Office öffnet sich für Cloud-Speicher-Dienste von Drittanbietern

Microsofts Büro-Suite Office soll der bevorzugte Weg sein, um mit Dokumenten aller Art zu arbeiten, so Microsoft. Das bedeutet auch eines: Der Nutzer soll die freie Wahl haben, wo er die Dateien per Cloud abspeichert. Bisher war das nur auf dem eigenen OneDrive ... mehr... Microsoft, Office, Office Web Apps, Office Online Bildquelle: Microsoft Microsoft, Office, Office Web Apps, Office Online Microsoft, Office, Office Web Apps, Office Online Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich gut :)
 
Bitte MS geht endlich den letzten Schritt und gebt mir einen Windows Homeserver mit OneDrive auf einem NAS...
 
Ich habe mir letztes Jahr office 365 University gekauft. Bekommt man da eigentlich auch stetig updates auf die aktuellen Versionen? (Ich meine dabei nicht Sicherheitsupdates). Ich kann nämlich die Dropbox integration nirgendwo finden. :( Ich benutze eine Lizenz für Mac und eine für Windows
 
@Stylos: Öffne ein App, Menü "Datei", "Konto" und dort gibt es die Update-Funktion. Normal geht auch automatisch, kannst es eben auch per Hand anstoßen. Für Office356 kommen ebenfalls regelmäßig Updates, allerdings nicht über Windows Update sondern die Apps aktualisieren sich selbst.
 
@dicks: Danke dir! Werde ich heute Abend gleich mal ausprobieren, wenn ich wieder daheim bin :)
 
Geht das dann auch auf einer eigenen Cloud Instanz?
 
ownclod fehlt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!