Speicherwunder: SanDisk enthüllt microSD-Karte mit 200 Gigabyte

Der Speichermedien-Hersteller SanDisk war bereits bei 128 Gigabyte als Erster dran, nun legt man neuerlich vor: Das Unternehmen hat auf dem Mobile World Congress die erste 200-Gigabyte-microSD-Karte vorgestellt. Der Speicherplatz an sich ist zwar ... mehr... Sandisk, MicroSD, MicroSDXC, 200 GB Bildquelle: SanDisk Sandisk, MicroSD, MicroSDXC, 200 GB Sandisk, MicroSD, MicroSDXC, 200 GB SanDisk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Android HDMI Stick, 10 Kartenleser mit je 512Gb Karte drann und fertig ist der Lautlose Videoserver ohne bewegliche Teile.
 
@Butterbrot: Oder lüfterloser Intel Atom HTPC oder gar Intel Atom HDMI Stick mit einer kosteneffizienteren 4TB SSD :P
 
@Suchiman: Blos nix mit Intel. Reicht schon, dass der PC-Markt von der blauen Pest verseucht ist.
 
@M4dr1cks: und wieso?
 
@divStar: Aus, ähem, äh, Gründen!
 
@M4dr1cks: Aha. Oehm. Nein. Also. Intel ... ist eine gute Firma. Sorry, aber dein Fanboynismus kannst du woanders ausleben. Man kann Intel viel vorwerfen, aber die Produkte sind sehr haltbar und performant...
 
@SpiDe1500: Du reagierst hier gerade wie so ein Fanboy (=
 
@M4dr1cks: Die haben aber klasse Produkte.
 
@Butterbrot: Oder ein Raspberry Pi.
 
Warum sind die Spezifikationen eigentlich immer so knapp bemessen daß alle paar Jahre ein neuer Standard notwendig wird? Daß man in absehbarer Zeit an die 2TB-Grenze stoßen wird hätte doch schon lange klar sein müssen, oder?
 
@Johnny Cache: Damit der addresierungsbus nicht unnötig gross ist
 
@Johnny Cache: Ja, genau. War auch ein lächerlich kleiner schritt. Der SDHC Standard unterstützte bereits 32GB, da sind die zusätzlichen 1968GB bei SDXC nahezu lächerlich... xD
 
@EffEll: Du hast es nicht verstanden. Warum wurde Standard wie SDHC überhaupt erst erstellt wenn dessen Halbwertszeit nur wenige Jahre beträgt? Warum nicht gleich 2TB?
 
@Johnny Cache: Tellerrand und so? Stell dir mal vor, das der Bus zum Addressieren grösser wäre als der Speicher selber, dann wären alle Sd Karten noch teurer. Ist wie bei Grafikkarten ein 256bit Bus ist deutlich billiger als ein 512bit Bus. Also warum sollte man einen 2 TB Bus für eine 32/64 GB Karte bereitstellen, das macht keinen Sinn.
 
@Johnny Cache: Der Standard war von 2005! Also manchmal... :p
 
@EffEll: Stimmt, damals war ja noch überhaupt nicht abzusehen daß die Entwicklung genau so weiter geht wie all die Jahre zuvor.
 
@Johnny Cache: Warum ist Entwicklung immer schrittweise? Weil es meist einfacher und günstiger ist. Sicher, man könnte jetzt auch 512-Bit-Rechner entwickeln, damit man in 10 Jahren bei 64-Bit nicht wieder an die Grenzen kommt. Aber vermutlich wäre die Entwicklung dann so zeit- und kostenaufwendig und wenn man dann fertig ist, ist die Entwicklung möglicherweise schon wieder fürn Eimer weil die Anforderungen ganz andere sind.
 
@Johnny Cache: Genau! Warum macht Intel nicht gleich den Shrink auf 5nm, oder warum gibt es noch keine 8k Fernseher im Verkauf? Warum gibts kein E-Auto mit 1000Km Reichweite? Die sind doch doof! Die Entwicklung ist doch abzusehen! Die sollten dich vorher fragen...
 
@Johnny Cache: Ich glaube du hast nicht verstanden, wie Speicherbusse funktionieren...
 
Einfach Krass die Entwicklung. Früher noch mit 5 Zoll Disketten oder 3,5 Zoll gespielt ( Man das Geräusch geht niemals mehr aus meinen Kopf raus^^), Spiele damals mit über 46 Disketten getauscht (Scheiße wenn dann eine nicht lesbar war^^) und heute sowas. Einfach genialer Wahnsinn!!!
 
@daaaani: narf, jetzt fühle ich mich alt : /
 
@daaaani: Disk...was? Waren das die Dinger mit den 2 Spulen und dem Band? <scnr> ;)
 
@starship: :D besonders geil wenn das gesuchte am Tape-Ende stand :P da waren die Zählwerke schon manchmal vom Vorteil (wenn es denn zuverlässig funktionierte)
 
@daaaani: wobei ich sagen muss, dass die 3.5er LWs lauter waren :P und die Wabbeldiscs im 5 1/2 Zoll Bereich waren kultiger (leider auch schneller durch).
 
@daaaani: Mir fällt da nur http://xkcd.com/691/ ein ^^
 
@daaaani: Ich sag nur... http://youtu.be/lx_vWkv50uk - u.A. dieser Art :D
 
@daaaani: meinen c64 musste ich damals noch mit kasetten füttern xD
 
Sandisk hat erklärt, warum man nicht 256 gb anbieten kann.
Die Fläche der Karte ist dafür schlicht zu klein.
Bei einem Preis von 400 US-Dollar ist sie auch nicht gerade billig.
 
@gutenmorgen1: Naja, wenn die Applejünger bereit sind, für die 64 Gig Version vom iPhone 100€ mehr zu zahlen, als für die 32er-Variante, ist das hier wohl günstig.
 
@M4dr1cks: beim S6 wird man auch für die 128gb Version (im Vergleich zur 32gb Version) 350 Euro draufzahlen müssen. Offenbar schaut sich Samsung nicht nur das Design ab (wobei ich eigentlich eher KEIN Verfechter von Apple bin und diese Politik auch nicht gutheiße). Und nen Schacht für SD-Karten gibt es bei Samsung demnächst auch nicht *schulterzuck*. Wenn die das nicht anbieten - wird es genug andere geben, die das tun. Auf dem Smartphone-Markt ist jede Firma ersetzbar.
 
@divStar: Das iPhone 6/6S sieht ja eher wie ein Galaxy aus. Diese zwei Hersteller gleichen sich aneinander an. Ich halte eh nichts von Glas oder Metall als Rückseite. Dann hat das S6 nicht mal Stereoquäken. Ich kann da Apple und Samsung nicht verstehen. Die wollen beide premium sein und bieten dann so einen Monorotz an. Die Ränder oben, unten, seitlich voll breit.
Alles Sachen, bei dem die Leute sich lieber bei der Konkurrenz umschauen und da kaufen werden.
 
@M4dr1cks: ob ich nun Mono- oder Stereolautsprecher habe, spielt bei nem Smartphone doch keine Rolle - die Audioausgabe wird so oder so schlecht bis sehr schlecht sein.
Glas / Metall bei nem Smartphone als Material ist Geschmackssache. Ich glaube, dass mein Z1 compact auch diese Materialien verwendet und gegenüber nem S3 wirkt es auf jeden Fall um Welten edler und robuster.

Obwohl ich Apple nicht besonders mag, war Apple mit ihren Smartphones vor Samsung da und obwohl es ganz sicher nicht das "erste Smartphone" war, hat es die ganze Branche doch enorm geprägt. Allerdings hatte Apple noch nie einen Erweiterungsschacht für Speicher und ich glaube auch der Akku war noch nie wechselbar. Für das Unternehmen ist es sicher ein Pluspunkt - für die Leute mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit ein Minuspunkt. Ich finde es daher nicht toll, dass Samsung diesem Trend folgt.

Ob aber die Konkurrenz so viel besser ist, bleibt offen. Wer auf Performance oder schräge Displays steht, der ist beim S6 auf jeden Fall richtig. Allerdings sind diese Smartphones dann trotzdem nicht billig. Insofern ist es sicher, dass nicht nur "Apple-Jünger" diese Karte kaufen würden (die brauchen sie nicht weil sie sie in ihrem Smartphone eh nicht verwenden können).
 
@divStar: Da hast du was falsch verstanden. Ich meinte den Aufpreis an Speicher für ein Smartphone von Apple. Weil der gutemorgen ja immer so applepro ist. Ausgerechnet er regt sich über den Preis für die Speicherkarte auf.
 
@gutenmorgen1: jetzt liegt der Preis bei 100€ ;)
 
Übrigens liest die Karte laut Spec nur mit 90MB/s, schreiben kann sie nur garantiert mit 10MB/s. Das ist im Artikel etwas widersprüchlich formuliert. UHS-I liefert garantiert 50MB/s Leserate und Class 10 garantiert 10MB/s Schreibrate.
 
@Mitsch79: Sie garantiert wohl auf jeden Fall 10 MB/s konstante Schreibrate über den ganzen Speicher, kann aber über kurze Abschnitte auch wesentlich schneller schreiben. So habe ich es zumindest bei den Spezifikationen verstanden.
 
@pcfan: Ja ;)
 
Oder man hat ein 80€ Lumia, dann klappt es auch mit 200GB microSD...
 
@EffEll: Was?
 
@adrianghc: Zitat aus Artikel "Die 200-GB-Karte sollte alle gängigen Android-Smartphones und -Tablets unterstützen, SanDisk erwähnt aber "Premium"-Modelle" Darauf war das bezogen
 
uiiii na hofftl wird die 128 karte dann jetzt etwas billiger =) ach is das schön. in ein paar jahren wird sowas dann auch für 30 € zu haben sein =D bis dahin. allen millionären viel spa damit ^^
 
in welchen Mobiltelefon soll die denn reinpassen... es wird doch immer mehr der Cardreader wegreduziert
 
Warum eigentlich 200 Gbyte und nicht 192 Gbyte? 3 * 64 Gbyte erschiene mir plausibler
 
@Winnie2: Kriegste doch noch 8 dzu. Was beschwerst Du Dich? :)
 
@Chris Sedlmair:
Darum geht es mir nicht. Ich beabsichtige nicht mir eine solche Karte zu kaufen. Ich interessiere mich für die Organisation der Speicherzellen auf der Karte, weil 200 doch fern von 2^n liegt.
Da stellt sich auch die Frage wie die Speicherkarte die korrekte Größe an den Speichercontroller meldet. Der Controller befindet sich nicht mit auf der Karte.
 
Schon geil, wie beschissen klein interner Smartphonespeicher meist bemessen ist. Und mit dem neuen Android-Update können Apps auch nicht mehr auf die SD-Karte schreiben, falls das Handy überhaupt noch einen solchen besitzt. Wir haben immer bessere SD-Karten und die bekloppte Smartphoneindustrie setzt alles daran, damit man sie nicht nutzen kann. Warum machen sie das? Um die Leute in Ihre Clouddienste zu zwingen. echt ätzend
 
@bowflow: Naja, wenn Downloads, Musik, Bilder und Videos auf der externen Speicherkarte sind, würde ich mit 8 GB internen Speicher auskommen. Btw. Apps können sehr wohl Daten auf den externen Speicher ablegen, auch unter Android 4.4. Nokia Here macht das zum Beispiel mit den Karten. Die Apps dürfen nur nicht mehr auf die anderen Daten (zum Beispiel anderer Apps oder Bilder) zugreifen.

Es sollte der Verkauf von Android Smartphones mit weniger als 8 GB internen Speicher verboten werden, aber es muss ein SD Karten Slot vorhanden sein. Ohne SD Karten Slot sollte der interne Speicher mindestens 16 GB haben. Das sind so die Werte, mit den man, meiner Meinung nach, sehr gut arbeiten kann.
 
@Stefan1200: Stimmt. Android braucht doch alleine schon 8 GB RAM um flüssig zu laufen. :D
 
@bowflow: Definiere "interner Smartphonespeicher". Apples Gehabe finde ich selber lächerlich, die verlangen für internen Speicher verdammt dreiste Aufpreise. Aber mit einem normalen Smartphone reichen 8GB, Apps und Musik auf die SD-Karte. Wenn es mit Android neuerdings nicht geht, hol dir was, wo es geht.
 
habe meine hier sehr preiswert bekommen litharion.com
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles