Google will Microsoft 80% des Office-Business-Marktes abgraben

Microsofts wohl wichtigste Produkte sind bekanntlich Windows und Office. Insbesondere in Unternehmen führt an der letztgenannten Büro-Software kaum ein Weg vorbei und das, obwohl es inzwischen genügend Alternativen gibt. Google will dennoch nicht ... mehr... Office, Google Apps, Google Apps for Work Bildquelle: Google Office, Google Apps, Google Apps for Work Office, Google Apps, Google Apps for Work Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube nicht, dass Google da in absehbarer Zeit an Microsoft vorbei ziehen kann.
 
Solange man die nicht selber hosten kann, keine Chance...
 
@notepad.exe: Exakt, ich würde im Traum nicht auf die Idee kommen Geschäftsdaten in irgendeine Cloud zu packen und schon gar nicht zu Google.
 
@cathal: Blöde Frage, aber macht MS Office nicht inzwischen genau das?
 
@nayooti: Nein. Ich kann Office 365 zwar in der Cloud betreiben aber muss das nicht. Ich selber nutze O365 auf meinen Surface ohne eine Anbindung an die Cloud.
 
@skyjagger: Außerdem kann man Office 365 als Firma auch auf eigenen Server hosten.
 
@nayooti: Ja, aber das ist Microsoft. Die sind "nur" die Nummer drei auf dem Werbemarkt und stehen deshalb außerhalb jedes Verdachts, auch nur ein bisschen Interesse an den persönlichen Daten des Nutzers zu haben.
 
@nayooti: Nur wenn man die OneDrive Syncronisation auswählt, ansonsten nicht
 
@nayooti: Nein ich kann wie schon immer eine Version Kaufen die komplett ohne Cloud auskommt.
 
@nayooti:
Man kann seine Daten in die OneCloud speichern.
Firmen können ihre eigene Cloud aufsetzen und dort speichern.
Oder traditionell einzig auf dem PC.
 
@cathal: Mein Gott!! Jede Firma kann auswählen, welche Daten in der klaut gespeichert werden. es wird ja auch weiterhin, wie Text behauptet, auch andere Office Pakete geben. Keiner Firma wird es verboten auch eigene Server aufzustellen! Warum denkt ihr immer so einseitig und oberflächlich!
 
@Sequoia77: Von Google Office gibt es keine Offline Version die gänzlich ohne Google auskommt.
 
@notepad.exe: Wenn MS richtig schlau wäre, dann würden sie für Enterprise-Kunden zum Office-Abo die Office-Webapps zusammen mit dem Azure-Pack für privates unternehmensinternes Hosting zur Verfügung stellen. Dann hätte Google da gar keine Chance gegen.
 
@Knarzi81: das ist auch noch meine hoffnung. es würde ja schon reichen wenn shaepoint auf die eigene datenbank verzichtet und stattdessen sein firmlaufwerk einbinden kann. ich glaube aber das es nie und nimmer passieren wird und ms selbst onedrive pushen will. die beste lösung wäre da wirklich azure für kleine firmen, das wäre der hammer.
 
@Odi waN: Würde ich nicht unbedingt sagen. Das Azurepack gibts ja auch schon für die Private Cloud. Wenn die Nachfrage da größer wird, wird das denke schon noch kommen. Vor allem, wenn die USA weiter ihre Allmachtsfantasien weiterfährt, dann müssen sie da irgendeine Alternative bringen, da ihnen sonst die Kunden flöten gehen.
 
Jop das ist der Vorteil von Microsoft. Man kann es in eigenem Netz hosten.
 
@notepad.exe: Vollkommen richtig. Bei vielen Geschäftsdaten ist es schlichtweg gesetzlich verboten die in in einer Cloud zu lagern. Bei anderen ist es vielleicht erlaubt, aber schlichtweg geschäftlicher Selbstmord. Ich kenne eine Reihe großer deutscher Unternehmen, die sogar untersagen bestimmte Geschäftsdaten auf dem Notebook mit sich zu führen, wenn Mitarbeiter in die USA reisen.
 
@notepad.exe: Vorbeiziehen sicherlich nicht, aber gewaltig aufholen das kann und wird Google und andere!
 
@Sequoia77: Nicht im Business-Bereich... Und wenn MS die neuen Office-Apps geschickt vertreibt, auch nicht im privaten Bereich
 
Auch wenn ich nur 5% meiner Zeit in Office damit verbringen, wirklich anspruchsvolle Dinge zu tun, die mit der Google-Lösung nicht funktionieren, dann wäre das für mich noch lange kein Grund zu wechseln, da auch diese 5% ihre absolute Berechtigung haben. Reines Textschreiben könnte ich ja sonst schließlich auch im Editor machen^^
 
@elbosso: Du verstehst das falsch, nur 10% der Nutzer brauchen die volle Funktionalität, also brauchen sie 90% aller Nutzer gar nicht.

Edit: Warum bekomme ich hier Minus?
Ich widerspreche seiner Aussage ja nicht, aber das was er gesagt hat, hat nichts damit zu tun, was Google meint.
 
@OttONormalUser: Das ist wohl eine Behauptung von Google. Ich meine, dass so gut wie jeder dann mal in die Situation kommen wird, das irgendetwas nicht funktionieren wird und man die Datei bei nem Kollegen bearbeiten muss. Auch wenn die Fälle sicherlich überschaubar bleiben werden.
 
@elbosso: Ich teile die Meinung von Google.
Wenn ich mir anschaue, was die Leute so mit Excel machen, bräuchten von den 90% sogar mind. 10% gar keine Tabellenkalkulation ;)
 
@OttONormalUser: Dann tut es aber auch jede andere Office-Anwendung aus dem OpneSource-Bereich.
 
@LastFrontier: Richtig, wobei die teilweise sogar mehr können als Excel ;)
 
@OttONormalUser: Hast du da Beispiele für? Ist mir nur mal beim negativen Datum aufgefallen, als ich sowas benötigt habe ^^
 
@wertzuiop123: Negative Zeiten, ja, das wäre z.B. etwas wo sich Excel schwer tut. Eigentlich fast alles was mit Zeiten (Datum, Uhrzeit, etc.) zu tun hat.

Aber wollen wir jetzt wirklich Excel auseinander nehmen?
Es gibt sicher viele Sachen, die Excel besser kann/macht als LO/OO, das wollte ich damit nicht abwerten ;)
 
@OttONormalUser: Wollte darauf auch nicht hinaus. Wollte nur wissen, auf was ich noch nicht schon gestoßen bin :D
 
@OttONormalUser: Weil es negativen Zeiten nicht gibt, das hatten wir schon einmal. Es gibt schlicht keine Minus Uhr. Es gibt nur Minus Stunden, Minuten oder Sekunden. Also -h, -min, -sec und nicht -00:00:00. Die Tatsache, dass es andere Programme durchaus können macht es nicht richtiger.
 
@daaaani: Die Tatsache, dass du es nicht verstehst, macht es nicht falsch, hatten wir schon.
 
@OttONormalUser: Dann schwimm allein gegen den Rest der Welt, der es ja offensichtlich nicht versteht mit all seinen Standards und Normen. Und du als alleiniger Vertreter und Verfechter der abnormalen Ausnahmen, kannst ja weiter stümperhaft rumpfuschen.

Übrigens nicht mal bei Google geht das soweit ich weiß. Und wenn du +/- Stunden nicht mal richtig berechnen kannst, was ja der Rest der Welt hinbekommt, dann solltest du vielleicht die Finger von dem lassen was du tust. Denn Tabellenkalkulation ist für weit aus Komplexere Berechnungen geschaffen. Natürlich wird es nur von Menschen als MS Excel in Firmen genutzt die es offensichtlich nicht verstehen. Auch ne Theorie Marktführer zu werden. hmmm
 
@daaaani: Nur weil es der Marktführer falsch macht, ist es also richtig?
Auch ne Logik.

Wie kommst du übrigens von Minus Zeiten wieder auf Minus Uhr? Hat keiner verlangt.
Wenn es keine Minus Uhr gibt, dann darf es auch keine 40 Uhr geben, gibt es aber in Excel.
Wenn die Darstellung -00:00:00 falsch ist, darf Excel das auch nicht darstellen, wenn man auf 1904 Datumswerte umstellt.
Tut mir Leid, wenn DU diesen offensichtlichen Bug nicht siehst, nur weil der Weltmarktführer es als einziger falsch macht, wird es nicht richtig!
Und der Rest der Welt rechnet Zeiten nicht mit Excel, denn auf meiner Gleitzeitabrechnung stehen Fehlzeiten im Format -00:00, genauso wie auf dem Zeiterfassungsterminal.
Der Rest der Welt baut lieber Hacks und 20 verschachtelte Formeln in Excel, um minus ZEITEN (und jetzt hör auf von UHR zu sprechen) darstellen zu können, findet man zu Hauf wenn man danach sucht.

Ach und Google macht es richtig, soviel zu, soviel DU weißt...
 
@OttONormalUser: Ihr mit euren Selbstgebauten Terminal Uhr minus Stunden Anzeige seit echt lustig. Und hast immer noch nix von Formaten gelernt denn Zeit Wird 00:00:00 dargestellt eine Menge an zeit mit xxh, xxmin ,xxsec. Übrigens ist deine Lohnabrechnung dann Falsch. Es gibt Gesetzliche vorschritten. Kommt wohl von der dem Terminal der sich ja eigentlich als Uhr entpuppt hatte. Können ja die anderen hier mal Fragen ob die ihre +/- Stunden im Format 000,00 h oder 00:00 angegeben haben.

Es braucht keine Hacks oder komplizierte Formeln, Kommen und geben in 00:00:00 ergeben die Anzahl der Sunden und Soll und Haben dann die Differenz derer! So wie man es auf jeden Stundenzettel seit jeh her sieht.
 
@daaaani: Was laberst DU? Gesetzliche Vorschriften, kannst du das beweisen?

Und um Minus Stunden anzeigen zu lassen brauchst du Hacks in Excel, und so wie 00:00:00 die Anzahl der Std.Min.Sec anzeigt, so zeigt -00:00:00 Die Anzahl der Minus Std Min Sec an.

Und warum es Excel unter bestimmten Einstellungen auch "FALSCH" macht, hast du immer noch nicht erklärt.
 
@OttONormalUser: Jo und in deinem Arbeitsvertrag steht wahrscheinlich sowas von, dass die Wöchentliche Arbeitszeit 40:00 stunden beträgt. Bei Fertiggerichten steht dann sowas wie bei 750W 00:10 Minuten erhitzen. Komm das ist einfach lächerlich diese Diskussion.

Und noch einmal du brauchst keine HACKS weil Minusstunden in -xxh angegeben werden weil es eine Mengeneinheit ist, nämlich die Menge an Minusstunden. Wären das Format 00:00:00 eine Zeitangabe ist in form von Uhrzeit. Aber nicht mal diesen selbstverständlichen Umstand willst du einsehen.
 
@daaaani: Was hat jetzt die Zeiterfassung mit dem Text in meinem Arbeitsvertrag oder einer Zeitangabe auf einem Rezept zu tun?
Du ziehst es doch gerade ins lächerliche, jedenfalls versuchst du es.

Und Fragen beantwortest du auch nicht, sondern schwafelst immer das selbe haltlose Argument.

Wenn 00:00:00 ein Uhrzeitformat ist, wieso gibt es dann in Excel 155:00:00 ???
Wieso rechnet Excel mit dem #### weiter, wenn es doch falsch ist???
Wieso zeigt Excel -01:00:00 an, wenn man auf 1904 Datumswerte umstellt???

DU kommst als wieder auf UHRZEIT, von der KEINER außer DU redet!
Und diesen Umstand und den offensichtlichen Bug in Excel willst du nicht einsehen, aber der Weltmarktführer macht ja nichts falsch, viel wahrscheinlicher ist, dass ALLE anderen es falsch machen..... sicher doch.

Nur mal 2 Beispiele, die gegen dein erfundenes Gesetz verstoßen:
http://www.awf-beratung.de/software/softzeit.html
http://www.timo.net/personalzeiterfassung.html

Gibt noch hunderte mehr, das ist nämlich Einstellungssache, wie man das anzeigen will.

Und hier ist der Hack, wo man bei anderen einfach +-*/ rechnen braucht.
http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=240

Hier mal die App, womit ich meine eigene Zeit zur Kontrolle erfasse:
http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/time-stamp-pro/3aa10267-e0ff-43c9-9368-03e6c243c60c

Eine 1,99€ App machts besser als Excel, ist aber bestimmt auch falsch bei dem Preis.
 
@OttONormalUser: Ersten bin ich nicht dein Google. Wenn du Fragen hast dann kümmer dich selbst. Zweitens ist geht 155:00:00 weil es negative Zeiten nicht gibt, das habe ich dir schon Tausendmal geschrieben.

Und du kannst noch so viele Frikelsoftware Beispiele nennen, das macht es nicht richtiger und auch nicht seriöser.

Du verwendest auch Zeiterfassung und Zeitangabe immer wieder in den Falschen zusammenhängen. Bei dem Rezept gibt es nicht die Zeit an, sondern die Dauer nämlich in dem Falle richtig 10min und Falsch 00:10. 'Es dauert nämlich die Menge von 10 Minuten bis etwas fertig ist. Und genauso gibt man die Menge an Arbeitsstunden im Vertrag in Sunden Std oder h an und nicht in 00:00. Und genauso ist es bei Zeit Konten. Da gibt man die Menge an Über- der Fehlstunden ebenfalls in 000,00 Std oder -000,00 Std, aber niemals in -000:00 oder 00:00 an. Warum? Einfach weil es falsch ist.

Aber bei diesen Grundsätzlichen Verständnis kann ich dir leider nicht helfen. Denn ich zeihe es nicht ins lächerliche, es ist von Anfang an lächerlich!

Edit: Das ist kein Hack sondern ein Workaround weil es als Text und nicht als Zeit ausgegeben wird, mit dem sich auch nicht mehr ohne weiteres weiter rechnen lässt. Sowas macht man nur wenn man keine Ahnung hat und unbedingt seinen Díckkopf durchsetzen will.

Und so eine App kann ich dir auch Programmieren ist Mathematisch ein Kinderspiel, macht es dennoch nicht richtiger.
 
@daaaani: Und wieder keine Fragen beantwortet, wenn man Zeit nur in Dezimal angibt, was ist denn dann 155:00?

Und die anderen Fragen hast du immer noch nicht beantwortet, stattdessen erklärst du Sachen, die keiner wissen will.

In meinem Vertrag steht z.B. 40 Stunden, oder 38,5Std.
Meine Zeitabrechnung erfolgt aber Minutengenau, und da ist eben Dezimal fehl am Platz, und wird deshalb Analog mit 00:00 hh/mm Stunden:Minuten angegeben, was NICHT falsch ist, denn Excel rechnet ja damit, kann nur keine negativen Zeiten darstellen, wenn man nicht auf 1904 Datumswerte umstellt, was ein BUG ist!
Diesen nicht zu erkennen, und zu behaupten es wäre lächerlich, ist lächerlich!

Aber bei diesen Grundsätzlichen Verständnis kann ich dir leider nicht helfen, weil du es von Anfang an lächerlich gemacht hast.

Beispiele sind Frickelsoftware, alle anderen machen es falsch, du laberst dauernd von Uhrzeiten, von denen keiner redet, du antwortest nicht auf die Fragen, warum MS es auch falsch macht, bringst keine Fakten (gesetzlich rofl), und versuchst mir Dinge zu erklären, die ein 3 Jähriger versteht, aber um die es gar nicht geht!
 
@OttONormalUser: Du musst mir nicht helfen da ich keine Hilfe benötige. Und ich muss dir auch nicht jede Dämliche Frage beantworten, bin ja nicht dein Clown. Du verstehst immer noch nicht, dass es Negative Zeiten nicht gibt Positive schon. Das ist ein Grundsätzliches Verständigungsproblem deiner Seitz. Und das ist kein Bug sondern genormter Standard welcher das Alternative Datumsformat bei Excel ebenfalls nicht ist und sich aus der damaligen Zeit zwecks Kompatibilität ergab. Du kommst selbst mit Uhrzeiten, Zeit und Menge durcheinander. Aber egal mach wie du denkst oder es für richtig hältst. Ich halte dich nicht auf.
 
@daaaani:
Doch, du brauchst Hilfe.
Fragen beantworten wäre hilfreich, denn DU behauptest ja, es gäbe keine negativen Zeiten, und Excel würde es richtig machen, was aber nur teilweise stimmt, durch nicht beantworten hast du dich schon zum Clown gemacht.

Was denn für ein genormter Standard?
Uhrzeit und Zeit, sind ZWEI Formate, und beide genormt, ich kann nix dafür, dass es in Excel diesbezüglich einen Bug gibt.

Ich komme überhaupt nicht durcheinander, du WILLST es nicht verstehen, ich will 8:00 Std von 6:00 Std abziehen und -2:00 Std erhalten, so wie es über all gemacht wird, bei Google, bei OO/LO, in unserer PZE, in den Apps fürs Smartphone...... aber die sind ja alle nicht von Weltmarktführer, der ja die Standards quasi erfunden hat Oo

Du wirst mich auch nicht aufhalten, warum auch, ich mach ja alles richtig, ich rechne meine Projekte, wo man mit negativen Zeiten rechnen muss eben nicht mehr mit Excel, weil das einen Gartenzaun-Bug hat.
 
@OttONormalUser: Das hat mit Weltmarktführer nix zu tun. Kannst natürlich zu einen Troll mutieren und Microsoft bashing betreiben wenn du willst, gibt dir aber in der Sache nicht recht. Und du willst 8:00 Uhr von 6:00Uhr abziehen und dann fehlstunden raushaben. Denn wenn du wirklich machen möchtest was du schreibst dann hieße es 6 Std - 8 Std = -2Std. Und du findest Tausende Beispiele wie es richtig und auch falsch gemacht wird. Beweisen kannste damit garnix, weil man Fakten per Definition nicht widerlegen kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Industrieminute
 
@daaaani: Wo steht UHR in meiner Aufgabe? Lern lesen.

Wo bashe ich denn? Du verteidigst einen Bug bis aufs Blut, und erfindest dafür sogar Gesetze, Normen und Fakten, die keine sind!

Ich will keine Uhrzeiten verrechnen, nehmen wir Laufzeiten von Werkstücken, Kochzeiten von Rezepten, eben alles was mit Zeit und nicht Uhrzeit zu tun hat, was in deinen Kopf aber nicht rein will.

Deine Fakten, kannst du durch Lernresistenz und Dummschwätzen übrigens auch nicht beweisen.

Ich freu mich auf den Tag, an dem MS den Bug entfernt, steht nicht MSO 2016 vor der Tür.... aber dann haben sie sich bestimmt nur mder dummen Masse angepasst.

Ich finde wenigstens Beispiele, und ich habe auch nie behauptet, dass die Industriezeit (Dezimal) falsch ist, DU behauptest, es gäbe keine negative Zeitdarstellung in der Form Std:Min
 
@OttONormalUser: Was findest du denn für Beispiele? Soll ich nach Bildern "Zeiterfassung" Googeln und dir Bilder Zeigen wo es richtig gemacht wird, um am ende wo zu stehen oder was zu beweisen? Oder dir einen Link zum Zeit Format im Wiki oder gar zur Norm selbst schicken, damit du dir wieder eine Ausnahme (Zeitzonen) raus suchst? Laufzeiten, oder Kochzeiten gibt man in Std, Min und nicht in 00:00 an. Weil Zeitangaben die etwas braucht (Zeitmengen), und Zeit Differenzen (Zeitmengen) eben so angibt, und berechnet. Während man Zeiten (Uhrzeiten) eben in 00:00:00 angibt. Und 8 Stunden schreibt man 8Std und nicht 8:00 Stunden. Niemand normal denkende würde eine Anzahl an stunden in Zeitformaten schreiben. Weder irgendein Seriöser Journalist der einen Artikel schreibt oder ein Kochbuch Autor. Etwas benötigt eben z.B. 8 Std und nicht 8:00 Std. Und diese Diskussion darüber ist einfach nur lächerlich. Und die Industriezeit heißt auch nicht ohne Grund so und etwas anderes wirst du auch in keinen DATEV Programm finden! Weder steht in irgendeinen Arbeitsvertrag 00:00 Std Arbeitszeit pro Woche. Noch schreibt jemand es braucht noch 00:00 stunden, oder die Backzeit benötigt 00:00 Std oder min, noch steht es in einer vernünftigen Lohnabrechnung so. Dass es immer wieder irgendwelche Spezialisten gibt die es anders machen steht außer Frage.

7:45, 7,45, 7,75 So was davon ist eine Zeit Angabe und was ist eine Mengenangabe mit Einheit x ? Was Dezimal was Industrie und was Zeit?????

Hilft dir vielleicht weiter http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/zeiteinheiten-umrechnen-video.html
 
@daaaani: Wenn wir beide Beispiele finden, könnte auch beides richtig sein, was ich die ganze Zeit sage und du nicht verstehst.

Und ja, einen Link zu deiner Norm hätte ich gerne, finde nämlich keinen, weil es keinen gibt! Norm, für die Schreibweise von negativen Zeitdifferenzen!

Richtig, Zeitangaben gibt man in Std Min an, was laut Norm 0:00 ist, und eine Zeitdifferenz kann auch -0:00 sein, und es steht nirgends, dass man das erst in Dezimal umrechnen muss.

Und die Klammer hinter deinen Zeiten mit Uhrzeiten, zeigt doch, dass du den Unterschied immer noch nicht gerafft hast.

In allen anderen Tabellenkalkulationen heißt das Format auch Zeit, und nicht Uhrzeit, weils es eben auch keine 155:00 Uhr gibt, wie in Excel Oo

Das normal denkende Menschen es so schreiben, beweisen meine Beispiele, und die Tatsache, dass die ersten 5 Ergebnisseiten bei Google Lösungen für den Excel Bug liefern, wenn man danach sucht.

Das ein Kochbuchautor eine Kochzeit nicht in 8:00 angibt, liegt vll. daran, dass dies überhaupt nichts mit der Aufgabenstellung zu tun hat, negative Zeitdifferenzen zu errechnen Oo

Ja es ist lächerlich, dass du dem Thema nicht folgen kannst, völlig richtig.

Was wo steht, ist auch völlig irrelevant, wenn in meinem Vertrag steht, dass ich um 7Uhr anfangen muss, darf dann auf meinem Zeitjournal etwa auch keine Anfangszeit von 7:00 stehen? Du laberst am Thema vorbei, seit Stunden!

Es geht um das Zeitjournal, hat mit der Abrechnung in Industriezeit erst mal gar nichts zu tun, sondern mit dem Zeitkonto, was in 00:00 bzw. -00:00 angegeben werden kann! Macht bei Minutengenauer Abrechnung auch Sinn, denn sonst müsste man es jedes mal umrechnen.

7:45 ist eine Zeitangabe, nämlich 7Std 45Min, und das kann auch eine Differenz sein, die ins Minus geht.

Ich weiß wie man Zeiten umrechnet, du weißt allerdings nicht, wie man sie schreiben darf.
Genau das will ich aber gar nicht machen, wenn ich die Zeit umgerechnet bräuchte, könnte ich ja Excel dazu nehmen.

Als nächstes erzählst du mir, dass es keine negativen Winkeldifferenzen gibt, und dass man die nicht 360:00:00 (360°0'0") schreiben darf, oder dass ein Rundtisch auf einer Maschine nicht auf -90° fahren kann.
Oder dass es keine -5€ gibt, weil man sich ja sonst erst mal 5€ in die Tasche stecken muss um nichts mehr zu haben.
Zeitdifferenzen können negativ sein, und wenn du mir endlich den Beweis bringst, dass man die nur Dezimal schreiben darf, kannst du dir deine Lernvideos sparen!

Bin auf deine Erklärungen gespannt, wenn MS den Bug endlich beseitigt, aber der ist ja gewollt, um inkompatibel zum Rest zu sein, deshalb kann man ja auch eine scheinbare Kompatibilität einstellen, die dann nicht mehr mit Datumsformeln rechnen kann, weil man zu blöd war das Schaltjahr zu berücksichtigen.

Aber verteidige du mal schön den Fehler, ich erwarte nix anderes, ich rechne eben mit Tabellenkalkulationen, die es können.
 
@OttONormalUser: Schreite weiter so durchs leben, wundere dich aber nicht wenn du mit deiner Logik Verwirrungen stiftest. Du kommst ja selbst nicht klar damit!

"Das ein Kochbuchautor eine Kochzeit nicht in 8:00 angibt, liegt vll. daran, dass dies überhaupt nichts mit der Aufgabenstellung zu tun hat, negative Zeitdifferenzen zu errechnen Oo" Lächerliche Ausrede. Im Kochbuch steht nicht 8:00 weil es mit der Aufgabenstellung nix zu tun hat sondern weil man so nur Uhrzeiten schreibt und keine Zeitdauer, was du mir aber immer einreden willst!

"Was wo steht, ist auch völlig irrelevant, wenn in meinem Vertrag steht, dass ich um 7Uhr anfangen muss, darf dann auf meinem Zeitjournal etwa auch keine Anfangszeit von 7:00 stehen? Du laberst am Thema vorbei, seit Stunden!" Völlig dummes Beispiel ohne Sinn und Verstand. Entweder tust du nur so oder bist wirklich so Du.... Aber hier beweist du ja sehr Eindeutig, dass 7Uhr und 7:00 das selbe ist. Und 7:00 nicht 7 Std bedeuten, was du mir aber immer wieder einreden möchtest. Und ich deswegen schreibe, dass ein 40 Std Arbeitsvertrag nicht 40:00 heißt. Was du scheinbar garnicht erst verstehst.

"Macht bei Minutengenauer Abrechnung auch Sinn, denn sonst müsste man es jedes mal umrechnen." Ich wüsste nicht wo man bei 7Std 45min umrechnen müsste???

"7:45 ist eine Zeitangabe, nämlich 7Std 45Min, und das kann auch eine Differenz sein, die ins Minus geht." Das ist richtig und das sage ich ja die ganze Zeit. Ist aber keine Mengenangabe was du mir immer wieder einreden willst! Dahingegen kann 7Std 45min eine Mengen und Zeitangabe sein!

"Als nächstes erzählst du mir, dass es keine negativen Winkeldifferenzen gibt, und dass man die nicht 360:00:00 (360°0'0") schreiben darf, oder dass ein Rundtisch auf einer Maschine nicht auf -90° fahren kann.
Oder dass es keine -5€ gibt, weil man sich ja sonst erst mal 5€ in die Tasche stecken muss um nichts mehr zu haben.
Zeitdifferenzen können negativ sein, und wenn du mir endlich den Beweis bringst, dass man die nur Dezimal schreiben darf, kannst du dir deine Lernvideos sparen!" Hat alles mit dem Thema garnix zu tun. Es gibt natürlich negative Winkel, Salden und sogar Zeitdifferenzen aber keine negativen Zeiten. Da kannst du dich noch so oft im Kreis drehen und mit den Füßen stammeln es gibt keine Negativen Zeiten.

Ich verteidige keinen Fehler ich behaupte nur, dass man die Anzahl an Stunden oder Minuten, die etws braucht, die man arbeiten muss, zu man viel oder zu wenig hat, nicht im Format 00:00:00 angibt sondern in 00Std 00Min. Und, dass es keine Negativen Zeiten gibt.
 
@daaaani: Sei ruhig weiter so lernresistent, ich kann nichts dafür, dass du mit Logik nicht klar kommst.

8:00 ist nicht zwingend eine Uhrzeit, solltest du vll. langsam genschnallt haben, jede CAM-Software schmeißt das so raus zur Ermittlung von Laufzeiten, hat mit Uhrzeit bitte was zu tun?

Merkst du vll. langsam, dass dein Kochbuchvergleich für die Füße ist? Kommt aber von Dir, genauso wie der Arbeitsvertrag, hat beides nicht im geringsten was mit dem Thema zu tun, aber du hängst dich dran auf wie ein kleines Kind.

7Uhr und 7:00 "UHR" <- Gaaaanz wichtig!!, sind logischerweise das selbe, weil ja 7:00 7Std und Null Minuten heißt, und das UHR sagt, dass es eine Uhrzeit ist. 7:00 heißt aber auch 7 Stunden, was du nicht raffst.

Ich hab auch nie behauptet, dass im Arbeitsvertrag 40:00 steht, die bekloppte Idee stammt von dir, weil du das Thema nicht verstanden hast.

Ja, 7:45 Std muss man ja auch nicht umrechnen, kann Excel aber nicht, genauso wenig wie 7Std 45Min, was das selbe ist!

Wo hab ich denn von Mengenangaben geredet? Ich rede von der Schreibweise -1:30 Std, wo du behauptest es wäre falsch, und jetzt kommst du auf Menge?
Das ist eine Differenz!

Du kannst es mir noch hundert mal erzählen, es gibt negative Zeiten, es gibt allerdings keine negativen Uhrzeiten, um die es aber gar nicht geht!

Also verteidigst du den Fehler doch, denn Excel kann Zeiten Summieren: 155:00 Std, und es kann auch negative Zeiten anzeigen wenn man auf 1904 umstellt: -1:00 Std, und es rechnet auch mit dem #### noch korrekt weiter, man hat nur einen Darstellungs Bug!

Und nochmal, es gibt keine negativen Uhrzeiten, aber negative Zeiten gibt es, wie sollte sonst irgendwer Fehlstunden berechnen können?
Und ob man die nun -1,25 Std oder -1:15 Std schreibt ist mal so was von egal, denn auch eine -1,25 Std muss ich umrechnen um die Minuten zu wissen.
Wenn für dich aber nur -1Std 45Min richtig ist, was Excel ja auch nicht kann durch einfaches +- rechnen von Anfangs und Endzeit, weiß ich nicht worüber wir hier reden, über Erbsenzählerei bei der Formatierung?

Aber was reg ich mich auf, DU und MS seid die einzigen, die es für richtig halten, der Rest der Software-Welt hats verstanden.
 
@OttONormalUser: "7Uhr und 7:00 "UHR" <- Gaaaanz wichtig!!, sind logischerweise das selbe, weil ja 7:00 7Std und Null Minuten heißt, und das UHR sagt, dass es eine Uhrzeit ist. 7:00 heißt aber auch 7 Stunden, was du nicht raffst."

Jetzt willst du mir tatsächlich weiß machen, dass es eine Größe ohne eine Einheit gibt? Das ist echt der Hammer! Nochmal für dich 0:00 gibt es nicht weil alles Einheiten hat, in dem Falle 0:00uhr und 0:00 Std ist falsch! weil 00:00:00 hh:mm:ss ist und ohne uhr nicht existiert! Das es bei Digitalen anzeigen ohne Uhr angezeigt liegt daran, dass es auf einer Uhr ja schon definiert ist bzw bei Excel dann als Format uhr steht. Das man bei solchen Digitalen anzeigen auch versucht dinge an zu zeigen für diese die Anzeige nicht gedacht war ist klar, z.B. -00:00:00 weil sie teilweise 0,0 nicht darstellen können, daraus resultierten viele Anzeige arten die aber nur da Gültigkeit haben weil sie Workarounds darstellen.

Und du weißt ja noch nicht einmal was eine Menge ist wie willst du dann die Differenz von etwas berechnen??? Mein Gott das ist lächerlich. Das ist alles Grundschule man! Größen und Einheiten Kilo, Gramm, Uhr, h, min ,s Grad, länge , cm m, mm, 1d. Grundschule!!! Dir fehlt es schon am Grundverständnis zu vielen Sachen, Du kommst selber durcheinander und hast keinen Überblick.

Aber weißte ich klopf dir auf die Schulter und sage dir jetzt du hast recht!
Ich lag falsch und gehe meiner Wege. gibt schließlich wichtigeres!
 
@daaaani: Nein, ich will dir sagen, dass aus einer Größe etwas anderes werden kann, wenn die Einheit dahinter steht, wie oft denn noch?
Auf einmal reitest du auf Einheiten rum, die du die ganze Zeit ignoriert hast, und nun kommst du mit Grundschule?
Du hast mehrmals behauptet, dass 7:00 eine Uhrzeit ist, und das ist Bullshit ohne Einheit!

7:45 Uhr = 7 Uhr und 45 Minuten, und 7:45 Std = 7 Stunden und 45 Minuten, bei beiden darf das aussprechen von Minuten weggelassen werden.
Also 7 Uhr 45 und 7 Stunden 45.
Das ist aber nicht nur bei Stunden und Minuten so, auch bei Währungen wird z.B. Cent weggelassen, und man sagt 5 Euro 20!

Was soll denn bitte 155:00:00 sein, wenn man so nur Uhrzeiten schreiben darf, und es nicht existiert? Nutzt du auch Excel?
Wieso gibt es die Möglichkeit Zeiten über 24h hinaus zu addieren, was ja keine Uhrzeit mehr ist, und sogar du erkennen müsstest mit deiner Grundschulbilding, aber beim subtrahieren unter 0h hat man einfach mal einen Fehler gemacht, denn weiter kann man ja rechnen mit dem Gartenzaun. Und diesen Fehler verteidigst du mit Unwissen!

Bei anderen Tabellenkalkulationen heißt das Format auch ZEIT!! und nicht UHRZEIT, wie beim Weltmarktführer, was ja falsch ist, wenn man dort Zeiten über 24h einstellen kann!

Excel ist auch keine digitale Anzeige, erfinde doch nix um deinen Schwachsinn zu rechtfertigen.
Wenn unser Terminal 20,5 Urlaubstage anzeigen kann, kann es also nicht -1,25 Std anzeigen? Du reimst dir da was zusammen.
Die Stunden werden deshalb so angezeigt, damit der Mitarbeiter nicht erst 1,135789 Std umrechnen muss!!
Das kann man machen, wenn man einen 15Minuten Takt für Überstunden hat, denn dann gibt es nur 3 Zahlen hinterm Komma, nämlich 0,25 / 0,50 und 0,75
Bei Minutengenauer Zeiterfassung ist die Dezimaldarstellung subotimal, deshalb wird es Analog angezeigt, was korrekt ist, auch wenn du es bestreitest!

Ich weiß was eine Menge ist, aber du machst aus 7:00 Stunden eine Menge, was aber eine Zeitangabe ist, lernt man das auf der S*schule so?
Oder hast du noch 7 Stunden irgendwo rumliegen als Menge?

Genauso wie die Einheiten, wenn du allerdings dauernd aus meinen Stunden eine Uhrzeit machst, weil du nicht gelernt hast, dass 7:45 Std = 7 Stunden 45 Minuten sind, kann keiner was dafür, hast wohl in der Stunde gefehlt?
Oder jede Menge Stunden im Keller stapeln müssen?

Ich will auch gar nicht recht bekommen von dir, Google, LO/OO,PZE Software, Software für Zeitstudien, die Tatsache, dass es Excel auch kann (zwar umständlich), und das es gefühlte 100 Lösungen für den Bug gibt, geben mir Recht.
Wer bist du überhaupt, Hersteller 100ter von Programmen und Apps als dämlich hinzustellen? Der Herr der Zeit?

MfG
 
@OttONormalUser: "7:45 Std = 7 Stunden und 45 Minuten" ist falsch weil 7:45 = hh:mm ist, das wäre dann hh:mm Std, das ist völliger Blödsinn sowas gibt es nicht und wird auch nicht richtiger wenn es noch so viele falsch machen! So weiter habe ich gar nicht mehr gelesen weil es mir einfach die ganze ZEIT schon zu dumm ist. PS die Schreibform hat ja wohl mit der umgangssprachlichen Aussprache nix zu tun (Facepalm). Und du hast immer noch dezimal mit Industrie nicht verstanden bei 7,45 muss niemand was umrechnen, bei 7,75 vielleicht erst. Und habe auch niemals behauptet das Excel ne Digitalanzeige ist (Facepalm), gerade deswegen verwendet man da für solche Sachen ja NICHT 00:00:00. Sondern macht es richtig Physikalische Größe mit deren Einheit (dahinter oder im Tabellenkopf) und die Anzahl der Stunden und/oder deren Differenz (Achtung Mengenangabe) in Std, Min 0,0 entweder mit dem 60 fachen von etwas 7,45 oder mit dem Hundertfachen 7,75. Manno mannn!!!
 
@daaaani: @daaaani: Aber hh:mm Uhr ist kein Blödsinn? Du machst es dir ein wenig zu einfach! und wenn man hh:mm als Format einstellt, und dann 155:00 durch summieren bekommt, ist das was? Antworte doch mal auf die einfachsten Fragen! Das es viele falsch machen, ist deine Behauptung, weil es dir offensichtlich an Wissen fehlt. Ich glaube auch eher den vielen "falschen", als dir, der nicht mal einer Diskussion folgen kann, und dauernd Gründe erfinden muss um seine Behauptungen zu stützen.

Und 7,45 Stunden ist eine Dezimalangabe (Industriezeit), und NICHT 7 Stunden 45 Minuten, wie sollte man denn 2 solche Angaben unterscheiden können?

http://de.wikipedia.org/wiki/Industrieminute
Da steht sogar, Die Umrechnung von 8 Stunden und 45 Minuten oder !!!! 8:45 !!!! führt mit dieser Formel.... ist aber bestimmt falsch, da Wikipedia.

Wenn Excel also anbietet mit Zeiten zu rechnen, darf man das nicht nutzen?
0:00 ist nun mal zuallererst eine Zeitangabe, und wenn ich die Spaltenüberschrift Stunden schreibe, keine Uhrzeit, und wenn ich die Spalte summiere, und am Ende 40:00 raus kommt, sind das Stunden.
Man kann es natürlich auch kompliziert machen, ist ja zu einfach, +- und Summe, nein man muss natürlich erst in Dezimal und zurück, und sich mit Texthacks behelfen. Manno mann!!
 
@OttONormalUser: "Aber hh:mm Uhr ist kein Blödsinn? Du machst es dir ein wenig zu einfach!" Wieso soll das Blödsinn sein ? o.O Verstehe ich nicht hh:mm Std hingegen ist Blödsinn. Ich schreibe es nochmal ausgesprochen für Dich vielleicht verstehst du es ja dann: das wären dann Stunden:Minuten Stunden merkste was ? Womöglich nicht. Wie man das Unterscheiden kann? Indem man auf Industriezeit hinweißt, das muss man immer wenn man von der Norm abweicht!!!

Ganz interessant übrigens in deinem Link "Dies soll vor allem die Datenverwaltung von Arbeitszeiten erleichtern". Für dich aber ein unüberwindbares Hindernis weil "Man kann es natürlich auch kompliziert machen". Jeder 10 Jährige kann das!

Übrigens noch was aus deinem Wiki "Möchte man eine Uhrzeit bzw. Zeitspanne in normaler Darstellung in die Industriedarstellung umrechnen, gilt:" und dann folgt das Beispiel worauf du dich, denke ich mal beziehst. Betonung liegt hier auf UHRZEIT.

edit: mein Kommentar wurde gelöscht da zu persönlich! Dem stimme ich zu und beende diese Diskussion ebenfalls.
 
@daaaani: Du musst richtig lesen, ein Zeitjournal (Ich schrieb Gleitzeitabrechnung) hat nichts mit der Datenverarbeitung, bzw. Lohnabrechnung zu tun, dass die Software Stundenlöhne etc. mit Industriezeit berechnet, sollte klar sein.
Versuch nicht abzulenken, und bleib beim Thema, nämlich deiner Behauptung, hh:mm wären nur Uhrzeiten, und deshalb gibt es kein negativ.

Wo liegt da die Betonung auf Uhrzeit? Da steht bzw.
Die beiden Schreibweisen bedeuten nun mal sowohl Uhrzeit, als auch Zeitspanne, von was rede ich denn dauernd, was du als falsch hinstellst?
Im Beispiel wird auch keine Uhrzeit umgerechnet, sondern eine Zeitspanne, weil es egal ist was es ist, die Umrechnung sowie die Schreibweise ist Identisch!
hh:mm kann sowohl Uhrzeit als auch Zeitspanne sein, kommt drauf an was dahinter steht.

Selbst bei der Formel 1 wird die Endzeit sogar gemischt dargestellt -> 1:39.02.619 OHNE Angabe, weil es logisch ist, dass es keine Uhrzeit ist.

Edit: Mein Kommentar wurde auch gelöscht, aber man kann sich ja auch benehmen, und muss deshalb nichts beenden.
 
@OttONormalUser: Zeitspannen werden mit Jahren, Tagen, Stunden, Minuten, Sekunden usw. angegeben. Und für die Umrechnung von Uhrzeit und Zeitspanne zu Industriezeit dient eben diese Formel. Die Zeitspanne zwischen 8:00 Uhr und 10:00 Uhr beträgt 2 Stunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitintervall
http://de.wikipedia.org/wiki/Uhrzeit
http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitmessung

Solltest vielleicht mal die Links in deinem Wiki Link zu deiner Formel
klicken. Übrigens und das ist wesentlich wichtiger sind teilweise die ISO normen angegeben.
 
@daaaani: Wenn ich aber nur eine Zeitspanne von 5 Stunden 4 Minuten hab, kann ich das auch 5:04 schreiben, ohne es erst in die Industriezeit umzurechnen.
Denn laut Norm ist 5:04 = h:mm oder mit vorstehender Null hh:mm

Die Industriezeit dient dazu, dass man unkompliziert in Dezimal weiter rechnen kann, z.B. Lohn, Stück/Std. etc.
Ich brauch aber keine Industriezeit, weil ich dann die Minuten zurückrechnen muss.

Eine Zeitspanne kann man auch aus 2 Uhrzeiten errechnen, Ende-Start=Zeit(spanne)
Und Zeit minus Sollzeit ergibt die Differenz, die anzeigt ob man Überstunden oder Fehlstunden hat.

Stichwort negative Zeitangaben: Zeitzonen werden auch zur Nullzeit angegeben mit +hh:mm oder -hh:mm

Siehe mein Bsp. Formel 1, das ist eine Zeitspanne im Format hh:mm:ss,f, nämlich die Dauer des Rennens, 1:39.02.619 hat mit einer Uhrzeit nichts zu tun, aber jeder weiß, dass das Rennen 1 Std 39 Min und 2,619 Sek gedauert hat. Das Format hh:mm steht erst mal nur für Stunde Minute, und ist nicht zwingend eine Uhrzeit, und man muss es auch nicht in Industriezeit umrechnen, wenn man die gar nicht braucht.

Und ja, ich habe die ISO Normen gelesen!
Mehr als Beispiele aus der Realität kann ich dir aber auch nicht geben, damit du die auch verstehst.

Sorry, wenn das wieder pers. war. ;)
 
@OttONormalUser: Sagte ich nicht, dass du früher oder später mit Zeitzonen kommst. Es ist eine Ausnahme und diese ist wiederum fest definiert und kein Fantasiewert den du gerne hättest. Und die ZEIT wird womit gestoppt? Mit einer StoppUHR und die rennt vorwärts weshalb es z.B 155:00 gibt aber nicht -155. Einzige Ausnahme auch hier wieder nur ein Countdown der Abläuft, zur leichteren Visuellen Erkennung obwohl -00:10 eigentlich 00:10 ausgehend von 00:00 (beginn des Countdowns) ist.
 
@daaaani: Das Beispiel Fehlstunden hab ich dir ja genannt, warum akzeptierst du das nicht?
Vor allem weil es jede PZE so darstellen kann, warum? Aus Spass an der Freud?

Auch sagte ich dir schon, dass es in der Realität auch keine negativen Winkel gibt, oder -5€ in deiner Tasche, aber wir reden hier von Mathematik, und nicht von Stoppuhren, die nur vorwärts laufen.
Und selbst wenn, die visuelle Darstellung von Fehlzeiten ist das Problem von Excel, und sonst keinem, denn rechnen kann es ja damit, also Bug, oder Starrsinn.
 
@OttONormalUser: Hier schau mal eine von 2002 selbst die konnte es schon richtig. ^^

http://www.o-b-s.de/loesungen/bilder/esk/gross/Personalzeiterfassung%20Kontentableau.gif

Nochmal nur weil es viele falsch machen wird es dadurch nicht richtiger. Übrigens du willst ja Zeit berechnen, sagst du ja immer. Ich frage mich schon lange, wann du mal von alleine drauf kommst. ^^ Schulwissen Physik, Formelzeichen t Einheit s. Aus der kannst du dann ja meinetwegen Minuten, Stunden, Tage usw. Ableiten. Bei Gleitzeiten ergibt sich das Logischerweise aus zwei Uhrzeiten 00:00:00 Uhr oder hh:mm:ss. Anders ergibt es ja auch keinen Sinn. Das sind alles fest definierte Werte von schlaueren Menschen als wir es sind, in der Vergangenheit so definiert. Und so wird es auch in allen Schulen der Welt beigebracht! Daran lässt sich nix anders zerquatschen (steht sogar im Duden haha).

Und nochmals das mit den Bildern finde ich Quatsch. Etwas zu Beweisen was Schulwissen ist und auch Fakten sind halte ich für Schwachfug.

Sowas zu Programmieren was aber falsch ist, ist ein leichtes. Schließlich gibt es beim Programmieren ja keine Einschränkungen. Hier und da mag es vielleicht noch Sinnvoll sein, aber ab einen gewissen Punkt sollte man sich an Normen halten. Denn würde sich keiner auf dieser Welt daran halten, wären wir heute nicht da, wo wir uns momentan befinden. Bei Excel macht es jedenfalls keinen Sinn. Und offensichtlich stört sich da auch niemand dran, außer blutige Anfänger, die immer wieder in diese Falle tappen. Denn wäre dem nicht so, wäre das schon lange möglich bzw. der Marktführer kein Marktführer.

edit: hier noch 2
http://www.digital-zeit.de/cms/upload/Inhaltsbilder/Produkte/Software/Zeiterfassung/Zeiterfassung-Periodenuebersicht.png

http://www.timetac.com/includes/sts_templates/www.timetac.com/imgs/german/slider-big/2536-projektzeiterfassung-projektmanagement-timetac.png
 
@daaaani: Es ist beides richtig, wie oft denn noch?

Man kann Werte Dezimal angeben, oder eben nach ISO Standard für Datum/Zeit, wobei Zeit für Zeitangaben steht, und nicht zwingend für Uhrzeit.
Laufzeit, Rundenzeit, Arbeitszeit..... alles keine Uhrzeiten, und die Welt gibt sie an im Format hh:mm:ss,f

Im Englischen gibt es Uhrzeit gar nicht, deshalb TIME!
UND DAS IST GENORMT, Zeit-Format = hh:mm:ss,f ! du musst es nur mal
raffen!!!!
Schau dir mal die Zeitformate im Englischem an:
http://i.imgur.com/D7fav72.jpg (Leider nicht alle drauf, kannst ja selbst prüfen))
Die Hälfte der Formate hat mit Uhrzeit nichts zu tun, das ist ein Übersetzungsfehler.

Winkel kann man auch Dezimal angeben, oder eben in Grad, Minuten, Sekunden, ist da auch eins von falsch?
Es sind einfach nur 2 verschiedene Schreibweisen!

Komm doch nicht dauernd mit Schulwissen, es gibt Aufgaben in Form von "der Bus fährt um 9:00 Uhr ab, und kommt um 10:00 Uhr an, das ist eine Fahrzeit von 1:00 Std, wie lange fährt er, wenn er um 8:30 Uhr abfährt und um 11:00 Uhr ankommt?"
Warst du auf ner anderen Schule?

Und unsere Software kann beides, sowohl Dezimal, als auch hh:mm, je nachdem was sinnvoller ist, beides entspricht der Norm!

Dass man Zeitangaben im Format hh:mm:ss,f machen kann, hab ich dir nun schon an wie vielen Bsp. gezeigt?
Du kannst natürlich auch alles in die Industriezeit umrechnen, das ist genauso richtig!

Was willst du hier beweisen? Willst du einfach nur Recht haben?
Deine Beispiele sind genauso richtig wie meine, nur dass du das nicht akzeptierst.

Und dein Marktführer macht es falsch (zumindest die Darstellung von negativen Zeiten), denn es gibt 1000 Suchanfragen wie man es lösen kann.
Dein Marktführer konnte bis V2007 nicht mal eine simple KW nach DIN berechnen, oder Feiertage nach Formel, oder ...wenn-Formeln mit mehreren Bedingungen.
Marktführer durch Monopolmissbrauch heißt nicht, dass der alles richtig macht, aber wenn das dein einziges brauchbares Argument ist...
Marktführerschaft ist ja auch Beweiskräftiger als 1000 Beispiele aus der Realität.
 
@OttONormalUser: Du würfelst alles durcheinander und Willst es nicht verstehen und kommst jetzt mitn englischen was überhaut nix ändert.

Der Bus fährt 1 Std oder 1 h aber nicht 1:00 Std. Weil du damit 2 Formate vermischt und es ja auch 1:00 Std = 1Stunde:0Minuten Stunden heißen würde, was völliger Blödsinn ist. Merkst du das denn nicht? Dass, 2 mal Stunde vor kommt. Ich habe es dir versucht mit dem Arbeitsvertrag Beispiel zu erklären aber du verstehst es gar nicht erst. Selbst ein Kind versteht es ab diesen Zeitpunkt! Zeit als Menge/Anzahl und nicht Uhrzeit gibt man in Tagen, Wochen, Minuten und Stunden an! Einheit h oder Std in dem fall nämlich die Anzahl.

Und niemals im Uhrzeiten Format. Du hast ein generelles Verständnis Problem was Formate sind und vermischt sie oder setzt sie völlig falsch ein. Und im Englischen gibt es Uhrzeit (o´clock) und ist ein Zeit Format (Time). Und du musst auch nix in Industriezeit umrechnen, was ein Blödsinn. Du nimmst einfach h/s für t.
 
@daaaani: Du willst nicht verstehen, dass ich gar nix vermische, das Format hh:mm ist ein Format für Zeit. Es gibt kein reines Uhrzeit Format, das Format heißt ZEIT, und MS hat es falsch übersetzt!

Es heißt ja bei 1:30 Uhr auch nicht 1 Uhr 30 Uhr, merkst du überhaupt noch was?

Du sagst selbst, dass es im Englischem o´clock heißt, nur kann man in Excel nur TIME auswählen, und in der DIN steht auch TIME und nicht o´clock!

Die anderen Programme bieten nur das Format Zeit an, das zeigt doch schon, dass es sich nicht um eine Uhrzeit handelt, wie auf dem Screenshot zu sehen sind dort auch Formate, die mit einer Uhrzeit nicht das geringste zu tun haben, das übersiehst du aber gekonnt, Absicht?

DU hast dieses Verständnisproblem, denn die Realität macht es anders, und warum sollte ich dir als (besserwisserischer) Einzelperson das abnehmen?

Was in einem Vertrag steht, und wie ich meine Stunden errechne, sind völlig unterschiedliche Dinge, was willst du mit dem Blödsinn beweisen?

Selbst ein Kind (und ich hab eins) versteht es und gibt mir Recht, ja zeigt mir sogar Aufgaben, wo 1:00 in einer Tabelle steht, deren Spaltenbeschriftung Fahrzeit ist!

Und die F1-Sportler oder Marathonläufer sind auch alle doof, weil sie ihre Rennzeiten mit hh:mm:ss,f angeben?
So langsam müsstest du es mal merken, dass es ein Zeit Format ist, und nicht nur für Uhrzeiten gedacht ist, die ja auch nur eine Zeitangabe ist!

Und man muss sehr wohl umrechnen, weil 1,45 Std nun mal NIE 1 Std 45 Min sein können, das ist Dummheit hoch 10! Entweder 1:45 oder 1,75, alles andere ist Schwachsinn, auch wenn du meinst es besser wissen zu wollen!

Ob du das nun aber endlich raffst oder nicht, ist mir Mittlerweile egal, wir drehen uns im Kreis, und die Realität zeigt mir, dass ich Recht habe, warum also mit dir streiten, nur weil du stur bist, und die Fakten ignorierst.

Schönen Tag noch.
 
@OttONormalUser: Wenn du die ZEIT wissen willst guckst du auf die Uhr und hast sie. Und wieso sollte es 1 Uhr 30 Uhr heißen? Sowas bescheuertes hab ich ja noch nie gelesen. es heißt ja 1:30 Uhr und im englischen o clock. Das ist dann die Zeit und im Englischen Time. Abgesehen davon, dass man sprachliche Barrieren nicht so einfach als Erklärung ran ziehen kann wie du es gerne möchtest. Im Englischen mag das vielleicht noch gehen. Aber naja

Und du sagst 1:00 heißt 1 Std was aber falsch ist! Deswegen mein Beispiel mit dem Vertrag, weil es eben kein unterschied macht wenn 1:00 = 1Std ist. Diese Übertragung und abnormale Vermischung von Formaten ist nicht nur falsch sondern stiftet auch Verwirrung!

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeit
http://de.wikipedia.org/wiki/Zeiteinheit
http://de.wikipedia.org/wiki/ISO_8601 vielleicht am wichtigsten

Womit du wahrscheinlich durcheinander kommst sind Time Codes 0000:00:00 im Videoschnitt z.B. Oder einfach nur wenn man eins schaut. Oder gar IRIG Codes. Damit berechnet man aber keine Über-/Fehlstunden!

Ich weiß auch nicht was bei Über-/Fehlstunden Berechnung mit Excel das Problem sein soll, eben diese Formel die du schon einmal im Wiki gepostet hast, zum umrechnen von Uhrzeit in Industriezeit, zum berechnen zu nehmen. Das hat nix mit Workaround oder Komplizierten Formeln zu tun. Du hast eine Anfangs und Endzeit z.B. 3:00 Uhr und 7:00 Uhr und als Ergebnis 4,0 Std. Abgesehen davon, dass man immer soll und haben noch bräuchte. Also verstehe ich den Sinn Uhrzeiten direkt miteinander zu verrechnen ohnehin nicht. Mal außer acht gelassen, dass es in der Mathematischen Physik eh nicht zulässig ist.

Edit: Es sollte dir ohnehin egal ob ich es raffe oder nicht. Immerhin stehen wir uns nicht nahe. Und ich streite nicht mit dir ich argumentiere. Beim streiten ist für mich immer das Gefühl "Zorn" oder "Wut" im Spiel, was hier aber nicht der Fall ist.

Edit 2: Nochmal Time Codes http://de.wikipedia.org/wiki/Timecode
http://de.wikipedia.org/wiki/SMPTE-Timecode
http://de.wikipedia.org/wiki/IRIG_Timecode
 
@daaaani:
In Excel kann ich unter Zellen formatieren -> Uhrzeit das Format 37:30:55 auswählen. Was bedeutet das, bzw. was für ein Format ist das?

A [ ] Es muss eine eine Uhrzeit sein, weil man so nur Uhrzeiten schreibt, wahrscheinlich ist es eine von der Venus.
B [ ] Das ist ein Zeitformat, weil man Zeiten mit hh:mm:ss (,f) angibt.
C [ ] Alles falsch, eine völlig wirre Erklärung schreibe ich dir gleich.

Und spar dir die Links, wenn du sie selbst nicht verstehst, Timecode hat damit nichts zu tun, und wie du nun von meinen genannten Beispielen (Runden/Rennzeiten, SCHULAUFGABEN!!) auf Timecodes kommst, ist mir schleierhaft.

Und natürlich gibt es bei der Berechnung von Fehl oder Überstunden eine Soll-Zeit, sonst macht es keinen Sinn.

3:00 - 7:00 = 4:00 Soll 8:00 Ergebnis -4:00 So macht es eine PZE, und jedes beliebige Office außer MSO.

Und deine 4,0 nutzen mir nix, denn das ist Dezimal und muss umgerechnet werden, wenn z.B. 4,13 raus kommt, was nicht 4Std 13 Min sein kann!

1:20 Uhr ließt man Ein Uhr zwanzig , und genauso funktioniert das seit Ewigkeiten auch mit Std. Eine Stunde zwanzig, willst du mich verarschen oder stellst du dich dumm?
Das Zeitformat gibt es vor hh:mm !!! wie oft denn noch?

Hier ein Bsp. mit xx:xx:xx h (h=Std!) (Frag mich wie viele Bsp. es noch braucht)
http://de.wikipedia.org/wiki/Marathonlauf#Weltbestenliste
Sind das nun Zeiten, oder die Uhrzeiten, wann sie durchs Ziel kamen?

Und ob ich nun die Zeit, die ein Marathonläufer gebraucht hat in hh:mm angebe, oder meine Arbeitszeit, oder die Zeit, die wir hier vergeuden, weil du die Größe nicht hast deinen Fehler zuzugeben, ist egal!
 
Gegen Konkurrenz ist ja nichts einzuwenden, aber es ist dann jeder Geschäftsführung selbst überlassen ob sie Google ins Unternehmen reinlassen und wenn ja, wie tief. Das wird dann in DE schwierig mit der Google Cloud und wichtige geschäftskritische Dokumente.
 
@iBlecheimer: das ist aber nicht nur bei der google cloud. ms hat ja nun office mobile für alle plattformen und das finden die MA hier ganz gut allerdings braucht man dazu onedrive und das wollen sie nicht und ich ebenfalls auch nicht.
 
Google... Versuchen könnt Ihr es. Schaffen? Never!!!
Datenkrake vs. Geschäftsdokumente? Die sollen mal schauen, wie sie mit den Daten ihrer Nutzer umgehen. Dann würden sie vielleicht selbst drauf kommen, dass Google kein vernünftiger Geschäftsmann die Daten anvertraut!
 
@SunnyMarx: Wo genau ist der Unterschied zu den Microsoft-Cloudlösungen?
 
@TiKu: Microsofts Cloud-Lösungen sind eine Ergänzung, die für einen flüssigen Betrieb von Office (noch?) nicht notwendig sind...
 
@TiKu: Microsoft erwirtschaftet nicht 99% seines Umsatzes/Gewinns mit Daten.
 
@Edelasos: Google auch nicht!!
 
@Sequoia77: Womit denn? Gut ich Präzisiere: Daten Sammeln, um gezielt Werbung zu Schalten ;)
 
@TiKu: Das man Office 365 als Firma auch selbst hosten kann. Siehe hier: http://www.tecchannel.de/pc_mobile/windows/2030813/office_web_apps_microsoft_office_online_nutzen/index6.html
 
@SunnyMarx: Microsoft bietet mit Bing Ads auch Displaywerbung an. Je genauer die Daten, desto genauer wird ausgeliefert. Als ob ein solches Unternehmen freiwillig auf Daten verzichtet ;) Natürlich hat googles Datensammeln ein größeres Ausmaß und man ist noch vorsichtiger. Würde Wichtiges aber sowieso bei keinen der beiden was in die Cloud legen.
 
@wertzuiop123: Stimmt zwar, ist aber für Microsoft nur ein Nebenkriegsschauplatz mit maximal einem Umfang im einstelligen Prozentbereich.

Ich glaube kaum, daß die Microsoft Adserver allzuviel Geld abwerfen, und die Werbung in der Bing-Suchmaschine auch nicht.

Die Bing-Suchmaschine arbeitet in den USA etwas besser als bei uns und hat dort deswegen einen etwas höheren Marktanteil als in Europa, dort springen vielleicht ein paar Dollar raus, doch insgesamt ist Microsoft im direkten Vergleich mit Google ein Zwerg im Werbegeschäft.
 
@departure: Das sollte klar sein, aber danke für die Ausführung/Ergänzung :)
 
Und darum, liebe Kinder, war die Entscheidung, Office auch auf Android und iOS zur Verfügung zu stellen, selbst auf Kosten der Exklusivität von WP, richtig.
 
@adrianghc: Wären Google und Apple so drauf wie MS früher, würden sie die Apps von MS aus dem Store werfen :) Genau wie MS damals QuickTime von Windows verbannt hat
 
@wolle_berlin: Zum Glück wissen alle drei mittlerweile, dass so etwas ziemlich dumm wäre. Wobei es so mancher immer noch nicht so genau hält mit dem Support seiner eigenen Produkte auf anderen Plattformen *hustgooglehust*. Ist jetzt nicht unbedingt ein Vorwurf, einfach eine Anmerkung. Es gibt genug inoffizielle YouTube-Apps auf WP und das reicht mir auch. ^^

Wann ist das mit QuickTime denn passiert?
 
@adrianghc: Für den Support von Microsoft auf anderen Plattformen kannst du dann auch gleich nochmal husten, Office für Linux, oder Skype für ChromeOS wär schon nett ;)
 
@Overflow: Verdammt, ich krieg schon einen rauen Hals vom ganzen Husten hier. ;P
 
Das liegt in der Hand von Microsoft. Ich nutze Office seit es Word 4.0 (für Dos) und Excel seit es noch MultiPlan hieß und seit 10 Jahren auch in meiner Firma. Es gibt für mich keinen Zweifel das es eine großartige Software ist, die das Geld allemal wert ist. NUR... Nadellas Obsession mit "Mobile first, Cloud first" kann tatsächlich dazu führen, dass ich mich nach Alternativen umsehen werde.

Wenn ich lese, dass MS einen Dienst kauft und in Office einbinden möchte, der "cloudbasiert" Dokumente in Echtzeit analysiert und ebenso wie Cortana in Office integrieren möchte, sind das Alarmzeichen die Notbremse zu ziehen. MS sollte sich mal überlegen, wieviele Arbeitsplätze tatsächlich von cloudbezogenen Diensten profitieren. Es gibt sicherlich eine vielzahl Arbeitsplätze (Außendienst, etc.) wo ein aktueller und syncronisierter Datenzugriff nützlich ist. Auch zuhause weiterarbeiten ist eine Möglichkeit.

Wenn ich allerdings Gefahr laufe, dass jedes Geschäftsdokument auf einen MS Server läuft, wiegt das diesen Komfort nicht mehr auf. Bei mir kleinem Krauter tendiert die Gefahr der Wirtschaftsspionage sicherlich gegen Null. Allerdings möchte ich auch nicht, dass die Mahnung die ein Lieferant ggf. fälschlich an meine Adresse versendet bei MS Analysiert wird und gegen eine freundliche Zuwendung eines Kreditversicherers meine Bonität beschädigt.

Die Nachteile überwiegen dann massiv die Vorteile. Vielleicht sollte Libre/OO sich mal dazu durchringen eine Lösung auf OwnCloud-Basis pflegeleicht zu realisieren. Das wäre ggf. den Wechsel wert. Auch wenn es technisch ggf. unbegründet sein sollte. Ich möchte darauf verzichten, dass MS mir beim Arbeiten über die Schulter schaut. Die Alternative wäre allerdings sicher nicht google.
 
@EmilSinclair: Cloud hin oder her, den lokalen Anschluss verpasst du ja bei MS nicht. Im Gegensatz zu Google. Bei denen ist alles "online". Ohne mich!
 
@Gordon Stens: Das ist grds. richtig. Aber ich sehe eben mit relativer Sorge, dass MS sich eher in Richtung google entwickelt.
 
Grössenwahn. Bei Google+ hat es sich anfangs auch so angehört. Was daraus geworden ist sieht man nun bestens ;)
 
@Edelasos: Ich finde Google+ spitze und bin dort täglich!
 
@Sequoia77: Wenn man seine Ruhe haben will ist Google+ tatsächlich sehr empfehlenswert ;) Ist ja sonst kaum einer da, die meisten Konten sind den Leuten doch über Youtube etc. aufgezwungen worden. Kenne nur eine Handvoll Leute die das tatsächlich nutzen. Und die sind auch fast alle noch auf Facebook... das ist mir zu anstrengend.
 
@Sequoia77: Gratuliere.
 
@Sequoia77: ach, DU bist das! :-)
 
@der_ingo: Social Media Explained:

Twitter: I'm eating a #donut
Facebook: I like donuts
Foursquare: This is where I eat donuts
Instagram: Here's a vintage photo of my donut
Youtube: Here I am eating a donut
LinkedIn: My skills include donut eating
Pinterest: Here's a donut recipe
Last FM: Now listening to "donuts"
Google+: I am a Google employee who eats donuts
 
Googles produktpolitische Inkonsistenz geht mir auf die Nerven, da sie hier und da irgendwelche Produkte einstellen oder zwangsweise migrieren wollen, zuletzte so passiert bei z. B. Panoramio. Da kann Google lange warten, bis ich die Arbeit an Produktivanwendungen wie Office in ihre Cloud auslagere bzw. ihre "Apps" benutze. Ich will richtige "Software", und da führt kein Weg an Windows vorbei.
 
@Gordon Stens: Hä Windows? Was ist mir OSX, Linux, Android, iOS... .? Ich brauche schon lange KEIN WINDOWS mehr!
 
@Sequoia77: Hast du meinen Post überhaupt gelesen? xDDDDD OSX, Android, iOS, das sind alles Spaßbetriebssysteme für Consumer. Linux ist für Server. Junge, erweitere mal deinen Horizont. Wir haben nicht mehr 2004.
 
@Gordon Stens: Wir haben nicht mehr 2004.... sagt der, der auch sagt: "Ich will richtige "Software", und da führt kein Weg an Windows vorbei" Oo
 
@OttONormalUser: Nun, die meiste ernsthafte Produktivsoftware gibts nun mal für Windows. Sorry, wenn da ein Weltbild für dich zusammenbricht. Hey, nichts gegen Linux oder Android oder OSX, aber dort kann man vieles, was unter Windows geht, einfach nicht machen.
 
@Gordon Stens: Also bei mir ist es umgekehrt, ich mache mit meinem Linux vieles, was man mit Windows nicht machen kann, kommt natürlich drauf an, was man machen will.
Aber deine herablassende Art zeigt ja schon, wie dein Weltbild aussieht.
 
@OttONormalUser: Nenn mir mal 3 Beispiele, was unter Linux geht, was unter Win nicht gehen soll. :)
 
@Gordon Stens:
Das System in einem Rutsch aktualisieren.
Das System anpassen.
Kernel backen.

Zwei Dateien in ein Verzeichnis legen, eine heißt Dumme_Fragen.txt, und die andere dumme_fragen.txt ;)

Ich mag keine Grundsatzdiskussionen, zumal mir ja auch nichts genannt wurde, was ich mit Linux nicht umsetzten kann, außer bestimmte Software zu bekommen, wobei Alternativen ja nicht gelten ;)
 
Google müsste mächtig was ändern.
Ich habe mir auch schon überlegt, ob Google was wäre. Okay, als Access-Nutzer war die Frage eigentlich schnell beantwortet, aber auch in Sachen Textprogramm geht das nicht. Man kann ja nicht mal eine Vorlage für einen Brief (also mit Briefkopf und so) erstellen, ohne sie öffentlich zu machen.
Ohne Vorlagen für eine Textverarbeitung - wie soll das gehen?
Die Funktionen würden ausreichen, aber eben nur für Textverarbeitung. "Gestaltungsmacht" über Deine Schriftstücke hast Du aber nicht. Und für reine Textsammlungen brauche ich keine Online-Anwendung, da reicht JEDE oflline-Software. Und nicht mal das kann GoogleDocs.
Nö, keine Option für mich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles