Chromebook Pixel 2 kommt, ist aber als "Liebhaberstück" gedacht

Google hat vor ziemlich genau zwei Jahren das Chromebook Pixel vorgestellt, es sollte das Premium-Gerät dieser Klasse werden. Doch das Cloud-Notebook erwies sich nicht als Massenerfolg, was sicherlich am Preis gelegen hat, da das Gerät für stolze ... mehr... Google, Chromebook, Pixel, Chromebook Pixel Bildquelle: Google Google, Chromebook, Pixel, Chromebook Pixel Google, Chromebook, Pixel, Chromebook Pixel Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Chromebook Pixel gefiel mir designtechnisch sehr gut und auch die Specs waren ok bis gut. Mit größerer/wechselbarer SSD hätte ich mir eines zugelegt.
 
@Niccolo Machiavelli: Ja dir wuerde man sowas wohl zutrauen
 
@-adrian-: Da du ja schon rumpestest, kannst du ja auch gleich daran teilhaben lassen, was gegen ein Gerät mit 2560x1700 px, Core i5 und Alugehäuse spricht. Im Gegensatz zum sonstigen Notebook-Plastik-Müll. Oder ging es dir nur ums Pesten?
 
@Niccolo Machiavelli: Es spricht z.B. dagegen, dass du dir für den Preis ein "überteuertes" Macbook Pro mit ähnlicher oder besserer Ausstattung holen könntest, und du könntest Windows, Linux, OSX oder eben Crome OS darauf laufen lassen.
 
@gutenmorgen1: Ähnlich oder besser? Das (Standard-)Macbook Pro gabs damals mit einer etwas schnelleren CPU, aber nur mit 1280x800-Display. Preislich herrschte Gleichstand, also nix "überteuert". Und auch auf dem Chromebook kann man jedes der gängigen Betriebssysteme installieren. Und nix für ungut: Ich bin es nicht, der Apple-Geräte überteuert bezeichnet. Fast jede meiner Hardware liegt ihn ähnlichen Preisgefilden, also sei mal sparsam mit dem im Trüben fischen.
 
@Niccolo Machiavelli: Die Macbook Pro hatten damals schon etwas länger Retina-Displays... und das installieren von jedem gängigen Betriebssystem auf einem Pixel ist... sagen wir mal abenteuerlich.
 
@gutenmorgen1: Ja, das Macbook Pro Retina hatte auch 2012 ein Retina-Display. Kostete aber mal einfach 1000 Euro mehr als das Pro ohne Retina. Und Windows auf einem Pixel ist nicht aufwändiger als ein Custom Rom auf einem Nexus Device: Im Grunde DevMode->Bootloader-Unlock und ein Windows auf USB-Stick plus einige Treiber. Wenn das "abenteuerlich" sein soll, weiß ich nicht, was dich für diese Diskussion qualifizieren soll. http://gbatemp.net/threads/how-to-install-windows-8-on-your-google-chromebook-pixel.350111/
 
@gutenmorgen1: Auf einem Macbook ChromeOS zu installieren, dürfte allerdings auch eher abenteuerlich werden. Fängt ja schon damit an, ChromeOS überhaupt zu bekommen ;)
 
@Overflow: Das wäre ja auch verdammt dämlich (genau wie die Installation auf jeder anderen Hardware, auf der Windows oder OS X läuft.
 
@ger_brian: Naja, für bestimmte Nutzer/Anforderungen hat ChromeOS hat ja durchaus Vorteile, da seh ich es jetzt nicht als dämlich, wenn man ChromeOS dann Windows, Linux, oder OSX bevorzugt.
 
@Overflow: Das Problem ist, diese Anforderungen kann jedes andere OS eben auch und kann zusätzlich noch deutlich mehr. Es gibt nichts, was Chrome OS besonders macht.
 
@ger_brian: Nicht ganz, das OS muss Chrome haben. Sonst gehen z.B. die Chrome Apps nicht ;)
 
@ger_brian: Das Problem ist aber dann eher das "deutlich mehr", denn wenn man nur einen einfachen Rechner sucht, mit dem man ins Internet kann, dann ist ChromeOS an Einfachheit, und Sicherheit kaum zu schlagen. Man braucht sich um Updates, Viren, Trojaner, Treiber, Spyware etc. keine Sorgen machen. Aber klar, es gibt dann auch eine ganze Reihe von Sachen, auf die man verzichten muss...
 
@Knerd: Chrome ist auf Windows, Linux und OS X verfügbar. Hab ich ein Desktop-OS vergessen?
 
@Niccolo Machiavelli: Wann hat das MBPr13 jemals 1000 Euro mehr als das normale gekostet? Außer in Sonderangeboten. Das MBP13 war bei Apple immer für knapp 1000 zu kaufen. Das MBPr13 für ca 1700.
 
Kann man Windows drauf installieren?
 
@Gannicus: Vermutlich nicht, die neueren Chromebooks unterstützen kein BIOS-Boot mehr.
 
@Overflow: Auch kein UEFI?
 
@Knarzi81: Nein, die Chromebooks booten per coreboot. Theoretisch lässt sich da UEFI und BIOS implementieren (die BIOS Erweiterung war bei älteren Chromebooks implementiert), da müsste man aber eine Custom-Firmware erstellen und flashen, was dann dazu führen würde, das ChromeOS nicht mehr läuft. Also dann lieber gleich nen Windows-Laptop kaufen ;)
 
@Overflow: Ist ja nen Witz. Dann sind die Dinger ja noch wertloser. Jetzt fehlt nur noch, dass der Hersteller die Updates übernehmen. :D
 
@Overflow: Cool! Hut ab Google, nichtmal Apple hatte den Schneid, Dinosaurier auszusperren.
 
@Gannicus: Wieso immer wieder diese bescheuerte Frage nach alternativen Betriebssystemen auftaucht ist mir ein Rätsel! Warum will jemand auf ein Chromebook Windows installieren!? Gibts denn nicht genügend Windows-Notebooks!?
 
Bin mal gespannt, wie es aussehen wird! Vielleicht ja doch ein 2in1 Design und Android/ChromeOS Combo! <3
 
Nach meiner Erfahrung sind selbst 128GB echt verdammt wenig. Also min. 256GB sollten schon verfügbar sein. Wenn dann noch Windows oder ein Fedora/Ubuntu drauf laufen würde wäre es ein Traum :) Die Auflösung ist wirklich nett und auch die Größe weiß zu gefallen. Und das absolute Totschlagargument: LTE. Meine Freundin hat ein UMTS Modul in ihrem Laptop, das einzige Feature, dass mir am Yoga fehlt :(
 
Wenn man doch nur irgendwie Windows drauf bekommen könnte!
 
@hhgs: Laut http://winfuture.de/comments/thread/#2579735,2579743 geht es doch ^^ Nur wären mir die 64GB viel zu wenig.
 
@hhgs: Wieso immer wieder diese bescheuerte Frage nach alternativen Betriebssystemen auftaucht ist mir ein Rätsel! Warum will jemand auf ein Chromebook Windows installieren!? Gibts denn nicht genügend Windows-Notebooks!?
 
@Sequoia77: Unter anderem Darum: "12,85-Zoll-Touchscreen (im 3:2-Format und einer Auflösung von 2560 x 1700 Bildpunkten)".

Wobei der Preis natürlich dagegen spricht.
 
@Sequoia77: Wieso immer wieder deine bescheuerte Antwort auftaucht ist mir ein Rätsel!
Deine Missionierungsversuche können einem ganz schön auf den Keks gehen. Die Seite heißt winfuture. Wenn du damit ein Problem hast, dann geh' einfach weg!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte