Windows 10: Microsoft will Aero-Design (ein bisschen) zurückbringen

Microsoft hat in Aussicht gestellt, dass man mit den kommenden neuen Vorabversionen von Windows 10 in einer für so manchen Nutzer von Windows 7 sehr "wichtigen" Hinsicht auf die Rückmeldungen der Anwender reagieren will: mit mehr transparenten ... mehr... Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Consumer Preview, Windows 10 Build 9926, Windows 10 Aero Bildquelle: Microsoft Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Consumer Preview, Windows 10 Build 9926, Windows 10 Aero Windows 10 Technical Preview, Windows 10 Consumer Preview, Windows 10 Build 9926, Windows 10 Aero Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Schritt in die richtige Richtung. Es fehlen aber noch ein paar 3D-Effekte, abgerundete Ecken und vor allem mehr Farbe bei den Icons.
 
@TiKu: Das Desktop-Skin von Windows 8 würde mir schon reichen und gefällt mir sogar ganz gut. Nur das oben drangeflanschte Metro geht gar nicht.
 
@TiKu: Sehe ich ganz genauso!
Sobald Windows 10 oder auch der Nachfolger Windows 11 farbige Icons, leichte 3D Effekte und ein bisschen Glanz hat, wechsel ich sehr gerne.
Ich habe echte Probleme damit zu erkennen, was ein Bedienelement (z.B. Button, Scrolleiste, etc.) ist, wenn die Elemente nicht ordentlich als solche hervorgehoben sind. Windows 7 ist da vorbildlich. Man kann Knöpfe und Icons durch Farbe und Tiefeneffekte wunderbar voneinander unterscheiden.
 
@alexfiftyfour: In Android 5 hat man irgendwie das selbe Problem. Bedienelemente sind nicht klar als solche gekennzeichnet. Ein sehr merkwürdiger Trend der hoffentlich bald ein Ende hat.
 
@knirps: Total schrecklich. Ist auf meinem iPhone seit iOS 7 auch so. Den "Entsperren" Knopf kann man kaum noch sehen. Vor und zurück Knöpfe sind nur noch Text, ohne Visualisierung des eigentlich Knopfes. Da weiß man nicht, ob man das nun nur lesen soll, oder ob man es als Bedienelement antippen soll. Grauenhaft!
Oder die Taste für Groß/Kleinschreibung: Kleinbuchstaben: Weiße Taste, schwarzer hoch Pfeil; Großbuchstaben: Graue Taste, weißer Pfeil. Und woher soll ich jetzt bitte erkennen, dass die Funktion aktiviert ist??? Man kann gar nicht sehen, dass der Knopf runtergedrückt ist. Zumal andere Tasten, welche inaktiv sind (z.B. Taste für Wechsel zu der Zahlentastatur) ebenfalls grau sind. Also bedeutet graue Taste einmal: Eine Funktion ist aktiviert und das andere mal, sieht eine ganz normale, nicht aktivierte Funktion genauso aus.
Sowas von dämlich.
Edit von Urne: Zum Wohle der Diskussion Textteil entfernt.
 
@alexfiftyfour: Ich find die Tastatur ohne klar umrandete tasten nervend. Ich hätte nicht gedacht das mir das soviel ausmacht, aber ich verschreibe mich permanent. Ich bin froh das Google einem die Möglichkeit (noch) gibt die Holo Tatstaur auszuwählen.
 
@alexfiftyfour: "Vor und zurück Knöpfe sind nur noch Text, ohne Visualisierung des eigentlich Knopfes. Da weiß man nicht, ob man das nun nur lesen soll, oder ob man es als Bedienelement antippen soll. Grauenhaft!"

Na komm, was soll das schon sein, wenn nicht zum Anklicken. Erstens weil früher da schon ein Knopf war und zweitens weil es sich aus dem Kontext erschließt. Was sonst sollen die zwei Wörter mitten im Raum heißen?

"Die Designer gehören alle erschossen."

Ich tu mal so, als hätte ich das nicht gelesen...
 
@adrianghc: Ein Beispiel für die Unbrauchbarkeit von Flat Design bei den Vor- und Zurück-Buttons ist die Settings-App von Windows 10. Man hat ein Zurück-Symbol und daneben Text. Rate mal wo du klicken kannst und wo nicht.
 
@TiKu: Auf das Symbol natürlich, dafür ist es ja auch ein Symbol, oder? Der Text ist ja nur eine Überschrift für die Kategorie, in der du dich grad befindest, was soll ein Klick da auch bewirken?

Wenn du mir jetzt aber sagst, dass man auf den Text klicken kann, hab ich wohl gefailt. :P
 
@adrianghc: Du hast halb gefailt. Der Text ist nämlich der der übergeordneten Kategorie. Warum sollte man den nicht klicken können? Man kann es jedenfalls nicht. Und längst nicht jedes Symbol kann man anklicken, deshalb erwarte ich da zumindest einen Hovereffekt. Der ist in diesem Fall vorhanden, aber so schwach, dass man ihn nur sieht, wenn man danach sucht.
 
@TiKu: Der Text ist der der übergeordneten Kategorie? Ist es nicht so, dass wenn ich auf System klicke dann im nächsten Fenster "System" als Überschrift steht? Das wäre dann doch nicht die übergeordnete Kategorie, sondern die, in der ich grade bin. Das war jetzt übrigens eine ehrliche Frage, denn ich habe die neue Build noch nicht. Ich würde nur erstmal davon ausgehen, dass es so ist, wie ich es gerade beschrieben hab...
 
@adrianghc: Im Windows Explorer sind die Icons für Vor und Zurück genauso idiotisch designt. Sie sind extrem dünn, die Schaltflächen haben keinen Hover-Effekt oder heben sich sonst irgendwie ab, und aufgrund akuter Farbarmut erkennt man kaum einen Unterschied zwischen deaktiviertem und aktiviertem Pfeil.
 
@TiKu: Sind die anders als auf 8.1? Vermutlich nicht, da sie auf 8.1 nicht sonderlich dünn sind. Auf 8.1 ist der Unterschied zwischen aktiviertem und deaktiviertem Pfeil sehr klar. Aber dass es Buttons sind, müsste doch trotzdem klar sein? Ich meine, es sind zwei Pfeile und jeder, der mal einen Computer bedient hat, weiß, dass Pfeile Schaltflächen für Vor und Zurück darstellen. Ich meine, du beschwerst dich hier dauernd über Schaltflächen, die man angeblich nicht als solche erkennt, aber offensichtlich erkennst du sie doch, sonst wüsstest du nicht, dass es welche sind. ;P
 
@adrianghc: Ja, sie sind anders als unter Windows 8.1. Kein Kreis mehr drum und die Striche noch dünner.
Zu den Schaltflächen: Einige erkenne ich erst nach einigen Fehlversuchen. Intuitiv geht anders.
 
@TiKu: Hmmm...hast du vielleicht geschaut, ob man bei den Einstellungen für erleichterte Bedienung irgendwie eine Einstellung findet, mit der man Schaltflächen durch einen Rahmen oder was weiß ich klarer erkennbar machen kann? Ansonsten halt vorschlagen, dann ist es immer noch warscheinlicher, dass sich was ändert, als wenn du dich nur hier beschwerst.
 
@adrianghc: Es gibt ein paar HiContrast-Themes, aber die sind noch hässlicher als das Standard-Theme. Die Farben kann man ja auch so gut wie nicht anpassen.
 
@adrianghc: Weil es mir grad auffällt, hier noch ein Beispiel für unbrauchbares Flat Design: Im Windows Explorer kann man ja den Bereich für die Baumansicht in der Größe ändern. Leider ist es eine ziemliche Fummelei, die Stelle zu finden, an der sich der Trenner zwischen linker und rechter Seite befindet, da der Trenner und auch die beiden Seiten die selbe Farbe haben.
 
@knirps: Ihr immer mit euren "nicht erkennbaren Bedienelementen"... Man arbeitet sich ein einziges Mal ein wenig ins neue Windows ein, dann weiß man ja wohl sowieso, wie das System tickt. Als müsste man das bei jedem Hochfahren der Kiste neu lernen. Keine Ahnung, was das immer soll. Ich klicke jedenfalls bei Windows 8.x nie irgendwie daneben, oder muss stundenlang überlegen, wo was ist, und das wird bei 10 auch nicht anders sein.
 
@DON666: Es ist etwas ganz natürliches nach Abgrenzungen zu suchen. Etwas was bedient werden möchte oder muss, muss auch klar als solches erkennbar sein. Das ist beim derzeitigen Trend nicht gegeben. Anscheint durch alle Systeme hinweg.
 
@DON666: Ja, ich weiß auch nicht so recht, was das soll. Meistens ist es außerdem völlig aus dem Kontext klar, ob etwas anklickbar ist oder nicht. Ich hatte auch noch nie Probleme bei 8.1 und WP. Aber vielleicht hab ich ja auch nur eine besondere und seltene Begabung, Buttons ohne Skeumorphismen als solche zu identifizieren? Ehrlich gesagt hab ich manchmal das Gefühl, man will irgendwie versuchen, logisch zu begründen, wieso Flat Design schlecht sei anstatt einzusehen, dass es einfach subjektiv ist. Aber gut, das möchte ich niemandem hier unterstellen und ohne Fehler ist flaches Design ja auch nicht.
 
@knirps: Aber wieso? Da sind doch klare Beschriftungen, Symbole etc. Und wenn man mit der Maus drüberfährt, "verraten" sich die Schaltflächen auch noch zusätzlich. Ich hab keinen blassen Schimmer, wo das Problem liegen soll.
 
@adrianghc: Dann haben wir beide dieselbe "magische" Fähigkeit! ^^
 
@DON666: Eben nicht. Buttons wurden nur noch auf Text reduziert. Es gibt keinen Rahmen, keine andere Hintergrundfarbe oder ähnliches.
Wenn ich nach einem Button suche, suche ich nicht nach Text sondern nach etwas rechteckigem was sich vom Rest abgrenzt. Stichwort Intuition. Diese Intuition funktioniert jetzt nicht mehr.
 
@knirps: Was ist mit dem Zurück-Button in den Einstellungen, über den wir weiter oben reden? Der ist doch nicht nur Text. ;) Und meine Intuition hat mir bis jetzt fast immer richtig gesagt, ob man etwas anklicken durfte oder nicht - erschließt sich halt aus dem Kontext. Kann mich jedenfalls an keine Situation erinnern, wo ich gerätselt hätte.
 
@adrianghc: Von dem spreche ich dann wohl auch nicht.
 
@knirps: Dann hast du ganz klar entweder ein anderes System als ich, oder einfach eine andere Auffassungsgabe, anders kann ich mir das nicht erklären.
 
@DON666: Das ich ne andere Auffassungsgabe haben könnte möcht ich nicht mal abstreiten.
 
@knirps: Nee, mal ernsthaft: du bist doch bei Windows auch schon lange genug dabei, wo sollte da das Problem sein, etwas (gezielt) anzuklicken? Ist ja schließlich nicht so, dass sich da grundsätzlich was geändert hätte. Windows 8.x - und höher - ist immer noch Windows.
 
@DON666: Weil ich nur etwas gezielt anklicken kann, was ich auch gezielt erkennen kann. es hat z.B. auch seinen Grund warum Links in der regel auf Webseiten farblich gekennzeichnet sind, nicht selten unterstrichen.

http://i.stack.imgur.com/VQksX.png

Ich erkenne in diesem Dialog keinen Button. Intuitiv nehme ich CANCEL und INSTALL nicht als Bedienfeld war.
 
@knirps: Okay, DANN hast du ein Problem.
 
@knirps: Intuitiv ist für mich völlig klar, dass "Cancel" und "Install" Buttons darstellen, weil es erstens aus dem Kontext und sprachlich klar ist, dass es weiterführende Aktionen sind (da ist ein Button halt sinnvoll), zweitens sind mir die Texte in dem Kontext von Buttons bekannt und drittens weiß ich nicht, was sie sonst sein sollten. ;D
 
@DON666: Ich bin bei weitem nicht der einzige der das so sieht und sehe ich mich bester Gesellschaft. Dazu gehören durchaus auch Profesionelle wie Kommunikationspychologen mit dem Schwerpunkt intuitive Oberfkächen.
 
@adrianghc: Intuitiv suche ich nach etwas symbolischen und nicht nach Text.
Schritt 1: Suchen nach einem Bedienfeld, meistens rechteckig, farblich hervorgehoben und/oder eingerahmt.
Schritt 2: Die Bedienfelder in ihrer Funktion unterscheiden (Text)
Schritt 3: Anklicken und durch ein farbliches Feedback (Veränderung) die Bestätigung der Bedienung wahr nehmen.
 
@knirps: Ich glaub ehrlich, dass die sich dann lieber auf Psychologie bei Menschen auf ihrer Couch als auf PC-UIs konzentrieren sollten. Sorry, aber eindeutiger als bei deinem Screenshot ist eine Auswahlmöglichkeit kaum darstellbar; ein Rahmen ist da mehr als überflüssig.
 
@DON666: Du hast keine Ahnung was Kommunikationspychologen sind, mh?
 
@knirps: Zumindest weiß ich seit gerade eben, dass die - wie gesagt - wohl scheinbar nicht mit eindeutigen PC-UI-Auswahldialogen umgehen können. ;)
 
@DON666: Stimme ich dir voll und ganz zu. Denn die Kommunikationspychologen von Microsoft, Google und Apple sind entweder unterqualifiziert oder schlecht bezahlt.
 
@knirps: Meine Intuition sagt mir in dem Fall vom Screenshot da:

1. Ich krieg eine Benachrichtigung, die offensichtlich meine Aufmerksamkeit einfordert und mir eine Frage stellt.
2. Ich möchte diese Frage beantworten und suche nach einer Stelle, wo ich das tun kann - intuitiv such ich erstmal direkt unter der Frage, ob es da was gibt.
3. Cancel und Install sind mir bekannt und ich weiß, dass sie Aktionen sind, die mich weiterführen. Selbst, wenn sie mir nicht bekannt wären, bin ich ja des Englisch mächtig und weiß, dass "Cancel" "Abbrechen" heißt und "Install" "Installieren". Da das passende Antworten auf die Frage der Benachrichtigung sind, schließe ich messerscharf, dass das Schaltflächen sind, die mich auf die Frage antworten lassen.

Krieg ich Minus, weil jemandem meine Intuition nicht passt oder wie? Na, wer's braucht.
 
@knirps: Die IT-Konzerne scheinen wohl offensichtlich nicht die Sorte von Kommunikationspsychologen auf ihrer Gehaltsliste zu haben, die du persönlich kennst. Vielleicht auch gar keine (wovon ich ausgehe).
 
@adrianghc: Um die Sprache gehts hier nicht. Es geht um das Wahrnehmen von etwas, was bedient werden soll.
Stell dir einen Lichtschalter an der Wand vor, der sich nicht vom Rest der Wand unterscheidet. Da steht "Licht" dran, aber wetten du würdest erstmal dran vorbei sehen, weil du schlicht nach etwas anderem gesucht hast? Du hast nicht nach "Licht" gesucht sondern nach etwas, was sich vom Rest abgrenzt.
 
@knirps: Sobald ich aber weiß, dass das Wort "Licht" an der Wand ebenfalls einen Lichtschalter darstellt, such ich auch danach.
 
@adrianghc: Und dennoch wirst du nie wieder so schnell schalten können, weil du dich auf etwas viel anspruchsvolleres konzentrieren musst (text) als auf etwas grobes, was anders aussieht.
 
@adrianghc: Auch wenn mir das Flache Design im allgemeinen sehr gut gefällt, muss ich bezüglich Schaltflächen knirps recht geben. Ich finde zwar, dass es aus dem Kontext problemlos erkennbar wäre, aber wenigstens eine Farbliche hervorhebung durch einen Rahmen mit/ohne Hintergrundeinfärbung sieht besser aus, als einfach eine weisse Fläche, auf welcher erstmal willkürlich verteilter Text zu sehen ist. In Windows scheints ja hauptsächlich mit Rahmen vorhanden zu sein, aber trotzdem erschliesst sich mir nicht, weshalb der Zurückbutton mal mit einem Kreis versehen ist und in der nächsten Applikation nicht mehr.
 
@DON666: Die IT-Konzerne haben sich für ein schickeres Design entschieden (mir persönlich gefällt es auch) aber dass der kognitive Aufwand bei der Informationsverarbeitung dabei höher ist kann man auch mit rudimentärem Wissen erschließen. Ich muss eben jetzt einen Text lesen statt mich wie vorher an einfachen, aus der real greifbaren Welt bekannten Formen orientieren zu können.
 
@nicknicknick: Aber nichtsdestotrotz sollte doch die "Umgewöhnungsphase" für den normalen Anwender überhaupt keiner Diskussion würdig sein; das erschließt sich doch in Sekunden (zumindest mir ging das so). Ich sehe da wirklich keinerlei Problem, kann aber natürlich immer nur für mich selbst sprechen.
 
@DON666: Es geht nicht um ne Umgewöhnung sondern um die Informationsverarbeitung im Gehirn. Du (ja, auch du) wirst immer sekundenbruchteile länger brauchen weil es eben kein bedienbares, umrissenes Objekt ist sondern etwas abstrakteres.
 
@nicknicknick: Nein. Ich habe Windows 8.x seit Release - eigentlich schon länger - im Einsatz, und das läuft alles vollkommen normal in meinem Hirn ab. Ist schon okay so (für mich). Selbst wenn, dann dürften sich die verschwendeten Millisekunden auf mein Restleben gerechnet nicht wirklich zu einer merklichen Spanne summieren. ^^
 
@DON666: Es mangelt dir eindeutig an Objektivität. Du gehst nur von dir selber aus und hast kein Empfinden dafür, das andere ein durchaus größeres Problem damit haben (könnten).
 
@adrianghc [re:13]: Nein, es ist überhaupt nicht klar, dass das Buttons sind. Übersetz dir mal Button aus dem Englischen ins Deutsche und überleg dann noch mal, ob ein Text ohne sonstwas tatsächlich einen Button darstellt.
 
@Link: "Abbrechen" und "Installieren". Ich seh auch so nicht, was es sonst sein sollte. Was könnte das deiner Meinung nach noch darstellen?
 
@adrianghc: Beantworte doch einfach meine Frage statt drumherum zu reden. Sieht so deiner Meinung nach ein Knopf, eine Taste oder eine Schaltfläche aus? Nein, denn das wurde man nämlich auch ohne den Text zu lesen als solches erkennen und das ist genau der Punkt, auf den es ankommt bei einem "Button". Auf einem Lichtschalter steht schließlich auch nicht "Lichtschalter" oder "Licht an/aus" und trotzdem erkennt man sofort, dass das ein Schalter ist und wie der zu bedienen ist, dürfte jedem auch geläufig sein. Wenn jetzt wie oben erwähnt plötzlich jemand auf die Idee kommen sollte einfach auf die Wand zu schreiben "Licht an" und "Licht aus", was meinst du wie lange die Menschen bräuchten sich an das neue System zu gewöhnen, zumal es noch Jahrzehnte lang alte Installationen mit richtigen Schaltern geben wurde? Da wurde doch jeder nur noch rumfluchen, wenn er in so ein modernes Haus kommen wurde (und das ganz abgesehen davon, dass man im Dunkeln den gar nicht mehr finden könnte).
 
@Link: Ich hab doch schon oben gesagt, wieso für mich klar ist, dass "Abbrechen" und "Installieren" Schaltflächen darstellen:

"Cancel und Install sind mir bekannt und ich weiß, dass sie Aktionen sind, die mich weiterführen. Selbst, wenn sie mir nicht bekannt wären, bin ich ja des Englisch mächtig und weiß, dass "Cancel" "Abbrechen" heißt und "Install" "Installieren". Da das passende Antworten auf die Frage der Benachrichtigung sind, schließe ich messerscharf, dass das Schaltflächen sind, die mich auf die Frage antworten lassen."

Für dich ist das nicht klar, okay, in Ordnung. Für mich ist es das aber schon, wo ist da das Problem? Ich sag ja nicht, dass man Leute, die das nicht so klar sehen, im Regen stehen lassen sollte, nur weil ich damit klarkomme, ich sag einfach nur, dass ich es schon tue.
 
@knirps: Jo als Android Neuling musste ich auch feststellen wie eklig das ist. Hab Ewigkeiten gebraucht bis ich gerafft hab das diese 3 Punkte oder 3 Striche nen Bedienelement darstellen sollen. Hab mich bei jeder Application aufs Neue gefragt wie zum Geier ich in die Optionen komm. Hätte man da nen sichbaren Button draus gemacht wär ich sicher schneller auf den Trichter gekommen.
 
@TiKu: Abgerundete Ecken wären zwar okay, aber ich find's eigentlich besser so. 3D-Effekte kommt drauf an, wie du's meinst. Skeumorphismen hätte ich persönlich nicht gerne.

Ich finde auf den Screenshots da oben sieht es toll aus. Fand den flachen Design von Windows 8 im Allgemeinen gut, aber dass die Transparenz an so vielen Stellen verloren ging fand ich immer etwas schade.
 
@adrianghc: Ich brauch nicht viele 3D-Effekte. Nur genug, damit sich Buttons, Listen und Scrollbars wieder vom Rest abheben. Derzeit ist die Windows 10 GUI ein einziger Brei.
 
@TiKu: Damit sich die Buttons abheben, brauchst du eigentlich keine 3D-Effekte, wenn es sich nicht aus dem Kontext erschließt (was es meistens tut), würde es auch reichen, den Button z.B. mit einer anderen Farbe als den Hintergrund zu hinterlegen - meiner Meinung nach. Ich hatte ehrlich gesagt so gut wie nie ein Problem damit, etwas als Button zu erkennen, auch wenn es flach und monochrom war.

Eine Scrollbar wird man ja wohl immer vom Rest unterscheiden können. Das ist ein Balken mit zwei Pfeilen an den Enden und ob der Balken dreidimensional aussieht oder nicht spielt keine Rolle, weil es immer noch ein Balken ist.

Jetzt weiß ich grad nicht, auf welche Listen du dich beziehst...
 
@TiKu: Kann ich auch nicht nachvollziehen. Ein GUI-Element wird nicht durch seine dreidimensionalität bestimmt, sondern durch Kontext, Positionierung und Textlaut. Ein Button ist eine Fläche mit einem Text drin. Wörter wie "Abschicken", "Erstellen", "Anmelden", "Löschen" etc. stehen bestimmt nicht aus Spaß an der Freude so hübsch eingerahmt da.
Und was meinst du mit Listen?
 
@psylence: Dummerweise sind die Buttons oftmals nicht mehr eingerahmt. Nach 1 Stunde Windows 10 muss ich sagen, dass ich Windows 8/8.1 intuitiver und ansprechender finde. Und das war schon so grottig, dass ich es nie aus seiner Test-VM rausgelassen habe.
Listen sind Auswahlfelder, aus denen man einen Eintrag auswählt. Aber nicht als Dropdown-Menü, sondern mehrzeilig direkt zum Auswählen.
 
@TiKu: Gibt's da nicht normalerweise die Tickbox links daneben?
 
@adrianghc: Ich meine keine Checkboxen, ich meine Listboxen. Himmel...
 
@TiKu: Ach so, die Dinger. :P Die waren aber auch früher einfach nur schwarzer Text auf weißem Hintergrund.
 
@adrianghc: ...mit einem Rahmen.
 
@TiKu: Keine Ahnung, warum du so runtergevoted wirst. So geil Metro im Grunde auch ist, aber die Icons sind richtige Rotze.
 
@Gordon Stens: Ach, ich hab hier einen Fanclub. :-)
 
Ist die klassische Systemsteuerung eigentlich noch da?
 
@knirps: Anscheinend nicht. Es gibt nur noch eine hässliche Metro-App, in der man kaum etwas für den Desktopbetrieb sinnvolles einstellen kann.
 
@TiKu: Hast du dir die App denn schon angesehen? Da konnte man schon in der letzten Build viele "für den Desktopbetrieb sinnvolle" Sachen einstellen. Ich lad grad die neue Build runter, mal sehen, wie es da aussieht, aber weniger Optionen werden ja wohl kaum da sein.
 
@adrianghc: Ja, ich habe sie gerade offen. Da kann man hauptsächlich App-Kram einstellen. Aber was will ich am Desktop mit Apps?
 
@TiKu: Du könntest bestimmten Apps ja mal eine Chance geben anstatt sie aus Prinzip zu verdammen, weil sie Apps heißen...aber gut, das ist deine Sache, da misch ich mich nicht ein. Was die Einstellungen betrifft, Sachen wie Windows Update, Dateiversionsverlauf, Heimnetzgruppe gibt es sogar schon unter 8.1, ist also nicht nur "App-Kram" (okay, fairerweise hast du ja auch "hauptsächlich" gesagt und nicht "nur"). Aber ich werde mir die neue Build erstmal installieren, bevor ich da mitreden kann.
 
@adrianghc: Ich mag Metro-Design absolut nicht. Und die Apps haben nunmal nochmehr Metro-Design als Desktopanwendungen. Deshalb gebe ich ihnen keine Chance.
 
@TiKu: Tja, da kann ich wohl auch nichts tun. Ich hoffe, du verzeihst mir, dass ich Metro (vor allem so wie in Windows 10) viel besser finde als alles, was Windows davor hatte. :P
 
@TiKu: Mal abgesehen davon bringen Apps bei weitem nicht den Umfang mit, den richtige Desktop-Programme mitbringen. Das ist allein von dem Platzmangel auf Tablets schon unmöglich, weil alles mit Wurstfingern bedient werden muss.
 
@TiKu: ist deine Sache. Wenn du sie nicht magst, nutze sie halt nicht. Desktopanwendungen mögen mehr Komplexität erlauben; manchmal will man aber nur eine E-Mail lesen oder schreiben - dafür brauche ich nicht den kompletten Umfang eines Microsoft Outlook (oder Mozilla Thunderbird) - was einfaches täte es auch.
Also haben die Apps durchaus ihre Daseinsberechtigung.
 
@TiKu: Die klassische Systemsteuerung ist weiterhin vorhanden. Habs eben ausprobiert.
 
@SouThPaRk1991: Ja, hab sie später dann auch noch gefunden. Aber sie ist gut versteckt.
 
@TiKu: Im Prinzip ist alles eine App... Office, Photoshop etc. App = Abkürzung für Application = Anwendung. App hat sich aber nun mal so eingebürgert für diverse Dinge ;)
 
@SouThPaRk1991: Wird aber in der Final nicht mehr enthalten sein sobald die Modern UI Settings vollständig/fertig sind gehe ich mal von aus, wäre dann ja doppelt gemoppelt und passt nicht mehr zum Rest des Systems.
 
@PakebuschR: Ja, ich denke auch, dass es in der Final so sein wird. Generell macht die Preview (natürlich) noch den Eindruck eines Übergangs vom Alten zum Neuen.
 
@TiKu: Die Icons sinds gar nicht mal, ich mochte die Gruppierung der Systemsteuerung noch nie. Ich möchte die klassische Ansicht mit den einzelnen Elementen haben.
 
@knirps: Kannst ja vorschlagen, dass sie eine "Alle Einstellungen"-Ansicht einführen sollen. Ansonsten, wenn du anscheinend einer bist, der direkt nach dem Namen einer Einstellung sucht statt in Kategorien (ist ja in Ordnung), kannst du ja direkt nach der Einstellung suchen?
 
@adrianghc: Ich hab mir das suchen nie angewöhnt. Ich wusste 20 Jahre lang wo in Windows was war und jetzt machts Microsoft kaputt.
 
@knirps: Tja, da weiß ich auch nicht, was ich sagen soll. Tut mir ja schon irgendwie Leid, dass du dich nach 20 Jahren umgewöhnen musst. Es ist auch so, dass MS irgendwann halt einfach alte Zöpfe abschneiden muss - allerdings, so gebe ich dir doch recht, ist so eine Ansicht, wo man alle Einstellungen auf einmal überblicken kann, doch eine sinnvolle Sache, weswegen ich einfach vorschlagen würde, dass du das als Vorschlag einreichst. Kann mir übrigens auch denken, dass sie das einfach noch nicht eingebaut haben, es aber noch kommen soll.
 
@adrianghc: Das Problem ist, das ich den Sinn dahinter nicht verstehe. Es ist gar nicht nötig diesen Zopf abzuschneiden, da es der neue Weg nicht wirklich schneller, leichter oder effektiver macht.
Es ist ein 'Hauptsache anders' weil es in der Softwarebranche, ähnlich wie in der Modebranche, nur noch ums auffallen geht aber nicht mehr um sinnvolle Erweiterungen.
 
@knirps: Na ja, das war ja eben mein Punkt - konkret dieser Zopf ist ja keiner, den man abschneiden müsste. Darum würde ich das auch vorschlagen, wenn es dir wichtig ist.
 
@adrianghc: Ich glaube das ich da als Minderheit untergehen werde. Wenn ich mir die Vorschläge der Massen so ansehe, kann ich mir nur an den Kopf fassen.
 
@knirps: An welche Vorschläge konkret denkst du da grad so?
 
@adrianghc: Microsoft muss "alte Zöpfe" nur dann abschneiden wenn sie adäquaten Ersatz gebaut haben. Die Systemsteuerung ist - zumindest in 8 und 8.1 - ein Chaos. Ich kenne die "alte" Systemsteuerung noch aus Windows 3.1-Zeiten (und später wurde es verbessert usw.) und daher weiß ich auch ungefähr wo welche Einstellungen sind.

Die Gruppierung hingegen ist teilweise ziemlich eigenwillig und finden tut man im Startmenü auch nicht immer die genaue Einstellung (ist ja nicht Eclipse, wo man zumindest ungefähr nach ner Einstellung suchen kann - obwohl die einzelnen Einstellungen sich dann auch "irgendwo" befinden).

Also: alte Zöpfe abschneiden - definitiv. Aber bitte nicht bevor nicht gute neue Zöpfe geflochten sind.
 
@divStar: "Also: alte Zöpfe abschneiden - definitiv. Aber bitte nicht bevor nicht gute neue Zöpfe geflochten sind." Da muss ich dir auf jeden Fall recht geben. Das Problem ist aber, dass manche einen Zopf vielleicht als gut sehen und andere nicht.
 
@divStar: Die Modern UI Umsetzung war bei Win8 auch wirklich etwas chaotisch aber mit Win10 hat man daran gearbeitet und ist wohl auch noch nicht ganz fertig. In der Final wird man die Systemsteuerung so wohl nicht mehr brauchen hoffe ich.
 
@knirps: Doch ist es, such mal nach "Control Panel".
 
@L_M_A_O: Ich bin noch am installieren ^^
 
@L_M_A_O: jetzt wird hier aber schön brav die aktuell verfügbare build und die hier gezeigte build wild durcheinandergewürfelt. Nein, es wird nur noch die im Artikel gezeigte Systemsteuerung geben, die wird aber mit absoluter Sicherheit mehr Funktionen haben als die Einstellungsapp der aktuell verfügbaren build. Die im Artikel kommt ja erst nächste Woche. Dann kann man sich das im Detail anschauen und beurteilen.
Edit: Moment... warum ist die schon verfügbar? Was hab ich verpasst?
 
@psylence: Ja, hast du^^ Die January Preview ist die Customer Preview ;)
 
@Slurp: Ja, das ist mir bewusst, aber ich hab beim News durchforsten den Artikel über die Verfügbarkeit erst später gesehen. Ich hab mich halt auf die Aussage verlassen, die Preview würde erst nächste Woche kommen.
 
@psylence: Die Aussage wurde leider von den deutschen Medien zu wörtlich genommen. Im Event hieß es "coming in the next week", also frei übersetzt mehr Richtung "innerhalb der nächsten Woche".
 
@Slurp: Äh, ja.. ich hab auch nur die Konferenz gesehen und es offenbar auch falsch interpretiert :D Dann werd ich in Zukunft jedenfalls besser auf solche Wortlaute achten. Danke.
 
@psylence: Das is das problem bei englischen Dialekten ;)
 
@L_M_A_O: Ah, gut, danke. Warum auch immer man am Desktop erst danach suchen muss...
 
@TiKu: Rechte Maustaste Startbutton.
 
@knirps: Ja die klassische systemsteuerung existiert noch!
lässt sich schnell durch einen rechtsklick auf start und dann über das kontextmenü erreichen
 
danke :) mir gefällt die neue Taskleiste eh schon richtig gut.
 
Kann man eigentlich die Icons in der Taskleiste größer machen? Würde die gerne wieder so groß haben wie bei Win8.
 
@L_M_A_O: wozu das den? ich finde es kleiner besser. so hat man mehr informationen auf dem display.
 
@cs1005: Weil ich es wie bei Win8 schöner und übersichtlicher finde.
 
@L_M_A_O: du kannst die taskleiste wie vorher größer machen. denke das wird sich auch nie ändern. das geht doch schon seit win95
 
@cs1005: Es geht um die Icons. Die sind bei Win10 kleiner als bei Win8 in der Taskleiste.
 
@L_M_A_O: Sind sie? für mich sehen sie immernoch aus wie 32x32 icons
 
@Slurp: Habe mal ein Vergleichsbild gemacht: http://abload.de/img/taskleistevvergleich4ple1.png
 
@L_M_A_O: Okay, Tatsache... Konnte bislang leider nur auf Screenshots zurückgreifen, weil Windows Update sich noch geweigert hatte ;)
 
@L_M_A_O: Ich schätze sie haben die Icons verkleinert, weil nun die offenen Programme mit einem Balken unterhalb des Icons dargestellt werden und das etwas Platz braucht.
 
Nachdem ich die neue Version installiert hab finde ich eine Sache ziemlich traurig. Immer noch, seit Windows 8, kann man bei dunklen Farben keine andere Schriftfarbe als Schwarz wählen. Somit kann man Titelleisten nur schlecht oder gar nicht mehr lesen. Ich hatte gehofft dass sie es endlich gebacken bekommen, wo sie selbst auf den Screenshots dunkle Farben benutzen.
 
@CrazyWolf: Feedback-App?
 
@Knarzi81: Es ist traurig das so etwas offensichtliches noch Feedback bedarf.
 
@knirps: Meine Fresse ey, stell dich nicht immer so unfehlbar hin! Manchmal sieht man eben den Wald vor Bäumen nicht, dafür gibt es das Ding schließlich. Und du brauchst ja auch öfter mal ein paar Winke mit der Zaunlatte um offensichtliches zu Erkennen, auch wenn du dann am Ende doch nur an deiner festgerittenen Meinung festhältst. Viel Unterschied ist zwischen dir und MS bei Win8 nu wirklich nicht... :P
 
@Knarzi81: Also ich brauche keine 3 Jahre um festzustellen das ich etwas nicht lesen kann, weils farblich einfach nicht ermöglicht wird...
 
@knirps: Ok, Microsoft schon. Sind ja nur Vollidioten, wie man von dir schon oft genug hören durfte. Die können es einfach nicht besser.
 
@iammaac: Diesen Eindruck vermittelt MS mir ziemlich deutlich in den letzten ~3 Jahren, ja.
 
@Knarzi81: Es ist schon oft gemeldet worden, und ich denke das ist auch mehr als offensichtlich. Sie haben ja selbst auf aktuellen Screenshots, z.B. mit Cortana, eine dunkelgraue Farbe gewählt. Dabei ist vom Text eigentlich nichts mehr zu lesen. Wenn die es also selbst schon sehen und offensichtlich ignorieren, ist das ziemlich traurig. Alleine bei den vordefinierten Farben ist das MS 100%ig schon aufgefallen, und zwar schon zu Zeiten von Windows 8. Selbst mit 8.1 und jetzt 10 reagieren sie nicht auf das Offensichtliche.
 
@CrazyWolf: Und Transparenz wurde auch gemeldet, folgt aber erst in einer späteren Preview. Das ist immer noch eine unfertige Version die noch entwickelt wird, das scheint bei euch irgendwie entgangen zu sein.
 
@Knarzi81: Transparenz ist ein Design-Goodie, das macht sich aber nicht in der Bedienbarkeit bemerkbar. Natürlich wird Windows 10 noch entwickelt. Nichts desto trotz schleppen sie das Problem seit Jahren und 2 Versionssprüngen mit sich rum. 8.0 ist Final und 8.1 auch. Und schon vor Release von 8.0 müssen die das gewusst haben, wenn sie die von ihnen selbst vordefinierten Farben getestet haben. Immerhin ging es auch schon in Windows 7 mit den Designs, das es Farbkombinationen gab. Dunkler Hintergrund und helle Schrift und umgekehrt. Da hatten sie es doch richtig gemacht.
 
@CrazyWolf: Ja, und das kann auch immer noch folgen, noch mal, du meckerst hier über eine unfertige Version! Meinst du nicht, dass das worüber du meckerst, das Unwichtigste in einer Gesamtentwicklung überhaupt ist und ganz am Ende steht? Die UI ist immer noch nicht fertig.
 
@CrazyWolf: Ich muss zugeben, das fand ich bei 8.1 schon ziemlich schlimm und dass es immer noch so ist, ist echt nicht toll. Ich glaube, dazu gibt's schon einen Vorschlag in der Feedback-App, also denken sie hoffentlich noch dran.
 
Crazywolf Stimme dir voll zu.
 
Witzig, MS weiß selbst genau dass das beste wäre, das Design von Win7 zu nehmen. Aber das können sie sich nicht leisten weil sie ihr Gesicht wahren wollen. Win7 ist einfach besser als Win8+10, insbesondere bei Desktop-PCs (was 99% der WIndows-User sind).
 
@Jas0nK: Wenn du der Meinung bist, dann bleib halt bei 7, und alle sind zufrieden.
 
@Jas0nK: MS weiß selbst genau, dass das nicht das beste wäre. Das beste für wen überhaupt, für dich? Nur weil du das Design besser findest, heißt das nicht, das alle das so tun. Ist doch nicht so schwer zu verstehen. Ich finde es furchtbar, wenn sich manche Leute für das Maß aller Dinge halten.
 
@adrianghc: ich finde das Windows 7 Design auch besser als 8 bzw. 8.1. Ich mag Aero einfach. Die Ribbon-Geschichten gefallen mir bei Windows 8 und 10 allerdings auch recht gut. Die könnten doch style-bare Designs machen - so, wie es auf Linux seit sehr langer Zeit üblich ist (und auch in anderen Anwendungen wie Winamp usw.). Wäre doch ein fairer Kompromiss...
 
@Jas0nK: Wenn das das Beste wäre, wieso ziehen Google und Apple mit den Design nach?

Wenn das Win7 Design so toll wäre, wäre jetzt die Chance für Google und Apple etwas ähnliches zu machen und MS im Flat-Regen stehen zu lassen....

Aber scheinbar sieht der Großteil der Leute es eben anders als du und findet flat eben momentan als moderner an...(ich sehe das übrigens genauso...transparenz und 3D Buttons sind nunmal out...)
 
Naja. Von der technischen Seite gesehen hat 7 null Chance gegen 8 und 10. Das merkt man auch teils. Schon 8.1 läuft in vielen Bereichen einfach flotter und flüssiger als 7
 
@GuidoD: Mag sein. Ich bin mit Windows 7 aufgrund der deutlich durchdachteren GUI dennoch erheblich produktiver.
 
@TiKu: Deutlich produktiver möchte ich nicht sagen. Soviel mache ich mit Windows nicht. Ich arbeite mit Software wie Dreamweaver, PhotoShop, Word, viel mit Browser. Windows brauche ich nur zum Starten der ganzen Software. Aber ich gebe Dir grundlegend recht, dass Windows 7 optisch ansprechender war. Dies gilt für mich und auch zahlreiche andere Nutzer. Allerdings darf man auch die Minimalisten nicht ignorieren.

Es wird Zeit für eine Spaltung des Desktops in unterschiedliche Subsysteme, wie es bei Linux schon lange ist. Es sollte kein Problem sein, da Modern-UI-Apps jetzt auch als Fenster zu nutzen sind.
 
@GuidoD: Ja, das ist mir auch aufgefallen als ich vor 3 Wochen aus Spaß nochmal Win 8.1 installiert hab. Läuft wirklich flott. Mit Classic Shell ist auch das UI wieder so wie ich es mag. Zwar kein Aero aber das schöne kleine Startmenü von Win7 ist wieder da.

Iwie zieht mich im Moment nix wieder zurück zu Win7. Mal schaun ob Win 10, wenns ausgereift ist und Classic Shell dafür funktioniert den selben Effekt hat.
 
Was soll eigentlich der Mist, dass man nichts mehr ans Startmenü pinnen kann, ohne dass eine Kachel draus wird?
 
wie kann man die durchsichtige leiste einstellen leute?!:)
 
@Jafaifl: In der aktuellen Build noch gar nicht
 
@Slurp: ok, danke dir
 
@Jafaifl: Kommt aber mit einen der nächsten Updates.
 
Was ich mich frage ist, wann eigentlich endlich die ganzen alten Menüs überarbeitet werden? z.B. bei den Partitionen die Eigenschaften mit der Volumengröße in Win95 Grafik, oder der Ressourcenmonitor,...
 
@L_M_A_O: Ja das frage ich mich auch immer. Entweder aufwerten oder raus schmeißen. Wenn man schon Partitionen vergrößern und verkleinern kann dann sollte man sie auch verschieben können und solche Geschichten.
 
@L_M_A_O: Die stehen inzwischen unter Denkmalschutz und dürfen nicht mehr verändert werden. ;)
 
@L_M_A_O: Die Menüs sind für eher fortgeschrittene user und bekommt man eh kaum zu Gesicht. Gerade die fortgeschrittenen user sind oft schon länger dabei und reagieren auf solche Änderungen empfindlich.
 
Ich würde mit ein OS- Update wünschen, wo die alte Oberfläche unverändert bestehen bleibt (Klassik- Design), und der Anwender dann optional neue Funktionen oder gar auf eine neue Skin umschalten kann.
Wenn es später die Möglichkeit gäbe, die Altlasten (Win- 7) manuell über Bord zu schmeissen, wäre das auch OK, aber ich wünsche mir ein Update, welches ein Techniker in einer Form vornehmen kann, daß der Anwender ohne große Schulung mit seinen Programmen weiter arbeiten kann. Dieses ist für Updates in Unternehmen, aber auch bei Omi- Trude unerläßlich, wenn sich der anschließende Schulungs- Aufwand in Grenzen halten soll.
 
@AWolf: Und wie lange soll das deiner Meinung nach gehen? Zwei Versionen lang? Zehn?

Ist dir klar, dass Altlasten auch immer bedeuten, dass man mehr Dinge testen muss? Vor allem in verschiedenen Kombinationen?
 
was ich jetzt wieder nicht toll fine der WMP kann immer noch keine DVDs wieder abspielen.
VLC mag ich nicht
kann doch nocht so schwer sein das Codec wieder rein zu bringen
 
@GuidoD: Lizenz Kosten?
 
@GuidoD: Ich wäre eher dafür dieses unnütze Stück Software zu entfernen.
 
habe es nun drauf
wollen die mich verarschen!!!
das sieht ja noch grauenvoller aus als 8.1.
Total leblose Menüs. Noch krasser abgespeckt als in 8.1 vom Design
Symbole sehen aus wie aus der Steinzeit.

Windows Updates wird nicht mehr angezeigt wenn man es üner systemsteuerung finden will.
Startmenü kann man nicht in der breite anpassen, nimmt Platz weg ohne Ende.
Wlanverwaltung sieht noch schlimmer aus als vorher. Man wird jetzt in so ein Menü geworfen wie unter 8.1 in der Gui, nur nicht als Vollbild.
Die Suche finde ich lachhaft.
Meine Laptoplüfter drehen auf wie sau. Akku leert sich in Rekordgeschwindigkeit.

Absoluter fail bis jetzt. Da gefällt mir 8.1 sogar besser.
 
@GuidoD: Ich habs mir gestern nen paar Minuten inner VM angeschaut (Lief ned wirklich prall aber egal is ja nur VM). Die Symbole sind echt der Knaller. Hab mich iwie in die Win 3.11 Zeit zurückversetzt gefühlt. Hässlicher geht nicht mehr... oder doch?

Hab im Startmenü mal alle metro apps rechts rausgenommen... das Ergebnis: Nen riesiges leeres farbiges Rechteck anstatt nen kleines schmales Menu.

Ugh. Naja. Beta. Mal abwarten. Aber wenn das so bleibt installier ichs nur in Verbindung mit Classic Shell, so wie Win 8.1 jetzt.
 
@Aerith: Normal sollte das Startmenü dann entsprechend kleiner werden (sah man in einem Video), ist vermutlich ein Bug. Alles andere ist natürlich geschmackssache, von den Bildern her gefällt es mir sehr gut, bin leider noch nicht zum testen der CP gekommen.
 
@PakebuschR: Jo dachte mir schon das es nen bug war. Werd die Tage ne alte HDD ausbuddeln und es mal richtig als primäres OS aufsetzen. Dann läufts sicher auch etwas besser als in Virtualbox.
 
@GuidoD: Kann halt nicht jedem gefallen. PS: Hallo versus01091976 :D
 
wir warten mal ab, dauert ja noch bis zu Final
 
muss nun sagen es läuft aber Hammer.
 
@GuidoD: Ja, das tut es. Verwundert aber auch nicht, immerhin mußte es ja von den Ressourcenanforderungen her runtergeschraubt werden, damuit es auch bspw. auf hardwareschwächeren Geräten wie dem HP Stream 7 läuft. Und da läuft schon Windows 8.1 absolut flüssig. Frage mich bloß, warum die Hardwareanforderungen damals mit Windows Visrta so dermaßen aufgeblasen werden mußten, um danach von Version zu Version doch wieder schlanker zu werden. Windows 7/8.0/8.1/10 läuft auf Standardhardware der letzten 5-6 Jahre erstaunlich flüssig, selbst auf vermeintlich schwachen Geräten, wie z. B. auf den frühen Netbooks, die nur 1 Gb RAM, nur lahme, kleine Festplatten und Dual-Cores der frühesten Generation hatten (kein Vergleich mit i3/i5/i7). Gut laufen tut es, die Optik wird für viele Geschmackssache bleiben.
 
Transparenz hat doch gar nichts mit Aero zu tun, sondern ist lediglich in dessen Glass-Variante enthalten gewesen. Wobei aber wohl niemand das Standard-Aero in Babyblau ertragen hat, besonders weil es sich absolut gar nicht konfigurieren ließ.
Was ich wollte war ein anständiges Design und keine Transparenz!
 
Was ich über Windows 10 von euch lese ist schon mal nicht schlecht. Ich werde aber erst installieren wenn das fertige Windows raus kommt.
 
Hmm ist doch nicht viel anderst als win 8.1 darum wieder ein neues win lol ich find das win 10 schon wieder so komich ist na ja wer es brauch
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles