Facebook will Telefonie-Geschäft der Mobilfunker massiv angreifen

Die Telekommunikations-Konzerne könnten in der nächsten Zeit in einem weiteren Kerngeschäft in den Hintergrund gedrängt werden. Nachdem sie bereits einen guten Teil des SMS-Segments an die Messenger verloren, will der Marktführer bei den Social Networks, ... mehr... Telefon, Tisch, Anruf, Telefonat, Zettel Bildquelle: starmanseries / Flickr Facebook, Messenger, Voip, Telefonie Facebook, Messenger, Voip, Telefonie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange es keine deutlichen Besserungen in der Tarifgestaltung der Mobilfunkanbieter gibt und sich auch die Zuverlässigkeit von VOIP-Diensten hinsichtlich der Verbindungsqualität nicht erheblich verbessert sehe ich zumindest in Deutschland keine großen Änderungen am telefonierverhalten. Ob Facebook dann allerdings als Dienst in Frage käme wird sich zeigen.
 
@snaky2k8: naja, wenn sie nicht dazu gezwungen werden, wird dies nicht passieren. Eher wird es sich "zufällig" verschlechtern.... :D
 
Irgendwo hört es dann auch auf. SMS war ja nachvollziehbar, weil 19 Cent für paar Zeichen ein Wucher sind/waren. Trotzdem sind die Mobilfunkanbieter diejenigen, welche die Infrastruktur zur Verfügung stellen. Facebook, Google und Co. kassieren dann mit Produkten und Diensten, für die sie teilweise selbst nicht investieren müssen. Würden die Mobilfunkbetreiber nun schon in kleinen Tarifen riesen Summen kassieren und VoIP zulassen, jammern auch wieder alle. :D Ergo verstehe ich entsprechende Klauseln.

Ich weiß nicht, ob wir bereits soweit sind, dass mobile Datenverbindungen sehr preisgünstig angeboten werden können. Vielleicht sacken die Betreiber aber auch einfach zu viel ein, anstatt auszubauen.
 
@Teddy-Watson: alles eine frage der zeit. schon heute kriegt man die telefonie flatrate ja praktisch nachgeschmissen aber wehe du willst 500mb mehr haben...ich denke es dauert noch so 5 jahre dann wird man auch eine internet flatrate anbieten. also eine echte und vor allem bezahlbare :)
 
@Matico: In anderen Ländern längst Realität. In der Schweiz gibts entsprechende Tarife, die sich nur noch in Mbit/s unterscheiden. Ich hätte tatsächlich lieber 2 Mbit/s unbeschränkt (oder ggfs 10GB) antatt 100 Mbit/s und nur 1GB...
 
Na viel geht den Providern da ja nicht mehr durch dir lappen. Geld wird eh mit den teureren Tarifen verdient und da ist eine Telefonflat in alle Netze zu 99% vorhanden. Wenn ich schon eine Telefonflat habe, dann nutze ich auch diese, weil dadurch kein zusätzliches Datenvolumen drauf geht. Andersrum würde ich auch ein Gespräch über den Messenger genau deswegen nicht annehmen, sondern wegdrücken und normal zurückrufen. Innerhalb Deutschlands gibts also so gut wie kein Anwendungsszenario. Es wird dann nur von Freunden / Familien genutzt werden, wo nicht alle in Deutschland leben. Aber dann auch nur auf diese Kontakte beschränkt.
 
@FatEric: ich denke in Prinzip genauso... aber zu Hauser per WLAN lässt es sich sehr gut ins Ausland mit Messenger telefonieren
 
@frust-bithuner: Das stimmt, aber dafür gäbe es ja auch genügend alternativen wie Skype etc. Also die Sprachverbindung über WhatsApp oder Facebook Messenger sehe ich, zumindest in Deutschland und ähnlichen ländern, als wenig Interessant an. Wie das aber in anderen Ländern mit anderen Tarifen und Gewohnheiten funktioniert, keine Ahnung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check