Falschen Knopf gedrückt: Polizei verliert tausende Akten

Ein Programmierfehler kann in Verbindung mit einem unglücklichen Zufall für handfeste Probleme sorgen. Bei der schottischen Polizei sind auf diesem Weg gerade tausende Akten verloren gegangen. Glück im Unglück: Der Schaden dürfte sich in Grenzen ... mehr... Polizei, Terror, Maske, Aufstand Bildquelle: Nicolai Grut /Flickr Polizei, Terror, Maske, Aufstand Polizei, Terror, Maske, Aufstand Nicolai Grut /Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ähm....Backup anyone? Nichtmal eine plausible erklärung wird geliefert. :/
 
@ThreeM: Backup ist doch was für "Feiglinge" bitte - MUAHAHA
 
@ThreeM: Wenn das (Voll-) Backup schon einige Zeit alt ist, nützt es auch nicht allzuviel, da sich der Datenbestand schon wieder (anders) weiterentwickelt hat. Immerhin hat es ja laut Meldung einige Zeit gedauert, bis der Verlust aufgefallen ist. (Nein, ich kenne weder die Struktur der Daten noch die Art des Backups.)
 
@rallef: Man kann auch incrementelle oder differenzelle Backups anlegen. Hier sollte man aber hin und wieder ein Vollbackup machen.

Landen die Daten auf einen Linux-Server, so hätte ich schon längst das Dateisystem als ZFS oder BTRFS eingerichtet und von dem Dateisystem in regelmäßigen Abschnitten die Snapshot-Funktion des Dateisystems aufgerufen (kostet ja fast keinen Speicherplatz [Außer beim löschen und ändern von Dateien]).

In diversen Zeitabschnitten hätte ich mir vielleicht einen Snapshot des Tages genommen und weggesichert.
 
@ThreeM: Beste Backup Software aktuell die ich kenne: nsa.gov
Hat durchgehend 50 Sterne bei den Bewertungen.
 
Jemand "Hat einen falschen Knopf gedrückt". Diese Erklärung stellt nur Leute mit dem IQ nahe Raumtemperatur zufrieden. Für die meisten Politiker und den Polizeichef selbst scheint diese Erklärung ja auszureichen..
 
@Jas0nK: Es steht doch klar in der Nachricht, dass ein Programmierer einen falschen Knopf gedrückt hat.
Vielleicht ist ja DESSEN IQ nahe der Raumtemperatur.
Aber nein, ein ITler macht nie etwas falsch.
 
@Milber: Ein Programmierer kann schon mal einen Fehler machen. Nicht entschuldigbar ist eher die Tatsache dass dann davon gleich Produktivdaten, nochdazu ohne Backup, betroffen sind.
 
@Matti-Koopa: Tja, dann hätte der Programmierer halt programmieren sollen, ganz einfach. Und wenn er noch dazu an "Produktivdaten" rumpfuscht ist ihm nicht zu helfen.
Aber Hauptsache man basht auf einem Polizisten rum der eventuell genau so alt ist aber halt einen anderen Beruf hat.
Würdest Du einen ITler zur Sau machen weil jemand zu Unrecht einen Strafzettel bekommen hat? Merkst Du was?
 
@Milber: Keine Ahnung, warum du hier nur Minus erntest. Ich finde du hast vollkommen recht.

Ganz klar: Ein Programmierer hat nicht mit Produktivdaten rumzuspielen. Neben dem oben beschriebenen Fall, gilt auch, dass der Programmierer aus Datenschutzgründen nicht mit solchen Daten in Berührung kommen darf!
 
@paulchen_panther: danach ist man immer schlauer...
Fehler passieren eben... mir sind auch schon daten verloren gegangen obwohl ich eigentlich regelmäßig Backups anfertige.
und nur weil der "stellvertretende Polizeipräsident Wayne Mawson" ihn einen Programmierer nennt muss das ja nicht heißen das er nicht auch andere aufgaben hat.
 
Ich hab gehört, Hanlons Rassiermesser ist nur Propaganda der geheimen Weltregierung, um uns von der Wahrheit abzubringen!
 
ich denke das dies ein absichtliches versehen war. vieleicht sollte jemand dort geschützt werden!?!
es gibt keine zufälle. NICHT solche.
 
@QUAD4: also ich denke nicht das man das aufgrund dieses Artikels solche Aussagen treffen kann.
ich halte hier einen zufall durchaus für möglich.
 
Jeden muss es erst einmal erwischen bevor er Backups macht. Anscheinend wohl auch die Polizei.
 
"Die Putzfrau ist mit dem nassen Besen über die Server gerutscht, dabei hat die Elektronik versagt" - hätte mir als Erklärung besser gefallen.
 
@Rumpelzahn: selbst dann geht in 98% aller fälle nur eine Datengruppe kaputt... selbst wenn das komplette Gebäude abbrennt haben wir früher gelernt ein Backup in ein anderes Gebäude oder auf ne andere Dienstelle zu verlegen!

Also entweder waren die Daten nicht wichtig genug (wozu dann die NEWS???) oder wir habens echt mit VOLLPFOSTEN zu tun <- und da ist es völlig egal ob jetzt ein Spektakulärer Mission Impossible Killer die Server Formatiert hat oder ob ein Durchschnitts COP mal seinen Kompletten IQ ausgelastet hat.
 
Die sollen mal bei der NSA nachfragen.Die haben Backups.
Hatte letztens ein Foto gelöscht. Die konnten mir helfen und haben es mir wieder zugeschickt
 
Die BESTEN der BESTEN der BESTEN, Sir!
 
@Slurp: Mit Auszeichnung!
 
Es verschwinden immer mehr Senioren im Netz, wenn die Strg+ALT+Entf drücken!
 
@The Grinch: Ja aaber...? Wo werden die dann abgelegt (gespeichert)? Und ist dieser Speicher dann nicht auch bald randvoll? Mano! Schon wieder ein Problem das wir ohne moderne Elektronik nicht hätten! >:->
 
@Kiebitz: Wohin? "c:\>copy CON NUL"
 
Es gibt sehr viele Informatiker, die nicht gut programmieren können. Kann mir gut vorstellen, dass es häufiger extrem kritische Bugs gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.