AV-Test: Das sind die Testsieger unter den Sicherheits-Produkten

Die Magdeburger Firma AV-Test unterzieht regelmäßig die zahlreichen Sicherheits-Produkte einem genauen Test, um Anwendern die Auswahl zu erleichtern. Jetzt zog man für das vergangene Jahr ein Fazit und prämierte die besten Produkte des gesamten ... mehr... Test, Antivirus, AV-Test Bildquelle: av-test.org Test, Antivirus, AV-Test Test, Antivirus, AV-Test av-test.org

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo finde ich den ganzen Test? Auf der Seite gibts nur einen von Dezember 2014.
 
@terminated: "Jetzt zog man für das vergangene Jahr ein Fazit und prämierte die besten Produkte des gesamten Zeitraums" - es gibt aktuell keinen neueren Test ;)
 
@Grabsteinschubser: Oh, das kommt davon wenn man nur die News überfliegt weil man eigentlich nur den Test sehen will. Danke! :)
 
@terminated: Ich hab auch erst gesucht und dann ist mir diese Zeile in die Augen gesprungen :D
 
@terminated: Hier (link) nachzulesen vom 06.02.2015:
http://www.av-test.org/de/news/news-single-view/windows-7-die-besten-security-pakete-zum-ende-des-mainstream-supports/
 
Bei den Removal Tools kann ich noch AdwCleaner sehr empfehlen. Sieht billig aus aber taugt und wird immer wieder in Security Foren empfohlen
 
@-adrian-: Allerdings. Was ich mit dem kleinen Tool schon im Freundeskreis an automatisch mitstartender Schrottsoftware eliminiert habe... Gehört auf jeden Fall in jede vernünftige Toolbox.
 
@-adrian-: Bin noch bei Spybot aber werde mir den auch mal ansehen
 
@wertzuiop123: Das hab ich auch frueher genutzt. Das minimalistische Interface von AdwCleaner ist aber wirklich gut.
 
Ich nutze FortiClient. Wurde nicht getestet... jedenfalls hier nicht. Zu wenig gezahlt? :)
 
@dermarcot: Vlt. hast du bei av-comparatives.org Glück. Macht auch gute Tests
 
@dermarcot: Was sollen solche dummen Unterstellungen / Sprüche immer wenn jemandem etwas bei solchen Tests nicht paßt!?
 
@dermarcot: Zustimmung zum getestet werden verweigert ?
 
Ich Frage mich schon Lange ob man AVTEST wirklich trauen kann und ob nicht doch Letztendlich Geld die Wertungen bestimmt. Ich glaube kaum das Microsoft eine Schutzwirkung von 0 hat, so wie es auf AVTEST hervorgeht. Gibt es andere Seriöse Quellen?
 
@McMOK: Das stimmt. Zumal sie zumidnest beim Punkt "Performance" ganz vorne stehen müssten.
Vielleicht ist das aber auch eine PPM-Darstellung, und MS hat einfach alles gefunden?
 
@McMOK: av-comparatives.org
 
@wertzuiop123: Danke! Interessant!
 
@McMOK: AVTest ist nicht vertrauenswürdig, Software die exakt die gleichen Prozentzahlen erreicht bekommen verschieden viele Punkte.
 
Hier unterstützt man mit Awards im Micro Unterschiedsbereich das Abomodell, das 1.) 365 Tage geht also nicht unbedingt auf das Ende eines Kalenderjahres zielt.. an dem die Tests gemacht werden.

2.) Es keinen SInn macht so mir nichts dir nichts wegen Zehnteln an Prozent vermeintlichem Schutz den gewohnt bedienbaren Virenschutz zu wechseln , denn was nutzt der Award und die Wechselei wenn ich gerade zu dem wechsele bei dem dummerweise der eine Virus durchschlüpft.. oder den ich aus Unwissen falsch bediene bzw konfiguriere...

Man kann durchaus bei den besten 4-5 zugreifen und bei seiner Wahl Erfahrungen sammeln, ansonsten macht man sich nur kirre...

Bedienbarkeit: Von was gehen die denn aus? Vom Laien für den alles Neu ist oder von jemand der die Schutzsoftware schon 5+x Jahre kennt... man kann Bedienung auch lernen.. ich wusste nicht dass erworbenes Wissen durch Statistik zu ersetzen wäre..
ansonsten müssten gerade die Virenwächter um ihren Job fürchten..

Man sollte von Usern privat oder im Unternehmen, die in Sicherheitssoftware manuell eingreifen, annehmen können dass sie ein gewisses Grundwissen mitbringen...
 
@tommit: zum thema bedienbarkeit: obwohl wir ausnahmen fuer unsere software beim kunden definiert haben, wurde diese weiterhin vom av abgeschossen. loesung war, dass man im protokoll den vorhandenen false positive treffer erst loeschen musste, dann lies das av den zugriff auf unser programm wieder zu. das nenn ich eine schlechte bedienbarkeit, da ein protokoll namentlich nichts mit der quarantaene zu tun hat und erst eine halbe stunde gefriemel mit dem av und stures rumprobieren die loesung gebracht hat.
 
"Beste Performance: Kaspersky Internet Security" überrascht mich doch ziemlich. Entweder hat Kaspersky einiges getan oder irgendetwas anderes hat damals meinen Rechner ziemlich in die Knie gezwungen, als ich das noch hatte (war die 2010er Version). Ich rede nicht während der Virensuche, sondern einfach wenn KIS an war.
Mit Avast für PC und Sophos für mein Nexus bin ich persönlich sehr zufrieden.
 
@Tical2k: Kaspersky baut jedenfalls jährlich die komplette Oberfläche um und macht es komplizierter zu konfigurieren.. zusätzlich haben sie vor 2 Jahren die Funktion für den Settings im/eport herausgeworfen...
Von Kaspersky habe ich jetzt jedenfalls genug und bin vor nem knappen Jahr auf Bitdefender umgestiegen... problemlos
 
@bLu3t0oth: Warum man immer "problemlos" heraushebt ^^ Warum solle es auch Probleme geben? Bei Bitdefender gefällt mir, dass Keys keine Ländersperren haben. (Aber auch ihr AV ist echt super - musste aber leider umsteigen, da es lestes Jahr akute Probleme mit BF3/Bf4 in Verbindung mit Bitdefender gab)
 
@wertzuiop123: Gerade mit den Firewalleinstellungen war kaspersky eben irgendwann nicht mehr "problemlos"...
Und Avira Free(!) zB schreit dauernd mit Falschmeldungungen... das ist auch nicht problemlos
 
@bLu3t0oth: Ach, so ist das gemeint ;) Ja, ist etwas forsch eingestellt - ich kenne nur die aktuelle Version, hatte sonst nie Kaspersky. Aber dafür gibts ja die Whitelisten
 
@bLu3t0oth: Bei mir lief es genau anders herum. Ich habe von BitDefender genug und bin zu Kaspersky. Es lag eher daran dass BitDefender mit immer mehr Funktionen vollgemüllt wird, wie z.B. Registry Cleaner oder anderem Zeug. Auch poppte immer eine Meldung unten rechts in der Taskleiste auf wenn das Aboende näher rückte oder spezielle Angebote vorhanden waren. Hey ich habe das Programm gekauft, ich will nicht mit Werbung zugemüllt werden. Das empfand ich als eine Frechheit und nervte ziemlich. Auch die Einstellungsmöglichkeiten sind bei BitDefender nicht so umfangreich wie bei Kaspersky, daher meine Entscheidung auf Kaspersky Antivirus und/oder Internet Security zu setzen. Bin sehr zufrieden mit der Performance und den Einstellungsmöglichkeiten.
 
@Jogibär: KIS nervt dich zum Abo-Ende aber genauso xD
Ich habe von Bitdefender in dem Dreiviertel nicht einmal Werbung oder Abo-Popups gesehen bis jetzt^^
Nur dessen Statusberichte, die man aber ausstellen kann.
 
@Tical2k: "Beste Performance" wird sich nicht auf die Beanspruchung der PC-Ressourcen beziehen, sondern auf die Erkennung denke ich. Mir ist eigentlich jede AV-Suite suspekt und schlechte Erfahrungen habe ich mit einigen gemacht. Das fängt beim Ausbremsen des PCs an und geht bis zum löschen von Dateien weils so eingestellt ist und man das Menü dafür nicht findet. Deinstallieren geht auch kaum weil alles zugemüllt ist. Eine Soft war bisher ordentlich und das war Eset Nod32.
Ich nutze schon lange nur die WinFirewall und Win-Essentials und habe kein Java installiert. Mit Java hatte ich 2x diesen BKA-Trojaner von dem man sich freikaufen sollte.
Sollte ich mir doch mal etwas einfangen dann spiele ich ein Image zurück oder installiere einfach mal neu.
Eine einfach einzustellende Firewall suche ich aber noch.
 
Ich bin mit BitDefender ganz zufrieden, da die ja mehrere Produkte zur Auswahl haben, ist es natürlich Vorteilhaft das Optimum für sich zu entscheiden
 
@Futurestar: otimum...ich habe nix drauf (auch nicht diesen ms müll)...und wenn ich dann mal mit einer live cd scanne...ist nix da...ist ebend nur eine sache wie man sein system einstellt und auch weiss was man tut.
 
@anon_anonymous: Zitat: ".ich habe nix drauf " - Das merkt man!!!
 
@beeelion: Stimmt, deshalb hat Symantec zugegeben, dass Antivirensoftware tot sind. Die ganze Antivirensoftware macht nichts anderes als dem Angreifer mehr Angriffsfläche zu bieten, jeder 5-jährige schafft es die Signatur seines Public-Trojanerkits abzuändern, sodass die AV-Systeme es nicht mehr erkennen.
http://www.golem.de/news/security-gravierende-luecke-in-avg-remote-administration-1405-106335.html
http://www.heise.de/security/meldung/Fruehjahrsputz-Patchday-Microsoft-dichtet-Windows-Defender-ab-1835586.html
http://www.heise.de/security/meldung/Kaspersky-Schutzsoftware-senkt-Sicherheit-von-SSL-Verbindungen-2482344.html
Mal ein paar Beispiele der ach so tollen "Features".
AV-Software ist was für Leute die sich absolut nicht mit Computern befassen wollen, jeder mit ein bisschen Grundverständnis ist ohne einiges besser dran. Aber naja, du gehörst wohl zu den Leuten, die sich impfen lassen, weil auf der anderen Seite der Welt 3 Leute an einer neuen Grippe gestorben sind - Das merkt man!!! ;)
 
@Futurestar: Hab ich schlechte Erfahrungen.
 
hmm, alle genannte software tun in ihrer filtersoftware für die browser ungerechtfertigt zensieren, desweiteren erkennen sie sehr viel falsch...bzw generieren bewust fehlmeldungen meldungen bei bestimmten programm packern und zB keygens: also fake meldungen.

ich halte alle 3 programme für extremst gefährlich für daus (grade avira ist da zu nennen!).
 
@anon_anonymous: Tu du lieber erstmal richtig deutsch....
Übrigens weißt gerafe MSE bspw keygens auch als eben diese aus, während andere Suiten die immer gleich als Trojaner abstempeln und Angst schüren.
Sicher geben AV-Suiten auch mal den ein oder ander False Positive ab, aber lieber das(da kann man dann ja imemr noch frei entscheiden und nachdenken) als nen komplett verseuchtes System.
Denn hast du erstmal eine Woche nen aktiven Virus, kannst du dein System komplett neu machen und mindestens 50% deiner Passwörter überall ändern!
 
BitDefender gefiel mir nicht weil es nach Lust und Laune an den Hosts-Dateien rumfummelt. Nutze daher auf meinen Clients Avast und auf den Servern Forti Client. Bislang ohne nennenswerte Probleme, auch wenn bei der Free-Version von Avast die Werbe-Popups extrem nerven, warte aber auf deren nächstes günstiges Angebot für ein paar mehr Lizenzen.
 
Kann ja wohl nicht sein,
ESET Smart Security war beim Heise Test unter den Top 3, wieso landet diese brauchbare Software hinter McAffe und der "Stiftung" Avira Pro? Unfassbar! Was habt ihr euch denn für einen Bären aufgebunden? oder seid ihr auf Crack?

Einzig Bitdefender ist sein Geld wert!
 
@cryoman: Man kann auf deren Homepage genau durchlesen wie und was AV-Test testet. (Jeweils 3 Monate Langzeittest, Entdeckung neuer Schädlinge, usw. usw. ist hier inkl.)
Andere Gewichtung der Kriterien, andere Ergebnisse
 
Wenn ich mir die av-comparatives.org-PDFs anschaue, ist ESET unter den Top 3, hier im Diagramm jedoch nur Mittelfeld? Unabhängig davon, bleibt ESET mein Favorit. Schnell, unaufdringlich und quasi keine Falschmeldungen (wie auch av-comparatives.org bestätigt).
 
@DeepBlue: Man kann auf deren Homepage genau durchlesen wie und was AV-Test testet. (Jeweils 3 Monate Langzeittest, Entdeckung neuer Schädlinge, usw. usw. ist hier inkl.) - ebenso bei av-c

Andere Gewichtung der Kriterien, andere Ergebnisse. Man wird nie zum selben Ergebnis kommen. Deutsche News-Seiten schauen tendenziell eher auf AV-Test
 
@wertzuiop123: Was demnach nur zeigt, dass solche Tests totaler Humbug wären... Es geht hier immerhin bei beiden um eine Zusammenfassung der Jahresleistung. Eset war auch beim Schutz bei av-comparatives ganz vorn dabei, ebenso bei der Performance (was ich bestätigen kann) und bei AV-Test sind sie unterer Durchschnitt?
Klar können je nach Kriterien ein paar Punkte unterschied sein, aber so ist es Unsinn.
 
@DeepBlue: Das sind eben immer künstlich generierte "Probleme" und keine PCs, deren Ist-Zustand aus tagtäglicher Arbeit bzw. monatelangem benutzen entstanden sind.
In meinen Augen sind es 2 reichlich unterschiedliche Paar Schuhe, ob man ein niegelnagelneu aufgesetzte Betriebssystem nimmt, dem mit Gewalt ein paar Viren usw reindrückt und es anschließend wieder säubern lässt, als wenn der PC schon Monate im tagtäglichen Einsatz ist / war. Programme installiert wurden, Updates dafür installiert wurden oder wieder deinstalliert wurde usw usw.
Was für mich aber viel viel gravierender ist, ist was, was möglicherweise nur ich für mich so sehe: die Feinkonfigurierbarkeit. Was gibt die Bedienoberfläche an Feintuningmöglichkeiten her ? Braucht man erstmal Baldrian, weil alles mögliche schwupdiwupp rausgelöscht ist, möglicherweise nichtmal in der Quarantäne gelandet ist, sondern sofort weg ? Ich hasse Firewalls, die ich nicht so einstellen kann, das ich bei so gut wie allem gefragt werde, was ich davon halte und ob ichs raus oder rein lassen will. Grade im Punkt des nach Hause telefonierens diversester Programme.
Ich habe jedenfalls die Tage unter genau dem Gesichtspunkt Avira prof, Bitdefender und Trend Micro Inet secu ausgetestet. Dachte aufgrund schlechter Testergebnisse auf div. Seiten nämlich, das ein Wechsel, weg von ESET und hin zu nem "Testsieger", angesichts von auslaufender 3 Jahreslizenz des NOD ne doch ganz gute Idee sein könnte.
Aber ich musste feststellen: die Spartano mäßige und wie ich finde oberflächliche Konfigurationsmöglichkeiten dieser Progs hat zu ner Art Fingerkribbeln bei mir geführt. Man könnte auch sagen, das ich nach ner Weile das ganze Prog durchsucht habe, obs nicht irgendwo eine gut versteckte und daher bisher nicht gefundene Möglichkeit gibt, die Bedienoberfläche (eeendlich) von Anfänger auf Expertenmodus umgeschaltet zu kriegen.. Gefunden hab ich sowas leider nie.
Mag ja schön sein für Leute, die keine Böcke drauf und keine Zeit für da ordentlich dazu lernen zu müssen haben, die brauchen gewiss was schön einfaches.
Denen ist es vermutlich auch egal, ob eins der obigen Progs mal kurzerhand 350 MB bis minimal über nen halbes Gigabyte Platz braucht, wo nen installierter NOD sich mit etwas über 116 MB begnügt... aber zumindest für mich ist der Fall inzwischen klar...
 
Kaspersky hatte ich Jahre auf meinen beiden Rechnern aber als KIS 2014 auf den Markt geschmissen wurde war bei mir ende. Beide Rechner wurden total ausgebremst, eine Seite (z. B. WF) brauchte schon mal 1-2 Minuten um zu laden. Nach all den Jahren habe ich dann auch mal den Support kennengelernt, der eigentlich gar nicht für Heimanwender existent ist. Kaspersky macht die meiste Kohle mit Unternehmen, da stört nur der kleine nörgelnde Heimuser. Nun bin ich bei einem, bei dem auch der Support stimmt, das ist für mich genauso wichtig wie die AV-Soft.
 
Ich bin mit Trend Micro absolut zufrieden. Nutze den jetzt schon das 3. Jahr und hab keine Beanstandungen. ESET hatte ich früher mal, war auch ok.
 
Von der Webseite:
"Die folgenden Produkte haben nicht alle Windows-Tests im Jahr 2014 bestanden und wurden daher nicht für den AWARD 2014 berücksichtigt: AhnLab V3 Internet Security, ThreatTrack VIPRE Internet Security, Microsoft Security Essentials/Windows Defender und Microsoft System Center Endpoint Protection."

Schön wäre es natürlich zu sehen, was da nicht funktioniert haben soll. Dazu finde ich aber leider nichts.
 
@Spacerat: Steht, wenn du einen Hersteller/Test anklickst
http://www.av-test.org/de/antivirus/privat-windows/
 
@wertzuiop123: Da war ich auch schon. Da steht für Dezember im Bereich "Schutzwirkung" 60% und 72%, aber 0 von 6 Punkten.

Auch hier finde ich keine Erklärung warum das nicht in der Wertung ist.
 
@Spacerat: Ja bei den "Punkten" haben sie manchmal Fehler drin ^^ Kannst sie eventuell drauf hinweisen. Würde mich interessieren, was sie dazu sagen
 
HAHAHAHAHAHA Kaspersky beste Performance......was das die firmen wieder gekostet hat......aber was solls.....von irgendwas müssen die Mitarbeiter dieser völlig überflüssigen Firma av-test ja auch leben.

lurzer tip ---> MSE und malwarebytes free......mehr kann man eh nicht absichern...es sei denn man zieht den stecker
 
@andreas31HD: Exakt, der Rest ist alles Müll.
 
Also ich hab kürzlich mein Avira von allen Geräten ausgemistet und durch Panda Security ersetzt und ich bin echt zufrieden damit, keine nervigen Popups mehr und das Teil läuft leise im Hintergrund.
 
Nun ja, wer Produkte der Firma Norton auf dem Recher hat braucht eigentlich keine anderen Feinde mehr..
 
Heutzutage darf man keinen Tests mehr glauben denn wer am meisten bezahlt steht heute ganz oben. So ist es aber überall
 
Bestes Android-Security-Produkt :D :D

Und da holt sich noch jemand Android? ^^ Zum Glück bin ich davon weg. :)
 
ich nutze Kaspersky IS + AdwCleaner und Malwarebytes und fühle mich gut geschützt.
fürs smartphone nutze ich AVAST.
 
Security Suiten sind wirklich zwingend nötig. NAT/Firewall im Router und die Windows Firewall langen natürlich nicht. Immer schön zu sehen mit was man den Menschen das Geld aus der Tasche ziehen kann.
 
Warum steht beim Kostenlosen AV von Microsoft nichts? Habe schon öfter Gelesen der soll eigentlich ganz ok sein?
 
@Hagal: Laut den Tests ist der alles andere als ok
 
@wertzuiop123: Weil es im Vergleich zu anderen viel weniger erkennt, was Microsoft damit begründet das sie die DB nicht mit Signaturen/Muster aufblähen will die es gar nicht Real gibt.
 
Komisch das hier Qihoo 360 Total Security von Niemanden erwähnt wird, dabei sind die auf av-comparatives.org ganz oben und dazu noch kostenlos. Ich Teste deren av paket seit einigen Wochen auf 4 verschiedenen Kisten und bin absolut zufrieden. Ok es gibt schonmal die ein oder andere Falscherkennung, allerdings lässt sich das sofort per whitelist erledigen. Ansonsten top Software.
 
"Höchste Nutzerfreundlichkeit: Avira Antivirus Pro". Wann haben die denn eine komplette Neuentwicklung vollzogen? Gerade Avira war kaum an Lästigkeit zu überbieten.
 
Ich bin vor rund 6 Monaten von Avast Free (die Werbung da wird immer nerviger und aufdringlicher) auf eSet (ComputerBild-Spiele, also 1 Jahr für knapp 6 Euro) gewechselt und hab es nicht bereut. Performance definitiv besser, Firewall ist vorhanden.
 
Kurz und knapp, der Testsieger ist: .... Brain.exe Glückwunsch!
 
KIS 15.0.2.361 MR2 läuft nach dem Performance update perfekt. Die KIS Version 15.0.1.415 MR1 hatte noch einige Probleme gehabt und hat das System ausgebremst. Hab ja schon alles mögliche getestet, aber am KIS gibt es nichts auszusetzen.
 
@WinkWink: Bis zur nächsten Version.
 
Lustiger Test. Unglaubwürdig bis zum geht nicht mehr.
 
@hans2007: Ja.
 
Microsoft Defender und Malwarebytes Antimalware und gut ist.
 
Ich nutze schon seit ca. 10 Jahren auf 3 Rechnern Eset Nod32 und hatte noch nie einen Virus, obwohl ich schon zig Phishing Mails mit angehängten gefacten Rechnungen usw. bekommen habe. Die Anhänge hat Eset alle entfernt, bevor ich sie anklicken konnte. Viele Bekannte hatten mit MS Essentials und anderen AV Produkten sich damit Viren eingefangen.
 
Ich habe keine Probleme mit der Bitdefender Antivirus Free Edition. Bitdefender Engine und ohne unnütze Features. Noch ein bisschen Hirn einschalten und man kann sich diese kostenpflichtigen Featuremonster sparen.
 
Neben der Leistungsfähigkeit einer Antivirensoftware steht für Nutzer stets auch die Verfügbarkeit des Reports im Mittelpunkt.

Leider habe ich in diesem Zusammenhang eine sehr schlechte Erfahrung mit ESET gemacht, die ich hiermit mitteilen möchte:

Ich arbeitete an einer Website-Entwicklung, bei der ich lokal die Software XAMPP installiert habe.

Offenbar blockt jedoch das Produkt Smart Security 8 die Ausführung dieser Software.
Daraufhin habe ich versucht, Hilfe über den Support zu erhalten.

Ein Mitarbeiter des Support sicherte mir den Rückruf eines Technikers zu.
Auf meine Frage wann dies geschehe, antwortete er, dass die Reaktionszeit bis zu 5 Tage dauern könne.
Ich insistierte und bat darum mehr eine genauere Auskunft zu nennen, da ich meinen Kunden schlecht sagen könne, er möge nun 5 Tage warten, bevor ich an dem Projekt weiterarbeiten kann.

Der Mitarbeiter erklärte jedoch, dass dies nicht möglich sei.

Eine Reaktionszeit von 5 Tagen halte ich jedochfür absolut unannehmbar und sollte bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.in die Bewertung durch die mitaufgenommen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles