Xbox One: Firmware-Update halbiert Zeit der Controller-Verbindung

Der Controller der Microsoft-Konsole Xbox One bekommt demnächst ein Firmware-Update, dieses können Teilnehmer des Xbox Preview-Programms bereits aufspielen, bis zu einer allgemeinen Verfügbarkeit dürfte es nicht allzu lange dauern. mehr... Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Bildquelle: Microsoft Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es ist eine wahre freude zu sehen wie ms die box optimiert. und das sage ich als playstation nutzer. und zwar neidisch. finde ich echt super :)
 
@Matico: Die Frage ist doch, was vor dem Release gemacht wurde, sodass anschließend noch so viel "Optimierungspotential" besteht. Und für das Schnelle Verbinden der Controller werden nur 10 Prozent vom RAM abgezwackt.
 
@Niccolo Machiavelli: was für nen quark ist das denn? deine antwort suggeriert, dass die ps4 software perfekt oder in der nähe des perfekten ist. das ist natürlich schwachsinn da ms viele funktionen nachgeschoben hat die auf der ps4 heute noch fehlen - und nicht mal angekündigt sind. versteh mich bitte nicht falsch, ich mag die ps4 sonst hätte ich keine. hier sehen wir aber schön ein beispiel für nicht vorhandene objektivität in bezug auf das andere lager. genau deswegen sind gute diskussionen zu dem thema kaum vorhanden :/
 
@Matico: Habe ich irgendwas von PS4 gesagt? Man liest hier nur ständig was von Kinkerlitzchen wie nachgereichtem MKV Support und dem eben genannten. Dann klatscht natürlich jeder, während sich jede normale Person eigentlich fragen sollte, warum sowas nicht von vornherein vorhanden ist. Aber für ein Pflicht-Kinect, das niemand wollte, dafür hatten sie vor dem Release Zeit. Was die PS4 (nicht) kann, weiß ich nicht. Vermutlich wäre ich ob ihrer wahrscheinlichen Funktionslosigkeit genauso perplex.
 
@Niccolo Machiavelli: Ein sehr gutes Beispiel ist Blu-Ray 3D Support. Beide Konsolen konnten das nicht von Anfang an aufgrund von Zugzwang. Microsoft hat dies später nachgereicht und Sony will es nachreichen hat es aber wohl noch nicht obwohl die Blu-Ray Spezifikation von Sony ist: http://whatculture.com/gaming/10-crucial-ps4-features-sony-must-implement-in-2015-2.php
Sie "mußten" eben beide damals die neuen Konsolen rausbringen und vorantreiben (und dann zusätzliche Features später nachreichen).

Solche Features wie mkv sind allerdings auch keine "Kinkerlitzchen". Das war schon bei der PS3 und Xbox 360 sehr problematisch Videocodecs zu integrieren aufgrund von Lizenzzahlungen, etc.

Was mir an Microsoft gefällt ist das Feedbackprogramm. Dadurch können sie Priorisierungen setzen welche Features als nächstes kommen sollen.

Schau Dir allein schon an wie sich das Dashboard von der Xbox 360 in den Jahren verändert hat. Seit PS3 und Xbox 360 (oder davor schon?) wachsen die Konsolen eben auch mit der Software dank Internet Updates und verbleiben nicht auf einem Stand wie es mit Mega Drive, SNES, etc. war.
 
@HellsDelight: MKV ist ein Container und offen. Und wenn die Konsolen zum Release noch kein h.264 konnten, ist die Situation noch schlimmer als gedacht. Ich rufe in Erinnerung, dass sowohl Sony als auch MS theoretisch acht Jahre Zeit gehabt hätten ...
 
@Matico: Habe mir neulich eine XBO zusätzlich zur PS4 gekauft und muss sagen, dass da bei der Menüführung und -geschwindigkeit noch einiges zu optimieren ist. Überall sieht man Ladekreise. Nichts öffnet sich sofort. Da ist die PS4 weit zügiger. Die allgemeine Menüführung ist (für mich) großteils unlogisch aufgebaut. Ich weiß nicht auf Anhieb, wie ich zu welcher Funktion komme. Alleine, wenn das Popup nach dem Freischalten eines Erfolgs auftaucht und mir erklärt, ich solle die Xbox-Taste drücken, um Details zu sehen. Ich drücke die besagte Taste und komme ins Hauptmenü. Dass die Taste gedrückt halten muss, sagt mir die Xbox nicht. Gibt da noch viele weitere Kleinigkeiten, die mich stören, aber sonst ist die Xbox auf jeden Fall eine solide Konsole.
 
Hoffe da folgt mehr, die Geschwindigkeit für das Anmelden eines Controlleres ist mir bisher nicht negativ aufgefallen.
 
@fraaay: Ich finde die 2 Sek deutlich besser, weil ich so ganz schnell Partyeinladungen noch bestätigen kann, wenn mein Controller eben nicht an war. Denn bis der Controller verbunden war, war sie meist schon ausgeblendet. Jetzt habe ich die Zeit, mit dem XBOX-Knopf diese an zu nehmen.

2,5 Sekunden Ersparnis, eventuell 3x täglich und in 6 Jahren aufgerechnet.
Das wären 4 Stunden, nur zum Connecten.
 
@DARK-THREAT: Klingt hart übertrieben das Szenario ^^, also ich bin da wohl der falsche Nutzer, ich mache die Konsole damit an und spiele und dann wieder aus.
 
@fraaay: Mir schon, hin und wieder gab es Disconnects, die grundlos aufgetreten sind. Beim Online Zocken war das fatal, weil dann erstmal 5s gewartet werden mussten. Wer sich schonmal ne Stunde lang durch einen Dämmerungsstrike bei Destiny gekämpft hat und wegen sowas dann von vorne anfangen muss, versteht meinen Schmerz :D
 
Es bestätigt mir übrigens noch eines. Microsoft hat mit der Entscheidung für Wifi und gegen Bluetooth genau die richtige Wahl getroffen. Schnelleres Verbinden, höhere Bandbreite und höhere Bitrate (dadurch bessere Chatqualität), höhere Entfernung, niedrigere Latenz... der einzige Vorteil von Bluetooth wäre das es weniger Strom verbrauchen würde. Aber damit hat man beim XBO-Controller ja kein Problem.
 
Wann wird man den X1 Controller endlos drahtlos am PC oder am Surface Pro betreiben können?

DAS wäre mal eine Funktion, die dringend benötigt wird.
 
@Gordon Stens: Die Aussage von Phil Spencer dazu ist aktuell, dass sie verstehen, dass die drahtlose Anbindung wichtig ist. https://twitter.com/XboxP3/status/558738540742205440
 
@Saudumm: Dieser Tweet ist soo sinnlos. Natürlich verstehen die das. Die sollen es bringen/machen. Aus fertig.
 
@Gordon Stens: Das müsste man die Akku-Hersteller/-Entwickler fragen.
 
Fantastisch, früher mussten wir uns ein neues Controller Model kaufen, damit man was schnelleres in der Hand hat, heut wird das per Update erledigt. Das wünschte ich mir von den Smart TV Herstellern auch mal, Fernbedingung per USB an den Smart TV anschließen, Update ziehen und "Juhu!" Die Tv Bedingung tut ja auch mal was wenn ich nen Knopf drücke :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich