PayPal verweigert Mega nun wegen der Verschlüsselung die Dienste

Bezahlte Accounts beim Cloud-Anbieter Mega können nicht mehr unter Verwendung des Dienstleisters PayPal gebucht werden. Dieser hat mit sofortiger Wirkung alle Transaktionen zu dem Unternehmen, das vom Unternehmer Kim Dotcom gegründet wurde, ... mehr... Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Kimble, Mega Bildquelle: MEGA Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega MEGA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur mal so als Denkanstoß: Der Chef von Paypal ... ist auch der Geldgeber von Glenn Greenwalds "The Intercept" ...
 
@Sam Fisher: Die Verbindung bekomme ich irgendwie nicht hin.
 
Wusst ich auch nicht, aber hier aus Wikipedia:

"Weltweite Bekanntheit erlangte Greenwald, als er die von Edward Snowden im Jahr 2013 übermittelten Dokumente zum streng geheimen NSA-Überwachungsprogramm PRISM aufbereitete und Anfang Juni 2013 in der britischen Tageszeitung The Guardian zusammen mit einem Interview Snowdens veröffentlichte. Aufgrund dieser und folgender Berichte ist er eine der zentralen Figuren der Globalen Überwachungs- und Spionageaffäre. Seit Februar 2014 ist er als Hauptautor der publizistischen Website The Intercept tätig." (und zu den Geldgebern/Gründern von The Intercept gehört auch der ebay/Paypal Chef)
 
@monte: Ja... und die Verbindung zu Mega ist jetzt?
 
Wenn der PayPal-Chef die Snowden-Enthüllungen supported hat, hat er vielleicht auch kein Interesse andere Machenschaften der USA zu unterstützen, wie etwa das Exempel an Mega. Eine Direkte Verbindung von PP zu Mega würde ich jetzt nicht vermuten (hat Sam ja auch nicht behauptet).
 
@monte: "Eine Direkte Verbindung von PP zu Mega würde ich jetzt nicht vermuten (hat Sam ja auch nicht behauptet)." - zu deutsch, ein komplett kontextfreier kommentar... wow! nur mal als denkanstoss: in china fallen circa 20 reissaecke pro tag um, und naja kim dotkom wird bestimmt auch mal ne pekingente mit reis essen. also, nur nen denkanstoss...
 
@laforma: Dann hast du nix begriffen. Es geht darum das Greenwald Snowden unterstützt hat, und demzufolge sollten ihm solche verschlüsselnden Dienste wie Mega sie anbietet, doch eigentlich am Herzen liegen. Was dann vermutlich beweist das es wohl ordentlich Druck von Uncle Sam gab. ;)
Um das ganze korrekt einordnen zu können ist eben diese "Verbindung" durchaus wichtiger als deine 20 Säcke Reis in China.
 
@Sam Fisher: Dann lies Dir mal den Artikel dazu durch
http://www.gulli.com/news/25104-interessenkonflikt-bei-enthuellungsplattform-the-intercept-2014-11-12
und plötzlich erscheint die Investition von diesem Pierre Omidyar in The Intercept in einem anderen Licht.
Er und seine PayPal-Partner scheinen ja ein paar interssante Überzeugungen zu haben, wie "dass Überwachung etwas Gutes sei und die Regierung nur das Interesse der Bürger im Sinne habe."
Generell kann man nur empfehlen, möglichst die Finger von US-Services zu lassen.
 
Wie darf/kann denn bitte im Umkehrschluss sowas legal sein, auf drängen eines Regierungsvertreters eine Firma zu schädigen, die noch dazu nichtmal im eigenen Land sitzt!?
 
@tapo: Gerade deswegen wird es wohl legal sein. Die Firma ist nicht im eigenem Land und damit auch noch durch die hiesigen Gesetze geschützt.
 
@tapo: Wird so legal sein wie das FBI zu nutzen und ihn in seiner Villa in NZ zu besuchen und all sein Vermoegen einzufrieren.. und bisher konnten sie nicht mal sagen was er falsch gemacht hat :)
 
@-adrian-: Aber er hatte einen Weltuntergangs-Button und war daher ein Terrorist!
 
@tapo: In den USA gibt es keine Gesetze für Wirtschaft, Regierung und Armee...
 
PayPal ist eine richtige Ekelfirma, und das schon seit vielen Jahren. Sollte man meiden wo es nur geht.
 
@Jas0nK: Als Käufer zu gebrauchen als Verkäufer zum in die Tonne kloppen. Paypal spielt sich bereits selbst als höchste gerichtliche Instanz auf.
 
@BartVCD: als Käufer aber auch nur dann zu gebrauchen wenn es um physikalische waren geht UND man einen account bei denen hat
ohne account (gast) = praktisch kein Support bei Problemen
keine physikalische ware = keinerlei käuferschutz, Rückbuchung praktisch unmöglich
 
@Jas0nK: Allerdings muss man sie hier ja eher loben, schließlich haben sie dem Druck weit anderer Ekel (Regierung and whatnot) sehr viel länger standgehalten als andere Kreditinstitute.

Natürlich fraglich ob dies geschah, weil man dachte Mega habe die Sonderbehandlung (im Vergleich zu anderen Filehostern) nicht verdient oder ob man einfach nur daran interessiert war, weiter durch die Transaktionen Geld zu verdienen. In jedem Fall wurde nicht unmittelbar gespurt als Vater Staat diesen Wunsch äusserte.

Die Herrschaften lassen hier schon ein bisschen durchblicken, dass Sie wohl nicht an blindem Patrionismus leiden, worauf offensichtlich auch o1 hinaus wollte.
 
@monte: es ist schwer anzunehmen dass die, die bei PayPal das sagen haben an blindem Patriotismus leiden - von dort wird vermutlich dann auch der "ruck" gekommen sein warum das jetzt gemacht wird...
der herr aus o1 hat bei PayPal praktisch nicht mehr viel zu melden.
 
so lange du springst wie der Ami das will ist alles in Ordnung.
Aber wehe du hälst dich nicht daran.

diese Haufen aus Industrie, geldgierigen senilen und verstocken Abgeordneten lässt mir ständig wieder das Essen hoch kommen.
 
Wenigstens bekommt man so eine schöne liste an unternehmen die man meiden sollte
PayPal
visa
mastercard
 
@0711: Nur dumm daß man ohne die kaum noch irgendwo was bezahlen kann.
 
@Johnny Cache: kommt drauf an wo man sich bewegt, eigentlich geht es sehr gut ohne Kreditkarte, fast überall, in de sowieso

PayPal selbst sehe ehrlichgesagt nirgends als wirklich relevant
 
@0711: Naja im Internet kommst du mit deiner EC-Karte nicht wirklich weit. Zudem das Unternehmen Maestro (also die Zahlungsleister von EC-/Bankomatkarten) zu Master Card gehört...
 
Wo war die News als Uploaded keine Paypal Zahlungen mehr angeboten hat? Passiert halt meine Güte. Als ob es keine anderen Zahlungmethoden gibt.
 
@picasso22: Ging das damals von Uploaded oder von PayPal aus?
 
Ja aber bei uploaded hat man noch andere Möglichkeiten zb paysafe card oder bitcoin oder normale lastschrift bei Mega hingegen gibts oder gabs nur visa master Card bzw paypal und das auch nur mit hinterlegter Kreditkarte jetzt sind alle Zahlungsmöglichkeiten weggebrochen.
 
Ich hoffe die finden andere wege meinetwegen bitcoin am liebsten wäre mir aber psc weil lastschriften nach Neuseeland werden wohl teuer.
 
Irgendwie lächerlich.
End-to-End Verschlüsselungen ist etwas was für ALLE Cloud Anbieter längstens überfällig ist.
Sich deswegen da jetzt querzustellen....

Wie sieht das eig dann bei Tresorit, SpiderOak, Wuala und co aus? Auch bitter böse wegen Verschlüsselung? Oder sind das hier bei MEGA nur Altlasten von Megaupload die denen immer noch angehängt werden?
 
NSA Mitarbeiter wollen halt auch immer Zugriff auf die neuesten Filme :D
 
eigenen bezahldienst einführen. sowas wie paysafecard wäre nicht schlecht :)

ps. paypal gehört "jp morgen & case" und die wiederum gehören dem internationalen finanzmonopolisten bzw. finanzoligarchie wie einfluss und beste kontakte plfegen zu regierungen weltweit, so auch der amerikanische kongress. jp morgen gehört zu den mitbegründer der FED 1913 auf jekyll island und wiederum zu den bankenkartellen die die welt regiert, der sogennatnten wallstreet :) den banken gehören nicht nur der kongress sondern selbstverständlich auch jegliche form von konzernen. auch film und musicindustrie. das die gegen dotcom was haben weiss ja jeder. vieleicht liegts daran paypal deren bezahldienst mega nicht mehr anbietet????!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!