2,2 Mio. Autos betroffen: Sicherheitslücke bei BMW ConnectedDrive

Eine Sicherheitslücke in BMWs "ConnectedDrive" hat dafür gesorgt, dass Millionen Fahrzeuge von Fremden über Mobilfunk geöffnet werden können. BMW will alle betroffenen Modelle bis zum 31. Januar mit einem Update versorgt haben, das sich automatisch ... mehr... Auto, Fahrzeug, BMW Bildquelle: BMW Auto, Fahrzeug, BMW Auto, Fahrzeug, BMW BMW

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da bekommt Uber ja direkt Konkurrenz von BMW. Wie heisst es doch bei denen: "Get a taxi, private car or rideshare from your mobile phone."
 
2,2 Million betroffen laut ADAC? Dann kann es zwischen einem und 5 Millionen Autos betreffen :D
 
@LoD14: Wahrscheinlich hat BMW nicht genug Werbung bei dem ADAC geschaltet. Deren Testberichte sind ja nachweislich "finanziell korrigierbar". Schade um ein einst gutes Unternehmen. Naja... eigentlich schade um beide Marken. "Murks in Germany"
 
Immer diese angeblichen Lücken. Es ist halt nunmal so, wenn man staatliche Hintertüren einbaut, werden die auch von anderen gefunden. Neudings eben nicht nur mehr bei Routern sondern auch in unseren Autos. Schöne neue Welt.
 
@gerhardt_w: laut spiegel lief da ein teil der kommunikation unverschlüsselt. dass das eine "staatliche hintertür" ist, glaub ich nicht. da glaub ich eher, dass der staat dann einen entsprechenden schlüssel zum entschlüsseln hätte. wenn sowas aber ganz unverschlüsselt läuft glaub ich eher an schlicht und ergreifend dämliche ingenieure.
 
@gerhardt_w: Cool, eine staatliche Hintertür, die JEDER benutzen kann. Logisch :)
 
War nur eine Frage der Zeit.

Bei der Menge an elektronischem Schnickschnack den die Fahrzeuge heutzutage eingebaut haben, wundert es mich das erst jetzt eine Schwachstelle entdeckt wurde.
Die anderen Autohersteller werden bestimmt bald nach ziehen. (lol)
 
@Brassel: hat doch damals schon mit der IR ZV begonnen, die man per lernbare Fernbedienung überlisten konnte^^
 
Mich würde interessieren, ob das nur Fahrzuge betrifft, die das Connected-Drive Abo auch aktiviert haben, oder ob alle Fahrzeuge mit der notwendigen Ausstattung betroffen sind.
 
wozu auch immer das schloss in software gesichert wird - ich glaube ein sicherheitsschloss mit mechanik kostet nen räuber mehr zeit..
 
@freakedenough: Du kannst über ConnectedDrive u.A. dein Auto über das Smartphone ver- bzw. entriegeln.
Eigentlich ne coole Sache aber natürlich blöd, wenn das ganze unverschlüsselt passiert.
 
@2-HOT-4-TV: Also mir erschließt es sich nicht, was daran toll sein soll wenn ich mein Auto mit einem Smartphone öffnen oder schliessen kann.
Wofür ist dann der Zündschlüssel noch notwendig ???
 
@Brassel: Die Autos haben keinen Zündschlüssel mehr... ;-)
Ich pers. weiß aber auch nicht, wozu ich mein Auto übers Handy ent- oder verriegeln können sollte (wie auch die anderen Funktionen von ConnectedDrive für mich pers. vollkommen sinnlos sind).
 
@Brassel: Ich fand das schon das ein oder andere mal ganz nützlich. In erster Linie ist es natürlich Spielerei aber mir ist es schon ein paar Mal passiert, dass ich kurz ans Auto wollte und den Schlüssel nicht dabei hatte. Oder die Freundin kommt gerade vorbei und kann noch eben was ausm Kofferraum mitnehmen :D
 
können wir diese Fehlentwicklung nun endlich aufgeben, aus mobilen Infosnarttainment-Anlagen wieder Autos machen, und unsere Investitionen in F&E stecken, die tatsächlich sinnvoll ist?
 
das apple der autoindustrie, überteuert und fehlerhaft ;-)
 
@Greengoose: Also mir ist noch nirgendwo untergekommen, das BMW in Billiglohn Länder produzieren lässt, wobei die Arbeiter sich wegen der unmenschlichen Bedingungen sogar das Leben nehmen.
Bei Apple ist das bekannt, die lassen bei Foxcon produzieren.
 
@Brassel: zu billiglohn Ländern. da bist du dann aber schlecht informiert, aber egal. Freundschaft ;-)
 
Ich frage mich jetzt gerade nur ob das der Fehler ist der schon seit Ewigkeiten von Autodieben ausgenutzt wird und sofort die Türen eines BMW öffnet und das Auto sogar startet, oder ob das noch ein anderer ist.
 
@Freudian: Fürs kurzschließen benötigst du etwas mehr Ausstattung. Du musst an den Canbus (Scheibe durchbrechen oder an der passenden Stelle ein Loch in die Karosserie schneiden) und dort mit BruteForce ans System kommen.
Das geht nicht einfach so über das Mobilfunknetz.
Die kannst über ConnectedDrive auch nicht den Wagen starten oder irgendwelche Fahrfunktionen beeinflussen. Damit kannst du das Auto öffnen, die Klimaanalge, das Licht und das Entertainmentsystem steuern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen