Erste Werbung: Apple Watch soll Mode- und Luxus-Objekt werden

In wenigen Tagen will Apple seine eigene Smartwatch nun bekanntermaßen an den Start bringen. Während die Konkurrenz mit ihren Produkten vor allem eher technikaffine Nutzergruppen zuerst anspricht, geht man in Cupertino wiedereinmal einen anderen ... mehr... smartwatch, Apple Watch, iWatch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Bildquelle: Martin Hajek smartwatch, Apple Watch, iWatch, Apple iWatch, Apple Smartwatch smartwatch, Apple Watch, iWatch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Martin Hajek

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Davon abgesehen, dass das Aussehen Geschmackssache ist; vor allem im Luxusbereich - aber sie wissen halt, wie man Geld macht. Geld macht man, wie Samsung ja nun erfahren hat, nicht unbedingt durch die Masse, sondern einfach durch Image, Aussehen und durch Exklusivität. Zielgruppen-orientiertes Business nennt man sowas.
 
@TurboV6: Muss ich dir zusstimmen. Apple hat die beste Marketingabteilung der Welt und da müssen die Produkte nicht besser sein, als die der Konkurenz.
Nur das Aussehen der AppleWatch ist ja mal grottenhässlich, aber trotzdem wird sie sich gut verkaufen.
Die iPhones waren bisher auch keine Schönheit auf dem Markt. Das hat sich jetzt erst mit dem 6er Modell geändert. Sieht aus wie ein Galaxy.
 
@M4dr1cks: ob sie besser sind kommt auch auf den Anwendungszweck an. Aber auf alle Fälle funktioniert ein Apple halt. Persönlich sehe ich auch eher die Annäherung von Samsung an Apple statt umgekehrt, wobei Microsoft definitiv den Trend bzgl. Flat in der Elektronikbranche angestoßen hat.
 
@TurboV6: So hast von mir ein + bekommen, damit du nicht denkst, dass mit dem - ich das war.
 
@M4dr1cks: und FYI, für das Minus bin ebenfalls nicht ich verantwortlich ;-)
 
@TurboV6: thx
 
@TurboV6: mein sony funktioniert auch und davor mein nexus und davor mein samsung und davor mein htc.......
 
@xanax: Google mal nach "samsung fingerabdruck" und schau Dir die ersten Vorschläge an. Daran erkennt man wie gut der Fingerprintsensor funktioniert. Ich hab das Ding hier liegen. Wie das Ding auch immer programmiert ist, es gibt Tage, da nimmt das Teil einfach nichts an. An anderen Tagen gehts problemlos. Beim iPhone klappt es immer, außer man feilt sich den Finger wund.... sowas nenn ich halt nicht dem Preis gerecht.
 
@TurboV6: dafür hat ja apple mit den momentanen ios versionen und updates keine probleme. und natürlich gab es auch noch nie irgendwelche probleme mit iphones, weder hardware noch softwaremässig.
 
@xanax: welche gravierenden Probleme gibts denn wirklich? Sag mir ein aktuelles Beispiel? Ich hab das beschissene Samsung hier (Testgerät für die Software Entwicklung) jetzt über ein Jahr und Samsung bekommt es trotzdem einfach nicht gebacken. Die hauen die Hardware auf den Markt, scheiss egal ob sie funktioniert oder nicht. Und gepflegt wird natürlich auch quasi nichts mehr. Es ist einfach nur erbärmlich, was sich da Samsung leisten darf. Aber gut, die Quittung kriegen sie ja mittlerweile.
 
@TurboV6: Apple und funktionieren ist relativ. Grottiger Empfang, WLAN-Probleme...
 
@TiKu: Du verwechselst Apple mit Samschrott....aber sonst passen deine Aussagen. -64% bei Smartphones bei Samsung....irgendwann merken es die Käufer eben ;-)
 
@TurboV6: "wobei Microsoft definitiv den Trend bzgl. Flat in der Elektronikbranche angestoßen hat."

Aha. Mit welchem Produkt?
 
@KoA: Mit Windows 8?
 
@TurboV6: "Mit Windows 8?"

Naja, bei "Flat in der Elektronikbranche", hätte ich jetzt nicht unbedingt an Software à la Windows 8 gedacht. ;) Eher an Hardware, wie z.B. MacBook Air oder ähnliche Dinge.
 
@M4dr1cks: ich finde das iPhone 4 war vom Material und der Optik her das "schönste".
 
@b.marco: Ist halt Geschmackssache. Ich fand es war hässlich. Ich mag halt auch keine kantigen Geräte. Dann noch das miese, kleine Display.
 
@M4dr1cks: Naja zur damaligen Zeit war es nicht soooo schlecht...
 
@M4dr1cks: "Dann noch das miese, kleine Display."

Das erste Retina-Display soll ernsthaft mies gewesen sein? ;)
 
@M4dr1cks: Sieht aus wie ein Galaxy? Glaubst du den Stuss selbst?
 
@gutenmorgen1: Wieso Stuss. Sieht aus als käme es von Samsung.
 
@M4dr1cks: Nein, es sieh nicht so aus! Nichts, aber auch wirklich garnichts am iPhone 6 hat Ähnlichkeiten mit Samsung-Smartphone.
 
@gutenmorgen1: Na doch. Alles ist schön abgerundet und nicht mehr so hässlich kantig, z.B.
 
@TurboV6: Und das ist genau das Problem von Microsoft... jeder arbeitet mit Microsoft Produkten auf Arbeit und die "Leute" wollen privat nun mal etwas anderes. Die iWatch ist für mich genau das was sie auch sein soll. Ein teures Modeaccessoires, das vermutlich nicht für den Alltag gedacht ist, da die Leute die es sich leisten können, bestimmt nicht jeden Tag das Gerät laden wollen.
 
@b.marco: Ich weiß nicht. Wenn ich mir was kaufe, will ich es auch nutzen können. Okay, man könnte sich ja auch zwei Uhren zulegen. Müsste man halt nur jedesmal ein neues Pairing durchführen.
Wenn ich diese Uhr aber mit den Smartwatches von Motorola und LG vergleiche, hat die AppleWatch von der Optik her verloren.
Naja, die Leute werden ja sowieso die AppleWatch kaufen.
 
@M4dr1cks: warten wir mal den Preis ab... evtl. überlegt dann doch der eine oder andere, ob er die paar hundert Euro was die iWatch mehr kosten wird, nicht anders verwenden kann.
Es ist schon immer interessant, wenn man sich mit jemandem Unterhält, der sich gerade ein neues iPhone gekauft hat und ich dann mit meinem "popeligen" Lumia 730 daher komme und das dann auch alles das kann, wozu das iPhone benutzt wird. Erklären kann es mir auf alle Fälle niemand, warum er unbedingt ein Apple Produkt braucht, womit wir halt wieder bei der Optik und bei der Haptik sind. Das scheint vielen der Aufpreis Wert zu sein.
 
@b.marco: Ich mag keine Geräte mit Metall. Hatte ein Tablet, dass einen Body aus Metall hatte. War auch soweit gut verarbeitet.
Das habe ich durch ein Ungeschick geschrottet und nun ist es unbrauchbar.
Nie wieder ein Gerät mit Metallbody. Fühlt sich unangenehm an, weils immer kalt ist.
Was die einen sich als stylisch andrehen lassen, finde ich z.B. nicht gerade als Hingucker.
Wenn dein Lumia 730 von Apple vertrieben würde, würden sich die Leute das genauso kaufen und nichts anderes wollen.
Von daher ist popelig mal relativ.
 
@b.marco: Apple Produkte sind einfach von Apple und dass ist vielen der höhere Preis wert.
Es gibt nur die Möglichkeiten, entweder man mag Apple, man mag Apple nicht oder man wird munter und kommt darauf dass man sein Geld auch anderwärtig besser einsetzten (Verwenden) kann.

Apple Geräte sind für diejenigen welche sie gekauft haben einfach Prestigeobjekte (must haves) !
 
ich bin sehr gespannt. design sieht hochwertig aus mal schauen, wie die ersten kundenfeedbacks sein werden. bei apple verliebt man sich ja eh meist in verarbeitung, aussehen, geschwindigkeit, design von scheinbar kleinen teilen (schriftart) statt nach den kennzahlen um Ghz, GB, etc zu gucken.
 
Da ja WF nur iWatch News produziert, hier mal etwas neues zu WP8 und Pebble:
es gibt eine interne Testapplikation im WP Store, man kann die App "offiziell" nicht runterladen, aber per Side Load über den PC geht es. Habe die App auf meinem L1520 installiert und es funktioniert.
http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/pebble-notifications/fc6a5eec-593c-47b9-8772-067e550b8d7f
 
@Lloyyd: Hier mal ein Bild meines L1520:
http://fs2.directupload.net/images/150226/7etbh8er.jpg
 
@Lloyyd: Verstehe das - jetzt nicht, soll ja keine Werbung sein. Gibt aber eventuell Pebble Nutzer mit WP Handys denen ich hier helfen möchte. Gibt einen riesen Ansturm darüber im Pebble Forum.
 
@Lloyyd: Pebble generiert nicht ansatzweise genug Klicks.
 
@Lloyyd: Vielleicht geht es in dieser News nicht um Pepple und Windows Phone? Vielleiht kommt später dazu noch eine Meldung?
Ich rege mich ja auch nicht darüber auf, dass Winfuture noch keine Meldung zur LG Watch Urbane LTE gebracht hat. Die erste Smartwatch die komplett unabhängig vom Smartphone ist und dabei richtig gut aussieht.
Das interessiert mich z.B. deutlich mehr als die Pepple mit ihrem 64 Farben-Display.
 
@gutenmorgen1: Andere News Seiten berichten seit tagen darüber. Ich kenne hier einen ganzen Haufen WPler, nur weil es dich nicht interessiert heißt das noch lange nicht, das es andere nicht interessiert. Ich möchte nur helfen, weil mir auch geholfen wurde bzgl. der App.
 
@Lloyyd: Dann geh oben auf der WF-Seite auf "Mehr" > Tipp einsenden.
Dann landet die Info am passenden Ort und du musst dich nicht im Newsforum darüber aufregen, dass ständig über etwas anderes berichtet wird als das, was dich interessiert.
 
@gutenmorgen1: Hab ich sicher schon zig mal gemacht.. da es immer ignoriert wird, bestätigt das meine Annahme das WF eigentlich iWF heißen sollte.. Hab prinzipiell nichts gegen Apple, habe selber zwei iPads und alle iPhones bisher gehabt - mit der "ganzen Welt der IT" hat das aber rein gar nichts zu tun. Wenn man mal betrachtet das eine derartig nichtssagende News auf der TOP-Header-Line von WF prangert.. nun, was solls.
 
@Lloyyd: iWF? Also sorry, aber WF ist in den meisten Fällen eindeutig contra Apple.
In diesem Artikel gibt es zuhauf Fehler, die in den Kommentaren erwähnt wurden, die bis heute aber nicht korrigiert sind:
http://winfuture.de/news,85888.html
http://winfuture.de/news,85896.html
 
@gutenmorgen1: Ich weiß nicht ob ein paar nicht korrigierte oder Fehlinformationen dafür oder dagegen sprechen, mag auch sein das ich vielleicht übertreibe mit iWF - nichtsdestotrotz gibt es aktuell eine Möglichkeit die Pebble mit WP8 zu nutzen, worauf sicherlich einige _viele_ tausende Nutzer warten. Ich alleine habe schon ein Dutzend Danke-Nachrichten im Pebble Forum erhalten, weil ich dort Nutzern geholfen habe und ich finde dass das viel mehr eine News Wert ist als eine VIP Toilette(Bereich) im Apple Store in naher ferner ganz weit weg'iger(ich übertreibe wieder^^) Zukunft.
 
@gutenmorgen1: Mir ist es recht egal ob das hier iWF oder androidWF ist, ich weiß nur das meine Pebble seit einem Jahr im Schrank liegt und ich sie nicht benutzen kann, aber möchte. Damals nutzte ich sie mit einem 5S. Und vielen anderen geht es auch so, ich warte schon sehr lange auf entsprechenden Support und dieser ist nun, wenn auch eingeschränkt, vorhanden.
 
In der News steht was von vergoldet... Die Apple Watch Edition ist nicht vergoldet, die besteht aus Gold!
 
@cauchy: Lustig! Da hat dir jemand ein Minus verpasst, weil du zuviel wusstest.
 
@cauchy: Die vergoldet Apple dann aber den Arsch, von daher passts wieder ;)
 
Ständig versucht man zu erklären, dass Apple nur dank der Marketingabteilung gut ist. Doch meine Frage: Was macht denn Apple in Sachen "Marketing" anders als die Konkurrenz? Apple Poster sieht nur manchmal an Bahnhöfen oder vor Telekom Shops. Ab und zu lief mal im Fernsehen ein Apple Spot. Das wars dann aber auch schon. Die Konkurrenz fährt da schon schwere Geschütz auf. Nicht selten wird ein Flughafen Terminal nach einem Produkt umbenannt.

In Sachen Marketing ist Apple nicht "besser" als die Konkurrenz. Aber vielleicht möchte man einfach nicht zugeben, dass Apple gute Produkte baut *duckundwech*
 
@gola: Schon mal amerikanische Filme und Serien geschaut? Schon mal bei Sendungen a là Galileo und Konsorten darauf geachtet, was absichtlich vor die Kamera gehalten wird...
 
@h2o: Und das macht nur Apple?
 
@h2o: Ich musste mir ja leider Sextape geben -.- Das ist ein 100 Minuten Apple-Werbefilm
 
@wertzuiop123: Vielleicht war aber auch der Film einfach nur schlecht? ;)
Schau dir die Sony Pictures Filme an (James Bond z.B.). Sony Werbung pur (was aber nicht wirklich stört).
 
@gola: Ist er aber er ist nebenbei auch ein 100 Minuten Apple-Werbefilm.
http://www.reddit.com/r/movies/comments/2bvc7b/i_watched_sex_tape_yesterday_did_apple_pay_for/

Fällt mir in allen Filmen - Sony und JB stimmt - auf aber sowas habe ich noch nicht erlebt.
 
@wertzuiop123: Wenn Hollywoodproduzenten einen Apple-Werbefilm freiwillig drehen, ohne dass es explizit als Werbung wahrgenommen wird, wo ist das Problem? Früher war es in den Filmen so, dass, wenn etwa ein Notebook im Bild war, das Apple Logo überklebt wurde, und gerade dadurch jeder wusste, dass es sich um ein MacBook Pro handelt. Das wirkte ziemlich gekünstelt. Oder wenn ein Student in seiner Studentenbude am Laptop arbeitet, dann ist das nunmal meistens ein MacBook, das zeigt die Realität (beliebtestes, meistgekauftes Notebook) und die wird abgebildet. Ist so...
 
@gola: Ich gebe ihnen grundsätzlich Recht, nur sollten sie nicht von Marketing sprechen, wenn sie Werbung meinen.
 
@gola: sie leben auch von der mediengeilheit auf apple. da wird bei focus, spiegel und co ja alles von apple abgefeiert und kritiklos in den olymp gehoben. die redakteuren dort haben doch jetzt schon wieder ein feuchtes höschen wegen des kommenden apple events.
 
Back To The Roots, Apple's Produkte waren schon immer Luxusgüter. Dafür aber auch das Maß aller Dinge. Ich zitiere mal aus dem Kopf aus einem Artikel der c't von 2005: "Apple's Powerbook ist das Referenz-Gerät, an dem alle anderen Notebooks gemessen werden."
 
@Der_da: Wie kann ein Gebrauchsgegenstand Luxus sein?
 
@iPeople: Das soll wohl eine rhetorische Frage sein. Wenn du eine Uhr aus der Schweiz mit einer vom polnischen Marktplatz vergleichst, sollte dir die Antwort dämmern. Genauso verhält es sich mit einer mit einer Nvidia GTX Titan Z im Vergleich zur FX5200. Wie kann ein Porsche 356 ein Luxusgut sein? Autos sind doch Gebrauchsgegenstände für Menschen, die in entlegenen Gegenden von A nach B kommen müssen.
 
@Der_da: Wer sich Porsche, Uhr aus Schweiz, NVIDIA GTX Titan Z leisten kann und will, will das gebrauchen und hat das nötige Kleingeld dazu. Luxus ist es dann nur für die anderen, die es sich nicht leisten können und es als "verschwenderisch" sehen (das ist nämlich der Begriff "Luxus"). Aber pauschal zu sagen"Das ist Luxus", geht am Begriff Luxus vorbei. Niemand kauft sich ein MacBook Pro, weil er "Luxus" will, sondern weil er für sich entschieden hat, dass es das Gerät ist, mit dem er tagtäglich arbeiten möchte.
 
@iPeople: Wieso zur Hölle rede ich mit dir überhaupt? Du drehst einem die Worte sowieso nur im Munde um.
 
@Der_da: Was habe ich denn umgedreht? Ich kann doch nichts dafür, dass Deine Aussage einer näheren Betrachtung nicht standhält. Du zitierst eine Überschrift aus einer Zeitschrift, wonach Apples Powerbook Referenzgerät ist (durchaus angemessen) und kommst mit dem Begriff "Luxusgüter". Ein Gebrauchsgegenstand ist nunmal nicht Luxus im Sinne des Begriffes "Luxus". Wenn Dir der Begriff nicht geläufig ist, solltest Du ihn nicht verwenden, das erspart Dir solche Peinlichkeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles