Nintendo: "Let's Play"-YouTuber sollen zahlen und Kontrolle abgeben

Der japanische Spielehersteller Nintendo dürfte sich neuen Ärger mit den Fans seiner Games einhandeln. Das Unternehmen will zukünftig nicht nur einen ordentlichen Anteil an den Werbeeinnahmen der Produzenten von so genannten "Let's Play"-Videos, ... mehr... Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Bildquelle: Nintendo Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sorry, aber mehr als "Fuck you Nintendo" kann man hierbei gar nicht schreiben ...
 
@Sam Fisher: Nö, eher kann man das zu den Lets Playern sagen.
 
@Gordon Stens: Lets Player sind ENORM gute Werbung für Spieleentwickler. Viele Leute entdecken dadurch neue Spiele die sie so vielleicht so gar nicht entdeckt hätten.

Nintendos entscheidung in dieser hinsicht is daher sehr zweifelhaft. Sony macht es da mit direkt eingebautem Twitch-Streaming und Direktupload zu YouTube richtig.
 
@sh4ni: Ich habe nicht viel Geld übrig für Spiele. Lets Plays sind enorme Einkaufshilfen. AC Unity auf der XBox One und Civ Beyond Earth auf dem PC hab ich nur wegen den Lets Plays vor der Veröffentlichung.
 
@Chris Sedlmair: Früher gabe es Demos, oder man konnte Spiele (gerade Nintendos Cartridges) in der Videothek nebenan mal für 1-2 Tage ausleihen. Beides ist fast ausgestorben und es heißt eigentlich "Friss oder stirb!". zwar gibt es noch die generellen Bewertungen von Gamestar, 4Players usw.... aber wie heißt es so schön... Bilder sagen mehr als Tausend Worte... Videos mehr als eine Milliarde!
 
@sh4ni: Kann ich nur bestätigen. Let's Player ersparen der Gamebranche jedes Jahre Milliarden(!) an Werbebudgets. Ich bin Kaufmann und kenne mich im Marketing aus. Diese Aktion wird am Ende Nintendo nicht viel einbringen. Sie werden aber massig Werbung verlieren und erneut einen tierischen Image Verlust erleiden. Und das sage ich als Nintendo "Fanboy"... seit dem NES/GameBoy hatte ich bis zur Wii JEDE Konsole und NUR Nintendo Konsolen! Doch was Nintendo in den letzten Jahren so abzieht... ich habe absichtlich die neue Wii U nicht gekauft... nicht weil ich sie schlecht finde oder es keine guten Games gibt... gibt einige. Aber aus Prinzip... denn so eine Geschäftspolitik unterstütze ich nicht.
Ich rate jedem Let'S Player einfach, nichts mehr von Nintendo zu zeigen. Doof für die, die sich bisher auf Nintendo spezialisiert haben, aber gibt genug Alternativen, um sein Hobby auszuleben und damit sogar Geld zu machen!
 
@Sam Fisher: Die Youtuber nutzen Nintendo-Inhalte, um damit Geld zu verdienen. Rechtlich ist Nintendos Forderung einwandfrei und in anderen Geschäftsfeldern Gang und Gäbe. Auch wenn sich die Lets Player nicht für betriebswirtschaftliche/lizenzrechtliche Feinheiten interessieren.

Magazine und Websiten müssen für jedes Lückenfüller-Bild und jeder Sekunde einfachster Aufzugmusik Lizenzgebühren abdrücken. Auch wenn der Artikel der eigentliche Inhalt ist und das Bild/die Musik durch x-beliebige andere ersetzt werden könnte. Warum also sollten Lets Player gesondert behandelt werden?
 
@Niccolo Machiavelli: ihr tut ja so als ob JEDER let´s player damit Tausende euro im Monat verdient. Die Wahrheit ist aber das es nur ganz wenige % sind die davon wirklich leben können und noch weniger die damit richtig Geld machen. Die meisten hingegen verdienen unterm strich nichts daran und machen es weil es einfach spass bringt.
 
@coi: Seit wann sind die Lizenzgebühren die Nutzung von Inhalten vom eigenen Verdienst abhängig?

Argumentierst du so auch gegenüber deinen Händlern? "Ich kann nicht vom Spielen leben, und spiele eigentlich nur zum Spaß, dafür hätte ich gerne das Spiel günstiger"
 
@Niccolo Machiavelli: Dann rechne aber bitte die Werbezeit auch mit ein. Fast jeder Youtuber der alte Nintendo GBA NES usw zeigt muss sich noch viel mehr an Equipment zulegen um das überhaupt zu machen. Zusätzlich muss der Youtuber auch noch das Spiel + die Konsole kaufen. Wenn ich mir überlege wie viel Geld Nintendo jedes Jahr in Werbung im TV, Kino, Plakate usw investiert sollten sie Froh sein noch irgendwo etwas kostenlose Werbung zu bekommen. Die Geschäftszahlen für den Europäischen und amerikanischen Markt werden jedes Jahr schlechter und JETZT VERSUCHEN SIE SCHON MIT SOLCHEN MITTELN ETWAS GELD NEBENHER ZU MACHEN. EINE SCHANDE.
Ich hätte mir nie eine WiiU gekauft wenn ich mir nicht monatelang LetsPlays von diversen Spielen für die WiiU angeschaut hätte.
 
@Pyroneo: Werbezeit? Die meisten Lets Play sind so schlecht und lieblos, dass sich danach kaum noch einer das Spiel kaufen wird. Und der Rest verdient damit Kohle. Ich habe kein Mitleid.
 
@Niccolo Machiavelli: stimmt, da ist aber auch gleich der Haken an der ganzen Sache. Warum will Nintendo dann an so schlechter Qualität mitverdienen? Damit schneiden die sich wieder nur ins eigene Fleisch. Die Produkte von denen werden von Jahr zu Jahr Qualitativ auch nur schlechter, es kommen immer weniger Spiele die es nicht auch schon für die vorherige Konsole gab, zum Beispiel Mario Kart, Super Smash Brothers. Es wird immer nur mit dem gleichen Spielprinzip weiter gemacht. Wenn jetzt auch noch das letzte bisschen Öffentlichkeitsarbeit durch Dritte, in welcher qualitativen Form auch immer, zunichte gemacht wird, kriegt Nintendo in den nächsten Jahren nur noch mehr Probleme. Sollten die ihr vorhaben durchsetzen sehe ich echt schwarz für Nintendo denn ohne Youtube, Twitch und co werden sie viel an Werbung in Form von Faszinierten Spielern verlieren.
 
@Pyroneo: So viele schlaue Leute hier im Winfuture-Forum. Du wirst doch nicht ernsthaft behaupten, dass du das besser durchdacht hast, als die Herren von Nintendo. Bis jetzt wirkst du auf mich nur auf empörtes Kind mit Schnappatmung.
 
@coi: Dazu kommt noch das die Hit Zahlen für die LetzPlayer enorm eingebrochen sind, wer sich durch 80 Parts LetzPlay quält um diese zu produzieren und pro Part 80 bis 150 Hits generiert, Respekt. Nach einem Jahr bleiben 80Cent für ein LetzPlay
 
@Niccolo Machiavelli: Und demnächst darf man keine Namenhafte Kleidung mehr in den Medien tragen, da die Hersteller Lizenzgebühren dafür verlangen? Gehts noch?
 
@knirps: Wenn du beim Verwenden der Kleidung AGBs zustimmst, welche das öffentliche Aufführen der Klamotten ohne der schriftlichen Einwilligung des Herstellers verbieten, hast du dich auch daran zu halten.
 
@Niccolo Machiavelli: Nachträgliche AGBs bzw. Eulas sind in Deutschland nichtig. Da sie erst nach dem Verkauf gezeigt werden, was sie in Deutschland ungültig macht.
 
@knirps: Deswegen bietet sie so gut wie jeder Publisher auch online zum Lesen an. Wer will, der kann also.
 
@Niccolo Machiavelli: Wenn ich mir das Spiel im laden kaufe... was für die meisten Konsolen immer noch üblich ist, ist das Gegenstandslos.
 
@knirps: Das wage ich zu bezweifeln. Und selbst wenn die EULA vorher ist, bleibt dir nur die Option, das Spiel zurückzugeben und das Geld zurückzuverlangen. Was die Lets-Player offensichtlich nicht gemacht haben. Die haben zugestimmt. Ansonsten hätten sie das Spiel nicht auf ihren Rechnern. Was deinen Vorwurf also so oder so irrelevant macht.
 
@Niccolo Machiavelli: Bleibt es nicht. Es ist gegenstandslos, hat keine Rechtwirksamkeit in Deutschland. Kann man getrost ignorieren.
 
@knirps: Lol, für dich Kunde also ein Freibrief, alles mit dem Produkt zu machen, was du willst? Also auch hochladen und weiterverteilen? Hier solltest du "Gehts noch" schreien, nicht weiter oben. Ich hoffe für das Wohl deiner Mitmenschen, dass du weit weg vom Bereich der Rechtsberatung arbeitest.

Wie gesagt: Wenn du mit der Eula nicht einverstanden bist, hast du nur die Möglichkeit, das Geld zurückzufordern. Nicht mehr, nicht weniger.
 
@Niccolo Machiavelli: Solange ich das Produkt nach Deutschen Gesetzen behandel, habe ich den Freibrief ja. In diesem konkreten Fall Lets Plays zeigen zu dürfen.
 
@knirps: Eben nicht! Du darfst die Software zurückgeben, wenn du mit dem Eula oder der Art, wie es dir unterbreitet wurde, nicht zufrieden bist. Es gibt keine (!) andere rechtlich korrekte Möglichkeit. Weil nämlich kein Vertrag zustande kommst. Keiner liefert. Auch der Hersteller nicht.

Würden deine Gehirnfürze stimmen, gäbe es in Deutschland keine einzige illegale Kopie. Wir können ja mal, die Probe aufs Exempel machen, indem du Software so weiterverbreitest und danach eine Selbstanzeige stellst. Lass uns wissen, wie es dir ergeht. Bis dahin bitte ich dich, nicht weiter einen solchen Unsinn in die Öffentlichkeit hinauszuposaunen.
 
@Niccolo Machiavelli: Nochmals: Eulas und AGBs vor dem Kauf sind null und nichtig. Ob sie mir passen oder nicht kann mir egal sein, da kein rechtsgegenstand!
 
@knirps: Das bestreite ich nicht. Nur deine Fieberträume, dass du dank ungültiger Eula alles mit der Software machen darfst, was du willst.
 
@Niccolo Machiavelli: Das hab ich nicht behauptet. Ich beende die Debatte mit dir, da ich deiner wilden Interpretationen kein Forum mehr bieten möchte.
 
@knirps: Lol. Du leitest aus ungültigen Eulas die volle Narrenfreiheit und u.a. das Recht auf unautorisiertes öffentliches Aufführen des Werkes ab und "beendest dann die Debatte"? So kann man sich auch aus der Affäre stehlen.

Wie gesagt, mach die Probe aufs Exempel. Du scheinst dir ja sooo sicher zu sein. Aber wahrscheinlich ist dir ebenso klar geworden, welchen Stuss du von dir gibst.
 
@Niccolo Machiavelli: Er hat Recht. Was beim Kauf nicht auf der Packung steht ist nicht Gegenstand des Kaufvertrags. Was meinst du warum auf DVDs immer steht: Nicht zu Vermietung, öffentlichen Aufführung und Urheberrechtlich geschützt und mit einem Kopierschutz versehen.

Nintendo kann nur in Zukunft draufschreiben:Lizenz nicht für öffentliche Aufführungen insbesondere so genannte Let's Play Videos freigegeben.

Ob dir das passt oder nicht.
 
@knirps: Was ist denn das für ein seltsamer Vergleich? Verdienst du Geld fürs Tragen der Kleidung in der Öffentlichkeit? Nein oder? Dann überleg das nächste mal etwas besser.
 
@Lloyyd: Die Kleidung verhält sich zu den Medien wie Spiele zu Lets Plays. Ohne das eine, geht das andere nicht.
 
@Niccolo Machiavelli: hast du mal bei nem Magazin gearbeitet? Dann wüsstest du, das das gelinde gesagt, völliger Unsinn ist. Artworks, die meistens für Hintergründe und ähnliches Verwendet werden, stammen im Regelfall aus den Pressekits. Und die dienen genau diesem Zweck. Von dem Redakteur selbst angefertigte Screenshots werden im Rahmen der Berichterstattung natürlich ohne die Zahlung von Lizenzgebühren genutzt, abgedruckt und kommerziell vermarktet. Dein Vergleich hinkt also genauso wie dein "Fachwissen". Faktisch versucht man hier nur, denen Kohle abzunehmen, die sich rechtlich oder wirtschaftlich am schlechtesten wehren können, das ist alles.
 
@NewRaven: ... wo der Hersteller explizit aber auch diese Nutzung erlaubt hat. Kaufst du dir aber ein Bildarchiv, zahlst du hunderte bis tausende Euro.
 
@Niccolo Machiavelli: Das stimmt, ebenso wie bei deiner Fahrstuhlmusik. Die Frage ist aber: warum erlaubt der Hersteller die Nutzung in dem einem Fall, in dem anderen aber nicht? Von "explizit" zu reden ist übrigens auch etwas übertrieben, mir wäre zumindest kein Fall bekannt, wo ein solcher Vertrag explizit für ein bestimmtes Produkt vorlag. Das sind eher "Generalvollmachten" - und die kann und sollte es für YouTuber genauso geben... und gibts ja von diversen Publishern auch schon.
 
@NewRaven: Weil es sein Produkt ist und ihm darüber frei steht zu bestimmen. Wenn er sein Spiel nicht oder nicht unentgeltlich zur Verfügung stellen will, dann ist das so und ist von allen zu respektieren. Da hilft auch kein kindisches Rumheulen.
 
@Niccolo Machiavelli: stimmt, da hilft rumheulen nicht... jedenfalls nicht alleine. Keine für den Hersteller kostenfreie Werbung mehr erstellen und notfalls gar die Produkte eines Herstellers, der ganz offenbar zwecks erhoffter kurzfristiger Gewinnmaximierung seine Kunden verprellt, meiden, ist der bessere Weg. Oh, übrigens: bis auf ne halbe handvoll Ausnahmen (und keine davon deutschsprachig) mag ich Lets Play Videos nichtmal.
 
@NewRaven: Deine Meinung. Aber auch nichts weiter. Die von Nintendo ist offensichtlich anders. Und so wie du auf deiner beharrst, besteht Nintendo auch auf seiner. Nur: Sie sind die Urheber, du nicht.
 
@Niccolo Machiavelli: Wenn das nur meine Meinung wäre, hätten wir weder diese News, noch den Shitstorm, der Nintendo gerade im Netz entgegen weht... von dem du aber sicher als Anwalt für Lizenzrecht wegen Überarbeitung wenig mitbekommen hast ;) Und natürlich sind Nintendo Urheber des Bildmaterials (teils samit Sound) - nur das allein ist eben kein Lets Play und auch nicht der Grund, warum Leute LPs kucken. Nintendo kann nun also die kostenfreie Arbeit Dritter für sich nutzen - oder sich mit der Rechtskeule dagegen wehren. Nen PR-Preis werden sie dafür nicht bekommen, die meisten YouTuber werden auch nicht auf die absurden Forderungen eingehen (es gibt ja schließlich noch unzählige andere Publisher) - den Schaden, der zweifelsohne also durch "weniger Werbung" und das berechtigte negative Userfeedback entstehen wird, den hat dann halt auch Nintendo - nicht ich.
 
@Niccolo Machiavelli: Magazine und Webseiten müssen Lizenzen zahlen? Nur wenn sie es "für sich" nutzen. Weißt Du, was Werbung in dem Umfang kostet? Da könnte Nintendo dem einen oder anderen Let's Player direkt mal paar Millionen Euro überweisen! Und die Branche weiß das! Nicht umsonst machen es Sony, MS und viele andere anders und sichern es in ihren Lizenzbedingungen rechtlich für die Nutzer ab. Diese Werbung ist unbezahlbar. Diese Art der Werbung ist jährlich mehrere Milliarden Euro wert. Nachweislich steigen durch Let's Play die Verkaufszahlen von Games an. wie gesagt, alle haben es verstanden, die meisten haben es oder sind dabei es für die Nutzer rechtlich abzusichern... nur Nintendo nicht. Die wollen 40% von doch recht überschaubaren Summen... riskieren damit aber nun, Werbung im Gegenwert von etlichen Millionen Euro zu verlieren... wenn Nintendo meint darauf verzichten zu können... sie werden es auf jeden Fall merken... ob sie es ignorieren... werden wir sehen.
 
@Scaver: Nachweislich? Aha. Weil du das behauptest?
 
@Sam Fisher: Es ist geradezu faszinierend zu beobachten, wie die besten und loyalsten Markenbotschafter, die quasi kostenlos Werbung für die Firma und deren Produkte machen, mit Füßen getreten werden.
 
@Tjell: Ich habe aus Gründen der LetPlays mir vor einiger Zeit die Wii gekauft. Nun werde ich einen Grund haben die WiiU deinifintiv nicht mehr in die engere auswahl kommen zu lassen.
 
@Sam Fisher: Ich möchte mal sehen wie du reagierst wenn jemand mit deinem Produkt einen Haufen Geld verdient.
 
@Lloyyd: Stell dir mal vor... Da gibt es Trödelmärkte. Verkauft werden Produkte die auf Tischen liegen. Soll der Hersteller des Tisches auch etwas vom Gewinn des Trödelverkäufers abbekommen?
Erkennst du wohin das führt und warum man solche Praktiken im Kern ersticken muss?
 
@knirps: Also da du nun wahrhaftig einen Trödelmarkt als Argument benutzt werde ich definitiv nicht auf dich eingehen :-) du bist mit deinen Gedanken ganz woanders, das ist ein grober Denkfehler!
 
@Lloyyd: Es geht um ein Produkt mit welchem andere Gewinn machen.
Da steht der Tisch an der gleichen Stelle wie das Spiel. Ob das Medium nun ein Marktplatz oder youtube ist, spielt in der Sache keine Rolle. Das Prinzip ist das gleiche.
 
@knirps: Also vielleicht schaust du dir die Definition von "Gewinn" noch einmal an, ein Trödler macht nämlich definitiv keinen "Gewinn". Man reduziert einfach nur den Krempel im Keller :-) und bekommt dafür einen gewissen Erlös, den man selber in einem vielfachen bereits erbracht hat.
 
@Lloyyd: Ich weiß ja nicht, was man bei YouTube an Werbeeinnahmen kassiert, aber LetsPlay bringt den YouTubern sicher nicht so viel Gewinn, wie man Werbung für die gezeigten Produkte macht, sonst würden da schon andere ihre Hand aufhalten (Finanzamt) und das ganze würde an Reiz verlieren...
 
@Lloyyd: Im TV und in anderen Medien müssen Hersteller bezahlen, damit sie ihre Produkte bewerben können. Hier verlangen sie Geld, damit andere ihre Produkte bewerben. Das ist einfach hirnrissig und mit nichts anderem als völligem Unwissen von der Materie gepart mit purer Geldgier nicht zu erklären. So gut wie jedem hier ist klar, dass das ein wirtschaftliches Eigentor ist. Die großen werden Nintento LPs meiden, weil sie damit nichts verdienen und die kleinen werden den Aufwand scheuen. Nintendo verliert kostenlose Werbung und das ist in deren derzeitiger Situation möglicherweise eine gute Möglichkeit das Unternehmen vollens an die Wand zu fahren.
 
@monte: Nene, sie verlangen kein Geld _damit_ ihr Produkt beworben wird - sondern _weil_ es beworben wird. Wobei beworben das falsche Wort ist, man muss das ganze ganz einfach so sehen wie es ist, ein LPer will nur Geld verdienen, da ist definitiv kein Stück Selbstlosigkeit dabei um der Gemeinschaft ein Spiel zu demonstrieren - und genau das ist der Knackpunkt. Ich finde es auch schade, mich persönlich stören LPer nicht, aber man muss die Sache eben mal so sehen wie sie nun einmal ist.
 
@Lloyyd: Und RTL und co will nicht nur Geld verdienen mit dem Werbeprogramm? Und ein Lets Player muss nicht auch mit dem verdienten Geld Investitionen in Spiele, Hardware und co. stecken?
Erkennst du nicht das Letsplays ein Ökosystem sind?
 
@knirps: RTL hat ein eigenes Programm mit dem sie Geld verdienen, RTL lizenziert sich Serien oder produziert sogar eigene - damit machen sie dann Gewinn. Werbung wird wohl ein Teil davon sein. Was produziert denn ein LPer? Auf einer Plattform die er selber nicht gebaut hat, demonstriert er Spiele die er nicht gebaut?
 
@Lloyyd: Und der Lets Player hat kein Programm? Muss sich nicht auch irgendwie verkaufen um treue Zuschauer zu haben? Müssen nicht viel Arbeit in Webseiten, Kommentieren von Feedbacks usw. leisten?
Erfolgreiche Letsplayer arbeiten fast rund um die Uhr um auch erfolgreich zu bleiben. Bist du wirklich so naiv zu glauben das es mit dem Upload eines 20 Minütigen Videos getan ist?
 
@knirps: sie könnten auch arbeiten gehen aber nein, sie spielen lieber den ganzen Tag Computer und jammern dann noch weil sie etwas Geld abgegeben sollen.
 
@Yepyep: Und deine Arbeit zeichnet sich durch was als brauchbarer aus?
 
@knirps: ach komm knirps, Deine gesitigen Fähigkeiten übersteigt doch schon uber. Jegliche Erklärungsversuche sind zum scheitern verurteilt. Irgendwie beneide ich Dich ja für Deine Welt.
 
@Yepyep: Schade das du keine Welt hast um die man dich beneiden könnte, das ist bemitleidenswert...
 
@Sam Fisher: Die wurden scheinbar von EA übernommen!
 
Wer hat denen denn ins Gehirn gesch*****?
 
Falsche Antwort Nintendo. Betrunken?
 
Nintendo geht schon länger an das Geld von youtubern. Bisher haben sie sich 100% genommen. Selbst wenn es ein 3h Video mit vielen verschiedenen auch nicht Nintendo Inhalten war und darin für 1 min ein Nintendo Trailer gespielt wurde. Jetzt lassen sie den Youtubern ja wenigstens einen Anteil.
 
@ipman: Na und? Dann sollen diese Lets Player halt EIGENE Inhalte zeigen und sich nicht an fremden Eigentum zu schaffen machem.
 
@Gordon Stens: ? Sollen die "Lets Player" die Spiele erst noch programmieren? Ich sehe das so: Lets plays sind kostenlose Werbung für die Industrie, jeder Publisher sollte sich darüber freuen (solange die Spiele gut sind...). Die Leute die "Lets plays" als Ersatz für das Spielen konsomieren, dürfte sehr gering sein. Der Großteil wird wohl vor dem Kauf sehen wollen, ob es sich auch lohnt.
 
@Gordon Stens: Genau bei multiplayer spielen wie super smash brothers oder mario kart ist der Inhalt jedes mal gleich und kein bisschen von den Spielern abhängig. Deswegen verdient Nintendo da auch 100% des Werbegeldes, wenn man 1 min gameplay in einem deutlich längeren non gaming Video zeigt.
 
@Gordon Stens: Meinungsfreiheit ist zwar gut und deine Meinung sollte man auch respektieren, auch wenn viele deine nicht teilen werden, aber deine Meinung hätte doch einmal gereicht ;)
 
@Gordon Stens: Was ist dein Problem?
 
Tja, damit dürfte es Videos zu Nintendo-Spielen bald nur noch auf dem Nintendo-Channel geben.
 
Nintendo und andere betreiben diese Strategie ja schon länger.
Ich als großer Nintendo-Fan muss sagen, dass Nintendo im letzten Jahr und auch aktuell bei seinen Spielen alles richtig gemacht hat und den Gamern wirklich tolle Produkte bietet.

Warum sie aber mit solchen aktionen ihre eigenen Fans und reviewer vor den Kopf stoßen kann ich absolut nicht nachvollziehen. Gerade Nintendo, eine Marke die von Ihren Fans lebt (vor allem in Zeiten fehlener 3rd parties) sollte sowas diplomatischer lösen können.
 
Nintendo schlägt hier klar den falschen Weg ein, aber regt euch nicht auf, dann gibt's halt keine Let's plays mit nintendo games und die großflächige Gratiswerbung fällt halt für Nintendo aus. ;-)
 
Dann macht einfach niemand mehr LetsPlays von Nintendo-Spielen und fertig. Problem gelöst. Werden sie ja dann merken, dass nicht alles nach ihren Vorstellungen läuft.
 
Ok auf der einen Seite verdienen die LetzPlayer ne Menge Geld damit und nutzen dafür das Spiel von Nintendo. Aber auf der anderen Seite haben sie das Spiel doch gekauft :o und sie selbst sind die Produzenten d.h. sie Spielen, laden hoch usw.. und werden dafür bezahlt. Das ist ja fast so als würde man dem Kamerahersteller 40% der einnahmen abdrücken, von einem Filmproduzent. Sie verdienen ja nicht mit dem SPiel un dden Inhalten sondenr mit der gezeigten "Spieleleistung" des jenigen. Das Spiel ist also nur das Betriebsmittel. Oder muss man das hier anders sehen? Ich denke jedenfalls das macht kaum einer mit.
 
@Driv3r: Ein besseres Beispiel als die Kamera wäre wohl Windows. Microsoft verlangt ja auch nicht von allen Leuten die das Betriebssystem betrieblich nutzen Anteile an deren Einnahmen.
 
@Driv3r: also ich schaue auch gelegentlich lets play´s ... nur ich sehe zu 95% den Spieler, was er sagt und wie er ist... das Spiel ist mit letztendlich "FAST" egal...

Für mich ist diese Regelung kein Problem
1. Die wenigesten lets play´s die ich gesehen habe waren von NINTENDO (ein paar Super Mario)
2. Wie erwähnt ist mir der Spieler und nicht das Spiel wichtig

ABER
Ich finde solche Regelungen schade...
Gerade große Lets Player werden gepusht (ich kenn einen) => hier gibt es dann Geld von den Entwicklern oder mal Hardware gestellt...
Und die kleinen Player müssen dann mehr abgeben als die daran Verdienen?

... der Hardware aufwand ist enorm... und man erkennt den Unterschied zwischen jemanden, der sich ein gesichertes Mikrofon leisten kann und wer nicht...

Traurig traurig...

Hoffentlich kauft niemand mehr NINTENDO Produkte.
 
Mal ganz davon ab, was Nintendo haben will: Was Youtuber so bekommen ist schon krass. Unge spielt eine halbe Stunde Minecraft am Tag (ist sein Hobby) lädt es hoch und bekommt für seine 500k klicks laut Socialblade 5k-83k€ im Monat. Und der Typ tut dann immer noch so, als käme er so gerade über die Runden -.-
 
@wolle_berlin: Das ist schon wahr. Ich weiß das die Einnahmen bei Youtube (egal ob es nun Letzplays oder anderes ist) mit den entsprechenden Sponsoren einen schon ein gutes Leben finanzieren können. :)
 
@Driv3r: Vor allem bei Unge sind es viele 13-15 Jährige, die gucken sich die Videos ohne AdBlock auf dem Smartphone an, also da kommt schon richtig Geld rein. (Ich würde bei den Klickzahlen einfach drei Nullen streichen und ein € hinsetzen um auf den Verdienst zu kommen, also bei 500.000 Views 500€.. darf ja leider keiner sagen wie viel da so reinkommt, aber denke sogar eher mehr^^)
 
@wolle_berlin: Kommt schon hin. Wenn so durchschnittlich 1% auf die Werbung klickt. Pro Klilck bleibt schon 0,04-0,07 am Youtuber hängen. Je nach dem wie gut die Werbung ausgerichtet ist kanns auch mehr als 1% sein (Ausrichtung dürfte bei der Zielgruppe nicht so schwer sein)
 
@wolle_berlin: Dir ist aber schon klar, das 5k abzüglich Steuern, Sozialleistungen, Krankenversicherung & Rentenversicherung (Arbeitslosenversicherung wäre auch nett) weniger bleibt als einem Erzieher ... => ganz zu schweigen was Techniker bekommen.

Unge gehört zu den größeren... da haben wir in Deutschland 50 Stück...

=> es gibt aber auch YouTube die sich "nebenbei" n bisschen Geld verdienen (was auch völlig Legitim ist) <- ist das Rechtens denen ihre Leistung zum eigenen gewinn zu Missbrauchen?
 
@baeri: Ich habe es schon geschrieben, der Typ spielt eine halbe Stunde Minecraft, was nebenbei noch sein Hobby ist!!!!111 und dafür so viel Geld?
 
@wolle_berlin: und der Entertainer auf der Bühne steht nur rum?

Die Leute reden! ... für manche Leute ist das Entertainment!
<- nicht jeder mag Mario Bart ... das gebe ich ja zu...
Aber trotzdem wurden Lets Play zum Entertainment und haben ihre Daseinsberechtigung:)
 
@wolle_berlin: Was bei Socialblade steht ist totaler Quatsch... Dem nach soll ich pro Monat 40€ verdienen komisch... habe aber gerade mal in 3 Monaten 3,50€ zusammen...
 
@Hektik: Hast Du Youtube nicht vertraglich zugesichert nicht drüber zu sprechen was du verdienst? Da gibts doch extra ne Klausel in den AGB, wenn ich mich nicht täusche
 
@haha123: Selbst wenn, die werden wohl kaum wissen, wer hinter "Hektik" auf WinFuture steckt. Ist also quasi scheißegal.
 
@wolle_berlin: Wenn ich mal so gronkh zuhöre was er alles macht und tut, komme ich auf das Ergebnis das der Typ mehrere 10.000€ Umkosten im Jahr haben muss. Wenn es nicht sogar in die hunderttausende geht. Hardware, Spielelizenzen, Studio, Energiekosten... Er wird nie konkret, aber wenn man da mal eins und eins zusammen zieht, dann sind 500.000€/Jahr nicht so viel wenn man 400.000 zum Erhalt seines Programmes wieder ausgeben muss. Dazu natürlich noch der Abzug von Steuern und Versicherungen sowie das, was man regulär so zu zahlen hat.
 
@knirps: Sehe ich genauso. Und selbst wenn. Gronkh ist einer von wenigen. Es hat auch Einer und einige wenige kräftig an Facebook verdient...Es haben Einer und einige wenige an Microsoft verdient... usw. Alle die haben gemein, dass sie die Ersten waren, die eine Idee konsequent umgesetzt haben. Da finde ich jetzt solche Neiddebatten unangebracht.
Dann lassen die Letsplayer Nintendo eben aus.
 
@knirps: Was denn für Hardware? Ich habe hier auch einen PC stehen und den zahlt mir niemand.. Und es ist mit dem Rechner möglich MC zu spielen und es zu schneiden. Als ob man nicht eh schon einen Computer hätte und Studio gibt es im Falle von "Unge" nicht, der spielt zu Hause. Strom stimmt schon, er hat immer sone extra Beleuchtung wie sie auch fürs TV verwendet werden
 
@wolle_berlin: Seine Serie Lets Play Together wird im Studio gedreht...
 
@wolle_berlin: Socialblade ist leider mist. Ich kann dir sagen Pro 1000 Klicks gibt es etwa 1-2€ und auch nur wenn Werbung Läuft, etwa bei 50% also. Dann greifen sich die Netzwerke davon noch, je nach Vertrag 20-30%. Klar fliesst da viel Geld aber nicht soviel wie manche es darstellen wollen.
 
@wolle_berlin: Ja, wie sie immer tun von wegen sie würden ja kaum was verdienen und das Schneiden wäre ein härterer Job als Dachdecker im Hochsommer, und sie sind ja immernoch nur einer von "uns", ... knallhartes Marketing halt ;)
 
schnarch- das habt ihr schon vor name halben jahr berichtet.
 
Ich bin mir nicht sicher ob Nintendo in der Position für ein so unsympathisches Verhalten ist.
 
@knirps: Auf der Suche nach Geldquellen bleibt oft das Feingefühl auf der Strecke (Kommt mir so vor, wenn ich sowas lese)
 
@knirps: Rein rechtlich gesehen vermutlich schon. Aber ob sich das langfristig rechnet, die eigene Fanbase anzugreifen, das darf man wohl stark bezweifeln, und ich vermute das hast Du gemeint. Als älterer Gamer habe ich viele schöne Erinnerungen, aber solche Firmenpraktiken werde ich definitiv nicht unterstützen.
 
@wunidso: Ich meine, das Nintendo ohnehin weit abgestanden von MS und Sony ist. Mit einem solchen Verhalten holt man sicher nicht auf.
 
@knirps: Ich denke nicht das Nintendo vor hat/hatte MS oder Sony einzuholen.
Die Fischen einfach in einer anderen Lige, die Wii sowie auch die tragbaren Geräte sind eher Kinderspiezeug und Familienkonsolen.
Fakte ist und bleibt dass auch Erwachsene sich vor dem Kauf informieren und wenn die Informationen aus einer Quelle ausbleiben oder nicht Vertrauenswürdig sind werde ich persönlich von einem Kauf Abstand nehmen.
 
@Eziens: Nintendo muss eine stabile Position einnehmen und die haben sie nicht.
 
lets play videos sind eh mega öde. warum sollte ich jemandem dabei zu sehn wollen wie er spielt und dabei total hysterisch rumlabert. wenn ich wissen will wie ein spiel aussieht guck ich mir game play videos an. lets player sind wohl noch sinnloser als diese dummen haul videos wo leute zeigen was sie sich gekauft haben. youtube ist einfach nur noch ein haufen von leuten die ihre ego pushen wollen. musik videos und anderen kram gibts ja kaum noch.
 
@Tea-Shirt: Die meisten LP-Kanäle sind langweilig. Gibt aber auch wirklich Gute. So wie den von "Writing Bull" für PC-Strategiespiele.
 
@Tea-Shirt: Gibt auch wirklich gute Lets Plays..
Ich schau mir Zb die Best Friends Play an.. da lernt man noch was bei :-)
 
@Tea-Shirt: Ja besser den ganzen Tag RTL schauen hast recht.
 
@picasso22: ich weiß jetzt nicht genau was rtl mit youtube zu tun hat. ist wohl beides eher nicht so der renner. ganz davon abgesehn ist rtl wohl schon lange nicht mehr allein mit seinem "guten" programm
 
@Tea-Shirt: Man muss sich auch nicht zwingend alles angucken, aber man kann Let's Plays auch z. B. sehr gut als Hilfe hernehmen, wenn man mal in einem Spiel an einer Stelle partout nicht weiterkommt, weil man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Immer noch besser, als das teuer gekaufte Spiel dann nicht zu Ende spielen zu können.

Außerdem sind das bei Weitem nicht alles hysterisch rumlabernde Idioten, die sich nur blöde produzieren wollen.
 
@DON666: da hast du auf jeden fall recht. dennoch springen einem diese idioten immer an sobald man mal nach einem gameplay video googlet. aber wie gesagt lets play videos sind wohl noch das kleinste übel. alles ist besser als hault und diese "ich mache nachrichten in meinem kinderzimmer" youtuber
 
@Tea-Shirt: Aha# und Walkthrough, Tipps und Tutorials erstellt aus Videogameplay Material gibt es auf YouTube nicht, nur langweilige Letzplays, ..... langweilige unboxings.

Games heute nutzen verschiedene Wege wie der Spieler die Missionen und Aufgaben lösen kann. Selbst wenn ich ein Spiel, das ich liebe, - durchgespielt habe, bieten mir aktuelle Games bei anderen Spielern ein ganz anderes Szenario als das was ich selbst gespielt habe. Die Zeiten das Dungeons immer gleich sind, das Endbosse immer auf die gleiche Art und Weise besiege, das ich Assassins Creed immer auf die gleiche Vorgehensweise löse, sind vorbei. Die neuen Spiele sind bei jedem Spieler anders. Spiele sind heute Sandbox oder Openworld, indem allerhand überraschendes und bei jedem Spieler etwas anderes passiert. Die Spiele heute bieten nur einen Rahmen, ähnlich wie ein Fußballfeld, wie die Spieler auf den Feld spielen, ist immer wieder anders. Es ist abstrakt, zu verinnerlichen, das der Hersteller von Fußballlfeldern 100% der Einnahmen verlangt, für das was auf den Feldern gespielt wird. Das soll mal jemand Sky Bundesliga oder dem FC Bayern erklären. Der Hersteller von Papier und Stiften verlangt 100% von den vom Künstler erstellten Bildern.

Spiele wie Projekt Spark, wo der Spieler seine eigene Grundlage zum Spielen kreiiert oder Spiele wie Minecraft wo jede Welt bei jedem Spieler anders erlebt und gestaltet werden sind gute Beispiele dafür das aktuelle Spiele eigentlich nur eine Grundlage zu dem sind was visuell erlebt und dargestellt wird. Selbst bei traditionelle Racing Games passiert heute immer wieder was anderes, den Skin Editor, wo ich meine eigenen Cars selbst gestalte und zusammenbaue und dann in ein YouTube Video zeige oder die Strecken auf denen ich fahre, bei Nacht, bei Nebel, bei Sonnenaufgang, im Spätsommer, bei Schneefall usw., - also die Autos, die Gegner werden von dem Servern aus meiner Freundesliste geladen, die Strecken sehen alle bei jedem anders aus. Meine Forza Horizon2 Aufzeichnung und auf YouTube hochgeladen sieht nicht nur ganz anders als Deine aus, es sind auch andere Umgebungsfaktoren enthalten. Games sind heute nicht linear, Games sind heute vollgestopft mit Variablen.
 
Wenn die eine Beteiligung am Gewinn wollen würde ich aber die Arbeitszeit/Strom/Hardwareverschleiß und Anschaffungskosten einiger Sachen gegenrechnen. Fair sollte es schon sein.
 
Na dann halt keine kostenlose Werbung mehr. Soll doch die Wii U und Nintendo ganz den Bach runter gehen. So was von bescheuert...
 
Völlig falscher Ansatz. Let's Play Videos von Domtendo haben mich noch bis vor kurzem dazu verleitet mir eine Wii U zu kaufen und das obwohl mir die Konsole gar nicht gefällt. Die Spiele hingegen sind echt gut! Ich glaube mit dem Geiz mehr Einnahmen zu machen stellt sich Nintendo selbst ein Bein.
 
Was wird passieren? Man findet auf Youtube dann halt keine Nintendo Lets plays mehr. Weniger Werbung und mehr schaden für Nintendo... Self owned!
 
@Hektik: Ich kannst dann noch um einen Punkt erweitern, es werden Vorschläge generiert die zu den anderen Platformen wie XBox oder PS führen. Ist ja ein Standard Verhalten bei Youtube.
 
@Eziens: Richtig.. ich verstehe Nintendo einfach nicht... Sind die so Geldgeil und ist ihnen der Ruf ihrer Marke so egal?
 
@Hektik: Oder haben die sowenig Vertrauen in die eigene Software, AC Unity hatte ja einen Bann nach dem Release(Fachpresse) FarCry4 auch. Ubi hat ja auch genau gewusst dass die Schrott ausliefern, könnte dies bei Nintendo auch der Fall sein?
 
Ich habs vor Jahren schon prophezeit, nintendo wird das kommende SEGA.
 
Ich habe sonst nichts gegen Nintendo und ich höre das heute nicht zum ersten Mal, aber hier muss ich über Nintendo nur mit dem Kopf schütteln.

Mensch, Nintendo. Die Leute machen für euch Werbung, ohne dass ihr einen Cent zahlen müsst.
Im Gegenteil: Sie geben euch den normalen Kaufpreis für die Konsolen und Spiele, damit sie für euch Werbung machen dürfen!
Jetzt sagt ihr noch "Okay, dann gebt uns noch einen Teil eurer Werbeeinnahmen"?

Wie wär's denn eher damit, dass ihr bekannteren Let's Playern eher sogar 'n Bonbon hinlegt und denen z.B. etwas an Merchandising zuschickt oder so?
 
Naja 40% ist eigentlich fair. Habe mich immer schon gefragt wieso die meisten YouTuber nicht so Lizenzverträge unterzeichnen um Lösch-Drama vorzubeugen. Nintendo "erleichtert" dieses Verfahren nun.
Dass sie jedoch erstmal alle Einnahmen aufs eigene Konto haben wollen und dann verzögert auszahlen ist eine absolute Frechheit.

Edit: Dieser Satz des Vertrages ist übrigens auch ziemlich mies:
"You hereby grant Nintendo a perpetual, worldwide, non-exclusive, royalty-free, transferable, license to use, reproduce, distribute, display, stream, publicly perform, publish, adapt, make available for transmission and modify the Videos for purposes of promoting, advertising and marketing the Nintendo Creators Program and Nintendo hardware, software, products and services."
 
hier müssten sich die youtuber einfach allesamt einig sein und deren produkte - so gut sie auch oftmals sind - einfach komplett boykottieren... dauert dann nicht lange bis iwata und co. in die hintern der kostenlosen werbebotschafter kriechen... nintendo selbst ist ja außer mit seinen direct videos eigentlich nicht präsent auf videoportalen... könnte ganz schön fies zurückschlagen...aber das ist eben die traditionelle denke der japaner, die denen noch das genick bricht... da werden chancen zerredet in zig gremien, instanzen usw. könnte auch vom öffentlichen rundfunk sein... die sind genauso antiquiert organisiert.
 
Ich finde es witzig die Lets Player die nur Nintendo Spiele spielen die sagen alle anderen sind so Böse und schlecht (Sega, Sony usw.) und Nintendo sind die besten und was ist jetzt.
 
Nintendo halt... nicht nur bei seiner Konsolenhardware und seinen Spielemarken ewig-gestrig, sondern auch bei seinem Umgang mit diesem Internetdingens, man könnt meinen sie haben Merkel als CEO. Falls sie überhaupt einen CEO haben, und nicht noch so ne Art Shogun. Jedenfalls dürften sie bei all ihren Flops in der letzten Zeit die Einnahmen gut gebrauchen, wenn man selbst nicht kreativ ist, bedient man sich halt anderer Leute Kreativität
 
Die news ist ja mal wieder völlig unnötiges gebashe.

Nintendo bekommt schon lange 100% der Einnahmen an Nintendo Videos von Lets Playern.
Jetzt wollen sie nurnoch 40%, diese Monster. Oh man.

Und Lizenzen ausgeben zum Gameplay zeigen macht jeder Publisher, sogar ich hab ne Lizenz von Ubisoft bekommen als ich danach gefragt habe. Und ich habe genau 0 Videos oder Abos auf Youtube, ich wollte einfach mal testen wie leicht das doch ist.
Da ist auch mittlerweile nichtsmehr mit Grauzone, das sind ganz klare Regeln auf Youtube.

Und bei einigen Kommentaren hier kann ich nur Kotzen. Schaut halt keine Lets Plays wenn sie euch nicht interessieren. Ändert nichts daran das Youtuber ein Vollzeitjob ist der halt bezahlt wird wie jeder andere Job auch. Kommt mal darauf klar das sich Entertainment nunmal ändert.
 
Ich hoffe, es ziehen die anderen Publisher mit. Youtube ist einfach nur noch peinlich.
 
Also ich finde, dass das ganze von vielen hier etwas zu einseitig betrachtet wird.
Dass Let's Plays für die Publisher lediglich einen kostenlosen Werbeeffekt hat, ist eine Behauptung, die man erstmal belegen muss. Wenn ich Hilfe bei der Kaufentscheidung eines Spiels brauche, schaue ich mir Tests dazu an. Diese verschaffen einen Überblick über die Pros und Cons ohne zu spoilern. Wenn ich mir ein komplettes Let's Play angucken würde, habe ich doch schon das ganze Spiel gesehen und wäre kaum noch bereit den Vollpreis dafür zu bezahlen. Daher glaube ich, dass viele (nicht alle) die sich diese Let's Plays anschauen, das Spiel gar nicht kaufen wollen oder können und es sich deshalb auf Youtube anschauen. Dann ist YT quasi eine Art Kinox.to der Videospiele. Ist jetzt nur eine spekulative Gegendarstellung von mir.
Persönlich verstehe ich sowieso nicht, wieso man sich Let's Plays anschaut. Würde mich langweilen, andere beim Spielen zuzuschauen. Spiele werden ja erst besonders durch die eigene Interaktion mit solchen. So kann ich mir auch einfach einen Film angucken.
 
@FuzzyLogic: ich gebe dir teilweise Recht. Es stimmt zwar, dass viele die LP ansehen, nicht vorhaben sich das Spiel zu kaufen (oder es sich auch nicht leisten können, ständig neue Spiele zu kaufen). Dennoch kann man Videospiele nicht mit Filmen vergleichen. Es ist schon ein Unterschied, ob man bei einem Spiel nur zusieht oder es selber spielt. Wie gesagt [17], ich hätte mich durch die LP von Domtendo beinahe eine Wii U anzuschaffen, um Mario Kart und Mario 3D World zu spielen. Aber für die beiden Spiele so viel Geld auszugeben, war mir dann doch zu viel.
 
@Testo: Wie gesagt, ich würde auch nicht behaupten dass das auf alle zutrifft. Aber einige wollen ja scheinbar nur die eine Seite sehen.
Ich vergleiche auch nicht Spiele per se mit Videospielen, sondern mit Let'S Plays. Denn wenn man keine eigene Interaktion mehr mit dem Spiel hat, ist alles was im Grunde noch bleibt eine Story, die man sich anschaut.
 
Genau deswegen machen wir keine Lets Plays sondern Walkthroughs ;)
 
Nintendo sollte mal lieber kleine Brötchen backen. Mit der Wii U stehen sie nicht sonderlich gut da und ob sie in dem Bereich noch lange bestehen können ist die Frage. Da sollten sie nicht noch die Community vergraulen die quasi kostenlose Werbung für Nintendo macht. Eigentlich müsste eher Nintendo dafür zahlen als umgekehrt.
 
Also "Let's Play" Videos haben mich schon öfters zum (legalen) Kauf überzeugt, da ein LP meiner Meinung nach mehr aussagt als ein "Gametrailer".
Denn bei LP's reicht es mir meist die ersten 5 min. der ersten Folge und die ersten 5 min. Mittendrin.
Bessere Werbung gibt es eigentlich nicht.
 
Sorry aber das ist einfach nur DUMM von Nintendo. Mehr kostenlose Werbung für ein Spiel geht doch garnicht.

Wieso sind denn die Spieleschmieden selbst nicht fähig, dass sie so etwas in der Art anbieten ?

Ich denke das die meisten nur Angst haben, dass ggf. herauskommt, das ein Spiel langweilig ist
und es sich nicht mehr so verkaufen lässt.
Sonst würden sie teilweise auch mehr Infos auf ihre Internetseiten stellen.

Da opfert ein Privatmann seine Freizeit und spielt das Spiel durch und stellt es sozusagen vor und dann lassen sie ihm nicht einmal die paar Einnahmen.
 
Ich möchte zu dem Thema mal was loswerden. Mehrere Dinge:
1) Gerade für kleinere LPler ist die SItuation, die Nintendo schafft, befriedigend. Nintendo mag zwar kontrollieren, was da wie abgeht, das tun aber auch die "Blanko-Scheck-Ersteller", wenn auch auf eine andere (im Grunde dreistere Weise). Daneben nimmt Nintendo den ganzen Papierkram mit YT ab UND in der Situation bist du steuerlich ganz anders aufgehoben, da du auf einmal Honorar-Kraft von Nintendo bist.
2) Ich kaufe mir ein Spiel. Also habe ich ALLE Rechte daran und darf machen, was ich will? Nein, ich glaube nicht. Bei Musik, Filmen, Serien etc. ist die Lage ganz anders. Schreien auch die wenigsten noch rum. Freut euch, dass die anderen Konzernriesen es anders machen und hört auf zu meckern.
3) Nintendo war NOCH NIE besonders freundlich oder zuvorkommend zu "Werbemöglichkeiten". Ich hab mal ne Weile für ein Review-Magazin gearbeitet (online). Wir waren klein, aber die meisten Publisher haben uns mit Werbeexemplaren beliefert. DIE MEISTEN. Nintendo hat sich schlicht jeglicher Zusammenarbeit verweigert. Wir waren kein großes Magazin und kein reines Nintendo-Magazin. Fand ich doof, aber war nichts zu machen. Das ist DEREN Bier.
4) Dieser Artikel enthält Meinungsmache. Nicht unbedingt Bildzeitungs-Niveau, aber ZDF-Mittagsmagazin kommt schon hin.
 
Nintendo hatte so viele Chancen welche sie verpasst haben. Sollen sie halt pleite gehen.... Jetzt den YouTub*ern in die Tasche zu greifen ist eine riesen Frechheit. So verlieren sie noch die letzten treuen Fans und Kunden..
 
Nintendo = Vollpfosten!

Nintendo läßt andere für sich arbeiten & streicht dann deren Cash ein???**WTF**

Die haben doch schon für den Verkauf der Games an die einzelnen Lets Player & Streamer Cash bekommen?
Jetzt wollen sie nochmal bzw doppelt abgreifen???

Na auch ok, dann werden eben...

...Punkt 1: keine Nintendo Games mehr gekauft
...Punkt 2: keine Nintendo Games mehr ge-lets-played bzw gestreamed

Da schaut Nintendo dann doppelt durch die Finger :P .

Aber bei manchen Firmen gehts wohl nicht anders, bis sie hart auf die Schnauze fallen & erst dann ihre Fehler bemerken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles