Interessante Forderung: Internet Explorer sollte Open Source werden

Microsofts Internet Explorer ist das derzeit einzige derartige Programm, das vollständig proprietär entwickelt wird. Heute Abend wird Microsoft vermutlich einen auf einer modifizierten Trident-Engine basierenden neuen Browser vorstellen, dieser ... mehr... Microsoft, Browser, Internet Explorer, Ie Bildquelle: Microsoft Microsoft, Browser, Internet Explorer, Ie Microsoft, Browser, Internet Explorer, Ie Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gute Idee, aber : NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT!!!!
 
@notepad.exe: wiseo?
 
@shriker: Andere Frage : Wieso sollte man? Wird ohnehin niemand patchen, da wir gute Open-Source Browser haben. Trident hat einen riesigen Fortschritt gemacht in Version 10 / 11 / 12 des IEs, aber als OS wird es trotzdem niemand urplötzlich sinnvoll nutzen.
 
@notepad.exe: Hat ja damit nix zu tun, es geht um Offenheit und man könnte es für Mac und Linux kompilieren und besser testen.
 
@notepad.exe: Aber die Frage von shriker hast du noch nicht beantwortet. Warum nicht? Davon würden *ALLE* (auch du) profitieren! Es gäbe *KEINEN* Nachteil, sondern *NUR* Vorteile!
 
@notepad.exe: Ja und nein. Ich fände es nicht schlecht, wenn man den neuen Trident Fork unter eine OS lizenz stellt - dann könnten sich solche vollhonks wie von "Project Zero" ranmachen und selbst patches entwickeln. Die Shell kann gerne CS bleiben.
 
Wenns ne Ankündigung gibt hier, das es optionale bzw. abwählbare Open Source wird, wirds erst spannend finde ich *fg
 
Offene Standards sind gut. Ich mache mir aber doch keine Arbeit mit dem Programmieren einer Software, um sie freizugeben, damit sich jeder den Code gratis krallen, in seine eigene Software einbauen oder forken kann.
 
Wenn würde das höchstens mit der allgemeinen Erkenntnis enden, dass Opensource nicht zwingend immer besser ist. Es gibt Opensource Projekte die sind gut, es gibt aber auch etliche die... naja...
Und wie war das noch mit OpenSSL/Heartbleed? Da war doch was.
Schaut euch die Vorschläge auf z.B. connect.microsoft.com, zu einem beliebigen MS Produkt, mal so an, na, wenn so nachher der Code aussieht, vielen Dank dann auch. Oder soll ein großes MS Team jede Änderung überwachen und freigeben?
Das alle Anderen das so machen, welche komische Begründung soll das sein? Bei Chrome wäre ich mir auch nicht so 100% sicher, ob der nicht nur deswegen Opensource ist, weil er es schon immer war und nicht unbedingt deswegen weil Google Opensource so toll findet.
Also ich halte davon nicht so besonders viel.
 
@Lastwebpage: opensource heißt nicht zwangsweise dass andere im (offiziellen) code rumpfuschen dürfen/können
 
@0711: Dann im "inoffiziellen", also ein Spartan+ oder so, wenn der komplette Sourcecode frei verfügbar und compilierbar ist? Auch nicht viel besser.
 
@Lastwebpage: wieso? Die leute haben ja die freie Entscheidung ob sie auf die offiziellen builds setzen oder auf irgendwas von irgendwem
 
@0711: Na, jetzt schauen wir mal alle auf Facebook nach, wie viele dort Fragen warum WhatsApp scheinbar nicht geht.
 
@Lastwebpage: Eine andere Situation
browser = unabhängig von einem dahinterhängenden dienst
whatsapp = abhängig von der dahinterliegenden Infrastruktur

Nebenbei bemerkt ist WA auch nicht OS ;)
 
@0711: Finde ich nicht. Whatsapp Clone geht nicht = Whatsapp geht nicht. IE clone geht nicht= Supportforen voll, Supportanfragen an MS usw.
 
@Lastwebpage: Das ist natürlich eine Gefahr für MS bei diesem schritt, das ist richtig und dürfte sicher auch ein teil der Abwägung sein
Aber dass da MS dazwischengrätscht wie bei WA wäre eben ausgeschlossen
 
Wenn Microsoft clever ist, werden sie endlich einen Browser veröffentlichen, der mit AddOns so erweiterbar ist wie Chrome und Firefox. Alles andere ist ein Schuss in den Ofen. Ob das Ding dann IE oder Spartan heisst, ist mir völlig egal. Ich würde gerne einen Microsoft-Browser einsetzen, aber ein Browser ist heutzutage der zentrale Bestandteil meines digitalen Lebens. Und ohne AdBlock, LastPass & Co. spiele ich da nicht mit. Ja, teilweise gibt es das für den IE, aber es ist beschissen aus (ich mag diese zusätzliche Leiste einfach nicht). Dann noch eingebauten Sync für Lesezeichen/Favoriten, und ich bin wieder ganz bei Microsoft.
 
@Alter Sack: Adblock hat der IE von Haus aus eingebaut, LastPass kannst du nachrüsten. Der Ie unterstützt seit jeher Erweiterungen, ich habe selber ein paar geschrieben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!