Patent: Next-Gen-Smart-Cover erweitert iPad um viele Funktionen

Mit dem Smart Cover hat Apple schon länger einen Display-Schutz für iPads im Angebot, der das Tablet aktiviert, wenn er zurückgeklappt wird. Ein Patent zeigt jetzt, dass Apple noch viele weitere interessante Ideen rund um die nächste Generation der ... mehr... Apple, Ipad, Patentantrag, Abdeckung, Smart Cover Bildquelle: Apple Apple, Ipad, Patentantrag, Abdeckung, Smart Cover Apple, Ipad, Patentantrag, Abdeckung, Smart Cover Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also was bei LG und Samsung bei ihren Androiden Phones gemacht wird.
 
@daaaani: Aja, dann hat Apple wieder einen Grund zum Verklagen....
 
@daaaani: Echt? Zeig mal ein Video bitte.
 
@Flanigen0: das hier bspw: http://www.youtube.com/watch?v=ImjzzHCC0JQ (Samsung S-Cover)
 
@Stefan_der_held: ist aber nicht das gleiche nur ähnlich.
 
@Flanigen0: frage mich wer hier mal wieder minusse regnen lässt zumal deine Fragen ja vollkommen OK sind. "gleich" wirst du nie finden... aber dinge die man als "Abkupfern" nennen kann schon.
 
@Flanigen0: https://www.youtube.com/watch?v=5xRZld_MbQY und noch für LG G3
 
@daaaani: ohne irgendwen zu pushen.... es kommt unterm Strich drauf an wie etwas umgesetzt wird - nicht ob es schon jemand hat ;-) aber ja: Es kommt dem was ich von diesen Samsung-Covern her kenne sehr nahe.
 
@Stefan_der_held: Ich wollte auch auf nichts hinaus. Ich habe ein LG G3 und das Quickcircle Case. Welches ich aber wegen CM12 nicht mehr nutze.

Einfach weil ich es selber habe und es von Samsung her kannte, war es eben das erste was mir hier einfiel als ich diesen Artikel las.
 
@daaaani: Nein, bei den LG und Samsung Telefonen wird eben nicht erkannt welcher Teil des Bildschirms verdeckt wird. Das sieht man auch in deinem unten verlinkten Video. Samsung und LG machen nichts anderes wie alle gewöhnlichen Smart-Cover bisher. Das Handy weiß lediglich, dass ein besonderes Smart-Cover verwendet wird (evtl. mittels NFC oder einer vergleichbaren Technik), und dieses einen fest definierten Teil des Bildschirmes freilässt. Welche Bildschirmsegmente verdeckt werden kann und muss das Handy nicht erkennen. Und genau da haben wir den fundamentalen Unterschied zum neuen Apple-Patent. Löcher in Cover zu schneiden halte ich offen gesagt jetzt auch nicht für die große Innovation, dadurch wird nämlich der Sinn eines Covers ad absurdum geführt.
 
@Bambusbieger: mindestens einem ist es aufgefallen das hier ein unterschied besteht (+)
 
@Bambusbieger: Hmm ich weiß jetzt nicht ganz worauf du hinaus willst aber gut. Bei einem Smartphone macht es ja auch nicht sonderlich viel Sinn, da das Display nicht so groß wie auf einem Tablet ist, es also keinen Sinn ergibt es Scheibchenweiße auf zu decken, und man das Cover ja wohl nicht verkehrt herum ans Smartphone macht. Aber das Phone erkennt schon welches Cover verwendet wird ob mit oder ohne Aussparung.

Und sinn macht diese Aussparung schon, musste um den Fernseher zu bedienen oder Anrufe entgegen nehmen nicht erst das Cover öffnen.

Aber ich sehe schon Apple macht wieder was ganz besonderes in euren Augen. Nicht das Apple schlecht wäre im Gegenteil. Aber naja...

Edit: im Bezug auf Innovation. Ich denke bei einen Smartphone macht es mehr Sinn als So wie es da oben gezeigt wird. Ich denke nicht dass es sehr Alltagstauglich ist das Cover so um zu klappen. Vielleicht den ersten Teil um was zu schnell zu schauen aber alles weiter ist doch Sinnloses gefriemel, kannst es ja gleich aufklappen dann haste nicht son wusel da vorne am Display rum hängen.
 
@daaaani: Worauf ich hinaus will ist doch klar. Laut dem Apple-Patent kann das Gerät erkennen, welche Segmente des Smart-Covers auf dem Display liegen und welche nicht. Dafür sind mehrere Magneten im Cover und Sensoren im Gerät erforderlich. Die Samsung und LG Geräte hingegen können, genau wie alle anderen Geräte auch, erkennen, ob das Cover offen oder geschlossen ist. Sie müssen lediglich zusätzlich erkennen, dass ein Smart-Cover mit Ausschnitt verwendet wird. Freilich macht der Ansatz von Apple bei einem Telefon mit 5"-Display wenig Sinn, aber darum ging es doch überhaupt nicht. Fakt ist und bleibt, dass es zwischen dem was Apple anstrebt, und dem was Samsung und LG bereits tun, erhebliche Unterschiede in der technischen Umsetzung gibt. Bevor jetzt noch mehr Tatsachen verdreht werden: Soweit ich das beurteilen kann habe weder ich, noch sonst jemand, die Apple-Lösung als etwas "besonderes" verkaufen wollten. Belassen wir es doch bitte einfach bei den Fakten.
 
@Bambusbieger: Du irrst dich wohl. Ob das Cover einen Ausschnitt hat oder nicht und ob es geöffnet ist oder nicht, ist Technisch genau das selbe wie ob es zu einen Drittel oder zu 2 Drittel geöffnet ist.

"erhebliche Unterschiede in der technischen Umsetzung gibt" damit hast du wohl recht, denn LG und Samsungs Lösungen sind bereits umgesetzt.
 
@daaaani: Glaub mir ruhig, du irrst dich. Auf Bild 6 kannst du die zusätzlichen Magneten im Cover und die Gegenstücke im Gerät erkennen. Erst die machen eine Erkennung der aufgeklappten Segmente und eine dynamische Ausnutzung der freiliegenden Bildschirmabschnitts möglich. Deine Aussage, dass dies bei der technischen Umsetzung keinerlei unterschied mache, ist unter diese Umständen nicht haltbar. Sei mir nicht böse, aber so langsam frage ich mich ob du das nicht verstehen kannst oder ob du nur nicht willst.
 
@Bambusbieger: Was hast du nur mit deinen Magneten? Es ist Technisch die selbe Umsetzung nur mit mehr stufen WEIL EBEND DAS DISPLAY größer ist, aber keine eigene oder neue Idee!

Rein Programmiertechnisch ist das kein sonderlicher Mehraufwand (von der Erkennung). Und Fertigungstechnisch auch nicht. Da kommt nix neues hinzu, vorhandenes wird nur dupliziert.
 
auf den ersten blick gleichen sich die covers von lg und samsung mit diesem patent schon etwas. wenn man sich aber mal die mühe macht und objektiv bleibt so ist das hier doch etwas anderes. apple will hingehen und den bereich den man nach dem umklappen sieht interaktiv nutzbar machen, sprich das man auch dinge wählen kann (z.b. musik) usw. bei samsung und lg ist das ganze doch eher statisch da man nur die hülle komplett umklappen kann bzw. eine aussparung hat bei der man dinge angezeigt bekommt.
 
@Balu2004: Apple hat andere schon für größere Unterschiede patentgetrollt.
 
@Balu2004: Nö bei meinem LG war ist es Interaktiv, ich kann Dinge auswählen und interagieren. Mehr noch ich kann Funktionen in form von Apps nachrüsten.
 
@daaaani: Was er mit seinen Ausführungen gemeint hat ist doch, dass der nutzbare Bereich immer fest definiert ist, weil eben die Hülle einen fest ausgeschnittenen Bereich hat. Und nur der ist nutzbar.
 
@Bambusbieger: Ist doch bei Apple das selbe! Nämlich der Teil der geöffnet ist. o.O Ob ich nun ein Loch im Cover habe und da einen Ausschnitt oder es ganz öffne und dann den Gesamten Bildschirm habe, ist doch das selbe wie bei Apple Ansatz. Nur das da eben noch ein Schritt hinzu kommt weil das Display eben größer ist. Aber ob es nun 2 oder 3 oder von mir wegen noch mehr Schritte sind, ist doch vollkommen egal.
 
@daaaani: Nein! Weil bei Apple mehr Sensoren in das Gerät und die Cover integriert werden müssen. Warum willst du das nicht begreifen? Und sei doch so nett und gebe nicht direkt allen Beiträgen ein (-) nur weil du sie nicht begreifst oder anderer Meinung bist. Das ist doch keine Diskussionskultur.
 
@Bambusbieger: Ich gebe dir genauso wenig ein Minus wie ich mir ein Plus gebe! Und mir geht es nicht um die Anzahl der Magneten oder Sensoren sondern um die Idee und Technische Umsetzung, welche bei Apple wohl wenn überhaupt nur in Prototypen existiert!
 
naja wer wird das je nutzen und freiwillig das große Display auf ein kleines "beschneiden" - wenn ich aufklapp dann doch ganz - also diese geplante Option ist doch Quark mit Käse !??
Ich glaub Patent ok aber umgesetzt wird das nicht mangels Nutzen ...
 
@avi187: Tippe mal für die Bahnfahrer die nur Ecke hochheben und nächstes Lied wählen möchten uä.
 
@tomsan: das geht via Lautstärketasten oder BT Headset wesentlich komfortabler
 
@McClane: Uhrzeit, Börsenkurs, Email? Also meine Idee war das ja nun nicht ;)
 
@avi187: Na ja, sagen wir so. Warum nicht? Klar ist das nicht das Killerfeature, das Priorität 1 genißen wird, aber das ein oder andere mal KANN es praktisch sein. Und es ist eben ein feature, das sich mal wieder total unauffällig integrieren lässt. Bei gewohnter Nutzung wird es nie jemandem Auffallen und das ist gut.
 
@avi187: naja, du hast dann einen persönlichen angepassten Bereich (wofür auch immer, Dank IOS sicherlich beschränkt genug), den du nicht hast, wenn du ganz aufklappst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich