WhatsApp sperrt Nutzer von alternativen Clients temporär aus

Der Messenger WhatsApp kann auf Wunsch auch mit der Software von Drittanbietern genutzt werden, doch die Betreiber des "Originals" gehen nun gegen genau diese nicht autorisierten Clients vor. Wer die Software WhatsApp Plus oder WhatsAppMD verwendet, ... mehr... App, Logo, whatsapp Bildquelle: Whatsapp App, Logo, whatsapp App, Logo, whatsapp Whatsapp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WhatsApp könnte sich mal fragen, warum so viele die alternativen Clients nutzen wie WhatsApp+ oder WhatsAppMD. Ich für meinen Teil finde das sehr schnell umgesetzte Material Design in WhatsAppMD toll und nutze es gerne. WhatsApp selbst hat Monate gebraucht bis WhatsApp damals "holofied" wurde. Und selbst dann sah es nicht mal gut aus.
Außerdem schafft es WhatsApp die Statusleiste farblich einzufärben, wie es Google selbst mal in den Guidelines zu KitKat vorgestellt hat. Google selbst macht das in keiner einzigen eigenen App. Schon traurig, wenn man etwas vorschlägt, aber selbst nicht mal hinbekommt.
 
@bmngoc:
a) Design is nich alles.
b) Es wird immer wen geben, der Alternativen rausbringt; egal wie gut das Orignal ist
c) Es sind die Nutzungsbedinungen von WhatsApp. Akzeptier sie oder nutz den Service nicht.
d) In Lollipop ändern sich die Farben der Statusleiste bei so ziemlich allen Google Apps. Bei allem unter 5.0 natürlich nicht.

Das Thema der Unsicherheit wurde ja schon zu Genüge behandelt. (man muss bedenken, dass die Alternativen per Code Injection beim Original-Client arbeiten. Ich will nicht wissen, was da noch alles im Hintergrund mit gemacht wird; theoretisch möglich ist da so einiges)
 
@bmngoc: WhatsApp und eingefärbte Statusleiste? Kann ich bei mir nicht sehen, dafür haben alle Google Apps ne eingefärbte Statusleiste...
 
@hoffeck: Mit WhatsAppMD habe ich unter KitKat eine eingefärbte Statusleiste. Mit der offiziellen Version nicht. Mit ging es auch darum, dass von den Google Apps keine einzige die farblichen Statusleisten hat, so wie Google es in den Richtlinien damals vorgestellt hatte. Bei Lollipop sind die meisten farblich angepasst.
@Slurp: wenn du schon Sicherheit ansprichst, wer gibt dir die Sicherheit, dass WhatsApp nicht selbst Scheiße am laufenden Band damit macht? Ob jetzt andere Entwickler mit WhatsApp was machen oder WhatsApp selbst bzw. Facebook, das ist unterm Strich eh gleich. Außerdem ging es mir nicht nur um das Design. Es ist nur ein Punkt. Ich will mir aber die Möglichkeit behalten, entscheiden zu können, wie es aussieht. dann nehme ich halt eine Alternative.
 
@bmngoc: Ah ok. Hab das wohl überlesen, dass du Kitkat meintest ;)
 
Für mich war WhatsApp schon gestorben als es Facebook aufgekauft hatte. Ab da gab es auch keine positiven Meldungen mehr über die APP. Als Alternative kam für mich damals nur Telegram in Frage und finde es bis heute Klasse gemacht. Nicht nur weil darin Features verbessert, neue eingebaut und nicht beschränkt werden,...
 
@Barbatos: Telegram konnte ich in meinem Freundeskreis auch etablieren. Der große Vorteil ist das offene Protokoll und die ausdrückliche Erlaubnis, dieses in eigenen Apps und Programmen zu nutzen. So kann ich den Dienst auf allen Plattformen nutzen und nicht nur auf Smartphones.
 
@Hancoque: Jepp, und vor allem bietet der Entwickler gleich selbst für alle Plattformen das entsprechende Tool an.
 
@Barbatos: Telegram ist super keine Frage, nutzt mir aber nichts wenn ich genau 0 Kontakte darin habe. Nicht einer nutzt es weil der gemeine DAU nur WA kennt und nutzt, schade aber wahr.
 
@CvH: Nutzer auch weiter WA. Die ganzen alternativen sind kaum verbreitet und daher Nutzlos für die Kommunikation.
 
WhatsApp ist für mich nur interessant, wenn ich es auch auf dem Desktop nutzen kann, was offensichtlich nur durch Drittanbieter möglich ist. Ich sitze doch nicht vor dem PC, habe eine große Tastatur vor mir und greife dann zum Smartphone, um längere Texte zu tippen. Aber da WhatsApp ursprünglich als kostenloser SMS-Ersatz vermarktet wurde, wird diese künstliche Abgrenzung von anderen Instant Messengern wie ICQ oder Skype wohl aufrecht erhalten.
 
@Hancoque: https://desktop.telegram.org/ ... direkt vom Hersteller.
Allerdings natürlich kein WhatsApp möglich...
 
@Hancoque: Genau das ist der Grund warum ich kein WhatsApp habe. Wozu brauche ich einen zweiten Dienst, der nur auf meinem SP geht?

PS: Ich hab ne SMS Flat.
 
@Knerd: Ja das ist so ne Sache, aber bei mir haben die meisten Telegram oder wenige dann beides dauf.
 
@Barbatos: Ich würde fast eine Wette eingehen, dass die ALLE auch parallel WhatsApp am Start haben... Schließlich kennt jeder so einige Leute.
 
@Knerd: Hat auch jeder Deiner Kontakte eine SMS-Flat ? Also ich antworte auf SMS schon lange nicht mehr.
 
@Niclas: dann bedeuten Dir Deine Bekannte aber nicht sehr viel. Hab allen ne Neujahrs SMS geschickt, obwohl ich im Ausland war und das mir selbst xtra kostet. Rund 80Stk x 13 cent. Und?
Auf solche Kontakte wie Dich kann ich grundsätzlich gerne verzichten, auf sog. WA-only Geizhälse...*** gibt wichtigeres als WA. Mal anrufen zB! ***siehe re:2
 
@Schweini1: Das kannst Du so nicht sagen, denn ich verschickte jahrelang meine Weihnachts- und Neujahrsgrüße per SMS und das ebenfalls an zahlreiche Empfänger und erwartet habe ich dafür nie etwas. Nun sind aber bereits seit Jahren kostenfreie Möglichkeiten (vom Kaufpreis vielleicht mal abgesehen) von ICQ, Skype, E-Mail, Pinger, WhatsApp, Threema bis Telegram usw. auf dem Markt und ich habe in meinem Vertrag eben keine SMS-Flat, sodass mich jede Antwort auf SMS - und das sind manchmal einfach unnötige Nachrichten, die ich dann - kostenpflichtig - mit drei Wörtern beantworten müsste - eben etwas kostet.
Es ist bei einigen meinigen Kontakten eher umgekehrt der Fall - von wegen WA-only Geizhälse. Ich z.B. nutze kein WhatsApp mehr, viele meiner Kontakte aber schon. Zwei davon schreiben mir dann ständig SMS - über eine Flat -, auf die ich dann antworten soll. Die Antworten kosteten mich inzwischen das 10-fache von dem was sie einmal in die Bezahlung von "Threema" oder ähnlichem hätten stecken können, was ich aber weder erwarte, noch verlange. Nur, dass ich dann im Gegenzug eben auch nicht mehr auf SMS antworte, die wirklich größtenteils nur unnötiges Geplänkel beinhalten, kann auch keiner von mir verlangen.
 
@Niclas: kein Problem, kenne das nur anders von vielen. Kommen so Aussagen, ich solle mir WA zulegen, dann krieg ich auch ne Antwort... tztz... Schön, das Du trotz WA flexibel bist und sorry für die Unterstellung, Du seist so einer. Solche Nonsens SMS schick ich selbst auch nicht. Das ist umgekehrt nämlich genauso schxx von denen.
 
@Niclas: Sagen wir es mal so, die, die ich via SMS kontaktiere haben kein WA. Ansonsten hab ich den FB Messenger ;) Von daher passt das ;)
 
@Hancoque: http://www.heise.de/download/special-whatsapp-auf-pc-mac-und-linux-nutzen-151141.html?hg=1&hgi=0&hgf=false Genymotion heißt das Zauberwort
 
@Fallen][Angel: Das ist sowas wie Bluestacks oder? Hast du Erfahrungen mit beiden?
 
@wertzuiop123: Kenne Bluestacks nicht, sieht für mich aber sehr nach einer Consumer-Software aus. Bietet dir eine einfache Möglichkeit Apps laufen zu lasse. Genymotion ist da professioneller, da du hier über VirtualBox dir unterschiedliche Android-VMs erstellen kannst, wo unterschiedliche Geräte simuliert werden.

Es ist dann näher an einem echten Gerät dran und primär für Entwickler gedacht, welche Apps auf diversen Android-Versionen testen müssen/wollen. Jedoch lässt es sich auch super als Plattform für Apps auf dem Desktop nutzen. GPS, Kamera, etc. lässt sich alles damit Faken/Parametrieren. In der "Pro-Version" kann man sogar Bandbreite, etc. simulieren/limitieren.

Würde also Bluestacks eher als einfache Consumer-Version sehen, Genymotion als komplexerer Profi-Werkzeug.
 
@Fallen][Angel: Danke dir
 
Anstatt sich mal an den Wünschen ihrer Nutzer anzupassen und eventuell Features hinzuzufügen, die beispielsweise Whatsapp+ seit Ewigkeiten hat, versuchen sie, den Nutzern vorzuschreiben, was sie zu benutzen haben.
Warum sie nicht stattdessen einfach Features hinzufügen...
Der "Kunde" wird hier schlicht nicht berücksichtigt - trotzdem ist der Kunde doof genug, zu nehmen, was ihm hingeworfen wird, weil "alle es machen/benutzen".
Würden die Leute mal konsequent Whatsapp den Rücken kehren, würde Whatsapp entweder einen Vorteil bieten müssen oder untergehen.
 
@d1ps3t: Whatsapp-Nutzer sind keine Kunden, sondern die Ware...
 
@Mr_Tux: WA hatte noch nie Kunden. Das tool ist kostenlos. Die verkaufen schlicht und einfach deine Nutzungsdaten. Genauso machen alle anderen Anbieter das auch. In dem moment wo Du 0 Werbung in der Anwendung siehst gehen deine Daten an jeden der am meisten zahlt.
 
@deischatten: Also bei mir ist Whatsapp nur im ersten Jahr kostenlos gewesen. Ab dann kostets...
 
@CuMeC: Dann zahlst du auch noch dafuer Ware zu sein :P
 
@deischatten: Ja, WA oder besser Facebook, nutzen Deine Daten fröhlich. Aber 0 Werbung mit dem Verkauf von Nutzerdaten gleichzusetzen ist falsch. 0 Werbung hat man in Kaufversionen von Software (egal ob Apps oder Desktopanwendungen). Hat dann doch nichts mit dem Verkauf von Nutzerdaten zu tun !?
 
@d1ps3t: Welche tollen Features fehlen denn für die normale Konversation (außer natürlich einer Desktopintegration)? Es muss doch nicht jedwede Software zur eierlegenden Wollmilchsau hochgepimpt werden. Ganz nüchtern betrachtet reicht doch das, was die App kann, für den gedachten Zweck vollkommen aus.
 
Mir stellt sich die Frage ob die noch lange andere Anbieter aussperren können. Die Leute welche die WhatsApp APIs reimplementiert haben werden schon auf der Suche sein, welches Verhalten WhatsApp verrät ob es sich um einen Original oder Drittanbieter Zugriff handelt.
 
@wischi: Meine Freundin hat WhatsApp und die ist nun ausgesperrt, völlig Grundlos. Ich habe schon immer WhatsApp+ verwendet und bei mir ist nix und war auch noch nie was. Scheint als wüssten sie nicht wirklich wer mit was zugreift.

Man darf WhatsApp mit der Sperrmeldung nicht mal beenden denn die Popt immer wieder auf.

Völliger schwachfug was die da machen. Zahlen müssen doch eh alle.
 
@daaaani: Was zahlst Du den?
Ich habe einmal vor vielen Jahren 50 Cent bezahlt seit dem nie wieder etwas.
 
@deischatten: Ich sag nur WP, da gibt's grundsätzlich die Lifetime-Version, ohne irgendwelche Kosten. (Wobei die ja nun auch wirklich mehr als lächerlich sind.)
 
@daaaani: Dass Whatsapp augenscheinlich selbst nicht weiß, wer Whatsapp+ benutzt und wer nicht, geben sie ja in ihrer Meldung zu, dass "man gegen ihre AGBs verstoßen haben KÖNNTEST."
 
hmm, solches aussperren ist immer schlecht fürs geschäft...

denn die meisten die ich kenne werten es als ausspionieren...wenn man den klient abfragt.
gabs ne zeit lanf bei icq und msn auch...geholfen hats nix...ausser das die leute zu programmen wechseln wo man nicht solch bescheuerte geldscheffel politik betreibt.

und was zur sicherheit Whatsapp ist us amerkianisch...wie auch android..also dürfte man von bespizelung/ausspionieren ausgehen. denn us firmen dieser art sammeln mehr daten als nsa und alle anderen geheimdienste zusammen!

ich traue bei sowas keinem us amerikaner mehr...auch wenn sie schwören...ist ihr merkwürdiger patriotismus schuld an ihrem fehlverhalten und menschenverachtende denkweise.

das verhalten von thatsapp dient einzig dazu ihre software zu verkaufen, bzw die menschen zu erpressen. agb hin oder her..sie verhalten sich sehr unredlich und klar menschenverachtend.

[ich selber verwende weder android, iphone noch thatsapp...wegen diesen spionieren]
 
@anon_anonymous: "Menschenverachtend", "bespizelung" (sic!)... Du gibst ja mal wieder so richtig Gas (man könnte es auch als maßlose Übertreibung bezeichnen). ^^
 
@anon_anonymous: "..., bzw die menschen zu erpressen." - du tust ja fast so, als könnten diese Menschen nicht anders. Wenn diese Menschen sich erpresst fühlen, dann können sie den Service ja einfach nicht mehr nutzen. Wenn sie das für Erpressung halten und es trotzdem nutzen, aus welchen Gründen auch immer, dann haben sie es doch einfach nicht besser verdient, oder?
 
Viele meckern wieder rum wie schlimm Whatsapp doch sei. Aber Tatsache ist will man nicht auf 3 oder 4 messenger ausweichen wie Threema oder telegram bleibt einem nur wenig übrig als halt doch whatsapp zu nutzen, oder eben den Facebook Messenger. Das sind auf jeden fall zuverlässige Medien wo man so gut wie jeden nach fragen kann, um so in kontakt zu bleiben. Mir selbst wird Whatsapp+ echt fehlen da ich es vorallem vom Design her echt extrem angepasst habe. Warum die Whatsapp leutchen da allerdings selbst nicht mal endlich themes rein bringen versteh ich echt nicht. evtl ist ein großes update im anrollen und sie wollen das wieder alle im eigenen client haben.
 
@Tea-Shirt: natürlich gehts ums geld der leute...nix anderes wollen die...

sind amerikanisch...amis gehts immer nur ums geld der leute ;)
 
@anon_anonymous: Hm? Ich seh nicht wo ich das Thema geld anspreche. Ich finde es keineswegs schlimm wirtschaftlich zu denken. Wäre auch echt übel wenn es nicht so wäre. Klar ist es nicht unbedingt das beste das zur zeit die welt wirtschaft in der hand einiger riesen unternehmen ist. Aber ich weiß nicht wo immer dieses verdrehte bild herkommt Google Facebook Whatsapp etc würden Nutzer daten in reiner form verkaufen. es geht wohl viel mehr um Nutzer Statistiken. Sprich die auswertung von einer million standorten zu einer gewissen zeit als ein event statt fand. Glaub mir NIEMAND nicht mal die NSA und nicht mal deine nachbarn intressiert es was du für unterhaltungen führst. weil das sind irrelevante daten mit denen die nichts anfangen können. es geht allein darum wann und wie viele und was und nicht WER. oder denkst du Winfuture wertet alle deine kommentare aus um ein persönlichkeits profil von dir zu erstellen?
 
@Tea-Shirt: klar...ein gutes beispiel microsoft cloud...die sie scannen und weil man 1 bild fndet...die bullen aufm hals hetzen...ergo werden die daten nur zur statistik genutzt? ich denke nicht...bzw träum schön weiter.

wenn es nur um statistik geht, reicht zu beobachten welche user wann, wie usw einlogen..da braucht man keine client abfrage für, die ja für die sperrung verantwortlich ist.

die konnen soviel auswerten wie sie wollen... sie können nichtmal mein ip einem realem provider/system zuordnen...es ist umöglich micht mit den verwendeten tracking methoden zu orten. sie erhalten nur die daten die ich ihnen geben will: meine komentare ;)
 
@anon_anonymous: Du bist schlauer wie die? Du kannst es ihnen MAXIMAL ein WENIG schwerer machen. Und im Falle der NSA gerätst du gerade dadurch erst auf deren Schirm.
 
telegram nutzen und gut ist. :-)
 
@Yps: Ja nutzt alle einen Messenger den keiner benutzt und gut ist haha.
 
@picasso22: Wenn ALLE einen Messenger nutzen, den KEINER nutzt... dann ist es wirklich gut!
 
Zur Frage "Warum jetzt erst?": Darum würd ich sagen: http://www.n-tv.de/14356701
 
@dognose: kann man zur Zeit noch blockieren über Ad-Away (host-file), abr fragt sich wie lange!
 
s ist ziemlich seltsam das das immer auf dem grade populärsten Client passiert. Warum bei den anderen nicht? Welche allerdings auch nicht groß genutzt werden. Ist es einfach die Bewusstheit der eigenen Macht nach dem Motto "wir haben jetzt so viele Nutzer, da können wir uns das erlauben", oder was? ist schon krass was alles möglich ist. Demnächst sperrt whatsapp dann alle die bei sich ne modifizierte hosts-Datei (Ad-Away) installiert haben, oder am besten gleich alle deren gerät gerootet ist. Wäre ja theoretisch auch alles möglich und sicherlich der feuchte Traum der Entwickler....
 
Das war's dann wohl!

https://plus.google.com/107247863205319096128/posts/99mmV7RA7ne
 
@icke19: Und? Soll er doch seinen eigenen Messenger machen, Community scheint ja gross zu sein. Aber das wär ja viel Arbeit und man kann sich nicht auf der Arbeit anderer ausruhen.
 
Ein aus unternehmerischer Sicht völlig nachvollziehbarer Schritt. Dass Einzige was man den WhatsApp Machern vorwerfen kann, dass sie es nicht geschafft haben, ein paar Funktionen von der Plus Version in den offiziellen Client zu integrieren. Damit hätte man dem auch entgegegengesteuert, dass Leute lieber zu der Plus Version greifen.
 
Na, Facebook á la WhatsApp will halt so langsam Kohle machen mit den dafür auch noch zahlenden Nutzern.

[Auszug aus http://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-Messenger-nicht-mit-Werbung-zukleistern-2520901.html]
Ein Facebook-Manager versicherte auf der Internet-Konferenz DLD, dass der hauseigene Messenger vorerst werbefrei bleiben soll. Außerdem stehe das Sammeln von Daten auch bei WhatsApp nicht im Mittelpunkt.
Facebook will sich Zeit mit dem Geldverdienen in seinem Kurznachrichtendienst Messenger lassen und die App soll vorerst frei von Werbeeinblendungen bleiben. "Wir wollen die App nicht mit Werbung zukleistern", sagte der zuständige Facebook-Manager David Marcus am Rande der Internet-Konferenz DLD in München. Der Komfort für Nutzer habe Vorrang. Zudem versicherte Marcus, dass es dem Konzern bei den Kurznachrichtendiensten derzeit nicht um das Datensammeln gehe. Vielmehr soll primär die Nutzerzahl der beiden Kurznachrichtendienste ausgebaut werden.
[/Auszug]

Fein ... nun bestätigen sie wenigstens, das das Sammeln von Daten vollzogen wird - auch wenn es (noch) nicht im Mittelpunkt steht. Kommt aber noch ... 1984 läßt mächtig grüßen ... wer schreibt wann an wen von wo welchen Inhalt ... wer kennt wen ... wie sind die Verhältnisse (Verwandt, Bekannt, Befreundet) ... usw. Nicht vergessen: WA gibt auch die Verschlüsselung vor, und kann somit mitlesen was gesendet wird. Und dafür zahlt man auch noch?

Nutzt andere Messenger ... Telegram oder Threema oder sonstwas ... oder ihr werdet irgendwann die Opfer eurer eigenen digitalen Vergangenheit sein ...
Mit Sicherheit steckt auch die Planung, künftig per FB-Messenger & WA Werbung zu verteilen, hinter den aktuellen WA-Sperrungen von Nutzern, die einen anderen Client nutzen.
 
Hier gibts die letzte Version:
http://whatsapp-plus.de.uptodown.com/android

PS: ich nutze noch immer diese Version ohne gesperrt zu sein.
Meine Freunde ebenso.

Ich werde sie bis zum Ende nutzen.
 
https://www.change.org/p/whatsapp-team-give-permissions-to-rafalense-and-dr-m-a-rifai-to-continue-work-on-whatsapp
 
Nun gibt es unter meinen Arbeitskollegen einen WA Nutzer, welcher vorgestern die 24 Stunden Sperre bekam. Er hat WA+ deinstalliert, und sich die aktuelle WA Version installiert. Nach der Verifizierung des Geräts gestern abend schien alles i. O. zu sein ... und heute früh sagte ihm sein originales WA: ätsch, ich sperre dich für 72 Stunden ... wie peinlich ist das denn?
 
Absolut richtig von der Firma, sämtliche "nicht Orginal" Versionen auszusperren. Hätte schon viel früher kommen müssen. Ein Anbieter einer Software mag es überhaupt nicht, dass seine Version verändert wird und dann eine Gefahr, durch Sicherheitslecks, darstellen könnte. Endlich setzt sich ein Entwickler / Anbieter mal durch. Das könnte die Runde machen, für noch viele andere Produkte, die verfälscht oder verändert wurden.
 
Wie ist es mit der Meinungs- und Wahlfreiheit? Denkt da überhaupt jemand nach? Ist ja schlimmer als in einer Diktatur. Entweder du heulst mit den Wölfen oder wir sperren sich aus. Sie sind sich dessen sicher, dass die meisten User wieder angekrochen kommen, nur um ihre Kontakte weiter pflegen zu können, auch mit Risiko des Ausspioniertwerdens. Egal worin es besteht, unsere Daten werden gebraucht und zwar dringend. Siehe auch RFID. Ist ja alles soooo easy mit einem smartphone: ist nichts anderes als ein Spion im Taschenformat, wenn man nicht aufpasst. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles