Für Office 365: Microsoft kauft Textanalysefirma Equivio

Im Oktober vergangenen Jahres wurde es noch als heißes Gerücht gehandelt, jetzt ist es gewiss: Microsoft übernimmt das Textanalyse-Startup Equivio. Das Unternehmen hat sich auf die Auswertung von großen, unstrukturierten Dokumentensammlungen ... mehr... Microsoft, übernahme, Equivio Bildquelle: Equivio Microsoft, übernahme, Equivio Microsoft, übernahme, Equivio Equivio

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nuja...sowas is auch gut um große dokumenten sammlungen zu durchforsten (automatisiert)...

da office365 meist per cloud arbeitet....kann man es also auch zur "spionage" einsetzen.

bespizeln tun sie ja die cloud...war ja erst nen thema
 
@anon_anonymous: Lad' halt Deine Revolutionspläne nicht in die Cloud. Dann kann Dir auch nix passieren.
 
@anon_anonymous: Irgendwie war das auch mein erster Gedanke dazu.
 
@anon_anonymous: Ich persönlich finde das tatsächlich eine beunruhigende Entwicklung. Wenn ein Textanalysetool also während der Bearbeitung bereits den Text analysiert (vermutlich ist die Power der Cloud notwendig um die Rechenleistung für diese komplexen Analysen bereit stellen zu können ;-) ), dann ist es letztendlich egal ob ich die Daten dann vorsichtig lokal speichere oder direkt bei MS runterlade. Ich arbeite den ganzen Tag mit Office und das sehr gern. Es ist ein wunderbares und konkurrenzloses Produkt. Aber Nadellas "Mobile first, cloud first" geht mir auf den Senkel...
 
Wie habe ich es 1988 bloß geschafft mit Word4 Briefe zu schreiben... Sogar mit Buchstaben. Unfassbar, was mir damals alles gefehlt hat.
 
@Skystar: Um Briefe geht es nicht. Nur so als kleiner Hinweis. :)
 
Schöne Sache, allerdings bezweifle ich, dass Consumer-Endkunden davon Profitieren. Warscheinlich werden die ganzen Features wieder mal nur in den Business-Varianten enthalten sein...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr