Aufräumen: Google macht Schluss mit Helpouts & Talk für Windows

In seiner Firmengeschichte hat Google schon so einige Dienste mit viel Lärm gestartet und dann still und heimlich sterben lassen. Jetzt scheint es mal wieder Zeit für das nächste Reinemachen: der Hilfsdienst Helpout und die Google-Talk-App für ... mehr... Google, Google+, Helpouts, Shutdown Bildquelle: Google Google, Google+, Helpouts, Shutdown Google, Google+, Helpouts, Shutdown Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dafür daß Google eines der größten Werbeunternehmen überhaupt sein soll, finde ich es schon phantastisch daß sie immer wieder eigene Dienste einstellen von denen ich bisher noch nie etwas gehört habe.
 
Was war nochmal Google Talk eigentlich?
 
@L_M_A_O: Sagt der Name schon.
 
Todgeburt, was ich sehr schade finde, die Grundlegende Idee der gegenseitigen Hilfestellung finde ich Klasse, war aber zum Scheitern verurteilt.
Überwiegend sind die Probleme, so meine Erfahrung, die Hilfesuchende herantragen, Symptome die keinen direkten Rückschluss auf die Ursache zulassen.
Was dann eine Zeitaufwendige Recherche nach sich zieht um die Ursache einzugrenzen, das zwingend für eine Hilfestellung ist.
Das daraus folgende Problem ist die notorische Unfähigkeit der Hilfesuchenden, eizusehen das es Zeit braucht (fällt irgendwie jeden schwer).
Zum Schluss sind da noch die "Experten", die sich bei jeder Kleinigkeit gegenseitig an die kehle gehen.

Wie eingangs schon erwähnt, eigentlich schade aber unvermeidlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen