Apple holt sich Burberry-Online-Chef zum Apple Watch-Launch

Peripherie & Multimedia Apple verstärkt jetzt allem Anschein nach sein Verkaufsteam, um von Anfang an für die Apple Watch voll Power geben zu können. Denn obwohl es bisher außer dem bekannten Design kaum greifbare Details zu der Apple Watch gibt, wird sie in den Medien ... mehr... Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch Bildquelle: Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese News beschreibt Apple sehr gut. Bemängelt an der Apple Watch wird die technische Seite. Aufgestockt wird das Marketing.
 
@Wuusah: Naja technisch ist sie doch zu gut, deswegen die scheinbar schwache Akkulaufzeit. Ich vergleiche es gerne mit dem ersten iPad, das war technisch so schnell alte Backware, so wird es auch mit der ersten Apple Watch aussehen. Interessant finde ich dan was Sie mit den vergoldeten Versionen machen, recycling Programm mit Rabatt für neue Version? Das Gold lässt sich ja gut weiterverwenden...
 
@psyabit: Ich hoffe dein erster Satz ist ironisch gemeint.. Denn aus der Akkulaufzeit das Potential der Software schließen ist... gewagt
 
@Slurp: Nicht das Potential der Software aber auf die Qualität des Bildschirms, der CPU, GPU und die ganzen Sensoren. Je mer desto höhere Strombedarf. Das war meine Überlegung. Und klar Akkulaufzeit ist auch immer eine Frage der Grösse des Produktes.
 
@psyabit: "Oh, die Uhr braucht viel Strom. Die MUSS *zu gut* sein". Was bitte ist das denn für ne Aussage???
 
@Slurp: Hab ich doch nicht geschrieben.
 
@psyabit: Also ich versteh deinen ersten Satz genau so. Technik super > deswegen viel Strom. Umkehrschluss: viel Strom > Technik Super
 
@Slurp: Bessere Hardware braucht mehr Strom. Ja. Da bin ich von überzeugt.
 
@psyabit: doch hast du :)
 
@psyabit: äh.. okay... komische Denkweise.. Dachte immer gute Hardware zeichnet sich durch n effizientes Energiemanagement aus
 
@Slurp: Jup. Ein i7 ist effizienter als ein i3, trozdem braucht der i7 mehr Strom...
 
@Slurp: Dass die Akkulaufzeit schlecht sei, ist momentan ein Gerücht. Genauso gibt es ein Gerücht, dass Apple extrem leistungsstarke Hardware verbaut haben soll. Das wird psyabit meinen.
 
@Slurp: Das ist Fanboy Logik, schau dir mal deine Kommentare zu Windows 8 an, dann verstehst du es vielleicht :D
 
@psyabit: Wenn für die Aufgaben die der Prozessor absolvieren muss, auch ein Atom ausreicht, dann ist das Verbauen des i7 ein Designfehler.
 
Die Apple Watch wird sich super Verkaufen da bin ich mir sicher. Mit Super meine ich besser als jede Watch die bisher verkauft wurde. Sie haben immerhind fast 500Mio potentielle Kunden. Apple will in die edlen Schmuckläden, das konnte man schon sehen als die Apple Watch vorgestellt wurde. Es waren ausschliesslich Leute aus der Schmuck, Edel Presse anwesend und fast keine "Techjournalisten". Deswegen sicherlich auch die aufstockung im Marketing.
 
@psyabit: da hast du dann was anderes gesehen als alle anderen... da waren wie immer fast nur techjournalisten und blogger
 
@Darkstar85: Faktisch will Apple in die Schmuckläden. Sie wollten neben Rolex und Omega etc ihre Uhr präsentieren. Also die teure, edel Version natürlich.
 
@psyabit: In Edelboutiquen (Uhren/Schmuck) wird man die Watch definitiv nicht sehen. Die Kunden eines solchen Ladens stehen nicht auf Billiguhren (Ja das ist die Apple Watch) sondern auf Handgemachte Uhren die bis zu 1 Million kosten. Des weiteren werden solche Läden Oftmals von den Ausstellern mitfinanziert. Und nur weil man in der Vogue ist, heisst es noch lange nicht das es Edel ist...
 
@Edelasos: Ja klar, aber Apple will dahin. Ob sie dort akzeptiert werden ist eine ganz andere Frage.
 
Pfff Uhr.... ich werd mir ne Brille kaufen... :-)
 
@-=[J]=-: HoloLens!
 
Also meiner Meinung nach ist die Apple Watch eine Fehlkonstruktion. Nicht vom Design her, ich denke da hat man einen guten Mittelweg aus konventionellem und modernen gefunden.
Aber ich finde Apple hat das ganze in die falsche Richtung entwickelt. Man hat sich entschieden, dieses Drehrädchen zu verwenden, um präzise durch das Menü und durch apps navigieren zu können. Es hätte aber genau anders herum sein sollen, man hätte Software entwickeln müssen, die keine präzise Navigation benötigt. So wie google wear, was sicher weit von perfekt ist, aber meiner Meinung nach vom Konzept her viel besser auf die Ansprüche einer Smartwatch angepasst: auf einen kurzen Blick die Information sehen, die man gerade braucht, ohne das Smartphone aus der Tasche zu ziehen. Quasi eine Smartphone-Erweiterung. Apple hingegen versucht, zuviele Funktionen vom Handy auf die watch zu bringen. Bilder betrachten, Maps und so weiter....alles zeitintensive Programme, für die ich sowieso mein handy benutzen würde. Deswegen dürfte auch die akkulaufzeit so schlecht sein.
 
Hmh eckige Taschenrechner Uhr mit Drehrädchen zur Navigation und sehr kurzer Akkulaufzeit. Wie soll sich das außer bei Apple Fans verkaufen? Wenn ich mich für eine Smartwatch interessieren würde, dann hätte ich sie gerne rund und einfach per Touch bedienbar. Also ich würde da jederzeit einer Moto360 mit 3x soviel Akkuleistung den Vorzug vor einer Apple Watch geben. Aber mal schauen, wie sich die Apple Watch dank der Apple Fans verkauft.
 
@klarso: Für mich wäre jede Uhr überflüssig. Tracker finde ich da schon interessanter.
 
@psyabit: Microsoft Band 2 mit einem Curved-Oled Panel und höheren Tragekomfort wäre ein Traum.
 
Ich denke, daß das Problem mit dem Akku bald gelöst sein wird. Bei nur 2,5 Stunden Akkulaufzeit, wenn man die Apple Watch sehr intensiv benutzt wird es sicherlich nicht bleiben. Es ist noch genügend Zeit das Apple daran arbeitet die Akkulaufzeit zu verlängern. Ich hoffe das die Apple Watch bei Verkaufsstart noch mehr als 2,5 Stunden hinlegt.
 
@Uscher: Ich hoiffe, dass es bald Tests gibt ... bisher gibts da nämlich nichts, außer Gerüchte, Vermutungen und Spekulationen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!