Windows 10: Frisches System möglich, Key ist einzige Voraussetzung

Microsoft hat Mitte Januar angekündigt, dass Windows 10 im ersten Jahr kostenlos angeboten werden wird, zumindest für all jene, die Windows 7 oder Windows 8.x im Einsatz haben. Wie der Aktualisierungsprozess in der Praxis funktionieren wird, ist ... mehr... Windows 10, Uhr, Kalender, Windows 10 Build 9926, Windows 10 January Preview, Windows 10 Technical Preview Build 9926 Windows 10, Uhr, Kalender, Windows 10 Build 9926, Windows 10 January Preview, Windows 10 Technical Preview Build 9926 Windows 10, Uhr, Kalender, Windows 10 Build 9926, Windows 10 January Preview, Windows 10 Technical Preview Build 9926

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Ab dem offiziellen Erscheinungstermin von Windows 10 wird man das neue Microsoft-Betriebssystem als Nutzer von Windows 7 sowie Windows 8 und 8.1 für ein Jahr kostenlos ausprobieren dürfen, erst danach wird eine Lizenzgebühr (in noch unbekannter Höhe) fällig. " Ich dachte, der Erwerb ist im ersten Jahr kostenlos, sprich man holt es sich und kann es dann so lange kostenlos verwenden, wie man möchte. Der Satz im Artikel klingt so, als ob ich dann nach einem Jahr doch zahlen müsste. Habe ich was falsch verstanden?
 
@kelox: Ja, der Autor hat hier Unsinn geschrieben, so ein Depp. ;) Ist korrigiert.
 
@witek: Danke :)
 
@kelox: Auch Danke. Dann könnt ihr mein sinnloses Geschreibsel weiter unten, löschen.
 
@kelox: Ich hab zu danken!
 
@witek: Ah gut, dann brauch ich nicht weiter auf Twitter nach der Aussage suchen. :)
 
@kelox: So wurde es afaik bisher auch kommuniziert und sogar nach anfänglicher Verwirrung nochmal bestätigt.
 
@datobi2k: Nein. Die ursprüngliche Aussage war: Das Upgrade auf Win10 ist ein Jahr lang kostenlos.
Nicht Win10 ist ein Jahr lang kostenlos, sondern das Upgrade. Das Upgrade ist ein Vorgang zum Aufwerten der Win7/Win8 Lizenz zu einer Win10 Lizenz. Das ist praktisch ein Kauf einer Win10 Lizenz. (und eine Entwertung/Sperrung der Win8 Lizenz?)

Aber bereits am nächsten Tag wurde das bereits alles nochmal klargestellt. Und seit dem zigfach. Aber das hält sich hartnäckig.
 
@crmsnrzl: falsch. Alle Originalartikel befassen sich darauf, dass man quasi im ersten Jahr einen Dauerhaft kostenlosen Win10 Key holen kann, wenn man bereits Win7/neuer hat. Es war offiziell nie von einem temporären Key/Upgrade die Rede. Ganz am Anfang war es einfach nur ein dermaßen schlechter Übersetzungsfehler, den dann alle Medien naiv übernommen haben.
 
@TurboV6: Die ursprüngliche Aussage stammt von Terry Myerson und nicht von den falschen Übersetzungen in den deutschen Artikeln. Es wurde noch am selben Tag auch nochmal ausdrücklich richtiggestellt, dass es kostenlos ist, solange man innerhalb des ersten Jahres das Upgrade durchführt.

Wie ich weiter oben schon schrieb, wusste ich beim Sehen des Livestreams bereits, was am nächsten Tag (falsch) in der Presse steht. Im Unterschied zum deutschsprachigen Raum hat sich das bei den Amis aber schnell wieder beruhigt. Hier hingegen hält sich der Murks immer noch.
 
@kelox: das ist immer noch nicht zu 100% definiert... allerdings ist es zu 95% so das der umstieg von Windows 10 im ersten Jahr kostenfrei ist
-> die Bedingung dabei ist allerdings das MS dann einen Key herausgeben müsste (den man nach 12 Monaten eben nicht mehr bekommt)!

deshalb vermuten einige, das Windows 10 1 Jahr Kostenlos ist und dann für ALLE was kostet!

=> alles nur Spekulationen, ich vermute mal, das selbst MS sich da noch nicht zu 100% sicher ist... schließlich hat man früher mal 200€ dafür bekommen, dann zu Windows 8 nur noch 40€ und jetzt nichts mehr!? ... riskant ... was werden die Aktionäre dazu sagen (dafür gibt es schwammige aussagen um dann behaupten zu können -> gemeint war es so und so...)
 
@baeri: Nein, es wurde bereits klar gestellt, dass nach Ablauf des Jahres keine Kosten für ein bereits aktiviertes Windows 10 entstehen. Zum Punkt mit den Aktionären und den Einnahmen: das große Ziel ist es die entgangenen Lizenzeinnahmen durch den Store wieder auszugleichen. Klappt bei Apple und Google ja auch sehr gut.
 
@baeri: Wäre auch etwas blödsinnig, dafür einen gültigen Win7, Win8 oder Win8.1 Key zu benötigen, wenn es nur eine einjährige "Testphase" wäre, zumal es Windows als Testversion eh ein halbes Jahr gibt, ohne dass ein gültiger Windows-Key benötigt wird.

Allein wegen dieser Tatsache, ist es doch klar, wie die Aussage von MS gemeint ist.
 
@baeri: les die Microsoft Pressemitteilungen, und zwar die originalen auf Englisch und jag sie nicht durch Babelfish und Co, wie es manche Redakteure tun. Microsoft hatte nie von einem temporären Upgrade geredet, nie. Und komischerweise liest Du einfach nur im deutschen Raum davon was, weil irgendein Hanzel das falsch übersetzt hat und dadurch die Unruhe entstanden ist.
 
@baeri: Microsoft hat sich sehr klar ausgedrückt, nur einige scheinen es nach wie vor nicht zu begreifen.
 
@baeri: mit glück schreibens noch 10 leute drunter!
 
@kelox: Das Lustige, ich hab damals den Livestream angesehen und als die relevanten Zeilen gesprochen wurde, hab ich noch gedacht: "Yeah, das hab jetzt garantiert die Hälfte missverstanden. Das wird morgen unterhaltsam mit den News."

Und das macht immer noch die Runde.
 
"Wer einen gültigen Key (Windows 7, 8, 8.1) hat, der sei auch in "guter Verfassung" für das Upgrade auf Windows 10. " <- Hauptsache das gilt auch für alle Keys. Nicht dass es dann wieder heißt, vorinstallierte OEM Versionen sind ausgeschlossen oder man muss sich für das kostenlose Upgrade an den OEM wenden.
 
@DK2000: Das ist ja auch gemeint, auch bei einer OEM-Version hat man ja einen gültigen Key. Wie das gelöst wird, ist aber eben ein komplexes Thema und die Infos dazu werden nachgereicht. So Aul jedenfalls.
 
@witek: So komplex ist es auch nicht. Seitens des Setups ist es eigentlich nur eine Datei, welche das regelt. Und bei den Aktivierungsservern läuft das auch nicht groß anders. Weiß jetzt auch nicht, was daran so komplex sein soll. Entweder ist der Keyblock für Windows 10 frei gegeben oder halt gesperrt. Für mich klingt das mehr so, als ob die sich intern noch nicht wirklich einig sind, ob wirklich jeder Key für ein kostenloses Upgrade berechtigt oder nicht.

Aber mal abwarten. Ist ja noch ein wenig hin, bis es soweit ist.
 
@DK2000: Bin auch mal gespannt ob meine Windows 7, 8 und 8.1 Keys von Dreamspark dafür gehen :D
 
@DK2000: volume license keys sind ausgenommen
damit vermutlich auch MSDN(aa) keys
 
@0711: Gut, dass sind ja spezielle Keyblöcke. Die wurden ja schon immer anders behandelt.
 
@DK2000: OEM ist übrigens explizit erwähnt worden, deswegen gab es wärend der Veranstaltung auch die aussage über "device lifetime" der Lizenz -> in den USA gibt es die hw Bindung bei oem keys die in der eu nicht zulässig ist, deshalb werden "unsere" oem Lizenzen wie retail Lizenzen behandelt
 
@DK2000: Die Frage ist halt, ob Keys von PC Fritz und seinen Derivaten gueltige OEM-Keys sind...
 
Was mich interessieren würde ist ob nach einem Upgrade auf Win10 auf weiterhin Installationen von Win7/8.x möglich sein werden, oder ob dieser Key dann verbrannt ist. In letzterem Fall würde ich auf jeden Fall von einem Upgrade absehen.
 
@Johnny Cache: Wenn sie nichts ändern, dann bleibt der Key weiterhin gültig und man kann jederzeit wieder zurück, War bis jetzt jedenfalls so.
 
@DK2000: Dann wäre ja alles in bester Ordnung. Win7 möchte ich vorerst nicht aufgeben und meine Vista-Lizenzen sind ja leider vom Upgrade ausgeschlossen.
 
@Johnny Cache: du kannst zurück aber du darfst es nicht gleichzeitig betreiben
 
@Johnny Cache: Warum? Konkreter: warum würdest du 7 installieren wollen, wenn 10 da ist?
 
@Kirill: Weil es sicherlich noch einzige Zeit dauern wird bis Win10 mit allen für mich nötigen Tools und Modifikationen halbwegs rund läuft, aber die kostenlose Aktion ja nur ein Jahr gültig ist.
 
@Johnny Cache: Was ist denn für dich nötig? Denn zum rund laufen braucht 10 selbst in der Vorschau keine Tools und Modifikationen.
 
Mich würde interessieren, was Windows 10 neu kostet, ohne ein Upgrade.
 
@Skidrow: Zwar nur einen Vermutung, aber ich denke billiger als Win8-Neukauf wird nicht werden. Warum auch?
 
Ich würde gerne wissen womit Microsoft sein Geld verdient wenn es Windows 10 für W7 und W8 Nutzer kostenlos (wenn auch nur beim Erwerb binnen des ersten Jahres nach Erscheinen) gibt. Ich werde das Gefühl nicht los, dass Alexxa oder wie die Kommunikationsgeschichten dann auch heißen mögen, die Datenausbeute und -genauigkeit noch um ein Vielfaches erhöhen werden. Aber mal ganz ohne Verschwörungstheorie im Hinterkopf (fällt bei der NSA-Geschichte natürlich schwer - aber trotzdem): wie finanzieren die das? Was haben die davon?
 
@divStar: Die meisten kaufen ein neues OS doch sowieso immer nur vorinstalliert aurf einem neuen Rechner und damit verdient MS auch weiterhin sein Geld.
 
@divStar: Erstmal verdienen sie weiterhin mit Windows. Und zwar bei Firmenkunden und Fertig-PC-Verkäufen. Nach meinem letzten Wissensstand sollen auch OEM-Versionen von Windows beim Gratis-Upgrade nicht mit inbegriffen sein.

Und dann sieht man doch Wie MS versucht ihre Modelle auf Abos, Appstore u.ä. umzustellen.
Wie erfolgreich das ist wird sich noch zeigen.

Was haben die davon? Kundenbindung ist das Zauberwort.
 
@crmsnrzl: OEM-Versionen wird man auch kostenlos upgraden können.
 
@DeepBlue: Das ist günstig (im doppelten sinne^^).
 
@divStar: Sie hoffen auf eine hohe "early adoption" und damit einen sprunghaft größeren Anteil an Win10. Das ist der Einzige Grund warum es im ersten Jahr kostenlos ist.

Eigentlich betrifft das eh nur Poweruser wie uns, denn die meisten Menschen die einen computer benutzen machen sich garantiert nicht die Mühe da einfach so das Betriebssystem zu updaten. Da wird das OS dann halt so lange genutzt bis die Möhre abschmiert oder von der Leistung her nicht mehr ausreicht. Mit der neuen Kiste kommt dann ein neues, über den Kaufpreis bereits mitfinanziertes Windows.
 
@divStar: "womit Microsoft sein Geld verdient"

Microsoft verdient sein meistes Geld sowieso nicht mit Windows sondern mit Azure, Support ihrer Produkte und Lizenzen. Microsoft wird also nicht plötzlich das Geld ausgehen... Der Gewinn wird eher hochgehen, weil es effizienter wird, wenn möglichst viele das neueste OS haben. Support für XP ist für Microsoft z.B. eine teure und nervige Angelegenheit.
 
Die Frage ist - wie kann ich ein Windows 10 System aufsetzen und alle meine Keys damit "aktivieren" :)
 
@-adrian-: Einfachste variante? Iso saugen -> installieren -> während des Setups oder danach einen gültigen Win7/8/8.1 key eingeben -> aktivieren.

Den Rest würde MS dann bei sich im Hintergrund machen.
 
@Aerith: Der springende Punkt ist - den erneuten Key ohne ISO Reinstall zu "registrieren". Damit koennte man quasi alle genutzten Windows 7 + 8 Keys direct innerhalb weniger minute windows 10 faehig machen fuer die Zukunft.
 
@-adrian-: SSD + VM ^^
 
@Aerith: hmm.. und die VM im "Lizenzschluessel EIngabe" process kopieren und es somit immer erneut machen? Dauert zu lang. Ich will das nicht fuer 3 Schluessel machen sondern fuer 10-30
 
@-adrian-: Evtl. direkt an den Microsoft Support wenden. Dann musst du dir die Frage aber nach gewerblicher Nutzung gefallen lassen.
 
@DeepBlue: Naja innerhalb von 6 Jahren darf man doch schon mal ein paar Lizenzen angesammelt haben
 
@-adrian-: Wie kriegst denn als privathoschi 30 Lizenzen? Selbst wenn du jedes Mal neue Komplettrechner kaufst haste doch keine 30 in 6 jahren. Oo
 
@-adrian-: Windows+Pause und unten einfach einen neuen Key eingeben... Würde ich so zumindest mal in einer VM probieren....
 
Das ist ja alles alter Käse !
Die wichtigste Frage ist ja immer noch, was passiert nach den 365 Tagen wenn die SSD / HDD mit dem Win-7/8/8.1 Key für Win-10 abraucht uns man kein Image hat und neu Installieren muss.
 
@mickythebeagle: Dann wird der Hardware-Schlüssel noch immer zu der Lizenz passen, die für zum Beispiel Windows 7 oder Windows 8.1 war und auf Windows 10 hochgestuft wurde. Also ist weiterhin eine Aktivierung möglich. Nur auf nem neuen Rechner wird man Windows 10 mit dem Key nicht aktiviert bekommen.
 
@SunnyMarx: ich kann also einen neuen Rechner dann nicht mit Win10 ausstatten wie jetzt bei Win7?
 
@SunnyMarx:

Und das ist die Scheisse dann wenns so ist !
Baue ich mir einen neuen Rechner nehme ich meine Win-7 Lizenz und installiere se auf den neuen und lösche es auf dem alten Rechner und alles ist OK.
Sowas will ich von 10 auch haben wenn es ja auf meinen alten Key aufbaut !
 
@SunnyMarx: warte doch einfach mal ab, bis Microsoft verkündet, wie das genau laufen wird, bevor du hier irgendwas behauptest, was bisher gar nicht geklärt ist.
 
die grosse frage wird sein was wird microsoft dann jaehrlich kassieren wollen.
 
@Prismatech: Office 365 kostet im Jahr für 5 Geräte 99 Euro. Regulär kostet Office 2013 inkl Outlook 2013 für eine Dreier-Lizenz um die 300 Euro. Macht also 100 pro Jahr und geht ungefähr auf. Windows kostet in der Home-Edition ca. 90 Euro und in der Pro-Version ca. 150 Euro. auf 3 Jahre verteilt also 30 bis 50 Euro. Also kann man davon ausgehen, dass auch Windows zwischen 20 und 40 Euro im Jahr kosten wird. Aber dann wohl wahrscheinlich auch für eine 5er-Lizenz.
 
@Prismatech: wie kommt ihr denn schon wieder auf den Unsinn mit dem Abo für Windows? Das wurde doch jetzt schon so oft geschrieben, dass es überhaupt nicht um ein Abo für Windows geht!
 
Mich würde mal interessieren, ob ich Win7 und Win10 parallel auf einem Rechner mit dem selben Key installieren kann.
Ich habe eine gültige Win7 Lizenz, würde aber gerne Win10 auf dem gleichen Rechner in einer anderen Partition installieren. Hat da schon jemand etwas darüber gelesen oder weiß etwas darüber ?
 
Wir werden doch spätestens im Sommer erfahren wie das mit den Lizenzen gehen wird und dann bleibt immer noch genug Zeit eine Entscheidung für sich selbst zu treffen
 
Es wird immer von WIndows 7 generell gesprochen. Windows 7 Enterprise is allerdings beim kostenlosen Update ausgeschlossen. Das bedeutet nicht jedes WIndows 7 bekommt ein kostenloses Upgrade. Jetzt stellt sich mir die Frage ob Windows 7 Starter auch ein kostenloses Upgrade bekommt ode nicht ?!
 
Hab mal ne Frage. Wird man mit der RTM vom Frühsommer upgraden können? Jemand eine Idee, wie das laufen könnte?
 
Meine Frage: Kann ich einen key 2x benutzen?

Ich hab jetzt 8.1. Läuft aber nicht mehr 100% stabil. Jetzt kommt 10 und ich mach ein Upgrade, weil ich hoffe die Fehler werden dadurch eliminiert.

Wenn die Fehler jedoch bleiben: Kann ich dann mit dem selben Key W10 dann noch komplett neu installieren, oder ist der Key dann "verbraucht" durch das Uprade?
 
Also leute passt mal genau auf.
Microsoft gibt für eine Unbestimmte Anzahl der Windows8, 8.1, 7 user mit Gültiger Lizenz ein Upgrade auf Windows 10 Kostenlos. Man kann Windows 10 dann Unbegrenzt nutzen und es wird KEINE Jahresgebühr Fällig. Habe hier schon was von ABo gelesen, son Bullshit. Nix Abo und Laufzeit Unbegrenzt. Lest doch selbst auf der MS HP. Nur Firmen werden wohl nicht das Upgrade Kostenlos bekommen. Wie das zu Kontrollieren ist, ob Privatperson oder Firma, dass weiss ich auch nicht aber ich denke, dass MS da sicher auch noch Wege findet.
 
Ja das Upgrade funktioniert aber was ist wenn ich neu installieren will ? Der 7er Key geht nicht mit dem 10er ISO.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles