Windows 10 soll den Abschied von Passwort-Logins möglich machen

Der Software-Konzern Microsoft wird sein kommendes Betriebssystem Windows 10 auch mit verschiedenen zusätzlichen Sicherheits-Technologien ausstatten. Die meisten Nutzer werden dabei vor allem mit den Authentifizierungs-Standards der FIDO Alliance in ... mehr... Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der ISO 27018 standard ist leider halt dahingehend unnuetz da er zugriff durch Patriot Act nicht unterbindet ebenso wird nach Zugriff durch die behoerden die Moeglichkeit gegeben die Bekanntmachung zu unterbinden.
 
@-adrian-: Dieses Problem besteht nicht nur explizit beim Patriot Act! Ich gehe mal davon aus, dass die meisten User sich heute sehr wohl bewusst sind, dass ihre Daten allgemein in Netz nicht sicher sind, nur leider ist es den meisten auch egal!

Nicht nur immer mit den Finger auf die USA zeigen, wie bereits durch Snowden bekannt wurde, spionieren EU Staaten die Bürger mehr aus, als die USA! Dies soll nicht bedeuten, dass das in den USA besser ist, aber wir verleugnen gerne das eigne Verhalten und zeigen lieber die Fehler der anderen auf.
 
@Rumulus: Also soweit mir bekannt ist, kann in Deutschland kein Unternehmen gezwungen werden, die Datenbanken zu öffnen um grundlegend und dauerhaften Einblick in Nutzerdaten zu bekommen!
 
@SunnyMarx: Es geht nicht um die Methoden wie man an die Daten kommt, sondern nur um den Willen, siehe dazu die Beschaffung der Steuer-CD. Regierungen scheren sich nicht um Recht, oder Gesetze, im Hintergrund ist alles erlaubt und wird auch gemacht.

Wie die Snowden Akten zeigen, hat die Bundesrepublik Deutschland und auch andere Staaten ihre Bürger systematisch abgehört und ausspioniert. Da muss keine Firma ihre Daten offenlegen, wenn es heimlich ohne deren Wissen trotzdem gemacht wird.
 
@Rumulus: Ob es um persönliche Daten geht oder um Urheberrecht... die Digitale Welt kennt nun mal kein Eigentum im herkömmlichen Sinn. Alle Sicherheit kann nur relativ sein bei ständig wachsender Leistungsfähigkeit der Prozessoren. Nirgendwo sonst wird es so offensichtlich, daß Marx recht hatte. Die Entwicklung der Produktivkräfte (worunter auch Technologien aller Art zu verstehen sind) sprengen irgendwann die Eigentumsverhältnisse einer Gesellschaftsformation. In diesem Fall eine schlechte Nachricht sowohl für die Produzenten digitalen Contents als auch für Datenschützer.
 
hmm, diese "verschlüsselung" ist aber auch sehr gefährlich...
wie oft muß ich bei iphones die firmware neu aufspielen weil die sicherheitssoftware zu stark ist...bzw passwörter usw verlegt werden...
desweiteren ist es kein realer schutz...da wenn dat ding läuft hat man trotzdem zugriff auf alles.

eine regel aus der entstehungszeit fällt mir da ein: es gibt nix sichers und anonymes in sachen computer. (ich habe seit 1976 mit computern zu tun)
 
... und ein weiterer Grund Windows 10 nicht zu verwenden (wenn sich der Mist nicht umstellen lässt).
 
@Stefan_der_held: QQ
Kommentar abgeben Netiquette beachten!