Gegen Viren-"False Positives": Microsoft verbündet sich mit Google

Als so genannte "False Positives" werden von Virenscannern erkannte angebliche Schadprogramme bezeichnet, die aber keine sind. Diese "falschen Viren" sorgen immer wieder für Kopfzerbrechen bei Nutzern wie Software-Anbietern. mehr... Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Bildquelle: Microsoft Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super Sache das, weiter so!
 
Naja viele Virenscanner hatten das Problem gehabt, das auch wichtige Systemdateien aufeinmal als Virus erkannt und gelöscht wurden. Dies könnte damit der Vergangenheit angehören. Solange diese Liste dann nicht von irgendeinen Virenprogrammierer kompromittiert wird und sein Virus dann in dieser False Positiv-Liste landet. Dann könnten z.B. auch diverse Spionagetools der Regierung von Anfang an auf dieser Liste landen
 
Na endlich gibts bei den Key-Generatoren keine Trojaner-Meldung mehr ;)
 
@mike4001: Sind keine Trojaner Meldungen. Schau doch mal drauf auf was sich die Meldung bezieht. Oft heissen diese "Viren" dann "keygen/WATool" oder so.
 
@mike4001: Microsoft ist meines Wisens nach der einzige AV-Hersteller, der Schlüsselgeneratoren als Malware einstuft.
 
@Kirill: Auch AntiVir ist/war da afaik ganz stark.
 
@DeepBlue: Wusste ich nicht.
 
@Kirill: In einer gaaaaaaaaaanz weit gefassten Definition sind sie das ja auch ;)
 
@Chiron84: Für Microsoft ja, für den Kunden mitnichten.
 
@Kirill: Aber auch die Definition von Microsoft ist ja am Ende des Tages legitim.
 
@Chiron84: Das möchte ich nicht verneinen. Auch wenn es manche Linuxer gern anderes sehen, arbeiten bei MS Menschen, die für ihre Arbeit bezahlt gehören.
 
@Kirill: kaspersky ist auch stark darin false meldungen zu genereieren.
 
@anon_anonymous: Falschmeldungen oder Meldungen über Schlüsselgeneratoren?
 
Microsoft und Google, False positives? Ich bin jetzt seit OneCare 1.0 beim MS Virenscanner, wie viele False Positivs waren das bis jetzt? 2 oder 3? Vielleicht noch gelegentlich eine falsche Warnmeldung in Chrome oder IE bezüglich Pishing und so im Webbrowser, aber auch eher selten und das ist auch ein anderes Thema. Ich will jetzt keine Namen nennen, aber beim Thema False Positves denke ich da eher z.B. an die beiden kostenlosen Virenscanner mit dem A vorne.
 
@Lastwebpage: Die Frage ist wie viele Viren sind auf deinem PC die von MS Virenscanner nicht erkannt werden :)
 
@-adrian-: Nee anders, wie viele Viren hätte ich, wenn ich einen Virenscanner hätte, der wegen kleinen Pups sagt "ACHTUNG! Aber gut das du mich hast" und mir dann trotzdem etwas einfange? ;)
 
@Lastwebpage: AntiVir, Avast, AVG. Ich habe 3. An welchen denkst du nicht ^^
 
@wertzuiop123: Mist, hast Recht, den Ersten habe ich vergessen. ;)
 
Immer eine Sache des Standpunktes. Produkte von MS als Malware bzw. Schadsoftware zu erkennen ist nun wirklich nicht für jeden unbegründet ;)
 
nuja, die false meldungen betreffen in 99,9% der fälle, sachen wo man aufhebungen der eigenen drm und drm aufhebungen von anderen findet.

wobei ich wat auch als malware sehe.

ist also alles eine sache des standpunktes.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen