WhatsApp: Telefonie-Funktion taucht bei ersten Nutzern jetzt auf

Der populäre Messenger WhatsApp bekommt nun endlich das schon seit einiger Zeit in der Entwicklung befindliche Feature für die Sprachtelefonie. Nach mehreren Verzögerungen und technischen Problemen haben die Entwickler nun begonnen, eine ... mehr... App, Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: Whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp Whatsapp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was soll das ganze bringen, wenn es sowieso über den Mobilfunktarif abgerechnet wird und nicht über den Datentarif. Das macht höchstens Sinn bei Leuten, die man nicht im Telefonbuch hat. Aber Leute, die ich auch tatsächlich anrufen würde, habe ich ohnehin im Telefonbuch, kann sie also auch so anrufen. Wozu also über die App?

Das einzig sinnvolle Szenario was ich sehe, ist wenn man gerade eh in der App ist, das texten nicht ganz zum gewünschten Erfolg führt und man dann anruft, um zu präzisieren was genau man will. Und selbst in diesem Szenario ist der einzige Vorteil die Bequemlichkeit.

Warum dieses Feature also so lang erwartet wurde, kann ich mir nicht so ganz erklären. Vielleicht kann mich ja jemand erleuchten.
 
@Jolka: Wie jetzt? Das wird doch zukünftig über die Datenverbindung laufen oder? Aus WhatsApp heraus jemanden normal anrufen kann man seit Jahren.
 
@elox: Achso, ok. Wenn das so ist. Ich habe bei mir nur gerade geguckt und ganz oben im Menü steht "Anruf". Ich habe nie drauf geachtet und dachte es sei neu. Als ich draufgedrückt hab, kam die Warnung, dass es über den Mobilfunktarif geht.

Dann war es wohl einfach nur ein Missverständnis, wenn du sagst, dass es das schon lange gibt.
 
@Jolka: Wo liest du das raus? Und Leute die ich nicht im Telefonbuch habe, habe ich auch nicht bei WhatsApp, da hier ein 1 zu 1 Vergleich stattfindet. Eine Anrufmöglichkeit aus WhatsApp heraus über Mobilfunk ist schon in allen aktuellen Versionen seit mindestens einem Jahr vorhanden und ein mehr als alter Hut. Hier geht es eben um VoIP (Datentarif), und da ist der Vorteil klar.
 
@SpiDe1500: Wenn es über den Datenarif geht, ist es klar, ja. Wie ich in meiner Antwort an elox schon geschrieben habe, war es wohl ein Missverständnis meinerseits.

Aber wegen den Kontakten: Nicht unbedingt, weil ich in Gruppen bin und ich nicht jede Person aus der Gruppe in meinem Telefonbuch habe.
 
@Jolka:
Ich hab nur ein o2 + Internet Flat...

'Das kommt mir ganz gelegen, kann jetzt nämlich Freunde aus andren Anbietern "kostenlos" anrufen
 
@Bilaltore: es sei denn die bist in der ubahn oder mit einem schnellen zug unterwegs. oder du bist irgendwo aufm dorf. ;)
 
ups... also bei mir bringt die Sache auch nix...Von hinten durch die Brust ins Auge...sollen doch eine eigene Version für den PC/Laptop rausbringen und gut. Einfach starten und Texten oder Anrufen.
 
@Vatter1: es gibt whats app bereits für PC , läuft zwar nur im Chrome derzeit aber funktioniert wunderbar. geht allerdings weiterhin über die handy verbindunge derzeit noch. was mich aber absolut nicht stört, der traffic ist ja nun nix.
 
VOIP über Mobildatenfunk macht zur Zeit gar keinen Sinn. Zu langsam, zu instabil, zu teuer. In meinem Fall könnte ich damit dazu nicht mal jemanden anrufen. Da ist WhatsApp noch nicht angekommen. Keiner nutzt das.
 
@yournightmare: Wesen die den ganzen Tag Sprachnachrichten aufnehmen, verschicken und empfangen können gerne auch so direkt telefonieren? ;)
 
@yournightmare: Also ich habe mit D1 überall H+, und wo kein H+ ist, gibt es LTE. Aber dennoch ist es mit voip nicht so dolle, da man mit 1GB Flat nicht weit kommt. Und mehr als 1 GB wird wieder teuer.
 
@Jetiman: Mit 1GB hat man ca 2000 Minuten VoiP.
 
@Ashokas: Da habe ich meine Zweifel.

Wobei selbst wenn, wieso 1 GB für 2000 Minuten verschwenden, wenn du für 2000 Minuten gar nichts zu verschwenden brauchst?
 
@yournightmare: Du kannst soviel zweifeln wie Du willst. Beim iPhone werden bei einem FaceTime Audio Gespräch immer die verbrauchten Daten angezeigt. Alleine das Du das anzweifelst sagt aus, dass Du dich damit nicht auseinandergesetzt hast und somit nicht wirklich eine Ahnung davon hast.

Und wieso muss ich keine 2000 Min Verschwenden? Wenn ich unterwegs bin und jemanden im Ausland anrufen möchte, ist das immer noch günstiger als normal anzurufen.
 
@yournightmare: Voip über Mobildatenfunk macht sogar sehr viel Sinn, wenn derjenige den man anruft sich im Ausland befindet. Oder für Leute die noch Familien im Ausland haben und angerufen werden. Ich habe locker 200-300 Minuten im Monate nur über FaceTime Audio/Viber. Und die hälfte davon geht ins Ausland.
Und, zumindest bei FaceTime, ist die Audioqualität um längen besser als das GSM Netz. Außer man ist T-Mobile oder Vodafone Kunde und hat HD Audio und ein entsprechendes Smartphone.
 
@Ashokas: Ich habe selber Verwandschaft im Ausland. Ich nutze selber VOIP um mit denen in Kontakt zu bleiben, wobei nichts WhatsApp, WhatsApp kennt dort niemand, aber trotzdem, dafür verschwendet man doch kein Datenvolumen. VOIP zuhause über WLAN kann in diesem seltenen Fall Sinn machen, VOIP über Mobilfunk macht zumindest im Jahre 2015 keinen Sinn.
 
@yournightmare: Bei 500kb pro min, immer noch besser als über die Tel Rechnung zu telefonieren.
 
@Ashokas: damit hast du das einzige sinnvolle argument für voip gebracht.
 
@yournightmare: Wieso instabil? VOIP ist bei mir auf dem Handy stabil. Ich baue öfters mal einen VPN nach Hause auf, und rufe dann öfters mit meiner Festnetznummer irgendwo an. Es funktioniert jedoch nur mit 3G und 4G.

Wenn du D1 hast, kann es sein, das VOIP gar nicht funktioniert, denn dazu muss in deinem Vertrag auch VOIP erlaubt sein, ist dies nicht der Fall, so drosselt D1 alle Verbindungen die sie für VOIP halten, soweit herunter, das nichts mehr geht. Auch ein VPN hilft hier nichts, denn sobald länger als 1 Sekunde ein Symmetrischer Traffic über den VPN festgestellt wird, so wird dieser auch gnadenlos gedrosselt.
 
@basti2k: Ich habe die Stabilität von VOIP über Mobilfunk noch nicht ausprobiert. Ich kann aber noch nicht mal vernünftig surfen wie zuhause. Verbindung reist oft ab. Da wird VOIP wohl kaum gehen.
 
@yournightmare: Das Standard-VOIP Protokoll benötigt ca. 8-16kb/sec symmetrischen Traffic. Der Ping sollte nicht über 200ms zu deinem VOIP-Anbieter liegen.

(Wenn du es so wie ich machst, dann ist dieser gemeinte VOIP-Anbieter meine Fritzbox, da dies dort noch mal gepuffert und dann über die eigentliche VOIP-Verbindung weitergeleitet wird).

So sieht es bei mir auf dem Smartphone aus ;)
http://abload.de/img/screenshot_2015-01-3158rai.png
 
Hmm , die Frage ist halt wieviel Minuten kann man z.B. mit 2 GB telefonieren ? Angenommen ich komme auf 400 Minuten ( nur sporatisch in den Raum geworfen ). Wäre es doch schon wieder Cool wenn man von zB. von Congstar die 5 GB Datenflat für 19 € bucht. Dann kann man damit ausreichend telefonieren und auch noch reichlich surfen, ist Vertraglich nicht gebunden und man hat im Verhältnis eine gute Wahl getroffen. Selbst die paar Minuten die man ins Festnetz anruft bei 9 Cent die Minute kommt man vielleicht als Normalo auf 25 €. Wie gesagt ist halt nur sporatisch Gedacht und setzt voraus das die meisten die man anruft auch Whatsapp haben. Aber kann Hangouts von Google das nicht schon alles ?
 
@Greyhair: 1 MB sind ca 2 min VoiP. Kommt auf den Dienst an. Skype verbraucht am meisten Daten, ca 700kb pro min. Die meisten anderen Dienste ca 500-600 kb pro min.
 
Also wären 1 GB über 1000 minuten das sollte auf jedenfall für mich ausreichen. Die Frage ist ob sie es Praxistauglich bekommen und ob es bei schlechter Verbindung läuft
 
das is doch quark. überall gibts flats dazu wo sogar minimaler empfang reicht zum telefonieren. versuch mal in der ubahn oder ausm zug raus jemand per voip anzurufen. das is doch quark. ganz davon abgesehn verlabert man sich dann wieder das datenvolumen und damit fängt der stress wie vor 10 jahren wieder an das man schnell zum ende kommen will.
 
@Greyhair :

Bei Congstar geht VOIP,Skype etc nicht, steht auch in den AGB. Habs auch getestet , die blocken einfach.

Aber bei Blau hab ich das ne zeitlang gemacht, mit der CSip Simple app:Einfach die VOIP Daten vom Provider eintragen. In HD Telefonie (G722) wenn ich zuhause anrufe klingt das, als ob der andere neben mir steht.. Verglichen mit gsm ist die Schrott. Voip ist echte sprachqualität wenn sie funktioniert..

Aber VOIP funktioniert bei mir nur bei mind 3-4 Balken und HSDPA, edge usw geht nicht.
Man versteht kein wort. Auch wenn es theoretisch nur 8-16kb braucht es geht einfach nicht, selbst bei HSDPA musste ich manchmal nochmal anrufen weil der angerufene mich nicht hören konnte..

LTE hatte ich nie, aber es gibt einen schönen Tarif mit Tkom LTE 1 GB 13,45€ und werd ne 2te karte nehmen als prepaid für Gsm oder sms erreichbarkeit/GSM Telefonieren und erreichbarkeit.

Man braucht natürlich dann ein LTE Handy mit twin Card, aber billiger kriegt man dann keinen Tarif..
Ich sehe net ein für 26 € die allnetflat zu kaufen nur damit ich LTE hab oder ab u zu mal telefoniere.

Die Twincard LTE Handys kosten ja nicht die Welt.
 
Whatsapp hat eine größere Nutzerbasis und die besseren Apps, als Skype. Einziger Vorteil von Skype (soweit mir gerade einfällt), ist die Videotelefonie...
 
Erstmal abwarten. Was bringt eine Telefonfunktion, wenn es gegenüber nicht klingelt. Wenn ich jetzt z.B. mit Skype oder Hangouts jemanden anrufen würde, der seit 3 Stunden sein Smartphone nicht angerührt hat, kann ich das x mal versuchen. Gegenüber wird es nicht klingeln. Die Apps müssen aktiv laufen...
 
@Siniox: ??? WhatsApp läuft doch aktiv, oder was meinst du, warum du sofort - wie bei einer SMS - benachrichtigt wirst, wenn eine neue Meldung aufgelaufen ist? Das ist also mit Sicherheit kein Problem.
 
@Siniox: Willkommen in der neuen Welt der Pushbenachrichtigungen. :-)
 
Für mich völlig sinnlos. Ein All-Flat-Tarif kostet nicht die Welt, wenn ich also telefonieren möchte, dann auf die "normale" Art. VOIP ohne WLAN in wackeligen Datennetzen ist nur etwas für Meganerds.

Viel wichtiger finde ich "handsfree" Sprachnachrichten z.B. im Auto. Es nervt tierisch, dass man beim Einsprechen die ganze Zeit einen kleinen Button festhalten muss und andererseits bei jeder eingehenden Nachricht wieder einen Button drücken muss. Bei WhatsApp im Vordergrund sollten Sprachnachrichten automatisch abgespielt werden und ein einzelner Druck sollte reichen, um eine Sprachnachricht aufzunehmen, mit automatischer Pauseerkennung am Ende. Dann kann man sich VOIP schenken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!