anderen Betriebssystem wechseln, ganz einfach.
 
@gplayeranti: Der Wechsel zu einem anderen Betriebssystem ist eine gute Idee. Meinen habe ich vor etwas mehr als zehn Jahren begonnen und vor etwa drei Jahren abgeschlossen. Und mein nächster Rechner wird Wind0ws gar nicht mehr enthalten.
 
@localghost: Irgendwas ist aber schiefgelaufen beim Wechseln. Dein OS macht aus o's die Zahl 0 manchmal :)
 
@Knerd: Wir wissen d0ch beide, dass das nicht s0 ist. m(
 
@gplayeranti: Jop, den Wechsel zu einem anderen Betriebssystem werden die meisten Leute wohl auch machen. ChromeOS, MacOS, Linux, alles hübscher und sinnvoller bedienbar (keine Kacheln) als der Frankenstein den MS da gebraut hat.
 
@Jas0nK: lol... davon Träumen die Hater schon seit 20 Jahren... in ihrer Verzweiflung hat die Open Source Community ihre Seele sogar an Google verkauft. Ich frage mich, was du für Leute kennst... Niemand, wirklich niemand, den ich kenne, inklusive aller Linux- und Apple-Fanboys behauptet, daß Windows nicht sinnvoll zu bedienen sei. Ich krieg jedes mal die Kretze, wenn ich mich vor ein OSX setzen muß... wegen der Bedienbarkeit. Von Linux ganz zu schweigen. Und Chrome OS? Nicht Dein ernst... Da kann ja meine Xbox mehr. Und zwar die 360er. ^^
 
verstehe den Hate über die Icons nicht, kann mich Dunkel dran erinnern das über die windows vista/7 icons genau so gebasht worden ist (genau so viel wie über die neue Taskleiste) aber damit scheinen sich die Leute abgefunden zu haben. genau das selbe wird auch mit den neuen Icons passieren.
 
@cs1005: Ob sich die Benutzer damit abgefunden haben, wird man wohl nie ganz klären können. Selbst wenn nicht, werden sie sich kaum für eine Änderung einsetzen. Denn der Aufwand dafür würde ihnen weniger Zeit für ihre Lieblingsbeschäftigungen lassen.
 
@cs1005: Abgefunden ja, aber das bedeutet nicht daß ich nicht genau die selbe Meinung davon habe wie damals als ich das erste mal damit konfrontiert wurde. Der Haken ist eben daß die Elemente die mir nicht gefallen von Version zu Version mehr und nicht weniger werden.
Vista/7 hatte zwar GUI-technisch einige Nachteile, aber dafür war es verglichen mit den Vorgängern extrem stabil, weswegen ich das noch irgendwie verschmerzen konnte. Was mir jetzt fehlt sind die Vorteile die mir dabei helfen über die neuen Mängel hinweg zu sehen.
 
@Johnny Cache: Ganz deiner Meinung. ;o)
 
Die ziehen dieses neue Icondesign jetzt echt durch, oder?
Microsoft hat nun endgültig den Verstand verloren.
 
@Gordon Stens: Irgendwie habe ich das beim anschauen der screens auch gedacht. Errinert mich an windoof 95/98/2k. Einfach nur hässlich. Aber nun ja, geschmack liegt im auge des betrachters und über nbichts läst sich besser streiten als eben über diesen.
 
@Gordon Stens: Es ist doch noch viel zu früh um sagen zu können, ob sie diese Icons hier tatsächlich durchziehen oder nicht. Zumal sie noch gar nicht in offiziellen Builds aufgetaucht sind. Wer weiß, vielleicht könnte das ja sogar so bleiben.
 
Alle lästern über das Papierkorb-Icon, aber das finde ich gar nicht mal so schlimm. Ich persönlich finde das Netzwerk-Icon am schlimmsten und das "Dieser PC"-Icon ist für sich genommen nicht so schlecht, passt aber perspektivisch überhaupt nicht zum Rest. Die Ordner-Icons finde ich größtenteils eigentlich ganz in Ordnung. Das Problem mit den Icons ist aber, dass sie gar nicht flach sind, sie sind immer noch pseudo-dreidimensional mit dem Unterschied, dass die Farbverläuft weg sind. Insofern passen sie nur in der Hinsicht zum restlichen Design, aber Metro sind sie ganz und gar nicht. Na ja, ich finde sie allesamt immer noch völlig erträglich, aber sie sind nicht so sehr, was ich mir erhofft hatte. Insofern, auch wenn ich finde, dass die Kritik hier oben teilweise recht überzogen ist, macht ruhig weiter damit, insbesondere auf offiziellen Kanälen sobald diese Icons in öffentliche Builds Einzug halten, dann kriegt's MS ja auch mit und ändert sie hoffentlich. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum