Microsoft-CEO Nadella feiert 1-jähriges Jubiläum: Wird alles besser?

Microsofts neuer Chef Satya Nadella ist auf seinem Posten gar nicht so neu, denn heute feiert er das einjährige Jubiläum seines Amtsantritts. Der neue CEO löste den nach Bill Gates erst zweiten CEO von Microsoft Steve Ballmer ab, um das Unternehmen ... mehr... Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
er rettet zumindest das was ballmer verbockt hatte! und der Neue ist mir eh viel sympathischer.
 
@cs1005: Unter Ballmer kam XP und Windows 7 :)
 
@-adrian-: Mir fallen vor allem Vista und Windows 8 ein. Gottseidank gab es kaum Alternativen auf dem Desktop, sonst wäre MS in beiden Fällen weg vom Fenster gewesen.

Dass das größte Softwareunternehmen der Welt unter Balmers Führung den mobilen Markt völlig verschlafen hatte, kommt erschwerend hinzu.

Unter diesen Voraussetzungen die Erfolge aufzuzählen, ist für mich Zynismus.
 
@Skidrow: Mir fallen auch vor allem Vista und Win 8 ein, 2 Betriebssysteme, mit denen man wieder einen Schritt nach vorn gemacht hat, statt sich auf dem Alten auszuruhen. Mit 7 und jetzt 10 folg(t)en dann die Feinschliffe.
 
@Klaus-Bärbel: Vista hatte eine grauenhafte Performance. In wie weit das ein Schritt nach vorne war, ist mir nicht ganz klar. Natürlich gab es auch viele gute und wichtige Neuerungen, aber die waren wohl kaum der Grund für die miese Performance. Aber der Großteil der Menschheit nutzt halt auf dem Desktop nur Windows. Deswegen sind sie bei WinXP geblieben. In einem Markt mit mehr Konkurrenz hätte das der Todesstoß sein können.

Und Win8 hatte auch genug eingebaute Dummheiten wie die Vollbild-Apps und das Booten direkt zum Metro Startmenu. Auch hier sind die Leute einfach bei Win7 geblieben.

Im Kern waren es sicherlich jeweils Schritte nach vorne, aber, wie so oft, nur halbherzig umgesetzt.
 
@Skidrow: Nicht Vista war schlecht, sondern die Art und weise der Nutzer, an alter Hardware festzuhalten. Die Treiberproblematik tat ihren Teil dann auch noch dazu bei. Ebenso, dass Windows Vista ein sehr ressourcenhungriges OS war, was erst durch das Service Pack etwas besänftigt wurde.

Ich habe heute noch eine VM mit Vista. Ein tolles OS, wenn man daneben XP sieht! :-)
 
@SunnyMarx: Interessante Logik. Vista war "ressourcenhungrig" und deswegen sollen sich doch die User gefälligst neue Hardware kaufen.

Und da diskutiert man in der Medizin wann man hirntot ist..

Ach und warum hast du Vista in der VM? Oder anders gefragt: Warum hast du Vista nur in der VM wenn es so toll ist?
 
@Skidrow: Nur mal so als Frage. Was haben denn die Leute gemacht beim Umstieg von 98 auf 2000 oder XP. Richtig, sich neue Hardware gekauft...
 
@skyjagger: Wegen der Performance des User Interface auf dem Desktop haben sie das getan? Ja?
 
@Skidrow: Vsita war ab SP1 ein deutlich überlegenes Betriebssystem im Vgl zu XP.
Ich hab Vista selbst über 2 Jahre auf meinem Notebook genutzt.

Ja, es hatte höhere Hardwareanforderungen, aber man kann auch nicht verlangen, dass XP auf einem 386er läuft!

Zu der Zeit als Vista raus kam, hatten halbwegs aktuelle Rechner alle genug Dampf dür das Betriebssystem und vom Featureumfang war Vista nunmal deutlich weiter.

Die meisten Leute, die über Vista ablästern, haben es gar nicht genutzt oder nur über eine Zeitspanne von sehr wenigen Wochen...
Das ist so wie wenn man in einen Ferrari einsteigt, man fest stellt dass die Sitze zu hart sind und direkt wieder aussteigt um dann zu sagen, dass das Auto Mist ist.
 
@bLu3t0oth: Wie lange muss man ein BS denn nutzen, damit man beurteilen kann, ob es einem zusagt oder nicht? 3 Monate? 6 Monate? Und dein Beispiel passt gar nicht. Die Performance auf dem Desktop ist fundamental für ein Betriebssystem. Die Härte von Autositzen dagegen nicht. Passender wäre:

Das ist so wie wenn man in einen Ferrari einsteigt, man fest stellt dass der Motor kaum Leistung hat und direkt wieder aussteigt um dann zu sagen, dass das Auto Mist ist.
 
@SunnyMarx: Sorry, aber ich hatte Vista auf einem damals recht guten Rechner laufen. Ja, es war dann nicht mehr ganz so langsam wie auf dem alten Rechner, aber eine Rakete wie Windows 7 war es nie.
 
@Skidrow: Vista war nur lahm, wenn man veraltete Hardware hatte(und zu wenig RAM)... mit aktuellerer Hardware wars auch nicht lahmer... im Gegenteil, Programme wurde deutlich schneller geöffnet als XP!
Und das du offensichtlich nur ein blinder Nachplapperer bist, hast du soeben bewiesen.

Damit braucht man dann auch nicht mehr mit dir weiter zu diskutieren.
 
@bLu3t0oth: Blinder Nachplapperer? Weil ich anderer Meinung bin als du? Aber gut, lassen wir die Diskussion. Vista hatte ne tolle Performance, alle waren begeistert und gut ist.
 
@Skidrow: Lass doch den Fanboy...der fand wahrscheinlich auch Windows ME ganz toll. Von Vista sagte doch selbst Ballmer das es einer seiner größten Fehler war.
 
@Skidrow: "User Interface auf dem Desktop haben sie das getan? Ja?" Ich habe Vista direkt nach der Veröffentlichung auf meinem Pentium 4 mit 2,4Ghz und 1GB DDR1 am laufen gehabt und NULL Probleme mit dem User Interface gehabt... Das einzige was einem wirklich aufgefallen ist war, das Vista mehr RAM adressiert hat. Ansonsten war es ein Segen endlich von XP zu wechseln.
 
@SunnyMarx: Seltsame Wahrnehmung. Bei meinem kleinen Bruder gab es ständig Abstürze und alle paar Monate mußte man das System reparieren. Und sein PC war mit Vista gekauft worden. Da lobe ich mir die Zuverlässigkeit von XP. Selbst in der semiexperimentelen x64 Variante war das Teil stabiler und vor allem Performanter. zum Glück versucht MS seit Win 7 wieder möglichst alle Hardware mitzunehmen. Das ist gut und und nicht schlecht. Für Hardwarediktat - wenn man darauf steht - ist Apple die bessere Wahl.
 
@cs1005: Ballmer mag ein komischer Kauz gewesen sein. Aber ER hat One Microsoft, Windows Phone und Windows 8.1 auf den Weg gebracht. Alles für was Nadella gefeiert wird, stammt von Ballmer. Er konte vieles nicht schnell genug verwirklichen, wegen massiven internen Widerständen und Machtkämpfen. Er mußte erstmal Microsoft vereinheitlichen, bevor man das mit den Produkten machen konnte. Alle Fürstentümer sind eliminiert inklusive dem von Ballmer selbst. Damit Nadella ein zukunftsfähiges Unternehmen übernehmen konnte. Der Weg von einer Windowswelt, wie sie von XP bis 7 existierte hin zu dem, was bald als Windows 10 kommt, war egtl. als unmöglich angesehen worden und bedurfte vieler kleiner Schritte und etlicher Fehler, war aber unvermeidlich. Ballmer hat den Nokia-Deal durchgeboxt. Ich will Nadella nicht kleinreden, ich finde er ist ein kompetenter und sympathischer Führungskader, aber er muß erst noch seinen footprint setzen. Er ist dabei und mir gefällt, was ich sehe. Microsoft hört zum Glück nicht mehr auf die Gerätehersteller, sondern sucht den direkten Kontakt zur professionellen Nutzerbasis und Enthusiasten. Ballerm UND Nadella haben dafür gesorgt, daß ich von einem MS hassenden User, der Windows aus Alternativlosigkeit erduldete, zu einem Enthusiasten geworden bin. Vor allem, wenn ich sehe, was uns an "Alternativen" droht von Seiten Googles, hoffe ich inständig, daß dieser Kelch an uns vorüber geht. Von Ballmer zu Nadella ist kein Bruch, sondern Kontinuität im positiven Sinn.
 
@Chris Sedlmair: Ich würde Ballmer auch nur das Verschlafen der Mobilsparte ankreiden wollen. Gerade was Windoof angeht, habe ich mit der Entwicklung keine Probleme... Win8 hat auch so seine Schattenseiten, aber prinzipiell ist es nicht schlechter als 7 und man kann ja nun bald auch gratis auf 10 upgraden...mal schauen wie das dann ist(nein ich habe die TP nicht getestet).
 
@bLu3t0oth: Ja, das mit den Samartphones hatten sie ordentlich vergeigt. Ich habe das in dem Ausmaß auch nicht kommen sehen damals Zum Glück hat Ballmer das noch gesehn und angefangen das Ruder herumzureissen. Mich aben die Teile nie interssiert. weder Android, noch iOS, noch Symbian. Als ich dann doch mal meinte eins zu brauchen, war ich schwer enttäuscht und habs nach nem 3/4 Jahr verschenkt. Das war ein Acer mit Android. Ich wollte dann auch keins mehr. Bis ih Windows Phone bei einem Kumpel gesehen hatte. Das war WP 7.5. Aber hatte noch zuviele Defizite um mich zu reizen. Das kam dann erst mit WP 8. Microsoft hat mich verschiedenen Sachen wieder versöhnt, die ich egtl schon als für mich unnötig abgeschrieben hatte: z. B. Smartphones und Spielekonsolen. Überraschenderweise hat sich ab Win 8.1 vieles so entwickelt, wie ich es mir erhofft hatte. Besonders im Hinblick auf die Zusammenführung von PC, Konsole, Tablet und Phone wie sie mit Windows 10 angedacht ist.
 
@Chris Sedlmair: Ich bin von nem Symbian(SE Vivaz pro) zu WP gewechselt... Ich hatte das Symbianhandy ursprünglich nur, weil ich nen Navi im Handy haben wollte, aber die Bedienung hat mich irgendwann mega angekotzt und da habe ich dann WP(Omnia7) entdeckt und im Blödmarkt war ich von der Bedienung echt begeistert. Aus der Bastelzeit, wo man alles im Design dauernd umbauen muss war ich zu der Zeit schon raus. Ich wollte einfach was, das zuverlässig und schnell funktioniert. Da ich sämtliche Defizite von WP vor dem Kauf schon kannte, war ich auch nie ernsthaft enttäuscht.
Mittlerweile habe ich schon das 3. WP.
 
@bLu3t0oth: Großzügig gerechnet ist das Lumia 1020, das gestern bei mir eintrudelte auch mein dritte WP. Mein bisheriges, ein 820 bekommt meine Freundin. Der hatte ich ende vorletztes Jahr ein gebrauchtes 610 geschenkt noch mit WP 7.8. Ich muß sagen WP ist der einzige Grund, warum wir ein Smartphone haben... das 1020 mußte sein, weil ich schon lange scharf darauf war wegen der Cam und es mir zu teuer war bisher. JEtzt ziehen aber die Preise wieder an und das Angebot an diesem Geräten - besonders der 64 GB Variante - nimmt schnell ab. Mußte ich zuschlagen. ;)
 
@Chris Sedlmair: Hab das 830 auch wegen der Cam.. hat mein ATIV S abgelöst.. shice Samsung^^
 
@bLu3t0oth: as Firmware-Updatetool für die Evo 840 SSD hat vor einer Woche meinen Hauprechner aus dem Verkehr gezogen. Die Systemplatte ist geschrottet. Ich steige jetzt auf Crucial MX100 um. Mit Crucial habe ich nur gute Erfahrungen. Läuft in meiner ZBox und im Laptop meiner Freundin (Vorgängermodell) Absolut geile performance... im Gegensatz zu Samsung. Irgendwie geht das Unternehmen vor die Hunde.
 
@Chris Sedlmair: Klasse.. ich hab auch ne 840 evo -.-
 
@bLu3t0oth: dann las das mit dem firmware update lieber ^^ das ist die performance nicht wert. Lieber bei Gelegenheit umsteigen mit clone auf ner anderen ssd. Crucial sind auch langlebiger im dauerstresstest gewesen als samsung.
 
@Chris Sedlmair: Das komische Migrationstool von Samsung hatte beim Klonen damals übrigens auch schon versagt.. ich sags ja immer wieder: Samsung kann HW, aber bei SW verka**en sie es immer.
 
Also aktuell kann man noch gar nichts sagen. Klar, es gibt Veränderungen, aber zu viel von dem was nun bei rum kommt, begann dann doch noch unter Ballmer. Er hat aktuell den Joker des unverbrauchten, dynamischen Neulings, seine Ergebnisse wird man aber erst in 5 Jahren wirklich beurteilen können. Aktuell ist da so viel im Umbruch, was eben Ballmer teils schon anleierte, dass man es keinem wirklich zuordnen kann.
 
@Knarzi81: Jup, das ist in etwa das gleiche Problem wie in der Politik, wenn es um Reformen bzw. langfristig gedachte Maßnahmen geht. Oft nimmt der Konsument bzw. Bürger die positiven Auswirkungen erst Jahre später wahr, wenn bereits ein anderer auf dem Chefposten sitzt bzw. einige Legislaturperioden später eine andere Regierung. Und oft beansprucht dann der, der aktuell am Hebel sitzt, die Erfolge als das Ergebnis seiner eigenen Arbeit bzw. wird umgekehrt für die Suppe seiner Vorgänger, die er auslöffeln muss, verantwortlich gemacht.
Nadella hat sich bisher durch ein sehr gutes Tagesgeschäft ausgezeichnet, d.h. wie er MS verwaltet und präsentiert kommt bei den Nutzern/Kunden besser an als bei Ballmer.
Die Entwicklung der schönen Dinge, die er aktuell vorstellt, gingen jedoch mit Sicherheit nicht erst unter ihm los, sondern stammen wohl eher noch aus Ballmer-Zeiten.
Relevant wird dann sein, was in den nächsten Jahren passieren wird, und ob MS nach der Umstrukturierung durch ihn dann wirklich innovativere Produkte und mehr Neues liefern wird als momentan.
 
@mh0001: Sieht man ja an der aktuellen Regierung, die immer rummault wie scheiße Agenda 2010 war, aber auch nichts macht, um das angeblich schlechte abzustellen. Warum auch. Man profitiert viel zu sehr davon, obwohl man überhaupt nichts macht.
 
Auch ein Nadella wird nichts ändern, solange er nich versteht wie die menschen im Jahre 2015 Ticken. Die Leute wollen ein Lebensgefühl kaufen, sich mit was indfentifzieren, cool, hip, angepasst sein, aber dabei ein gefühl von individualiutät nach aussen tragen, sich abheben vom gewöhlichen. also all das, wofür ms momentan und schon seit längeren überhaupt nicht steht.
 
@merovinger: Und das sagt wer genau? Im übrigen, trifft das meiste davon für die großen Konkurrenten im Mobilsektor Google und Apple ja wohl gar nicht zu. Mit dem Erwerb eines iPhones hebst du dich z.B. mit Sicherheit nicht vom gewöhnlichen ab. :)
Viele aus meinem Bekanntenkreis mit iPhone haben sich dafür entschieden, weil es viele die sie kennen nutzen und sie auch mit dabei sein wollen. Generell kauft der 0815-Konsument, dem bestimmte Eigenschaften des Geräts ziemlich egal sind, Android-Geräte oder iPhones, weil "das eben alle haben".
Bei Lumia-Nutzern wird man hingegen nur selten Leute antreffen, die sich einfach der Masse anschließen.
 
@mh0001: und zählen sich damit zu dem elitären kreis der apple - Smartphone nutzer. somit ist man ein besonderer teil der geselschaft. Android kann jeder... ....bemerkenswert das dir sofort das iphone in den sinn kommt, wo ich es doch mit keinem wort erwähnt habe. bestätigt meine aussage in gewisser weise.
 
@merovinger: "Die Leute wollen ein Lebensgefühl kaufen..." tja stimmt das wirklich für die große Masse? Sind alle so oberflächlich? Und wenn ja, galt das nicht auch schon 1995 oder sonst irgendwann?
Ich glaube Android Usern ist das eher wurscht (zumindest die, die ich kenne). Da geht's ja eher darum, ein "Samsung" zu haben. Und im Business Bereich zählen sowiso ganz andere Kriterien. Oder sind gar SAP, Oracle, Citrix oder IBM hip und cool?
 
@merovinger: Wieso um Himmels Willen kaufen die Leute dann Android Geräte? Kannst mir also nicht erzählen, das so was hip und cool sein soll.
 
@Edelasos: die frage müsste in dem fall eher lauten, warum kaufen die leute samsung geräte, wo es doch gerade in dem bereich zahlloose günstigere alternativen gibt.
 
Er ist so modern wie das UI von Win10 und die unsäglichen Flasheinblendungen, die CharmsBar getauft worden sind...
 
Na zumindest ist er ein Sympathieträger. Aber irgendwie hat ´man schon auch den Eindruck dass es mit MS bergauf geht und dass die Firma offener wird.
 
Ballmer hat den Fehler gemacht alle Geräte über einen Kamm scheeren zu wollen, was uns die von vielen Leuten verhaßten Win8-GUI und deren aktuelle Smartphones beschert hat. Nadalla scheint jetzt diese Tour mit seinem cloud und mobile first noch weiter vertiefen zu wollen, was zumindest für mich ein ganz dickes Minus darstellt.
Ich will nicht bestreiten daß deren Mobilgeräte besser nutzbar sind als die von vor 10 oder 15 Jahren, aber das auf Kosten der Desktops durchzusetzen ist ein Fehler den wohl wirklich nur die wenigsten machen würden. Wer riskiert ausgerechnet das einzige Segment in dem man unangefochtener Marktführer ist?
 
@Johnny Cache: naja aber gerade im Cloud-Geschäft (Azure) hat MS die größten Zuwachsraten überhaupt (auch im Vergleich zu den Mitbewerbern)
 
Naja, die Leute haben es ja schon...
"Die Leute" haben nun mal alle ein Windows, ein Microsoft-Handy, ein Microsoft-Tablett, ein MS-Office, eine MS-Tastatur, ein MS-XYZ, okay, nicht alle, aber zumindest die die eines haben wollen. Selbst in anderen Bereichen, die Firmen haben irgendeinen Webservice der irgendwie auf einer Amazon-Azure Cloud läuft. Vielleicht macht hier mal eine neue Firma auf, die einen Firmenserver mit Exchange anschafft, dort mal einen Privatkunden der sich zusätzlich ein Surface holt, aber der Markt an Neukunden dürfte, wie bei Google, Facebook und Apple auch, eben ausgeschöpft sein. Bestandskunden, die sich nur ein Upgrade holen, kann man, meiner Meinung nach, aber nicht unbedingt als "Wachstum" zählen. (Ich bin kein BWLer oder Buchhalter, finanztechnisch vielleicht, obwohl ja irgendwann mal das Erstprodukt gekauft wurde, aber rein praktisch eben irgendwie doch nicht) Im Gegenteil vielleicht sogar, die Aussichten für z.B. China und Russland sind ja auch nicht gerade rosig, dass mit z.B. Indien oder Afrika auszugleichen, sehe ich auch nicht wirklich. Komplett neue Käufer? Z.B. Applekäufer zu überreden wird ein schwieriges bis unmögliches Unterfangen. Effektivität, Schnelligkeit von Entscheidungen usw. ist sicherlich sinnvoll nur ob das; oder eben z.B. die Hololens, obwohl hier der Preisdruck recht hoch sein dürfte; wirklich mehr Gewinn bringt oder nur einen steigenden Aktienkurs, was für mich auch nicht unbedingt das selbe ist, bleibt abzuwarten.
 
@Lastwebpage: In Rußland haben die 3 größten Mobilfunkbetreiber Apple rausgeworfen und Windows Phones reingenommen. In Rußland und China wollen sich nur staatliche und sicherheitsrelevante Strukturen mit einem eigenen OS autark machen, was ich übrigens gut finde. Sollte Deutschland auch machen. Aber bitte nicht wie Limux und andere Krücken. Dann doch lieber Windows.
 
@Chris Sedlmair: Das hab ich gar nicht mitbekommen, haste da ne Quelle?
 
@Bautz: http://wparea.de/2013/07/mobilfunkanbieter-in-russland-verzichten-auf-iphone-wollen-stattdessen-windows-phones-anbieten/
 
Ich bin kein Fan von Microsoft, aber man muss anerkennen, dass Nadella bisher einen sehr guten Job macht.
 
@noneofthem: Ich bin ein Fan von MS, aber stimme dir zu, er macht vieles besser als Ballmer.
 
@Bautz: was denn?
 
@merovinger: Cortana, ModernUI, Plattformunabhängige Dienste ...
 
@Bautz: das sind alles dinge, die schon vor nadella in der pipeline waren.
 
@Bautz: Butter bei die Fische: Was genau macht er denn besser?

Ohne ihn kritisieren zu wollen, aber fast alles wofür er gelobt wird ist noch auf Ballmers Mist gewachsen.

Dass Skype und Office auf Android und iPhone so gepusht worden sind, liegt vielleicht an Nadellas Führung. Was er wirklich leistet sehen wir in ein paar Jahren.
 
@Bautz: Es gibt wirklich noch Fans von MS? Ich dachte die wären alle gegangen mit der Bluescreen Welle :)
 
@Smilleey: Windows ME ist aber schon ne ganze weile her... ^^
 
@Smilleey: Ich ging mit Bluescreen (win 98) zu Apple und dank Steve Jobs und den "nicht mehr bunten" Apples kam ich zu Windows 7 zurück.
Spätestens seit mein Galaxy Ace regelmäßig beim Telefonanruf annehmen abgestürzt ist, bin ich mit Windows Phone entgültig ein MS-Jünger.
 
Wenn mein Kind was von Apple will, kommts ins Heim. ;-)
 
Nadella ist sicherlich sympathischer und kommt jugendlicher rüber als Ballmer. Mir geht dieses fürchterliche Mantra, "Mobile first, Cloud first" unglaublich auf den Senkel. Das Wachstum der Cloud ist auch der Umstand geschuldet, dass man z. B. Office umgelabelt hat und Office 365 jetzt zu den Clouddiensten gerechnet wird. Ich erkenne noch wirklich nicht, wohin er will. Das MS das wir aktuell sehen ist Ballmer. In ein bis zwei Jahren sehen wir dann Nadella.
 
Ich mag Nadella, aber er sollte dringend die UI-Designer feuern.
 
@TiKu: Ich kann dein Gemecker echt nicht mehr lesen.
Unter jeder News ob es direkt mit Windows oder noch schlimmer nichts mit Windows zu tun hat, kommt diese Aussage.
Ich wunder mich, das noch kein Admin von Winfuture eingreift. Langsam gleicht das Spam.
 
@Vietz: "Ich kann dein Gemecker echt nicht mehr lesen." Warum tust du es dann?
 
@TiKu: Was bleibt einem übrig wenn es kein Blockfunktion gibt und man die Kommentare durchscrollt?
 
Ein Jubiläum ist ein Zeitpunkt, kein Zeitraum. Also muss es zum 1. Jubiläum heißen ;) Wie ein Geburtstag: Zum 1. Geburtstag nicht zum Einjährigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles