Top-Serien lassen Nutzer in Scharen zu Streaming-Anbietern strömen

Obwohl die verschiedenen Video-on-demand-Anbieter hierzulande hinsichtlich der Inhalte noch nicht mit jenen im englischsprachigen Raum mithalten können, haben sie wohl inzwischen doch eine Qualität erreicht, die die Nutzer in Scharen zu ihnen kommen ... mehr... Netflix, TV-Serie, House of Cards Bildquelle: Netflix Netflix, TV-Serie, House of Cards Netflix, TV-Serie, House of Cards Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn viele gerne über die ÖR sender schimpfen, ARD, ZDF und arte haben das erkannt und bieten mit Ihren Mediatheken ein sehr gutes Angebot. Nich so wie die Abzocker von RTL, die offensichtlich 480p für Ausreichend halten, selbst wenn jemand dafür bezahlt.
 
@Butterbrot: Richtig, jetzt müsste nur der Content noch besser werden.
 
@chris899: Der Online Content lässt sehen. Man darf nicht vergessen, dass z.B. beim ZDF auch ZDF Neo, ZDF Kultur, ZDF Info und 3Sat zu sehen sind. Arte bietet sowieso ein gutes Programm ... also man kann schon nicht meckern. Dieses ständige (und in Mode gekommene) ÖR-Bashing finde ich ziemlich übertrieben. Das ist meine Meinung.
 
@paulchen_panther: Es ist nicht übertrieben, da es halt ne Menge Geld von einem abverlangt. Und das Unterhaltungsprogramm, was es meiner Ansicht gar nicht im ÖR geben dürfte, ist einfach mal grottensschlecht. Die Dokmentationen auf den Drittsendern des ZDF sind meistens alt, ständige Widerhandlungen und sehr Weltskriegsbelastet.
 
@knirps: Es ist halt für ALLE gedacht, und eben Live Sendungen, Berichterstattungen (ob du sie gut findest oder nicht) kosten nun mal mehr, als fertige Serien zu streamen. Wenn es kein Unterhaltungsprogramm im ÖR gäbe, würden alle meckern, dass es ja kein Unterhaltungsprogramm im ÖR gibt. So ist es halt umgekehrt. Die können eh machen, was sie wollen, es wird immer gemeckert, weil der Deutsche gemeinhin alle umsonst haben will!

Ich bin aber auch der Meinung, dass bei den ÖR stärker reguliert und kontrolliert werden sollte, was mit der ganzen Kohle passiert...Und wenn (und da bin ich mir sicher) irgendwo eingespart werden kann, sollten die das auch tun und den Nutzern das Geld einsparen. Kann man ja jährlich machen und dann die Gebühren entsprechend anpassen.
 
@TeKILLA: Der ÖR müsste ganz klar auf das zurück beschränkt werden, für was er da ist: Grundversorgung.
1 TV-Sender bundesweit
1 Radiosender pro Bundesland

Mehr ist nicht nötig. Das kann man mit 3-5€ im Monat als Gebühr bewerkstelligen. Alles andere ist nicht Grundversorgung und hat als optionales Angebot verschlüsselt oder Werbefinanziert angeboten zu werden.
 
@knirps: Vielleicht haben wir beide eine unterschiedliche Meinung zum Thema Grundversorgung :-)
Mir reicht nicht ein TV Sender bundesweit als ÖR. Ich will mehrere, mit verschiedenen Sendungen, Serien, Filmen und Berichterstattungen.
Ich will auch nicht nur einen Radiosender pro Bundesland. Ich mag die Programmvielfalt der Radiosender und ich alleine wechsle gerne fast wöchentlich den Sender im Auto, um einfach mal andere Stimmen und andere Musik zu hören.
Ich komme aus NRW also wir haben auch ne Menge WDR Kanäle ;-)

Was nötig ist, bestimmst ja nicht nur du alleine, sondern die Allgemeinheit. Das Problem ist einfach, ihr alle, die ihr gegen die ÖR in ihrer jetzigen Form seid, seid die, die aktiv im Internet dagegen sind. Das ist ein Bruchteil der Menschen in unserem Land und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Mehrheit wider. Nur da ihr euch gegenseitig im Internet so hoch pusht, glaubt ihr, dass die überwältigende Mehrheit der Deutschen so denkt wie ihr...
 
@TeKILLA: Dann steht es dir ja frei für zusätzliche Gebühren das Pay TV Angebot anzunehmen.
Die Allgemeinheit hat den ÖR schon lange aberkannt. Ich bin für meine Ansicht sogar noch als konservativ bekannt, weil die durchgängige Meinung ist, das der ÖR in Gänze abgeschafft werden sollte, da er keine Existenzberechtigung mehr hat.
Es bedarf keinen Staat mehr für Medien.
 
@knirps: Und genau das ist der springende Punkt. Du gehst tatsächlich davon aus, dass die Allgemeinheit das nicht will, weil du es nicht willst oder hier und dort liest, dass viele Leute es nicht wollen. Wir sind mehr als 80 Mio Menschen in Deutschland in ca. 40 Mio Haushalten, was bedeuten da 300 oder 400 Leute, die im Internet Stunk machen?

Dir steht es nicht frei, das Angebot nicht anzunehmen bzw. die Zahlung nicht zu leisten.

Und ich muss mal ganz ehrlich sagen, da sieht man hier und dort mal ein Video, wo Leute mit irgendwelchen Gesetzen und Rechtsgrundlagen argumentieren, dass die Gebühren nicht zu zahlen sind usw..., ernsthaft mal, 17 € im Monat dafür tut nicht weh. Da gibt es andere "Zwangsposten" auf meiner Monatsrechnung, die mir wesentlich mehr weh tun, die ich auch zahlen muss und dort sehe ich dann auch regelmäßig wie das Geld für Flughäfen, Bahnhöfe oder Philharmonien ausm Fenster gekloppt wird... Wieso regt sich darüber eigentlich keiner auf? Wieso wird das so unheimlich stillschweigend hingenommen und bei Fernsehgebühren so ein Aufstand geprobt?
 
@TeKILLA: Weil die GEZ direkt auf dem Kontoauszug steht. Steuern etc. sieht man nur bei einer Nachzahlung oder falls man sich die Mühe macht auf dem Lohnschein, die sind halt nicht ständig präsent. ;-)Abgesehen davon gab es zu Bahnhof & Co. ja auch Demos.
Ich würde die GEZ-Gebühr auch nicht in der Höhe zahlen, da ich das Angebot nur minimal nutze - ab und an einen lokalen MDR-Radiosender und meine Frau 2 Serien auf ARD, das wars. Wenn man jetzt mal die Streaming-Sachen von Netflix/Amazon/Watchever mit den 17€ vergleich, da kann man ja noch Spotify dazu nehmen. Das kostet genauso viel und ist flexibler als TV. Ich denke DAS ist das eigentliche Problem. Wobei ich hier wieder sagen muss, meine Frau schaut ihre Serien auch über die Mediathek, da ist eine Menge drin, lediglich die technische Umsetzung könnte besser sein.
Ich darf ja nichtmal meinen Kabelanschluss kündigen, weil es von der Wohnungsverwaltung für die Häuser hier zwangsvorgeschrieben ist bzw. im Mietvertrag steht, obwohl wir den gar nicht nutzen. Es gibt noch eine Menge Zwangsabgaben...
 
@TeKILLA: Nein, genau das steht mir eben nicht frei! Und doch, 17€ im Monat tun sehr weh.
 
@larsh: Aber für deinen Kabelanschluss kann die GEZ ja nichts für. Zieh halt woanders hin, wenns dich so eklatant stört.

Ard, Zdf und wie sie alle heißen gab es schon bevor die ganzen tollen Streaming Angebote aufgetaucht sind. Soll man jetzt Knall auf Fall alles mal eben so schließen, die Studios verrotten lassen, die Leute auf die Straße setzen, weil sich im Internet ein paar Leute über die Gebühren echauffieren? Sorry, aber das kann nur ein schlechter Witz sein.

Und Nebenbei Steuern und Sozialleistungen sieht man auch einige auf der Lohnabrechnung, jeden Monat. Und wenn man anfängt darüber nachzudenken wo man überall Steuer auf Steuer auf Steuer zahlt, da kommen einem die 17,-€ schnell wie ein Witz vor. Man reagiert nur anders, weils eben ein beliebtes Ziel ist.

@ Knirps
Wenn dir 17,-€ wirklich so weh tun, hast du irgendwas falsch gemacht.
 
@chris899: Damit vergrault man aber die Musikantenstadlgucker.
 
@Butterbrot: Soll die Generation Frauentausch doch meinetwegen über die ÖR schimpfen. Besseres Programm gibts es in Bezug auf Information im Free TV nicht. Unterhalten lasse ich mich nur noch von VoD-Anbietern.
 
@Niccolo Machiavelli: was haben immer alle gegen frauentausch und co :( super unterhaltung. heute abend ich bin ein star holt mich hier raus... ihr verpasst was, auch wenn ihr das nicht glaubt. nur weil man sowas schaut, heißt das doch nicht, das man keine anspruchsvollen sachen anschauen kann. ab und zu ist es doch schön sich berieseln zu lassen um abzuschalten.
 
@walterfreiwald: Mit 'Generation Frauentausch' sind auch nicht diejenigen gemeint, die sich davon nur ab und zu berieseln lassen, sondern jene die sich solche Formate oder ähnliches ständig anschauen. Und ähnlich wie das regelmäßige Lesen von Boulevard-Zeitungen ist das dem Denken und Urteilsvermögen sicher nicht zuträglich =]
 
@TYPH00N: ach solange man das alles nicht ernst nimmt, kann man auch ruhig mal bisschen zu viel von dem ganzen quatsch zu sich nehmen. mir geht's mit auf jedenfall besser als ohne ^___^
 
@walterfreiwald: Jedem das seine =]
 
@walterfreiwald: Das ist der kleine aber feine Unterschied, für dich ist es Quatsch, für die meisten Zuschauer aber nicht. ;)
 
@walterfreiwald: Wenn sowas im Fernsehen läuft bevorzuge ich "abschalten" eher als "berieseln" lassen :-)
 
@walterfreiwald: du kuckst die falschen Sendungen.
Du solltest mal Exclusiv - Die Reportage anschauen. Speziell die Folgen wo etablissements aus dem Rotlichtmilieu gepimpt werden :-))

Zudem: diese ganze Frauentausch-Bauer sucht Frau-Strengste Eltern und co. sind eh alle nur gestellt.
 
@walterfreiwald: Nur ist Frauentausch verarsche von den Teilnehmern, deren Wohnung extra dreckig gemacht werden etc. um sie als Asis dazustehen zu lassen und zweitens müssen die all das machen, was denen die Produktionsfirma vorgibt, sonst drohen die mit Strafe, die im Vertrag steht. Außerdem kriegen die nur eine Entschädigung von knapp 1000€, die nicht mal die Stromkosten des Drehs decken. Beim Dschungel ist es was anderes, das sind 1. Promis, 2. kriegen die 30.000 bis 60.000€, und 3. nicht gescripted. Da wissen die, was auf die zukommt.
 
@Niccolo Machiavelli: Information und ÖR? Selten so gelacht. Deren "Nachrichten" kommen wie die der Privaten aus dem NATO-Hauptquartier. Der Unterschied zwischen Privaten und ÖR ist in Sachen Nachrichten und politische Berichterstattung vergleichbar mit einem Haufen Sch***e und einem Haufen Sch***e mit einer Erdbeere garniert. Laß Dir die Erdbeere schmecken.... *brrrrrrrr*
 
@Chris Sedlmair: Was auch immer. Setz auf deinen Aluhut und verzieh dich ins nächste Esoterikforum. Da hört dir auch jemand zu. Das Telepolis-Forum ist auch ein schön fauliger Tümpel für Leute wie dich.

Tipp: Nicht alles, was nicht ins eigene Weltbild passt, ist Propaganda. Und genau daran macht Ihr Propaganda fest: Daran, ob sie euch in den Kam passt.
 
@Niccolo Machiavelli: Bevor ich mir von so Dittfürzen wie Dir etwas befehlen lasse, mußt du erst noch 5 Mio Jahre Evolution nachholen.
 
@Chris Sedlmair: So schreibt nur jemand, der seine Souveränität aus dem Wissen bezieht, recht zu haben. Nicht.
 
@Niccolo Machiavelli: Btw.. bevor mich jemand in die falsche Ecke stellt: die AfD ist ein U-Boot. Abhängig vom Bank-of-America Finanzsöldner Henkel. Außerdem sind sie neoliberal und reaktionär bis aufs Mark. PEGIDA ist ein rassistischer Mob, der evtl schon ein Menschenleben gefordert hat. Aber man kann auch hier der Berichterstattung nicht trauen. Immerhin hetzen die Nachrichtenmagazin schon seit 9/11 islamophob. PEGIDA ist ihr Produkt.
 
@Chris Sedlmair: Keine Sorge. In die Ecke habe ich dich nicht gestellt. Für mich bist du immer noch ein schrulliger bis peinlicher Verschwörungstheoretiker ohne politische Ansichten.
 
@Chris Sedlmair: Man muss sich immer überlegen in wessen Verantwortung das jeweilige Medium Nachrichten verbreitet und welche Interessen diese haben. Dann bekommt man ein Gefühl für die Ausrichtung des Nachrichtenverbreiters.
 
@Antiheld: Endlich ein Vernünftiger Mensch :) Die ÖR werden immer noch dominiert von Politikern, die Bankstern und anderen Superreichen verpflichtet sind. Die Privaten gehören ihnen direkt. Durch alle zieht sich das Netzwerk der transatlantischen Lobby. Btw.. bevor mich jemand in die falsche Ecke stellt: die AfD ist ein U-Boot. Abhängig vom Bank-of-America Finanzsöldner Henkel. Außerdem sind sie neoliberal und reaktionär bis aufs Mark. PEGIDA ist ein rassistischer Mob, der evtl schon ein Menschenleben gefordert hat. Aber man kann auch hier der Berichterstattung nicht trauen. Immerhin hetzen die Nachrichtenmagazin schon seit 9/11 islamophob. PEGIDA ist ihr Produkt.
 
@Chris Sedlmair: und woher hast du diese Info? Internet? Der Ort in dem nur die ungeschönte Wahrheit publiziert wird? Wo jeder Anonym irgendeinen Dreck verbreiten kann, der dann blind geglaubt wird? Wo einfach irgendwer bei Youtube nen Video einstellt, nen Text auswendig lernt und sich dann als Professor Doktor Hasenpups hinstellt und dir weis macht, dass alle anderen lügen?

Nunja, ja bei den TV Sendern ist natürlich alles "zensiert" und kompakt, wie sonst sollen die in der Tagesschau in 15 Minuten auch alles unterbringen? Du als hoffentlich selbstständig denkender Mensch weißt das aber und weißt, dass da immer noch was mehr hinter steckt, was eben auch aus Zeitgründen nicht gezeigt werden kann. Im Internet weißt du absolut gar nichts. Es kann jeder sein, irgendein pubertierender, kleiner Bengel, der sich nen Spaß erlaubt, weil er "likes" will.

Ich finde es gefährlich, "dem Internet" blind zu glauben....
 
@TeKILLA: Gibt es nicht. Muß man sich zusammenrecherchieren. Aber die Lügen die alleine die ÖR auf Kosten der Steuerzahler verbreiten. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür, was BS ist und was nicht. Bei ARD und ZDF wird das Geld zwangseingetrieben um daraus Sch***e zu produzieren, die man uns dann in den Kopf k****. Und ich betreibe seit 2003 Medienaktivismus. Ich kenne die Lügen über Jugoslawien 1999, Irak 1991 und 2003, Libyen 2011, Syrien seit 2011, Iran 2009 usw.
 
@Chris Sedlmair: Lügen kennen, das ist es eben was ich meine. Du entscheidest einfach nur für dich, was du als Lüge empfindest. Es gibt nicht DIE eine Wahrheit über die Dinge... Egal welches Jahr und welches Land... Du empfindest das eben als DIE Wahrheit, weil es dir so passt. Das muss aber noch lange nicht stimmen... Werden nur Menschen wie du niemals kapieren, weil ihr so verbohrt seid, in allem und jedem ne Lüge zu sehen, dass ihr gar nicht mehr klar kommt. Da gibt es dann irgendwelche merkwürdigen Blogs im Netz, die die absolute und einzige Wahrheit aufn Tisch bringen, und alles was im TV kommt grundsätzlich gelogen ist. Sorry aber diesen Wahn erlebe ich jeden Tag bei nem Arbeitskollegen, der in jedem Kondensstreifen am Himmel nen "Chemtrail" sieht und die dollsten Dinge da rein interpretiert...
 
@Niccolo Machiavelli: Warum Generation Frauentausch? Ich bin Generation kein Fernseher!
 
@Soupman2.0: dito. ;)
 
@Chris Sedlmair: Dito.
 
Keine Werbung, abrufbar nach Bedarf, auch mal 2 oder 3 Folgen wenn man unbedingt will, mobiler als TV Geräte (Notebook etc.), dafür bin ich bereit zu zahlen! Ihr "normalen" TV Sender: Strukturiert sehr schnell massiv um, sonst wird's einige Pleiten geben....
 
@Antiheld: Wie sieht es denn inzwischen mit den Inhalten aus? Sind die arg fragmentiert erhältlich, oder gibt es DEN Anbieter, der fast alles hat?
 
@elbosso: Im Vergleich zu TV Sendern und deren Mediatheken sind alle Anbieter wie Maxdome, Amazon, Netfix, etc. viiel besser in der Verfügbarkeit. Aber zu erwarten alles zu finden was man möchte, ist aus meiner Sicht bis auf weiteres unrealistisch..
 
@Antiheld: Netflix scheint im Moment der beste zu sein, aber von "vollständig" ist das weit entfernt. Als ich Irland war, hab ich mal gesehen was es dort alles zu sehen gibt ... Tonnenweise, auch alte Serien.
 
@Antiheld: Naja, stell dir mal vor, die RTL-Gruppe und/oder die Pro7/Sat1-Gruppe gerät ins straucheln, dann wäre es natürlich am besten, den "natürlichen" Weg zu beschreiten und sie sich selbst zu überlassen, aber ich sehe es "leider" schon kommen, das in einem solchen Fall wieder Steuergelder zur "Rettung" ausgegeben werden und dass alles nur wegen Misswirtschaft. Ich sehe im Moment nicht, dass der Staat diese Misswirtschaft und Untätigkeit (das Internet ist ja schließlich absolutes Neuland) wirklich "bestrafen" würde.

Ich hoffe, dass es anders sein wird, wenn dieser Fall mal eintreten sollte, aber ich vermute es nicht.
 
Und immerhin, mit Maxdome und Telekom Entertain sind zumindest 2 deutsche Anbieter mit dabei. Man muss also nicht zwangsläufig alles verschlafen oder nur halbherzig umsetzen, wie es sonst üblich ist.
 
@Lastwebpage: Netflix kannst du mittlerweile auch über Telekom Entertain zubuchen.
 
zit:"Das Fernsehen der Zukunft ist unabhängig von festen Einschaltzeiten[...]" - Ach? Kommen 'die' auch schon drauf?
 
Wenn ich richtig gerechnet habe geben also die 13 Millionen Deutsche im Monat etwa 2-3 Euro für Streaming aus. Diese riesige Summe hat nun garantiert keinen Einfluss auf die illegalen Angebote die es so gibt.
 
Die grossen TV Sender sehen einfach nicht ein, dass der Show Wahnsinn einfach vorbei ist. Sie halten weiter dran fest statt sich die Ausstrahlungsrechte von Top Serien einzukaufen.
 
@Akkon31/41:
Erstausstrahlungsrechte für TV-Serien sind teuer, da können die ÖR nicht bei allem mitbieten. Zumal es auch viele Zuschauer gibt, die bei einer Top-Serie nicht immer nur an den üblichen Ami-Dreck denken. Infantiler Schrott wie The Walking Dead ist bei RTL2 besser aufgehoben. Bei den ÖR gibts dafür Breaking Bad, Downton Abbey, Sherlok, Wallander, Kommissarin Lund, Borgen, Mord mit Aussicht, Tatort(reiniger) u.v.m. Nicht schlecht für 'ne Grundversorgung.
 
@Astro$urfer: Walking Dead ist schon recht gut. Das eigenproduzierte Zeugs ist aber meistens Schrott (Tatort und ein paar andere mal ausgenommen). Von den Dokumentationen will ich gar nicht erst reden. Da sollten sie lieber von der BBC einkaufen.
 
Das schlimme ist auch das Theater mit den "einschlaltquoten". Damit betrügen und belügen sich die Sender noch immer selber! Es sollte mal ein Quote ermittelt werden die auf das standart Programm in der jetzigen Form schei**en!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles