Nintendo: Let's Play-Registrierungen führen zu weiterem Ärger

Der japanische Spielehersteller hat nicht nur mit der Einführung seines neuen Creator-Programms die Let's Play-Szene verärgert, sondern kann nun auch seine Zusagen an jene YouTuber nicht einhalten, die dann doch bereit sind, den Forderungen ... mehr... Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Bildquelle: Nintendo Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nintendo brachte ich seit jeher mit einem positiven Image in Verbindung. Kein Plan, warum sie plötzlich so ein Mist machen.
 
@snaky2k8: Neues Management vielleicht, das klingt verdammt nach einer Idee von einem Manager der noch nie ein Spiel gezockt hat ...
 
@Sam Fisher: Ich glaube eher die hatten zu lang keine neues Management mehr:)
 
@snaky2k8: Nintendo -> Positiv ? Wie geht sowas. Meiner Meinung nach haben sie es einfach nicht geschafft, in den letzten Jahren etwas sinnvolles (oder wirklich revolutionäres) auf den Markt zu bringen. Folglich haben sie kein Geld mehr. Folglich ist das eine extreme Methode um schnell an Geld zu kommen.
 
@Xe77a: und was war der NDS, die Wii, 3DS und die WiiU???
 
@shriker: Alter Wein in neuen Schläuchen ;)
 
@chrislog: XBox und PS haben sich auch nicht neu Erfunden. Sie haben das vorhandene nur in die neue Technik portiert. Keiner hat die Konsole neu Erfunden... außer Nintendo einmal, als sie von 2D als erstes in 3D wechselte. Nintendo hat Erfolg und schreibt alles andere als rote Zahlen. Und das, weil sie den Fans das bieten, was sie wollen. Spiele ala Mario und Co., wie früher auch schon. Nintendo Kunden wollen kein Halo und Co. auf dem Nintendo. Gerade das "andere", eher doch "familiäre" ist gefragt. Wer das andere will, geht zu den anderen Anbietern oder eben zu beiden. Der einzigen zwei Griffe ins Klo bei Nintendo war der erste 3DS und die WiiU... 3DS weil die Umsetzung nicht so gut war und viele Kopfschmerzen bescherte und wenn man nur leicht schräg auf den Monitor schaute, nichts mehr sah. Und die WiiU, weil der unterschied zur Wii einfach in jeder Hinsicht zu minimal war.
 
@shriker: Ja genau, was soll das bitteschön gewesen sein?
 
@Xe77a: das "positiv" meinte ich im Zusammenhang mit sympathisch.
 
@Xe77a: Also ich finde es ja schon revolutionär, dass Nintendo als einzige Firma sich 2014 keine großen Patzer geleistet hat:

- Keine Probleme beim Release großer Titel
- Fast durchgehend gute Bewertungen aller bisher erschienenen Titel
- keine gravierenden Bugs
- keinen zig GB day one updates

usw.

Ich finde bisher eher die sog. "Next Gen" Konsolen eher schwach. Viele Titel kommen erst mal verbuggt an, Performance Probleme, gehypte titel entuppen sich als durchschnittliche Hausmannskost usw. . Vielleicht wirds 2015 ja besser. Aber ich denke, dass wir noch einige 20gb day one update titel für PS4 und X1 sehen werden.
 
@Ripdeluxe: Dann machen die das jetzt offenbar mit aller macht, um das positive mit negativen zu überdecken. so blöd muss man erstmal sein.
 
@cptdark: Da stimm ich dir zu, kann absolut nicht nachvollziehen warum eine Firma die so sehr besonders jetzt, von ihren Fans lebt diese so vor der Kopf stößt.
 
@Ripdeluxe:

Sich über einen Patch mit GB aufzuregen im Jahr 2015 finde ich lächerlich. Wer am Arsch der Welt mit DSl Lite wohnt -> selber schuld.

Hab eine PS4 seit Oktober und diese läuft einwandfrei, ohne jegliche Bugs. Bisher GTA 5, Last of US und Dragon Age Inquisition gespielt, läuft alles einwandfrei. Ich bin eine Grafikhure und gerade was Dragon Age anbelangt sieht das auf der PS4 einfach nur Hammer aus. Klar das FPS Argument zieht, unterschreib ich sofort, dafür hat mich die PS4 aber auch einen Bruchteil meines PCs gekostet.
 
@DaSoul: Also ganz ehrlich, es hieß bisher immer das gerade der Vorteil bei Konsolen das Einlegen und losspielen ist. Und wenn ich nach dem Einlegen erstmal ne halbe stunde installieren oder noch länger updaten muss dann sehe ich da den Vorteil nicht mehr. Wir wollen auch mal nicht vergessen, dass an Weihnachten rum so ziemlich niemand online spielen konnte bei der PS4, weil Sony es nicht gebacken bekommen hat die DDOS attacke irgendwie in den Griff zu bekommen. Auch Steam wurde in der Zeit angegriffen, blos ohne Auswirkungen.

Ich wohne jedenfalls in der Stadt habe eine 100 mbit Leitung und konnte trotzdem nicht aufs psn zugreifen. Wenn du dir genau in der Urlaubszeit ein Spiel gekauft hast und dann nichtmal direkt einlegen und spielen kannst sondern, erst einen Patch benötigst und dann noch psn down ist und gar keine Updates möglich sind na dann viel Spaß.

Und das Geld Argument bei den Konsolen, dass ist das was tatsächlich lächerlich ist. Ja du sparst dir vielleicht 300 Euro wenn du dir ne PS4 statt einem PC holst. Aber rechnen wir das ganze mal durch. So ein Spiel kostet ca. 60 Euro für die PS4. Das heisst von den 300 Euro die du sparst kannst du dir 5 Spiele kaufen.

Beim PC sind sämtliche Titel schon kurz nach Release bereits bei ca. 30-40 Euro. Wenn man paar wochen Wartet ist man oft bereits bei unter 20 euro pro titel.

Ich habe neben meinem PC sämtliche Konsolen der letzten Generation und eine WiiU daheim. Und obwohl ich für jede Konsole vielleicht 2-3 Hände voll Spiele habe, habe ich so viel mehr Spiele ausgeben. Allein für 10 Spiele auf einer Konsole bin ich schon knapp 500 Euro los. Auf dem PC habe ich bisher vielleicht so 150-200 Ausgegeben und habe eine Spielebiblithek mit ca 250 Spielen.
 
@Ripdeluxe: Gut, das mit Weihnachten und dem DDOS war ärgerlich, klar. Die Spiele sind aber wesentlich umfangreicher als früher, da fallen eben Fehler etc. auf, die glücklicherweise gepatcht werden können.

Mein PC hat über 1500€ gekostet, das sind abzgl. der PS4 immernoch über 1000€ oder knapp 16 PS4 Spiele zu Releasepreisen. Wenn ich an 2015 denk so kauf ich mir vielleicht 6 Spiele direkt zu Release, wenn überhaupt, das sind 360€.

In meinen PC bau ich ca. alle 2 Jahre ne neue Grafikkarte rein, Kostenpunkt ~500€.

Ich denke das armortisiert sich auf längere Zeit gesehen. Neue Grafikkarten auf bspw. 4 Jahre gerechnet sind ca. 1000€, im vergleich zu PS4 Games auf 4 Jahre gerechnet mit 1440€. Dann bin ich mit der PS4 zwar 440€ drüber, hab aber auf dem PC noch nicht ein Spiel gekauft. Bei 30€ pro Spiel á 6 Spiele im Jahr, sind das bei 4 Jahren auch schon 720€ und somit mehr als auf der Konsole.

Klar nicht jeder kauft alle 2 Jahre ein Highend Modell als Grafikkarte, aber gerade das ist es ja was den PC ausmacht. Highend Grafik, Downsampling, Nvidia Surround/Eyefinity,AA, Kantenglättung, Mods usw. wenn ich nur auf mittleren Settings etc. spielen will, brauch ich keinen PC. (Mir ist bewusst, dass das lediglich meine Betrachtung und Meinung darstellt)

Wenn ich mich dazu entschließe ein ~60€ Spiel auf der PS4 zu kaufen, spiele ich es wesentlich länger uns ausführlicher als wenn ich hier und da im Steam Sale die Kohlen raushau und Spiele habe, die ich noch noch nicht mal installiert habe =) Auf Dauer kommt das glaube echt auf ähnliche Werte raus.
 
@DaSoul: Kann sein, dass es aufs selbe hinaus kommt. Aber dass PC Gaming sehr teuer sein muss ist eben vor allem heutzutage tatsächlich nicht mehr so. Du musst auch bedenken, dass du i.d.R. zuhause einen PC benötigst. Von daher gibst du zusätzlich zur PS4 sowieso Geld für einen PC aus. Das du deinen PC alle 2 Jahre für 500 ein Upgrade verpasst ist dann ne persönliche Sache. Ich hatte meine letzte Grafikkarte locker 3-4 Jahre und war bis zum Schluss zufrieden bevor ich für ca 300 Euro geupraded habe. Man muss sich nur dieses "alles muss auf Ultra sein" einmal abtrainieren. Dann merkt man auf einmal, dass selbst Spiele auf Medium und leichtem Anti Aliasing oft immer noch detailreicher sind als ihre Konsolenpendants. Vor allem in Zeiten von eher schlechten Konsolenports kommen pro Jahr eh nur eine Hand voll Spiele raus die die Hardware wirklich fordern. Der Rest läuft meistens auch auf alter Hardware immer noch gut.

Und 1500 Euro so wie du braucht man ja beim besten Willen normalerweise nicht ausgeben. Ich behaupte mal, dass man aktuell für ca 800 Euro bereits ein sehr sehr gutes System bekommt: CPU ca. 180, Graka ca 280, SSD ca 100, HDD ca. 80, Netzteil ca. 80 und dann noch Ram für 80. Evtl braucht man dann noch ein OS. Aber insgesamt, kann man hier mit den Preisen noch runter gehen und hat dann immer noch ein Super System mit dem so ziemlich alles bei hohen Details laufen sollte (wenn man nicht gerade auf 4k geht)

Ansonsten stimm ich dir zu, bei mir ist es auch so, dass ich tendenziell meine physischen Konsolen-Spiele ausgiebiger spiele als die Spiele die ich auf Steam habe.
 
@Ripdeluxe: Auch wenn ich dir ansonsten zustimme, aber Punkt 1... "große Titel" gab es 2014 nun wirklich nicht.
 
@Scaver: Wie meinst du das? Mario Kart8, Smash Bros, Bayonetta 2, Donkey Kong, Pokemon OR und AS. Das sind alles AAA Titel mit hohen Entwicklungskosten und langjähriger Entwicklungszeit.
 
@Xe77a: Was haben Sony und Microsoft denn revolutionäres aufgetischt außer den gleichen verbuggten, Xten Abklatsch von Fifa und Co. der letzten Jahre? Da hat Nintendo unterm Strich mehr vorzuweisen und ich bin ganz froh das meiner Wii U der ganze halbjährliche neu aufgewärmte Mist erspart bleibt.
 
@Xe77a: D.I.C.E Awards 2015 -> Fighting game of the year: Super smash bros für Wii U. Racing game of the year: Mario Kart 8 für Wii U. Handheld game of the year: Super smash bros für 3DS... Auch wenn Dir die Games nicht gefallen, so ganz daneben lagen diese wohl doch nicht... ;) Mit solchen genialen Spielen kommt man tatsächlich schnell an Geld. :P
 
@snaky2k8: Ich als langjähriger Nintendo-Fan bin ich wirklich mehr als schockiert, was die sich momentan leisten. Anstatt froh zu sein, dass es Let's Player gibt, die dafür sorgen, dass die breite Masse sich von der Qualität der Spiele überzeugen kann, zieht man genau diese Leute ab.
Auch wenn ich weiß, dass es nicht repräsentativ ist, gibt es in meinem Bekanntenkreis in erste Linie Playstation- und Xbox- Fans, die sich aber aufgrund einiger Let's Play Videos dazu entschlossen haben, doch noch eine Nintendo-Konsole zu kaufen.
Nintendo sollte wirklich aufpassen, auf diese Weise kann man sich ziemlich schnell selbst ins aus katapultieren, Image-Schäden haben schon einige Firmen ruiniert...
 
@snaky2k8: Vor Jahren haben die schon Fan Projekte zu Zelda und Co abgewürgt, ich finde Nintendos Image nicht gerade positiv, unabhängig von der Qualität der Spiele, weil die stimmt imho sehr oft.
 
"Zahl von Anmeldungen, mit der man so nicht gerechnet hätte."
> warum? haben 2 Leute sich angelmeldet?

"Die Mitarbeiter des Unternehmens interpretieren dies so, dass die YouTuber geradezu begeistert von der Neuerung sind und nun in Scharen in das Programm strömen"
> klaaar... welche Drogen nehmen die dann?
... kann ich mir irgendwie garnicht vorstellen, das es jemanden gibt, der davon begeistert ist...
das ist eine sog. "LOSE LOSE SITUATION"
 
@baeri: es haben sich halt viele angemeldet, weil die kein Bock haben, dass ihr kompletter Kanal gestriked wird. Und das ist halt schon sehr scheiße. ich habe min. 2 YouTuber, denen ich fogel, die ausschließlich nintendo Spiele gespielt haben. Die gucken im Moment echt doof in die Röhre...
 
Damit hat es Ninendo endgültig geschaft sich ins aus zu schiessen. wünsche dem unternehmen viel erfolg beim misserfolg.
 
"Die Mitarbeiter des Unternehmens interpretieren dies so, dass die YouTuber geradezu begeistert von der Neuerung sind und nun in Scharen in das Programm strömen."

Gibt es dafür eine Quelle? Oder hat sich das der Redakteur ausgedacht?
 
@Skidrow: Zweiter Satz in der PM: "Due to your enthusiasm for the program, we’re receiving a higher volume of applications to register channels & videos than expected."
 
@Slurp: Danke. Dann ist Nintendo tatsächlich noch dümmer als ich geahnt hätte.
 
@Skidrow: Das ist PR
 
Soll mir Nintendo mal plausibel erklären, warum die Youtuber glücklich sind, dass sie Geld an Nintendo abgeben müssen?
 
@gntwolff: Wenn du es so formulierst dann kann die Antwort ja gar nicht positiv enden. Im Prinzip ist das ganze eine Lizenz die man damit erwirbt. Und diese Lizenz bekommt man als normalsterblicher jetzt ziemlich einfach durch dieses Programm.
Das ist das einzig Positive was ich von YouTuber-Seite erkennen kann.
 
>Auf dieser sind verschiedene Titel, wie beispielsweise die Pokemon-Spiele, nicht zu finden.
Dazu muss ich etwas sagen. Dies kommt immer wieder auf - jedoch gehört die Marke Pokémon dem Unternehmen "Pokémon Inc." und nicht Nintendo.
Nintendo besitzt zwar (zusammen mit einem ihrer Tochterunternehmen) den Löwenanteil an Pokémon Inc., jedoch handelt dieses Unternehmen eigenständig.
Beispiele dafür gab es schon in der Vergangenheit öfters. So hat Pokémon eine Handy-App herausgebracht (wogegen sich Nintendo normal wehrt) und unterstützt oft erst Jahre später eine neue Plattform von Nintendo. Zudem haben sie die alten Pokémon-Spiele nicht für einen digitalen release (Virtual Console) freigegeben.
Einzig das Marketing und den Vertrieb der Pokémon-Spiele übernimmt Nintendo.

Wie Pokémon inc. also mit der YouTube-Sache umgeht ist meines Wissens nach völlig unbekannt und hat nichts mit Nintendo zu tun.
 
@Matti-Koopa: Danke für die Info. Wegen solcher Zusatzinfos liest man die Kommentare (y)
 
Bisherige Reaktion der Szene und dann ein Link auf die eigene Webseite? Auf 4Players war die Reaktion der Community genau andersherum als hier auf WF.
 
@Lloyyd: Nicht nur dort. Nintendo macht, solange sie auch Kritik zulassen, alles richtig. Hier und vielerorts wird halt allzugern bashing betrieben. Nintendo dürfts schon lange nicht mehr geben, wenn die ganzen Unkenrufe recht behalten hätten. Take it easy. Weiter so bigN, bleibt Euch treu!!
 
@TuxIsGreat: Das Problem ist nur das Sony und Microsoft eventuell Blut lecken und auch wollen, so ala "Der bekommt was? Ich will auch" und was dann losgeht kannst du dir vorstellen. Da verdienen YouTuber unterm strich nämlich nichts sondern zahlen noch drauf. Ich kann mir vorstellen das es ne schweinearbeit ist sowas zu machen.
 
@MarcelP: Na und? Die Konsequenz ist dann, dass sie mit dem öffentlichen spielen aufhören und die Sache ist erledigt. Fakt ist nun einmal, dass kein Lets Player die Rechte an den Spielen besitzt. Wenn Sie also weiter den Zuschauern Spiele vorspielen wollen, haben sie sich an Regeln zu halten.

Nintendo macht hier alles richtig.
 
@Darksim: Fakt ist aber auch das wahrscheinlich ohne Let's Player heutzutage Kaufentscheidungen anders gefällt werden würden. Entweder kaufen die Leute sich das Ding gar nicht oder sie ziehen es sich über andere Kanäle und dadurch entstehen sicherlich auch Kaufverluste. Sowas wie Demos gibt's ja kaum noch, speziell bei den "großen" Spielen. Bei den Videos hat man wenigstens ansatzweise die Chance mal zu schauen wie alles ist. Ich selber bin froh das es sowas gibt weil ich dadurch 2 Spiele gar nicht erst gekauft und dadurch Geld gespart habe.
 
@MarcelP: Also sorry aber, gibt es keine Videothek in deiner Nähe? Ich leihe mir ein Spiel aus wenn ich skeptisch bin und spiele es lieber _selber_ als irgendeinen Pseudo-Witzigen Typen beim spielen zuzuschauen. Ich hab prinzipiell nichts gegen LetsPlay, aber glaubwürdig ist dort keiner, alle wollen nur das Geld und keiner macht seine Videos um Leuten die Kaufentscheidung zu "erleichtern".
 
@Lloyyd: Videotheken sind bei uns seit Jahren schon ausgestorben. Übrigens gibts lets player die durchaus auf normalen Niveau arbeiten. Was die dort erzählen ist für mich aber am ende ehr Nebensache.
 
@Lloyyd: Ist ja auch kein schlechtes System so wie WF es gerne darstellen will. Nintendo hat bisher nämlich 100% der Einnahmen an Youtube Videos gefordert. Es lief zwar mehr oder weniger auf freiwilliger Basis aber es waren 100% und wer sich da geweigert hat der hat einen Strike bekommen oder die Videos wurden ganz gesperrt. Jetzt darf jeder der sich anmeldet Nintendo Videos hochladen und zahlt "nur" 40% an Nintendo. Klar jetzt muss jeder Zahlen auch die die sich vorher geweigert oder falsche angaben gemacht haben. So Negativ ist das nicht und auch die Youtuber sehen das nicht so schlimm.
 
@picasso22: Ja, so siehts aus. Frag mich auch wieso WF hier nur die halbe Wahrheit erzählt.
 
@Lloyyd: Na es macht doch Spass auf bigN drauf zu hauen, das ist ja sehr in Mode gekommen. Gute Nachrichten hab ich hier noch keine gelesen und da hätte es so einige gegeben. Vom 12.-18.01. befanden sich z.B. vier Games für Nintendo Konsolen in den Top Ten der Deutschen Softwarecharts, zwei für die Wii U, zwei für den 3DS. Es läuft sicher nicht perfekt, aber Nintendo ist zum Glück weit entfernt von der Bildfläche zu verschwinden. Der große Aufschrei ist in den Fachkreisen, bei allem was ich jetzt gelesen habe, auch ausgeblieben. Ich hoffe das die Qualität der Lets Plays steigen wird und objektiv berichtet werden kann. Wenn Nintendo objektive, faire Kritik nicht zulassen sollte, würde ich es auch nicht gut heissen.
 
Also ein Unternehemen dem es angeblich nicht mehr so gut geht, sollte eigentlich mit den Kunden und Fans anders umgehen...

Für mich jedenfalls ist das ganze kostenlose Werbung. Und hilft auch teilweise, wenn man in einem Spiel einfach nicht mehr weiterkommt.

Wo da jetzt genau der Nachteil für Nintendo sein soll, verstehe ich nicht.
Dann sollten sie halt Mitarbeiter einstellen, die die Spiele selbst durchspielen und auf der Seite zur Verfügung stellen. Aber das tun sie ja nicht.
 
@andi1983: Die Praxis ist durchaus fragwürdig, jedoch absolut rechtens. Unabhängig davon ist Nintendo eine der wenigen großen Unternehmen die sich um Kunden und Fans kümmern. Die WiiU ist bisher nicht gut angekommen, trotzdem tut Nintendo alles um die Fans mit tollen Titeln, Updates und neuen Inhalten zu versorgen. Blicken wir doch mal auf Sony. Deren Vita ist ebenso gefloppt und wurde einfach offiziell vor über einem Jahr fallen gelassen mit der Aussage " wir entwickeln keine AAA Spiele mehr die lohnen sich nicht".

Auch die Spiele von BigN haben eine ganz andere Qualität, denn während die großen auf Zugpferde wie CallofDuty, Fifa, Battlefield, Assassins Creed usw. setzen welche jedes Jahr neu aufgelegt werden und dazu noch immer mehr bugs enthalten, sonst aber nichts neues bieten, setzt Nintendo wenigstens auf sinnvolle Neuerungen und innovative Ideen die immer wieder, selbst bei altbekannten Serien, ein Aha-Erlebnis auslöst.
 
+++ Anmeldung an der GEZ Haushaltspauschale seit 2014 übertrifft alle Erwartungen +++ Minister sind sehr zufrieden und habe nicht damit gerechnet, dass so viele Deutsche mit machen, um die Qualität von Rundfunk und Fernsehen zu verbessern +++
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte