Telekom steigt über EU-Hintertür ins Geschäft mit Sportwetten ein

Die Deutsche Telekom wird zukünftig auch als Anbieter von Sportwetten auftreten. Über eine Glücksspiel-Lizenz von den hiesigen Behörden verfügt das Unternehmen zwar noch nicht, doch dieses Problem will man über den europäischen Markt umgehen und ... mehr... Fußball, Fifa, soccer Bildquelle: Ea Sports Fußball, Fifa, soccer Fußball, Fifa, soccer Ea Sports

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch bei Sportwetten kann man sich ruinieren.
Für so einen Mist hat die Telekom Geld. Wie wäre es mal mit Netzausbau?
 
@LastFrontier: Es ist wie bei den Casinos. Am Ende gewinnt IMMER die Bank. Wenn man mit Sportwetten dauerhaft Gewinne erzielen könnte, würden die wenigstens Menschen noch arbeiten gehen. Ist leider nicht der Fall.
 
@BartVCD: Richtig. Darum sollte man auch nicht mit dem Ziel schnelles Geld zu machen ins Casino gehen sondern eher mit der Einstellung sich einen schönen Abend zu machen.
 
Gibt genug Idioten die Wetten, kann die Telekom hier also verstehen - da winkt einfach das Geld.
 
Ich verwette 500MB meines Freivolumens auf den BVB. Entweder bekomme ich 750MB wieder raus, oder es ist futsch. Eine interssante Vorstellung :-)
 
Tja, gepriesen sei die EU. Herrlich wie gut das alles für das Volk läuft. Weiter so.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!